Flüchtlinge..... und Migranten

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

Efendi II
Beiträge: 6249
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Efendi II » 09.08.2016, 19:41

Strauss hat geschrieben:Niemand versteht die (Flüchtlingshelfer mit Chinesischkenntnissen habe ich noch nicht getroffen),
Zumal er auch nur Mandarin sprach, was wohl auch nicht unbedingt die chinesische Sprache ist, die mehrheitlich in China gesprochen wird.

Es erfordert schon ein erhebliches Maß an Gottvertrauen, sich ohne weitere Sprachkenntnisse, auf eine Europareise zu begeben. Aber glücklicherweise ist ja doch alles recht glimpflich zu einem guten Ende gekommen.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

lunaverde
Beiträge: 232
Registriert: 01.02.2016, 00:03

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von lunaverde » 09.08.2016, 20:24

Efendi II hat geschrieben:Zumal er auch nur Mandarin sprach, was wohl auch nicht unbedingt die chinesische Sprache ist, die mehrheitlich in China gesprochen wird.
Mandarin ist mit weltweit 800 bis 900 Millionen muttersprachlichen Sprechern die mit Abstand am weitesten verbreitete chinesische Sprache (sowohl weltweit als auch innerhalb Chinas).

Efendi II
Beiträge: 6249
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Efendi II » 09.08.2016, 21:19

lunaverde hat geschrieben: Mandarin ist mit weltweit 800 bis 900 Millionen muttersprachlichen Sprechern die mit Abstand am weitesten verbreitete chinesische Sprache (sowohl weltweit als auch innerhalb Chinas).
Dann ist es allerdings verwunderlich, dass er den herbeigerufenen Dolmetscher und die chinesische Übersetzung seines Asylantrags nicht verstanden hat.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Efendi II
Beiträge: 6249
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Efendi II » 09.08.2016, 22:09

Efendi II hat geschrieben:
lunaverde hat geschrieben: Mandarin ist mit weltweit 800 bis 900 Millionen muttersprachlichen Sprechern die mit Abstand am weitesten verbreitete chinesische Sprache (sowohl weltweit als auch innerhalb Chinas).
Dann ist es allerdings verwunderlich, dass er den herbeigerufenen Dolmetscher und die chinesische Übersetzung seines Asylantrags nicht verstanden hat.
Neue Verlautbarungen in diesen Fall hier:

http://www.sueddeutsche.de/panorama/due ... -1.3115144
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Karlotta
Beiträge: 1030
Registriert: 14.02.2011, 08:01

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Karlotta » 09.08.2016, 22:18

Heute ein Beitrag in der aktuellen Stunde Wdr: Dort wurde gesagt, dass der Chinese einen Dolmetscher zur Seite gehabt hat und definitiv einen Asylantrag gestellt hätte. Dann wurde er nach Münster weiter geleitet.
Es wäre auch nicht ungewöhnlich, dass Chinesen einen Asylantrag stellen .
Vielleicht war der Dolmetscher doch nicht der Richtige und der Antragsteller hat es sich später anders überlegt. :roll: :roll: :roll:
Sehe gerade, dass ein Zeitungsartikel eingestellt wurde
Wer will, sucht Wege. Wer nicht will, sucht Gründe
Wir haben gemeinsame Interessen - wir sind Beide sehr interessiert an meinem Geld (HowAreYou)

Wathani
Beiträge: 1779
Registriert: 09.11.2015, 18:03

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Wathani » 10.08.2016, 07:12

Viele Grüße
Wathani

 "Ursprünglich aber hat niemand an einem Orte der Erde zu sein mehr Recht als der andere." (Immanuel Kant)

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3722
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Thelmalouis » 15.08.2016, 08:33

Wir schaffen es NICHT :!:

Hier mal eine interessante (realistische) Einschätzung von einer ehrenamtlichen Flüchtlingshelferin.
http://www.sat1.de/tv/fruehstuecksferns ... hafft-clip
Gruß Thelmalouis

Thelmalouis@1001Geschichte.de
Moderation
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Anaba
Administration
Beiträge: 20548
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Anaba » 15.08.2016, 08:54

Hier eine Buchempfehlung.
Rainer Wendt ist ein mutiger Mann, denn Mut gehört dazu in seiner Position so ein kritisches Buch zu schreiben.


http://www.focus.de/politik/experten/si ... 19488.html
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Atin
Beiträge: 1288
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Atin » 15.08.2016, 16:31

Wenn die Flüchtlinge schon hier sind dann müssen sie sich an die Regeln halten und ehrlich gesagt ist mir die Meinung von irgendeinem von denen egal. Entweder oder! Also entweder gehen die mit dem Gesetz oder nicht.
Merkel ( Mutti) hat nicht gesagt: kommt alle her und vergeht euch an meinem " Töchtern ".

Anscheinend hilft da nicht viel mehr.


Bei uns sind die Afros am ruhigsten.
Wissen ist Macht.

chui
Beiträge: 966
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von chui » 16.08.2016, 11:51

http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/ ... er=einfach abgeschoben-werden/247773109

Was mich stoert ist dieser Satz : Eine schwere Straftat ist im Gesetz nicht definiert
Wieso aendert die Definitation dann keiner und zwar sofort und ohne lange Diskussionen .

Vergewaltigt und schwerverletzt WIESO soll das keine schwere Straftat sein , was ist es dann ein Kavaliersdelikt ? Waere es eine schwere Straftat , wenn es mehr Maenner gewesen waeren . Waere das Opfer an den Folgen gestorben waere es eine schwere Straftat .
Was kommt da noch auf uns zu heutzutage ist jede Frau ein Freiwild habe ich den Eindruck . Da verlangt man von uns Respekt und Verstaendnis fuer Traumatisierte und , und , und . Wie krank ist unsere Welt geworden .
Ich war frueher oefter mal auf dem Sylvesterpfad natuerlich gabs da auch Betrunkene vor allem wenns auf Mitternacht zuging , aber solche Zustaende wie heute gab es nicht . In der Aida war ich auch oft auf Kaffee und Kuchen nicht mal die werden verschont von den Idioten . Und wieder einmal geht mein DANK an Merkel .

LG chui

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3722
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Thelmalouis » 16.08.2016, 12:06

chui hat geschrieben:Eine schwere Straftat ist im Gesetz nicht definiert
Hallo Chui,

ich kann die Seite nicht aufrufen, möchte aber dennoch meinen Senf dazu schreiben.

Ich kann ich dir sagen, was auf einmal eine schwere Straftat ist. Nämlich dann, wenn sich Straftaten gegen dieses Politikervolk selbst richtet. Aber beim normalen kleinen Mann/Frau, ist das nicht so wichtig.

Genauso verhält es sich doch, wenn Drohungen gegen einen ausgesprochen werden. Solange nichts passiert, kann da nichts unternommen werden. So heißt es doch immer wieder. ABER, ich möchte nicht wissen, wie schnell ich im Bau sitzen würde, sollte ich eine Drohung gegen einen Politiker/in aussprechen.
Gruß Thelmalouis

Thelmalouis@1001Geschichte.de
Moderation
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Flensee
Beiträge: 607
Registriert: 11.09.2013, 15:24

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Flensee » 16.08.2016, 12:10

Beim Link auf Startseite gehen, dann kommen noch andere auch nicht so schöne Artikel.

chui
Beiträge: 966
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von chui » 16.08.2016, 12:40

Ich weiss nicht an was es liegt bei mir kommt die Seite auch nicht . An den Kaffeeresterln kanns nicht liegen :D

LG chui

Efendi II
Beiträge: 6249
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Efendi II » 16.08.2016, 12:46

chui hat geschrieben:Ich weiss nicht an was es liegt bei mir kommt die Seite auch nicht . An den Kaffeeresterln kanns nicht liegen :D

LG chui
Versuch's mal hier:
http://www.oe24.at/
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

chui
Beiträge: 966
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von chui » 16.08.2016, 13:12

Danke Efendi die Seite habe ich nur der Link funktioniert nicht den Thelmalouis beanstandet hat :D

LG chui

Dalama
Beiträge: 480
Registriert: 02.02.2013, 14:30

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Dalama » 16.08.2016, 13:44

chui hat geschrieben:http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/ ... er=einfach abgeschoben-werden/247773109
Hier der korrekte Link:
http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/ ... /247773109

chui, der Link enthielt Syntaxfehler (ab Taeter).

Honigbiene
Beiträge: 206
Registriert: 20.04.2014, 17:11

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Honigbiene » 16.08.2016, 22:46

Kann eigentlich jemand abgeschoben werden, auch wenn er hier ein Kind hat? Oder kriegt er dadurch eine Aufenthaltserlaubnis?

Franconia
Beiträge: 2980
Registriert: 05.10.2012, 14:22

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Franconia » 17.08.2016, 00:22

Honigbiene hat geschrieben:Kann eigentlich jemand abgeschoben werden, auch wenn er hier ein Kind hat? Oder kriegt er dadurch eine Aufenthaltserlaubnis?
Natürlich kann auch jemand abgeschoben werden der ein Kind mit einer dt. oder einer in D wohnhaften Ausländerin hat, egal welchen Aufenthaltstitel diese Person inne hat. Einen 100%igen Schutz vor Ausweisung und Abschiebung stellt ein Kind nicht dar, auch wenn das viele glauben.
Allerdings wird in dem Fall ganz genau geschaut, denn das Recht des Kindes auf beide Elternteile wird sehr hoch angesehen.
Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen. (Platon)

chui
Beiträge: 966
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von chui » 18.08.2016, 07:37

http://www.derstandard.at/2000042946116 ... aucht-Zeit

Die Eingliederung der Menschen ist ein langer Weg , sagte Schweitzer .
Das wird auch jeder einsehen nur waere es kein Problem warum Fluechtlinge nicht in der Reinigung eingesetzt werden und Sprachkurse nebenbei machen . Vom Normalbuerger verlangt man auch , dass er Kurse die nicht der Firma zugute kommen , selbst bezahlt und privat absolviert .
Fluechtlinge brauchen ihre Kurse nicht zu bezahlen das tun die Buerger die arbeiten und Steuern einzahlen . Mit ein Grund die Arbeitsjahre raufzusetzen ?

http://derstandard.at/2000042982568/Stu ... beitsmarkt

LG chui

chui
Beiträge: 966
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von chui » 18.08.2016, 07:49

http://www.oe24.at/welt/Fluechtlinge-le ... /247973362

Arbeitsplaetze fuer Asylwerber geschaffen , diese wurden abgelehnt .

Man sollte einen Aufruf an Fr. Merkel starten ihre Gaeste aus eigener Tasche zu finanzieren und zwar ausnahmslos alle die Arbeit ablehnen .
Aber so wie es aussieht hat Fr. Merkel ihre Gaeste den Buergern ueberlassen und die finanzieren nun mit ihrer Steuerabgabe ihre arbeitsscheuen Gaeste . Das ist die Folge alles gratis zu bekommen auch ohne Gegenleistung .
Nun haben sich einige geweigert wie man sieht anscheinend mit Erfolg , der Dominoeffekt ist vorgegeben .

LG chui

Antworten