Flüchtlinge..... und Migranten

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

catweazle
Beiträge: 126
Registriert: 23.07.2015, 16:13

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von catweazle » 12.01.2017, 17:32

Jetzt wird es aber arg kryptisch und Geheimbündlerisch.


Strauss hat geschrieben:
catweazle hat geschrieben: Gelten Berichte aus erster Hand bzw. vom Opfer auch als Hörensagen? Warum solltest Du dann mehr Glaubwürdigkeit besitzen?
Erste Hand aus der Presse? Von Facebook? Oder erste Hand als mit eigenen Augen beim Opfer gesehen und mit eigenen Ohren vom Opfer gehört? :)
Na, dann glauben wir erst mal mehr niemanden mehr gar nix, alles nur noch Fake news, außer von strauss? Warum sollte man dann an gewisse Geschichtsdetails glauben?
Strauss hat geschrieben:
catweazle hat geschrieben: Du kommst hier auch zunehmend hilfloser und überheblich daher, wie man an dem Bericht über deine Frau sehen konnte.
Ich wiederhole es noch einmal, in einem virtuellen, anonymen, Raum besteht keine Möglichkeit, Aussagen zu verifizieren, ohne diesen Raum zu verlassen. Jegliche ad personam Argumentation ist daher ziemlich sinnlos, jegliche Klassifizierung fraglich. Man nimmt Argumente und Meinungen zur Sache zur Kenntnis und verwendet sie selber in Rede und Gegenrede, mehr ist nicht möglich, oder man hat das Medium nicht verstanden.
In mehr als 20 Jahren, in denen ich mich, zu einem großenTeil professionell (also gegen Geld) in elektronischen virtuellen Umgebungen umgetan habe, habe ich viele Personen hinter den Chat-, Forums - und Avatarnamen persönlich getroffen, und in keinem Falle entsprach eine Person dem Bild, das sich andere von ihr gezeichnet hatten, in keinem Falle entsprach ich dem Bild, das sich andere von mir gemacht hatten. Und das ist auch kein Wunder, denn außer dem Text, den jemand verfaßt, und die Informationen, die darin (ohne Interpretation) enthalten sind, entspringt alles weitere nur der Phantasie, dem Wunschdenken des Lesers. Ich halte mich daher in so gut wie allen Fällen von Mutmaßungen über andere Personen fern, ebenso von ad personam Bemerkungen und Anworten darauf - und dieser Text wird auch mein letzter dieser Art sein.
Gemäß deiner obigen Aussage besteht grundsätzlich das Problem überhaupt noch etwas verifizieren zu können. Es hat demnach nix mit angeblichen anonymen zu tun oder diesen Raum zu verlassen. Der Rest ist auch keine Neuigkeit. Diese Erkenntnisse könntest bzw. solltest du 10 - 14 jährigen erzählen.

Wer oder was zwingt einen im anonymen Raum den anderen einen Bären aufzubinden? Im übrigen hast Du keine Ahnung welches BIld ich von dir haben soll. Ich habe meist nur die bisherigen Infos zusammengefaßt und die sind nicht stimmig, widersprüchig oder gehen in eine bestimmte Richtung.

Im Moment könnte man auch darauf schließen, daß hier alle reine Studienobjekte und deine Spielzeuge sind!
Strauss hat geschrieben:
catweazle hat geschrieben: Allein der Unterschied, Deutsche Frau, die sich wehrt kann = Nazi sein, ausländische Frau kann kein Nazi sein, auch wenn sie sich wie eine Nazibraut wehrt, schwingt permanent mit.
Meinst Du etwa die Möchtegern-Nazis, von denen die Presse berichtet? Ich für meinen Teil habe noch keinen, nicht einen, Nazi persönlich kennengelernt, nicht im Osten, nicht im Westen, nicht im Ausland. Und ich habe mich beileibe an Orten aufgehalten, an denen sie angeblich zu finden sein sollen. Bis zum Beweis eines Gegenteiles behaupte ich es daher, daß die Zahl der tatsächlichen Nazis (und damit auch deren angeblicher Einfluß) so gering ist, daß es sich schlicht nicht lohnt, das Wort überhaupt in den Mund zu nehmen.
Ich meine hier die jahrzehntelange und ständige Wiederholung deutscher Schuld in Schule und TV, die zu einem Teil des Verhaltens der deutschen beiträgt. Mit deinen Erkenntnissen solltest Du Dich unbedingt an die Regierung, SPD, Grünen und Linke wenden, bevor sie noch weitere Millionen in einen sinnlosem Krampf gegen Rechts verschleudern.

Unter http://www.journalistenwatch.com/2017/0 ... traftaten/ kann man z. B. lesen:
556.000 Taten bedeuten, dass Flüchtlinge jeden Tag 760 Straftaten begehen. Es wird gemordet, vergewaltigt, sexuell bedrängt, geraubt, geschlagen, gestochen und dem Bürger die Wohnung aufgebrochen – Tag für Tag. Was 556 000 Straftaten natürlich auch bedeuten, sind 556 000 Opfer. Oder mehr. Die illegale Masseneinwanderung verschlingt also nicht nur Milliarden an Steuergeldern – es bleibt auch festzustellen, dass in Deutschland auf diese Weise mindestens 556 000 Menschen Opfer einer Straftat geworden sind, die es ohne die Flüchtlinge nicht gegeben hätte.
Lt. dir gibt es diese Opfer nicht, alles nur erfunden und die erzählen ihrer Familie, Freunden und Bekannten einfach nur Quatsch mit Soße, weil?

Es ist verständlich, wenn Du hier die Biege machen willst. Dir gehen die schlüssigen Antworten aus.

Anaba
Administration
Beiträge: 19811
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Anaba » 12.01.2017, 19:04

leva hat geschrieben:
Strauss hat geschrieben:
leva hat geschrieben: Wo bleibt deine Antwort auf die mehrfach erfragten Abwehrstrategien deiner Frau? Da koennte man ja erstmal anworten und nicht gleich wieder neues fordern.....
Hättest Du in Dein Postfach geschaut, bräuchtest Du nicht zu fragen.
Danke fuer deine mail.Ich schaue selten nach und sah ,dass auch andere mails eingegangen sind.Gelobe Besserung u baldige Antwort.
Strauss: Die Vertraulichkeit ist garantiert.Gut faende ich es trotzdem,wenn ihr von eurem Wissen auch im Forum etwas weitergeben wuerdet.
Langsam wird es lächerlich.
Wir nehmen zur Kenntnis, dass Strauss die geheimen Abwehrtipps seiner Frau nur besonderen Usern mitteilen möchte. :lol:
Wir anderen bleiben unwissend.
Belassen wir es dabei und denken uns unser Teil.
Das Thema ist erledigt.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

luna2000
Beiträge: 1237
Registriert: 08.11.2008, 01:26

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von luna2000 » 13.01.2017, 00:30

Strauss hat geschrieben:
catweazle hat geschrieben: Na, dann glauben wir erst mal mehr niemanden mehr gar nix, alles nur noch Fake news, außer von strauss? Warum sollte man dann an gewisse Geschichtsdetails glauben?
Ja, warum sollte man das? Es haben sich bereits so einige als falsch herausgestellt. Und genau deshalb braucht es den gesunden Menschenverstand, etwas Bildung und Interesse und die Bereitschaft, sich, wenn irgend möglich, ein eigenes Bild, "vor Ort" zu machen. Und wenn das jeder in seinem Bereich und seinen Interessengebieten so tut und es kommuniziert, dann entstehen daraus zumindest glaubenswürdigere Informationen, als von bezahlten, interessegeleiteten und oft genug wenig kompetenten sogenannten "Multiplikatoren" und Weitererzählern.
Strauss hat geschrieben: Gemäß deiner obigen Aussage besteht grundsätzlich das Problem überhaupt noch etwas verifizieren zu können.
So ist es, und zwar mit anonymen Teilnehmern einer Diskussion, die nur schriftlich erfolgt. Denn hier fehlen beispielsweise die Möglichkeiten sich selbst vor Ort (bei dem Betreffenden) ein eigenes Bild zu machen, oder über den Betreffenden (weil ohne Name) Informationen zu seiner Vita oder seiner Tätigkeit oder z.B. akademischen Laufbahn, Interessengebieten, etc. zu sammeln. Das, was er behauptet kann wahr und sofort glaubhaft sein, es kann wahr sein, hört sich aber unglaubwürdig an, es kann glaubwürdig, aber falsch sein oder falsch und unglaubwürdig. Jede einzelne dieser Möglichkeiten kann gleichermaßen zutreffen.
Strauss hat geschrieben: Wer oder was zwingt einen im anonymen Raum den anderen einen Bären aufzubinden? Im übrigen hast Du keine Ahnung welches BIld ich von dir haben soll. Ich habe meist nur die bisherigen Infos zusammengefaßt und die sind nicht stimmig, widersprüchig oder gehen in eine bestimmte Richtung.
Da gibt es bereits so einige Untersuchungen zu (meist aus dem amerikanischen Raum), was die Motive zu einem solchen Verhalten sein können bzw. sollen. Auch zum Verhalten in den sogenannten "sozialen Medien" gibt es zum Teil, auch in Deutschland, so einige Artikel und Untersuchungen, wobei ich allerdings der Meinung bin, daß so etwa um die Jahre 2000-2005 eine wesentliche Änderung stattgefunden hat (bedingt durch den Mehrheitswechsel von "Technikaffinen" (oder auch Hackern, Geeks) hin zum "Massenbenutzer" und zu jüngeren Teilnehmern. Dadurch kam es zu deutlichen Änderungen im Verhalten und Auftreten ... aber ich glaube, wir schweifen nun zu weit ab.
Strauss hat geschrieben: Im Moment könnte man auch darauf schließen, daß hier alle reine Studienobjekte und deine Spielzeuge sind!
Ach Gott - ich bin seit mehr als 20 Jahren diesbezüglich aktiv, heute definitiv weniger, als früher. Nach einer so langen, intensiven, Zeit braucht man das nicht mehr, daran denkt man noch nicht einmal. "Geselligkeit" im Cyberspace, das war vielleicht einst interessant, als es noch (für mich) neu war, das dürfte noch zu Mailbox/BBS-Zeiten gewesen sein. :)
Strauss hat geschrieben: Ich meine hier die jahrzehntelange und ständige Wiederholung deutscher Schuld in Schule und TV, die zu einem Teil des Verhaltens der deutschen beiträgt.
Nun, zu meiner Schulzeit stand die Aufforderung, Dinge kritisch zu beleuchten, noch weit über Konformität und Konfliktfreiheit. Ich gebe Dir recht, daß sich die Reihenfolge der Werte heutzutage geändert hat. Das heiße ich zwar nicht gut, aber ich bin der Meinung, daß diejenigen, die es betrifft, damit fertigwerden müssen. Wenn sich in der relevanten Umgebung alle Personen so verhalten, wenn man gar in seinem sozialen Leben und seiner Berufstätigkeit von der Konformität abhängig ist, dann ist es eine gute Strategie, das auch zu tun, was die anderen tun (und denken) - andernfalls gilt man als als Rebell, als Aufständischer, als Querulant, und was es der Bezeichnungen sonst noch gibt.
Strauss hat geschrieben: Mit deinen Erkenntnissen solltest Du Dich unbedingt an die Regierung, SPD, Grünen und Linke wenden, bevor sie noch weitere Millionen in einen sinnlosem Krampf gegen Rechts verschleudern.
Glaubst Du wirklich, ernsthaft, daß dies den meisten, an führender Position allen, Leuten da nicht bekannt ist?
Es geht hier doch nicht um wissen oder glauben, Repräsentation anderer oder philantropisches Handeln zum besten Wohle aller, sondern einzig und allein um Macht erwerben, ausüben und behalten. Jeder einzelne dieser drei Schritte setzt Heuchelei voraus - und obwohl ich dies vehement ablehne, bin ich der Meinung, daß das dadurch erzielte Ergebnis nicht automatisch negativ sein muß. Ich spiele hier auf Sedierung und Lenkung der Massen zugunsten eines festen Staatsgebildes an. Ich spreche also zum Beispiel nicht der Existenz von Recht und Ordnung seine Berechtigung ab, sondern allein dem Weg, den einige glauben, für dieses Ergebnis gehen zu müssen, und der Betrug am Vertrauen anderer, sowie einen für unabdingbar gehaltenen Selbstbetrug, sowie fast immer einen Mißbrauch der Macht beinhaltet.
Strauss hat geschrieben:Es ist verständlich, wenn Du hier die Biege machen willst. Dir gehen die schlüssigen Antworten aus.
Oh, da friert wahrscheinlich eher die Hölle zu. Es mag aber sein, daß Du der Meinung bist, es reiche aus, "querzulesen" - das aber tut es nicht, denn meine Bemerkung bezog sich auf ad personam Bemerkungen und dem Eingehen darauf, also allem, was dem Thema gegenüber "persönlich-fachfremd" ist.
Irgendwie finde ich es sehr befremdlich, daß ein solcher Spezialist wie Strauss mit 20jähriger Erfahrung, die Aussagen anderer Forumsteilnehmer (catweazle) als seine eigenen Aussagen zitiert.

Anaba
Administration
Beiträge: 19811
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Anaba » 13.01.2017, 08:41

Strauss hat geschrieben:
Anaba hat geschrieben: Wir nehmen zur Kenntnis, dass Strauss die geheimen Abwehrtipps seiner Frau nur besonderen Usern mitteilen möchte. :lol:
Wir anderen bleiben unwissend. Belassen wir es dabei und denken uns unser Teil. Das Thema ist erledigt.
Ja, ist es - die Welt ist ungerecht...
Die Welt ist ungerecht? :lol:

Nein, deine Aussage und dein Verhalten sind lächerlich und sollten deshalb nicht weiter beachtet und diskutiert werden.
Denn es ist schon eigenartig, ein Thema anzuschneiden, um auf Nachfragen die Info nur privat per Mail zu geben.
Warum dann erst auf den Putz hauen?
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

gadi
Moderation
Beiträge: 6514
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von gadi » 13.01.2017, 09:31

Anaba hat geschrieben:
Strauss hat geschrieben:
Anaba hat geschrieben: Wir nehmen zur Kenntnis, dass Strauss die geheimen Abwehrtipps seiner Frau nur besonderen Usern mitteilen möchte. :lol:
Wir anderen bleiben unwissend. Belassen wir es dabei und denken uns unser Teil. Das Thema ist erledigt.
Ja, ist es - die Welt ist ungerecht...
Die Welt ist ungerecht? :lol:

Nein, deine Aussage und dein Verhalten sind lächerlich und sollten deshalb nicht weiter beachtet und diskutiert werden.
Denn es ist schon eigenartig, ein Thema anzuschneiden, um auf Nachfragen die Info nur privat per Mail zu geben.
Warum dann erst auf den Putz hauen?
@Anaba: Ich weiß warum, ich schreib es dir nachher per mail :mrgreen: :lol: :mrgreen:
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Anaba
Administration
Beiträge: 19811
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Anaba » 13.01.2017, 09:39

Bitte mach das.
Auch ich versichere Verschwiegenheit. :lol: :lol:
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

gadi
Moderation
Beiträge: 6514
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von gadi » 13.01.2017, 09:47

Du hast Post :mrgreen: .
Und bitte...denk an die Verschwiegenheit.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Anaba
Administration
Beiträge: 19811
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Anaba » 13.01.2017, 10:29

Ich schwöre es. :lol:
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

luna2000
Beiträge: 1237
Registriert: 08.11.2008, 01:26

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von luna2000 » 13.01.2017, 14:12

Mea culpa!

Entgegen allen guten Vorsätzen habe ich Strauss` Beiträge gelesen und kommentiert.

Aber solch einen Profi in Punkto Ablenkung und Pappdrachen, Schattenboxen und Spiegelfechten, findet man sonst ja auch nur auf einschlägig gutmenschlichen Plattformen.

Atin
Beiträge: 1278
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Atin » 13.01.2017, 14:35

leva hat geschrieben:
Strauss hat geschrieben:
leva hat geschrieben: Wo bleibt deine Antwort auf die mehrfach erfragten Abwehrstrategien deiner Frau? Da koennte man ja erstmal anworten und nicht gleich wieder neues fordern.....
Hättest Du in Dein Postfach geschaut, bräuchtest Du nicht zu fragen.
Danke fuer deine mail.Ich schaue selten nach und sah ,dass auch andere mails eingegangen sind.Gelobe Besserung u baldige Antwort.
Strauss: Die Vertraulichkeit ist garantiert.Gut faende ich es trotzdem,wenn ihr von eurem Wissen auch im Forum etwas weitergeben wuerdet.

Dann verrate du uns doch was in der Mail an Strategie stand :lol: :lol:
Wissen ist Macht.

Atin
Beiträge: 1278
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Atin » 13.01.2017, 14:42

Anaba hat geschrieben:Ich denke auch, dass es viele Frauen interessiert hätte, wie es der Ehefrau von Strauß gelingt seit Jahrzehnten diese Männer erfolgreich in ihre Schranken zu weisen.
Wenn man die nämlich so in Aktion beobachtet, scheint das nicht einfach zu sein.

Er ist eben ein Blenderxxxxxxxxxxx


Hallo Atin, nachdem Strauß deinen Beitrag gemeldet hat, habe ich den Teil über seine Frau gelöscht.
Sie sollte hier nicht das Thema sein. Anaba
Wissen ist Macht.

leva
Beiträge: 3577
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von leva » 13.01.2017, 16:09

Dass man emails/pm vertraulich behandelt sollte normal sein.
MMn sogar in den Forenregeln geschrieben ,nix daraus herauszukopieren u online zu stellen.

Dass Strauss sich hier oeffendlich zur Fragestellung aussern sollte,finde ich auch.

Anaba
Administration
Beiträge: 19811
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Anaba » 13.01.2017, 17:16

@Strauss,
ich habe deinen Beitrag in den Mülleimer verschoben und verwarne dich dafür.

Wenn dir das nicht passt, steht es dir frei hier nicht mehr zu schreiben.
Wir werden dir jedenfalls für deine Eitelkeiten und Belehrungen keine Plattform mehr geben.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

leva
Beiträge: 3577
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von leva » 13.01.2017, 17:35

Lass dich nicht loeschen,evtl eine kurze Pause einlegen.Manchmal kochen die Gefuehle hoch u dann sollte man ein paar Tage bis zur Anwort abwarten.
Falls du dich doch laesst schick mir deine Kontakt Daten zu.Unerhalte mich gerne kontrovers.

Anaba
Administration
Beiträge: 19811
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Anaba » 13.01.2017, 17:42

Strauß, ich bin deinem Wunsch nachgekommen.
Der Benutzername ist allerdings in zitierten Beiträgen noch zu sehen.
Es würde zu viel Arbeit machen alle deine Beiträge nachzusehen und den Namen in den Zitaten zu streichen.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Haram
Beiträge: 2160
Registriert: 31.10.2008, 04:31

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Haram » 13.01.2017, 20:04

Alles geht den BACH runter,auch 1001 gechichte.Strauss hat in den meisten Kommentaren RECHT.

es haben sich doch alle User die die besseren Beiträge gechrieben haben kontinuierlich verabschiedet.
Die grösste aller Kampfkünste ist Jura

karima66
Beiträge: 2126
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von karima66 » 14.01.2017, 12:12

Es geht ja nicht um Recht haben und dass sich über lange Zeit immer mal wieder Leute verabschieden, warum auch immer, ist in einem Forum ja normal.
Auch ich hatte eine lange Pause hier, aus verschiedenen Gründen, las oft noch hier, jetzt schreibe ich wieder intensiver, das ist das Auf und Ab im Leben.
Es kommen Neuuser und so verändert sich manches, Stammuser verändern sich auch über die Jahre oder auch nicht, gehört dazu.
Ich war früher mit den Beiträgen von @Strauss eher konform als in letzter Zeit, das Thema "Flüchtlinge" scheidet oft sogar familiäre Geister, erst recht hier wo alle anonym sind.
Seine belehrende Art missfiel mir auch oft, aber ich mochte die Meinungsstreits, wenn ich mich mit seinen Zeilen auseinandersetzte bekam ich auch oft für mich gute Gedanken, konnte manches für mich besser klären, wenn vielleicht auch ganz anders als er beabsichtigte.
Gerade solche konträren Meinungen mit denen man sich auseinandersetzt bringen mich weiter und so finde ich es schade, dass er so spontan verschwand, aber evtl. wollte er das schon länger und da ich ihn früher aus anderen Foren kannte und auch Leute kenne die ihn persönlich kannten so stellte ich mir auch oft die Frage wieviel von seinen Zeilen stimmt und was nicht.
Aber das muss man ja im Netz generell für sich immer hinterfragen.

catweazle
Beiträge: 126
Registriert: 23.07.2015, 16:13

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von catweazle » 15.01.2017, 00:12

Wenn man sich so aufbläst, selbst Mißtrauen in alles und jeden sät und schürt, sich dann selbst als einziger Verkünder der Wahrheit sieht, was nach eigenen Angaben nicht existent ist, hat schlichtweg ein Problem.

So heißt es jetzt
Die Polizei Köln hat beim erfolgreichen Einsatz zur Jahreswende von Hunderten "Nafris" gesprochen. Bisherige Prüfungen zeigen: Nur die wenigsten stammen offenbar aus Nordafrika. Doch sicher ist nichts.
https://www.welt.de/politik/deutschland ... n-aus.html
gefunden via http://www.journalistenwatch.com/2017/0 ... s-systems/
Die Widersprüche wurden / werden immer offensichtlicher und können im direkten Kontakt / Disput nicht mehr begründet werden. Die Politik und Presse steht ebenso mit dem Rücken zur Wand.
"Eines kann nicht sein: Dass einige Teile von uns allen darüber befinden, wer das Volk ist, und andere einfach aus dem Volk ausgeschlossen werden"www.prosieben.de/tv/newstime/politik/me ... auf-101476


sagte Merkel. Sie hat wiohl vergessen, wer die Grenzen im Alleingang geöffnet oder nicht geschlossen hat?
Merkel sagte in Saarlouis, Pressefreiheit, Religionsfreiheit, Meinungsfreiheit und Reisefreiheit bekomme man "nicht dauerhaft geschenkt, ohne dass man etwas dafür tut":
Maß und Mitte sagen die Maaslosen, die jede gegenteilige Meining verbieten, verfolgen und bestrafen wollen und dies auch noch anderen in die Schuhe schieben wollen.

Ohne Gegenrede wird es natürlich langweiliger, aber auch ruhiger.

catweazle

catweazle
Beiträge: 126
Registriert: 23.07.2015, 16:13

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von catweazle » 15.01.2017, 00:30

Da edit nicht möglich ist hier
In Deutschland laufen grade die Vorbereitungen für einen Putsch, wie es ihn in der Geschichte des Landes noch nicht gegeben hat. Zweierlei macht das Besondere des Plans aus.

Es ist ein Putsch mit Ansage, die Vorbereitungen finden nicht heimlich, sondern in aller Öffentlichkeit statt.
http://www.achgut.com/artikel/facebook_ ... mit_ansage
paßt auch zu Merkels Äußerung.

catweazle

Grampusgriseus
Beiträge: 197
Registriert: 24.08.2015, 11:26

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Grampusgriseus » 15.01.2017, 07:08

Ich finde es sehr, sehr schade, dass Strauss jetzt nicht mehr hier schreiben will.
Wenn irgendwann alle derselben Meinung sind, braucht man sich nicht mehr zu unterhalten :cry:

Antworten