Artikel, die sprachlos machen 3

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

Fierrabras
Beiträge: 1311
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Artikel, die sprachlos machen 3

Beitrag von Fierrabras » 03.05.2022, 09:24

Polizeigewalt hin und Rassismus her: https://www.zeit.de/gesellschaft/2022-0 ... trolle-tod
Worüber keiner redet: wieso konnte dieser schwer psychisch kranke Mann aus der Psychiatrie abhauen? Ich kenne das Zentralinstitut für Seelische Gesundheit durch mehrjährige ärztliche Tätigkeit (allerdings vor ca 20 Jahren). Damals gab es da keine Erste Hilfe, sondern nur einen Pförtner, ohne medizinische Kenntnisse, bei dem sich die Patienten mit Behandlungsanliegen meldeten, der Pförtner hat dann den diensthabenden Arzt angerufen. Als Dienstärztin habe ich mit den Patienten immer an einem Tisch im Foyer gesessen und geredet (die Eingangstür war damals immer offen), ich hatte einen Alarmknopf an meinem Diensthandy, bei Notsituationen kamen binnen 5 Minuten Pflegekräfte zu Hilfe. Wenn sich das nicht geändert hat (und warum sollte es das haben), dann kann so ein psychisch Schwerstkranker einfach so aus dem Foyer wegrennen. Als Arzt kann man so jemanden allein nicht aufhalten, und der Pförtner hilft nicht (bzw ist im Glaskasten gut geschützt).
Offensichtlich hat sich der Dienstarzt so viel Sorgen gemacht, dass er gleich die Polizei informiert hat und sie sich auf die Suche in der Mannheimer Innenstadt gemacht haben (zumindest damals war das keine gute Gegend).
Eine andere Möglichkeit ist natürlich, dass der Patient dort stationär behandelt wurde und -einfach so- von Station abgehauen ist. Wobei sich dann wiederherum die Frage stellt, wenn er so schwer krank war, wieso durfte der dann allein in den Ausgang?

gadi
Beiträge: 10105
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Artikel, die sprachlos machen 3

Beitrag von gadi » 03.05.2022, 09:46

Gute Frage, Fierrabras.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Cimmone
Beiträge: 5592
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Artikel, die sprachlos machen 3

Beitrag von Cimmone » 04.05.2022, 09:40

ICH MANN, DU NIX: „EHRENMORDE“ IN DEUTSCHLAND

https://ansage.org/ich-mann-du-nix-ehre ... utschland/

Es ist schon wieder passiert: Ein sogenannter „Ehrenmord” – was immer es auch mit „Ehre” zu tun haben soll, eine Frau auf offener Straße brutal zu ermorden: In Pankow brachte „ein Mann“ die Mutter seiner sechs Kinder um. Er hieß nicht Günther oder Ralf, sondern stammte aus Afghanistan. Seine Frau hatte sich schon vor einer Weile von ihm getrennt, weshalb er sich „kulturbedingt“ geradezu gezwungen sah, sie dafür zum Tod zu verurteilen. Angeblich ging es um die „Familienehre”, aber tatsächlich soll so natürlich ein deutliches Signal an alle anderen Frauen gesendet werden: Wenn du nicht gehorchst, geht es dir an den Kragen.
.
(Twitter)
.
Deutschland ist also schuld, wenn Männer ihre Frauen ermorden? Das ist nicht nur eine dreiste Schuldzuweisung an uns als Gastland, sondern wieder einmal der Versuch, die eigenen Regeln gegen unsere Gesetze durchzudrücken. Wo kämen wir denn da hin, wenn Frauen sich frei bewegen dürften?!? Als Zustandsbeschreibung mag es angebracht sein, hier die Angst vor Kontrollverlust zu thematisieren. Aber in Deutschland neigt man seit einiger Zeit dazu, dies dann als unveränderliche Tatsache zu akzeptieren. Es ist genau das, was Ayaan Hirsi Ali den „Rassismus der kleinen Erwartungen” nennt: Man greift nicht ein, hebt desinteressiert die Schultern und nimmt es hin wie exotische Folklore.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

gadi
Beiträge: 10105
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Artikel, die sprachlos machen 3

Beitrag von gadi » 04.05.2022, 10:43

Cimmone hat geschrieben:
04.05.2022, 09:40
Es ist genau das, was Ayaan Hirsi Ali den „Rassismus der kleinen Erwartungen” nennt: Man greift nicht ein, hebt desinteressiert die Schultern und nimmt es hin wie exotische Folklore.
Begangen genau von denjenigen, die sonst beim kleinsten Pieks "Rassismus" schreien.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

IlTramonto
Beiträge: 189
Registriert: 30.06.2019, 21:47

Re: Artikel, die sprachlos machen 3

Beitrag von IlTramonto » 04.05.2022, 12:34

Ich habe dieser Tage die Biografie von Ayaan Hirsi Ali gelesen. Sehr empfehlenswert und spannend wie ein Krimi. Was sie erzählt über ihre Kindheit in Somalia, Saudi Arabien, Kenia, ihre Eltern, die Schule, ihre Entwicklung, wie sie zufällig in den Niederlanden gelandet ist, die Ermordung von Theo van Gogh auf offener Straße, wie sich abwendet vom Islam und als Kritikerin desselben unter Personenschutz steht…..atemlos bin ich durch das Buch gehechelt. Jedem, der sagt, Islam bedeutet Frieden (statt Unterwerfung), empfehle ich dieses Buch dringend. Allen anderen aber auch.

karima66
Beiträge: 2229
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Artikel, die sprachlos machen 3

Beitrag von karima66 » 04.05.2022, 13:19

Ich kenne es und viele andere solcher Biografien auch und frage mich immer wieder wieso niemand hier (D, Europa) auf diese Menschen hört.
Wer wenn nicht jemand mit solchem Hintergrund und da gibt es ja viele kann uns denn besser erklären die Kultur und Religion und ihre Mißstände und Probleme und warum stehen sie unter Polizeischutz, da bezahlt man lieber diesen als sich Gedanken zu machen warum sie ihn brauchen, man setzt diese Leute manchmal in Talkshows, aber nimmt nichts von dem was sie sagen mit, ernst....ich bewundere die Mühe trotz solchen bewachten Lebens weiter aufmerksam zu machen....obwohls nur die wenigsten hören und das sind dann Leute wie wir die eh wissen was läuft und sich nur noch machtlos fühlen.

Ich fuhr auf dem Weg nach Hause am Blumenmeer vorbei an der Ecke wo die afghanische Frau hier umgebracht wurde....eine weitere von vielen....stelle mir vor ich würde wie manche Zeugen das beobachten, die Bilder wird man doch nie wieder los....das ist so unglaublich....aber anstatt uns zu beschützen "beschützt" man lieber andere Völker......so genug Politik....tut mir nicht gut momentan, ganz abgrenzen kann man sich ja aber auch nicht davon...

Fierrabras
Beiträge: 1311
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Artikel, die sprachlos machen 3

Beitrag von Fierrabras » 04.05.2022, 15:46

offensichtlich sind die Patienten auch in der Türkei zu den dortigen Ärzten unverschämt..ist eine Erklärung, woher das kommt https://www.nzz.ch/international/tuerke ... ld.1682027

IlTramonto
Beiträge: 189
Registriert: 30.06.2019, 21:47

Re: Artikel, die sprachlos machen 3

Beitrag von IlTramonto » 04.05.2022, 15:49

Tja, warum „wir“ (—> wer ist das ? Ich jedenfalls nicht) nicht zuhören? Weil „wir“ so gut sind, so woke, „wir“ wollen es bunt.

Mir geht es wie dir, Karima. Ich hab einfach keinen Bock mehr. Dir wünsche ich weiterhin gute Besserung.

Cimmone
Beiträge: 5592
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Artikel, die sprachlos machen 3

Beitrag von Cimmone » 05.05.2022, 09:11

Wohnungsverband fordert Platzbeschränkung für Mieter

https://jungefreiheit.de/politik/deutsc ... nig-platz/

BERLIN. Der Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen hat eine rechtliche Begrenzung des Wohnraums vorgeschlagen. „Es geht nicht, daß wir über Knappheit klagen und gleichzeitig die Wohnfläche pro Kopf vielerorts weiter steigt“, kritisiere Verbandschefin Maren Kern am Mittwoch gegenüber der Zeit.

Vorbild für ein solches Modell sei die Schweiz. Dort gebe es bereits bei vielen Wohnbaugenossenschaften Platzbegrenzungen.

Zu viel Platz? – Ausziehen oder zahlen
„In einer Vierzimmerwohnung beispielsweise müssen dann mindestens drei Personen wohnen. Zieht ein Kind irgendwann aus, wird den Eltern eine kleinere Wohnung angeboten, oder sie müssen eine Unterbelegungsabgabe zahlen“, schilderte Kern. Sie plädiere dafür, diese Möglichkeit auch im deutschen Mietrecht zu verankern.

Mitte April hatte Bundesbauministerin Klara Geywitz (SPD) dafür plädiert, vom Konzept des Einfamilienhauses abzurücken. Dieses sei „ökonomisch und ökologisch unsinnig“, weil dort oftmals nicht mehrköpfige Familien, sondern zwei Senioren wohnten, monierte sie. (zit)
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

gadi
Beiträge: 10105
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Artikel, die sprachlos machen 3

Beitrag von gadi » 05.05.2022, 09:48

Ich hab sofort an die Szene aus Dr. Schiwago gedacht, als der Held zurück in die Stadtwohnung kommt...
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

IlTramonto
Beiträge: 189
Registriert: 30.06.2019, 21:47

Re: Artikel, die sprachlos machen 3

Beitrag von IlTramonto » 05.05.2022, 12:11

Pfffft, mein Mann und ich wohnen fröhlich und stillvergnügt in einer Doppelhaushälfte mit Hund und viel Platz und ziehen hier mit den Füßen zuerst aus. Ist zum Glück Eigentum, aber wer kennt schon die Pläne der Grünen. Nicht, dass wir kurz vor unserem Ableben enteignet werden oder eine nette Flüchtlingsfamilie zwangseinquartiert wird.

Man muss sich mal angucken, wie das Grüne Pack wohnt. Hofreiter wohnt noch bei Mama im freistehenden Einfamilienhaus, Bärbock hat in Potsdam eine schicke Villa, Habeck wohnt auch nicht im propagierten Plattenbau und schickt seine Blagen auf ein dänisches Internat, eine deutsche Schule ist ihm anscheinend zu bunt.

Was sagt uns das mal wieder ? Wasser predigen und Wein saufen. Meine Fr…., wer zum Teufel wählt sowas ?

Man muss sich das mal vorstellen: eine 14%-Partei treibt den Rest der Ampel vor sich her und hat das Zepter übernommen 🤦🏼
Merz, übernehmen Sie ! (Ob es dann besser wird ? Keine Ahnung. Zumindest nicht noch schlimmer)

Fierrabras
Beiträge: 1311
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Artikel, die sprachlos machen 3

Beitrag von Fierrabras » 09.05.2022, 22:49

ich dachte, schwarze Menschen können per definitionem nicht rassistisch sein?! https://www.spiegel.de/ausland/suedafri ... a14ae7cc7e

Fierrabras
Beiträge: 1311
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Artikel, die sprachlos machen 3

Beitrag von Fierrabras » 12.05.2022, 13:17

verstehe ich jetzt auch nicht:
https://www.tagesspiegel.de/gesellschaf ... 31380.html
"Nach dpa-Informationen gibt es Hinweise auf rechte Tendenzen bei dem Jugendlichen. Es wurde demnach ein Manifest gefunden, in dem er sich über mehrere Menschen auslässt, die er nach eigenen Angaben hasst."

hmmh, ich habe als Jugendlich auch mehrere Menschen gehasst und mich in meinem Tagebuch (ein Manifest habe ich damals nicht verfasst) darüber ausgelassen. Sind das dann schon "rechte" Tendenzen?
rückblickend würde ich das bei mir eher als jugendlicher Gefühlsüberschwang deuten, aber ok, Speere und andere Waffen hatte ich natürlich nicht,

Fierrabras
Beiträge: 1311
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Artikel, die sprachlos machen 3

Beitrag von Fierrabras » 12.05.2022, 13:26

habe jetzt dem Tagesspiegel geschrieben und um Erläuterung gebeten, dabei auch auf das "Kommunistische Manifest" verwiesen und angemerkt, dass allein das Verfassen eines Manifests über Leute, die man hasst, nicht automatisch bedeuten muss, dass die politische Gesinnung rechts ist.

wie immer, sollte ich eine Antwort erhalten, werde ich sie Euch nicht vorenthalten.

Fierrabras
Beiträge: 1311
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Artikel, die sprachlos machen 3

Beitrag von Fierrabras » 12.05.2022, 16:02

na gut, jetzt in dem Update steht folgender Satz:

"In der Wohnung des Tatverdächtigen entdeckten die Ermittler demnach auch „eindeutig ausländerfeindliches und rechtsextremes Material“. Darunter seien zahlreiche rechtsextreme, antisemitische und antimuslimische Schriftstücke sowie Zeichnungen von SS-Runen gewesen."

ok, das lasse ich gelten.

Fierrabras
Beiträge: 1311
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Artikel, die sprachlos machen 3

Beitrag von Fierrabras » 13.05.2022, 23:24

neine, das ist kein verspäteter Aprilscherz: https://www.tagesspiegel.de/gesellschaf ... 38980.html

Cimmone
Beiträge: 5592
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Artikel, die sprachlos machen 3

Beitrag von Cimmone » 15.05.2022, 09:45

Die Bundesregierung sucht Antworten auf kriminelle Clans

https://www.tichyseinblick.de/meinungen ... -clans/amp

Bundesinnenministerin Nancy Faeser hat nach der Massenschießerei in Duisburg und dem medialen Aufschrei offenbar das Thema Clan-Kriminalität entdeckt. So will sie kriminelle Parallelwelten zerschlagen, notfalls auch mit Abschiebungen. Dafür sollte sie allerdings deutlich mehr tun. Inzwischen legt die Ampel ein neues Sicherheitsgewerbegesetz vor.
Deutschland ist ein Übernahmekandidat. Nicht mehr, aber auch nicht weniger macht das neue, vom Innenministerium geplante Sicherheitsgewerbegesetz deutlich. Clan-Strukturen und ihre Auswüchse haben einen wesentlichen Teil des öffentlichen Lebens durchdrungen und treiben dort ihr Unwesen. Die Sicherheit, Funktionstüchtigkeit und das Prestige des Staates und seiner Einrichtungen sind in Gefahr. Das ist die über den Tag hinausreichende Botschaft des neuen Plans zu einem „Sicherheitsgewerbegesetz“, der vergangene Woche öffentlich wurde. Und auch wenn das Vorhaben schon im Koalitionsvertrag der Ampelparteien vom Herbst abgesprochen war, passt es in diesen Tagen wie die Faust aufs Auge.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Cimmone
Beiträge: 5592
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Artikel, die sprachlos machen 3

Beitrag von Cimmone » 15.05.2022, 09:56

„Ich habe keine Lust auf Frankfurter Zustände“

https://jungefreiheit.de/kultur/gesells ... -tellkamp/

BERLIN. Der Schriftsteller Uwe Tellkamp hat eine Veränderung der demographischen Entwicklung in Deutschland aufgrund von Migration moniert. Wenn es sich bei der Bundesrepublik um die Deutsche Bahn handeln würde, sei „Personalwechsel“ das treffende Wort dafür, was hierzulande geschehe, sagte er der Süddeutschen Zeitung.

Da er aus Dresden komme, werde ihm immer vorgeworfen, er könne über zu dem Thema gar kein Urteil fällen, da es dort keine „Fremden“ gebe. Er reise aber viel herum und kenne die Zustände in anderen Städten. „Ich will nicht wie Frankfurt werden, ich habe keine Lust auf Frankfurter Zustände“, betonte er.

Er sei kein Ausländerhasser oder Fremdenfeind, aber zu dieser Auffassung stehe er in „in aller Härte“. „Ich hätte gerne unter Beachtung und Achtung anderer Kulturen meine erhalten.“ Er müsse sich aber dafür rechtfertigen, Deutscher zu sein.

Grüne zwängen Gesellschaft ihre Weltsicht auf
Er beobachte zudem, wie die Grünen vermeintlich versuchten, der Gesellschaft ihre Weltsicht aufzuzwingen. „Und das können sie, weil viele Medien mit ihnen gemeinsames Spiel machen“, kritisierte Tellkamp.

Oftmals heiße es von Parteien mit Blick auf die AfD „Wir Demokraten koalieren nicht mir Antidemokraten.“ Er frage sich, wer festlege, wer dazu zähle und wer nicht. Das „Eindreschen“ auf die AfD löse bei ihm den Reflex aus, die Partei in Schutz zu nehmen, auch wenn er viele ihrer Ansichten nicht teile.

Jetzt Tellkamps neues Buch „Der Schlaf in den Uhren“ beim JF-Buchdienst bestellen!

FDP denke wie die AfD, stehe aber nicht dazu
In Wahrheit denke die FDP genauso über Identitätspolitik wie die AfD, sie fürchte sie sich aber vor dem, was ihr blühe, wenn sie dazu stehe. „Die FDP hat so getan, als gäbe es mit ihr eine Grundsatzopposition gegen die Merkel-Welt, und das sei sie selbst, und die AfD sei was ganz Extremes, ganz anderes. Das stimmt so nicht“, bemängelte er.

Auch Pegida-Anhänger würden immer wieder verunglimpft. Er beobachte bei Demonstrationen „die gesellschaftliche Mitte“ und keine Idioten. „Aber die Darstellung dieser Leute als extremer Rand, als Nazis oder sonst was, das ist das, was die Leute aufbringt“, gab Tellkamp zu Bedenken. (zit)
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Anaba
Beiträge: 20035
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Artikel, die sprachlos machen 3

Beitrag von Anaba » 15.05.2022, 11:54

ch hätte gerne unter Beachtung und Achtung anderer Kulturen meine erhalten.“ Er müsse sich aber dafür rechtfertigen, Deutscher zu sein.


Damit hat er völlig recht. Ich glaube, so denken viele.
Schlimm nur, dass man mit dieser Meinung in die rechte Ecke gestellt wird.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

“Am Ende wird die Wahrheit siegen, über Ängste und gut getarnte Lügen.
Am Ende wird sich alles fügen und was jetzt am Boden liegt, wird schließlich lächelnd fliegen...“

Hans Kupka, hingerichtet 1942

gadi
Beiträge: 10105
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Artikel, die sprachlos machen 3

Beitrag von gadi » 15.05.2022, 15:27

Anaba hat geschrieben:
15.05.2022, 11:54
ch hätte gerne unter Beachtung und Achtung anderer Kulturen meine erhalten.“ Er müsse sich aber dafür rechtfertigen, Deutscher zu sein.

Damit hat er völlig recht. Ich glaube, so denken viele.
Schlimm nur, dass man mit dieser Meinung in die rechte Ecke gestellt wird.
Wie lange wird es noch so sein, dass Deutschland wohl das einzige Land ist in wechem seine Bürger nicht völlig normal damit umgehen dürfen, nunmal deutsche Staatsbürger zu sein, in einem Land mit einer einzigartigen Kultur, Sprache, Natur, Kunst, usw., mit seinen Stärken und Schwächen, wie andere Länder eben auch?
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Antworten