Beznesser aus Gambia in Wien gefasst!

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Evelyne
Forum Administration
Beiträge: 2479
Registriert: 12.03.2008, 06:02
Kontaktdaten:

Beznesser aus Gambia in Wien gefasst!

Beitrag von Evelyne » 14.10.2014, 15:31

http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/ ... /161292016
Sollten auch Frauen aus unserem Forum von diesem Mann betrogen worden sein, bitte der Polizei in Wien melden.
Lieben Gruß
Evelyne Kern
presse@1001Geschichte.de
http://www.evelyne-kern.de

Domaininhaberin - Öffentlichkeitsarbeit - Presse
_____________________________
Niemand ist selbst schuld, wenn er Opfer eines Betruges wird. Bezness ist Betrug.

Moppel
Beiträge: 2524
Registriert: 12.06.2009, 13:12

Re: Beznesser aus Gambia in Wien gefasst!

Beitrag von Moppel » 14.10.2014, 16:53

Klingt erst mal Gut, es bleibt aber abzuwarten ob es gelingt den Bengel auch juristisch zu belangen.
Ich für meinen Teil habe da so meine Zweifel, lasse mich aber gern eines besseren belehren.
Gruß

Corinna
Beiträge: 261
Registriert: 12.01.2014, 07:07

Re: Beznesser aus Gambia in Wien gefasst!

Beitrag von Corinna » 14.10.2014, 17:01

Hallo Evelyne und Forum,

danke für den interessanten Zeitungsartikel. Den können wir nicht nur lesen, wir können ihn auch kommentieren. Ich habe das bereits getan, weil das Wort „deppert“ mich sofort in die Tasten greifen ließ. Nicht mein bester Beitrag, jedoch besser als nichts. Nächstes Mal will ich mich dann verbessern.

Schönen Abend
Corinna

rubensengel
Beiträge: 46
Registriert: 09.05.2008, 11:04

Die Wiener Polizei hat einen mutmaßlichen Heiratsschwindler

Beitrag von rubensengel » 14.10.2014, 17:23

Die Wiener Polizei hat einen mutmaßlichen Heiratsschwindler festgenommen. Der 28 Jahre alte Gambier soll mit mindestens 15 in Österreich lebenden Frauen eine Beziehung eingegangen sein, drei Frauen heiratete er.

Mutmaßlicher Heiratsschwindler verhaftet
Der 28 Jahre alte Gambier soll mit zumindest 13 in Österreich lebenden Frauen eine Beziehung eingegangen sein, drei Frauen heiratete er. Bild: APA/POLIZEI


Aus den Scheinbeziehungen gingen vier Kinder hervor, zwei Frauen sind schwanger. Der Mann lockte ihnen Geld und Wertgegenstände heraus, der Schaden beläuft sich auf mindestens 38.000 Euro.

Die Polizei veröffentlichte am Dienstag Bilder des 28-Jährigen. Ermittler des Kriminalreferats Fünfhaus forschten ursprünglich 13 Opfern aus, nach den Fotos informierten zwei weitere Frauen die Exekutive darüber, dass sie auf den Heiratsschwindler reingefallen waren. Somit stieg die Zahl der Betrogenen bereits auf 15 - allesamt Frauen mit Wohnsitz in Wien. "Wir gehen davon aus, dass es noch weitere Opfer gibt", sagte Polizeisprecher Patrick Maierhofer.

Auf die Schliche kam die Polizei dem 28-Jährigen durch Hinweise zweier Opfer. Die zwei Frauen hatten sich über Facebook - über das Profil des Gambiers - kennengelernt und erkannt, mit demselben Mann eine Beziehung zu führen. Der Mann benutzte mehrere Identitäten. So stellte er sich den Frauen als "Tijan Sonko", "Tijan Bojang" oder "Junior Crang" vor. Quelle : Nachrichten.at wo s auch ein Bild gibt

macleod
Beiträge: 166
Registriert: 21.06.2014, 06:36

Re: Beznesser aus Gambia in Wien gefasst!

Beitrag von macleod » 14.10.2014, 18:51

rubensengel hat geschrieben:Aus den Scheinbeziehungen gingen vier Kinder hervor, zwei Frauen sind schwanger. Der Mann lockte ihnen Geld und Wertgegenstände heraus, der Schaden beläuft sich auf mindestens 38.000 Euro.
Nun, ich denke bei sechs Kindern :!: wird es sich aufgrund der fehlenden Kindesunterhaltszahlungen auf mindestens 18 Jahre sowie Kosten für fraglos kommende Verhandlungen um ein zigfaches von 38.000 Euro handeln. Das trägt dann wie üblich der Steuerzahler.
LG, macleod


Der Geldbeutel des Kranken verlängert seine Heilung (schottisches Sprichwort)

Moppel
Beiträge: 2524
Registriert: 12.06.2009, 13:12

Re: Beznesser aus Gambia in Wien gefasst!

Beitrag von Moppel » 15.10.2014, 18:02

Die Frauen werden sehr wahrscheinlich leer ausgehen und für den Unterhalt der Kinder wird wohl auch die Sozialkasse sorgen müssen.
Sarkastische Anmerkung.
Als Staatsanwalt würde ich mir die Damen etwas näher anschauen die eine Scheinehe mit ihm eingegangen sind, denn nicht selten fließt da Geld von Mann zu Frau.
Gruß

Rubinrot
Beiträge: 952
Registriert: 18.04.2008, 23:26
Wohnort: Troisdorf NRW

Re: Beznesser aus Gambia in Wien gefasst!

Beitrag von Rubinrot » 15.10.2014, 18:15

Moppel hat geschrieben: Als Staatsanwalt würde ich mir die Damen etwas näher anschauen die eine Scheinehe mit ihm eingegangen sind, denn nicht selten fließt da Geld von Mann zu Frau.
Gruß
Einen Gambier, (Rastafrei) der Frauen für eine Leistung (hier Schein-Ehe) bezahlt habe ich noch nicht kennengelernt.
Wenn Geld da ist dann von Frauen abgezockt. Die wenigsten haben überhaupt "Cash en de Täsch" Ganja schon eher.

Da haben die Frauen sicher eher selber gesponsert - von Geld der vorherigen - unbewußt - weitergeleitet an die nächste Scheinfrau.

Gruß
Sage nicht immer was Du weißt, aber wisse immer was du sagst!

kleeblatt
Beiträge: 652
Registriert: 25.08.2009, 15:39
Wohnort: bayern

Re: Beznesser aus Gambia in Wien gefasst!

Beitrag von kleeblatt » 15.10.2014, 18:19

naja moppel .............. warum soll er denn gleich 3 scheinehen schließen? eine reicht doch, um im gelobten land zu bleiben.
liebe grüße, kleeblatt

Moppel
Beiträge: 2524
Registriert: 12.06.2009, 13:12

Re: Beznesser aus Gambia in Wien gefasst!

Beitrag von Moppel » 16.10.2014, 09:10

Das sich der Bengel fröhlich durch die Landschaft schmarotzt hat ist wohl offensichtlich und die Frage ob durch Kind oder Heirat der Aufenthalt gesichert wurde geht aus dem Artikel erst mal nicht hervor.
Was aber ziemlich sicher ist.
Die Damen werden auf ihrem finanziellem Schaden sitzenbleiben und er wird nach einer eventuellen Verurteilung zu irgendwas weiter machen wie bisher.
Gruß

Zwoelfe
Beiträge: 476
Registriert: 25.02.2013, 10:56
Wohnort: Norddeutsche Tundra

Re: Beznesser aus Gambia in Wien gefasst!

Beitrag von Zwoelfe » 21.10.2014, 13:41

Er hat es bis in die "Welt" geschafft ! Hier sind sind die Kommentare interessant :

http://www.welt.de/vermischtes/article1 ... ehrte.html

Zwoelfe

Der hier ist "my favorite" :

was diese Typen in erster Linie ausnützen, ist das offensichtliche Bedürfnis vieler Frauen, den Hilfebedürftigen zur Seite zu stehen. Hat das was mit Mutterinstinkt zu tun? Wenn die dann noch was von Liebe erzählen, ist der Drops gelutscht. In der Türkei, in Ägypten, Tunesien, in der DomRep und in Kenia fallen nicht unerheblich wenige Frauen auf solche Schmarotzer herein. Ich habe in der Touristik gearbeitet und habe das teilweise live erlebt. Es ist regelrecht das Ziel, mehrere Frauen zu "halten", die unglaublich schnell jede Vorsicht vergessen und dem sich so selbstlos für die im "Dritte-Welt-Elend" dahinsiechenden Eltern oder Geschwister aufopfernden archetypischen Exoten Körper, Seele und Konto öffnen. Ich frage mich, warum diese Geschichten nicht auf breiterer Ebene von den Medien diskutiert werden.
Love all , trust a few and do wrong to none ...

... ich hab`mal gehört , der ist von Shakespeare - oder isses der Glückskeksspruch vom Chinamann nebenan ?

sita
Beiträge: 1650
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Beznesser aus Gambia in Wien gefasst!

Beitrag von sita » 21.10.2014, 14:47

Ich frage mich, warum diese Geschichten nicht auf breiterer Ebene von den Medien diskutiert werden.
Politisch nicht gewollt!
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

hulla
Beiträge: 1605
Registriert: 01.05.2008, 14:15

Re: Beznesser aus Gambia in Wien gefasst!

Beitrag von hulla » 21.10.2014, 17:26

sita hat geschrieben:
Ich frage mich, warum diese Geschichten nicht auf breiterer Ebene von den Medien diskutiert werden.
Politisch nicht gewollt!
kurz, trocken und absolut treffend auf den punkt gebracht. :lol:

grüßle hulla

Antworten