Erster Toter in Hurghada

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Evelyne
Forum Administration
Beiträge: 2496
Registriert: 12.03.2008, 06:02
Kontaktdaten:

Erster Toter in Hurghada

Beitrag von Evelyne » 16.08.2013, 09:01

Die Aufstände schwappen auf die Touristen-Orte über. Das Auswärtige Amt warnt vor Reisen nach Ägypten
http://www.augsburger-allgemeine.de/pan ... 43586.html

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laend ... _node.html
Lieben Gruß
Evelyne Kern
presse@1001Geschichte.de
http://www.evelyne-kern.de

Domaininhaberin - Öffentlichkeitsarbeit - Presse
_____________________________
Niemand ist selbst schuld, wenn er Opfer eines Betruges wird. Bezness ist Betrug.

Efendi II
Beiträge: 6013
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Erster Toter in Hurghada

Beitrag von Efendi II » 16.08.2013, 09:56

Die Amerikaner haben ihre Landsleute aufgefordert, Ägypten umgehend zu verlassen.

Nur die Deutschen fahren, so wie man gestern im TV sehen konnte, weiterhin ungebremst dorthin. Wenn es dann dort zu Schwierigkeiten kommt schreit man laut nach dem Staat, der dann helfen muss/soll.

Man sollte sich von von jeden, der in solche problematischen Länder und Gegenden reist, eine Erklärung unterzeichnen lassen, dass er von den Gefahren Kenntnis hat und keinerlei Hilfe von deutscher Seite erwarten kann, wenn er trotz dieser Warnung dorthin reist.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Anaba
Administration
Beiträge: 19786
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Erster Toter in Hurghada

Beitrag von Anaba » 16.08.2013, 10:24

http://www.blick.ch/news/schweiz/usa-ru ... 07990.html

Auch die skandinavischen Reiseunternehmen holen ihre Urlauber zurück.
Es soll inzwischen über 600 Tote geben.
Heute haben die Islamisten überall zu Demos aufgerufen.
Die Kirchen brennen und Kopten verstecken sich.
Es droht ein Bürgerkrieg.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Ammit
Beiträge: 597
Registriert: 04.03.2013, 10:19

Re: Erster Toter in Hurghada

Beitrag von Ammit » 16.08.2013, 10:37

Efendi II hat geschrieben:Die Amerikaner haben ihre Landsleute aufgefordert, Ägypten umgehend zu verlassen.

Nur die Deutschen fahren, so wie man gestern im TV sehen konnte, weiterhin ungebremst dorthin. Wenn es dann dort zu Schwierigkeiten kommt schreit man laut nach dem Staat, der dann helfen muss/soll.

Man sollte sich von von jeden, der in solche problematischen Länder und Gegenden reist, eine Erklärung unterzeichnen lassen, dass er von den Gefahren Kenntnis hat und keinerlei Hilfe von deutscher Seite erwarten kann, wenn er trotz dieser Warnung dorthin reist.
Dann lies mal dazu in den entsprechenden Ägypten Foren. Da fordern die dort lebenden Europäer doch immer noch auf, dass man ohne Probleme reisen kann und Hurghada doch so schön und sicher ist. Da sollte man vielleicht, weil die Ausgangssperre gilt, und man dann vom Flughafen nicht mehr ins Hotel kommt, sondern die erste Nacht wo anders verbringen muss...

Alles andere nennen sie dann unnötige Panikmache.
„Am meisten fühlt man sich von Wahrheiten getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte.“
Friedl Beutelrock

Jakobs_Weg
Beiträge: 2218
Registriert: 29.03.2008, 08:34

Re: Erster Toter in Hurghada

Beitrag von Jakobs_Weg » 16.08.2013, 11:00

Ammit hat geschrieben:Dann lies mal dazu in den entsprechenden Ägypten Foren. Da fordern die dort lebenden Europäer doch immer noch auf, dass man ohne Probleme reisen kann und Hurghada doch so schön und sicher ist. Da sollte man vielleicht, weil die Ausgangssperre gilt, und man dann vom Flughafen nicht mehr ins Hotel kommt, sondern die erste Nacht wo anders verbringen muss...

Alles andere nennen sie dann unnötige Panikmache.
Eventuell sind sie selbst von Touristen finanziell abhängig (Vermietungen, Shops, etc.)?
Ansonsten könnte es ihnen ja egal sein, ob mehr oder weniger Touris auftauchen.

Aber wenn es in EG total kippt, möchte ich sowieso nicht in deren Haut stecken...
LG, Jakobs_Weg

Nein, nicht alle Orientalen sind Beznesser!

Efendi II
Beiträge: 6013
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Erster Toter in Hurghada

Beitrag von Efendi II » 16.08.2013, 11:03

Ammit hat geschrieben:
Dann lies mal dazu in den entsprechenden Ägypten Foren. Da fordern die dort lebenden Europäer doch immer noch auf, dass man ohne Probleme reisen kann und Hurghada doch so schön und sicher ist.
Warum sollte ich in diesen Foren lesen ?
Ich reise nicht in diese Länder und halte diejenigen, die dort hinfahren ohnehin für ......, na ja, aber das muß jeder für sich selbst entscheiden und (hoffentlich) auch die Konsequenzen dafür in Kauf nehmen.

Für mich ist das, was dort geschieht, nicht relevant, weil ich nicht in diese Länder fahre.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Karlotta
Beiträge: 962
Registriert: 14.02.2011, 08:01

Re: Erster Toter in Hurghada

Beitrag von Karlotta » 16.08.2013, 12:45

Eben in den Nachrichten: Das AA warnt vor Reisen nach Ägypten. Karlotta
Wer will, sucht Wege. Wer nicht will, sucht Gründe
Optimismus ist nichts anderes als ein Mangel an Information. Heiner Müller

morena
Beiträge: 4027
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: Erster Toter in Hurghada

Beitrag von morena » 16.08.2013, 14:09

13.47 Uhr: TUI sagt alle Ägyptenreisen ab
Der Reiseveranstalter TUI sagt alle Reisen nach Ägypten ab. Laut einer Konzernsprecherin gilt dies für alle Reisen bis einschließlich 15. September. Das Unternehmen reagiert damit auf einen sogenannten Reisehinweis des Auswärtigen Amtes, in dem das Ministerium von Reisen in alle Teile Ägyptens abrät.
http://www.welt.de/politik/ausland/arti ... en-ab.html

Manche Veranstalter haben Ägypten bereits aus dem Angebot ab Oktober ganz gestrichen.
Wenn Kirchen zerstört bzw. abgefackelt werden (in großem Stil innerhalb der letzten 2 Tage), Kopten sich verstecken müssen und an Kirchen Zettel hängen mit der Aufschrift "Ägypten ist islamisch", dann hat dort kein westlicher Tourist mehr etwas zu suchen.
Für die Bezzis brechen harte Zeiten an.
Und den Foristinnen hier, die noch vor einem Jahr prophezeit haben, in Ägypten würde alles gut, kann man nur gratulieren. Alles ist gut!

@Haram, ein Glück, dass ihr rechtzeitig zurückgekommen seid.

morena
Beiträge: 4027
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: Erster Toter in Hurghada

Beitrag von morena » 16.08.2013, 15:09

Electrolux und GM stoppen die Produktion.
Metro schließt die Märkte und Shell seine Büros.
http://www.manager-magazin.de/politik/a ... 16769.html

morena
Beiträge: 4027
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: Erster Toter in Hurghada

Beitrag von morena » 16.08.2013, 17:50

16.30 Uhr: Katholisches Hilfswerks angegriffen

Das katholische Misereor-Hilfswerk berichtet, dass bei den Ausschreitungen auch Partner des Hilfswerks angegriffen worden seien. Eine Gruppe bewaffneter Männer habe am Mittwoch und Donnerstag den Campus der Hilfsorganisation Jesuit and Brothers Development Association (JBA) in der Stadt al-Minja angegriffen und weitestgehend zerstört.

Die Angreifer bedrohten den Angaben zufolge die Angestellten der Organisation, plünderten die Büros und setzten das Gebäude dann in Brand.

Die Bibliothek und der Kindergarten seien völlig zerstört, heißt es. Die Angreifer hätten auch die Autos und Busse der Hilfsorganisation in Brand gesetzt, die sich seit vielen Jahren in Ägypten für die Verbesserung des Bildungssystems besonders in armen städtischen Randgebieten einsetze.
Ohne Worte.

morena
Beiträge: 4027
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: Erster Toter in Hurghada

Beitrag von morena » 19.08.2013, 19:06

Wenn man sich daran erinnert, wie sich die Ägypter vor erst 6 Wochen zu Millionen haben manipulieren lassen und das Militär als regelrechten Heilsbringer gefeiert haben .....

http://www.spiegel.de/politik/ausland/a ... 17388.html

Lange kann es nicht mehr dauern, bis die Hunger-Anarchie ausbricht. Bei allen ausländischen Firmen läuft nichts mehr. Tourismus am Boden. Land pleite. Es herrschen Willkür, Gewalt, Rechtlosigkeit und weit und breit ist niemand in Sicht, der das aufhalten könnte. Schlimm.

Moppel
Beiträge: 2524
Registriert: 12.06.2009, 13:12

Re: Erster Toter in Hurghada

Beitrag von Moppel » 19.08.2013, 20:58

In Ägypten tobt ein Machtkampf bei dem entschieden wird wie es in Zukunft weitergeht.
Es stehen zur Auswahl.
a) Ein einigermaßen freies Land ala Mubarak
oder
b) Islamische Diktatur
Letzteres wäre der GAU, denn die kurze Regierung Mursi gab schon einen kleinen Vorgeschmack darauf was das bedeutet.
Das jetzt Blut fliest mag man zwar bedauern (nein, ich freue mich nicht darüber), ein kleiner Blick in die jüngere Geschichte Algeriens zeigt warum das so ist.
Gruß
Moppel

Haram
Beiträge: 2160
Registriert: 31.10.2008, 04:31

Re: Erster Toter in Hurghada

Beitrag von Haram » 19.08.2013, 21:03

Hallo morena
Es herrschen Willkür, Gewalt, Rechtlosigkeit und weit und breit ist niemand in Sicht, der das aufhalten könnte. Schlimm.
Doch, nur das Militär.

Ein Kopte sagte nach der Revolution zu mir, die Bevölkerung wird sich noch den Mubarak zurück wünschen.

Gruss
haram
Die grösste aller Kampfkünste ist Jura

Antworten