Flüchtlinge..... und Migranten

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

Nilka
Moderation
Beiträge: 8664
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 07.04.2019, 16:44

24-jähriger Afghane tötet 36-jährige Deutsche - zweifache Mutter.

Preetz, Schleswig-Holstein. Eine 36-jährige Deutsche und Mutter zweier Kinder im Grundschulalter ist am Sonnabend in Preetz Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Am Sonntagvormittag meldete sich ein 24-jähriger Flüchtling aus Afghanistan bei der Polizei und gab an, die 36-Jährige getötet zu haben.
http://www.kn-online.de/Lokales/Ploen/F ... ei-Polizei
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Moderation
Beiträge: 8664
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 07.04.2019, 19:08

Nafri gibt sich als Pfleger aus und missbraucht Seniorinnen
Schwerte, NRW. In Schwerter Pflegeheimen treibt sich ein „südländisch“ bzw. „nordafrikanisch“ aussehender Sexualstraftäter herum! Der Mann hat sich als Pfleger in Patientenzimmer geschlichen und mindestens zwei Seniorinnen missbraucht. Die Opfer sind über 80 Jahre alt.
https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet ... 4656726217
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Moderation
Beiträge: 8664
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 07.04.2019, 19:10

Georgischer Vergewaltiger versuchte Schülerin zu erwürgen
Schwerte, NRW. „Als sie sagte, er möge sie künftig in Ruhe lassen, schlug ihr der Angeklagte mit der Faust ins Gesicht. Als sie weinte und blutete, schlug er erneut zu.“ Dann vergewaltigte und würgte der 21-jährige Georgier die 17-jährige Schülerin, bis sie sogar Einblutungen in den Augen bekam.
https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet ... 4656912543
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Moderation
Beiträge: 8664
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 07.04.2019, 19:13

Schwarzafrikaner stoßen Zugbegleiterin aus der Bahn
Baden-Württemberg. Zwei schwarzafrikanische Schwarzfahrer haben am Donnerstagabend eine Zugbegleiterin einer Regionalbahn von Sigmaringen nach Ulm hinterrücks aus der Bahn gestoßen und massiv verletzt. Die Frau musste einer Gehirnerschütterung und Prellungen ins Krankenhaus eingeliefert werden.
https://www.schwaebische.de/landkreis/a ... 34151.html
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Moderation
Beiträge: 8664
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 08.04.2019, 09:11

Die Beutegesellschaft
Die Bundesrepublik steht sperrangelweit offen für Jedermann und lässt sich auch von der halben Welt ausplündern, damit die Elendsmassen der Erde das schlechte Gewissen der Teutonen beruhigen. Die deutsche Gesellschaft ist wehrlos, ein leichtes Opfer für jeden Barbaren mit ein wenig Bauernschläue.
https://younggerman.com/2019/04/07/die- ... ellschaft/
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Anaba
Administration
Beiträge: 20088
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Anaba » 08.04.2019, 14:46

Migrantenaufstände in Griechenland
Massentrecks unterwegs nach Deutschland
Durch europäische Hilfsorganisationen via Internetinformationen koordiniert, sammeln sich aktuell Migranten-Trecks in Griechenland nahe der Grenze zu Nordmazedonien, um diese zu überwinden und nach Nordeuropa – vornehmlich nach Deutschland – zu gelangen. Am Wochenende kam es zu massiven Zusammenstößen mit der griechischen Polizei. Kurz vor den EU-Wahlen im kommenden Monat verdichten sich die Hinweise darauf, dass Zigtausende notfalls mit Gewalt bereit sind, sich ihren Weg nach Deutschland zu erkämpfen.



https://www.deutschland-kurier.org/migr ... utschland/
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Miss Bean
Beiträge: 91
Registriert: 24.03.2019, 09:35

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Miss Bean » 08.04.2019, 15:01

Ich frage mich wirklich, wie und ob eine Zukunft möglich ist. Ich denke oft, wir haben wirklich Jahrzehnte im Schlaraffenland gelebt, ist es an der Zeit, aufzuhören mit dem Gejammer?

Ich finde dieses Selbstmitleid schrecklich, Rente?

Wo ist die Rente? Ich weiß doch selbst, wie hoch die ist, nach 25 Jahren. Wieso reicht die nicht nach angeblichen voll durchmalochten 45 Jahren? Das ist doch voller Blödsinn! Keine einzige Sau braucht doch Pfandflaschen sammeln, keine!

Warum reicht die Rente nicht nach 45 Jahren? Da hat man echt zu viel schwarz malocht, anders kann ich mir das nicht erklären! Jeder, der einbezahlt hat, bekommt jährlich einen Bescheid, wie hoch der Betrag ist, wenn er im Alter von 60, 65 in die Rente geht.

Anaba
Administration
Beiträge: 20088
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Anaba » 08.04.2019, 15:36

Wo ist die Rente? Ich weiß doch selbst, wie hoch die ist, nach 25 Jahren. Wieso reicht die nicht nach angeblichen voll durchmalochten 45 Jahren? Das ist doch voller Blödsinn! Keine einzige Sau braucht doch Pfandflaschen sammeln, keine!
Die Generation, die Flaschen sammelt, schämt sich oft Wohngeld oder andere staatliche Leistungen zu beantragen.
Dann gibt es viele Berufe, in denen wenig verdient wurde.
Kinder, Krankheit, Arbeitslosigkeit, gerade nach der Wende, sind ein weiteres Problem.
Wenn dann auch noch eine hohe Miete dazukommt, wird es eng.
Zum Spaß sammelt kein alter Mensch (bitte den Ausdruck „Sau“ hier nicht verwenden) Flaschen.

Übrigens, meine verstorbene Mutter hat in der ehemaligen DDR über 45 Jahre schwer in drei Schichten gearbeitet.
Sie kam nicht mal auf 1000 Euro.
Hätte sie nicht immer gespart und später ihr Häuschen verkauft, wäre es ihr nicht gerade gutgegangen.

Deshalb schon ärgern mich Beiträge, wie dieser.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

catweazle
Beiträge: 146
Registriert: 23.07.2015, 16:13

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von catweazle » 08.04.2019, 15:42

Miss Bean hat geschrieben:
08.04.2019, 15:01
Ich frage mich wirklich, wie und ob eine Zukunft möglich ist. Ich denke oft, wir haben wirklich Jahrzehnte im Schlaraffenland gelebt, ist es an der Zeit, aufzuhören mit dem Gejammer?

Ich finde dieses Selbstmitleid schrecklich, Rente?

Wo ist die Rente? Ich weiß doch selbst, wie hoch die ist, nach 25 Jahren. Wieso reicht die nicht nach angeblichen voll durchmalochten 45 Jahren? Das ist doch voller Blödsinn! Keine einzige Sau braucht doch Pfandflaschen sammeln, keine!

Warum reicht die Rente nicht nach 45 Jahren? Da hat man echt zu viel schwarz malocht, anders kann ich mir das nicht erklären! Jeder, der einbezahlt hat, bekommt jährlich einen Bescheid, wie hoch der Betrag ist, wenn er im Alter von 60, 65 in die Rente geht.
Wir haben tatsächlich in einem "Schlaraffenland" gelebt und für einige gilt dies immer noch. Ich kenne zufällig zwei Flaschensammler, die durch Krankheit und Ärztepfusch aus einem "blühenden" Leben gerissen wurden. Flaschensammler gab es übrigens schon vor 30 Jahren als Zusatzverdienst!

Die schönen Zettel, die Du bekommst, sagen Dir zwar, wie viel Rente wahrscheinlich kommen wird, sie sagen aber nicht, wie hoch die Mieten und die Lebensmittelpreise sein werden! Im Übrigen stehen auf dem Zettel nur Forderungen auf Rente. Ob diese Forderungen in 10 oder 20 Jahren erfüllt werden können, steht in den Sternen. Während man sich früher zu viele Frühverrentungen geleistet hat, hat sich dies heute ins Gegenteil verkehrt, manche müssen fast tot noch arbeiten gehen.

Gruß

Nilka
Moderation
Beiträge: 8664
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 08.04.2019, 16:31

Migranten auf Weg nach Mitteleuropa brüllen "Allahu Akbar" und "Germany"
Thessaloniki, Griechenland. Wie auf Amateurvideos zu sehen ist, versuchen dutzende vermummte und bewaffnete Migranten immer wieder Polizeisperren zu durchbrechen. Zu sehen sind ausschließlich Männer, die sich aufreihen und sich dem Tränengas unter "Allahu Akbar" und "Germany" Gebrüll widersetzen.
https://www.unzensuriert.at/content/002 ... nd-Germany
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

sita
Beiträge: 2010
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von sita » 08.04.2019, 18:43

Die neu gegründete „Initiative an der Basis“ trifft sich heute in Berlin. Diese versteht sich als ein bundesweites Bündnis von Haupt- und Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsarbeit, wie sie in ihrer Pressemitteilung schreibt.

Die Initiatoren kommen aus unterschiedlichen Berufen, sie sind Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher, Sozialarbeiterinnen, BAMF-Übersetzer und Dolmetscher, Justizangestellte, Psychologinnen, Ärzte und Polizisten sowie säkulare und kritische Geflüchtete und Migranten.
„Initiative an der Basis“ fordert Neuorientierung in der Flüchtlingspolitik
Haupt- und ehrenamtliche Flüchtlingshelfer kritisieren die bisherigen Strukturen der Flüchtlingspolitik. Die „Initiative an der Basis“ fordert u.a. einen Aufnahmestopp für die nächsten 3 Jahre, keine Alimentierung von Geflüchteten ohne Gegenleistung und eine klare Unterscheidung zwischen Flucht und Migration.
https://www.epochtimes.de/politik/deuts ... 48103.html
Liebe Grüße
sita

Der größte Feind des Menschen ist die Unwissenheit.
...unbekannt...

Miss Bean
Beiträge: 91
Registriert: 24.03.2019, 09:35

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Miss Bean » 08.04.2019, 19:25

Anaba, die Rentengeneration mag keine Hilfen annehmen, aber rumjammern geht? Wie passt das? Sorry, ich finde das einfach alles nur noch lächerlich. Niemand verschmachtet hier, niemand muss auf der Straße sitzen! Wenn Du mir kommst mit Leuten, die sich schämen, schämen Hilfe anzunehmen? Dann kann man doch dem Staat, dem unseren, nicht vorwerfen, er habe nicht geholfen.

Dieses Problem ist ein reines Wohlstandsproblem.

Ich habe immer noch keine Antwort auf meine Frage, wo sind die Renten, die die 45 Jahre einbezahlten haben gezahlt? Wo?

Mignon
Beiträge: 261
Registriert: 20.07.2015, 20:49

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Mignon » 08.04.2019, 21:52

[quote="Miss Bean" post_id=372593 time=1554744354 user_id=90199
Ich habe immer noch keine Antwort auf meine Frage, wo sind die Renten, die die 45 Jahre einbezahlten haben gezahlt? Wo?
[/quote]

Hilf mir mal, ich steh auf dem Schlauch.

catweazle
Beiträge: 146
Registriert: 23.07.2015, 16:13

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von catweazle » 08.04.2019, 23:47

Miss Bean hat geschrieben:
08.04.2019, 19:25
Anaba, die Rentengeneration mag keine Hilfen annehmen, aber rumjammern geht? Wie passt das? Sorry, ich finde das einfach alles nur noch lächerlich. Niemand verschmachtet hier, niemand muss auf der Straße sitzen! Wenn Du mir kommst mit Leuten, die sich schämen, schämen Hilfe anzunehmen? Dann kann man doch dem Staat, dem unseren, nicht vorwerfen, er habe nicht geholfen.

Dieses Problem ist ein reines Wohlstandsproblem.

Ich habe immer noch keine Antwort auf meine Frage, wo sind die Renten, die die 45 Jahre einbezahlten haben gezahlt? Wo?
https://de.wikipedia.org/wiki/Mr._Bean_(Comedysendung)

Typisches linkes Geschwätz, "niemand verschmachtet hier", Du meinst wohl verhungern und Dach über dem Kopf?

Für 45 Jahre Maloche gegenüber den Neubürgern ist dies ein bißchen wenig, meinst Du nicht? Und betteln steht ihnen gut? Umlageverfahren, sagt dir das was? Die heutigen Rentenbeiträge sind den Alten ihre heutige Rente, was reinkommt, geht auch gleich wieder raus...

Selbst wenn auf deinem Zettel 2.000 stünde, weiß kein Mensch, was in 10 Jahren eine Wohnung und die Lebensmittel kosten, gleiches gilt für rückwärts. Seit 1990 hat sich bei den Löhnen sehr wenig, auf der Ausgabenseite aber viel getan. Andere Unglücke noch gar nicht mitgerechnet!

Efendi II
Beiträge: 6143
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Efendi II » 09.04.2019, 00:58

catweazle hat geschrieben:
08.04.2019, 23:47
Umlageverfahren, sagt dir das was? Die heutigen Rentenbeiträge sind den Alten ihre heutige Rente, was reinkommt, geht auch gleich wieder raus...
Die Zeiten als die Rentenversicherung über ein gut gefülltes Rücklagenpolster
verfügten sind längst Vergangenheit, heute müssen sie u.U. mehr auszahlen, als
sie jeden Monat einnehmen.

Das deutsche Rentenversicherungssystem müsste längst einmal reformiert und
alle Fremdleistungen vom Staat übernommen werden. Warum liegen die Renten
in anderen Ländern soviel höher als in Deutschland? In Österreich etwa um 40%,
dazu gibt es dort pro Jahr nicht nur 12, sondern 14 Monatsrenten.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

catweazle
Beiträge: 146
Registriert: 23.07.2015, 16:13

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von catweazle » 09.04.2019, 01:26

Efendi II hat geschrieben:
09.04.2019, 00:58
catweazle hat geschrieben:
08.04.2019, 23:47
Umlageverfahren, sagt dir das was? Die heutigen Rentenbeiträge sind den Alten ihre heutige Rente, was reinkommt, geht auch gleich wieder raus...
Die Zeiten als die Rentenversicherung über ein gut gefülltes Rücklagenpolster
verfügten sind längst Vergangenheit, heute müssen sie u.U. mehr auszahlen, als
sie jeden Monat einnehmen.

Das deutsche Rentenversicherungssystem müsste längst einmal reformiert und
alle Fremdleistungen vom Staat übernommen werden. Warum liegen die Renten
in anderen Ländern soviel höher als in Deutschland? In Österreich etwa um 40%,
dazu gibt es dort pro Jahr nicht nur 12, sondern 14 Monatsrenten.
@Efendi,

soll ich mir das letzte scam Foto ansehen? Gute Figur? Irgendwie scheinen die auch der Meinung zu sein, viel hilft viel?

Was hat Dein Posting mit der Antwort auf das Comedy zu tun? Du nennst nur eine andere höhere Baustelle, bevor die einfache geklärt werden konnte.

Eine andere Baustelle hast du hier http://www.danisch.de/blog/2019/04/08/d ... cherungen/ Du kannst dir auch gerne die anderen Artikel zu Gemüte führen!

Wie viel Baustellen möchtest Du auf das schlichte Gemüt noch eröffnen?

Wir wissen doch, daß Du, wie der weiße Ritter, auf das EGO stehst und das extrem Liberale vertrittst? Jeder Frau ihren, ich weiß derzeit nicht was erlaubt ist, und alles andere geht sie nicht mehr an...

Neben den Zigeunern, gibt es auch "Jenische". Wußte ich nicht. dass es die überhaupt gibt.

Die Frage ist, wie lange darf einer einen auf den Sack gehen, bis man ausrastet?

Welche Rolle spielt der Staat?

Gruß

catweazle

sita
Beiträge: 2010
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von sita » 09.04.2019, 07:11

"Seit 1957 haben die verschiedenen Bundesregierungen rund 700 Milliarden Euro inklusive 300 Milliarden Zinsen quasi veruntreut", behauptet der Rentenexperte Otto Teufel. "Sie wurden zweckentfremdet, für versicherungsfremde Leistungen ... Dieses Geld schuldet die Regierung unserer Rentenkasse", sagte er der taz. "Tatsache ist, bei den Finanzierungsproblemen der gesetzlichen Rentenversicherung handelt es sich nachweislich nicht um die Folgen ,langfristiger demografischer Veränderungen’, sondern um die Auswirkungen der Eingriffe des Gesetzgebers in die Rentenkasse." Dass der demografische Wandel schuld sein soll, glaubt er nicht. "Wir leiden nicht unter einem demografischen Problem, wir leiden unter einer wirtschaftspolitischen Elite, die sich bereichert."

Politiker bedienen sich an Rentenkasse und lassen andere die Zeche zahlen
https://www.stern.de/politik/deutschlan ... 48362.html

...

Die Teufelstabelle
-Rentenkassen-Ausplünderung-

- 1957 bis 2002 -
rd. 700 Milliarden Euro
incl. 300 Mrd. Euro Zinsen
Auszugsweise entnommen aus:
"Informationsschrift für Arbeitnehmer zur Rentenpolitik "
(März 2004)
http://www.bohrwurm.net/029.Rentenklautabelle.htm

...
Wenn man alle Nachteile zusammenzählt, kommen erhebliche Summen zusammen. In der Zeit von 1960 bis 2004, also in der Zeit, die die Sachverständigenkommission als Berufszeit ihres typisierten Pflichtversicherten herangezogen hat, entstehen diesem unverzinst Nachteile in Höhe von knapp 200.000 Euro. Bei einem Durchschnittsverdiener sind es gut 90.000 Euro. Wie gesagt: unverzinst und niemals ausglichen.

Könnten Sie das ein wenig durch konkrete Daten unterfüttern: Wie viele Menschen sind von Altersarmut in welchem Sinne bedroht? Wohin genau führt der Weg bzw. soll er führen, so nichts geschieht?

Ein Indikator für die wachsende Anzahl von Menschen mit Armutsproblemen im Alter ist die Anzahl der Empfänger der so genannten Grundsicherung. Die Statistik zeigt, dass sich die Anzahl der Empfänger von 2003 bis 2015 mehr als verdoppelt hat.
Der große Rentenbetrug
https://www.nachdenkseiten.de/?p=30551
Liebe Grüße
sita

Der größte Feind des Menschen ist die Unwissenheit.
...unbekannt...

Nilka
Moderation
Beiträge: 8664
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 09.04.2019, 09:38

Dresden. Die Ferdinandstraße in der Dresdner Innenstadt. Fußgängerzone in Toplage, doch Anwohner und Händler klagen über Probleme. „Araber-Viertel“ nennen sie das Quartier bereits. Und meinen Kriminalität, Angst und Verdrängung.
Dresdner Araber-Viertel: Das Quartier der Angst
https://www.bild.de/regional/dresden/dr ... 4795332260
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Efendi II
Beiträge: 6143
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Efendi II » 09.04.2019, 09:44

@catweazle
Leider fühle ich mich durch Deinen letzten Beitrag intellektuell überfordert
und werde mich deshalb nicht weiter hierzu äußern.

Was haben die unterschiedlichen Zigeunerstämme mit der Rentenversicherung
zu tun? Nein, Du brauchst es mir nicht zu erklären, ich würde es sowieso nicht
begreifen, weil ich solchen geistigen Höhenflügen nicht folgen kann.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Anaba
Administration
Beiträge: 20088
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Anaba » 09.04.2019, 10:38

Soviel zur Rolle der vereidigten Gerichtsdolmetscher.



https://www.focus.de/politik/gerichte-i ... 65011.html

Verhängnisvolles Treffen in einem Chemnitzer Restaurant
Zu der versuchten Einflussnahme durch den Dolmetscher soll es nach FOCUS-Online-Informationen am 19. November 2018 gekommen sein. Dem Zeugen Younes N. zufolge erschien an diesem Tag die Freundin des Beschuldigten Alaa S. bei ihm im Dönerladen bat um ein Treffen in einem Chemnitzer Restaurant. Bei diesem Termin sei dann auch – für Younes N. völlig überraschend – der Übersetzer anwesend gewesen.
Bei dem Gespräch soll der Dolmetscher dem Zeugen in „energischem Ton“ erklärt haben, dass dessen Aussage bei der Polizei „nicht richtig“ gewesen sei. Deshalb wolle er mit dem Zeugen zur Polizei und später vor Gericht gehen, um „das Problem zu lösen“. Younes N. ließ sich jedoch nach eigenen Angaben nicht darauf ein und erklärte stattdessen, dass er bei der Polizei wahrheitsgemäß ausgesagt habe.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Antworten