Flüchtlinge..... und Migranten

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

sita
Beiträge: 1586
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von sita » 18.11.2018, 18:29

Nun, von Flucht ist im Migrationspakt nicht die Rede, dafür gibt es einen „Flüchtlingspakt“ der UNO, der parallel mit dem Migrationspakt beschlossen werden soll. Dieser Pakt wird den „Migrationsdruck“ auf Deutschland keineswegs vermindern, sondern immens verstärken.
Lügen in Zeiten des Migrationspaktes
Autor Vera LengsfeldVeröffentlicht am 17. November 2018
https://vera-lengsfeld.de/2018/11/17/lu ... onspaktes/

Und noch ein Pakt mit dem...

Der Jahresbericht und der UN-Flüchtlingspakt liegen bereits seit August 2018 vor. Voraussichtlich im Dezember soll der Pakt bei einer Plenarsitzung der UN-Vollversammlung von den UN-Mitgliedsstaaten durchgewunken werden.

Nach Migrationspakt: Auch UN-Flüchtlingspakt soll im Dezember in UNO durchgewunken werden
https://www.unzensuriert.at/content/002 ... chgewunken
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

Anaba
Administration
Beiträge: 19374
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Anaba » 19.11.2018, 09:13

Guten Morgen Sita,

beim zitieren habe ich versehentlich deinen Beitrag gelöscht.
Ich konnte ihn zwar wiederherstellen, aber nur in Kopie.
Tut mir leid
————————————————————————————————————————————————————-
Hier ist er:

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Ungelesener Beitrag von sita » 19.11.2018, 08:52

veröffentlicht am
18.11.2018 - 19:14 Uhr
Grausame Bluttat in Wittenburg (Mecklenburg-Vorpommern): Ein abgelehnter Asylbewerber (20) hat in der Nacht zu Samstag den Rentner Dietrich P. (85) getötet:Er schnitt ihm - vermutlich im Schlaf – die Kehle durch, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntagnachmittag mit.
ER SCHNITT SEINEM OPFER (85) IM SCHLAF DIE KEHLE DURCH
Abgelehnter Asylbewerber (20) tötet Rentner
https://www.bild.de/news/inland/news-in ... 2613554371
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben
FRIEDRICH HEBBEL
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Anaba
Administration
Beiträge: 19374
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Anaba » 19.11.2018, 09:18

Man sollte sich die Leute gut ansehen, die man ins Haus holt.
Ein zwanzigjähriger Asylbwerber war sicher keine so gute Wahl, den alten Vater zu pflegen.
Da hat die Flüchtlingshelferin zu viel Vertrauen gehabt und muss sich jetzt den Vorwurf machen, dass
diese Entscheidung ihrem Vater das Leben gekostet hat.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

gadi
Moderation
Beiträge: 5822
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von gadi » 19.11.2018, 09:22

Mein Gott. Ich kann mir bildlich vorstellen, wie sie Bedenken weggewischt, kritische Stimmen als Nazis, Ängstliche oder Dumme betitelt hat. Vielleicht hatte ja der Vater selber Bedenken. Aber, nein, das darf einfach nicht sein.
Und jetzt...nur nichts einsehen, nur nicht "instrumentalisieren".
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

EmilyStrange
Beiträge: 1138
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von EmilyStrange » 19.11.2018, 09:58

Anaba hat geschrieben:
19.11.2018, 09:18
Man sollte sich die Leute gut ansehen, die man ins Haus holt.
Ein zwanzigjähriger Asylbwerber war sicher keine so gute Wahl, den alten Vater zu pflegen.
Da hat die Flüchtlingshelferin zu viel Vertrauen gehabt und muss sich jetzt den Vorwurf machen, dass
diese Entscheidung ihrem Vater das Leben gekostet hat.
Also war ich doch nicht zu paranoid, mit meiner Pfeffergelpistole unter dem Kopfkissen zu schlafen, als ich bei meiner Schwester übernachtete. Sie hat seit...ich weiß gar nicht...gefühlt ewig, faktisch seit glaub ich 2,5 Jahren einen Eritreer bei sich im ehemaligen Kinderzimmer des Sohnes hocken.

Weiß der Geier, warum so lange und warum der Kerl immer noch kaum Deutsch spricht. Ich hätte jedenfalls ein verdammt ungutes Gefühl einen fremden jungen Mann bei mir dauerhaft einzuquartieren.
Wer das Kaffeepulver nicht filtert, wird mit dem Kaffeesatz Bekanntschaft machen.

Efendi II
Beiträge: 5888
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Efendi II » 19.11.2018, 10:16

Anaba hat geschrieben:
19.11.2018, 09:13
Guten Morgen Sita,

beim zitieren habe ich versehentlich deinen Beitrag gelöscht.
Ich konnte ihn zwar wiederherstellen, aber nur in Kopie.
Tut mir leid
@Anaba
Dein reparierter Link funktioniert nicht, nimm diesen
https://www.bild.de/news/inland/news-in ... .bild.html
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

sita
Beiträge: 1586
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von sita » 19.11.2018, 10:18

Guten Morgen Anaba,
nix passiert. :D

Hintergründe sehr treffend zusammengefaßt:
Nachdem vor einigen Wochen bereits ein Gutachten des Freiburger Staatsrechtlers Dietrich Murswiek zur Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz für helle Aufregung in den Reihen der Partei gesorgt hatte, verschärft sich die Brisanz des Themas wegen eines weiteren Murswiek-Gutachtens derzeit erneut. Es geht um die Vereinbarkeit einer Mitgliedschaft in der AfD mit dem Beamtenstatus einzelner Mitglieder.
Verfassungsschutz vs. AfD: Die Lage spitzt sich zu
https://www.journalistenwatch.com/2018/ ... z-afd-die/
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

Nilka
Moderation
Beiträge: 7014
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 19.11.2018, 11:15

EmilyStrange hat geschrieben:
19.11.2018, 09:58
Anaba hat geschrieben:
19.11.2018, 09:18
Man sollte sich die Leute gut ansehen, die man ins Haus holt.
Ein zwanzigjähriger Asylbwerber war sicher keine so gute Wahl, den alten Vater zu pflegen.
Da hat die Flüchtlingshelferin zu viel Vertrauen gehabt und muss sich jetzt den Vorwurf machen, dass
diese Entscheidung ihrem Vater das Leben gekostet hat.
Also war ich doch nicht zu paranoid, mit meiner Pfeffergelpistole unter dem Kopfkissen zu schlafen, als ich bei meiner Schwester übernachtete. Sie hat seit...ich weiß gar nicht...gefühlt ewig, faktisch seit glaub ich 2,5 Jahren einen Eritreer bei sich im ehemaligen Kinderzimmer des Sohnes hocken.

Weiß der Geier, warum so lange und warum der Kerl immer noch kaum Deutsch spricht. Ich hätte jedenfalls ein verdammt ungutes Gefühl einen fremden jungen Mann bei mir dauerhaft einzuquartieren.
Manomann, da ist sie der Vorderungen voraus :shock: :
langfristigen Umsiedlungsprogrammen zur Regel (good practice) werden soll (Ziffer 92).
Auch Zivilgesellschaft soll Flüchtlinge aufnehmen

Die Notwendigkeit, eine positive Atmosphäre für Umsiedlungen zu fördern und die Kapazitäten dafür zu steigern kann nicht hoch genug bewertet werden, heißt es im Flüchtlingspakt (Artikel III, Ziffer 90). Um dieses Ziel zu erreichen, ist auch ein sogenannter „Multi-Stakeholder and Partnership Approach“ (Ziffer 33–44) vorgesehen. Dem Privatsektor, der Zivilgesellschaft, der Wissenschaft und Akteuren auf Gemeindeebene soll es etwa ermöglicht werden, aus Eigeninitiative Flüchtlinge aufzunehmen. Die GRSI (Global Refugee Sponsorship Initiative, Ziffer 95) soll diese Ideen auch aktiv promoten. Ein globales akademisches Netzwerk (mit Universitäten, akademischen Vereinigungen und Forschungseinrichtungen, Ziffer 43) soll errichtet werden, um Forschungs-, Ausbildungs- und Stipendienmöglichkeiten für Flüchtlinge zu schaffen.
https://www.unzensuriert.at/content/002 ... chgewunken
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Anaba
Administration
Beiträge: 19374
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Anaba » 19.11.2018, 11:18

Efendi II hat geschrieben:
19.11.2018, 10:16
Anaba hat geschrieben:
19.11.2018, 09:13
Guten Morgen Sita,

beim zitieren habe ich versehentlich deinen Beitrag gelöscht.
Ich konnte ihn zwar wiederherstellen, aber nur in Kopie.
Tut mir leid
@Anaba
Dein reparierter Link funktioniert nicht, nimm diesen
https://www.bild.de/news/inland/news-in ... .bild.html
Blauer Montag?? :lol:

Vielen Dank Efendi.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

EmilyStrange
Beiträge: 1138
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von EmilyStrange » 19.11.2018, 11:29

Nilka hat geschrieben:
19.11.2018, 11:15
[
Manomann, da ist sie der Vorderungen voraus :shock: :
langfristigen Umsiedlungsprogrammen zur Regel (good practice) werden soll (Ziffer 92).
Auch Zivilgesellschaft soll Flüchtlinge aufnehmen

Die Notwendigkeit, eine positive Atmosphäre für Umsiedlungen zu fördern und die Kapazitäten dafür zu steigern kann nicht hoch genug bewertet werden, heißt es im Flüchtlingspakt (Artikel III, Ziffer 90). Um dieses Ziel zu erreichen, ist auch ein sogenannter „Multi-Stakeholder and Partnership Approach“ (Ziffer 33–44) vorgesehen. Dem Privatsektor, der Zivilgesellschaft, der Wissenschaft und Akteuren auf Gemeindeebene soll es etwa ermöglicht werden, aus Eigeninitiative Flüchtlinge aufzunehmen. Die GRSI (Global Refugee Sponsorship Initiative, Ziffer 95) soll diese Ideen auch aktiv promoten. Ein globales akademisches Netzwerk (mit Universitäten, akademischen Vereinigungen und Forschungseinrichtungen, Ziffer 43) soll errichtet werden, um Forschungs-, Ausbildungs- und Stipendienmöglichkeiten für Flüchtlinge zu schaffen.
https://www.unzensuriert.at/content/002 ... chgewunken
Du, Frauen mit und ohne Kinder würde ich ohne zu zögern aufnehmen. Allein schon, um sie aus der Ziellinie der Kerle aus den Flüchtlingsunterkünften zu holen.
Aber ich wär mit dem Klammerbeutel gepudert, mir einen männlichen, in Saft und Kraft stehenden jungen Kerl ins Haus zu holen, wo ich schlafe, dusche, mich umziehe etc. pp.

Meine Schwester ist einfach ein Mensch, der grundoptimistisch ist und strikt ihren Glauben lebt, der da sagt: liebe deinen Nächsten wie dich selbst. Manchmal bewundere ich sie für ihre Glaubensstärke
Wer das Kaffeepulver nicht filtert, wird mit dem Kaffeesatz Bekanntschaft machen.

sita
Beiträge: 1586
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von sita » 19.11.2018, 13:46

Zitate:
„Man verschenkt nicht die Zukunft seiner Enkel, auch nicht aus humanitären Gründen. Wer alle Welt umarmt und darüber seine eigenen Leute vergißt, handelt nicht human, mag er sich noch so in dieser Rolle gefallen.“

,,Wenn einzelne durch Verzicht auf Fortpflanzung aus der Evolution ausscheiden möchten, dann ist das deren gutes Recht. Sie sind jedoch nicht berechtigt, Fortpflanzungschancen anderer Mitglieder ihrer Population zu verschenken, und schon gar nicht haben Politiker das Recht, eine multikulturelle Gesellschaft zu verordnen. Sie verstoßen damit gegen das ihnen übertragene Mandat, die Interessen ihres Volkes wahrzunehmen. Will man helfen, dann muß man es auf andere Weise tun, zum Beispiel indem man nach bestem Können darauf hinwirkt,daß sich die Verhältnisse in den Ursprungsländern der Einwanderer politisch und wirtschaftlich bessern. ''

,,Eine verantwortliche Regierung trägt auch für Krisenzeiten Vorsorge. Die unkontrollierte Bevölkerungsvermehrung in der dritten Welt wird in absehbarer Zeit zu katastrophalen Zuständen führen. Wenn wir nicht in den Strudel zunehmender Verelendung hineingerissen werden wollen, dann muß sich Europa bis zu einem gewissen Grade abschotten. Nur wenn sich die europäische Völkergemeinschaft auf diese Weise erhält, wird sie auch weiter in der Lage sein, nach ihren humanitären Idealen zu leben und damit auch anderen zu helfen.''

- Professor Dr Irenäus Eibl-Eibesfeldt, Genetiker und evolutionärer Verhaltensbiologe

„Mit großer Sorge beobachten wir die Unterwanderung des deutschen Volkes durch Zuzug von vielen Millionen von Ausländern und ihren Familien, die Überfremdung unserer Sprache, unserer Kultur und unseres Volkstums. (...) Völker sind (biologisch und kybernetisch) lebende Systeme höherer Ordnung mit voneinander verschiedenen Systemeigenschaften, die genetisch und durch Traditionen weitergegeben werden. Die Integration großer Massen nichtdeutscher Ausländer ist daher bei gleichzeitiger Erhaltung unseres Volkes nicht möglich und führt zu den bekannten ethnischen Katastrophen multikultureller Gesellschaften. Jedes Volk, auch das deutsche Volk, hat ein Naturrecht auf Erhaltung seiner Identität und Eigenart in seinem Wohngebiet. Die Achtung vor anderen Völkern gebietet ihre Erhaltung, nicht aber ihre Einschmelzung („Germanisierung“).“

-Heidelberger Manifest von mehrereren Heidelberger Universitätsprofessoren 1981

,,Jegliche Praxis oder Politik die das Ziel oder den Effekt hat, die demographische Zusammensetzung einer Region, in der eine nationale,ethnische, sprachliche oder andere Minderheit oder eine autochthone Bevölkerung ansässig ist, zu ändern, sei es durch Umsiedlung und/ oder durch die Sesshaftmachung von Siedlern, oder eine Kombination davon, ist rechtswidrig."

-UN ,,Menschenrechts-''kommission vom 17.4.1998

,,Hinter die Kulissen zu schauen heißt zu erkennen: Hinter der demokratischen Fassade wurde ein System installiert, in dem völlig andere Regeln gelten als die des Grundgesetzes.
Das System ist undemokratisch und korrupt, es missbraucht die Macht und betrügt die Bürger skrupellos.”

,,Jeder Deutsche hat die Freiheit, Gesetzen zu gehorchen, denen er niemals zugestimmt hat; er darf die Erhabenheit des Grundgesetzes bewundern, dessen Geltung er nie legitimiert hat; er ist frei, Politikern zu huldigen, die kein Bürger je gewählt hat, und sie üppig zu versorgen – mit seinen Steuergeldern, über deren Verwendung er niemals befragt wurde.
Insgesamt sind Staat und Politik in einem Zustand, von dem nur noch Berufsoptimisten oder Heuchler behaupten können, er sei aus dem Willen der Bürger hervorgegangen.''

-Hans Herbert von Arnim, deutscher Staatsrechtler
Quelle:
Der Streit um den Migrationspakt weitet sich aus – WerteUnion startet Flash Mob
19. November 2018
https://www.journalistenwatch.com/2018/ ... qus_thread
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

Nilka
Moderation
Beiträge: 7014
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 19.11.2018, 14:47

Berlin-Kreuzberg. Eine 54-Jährige lief durch den Park am Gleisdreieck. Plötzlich versuchte ihr ein „Unbekannter“ die Umhängetasche von der Schulter zu reißen. Diese hielt sie fest, woraufhin der Räuber ihr mehrfach ins Gesicht schlug, bis sie hinfiel! Ein zweiter Täter trat der am Boden liegenden Frau ins Gesicht.

https://www.bz-berlin.de/berlin/friedri ... ns-gesicht
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Moderation
Beiträge: 7014
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 19.11.2018, 19:17

Warendorf, NRW. Vor einer Disco hat es in der Nacht zu Sonntag eine brutale Schlägerei gegeben, bei der ein 34-jähriger Warendorfer von drei Migranten aus Syrien, Irak und Ägypten bewusstlos getreten und lebensgefährlich verletzt wurde. Die Bundesstraße 64 war über Stunden gesperrt, eine Mordkommission ermittelt.

http://www.die-glocke.de/lokalnachricht ... 0aede75-ds
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Moderation
Beiträge: 7014
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 20.11.2018, 09:17

Kommissar Zufall hat zugeschlagen.

Wittenburg. Ein Asylbewerber soll einen Rentner den Hals durchgeschnitten haben. Polizisten griffen den unterkühlten Afghanen in Schleswig-Holstein auf – und brachten ihn in eine Klinik, ohne von der Tat zu wissen. Nur weil die Klinik wegen der Abrechnung auf eine Identitätsfeststellung bestand, wurde er verhaftet.

http://www.ln-online.de/Lokales/Lauenbu ... verhaftet2
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Moderation
Beiträge: 7014
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 20.11.2018, 12:45

Auf die Deeskalation in Form von Ausweichen und Zurückhaltung kann man sich im Umgang mit diesen Menschen nicht verlassen. Eigentlich müsste man was in der Hand haben - Pfefferspray zum Beispiel. Aber dann würde heißen, der Angepöbelte hat überreagiert und der Aufschrei wäre groß. Jetzt ist der niedergestochen und die Welt der Gutmenschelnden in Ordnung.
Angst und Entsetzen nach Messerattacke in Prenzlau
Prenzlau, Brandenburg. Sie habe ihren Mann kurz zum Auto geschickt. Da sei er auf den Täter gestoßen. Der Afghane habe ihren Mann beleidigt, der habe ihn aber zunächst ignoriert. Bei den Einkaufswagen habe der Afghane ihm dann den Weg versperrt, das Messer gezogen und auf ihren Mann eingestochen.
https://www.nordkurier.de/prenzlau/angs ... 19311.html
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

EmilyStrange
Beiträge: 1138
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von EmilyStrange » 20.11.2018, 13:13

Nilka hat geschrieben:
20.11.2018, 12:45
Eigentlich müsste man was in der Hand haben - Pfefferspray zum Beispiel. Aber dann würde heißen, der Angepöbelte hat überreagiert und der Aufschrei wäre groß.
Es könnte mir nicht egaler sein, wer wo aufjault und Nazi schreit, wenn ich mich / meine Angehörigen schütze.
Wer das Kaffeepulver nicht filtert, wird mit dem Kaffeesatz Bekanntschaft machen.

gadi
Moderation
Beiträge: 5822
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von gadi » 20.11.2018, 14:41

EmilyStrange hat geschrieben:
20.11.2018, 13:13
Nilka hat geschrieben:
20.11.2018, 12:45
Eigentlich müsste man was in der Hand haben - Pfefferspray zum Beispiel. Aber dann würde heißen, der Angepöbelte hat überreagiert und der Aufschrei wäre groß.
Es könnte mir nicht egaler sein, wer wo aufjault und Nazi schreit, wenn ich mich / meine Angehörigen schütze.
Mir wäre das in dem Fall auch egal. Leider ist es aber auch so, dass es strafrechtlich relevant werden kann, natürlich für den Angepöbelten, nicht für den (späteren) Messerstecher.

Für den verletzen Vietnamesen wird es leider kein Konzert geben, denn der Täter war Afghane. Wehe, es wäre ein (böses Wort) deutscher Täter gewesen.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Nilka
Moderation
Beiträge: 7014
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 20.11.2018, 16:01

Zwei mal augsburger - allgemeine:

Augsburg, Bayern. Der Täter hat mehrfach so stark zugeschlagen, dass die Frau im Gesicht verletzt worden ist: Nach einem brutalen Überfall auf eine 22-Jährige am Sonntagabend in Augsburg sitzt ein Verdächtiger in Untersuchungshaft. Es handelt sich um einen 29-jährigen Asylbewerber aus Gambia.
https://www.augsburger-allgemeine.de/au ... 34646.html

Der Ungeduldige könnte sich in der Zwieschenzeit auch betätigen. Zum Beispiel das putzen, was er selbst verunreinigte - die Toilette. Wir putzen sie auch selbst, meistens. Wenn sie sie selbst, und nicht die Reinigungsfirmen, putzen müssten, gäbe es nicht diesen Ausmaß der Verwüstung, der beklagt wird. Träum weiter :roll: Dann wäre alles herum noch kürzer und kleiner geschlagen. Obwohl ... die Österreicher kriegen das besser in den Griff, entsprechender Artikel wurde auch mal gepostet.

Altenstadt, Bayern. Ein Mann aus Nigeria ärgerte sich, weil die Küche der Unterkunft aufgrund anstehender Reinigungsarbeiten gesperrt war. Dies versetzte ihn so in Rage, dass er eine Toilettentüre eintrat und Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes bedrohte, attackierte und verletzte.
https://www.augsburger-allgemeine.de/la ... 33331.html
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

RenaII
Beiträge: 203
Registriert: 18.04.2011, 23:21

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von RenaII » 20.11.2018, 20:10

Der Ungeduldige könnte sich in der Zwieschenzeit auch betätigen. Zum Beispiel das putzen, was er selbst verunreinigte - die Toilette. Wir putzen sie auch selbst, meistens. Wenn sie sie selbst, und nicht die Reinigungsfirmen, putzen müssten, gäbe es nicht diesen Ausmaß der Verwüstung, der beklagt wird. Träum weiter :roll: Dann wäre alles herum noch kürzer und kleiner geschlagen. Obwohl ... die Österreicher kriegen das besser in den Griff, entsprechender Artikel wurde auch mal gepostet.

Altenstadt, Bayern. Ein Mann aus Nigeria ärgerte sich, weil die Küche der Unterkunft aufgrund anstehender Reinigungsarbeiten gesperrt war. Dies versetzte ihn so in Rage, dass er eine Toilettentüre eintrat und Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes bedrohte, attackierte und verletzte.
https://www.augsburger-allgemeine.de/la ... 33331.html
[/quote]

Für meine Nichte, die in einer Studenten-WG lebt, verlange ich eine staatlich bezahlte Putzkolonne, die Küche, Bad, etc. putzt, den Müll entsorgt, die Fenster und das Geschirr reinigt. Die jungen Leute sind schließlich sehr eingespannt und man kann keinesfalls erwarten, daß sie das selbst tun müssen!!!!
Seht ihr doch sicherlich genauso, oder?
Gruß Rena

gadi
Moderation
Beiträge: 5822
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von gadi » 20.11.2018, 20:52

Logisch, Rena :wink:
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Antworten