Ägypter vergewaltigten Journalistin während sie feierten...

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

cooncreole
Beiträge: 333
Registriert: 29.03.2008, 21:22

Re: Ägypter vergewaltigten Journalistin während sie feierten...

Beitrag von cooncreole » 16.12.2011, 00:08

@Herzkasper,

warum würdest du dich selbst töten, wenn dir das selbe wie Frau Logan passieren würde?

Was sind Judensprüche?

cooncreole
Scheidung – das Gute vom Bösen trennen <--hab ich von romance...danke :-)

Amely
Beiträge: 5860
Registriert: 12.03.2008, 16:27
Wohnort: Deutschland

Re: Ägypter vergewaltigten Journalistin während sie feierten...

Beitrag von Amely » 16.12.2011, 00:09

kein Problem.

Ich denke den Link hier einzustellen ist legitim und nicht zu kritisieren.
Zu kritisieren ist der Inhalt, darum geht es.
Liebe Grüße Amely

Amely
Beiträge: 5860
Registriert: 12.03.2008, 16:27
Wohnort: Deutschland

Re: Ägypter vergewaltigten Journalistin während sie feierten...

Beitrag von Amely » 16.12.2011, 00:12

cooncreole hat geschrieben:@Herzkasper,

warum würdest du dich selbst töten, wenn dir das selbe wie Frau Logan passieren würde?

Was sind Judensprüche?

cooncreole
Ich bin zwar nicht Herzkasper, aber ich glaube zu verstehen was sie ausdrücken will.
Und dieses ... ich würde mich umbringen ... ist emotionales Entsetzen und sicher nicht wörtlich zu nehmen.
Mit Judensprüchen sind wohl die Hetztiraden gegen Juden gemeint.
Liebe Grüße Amely

cooncreole
Beiträge: 333
Registriert: 29.03.2008, 21:22

Re: Ägypter vergewaltigten Journalistin während sie feierten...

Beitrag von cooncreole » 16.12.2011, 00:32

@Amely,
habe einen grossen Text geschrieben, aber verworfen...

ganz kurz: trotz mehrfacher Vergewaltigung habe ich mich noch nicht selbst getötet
Scheidung – das Gute vom Bösen trennen <--hab ich von romance...danke :-)

Herzkasper

Re: Ägypter vergewaltigten Journalistin während sie feierten...

Beitrag von Herzkasper » 16.12.2011, 04:21

Liebe con,
ich wollte dich nicht verletzen.
Amely hat auf den Punkt gebracht, was ich sagen wollte.
Meine Mutter wurde vor den Augen von uns KIndern auch ständig von meinem Vater vergewaltigt. Leider geschah dies in einer Zeit als es noch keine Vergewaltigung laut Gesetz gab, wenn es in der Ehe geschah ( :evil: ). Bei der Trennung, die meine Großmutter immer verhindern wollte, weil ja die Nachbarn schlechtes reden könnten, wurde er zum Stalker. Er saß immer wieder betrunken bei uns im Haus und wir hatten eine schreckliche angst.
Daran denke ich heute noch oft zurück und es hat mich unglaublich geprägt.
Gestern habe ich meiner Mutter von Lara Logan und ihrem einschneidenden Ägyptenaufenthalt erzählt. Sie war schockiert und hat nur gesagt, dass es ein unbeschreiblich schreckliches Gefühl sein muss, wenn so viele Männer in einen Eindringen, wenn man es nicht will und die Selbstbestimmung auf den Körper bei ihr wie weggefegt gewesen sein muss. Dazu noch die aufgehetze ''Siegesstimmung'' und der offensichtliche hass, der ihr entgegengebracht wurde. Sie wurde von sich Männern wie ein Stück Fleisch behandelt, nicht ''nur'' von einem.
Für mich ist es auch äußerst verwerflich, dass diese Widerlinge Bilder und Fillme gemacht haben. Die können sie sich jetzt immer wieder anschauen, von Handy zu Handy wandern lassen und ihre blutige Trophäe immer bei sich tragen, stolz darauf sein. Pfui Teufel. Wer aktiv im Internet sucht trotz Verbannung dieses Materials bestimmt fündig werden... und so mancher macht sich bestimmt darüber lustig.
Fazit: natürlich sollte sich NIEMAND das Leben nehmen, der soetwas erlebt hat. Jeder kann so einen Machtmissbrauch verarbeiten!

Elisa
Beiträge: 3067
Registriert: 29.03.2008, 11:59

Re: Ägypter vergewaltigten Journalistin während sie feierten...

Beitrag von Elisa » 16.12.2011, 08:26

Herzkasper, ich glaube, es hilft dabei, sich klar zu werden, wer einem das angetan hat. So eine Handlung zeugt von einem nicht vorhandenen Charakter, von einer totalen Primitivität.
Also ich habe in meinem Leben gelernt, solche Menschen können mir nichts antun, egal was sie tun.
LG Elisa

luna2000
Beiträge: 1237
Registriert: 08.11.2008, 01:26

Re: Ägypter vergewaltigten Journalistin während sie feierten...

Beitrag von luna2000 » 17.12.2011, 21:52

Herzkasper hat geschrieben:Liebe con,
ich wollte dich nicht verletzen.
Amely hat auf den Punkt gebracht, was ich sagen wollte.
Meine Mutter wurde vor den Augen von uns KIndern auch ständig von meinem Vater vergewaltigt. Leider geschah dies in einer Zeit als es noch keine Vergewaltigung laut Gesetz gab, wenn es in der Ehe geschah ( :evil: ). Bei der Trennung, die meine Großmutter immer verhindern wollte, weil ja die Nachbarn schlechtes reden könnten, wurde er zum Stalker. Er saß immer wieder betrunken bei uns im Haus und wir hatten eine schreckliche angst.
Daran denke ich heute noch oft zurück und es hat mich unglaublich geprägt.
Gestern habe ich meiner Mutter von Lara Logan und ihrem einschneidenden Ägyptenaufenthalt erzählt. Sie war schockiert und hat nur gesagt, dass es ein unbeschreiblich schreckliches Gefühl sein muss, wenn so viele Männer in einen Eindringen, wenn man es nicht will und die Selbstbestimmung auf den Körper bei ihr wie weggefegt gewesen sein muss. Dazu noch die aufgehetze ''Siegesstimmung'' und der offensichtliche hass, der ihr entgegengebracht wurde. Sie wurde von sich Männern wie ein Stück Fleisch behandelt, nicht ''nur'' von einem.
Für mich ist es auch äußerst verwerflich, dass diese Widerlinge Bilder und Fillme gemacht haben. Die können sie sich jetzt immer wieder anschauen, von Handy zu Handy wandern lassen und ihre blutige Trophäe immer bei sich tragen, stolz darauf sein. Pfui Teufel. Wer aktiv im Internet sucht trotz Verbannung dieses Materials bestimmt fündig werden... und so mancher macht sich bestimmt darüber lustig.
Fazit: natürlich sollte sich NIEMAND das Leben nehmen, der soetwas erlebt hat. Jeder kann so einen Machtmissbrauch verarbeiten!
Vielen Dank für Deine Beschreibung dieses gesellschafftlichen Problems.
Für mich war z.B. die deutsche Gesetzgebung während meiner Jugend - daß Vergewaltigung in der Ehe erlaubt ist und ich meinen Namen nich behalten darf - ein Grund für mich, niemals zu heiraten.
Umso mehr schockiert es mich, daß gerade "linke und grüne" Frauen für gesellschaftliche Veränderungen plädieren, die uns Frauen in unserem Rechts-Status Jahrzehnte zurückwerfen.

cooncreole
Beiträge: 333
Registriert: 29.03.2008, 21:22

Re: Ägypter vergewaltigten Journalistin während sie feierten...

Beitrag von cooncreole » 17.12.2011, 22:09

Liebe Herzkasper,

ich war zu aufgebracht und konnte nicht zwischen den Zeilen lesen :-)

Liebe Grüsse
cooncreole (nicht con)
Scheidung – das Gute vom Bösen trennen <--hab ich von romance...danke :-)

Antworten