Flüchtlinge..... und Migranten

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

chui
Beiträge: 982
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von chui » 31.08.2016, 10:27

Die Buechse der Pandora ist offen

Heeresdossier warnt : 150 000 bis Oktober
Die neuen Dramen im Mittelmeer zeigen : Jetzt beginnt wieder der grosse Fluechtlingstreck . Ein Geheimpapier , dass aus Militaerkreisen Oesterreich zugespielt wurde nennt Zahlen .
105 000 Fluechtlinge wurden auf der Mittelmeerroute seit Jahresbeginn 2016 geschleppt .
Das Erreichen des Niveaus von 2015 wird erwartet ( etwa 150 000 )
Ein Nachlassen des Migrationsdruckes vor Oktober ist nicht abzusehen .
Von Lybien aus erfolgen derzeitetwa 87 % der Mittelmeerschleppungen .
In Lybien sind derzeit geschaetzte 900 000 Migranten . Der Anteil derer , die nach Europa wollen , wird auf 200 000 geschaetzt .
Lybien ist nicht in der Lage , das Schlepperwesen wirksam zu bekaempfen . Der grosse Fluechtlingsansturm wird weitergehen . K. Wendl
http://www.oe24.at/welt/Fluechtlingsdra ... /249534399


Merkel : " Auch wir Deutschen haben das Problem zu lange ignoriert ".
Vielleicht verstehe ich diesen Satz auch nicht richtig , aber soll das heissen alle Deutschen haben das Problem ignoriert ?
Bei Focus.de Politik/ Deutschland / Integration von Hunderttausenden Fluechtlingen Merkel stellt klar Deutschland wird deutsch bleiben . Link geloescht da Fehlerseite angezeigt .


LG chui

Nilka
Moderation
Beiträge: 8342
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 31.08.2016, 17:39

Merkel : " Auch wir Deutschen haben das Problem zu lange ignoriert ".

Fühle sich angesprochen, wer mag.
Eine echte Begabung die Blüten der politischen Fehlentscheidungen Allen in die Schuhe zu schieben.
Ausbaden müssen wird man es sowieso, ob man sich angesprochen fühlt oder nicht.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Moderation
Beiträge: 8342
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 31.08.2016, 18:08

nessaja hat geschrieben: Aber es gibt ja noch die Eltern, die haben sich schon seit einiger Zeit zusammen getan und werden nach und nach die Klassenräume renovieren, AUF EIGENE KOSTEN. Das ist etwas was es zu unterstützen gilt, und viele Opas waren sofort bereit zu helfen, körperlich und auch finanziell. Auch alle anderen Angehörigen stehen bereit um zu helfen.
nessaja
Das wundert mich gar nicht. Ich habe das selbst erlebt. Ich weiß nicht mehr, ob die Schule sich an den Materialkosten beteiligt hat oder nicht. Ich dachte mir, es ist zwar krank aber die gängige Praxis nicht nur in NRW.
Das war vor 20 Jahren. In den letzten fast 30 Jahren habe ich regelmäßig Beiträge in TV gesehen über die finanzielle Not der Schulen und Unis. Asbest und andere krebserregende Stoffe in dem Bauwerk und in der Luft - keine Ausweichmöglichkeit auf anderes Gebäude, kein Geld für Neubau.
Die Studenten, die keinen Platz in der Aula finden. Wer unbedingt eine Lesung besuchen will, muss sich schon in der Nacht in eine Reihe von Wartenden stellen. Sie sitzen so eng beieinander, dass sie kaum atmen oder Notitzen machen können, alle Treppenplätze sind natürlicht auch besetzt, kein Durchkommen. Auch eine Aula, in die es rein geregnet hat, habe ich auch gesehen :!:

Das zu ändern konnte man nicht schaffen :twisted:
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Wathani
Beiträge: 1642
Registriert: 09.11.2015, 18:03

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Wathani » 31.08.2016, 18:09

@Nilka
Merkel : " Auch wir Deutschen haben das Problem zu lange ignoriert ".
Ich glaube sie meint nicht die aktuelle Problematik sondern die Tatsache, dass man seit Ausbruch des Krieges in Syrien und der instabilen Lage in Ägypten und Libyen schon lange mit einer grossen Anzahl von Flüchtlingen rechnen musste und Länder wie Italien damit alleine im Regen stehen ließ. Berlusconi polterte jahrelang gegen die EU, die Italien mit der Situation auf Lampedusa allein ließ. Und DAS hat Deutschland laaaange ignoriert.
Viele Grüße
Wathani

 "Ursprünglich aber hat niemand an einem Orte der Erde zu sein mehr Recht als der andere." (Immanuel Kant)

luna2000
Beiträge: 1237
Registriert: 08.11.2008, 01:26

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von luna2000 » 31.08.2016, 19:37

Wathani hat geschrieben: laaaange ignoriert.
hat das die Merkel-Regierung. Sie hätte für 10.000.000 Binnenflüchtlinge (10 Mio) in Syrien 50€ pro Person pro Monat investieren können.
Dann hätte die Merkel-Regierung mit einer Investition von 6 Milliarden € pro Jahr die Hilfsbereitschaft des deutschen Volkes zur Schau stellen können.
Aber nein, die Merkel-Regierung holt mehr als 1 Mio ungebildete Moslems ins Land, die pro Jahr 20 Milliarden € kosten und unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt zerstören.
Das waren nicht WIR!

chui
Beiträge: 982
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von chui » 31.08.2016, 19:48

@Nilka

Ich kann mich erinnern , dass vor ( bin mir nicht sicher ueber den Zeitpunkt ) einigen Jahren viele Deutsche nach Oesterreich kamen um zu studieren . Da ging es um Studienplaetze und Studiengebuehren . Einige haben geheiratet und sind geblieben . Andere sind ohne Heirat :D geblieben .

Ich bin eine von den Neugierigen und will immer wissen wie sich andere Laender in der Fluechtlingskrise verhalten . Bei Google habe ich folgendes gefunden habe aber keinen Link weil es nur fuer mich persoenlich relevant ist .
Aber ich bin nicht allein , wenn ich nachdenke warum so viele junge Maenner aus ihren Laendern fliehen statt sie zu verteidigen .
Dazu Polens Aussenminister Witold Waszczykowski :
" Wenn wir bedenken , dass mehrere 100 000 junge Syrer nach Europa gekommen sind , dann koennte man doch aus ihnen eine Armee bilden . Glauben sie , dass wir unsere Soldaten schicken , damit sie fuer Syrien kaempfen , waehrend Hunderttausende Syrer auf der Strasse `Unter den Linden` oder auf dem Marktplatz sitzen , Kaffee trinken und zuschauen ".

So unrecht hat er meiner Meinung nach nicht .

LG chui

chui
Beiträge: 982
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von chui » 31.08.2016, 20:09

Mit 24.August gab es 1253 Abschiebungen in 7 Monaten .
2013 1181 , 2014 1327 , 2015 1299 wurden Fluechtlinge ins Erstaufnahmeland zurueckgebracht .
Wolfgang Tauche Chef des Bundesamtes fuer Fremdenwesen und Asyl : " Sind nur glaubwuerdig , wenn Abschiebungen durchgesetzt werden ".
In dieser Nacht Mittwoch 2 Uhr frueh wurden 17 Tschetschenen und ein Afghane mit einem Bus von Wien , in Polizeibegleitung nach Dublin-Abkommen gesetzesform , ins Erstaufnahmeland Polen zurueckgebracht .

Nur so kann es funktionieren , wenn man mal anfaengt die abzuschieben die bereits in einem anderen Land um Asyl angesucht haben . Weniger werden es trotzdem nicht werden , denn der naechste Schub an gestrandeten Fluechtlingen wartet bereits an Italiens und Griechenlands Kueste .

LG chui

Nilka
Moderation
Beiträge: 8342
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 01.09.2016, 10:58

chui hat geschrieben:@Nilka

Aber ich bin nicht allein , wenn ich nachdenke warum so viele junge Maenner aus ihren Laendern fliehen statt sie zu verteidigen .
Dazu Polens Aussenminister Witold Waszczykowski :
" Wenn wir bedenken , dass mehrere 100 000 junge Syrer nach Europa gekommen sind , dann koennte man doch aus ihnen eine Armee bilden . Glauben sie , dass wir unsere Soldaten schicken , damit sie fuer Syrien kaempfen , waehrend Hunderttausende Syrer auf der Strasse `Unter den Linden` oder auf dem Marktplatz sitzen , Kaffee trinken und zuschauen ".

So unrecht hat er meiner Meinung nach nicht .

LG chui
Nur logisch :D
Aaaaah...., wenn unsere Lenker auch logisch denken könnten :idea:
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Pia01
Beiträge: 228
Registriert: 28.07.2011, 07:32

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Pia01 » 01.09.2016, 14:26

Wahlen stehen an und nun erscheint auf den Wahlzetteln eine Partei die die meisten Menschen in Deutschland
wohl unbekannt ist. Ihre Name BIG. So sehen uns also unsere Neudeutschen.
Pia

Amely
Beiträge: 5860
Registriert: 12.03.2008, 16:27
Wohnort: Deutschland

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Amely » 01.09.2016, 14:38

ich habe BIG gegoogelt, ich kannte sie nicht.

BIG - Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit
BIG ist eine von Menschen aus unterschiedlichen Kulturen gegründete politische Partei. Sie ist aus dem Bedarf heraus entstanden, den Veränderungen unserer multikulturellen und pluralen Gesellschaft durch innovative und realpolitische Lösungen gerecht zu werden. Unser erklärtes Ziel ist es, allen Menschen in unserem Land Chancengerechtigkeit, faire Behandlung und Anerkennung in allen Lebensbereichen zu ermöglichen.

Die etablierten Parteien werden aufgrund ihrer undifferenzierten, diskriminierenden Haltung und Handlung den Anforderungen unserer sich wandelnden Gesellschaft nicht gerecht. Die mangelhaften Ergebnisse, insbesondere in der Bildungspolitik bis hin zur Familien-, Arbeitsmarkt-, Wirtschafts- sowie Einwanderungspolitik sind ein Beweis ihrer verfehlten Politik.

Partizipation bedeutet für uns eine gleichberechtigte aktive gesellschaftliche und politische Teilhabe aller Mitbürgerinnen und Mitbürger unter Bewahrung ihrer eigenen vielfältigen Identität. Denn, gemeinsam sind wir Deutschland. Vielfalt macht uns stark. Wir fordern eine Kultur der Fairness, der gegenseitigen Achtung und Wertschätzung sowie einen verantwortungs- und würdevollen Umgang miteinander.

Wir stehen für realpolitische, nachhaltige Lösungen und ein respektvolles Miteinander!


Quelle: http://www.bigpartei-nrw.de/ueber-big/big-profil
Liebe Grüße Amely

Pia01
Beiträge: 228
Registriert: 28.07.2011, 07:32

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Pia01 » 01.09.2016, 14:43

Es lohnt sich zu schauen wen sie vertreten, woher sie kommen und was sie wollen. Da muss man schon
ein bisschen genauer hinschauen.

Efendi II
Beiträge: 6088
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Efendi II » 01.09.2016, 14:50

Amely hat geschrieben:BIG ist eine von Menschen aus unterschiedlichen Kulturen gegründete politische Partei. Sie ist aus dem Bedarf heraus entstanden, den Veränderungen unserer multikulturellen und pluralen Gesellschaft durch innovative und realpolitische Lösungen gerecht zu werden.
Diese Partei scheint genauso multikulturell zu sein, wie die Kandidaten bei den Wahlen zum Ausländerbeirat. Da gibt es nämlich außer Türken kaum noch Vertreter anderer Ethnien, zumindest keine Nichtmuslime.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Pia01
Beiträge: 228
Registriert: 28.07.2011, 07:32

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Pia01 » 01.09.2016, 15:05

Efendi II hat geschrieben:
Amely hat geschrieben:BIG ist eine von Menschen aus unterschiedlichen Kulturen gegründete politische Partei. Sie ist aus dem Bedarf heraus entstanden, den Veränderungen unserer multikulturellen und pluralen Gesellschaft durch innovative und realpolitische Lösungen gerecht zu werden.
Diese Partei scheint genauso multikulturell zu sein, wie die Kandidaten bei den Wahlen zum Ausländerbeirat. Da gibt es nämlich außer Türken kaum noch Vertreter anderer Ethnien, zumindest keine Nichtmuslime.
Genau so ist es, eigentlich noch schlimmer. Türke ist ja nicht gleich Türke und deswegen wird man in der Partei auch nur bestimmte Türken finden. Das kommt dabei heraus wenn man wahllos Staatsbürgerschaften vergibt.

chui
Beiträge: 982
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von chui » 01.09.2016, 17:43

Margarita Hanfland und Jakob Hackenberg , nur 2 wo die Herkunft deutsch ist . Fuer mich hat die Partei ein Fragezeichen .
LG chui

Efendi II
Beiträge: 6088
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Efendi II » 01.09.2016, 22:04

chui hat geschrieben: Fuer mich hat die Partei ein Fragezeichen .
Für mich nicht und mit meiner Meinung stehe ich nicht allein.
Sie ist ein Ableger der Erdogan Partei AKP.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Rainer78
Beiträge: 32
Registriert: 30.12.2015, 01:58
Wohnort: Nürnberg

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Rainer78 » 01.09.2016, 22:20

Unglaublich! :(
Gericht stuft Messerstich als fahrlässige Tötung ein

Nach dem Tod einer Asylhelferin in Schweden schickt das Gericht in Göteborg einen Äthiopier nicht ins Gefängnis, sondern in die Psychiatrie. Nach der Therapie wird er abgeschoben.

http://www.welt.de/politik/ausland/arti ... g-ein.html
Mann zündet in Flüchtlingsheim Ehefrau an und stirbt

In Rüdesheim hat ein Mann in einer Flüchtlingsunterkunft seine Ehefrau angezündet und ist dabei selbst gestorben. Er war wegen "häuslicher Gewalt" separat untergebracht. Die Frau ist schwer verletzt.

http://www.welt.de/politik/deutschland/ ... tirbt.html

Flensee
Beiträge: 609
Registriert: 11.09.2013, 15:24

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Flensee » 01.09.2016, 23:24

Abgeschoben, hoffen wir mal. Ich glaub nicht daran. Bevor man denn mal abschiebt, kommen sie doch mit allen möglichen Anwälten und und und.
Bist du der Rainer, mag grad nicht suchen, mit der alten Schwiegermutter und dem so 20jährigen?
Wenn ja, wie sieht es denn aus?

chui
Beiträge: 982
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von chui » 02.09.2016, 08:39

Efendi II hat geschrieben:
chui hat geschrieben: Fuer mich hat die Partei ein Fragezeichen .
Für mich nicht und mit meiner Meinung stehe ich nicht allein.
Sie ist ein Ableger der Erdogan Partei AKP.
Das ist es was ich mit dem Fragezeichen gemeint habe , eine Partei fuer ein bestimmtes Klientel . Das NUR 2 Deutsche dabei sind hat fuer mich nichts mit multikulturell zu tun . Wenn sie , so wie es auch bei dem von Strauss eingestellten Auszug heisst , fuer Gerechtigkeit sind , so sind sie es eben nur fuer Muslime . Das zeigt sich auch bei den Namen der Mitglieder die man mit dem islamischen Glauben in Verbindung bringt .

So zeigt sich fuer mich als Laie : Dass man eine Partei erlaubt die unter dem Deckmantel Gerechtigkeit und multikulturell sich in die Regierung hieven moechte . Also ist es nicht verkehrt zu denken , was der Grossteil sich auch denken wird : Man will den Islam in Deutschland zu einem festen Bestandteil machen um Mitspracherecht bei Parteientscheidungen/Regierungsentscheidungen zu haben .
Wenn man das wirtschaftliche Engagement von Deutschland in der Tuerkei bedenkt muss man sich dann auch fragen : Ob man es sich mit der Tuerkei verscherzen will oder sich nicht doch eher zurueckzieht aus diesem Land , dass in eine Diktatur gleitet mit indiskutabeln Werten .
Oesterreich ist ist nach den USA und den Niederlanden der drittgroesste Investor der Tuerkei , allerdings haben sich bereits eine Reihe von oesterr. Investoren zurueckgezogen . Der Tourismus stellt 12 % des tuerkischen Bruttoinlandsproduktes , 1000 tuerkische Tourismusbetriebe - und veranstalter sind bereits Pleite .
Das durch diese Erdogannahe Partei sich moeglicherweise Erdogan etwas erhofft um nicht alles zu verlieren ( wirtschaftlich ) das sind meine Gedanken im Hinblick auf diese Partei .
Das sind jetzt nur meine Ueberlegungen ob sie zutreffend sind kann ich nicht beurteilen aber moeglich waere dieser Gedankengang .
Und deshalb eine Partei mit Fragezeichen .

LG chui

Pia01
Beiträge: 228
Registriert: 28.07.2011, 07:32

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Pia01 » 02.09.2016, 10:41

Efendis Ansicht teile ich, BIG ist der Ableger einer ausländischen Partei.

lunaverde
Beiträge: 232
Registriert: 01.02.2016, 00:03

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von lunaverde » 02.09.2016, 12:02

chui hat geschrieben:Dass man eine Partei erlaubt die unter dem Deckmantel Gerechtigkeit und multikulturell sich in die Regierung hieven moechte . Also ist es nicht verkehrt zu denken , was der Grossteil sich auch denken wird : Man will den Islam in Deutschland zu einem festen Bestandteil machen um Mitspracherecht bei Parteientscheidungen/Regierungsentscheidungen zu haben .
Wen meinst du denn mit "man"? Wer sollte die Partei denn erlauben bzw. verbieten? In Deutschland stellt das Grundgesetz berechtigterweise sehr hohe Anforderungen an ein Verbot von Parteien, sodass die Partei wohl kaum verboten werden kann. Daraus lassen sich sicherlich keine irgendwie gearteten Interessen ablesen, den Islam zu einem festen Bestandteil zu machen. Oder meinst du damit die türkische Regierung? Die haben sicherlich ein Interesse daran, aber dann verstehe ich auch nicht, was du mit "erlauben" meinst.

Antworten