Flüchtlinge..... und Migranten

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

Fierrabras
Beiträge: 1032
Registriert: 02.12.2015, 16:24

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Fierrabras » 14.12.2017, 09:58

http://www.tagesspiegel.de/politik/nach ... 07426.html

ich bin mir nicht sicher, ob die in dem Artikel zitierten Vorschläge Satire sein sollen... Armbändchen mit dem Wort "Respekt" in den nächsten Wochen verteilen, damit die Nafris sich in Köln in der Silvesternacht gut benehmen? und die Clubs sollen die Nafris zur Deeskalation umsonst mitfeiern lassen??? zahlt die Stadt Köln den Clubbesitzern dann einen Ausgleich?

Agadirbleu
Beiträge: 568
Registriert: 30.04.2008, 22:26
Wohnort: Deutschland

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Agadirbleu » 14.12.2017, 10:22

@ Fierrabas
Der Stadt empfahl er, den kostenlosen Zugang zu Clubs am Rande der Gegend um Bahnhof und Dom zu ermöglichen, da viele der Feiernden kein Geld hätten.
Das frage ich mich auch :mrgreen: In welcher Welt leben wir eigentlich?
Allmählich wird es immer bunter mit den Gutmenschen, der Pfarrer, der für die Asylanten Geld fordert für den Bordellbesuch, die Caritas, die einem Afghanen 200 Euro zusätzlich auszahlt, die er für den Puff-Besuch verwendet.
Gleichzeitig lese ich heute Morgen in der SZ über die Altersarmut unter Deutschen, insbesondere bei Rentnern, die nach einem langen Arbeitsleben mit geringer Rente existieren müssen. Eine Rentnerin musste 2 Jahre auf eine neue Brille sparen!!!

Zurück zu Sylvester: ist dem Professor entgangen, dass der 31. 12. für die Moslems, und da machen die Nafris keine Ausnahme, für sie nicht zählt, da laizistische Zeitrechnung. Für sie zählt das neue Jahr nach dem islamischen Kalender. Basta.
In meinen Jahren in Marokko, habe ich nur erlebt, dass die sehr gehobene Mittelschicht Sylvester feiert und dies meist in den Touris-Hotels. Ali, Mohammed etc. hat damit überhaupt nichts am Hut, er geht noch nicht mal in das Touristenviertel, um sich das Feuerwerk anzusehen.

Und hier macht man so einen Bohei??? Besser die Nafris bleiben an diesem Tag fern von jeglicher Veranstaltung.

Agadirbleu

Anaba
Administration
Beiträge: 19011
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Anaba » 14.12.2017, 10:34

Fierrabras hat geschrieben:http://www.tagesspiegel.de/politik/nach ... 07426.html

ich bin mir nicht sicher, ob die in dem Artikel zitierten Vorschläge Satire sein sollen... Armbändchen mit dem Wort "Respekt" in den nächsten Wochen verteilen, damit die Nafris sich in Köln in der Silvesternacht gut benehmen? und die Clubs sollen die Nafris zur Deeskalation umsonst mitfeiern lassen??? zahlt die Stadt Köln den Clubbesitzern dann einen Ausgleich?
Frau Reker bezeichnet die Vorfälle Silvester 15/16 als "einmaliges, unrühmliches Ereignis".
Da sollte sie sich vielleicht besser informieren, wieviele solcher Ereignisse es gab.
Diese Leute kostenfrei in die Clubs zu lassen, um sie bei Laune zu halten, ist der Witz des Jahres.
Fakt ist, dass ein lächerliches Armbändchen die Einstellung der Herren nicht ändern wird.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Karlotta
Beiträge: 872
Registriert: 14.02.2011, 09:01

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Karlotta » 14.12.2017, 11:40

Hiiiilfeeeee, mein Blutdruck :roll:
Wer will, sucht Wege. Wer nicht will, sucht Gründe
Optimismus ist nichts anderes als ein Mangel an Information. Heiner Müller

Efendi II
Beiträge: 5277
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Efendi II » 14.12.2017, 12:11

Anaba hat geschrieben: Frau Reker bezeichnet die Vorfälle Silvester 15/16 als "einmaliges, unrühmliches Ereignis".
...und Schuld an den Übergriffen waren natürlich die Angegriffenen selbst, weil sie die von der Frau Reker vorgegebene "Armlänge Abstand" nicht eingehalten haben. Da stellt sich mir allerdings die Frage, wie konnte der Angriff auf Frau Reker erfolgen? Hat sie etwa auch selbst auf die "Armlänge Abstand" verzichtet? Dann war sie also auch selber Schuld und hat mein Mitleid nicht verdient.
Der Stadt empfahl er, den kostenlosen Zugang zu Clubs am Rande der Gegend um Bahnhof und Dom zu ermöglichen, da viele der Feiernden kein Geld hätten.
Bekomme ich diesen Gratis-Zugang zu den Clubs nun auch, weil mir das Geld zum feiern fehlt? Eigentlich hatte ich mich schon damit abgefunden, nicht an diesen Feiern teilzunehmen, weil ich kein Geld dafür habe.

Da muss nun meine Karibik-Kreuzfahrt wohl auch ausfallen, weil ich kein Geld habe und auf den Rolls-Royce muss wohl auch verzichten? Sowas aber auch, das geht doch nun wirklich nicht.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Fierrabras
Beiträge: 1032
Registriert: 02.12.2015, 16:24

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Fierrabras » 14.12.2017, 12:41


Atin
Beiträge: 902
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Atin » 14.12.2017, 21:56

Politik Deutschland München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr allein in Flüchtlingsunterkünfte
München
Das Sozialreferat München hat die Beratung von Flüchtlingen durch Sozialarbeiter in Notunterkünften, in denen es kein Sicherheitspersonal gibt, offiziell eingestellt. Auch aus Häusern, in denen bislang Erzieher in der Kinder- und Jugendarbeit eingesetzt wurden, seien die Sozialarbeiter aus Sicherheitsgründen abgezogen worden
https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 84466.html

Oha... nun erst merken die was sie sich da ins Land geholt haben :roll:
Tue was richtig ist und wende dann jedem geschmacklosen Kritiker deinen Rücken zu. ( von einem Schriftsteller )

I am not what you want
and you are
just what
I don‘t need

-stacie

Ann
Beiträge: 517
Registriert: 11.01.2017, 22:06

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Ann » 14.12.2017, 23:52

Anaba hat geschrieben:
Fierrabras hat geschrieben:http://www.tagesspiegel.de/politik/nach ... 07426.html

ich bin mir nicht sicher, ob die in dem Artikel zitierten Vorschläge Satire sein sollen... Armbändchen mit dem Wort "Respekt" in den nächsten Wochen verteilen, damit die Nafris sich in Köln in der Silvesternacht gut benehmen? und die Clubs sollen die Nafris zur Deeskalation umsonst mitfeiern lassen??? zahlt die Stadt Köln den Clubbesitzern dann einen Ausgleich?
Frau Reker bezeichnet die Vorfälle Silvester 15/16 als "einmaliges, unrühmliches Ereignis".
Da sollte sie sich vielleicht besser informieren, wieviele solcher Ereignisse es gab.
Diese Leute kostenfrei in die Clubs zu lassen, um sie bei Laune zu halten, ist der Witz des Jahres.
Fakt ist, dass ein lächerliches Armbändchen die Einstellung der Herren nicht ändern wird.

Es gibt ja nicht nur die Bändchen sondern auch Comics. Frau 'eine Armlänge Abstand' Reker wird nicht müde,
immer und immer wieder das große Ganze hinter dem Bändchen zu erläutern.
Vermutlich ist nur mein Horizont nicht ausreichend und deshalb leuchtet es mir so gar nicht ein, wieso mit derlei Aktionen Perlen vor dem Kölner Bahnhof...

Aber warum der ganze Aufwand?

In der WDR-Sendung „Monitor“ wurde am 08.12.2016 doch klargestellt, dass gar nichts passiert sei:

»Das Kölner Silvester-Chaos, der arabische Sexmob - und immer wieder die Behauptung, es habe massenhafte Vergewaltigungen gegeben, zu denen sich die Täter auch noch verabredet hätten.
Ulrich Bremer, Staatsanwaltschaft Köln: „Davon ist im Kern nichts übrig geblieben. Es hat keine tausend Vergewaltigungen gegeben. Angezeigt wurden 28 versuchte und vollendete Vergewaltigungen. Darunter aber kein Fall einer Vergewaltigung, wie man sie sich im typischen Sinne vorstellt, also eines nicht einvernehmlichen Geschlechtsverkehrs. (...)
Prof. Thomas Feltes, Kriminologe, Universität Bochum: „Hier sind viele Anzeigen erstattet worden, die vielleicht ansonsten nicht erstattet worden wären. Das heißt, ich weiß nicht, wie viele Taten beispielsweise bei einem typischen Kölner oder Düsseldorfer oder Mainzer Karnevalsumzug in diesem Bereich sich ereignen, bin mir aber relativ sicher, dass dort 80 bis 90 Prozent nicht angezeigt werden.«

Warum also der ganze Aufwand?
Ist doch gar nichts passiert.


Wenn dieser blinde Aktionismus nur nicht so ins Geld ginge...
.

Agadirbleu
Beiträge: 568
Registriert: 30.04.2008, 22:26
Wohnort: Deutschland

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Agadirbleu » 19.12.2017, 13:50

http://www.krone.at

Türkis-blaue Pläne /Österreich

19.12.2017 10:20

Neu: Asylwerber müssen Handy und Bargeld abgeben


für den Fall, dass die Pläne umgesetzt werden, wird sich Ö "entvölkern" und D entsprechenden Zuwanderungsanstieg haben.

Efendi II
Beiträge: 5277
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Efendi II » 19.12.2017, 14:10

Fierrabras hat geschrieben:wie gut solche Armbänder helfen...https://www.focus.de/panorama/welt/schw ... 04424.html
Die sind doch selber schuld, warum haben sie nur nicht auf Frau Reker gehört, dann wäre auch nichts passiert. Außerdem waren es doch nur "bedauerliche Einzelfälle" von "regionaler (schwedischer) Bedeutung". Im Zuge der politischen Korrektness sollten die deutschen Medien darüber überhaupt nicht berichten, das schürt doch nur Vorbehalte und befördert den Rassismus gegen "geschenkte" Menschen, die "wertvoller als Gold" sind.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Efendi II
Beiträge: 5277
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Efendi II » 19.12.2017, 14:13

Agadirbleu hat geschrieben:Neu: Asylwerber müssen Handy und Bargeld abgeben.
Damit könnte man doch ermitteln, aus welchen Ländern diese Menschen gekommen sind. Verstößt das nicht gegen den Datenschutz (zumindest in Deutschland)?
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Anaba
Administration
Beiträge: 19011
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Anaba » 27.12.2017, 22:31

Hier fehlen wirklich die Worte.
Wieder einer der bedauerlichen Einzelfälle, von denen wir seit 2015 fast täglich lesen.
Was für eine Tragödie.
Mein Mitgefühl den Eltern.

https://www.focus.de/panorama/welt/rhei ... 26571.html

Wann begreift man endlich, dass sich diese Menschen nicht so einfach integrieren lassen?
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Moppel
Beiträge: 2735
Registriert: 12.06.2009, 13:12

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Moppel » 27.12.2017, 23:38

Anaba hat geschrieben:Hier fehlen wirklich die Worte.
Wieder einer der bedauerlichen Einzelfälle, von denen wir seit 2015 fast täglich lesen.
Was für eine Tragödie.
Mein Mitgefühl den Eltern.

https://www.focus.de/panorama/welt/rhei ... 26571.html

Wann begreift man endlich, dass sich diese Menschen nicht so einfach integrieren lassen?
Sie lassen sich gar nicht integrieren, und die Frauen werden die Ersten sein die das zu spüren bekommen.
Danke Frau Merkel.
Btw.
Als Ergänzung, weil es so schön passt....
https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 26649.html
Gruß

Nilka
Moderation
Beiträge: 3971
Registriert: 22.01.2012, 15:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 28.12.2017, 09:58

Kandel (von dem Artikel oben) ist ein Städchen in meiner Nähe.

Vorgestern in einer S-Bahn kurz vor Mitternacht haben wir ein Gespräch zwischen einem fast 16 - jährigem Mädchen ( hat sie stolz verkündet ) aus unserem Ort und einem jungen Mann mitbekommen. Es ging darum, dass sie Kummer hätte und den ertrunken hat und deswegen geht es ihr momentan wunderbar. Der junge Mann versuchte ihr zu erklären, dass das keine gute Lösung ist und morgen wird ihr noch schlechter gehen als zuvor.
Die Rede war auch von einem Afrikaner, dessen Bild sie ihm auf dem Smartpfon gezeigt hat und der Mann behauptete, dass der Afrikaner ein Kind hätte. Kurz darauf hat er sein Ziel erreicht und ist ausgestiegen. Die junge Dame ist dann mit uns aus dem Zug raus und auch einige von den unbegleiteten Bereicherern, die gibt es auch in unserem Ort reichlich. Mir wurde richtig schwindlich vor Angst als ich gesehen habe, dass sie alleine in eine einsame Straße ging.
Damit wird man leben müssen, dank unserer Mutti. Die Jungen Leute sind sich der Gefahr nicht bewusst oder die ist für sie schon die Normalität. Es geht eigentlich auch darum, habe ich das Gefühl, dass das Normalität wird und sich keiner mehr wundert oder aufregt. Der Preis der schönen, bunten und erstrebenswerten multikulti Welt.
Gruselig!
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Fierrabras
Beiträge: 1032
Registriert: 02.12.2015, 16:24

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Fierrabras » 28.12.2017, 13:01

ist der Familiennachzug für subsidär Schutzbedürftige schon heimlich beschlossenen Sache und sollen solche Herzschmerzartikel uns so langsam darauf vorbereiten?
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitges ... ng/seite-2

Ariadne
Beiträge: 1084
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Ariadne » 28.12.2017, 14:52

"Er versteht, dass die Deutschen ihr individualisiertes Leben schätzen, aber sein Traum ist das nicht: "Ich wohne wie ein Deutscher, das ist nicht schwer, aber es macht mein Herz kaputt." Er sehnt sich nach der Geborgenheit der großen Familie – und danach, dass seine Eltern ihm sagen, was gut und was schlecht ist. Vielleicht hätte er dann etwas weniger Stress, ein guter Junge zu sein."
das könnte er in Afghanistan erreichen. Er wäre zusammen mit seinen Eltern, er müsste sich keine Gedanken machen, ob das Lammfleisch riecht (da kochen alle mit Lammfleisch), sein Herz würde nicht kaputt gehen.....
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

Fierrabras
Beiträge: 1032
Registriert: 02.12.2015, 16:24

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Fierrabras » 28.12.2017, 16:25

und wenn er das tatsächlich auf dem Photo sein sollte: hat man mit 20 wirklich schon so viele Falten? oder wie oft hat er seinen 20. Geburtstag schon gefeiert?

Fierrabras
Beiträge: 1032
Registriert: 02.12.2015, 16:24

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Fierrabras » 28.12.2017, 16:27

einer der Leserkommentare dort ist auch echt gut: "Vielleicht sollte man die sog. Flüchtlinge (sorry, aus Österreich muss man nicht fliehen, darum "sogenannte" Flüchtlinge), darüber aufklären, dass man in Deutschland bis 67 arbeiten muss, um in Rente gehen zu können - Tendenz steigend.

Das würde zumindest bei Menschen die bis 3 zählen können dazu führen, sich nicht als Mittdreißiger zu einem 20jährigen zu machen, weil man dann nämlich nicht bis 67 arbeiten muss, sondern bis man ins Grab fällt.

Hekmattulah hat eben nicht alles richtig gemacht. "

Fierrabras
Beiträge: 1032
Registriert: 02.12.2015, 16:24

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Fierrabras » 28.12.2017, 16:45

na, immerhin wird hier die Altersangabe dieses "Schätzchens" überprüft (tut mir leid, aber ich kann darauf nur mit Sarkasmus reagieren, sonst ist so eine Nachricht nicht zu ertragen) http://www.spiegel.de/panorama/justiz/k ... 85312.html

Anaba
Administration
Beiträge: 19011
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Anaba » 28.12.2017, 17:53

Fierrabras hat geschrieben:ist der Familiennachzug für subsidär Schutzbedürftige schon heimlich beschlossenen Sache und sollen solche Herzschmerzartikel uns so langsam darauf vorbereiten?
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitges ... ng/seite-2
Ich kann mir gut vorstellen, dass der Familiennachzug für diesen Personenkreis längst
beschlossene Sache ist.
Denn nur so kann eine große Koalition zustandekommen.
Nichts wäre für die Altparteien schlimmer als Neuwahlen.
Mit solchen sinnfreien, rührseligen Artikel stimmt man die Bürgern wohl darauf ein.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Antworten