Flüchtlinge..... und Migranten

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

sita
Beiträge: 1871
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von sita » 20.06.2019, 11:39

gadi hat geschrieben:
20.06.2019, 09:51
Liebe sita, alles Verschwörungstheorien! :lol: :wink:
Anaba hat geschrieben:
20.06.2019, 10:19
Danke Sita, für diese Zusammenfassung.
Wer nicht merkt, dass alles geplant ist, der muss wirklich sehr naiv sein.
Dazu passt auch, Menschen, die darüber reden, das beweisen wollen/ können, lächerlich zu machen oder in die rechte Ecke zu stellen.
Wenn der Letzte merkt, wie recht sie hatten, wird es zu spät sein.

Ihr Lieben,
gestern traf ich mich mit einer ehemaligen Arbeitskollegin (leider hatte sie eine schlimme Krankheit).
Hoffentlich kommt die Erkrankung nicht wieder.
Wir hatten uns fast 20 Jahre nicht alleine gesehen und das Treffen war sehr schön mit vielen interessanten Gesprächen,
die uns immer schon verbanden. Der Wunsch mich zu treffen, kam von ihr. Meine Meinung war ihr immer schon wichtig, was sie
gestern auch gleich äußerte.
Nun kommts, ich wußte es nicht: Sie war/ist noch? Flüchtlingshelferin und ich habe aufgrund ihres Gesundheitszustandes wirklich ganz
behutsam meine Aspekte/Sichtweisen dargelegt. Auf ihre Reaktion hin wurde ich ganz still, fast kleinlaut.
Es tat mir in der Seele weh, mit welcher Vehemenz sie verbal gegensteuerte, so daß ich sogleich das Thema wechselte.
Wir werden uns wieder treffen mit unseren Enkeln, gleicher Platz, riesiger Bauerngarten mit Spielplatz usw.
In meiner Familie das Gleiche, bin traurig darüber.
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

Atin
Beiträge: 1278
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Atin » 20.06.2019, 11:58

Es tat mir in der Seele weh, mit welcher Vehemenz sie verbal gegensteuerte, so daß ich sogleich das Thema wechselte.
Das ist es eben. Man suche sich nur die richtigen Leute aus. Die deutschen sind da halt etwas idealistisch in ihren Ansichten der Dinge, das hat nichts mit dem schlafenden Michel zu tun, und übersehen gerne mal die (vielen) Fehler und verletzenden Äußerungen anderer.

Nicht umsont ist Deutschland das Hauptziel.
Die Beweggründe dieser Personen sind jedoch anders als vermutet, kein Asylgesuch, und scheinen nicht mit den meisten Deutschen übereinzustimmen, wie jeder sehen kann, trotzdem wird Deutschland vehement anvisiert und das sollte niemand als Kompliment sehen!
Wissen ist Macht.

Atin
Beiträge: 1278
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Atin » 20.06.2019, 12:12

Die Zukunft der Menschheit, so Timmermans, beruhe nicht länger auf einzelnen Nationen und Kulturen, sondern auf einer vermischten Superkultur.
Wie bitte. Ich stelle an meinen "vermischten" Kindern :D manchmal schon widersprüchliche Dinge fest. Wie soll das denn erst werden falls die sich durchmischen.

Und wie stellt der "Superheld" vom Erdbeerfeld sich das mit den moslemischen Männer vor die sogar in die entlegensten Gebiete gesahnt werden?? Ich denke: (Achtung Verallgemeinerung) Wir wissen wie das aussieht.
Wissen ist Macht.

gadi
Moderation
Beiträge: 6525
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von gadi » 20.06.2019, 13:00

sita hat geschrieben:
20.06.2019, 11:39
Nun kommts, ich wußte es nicht: Sie war/ist noch? Flüchtlingshelferin und ich habe aufgrund ihres Gesundheitszustandes wirklich ganz
behutsam meine Aspekte/Sichtweisen dargelegt. Auf ihre Reaktion hin wurde ich ganz still, fast kleinlaut.
Es tat mir in der Seele weh, mit welcher Vehemenz sie verbal gegensteuerte, so daß ich sogleich das Thema wechselte.
Liebe sita,

ich kenne solche Situationen gut. Gerade bei Menschen, von welchen man sich früher völlig verstanden und "aufgehoben" gefühlt, losgelöste Gespräche voll von Sympathie füreinander führen konnte, bei denen traut man sich nämlich auch, vertrauend auf "Früher", offener zu sprechen.
Zuerst war "Früher". Und dann biegt die eine an einer Wegstelle ein bisschen anders ab. Kommt mit der "islamischen Welt" in Berührung, informiert sich weiter, gelangt tiefer in das Thema hinein, irgendetwas in der Art.
Und schon ist man sich, bzgl. dieses wichtigen Themas, völlig fremd. Und das tut, wie du treffend schreibst, in der Seele weh.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

karima66
Beiträge: 2126
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von karima66 » 20.06.2019, 13:12

Emily und ich haben niemanden lächerlich gemacht oder in die rechte Ecke gestellt, Anaba.
Zu spät ist es jetzt schon auch ohne geplante Bestrebungen.
Bei jedem kleinsten Thema sind sich die Politiker nicht mehr einig und diskutieren sich tod, warum sollte es mit solchen Plänen die vielleicht Mancher haben mag, anders sein.
Die Politiker kriegen nichts auf die Reihe, so eine große, langfristige Sache ganz sicher erst recht nicht.
Immer mehr Länder Europas wehren sich dagegen, hoffe immer noch auch hier wachen mehr auf aus ihrem Wohlstandsschlaf.
Solche Pläne umfassend umsetzen wird nicht klappen, denke schon sollte es wirklich so gewollt sein dann gibt es irgendwann Bürgerkrieg.
Wir werden ja wahrscheinlich alle noch erleben wie es weiter geht.....

gadi
Moderation
Beiträge: 6525
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von gadi » 20.06.2019, 13:24

Also das war die zur Rede stehende Passage:
EmilyStrange hat geschrieben:
19.06.2019, 13:42
sita hat geschrieben:
19.06.2019, 10:03
doch besteht genau darin die Absicht, den Durchschnitts-IQ in unserem Land zu schwächen. Wenn das kein Rassismus ist, was ist Rassismus sonst?...


Das ist jetzt wieder genau diese Art von Verschwörungsquark, den ich so liebe und der alle Kritiker der Einwanderungseuphorie mit als Deppen hinstellt.


Verschwörungsquark? Alle Kritiker der Einwanderungseuphorie werden mit als Deppen hingestellt? (Also auch diese werden als Deppen hingestellt, als wären sie genausolche Deppen wie die Deppen die an den Verschwörungsquark glauben).

"Deppen" / "Verschwörungsquark" ist nicht "lächerlich gemacht"?
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Cimmone
Moderation
Beiträge: 1540
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Cimmone » 20.06.2019, 13:24

sita hat geschrieben:
20.06.2019, 11:39

Es tat mir in der Seele weh, mit welcher Vehemenz sie verbal gegensteuerte, so daß ich sogleich das Thema wechselte.

In meiner Familie das Gleiche, bin traurig darüber.[/
Hallo sita,

da stehst Du nicht allein. Andere haben das ja auch schon geschrieben.
Am schmerzlichsten empfinde ich die Gesinnungstrennung bzgl. meiner Schwester.
Mitleidige Blicke, "ich mag's bunt"- Aussagen, "Schade, dass Deine Erfahrung mit M. Dich so hat werden lassen".

Auch Dankeschön für Deine Sammlung an Artikeln.
Ich befasse mich auch gerade damit und schon bekommt das scheinbar planlos chaotische Geschehen durch die genannte Zielsetzung nämlich doch eine gewisse "Ordnung".
Wir sollten das nur nicht erkennen.
Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

karima66
Beiträge: 2126
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von karima66 » 20.06.2019, 13:32

Zum Glück bin ich mit meinen Freunden und Familie immer noch meist konform, teils sind sie sogar schärfer als ich.....einzig eine gute Freundin die auch Tunesienerfahrungen hat ist bei dem Thema mit mir quer, wir sind schon regelmäßig in richtige Streits geraten, machen dann manchmal Pause und versuchen das Flüchtlingsthema auszuklammern, aber das ist anstrengend denn es spielt ja doch bei allem mit rein.
Ganz ausgewogen ist es aber mit Wenigen, es gibt immer mal einen Punkt wo man dann doch wieder staunt, dass Gedankenwege sich trennen.....
Schlimm finde ich es erst wenn man nicht mehr miteinander kommunizieren kann, es zu Brüchen kommt.
Solange man redet bleibt was hängen.
Die schwindende Meinungsfreiheit macht mir mittlerweile am meisten zu schaffen.....sicher meiner DDR Vergangenheit geschuldet.

Finde das nicht so schlimm, lächerlich heißt für mich jemanden auslachen, nur weil man um mehr Differenzierung bittet lacht man doch Andere nicht aus.
Sicher hätte man es höflicher schreiben können, aber Emily schreibt doch immer etwas humoriger....

Fierrabras
Beiträge: 1416
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Fierrabras » 20.06.2019, 14:27

https://www.zeit.de/2019/26/fluechtling ... tion-leben

tja, ziemlich ernüchternde Zahlen, v.a. wenn man bedenkt, dass die "Zeit" alles tut, um die Neubürger in einem guten Licht darzustellen.

gadi
Moderation
Beiträge: 6525
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von gadi » 20.06.2019, 14:50

karima66 hat geschrieben:
20.06.2019, 13:32
Finde das nicht so schlimm, lächerlich heißt für mich jemanden auslachen, nur weil man um mehr Differenzierung bittet lacht man doch Andere nicht aus.
Sicher hätte man es höflicher schreiben können, aber Emily schreibt doch immer etwas humoriger....
Also, jemanden als "Deppen" zu bezeichnen finde ich nicht differenzierend, sondern sehr eindeutig und eingleisig. Und "Verschwörungsquark" ebenfalls. "Depp" ist eigentlich noch mehr als "Lächerlichmachen", es ist eine Beleidigung.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Anaba
Administration
Beiträge: 19819
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Anaba » 20.06.2019, 16:01

Emily und ich haben niemanden lächerlich gemacht oder in die rechte Ecke gestellt, Anabab
Liebe Karima,

das habe ich auch nicht über euch geschrieben, sondern allgemein.

Bei jedem kleinsten Thema sind sich die Politiker nicht mehr einig und diskutieren sich tod, warum sollte es mit solchen Plänen die vielleicht Mancher haben mag, anders sein.
Die Politiker kriegen nichts auf die Reihe, so eine große, langfristige Sache ganz sicher erst recht nicht.
Stimmt, bei kleinen, für die unwichtigen Themen sind sie sich nicht einig, besonders wenn es um die Verbesserung der Lebensbedingungen der eigenen Bürger geht.
Renten, Mindestlohn, Mieten, usw. Da kriegt man nicht auf die Reihe.
Während das bei Themen, die ihnen wichtig sind völlig anders läuft. Da klappt alles.
Diäten erhöhen, das Netzwerkdurchsetzungsgesetz von Maaß (Mitternacht ohne Mehrheit im BT durchgewunken),
Migrantenpakt (mit Tricks beschlossen), Grenze geöffnet im Alleingang usw.
Alles was in den Plan passt, wird abgesegnet, parteiübergreifend.
Wenn du das ungeplant nennst, dann weiß ich auch nicht.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

karima66
Beiträge: 2126
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von karima66 » 20.06.2019, 16:38

Ja, generell vielleicht schon, aber so wie ich Emily hier kennengelernt habe würde ich es ihr nicht übel nehmen, aber ok. , abgehakt.

Hab den Artikel aus der Zeit gelesen, auch die drei einzelnen Biografien dazu und manche Kommentare.
Es spiegelt das wieder was auch meine Erfahrungen sind, wobei ich noch fast erstaunt bin, dass doch mehr sich bemühen als ich meinte.
Wenn man mal absieht davon wie viele sich nicht integrieren wollen oder es nicht schaffen aufgrund mangelnder Bildung dann spiegelt es gut wider wie schwierig es selbst für diejenigen ist die beste Voraussetzungen haben und auch wollen.

karima66
Beiträge: 2126
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von karima66 » 20.06.2019, 16:49

Ich weiß es nicht, Anaba, bin da noch zwiegespalten, zumindest was diese gewollte Vermischung angeht, klar Diäten und so ja, aber das Andere, ist das nicht doch ne Nummer zu groß?
Wir können ja nur dran bleiben und schauen, was können wir ändern, außer reden, reden, reden hilft doch nichts, selbst Wahlen werden gesteuert wie jetzt in Görlitz, da treten sogar zwei Vertreter freiwillig ihre Kandidatur ab nur damit der Bürgermeister der AFD nicht dran kommt.
Mal sehen wie sie das dann machen bei den Landtagswahlen.
Aber auf Dauer wird das nicht laufen........
Denke zumindest der Osten akzeptiert das nicht auf Dauer, aber auch da werden die alten Kämpfer müde.....

Wenn die Auswirkungen der Flüchtlingspolitik im Osten noch stärker ankommen dann wird sich da noch mehr tun.
Rostock zB. scheint nicht mehr so beschaulich wie ich dachte bisher, im ruhigen Viertel wo meine Eltern wohnen treiben bulgarische, Albanische Gruppen ihr Unwesen, bei ihnen wurde gezielt ausspioniert und dann eingebrochen, es wohnen nur alte Leute da, wie fies.......mein Bruder will nun AFD wählen.....
Mein ehemaliger Lehrer dort mit dem ich befreundet bin, seit gestern im Ruhestand, hat letzte Woche Anzeige wegen Körperverletzung bekommen von einem syrischen Schüler, weiß noch nicht was genau passiert ist, wenn ich das höre, dass er so seinen Ruhestand beginnen muss, der war und ist wirklich ein cooler Typ, was kommt da alles noch auf uns zu.......

Cimmone
Moderation
Beiträge: 1540
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Cimmone » 20.06.2019, 17:02

Hallo karima,

das ganze Projekt ist wohl vom Coudenhove-Kalergi in den 20ern des letzten Jahrhunderts ersonnen worden. Er hatte diese Idee der Bevölkerungsmischung vielleicht als herrliche (?) Utopie mitentwickelt.
aber liest Du hier:
www.geschichteinchronologie.com/judentu ... -plan.html

ich weiß nicht, wie seriös diese Seite ist.
Aber viel finde ich nicht im Netz, außer auch jene Artikel, die Sita eingestellt hat.

Aber unsere Bundeskanzlerin hat diesen Kalergi-Preis 2010 (2011) verliehen bekommen.

Da hatten die schon alles, alles in Sack und Tüten.

Wenn ich mir die Kinder so anschaue, die ich betreue, 50 Jahre jünger als ich, denke ich manchmal, was sie so alles erleben werden müssen.
Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Anaba
Administration
Beiträge: 19819
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Anaba » 20.06.2019, 17:59

Ja Karima, Görlitz war der Gipfel.
Alle schließen sich zusammen, um gegen den Kanidaten der AfD zu stimmen.
Gegen den ja nun gar nichts gesprochen hat.
Ein gut ausgebildeter Polizist, der allseits beliebt ist.
Immerhin 46% der Bürger sprachen sich für ihn aus. Obwohl er im Vorfeld diffamiert wurde, bis zum geht nicht mehr.
Er hat sogar sein Diplom bei FB eingestellt, weil seine Abschlüsse angezweifelt wurden.
Trotzdem dieses außergewöhnliche Ergebnis. Nützte ihm aber gar nichts, weil er in der falschen Partei ist.
Jetzt haben sie einen CDU Bürgermeister, rumänischer Spätaussiedler, Beruf: Trompeter, der 16% erreicht hat.
Da werden fast 50% der Wähler mit solchem Trick veralbert. Demokratisch?
Ohne Worte.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

karima66
Beiträge: 2126
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von karima66 » 20.06.2019, 18:09

Danke für den Link, sehr interessant, tja, aber das ist ja dann nach 1923 voll nach hinten los gegangen....
Was nicht neu ist, auch wenn ich das noch nicht so detailliert wusste, ist, dass der Mensch schon immer solche Utopien hatten und hat.
Ob nun Christen sich erhoben über Andere, Juden oder eben auch Muslime, alle wollen irgendwie die Weltherrschaft, auch ein Trump passt für mich in diese Kategorie.
Das kann natürlich eine unangenehme Zukunft geben, im schlimmsten Fall Krieg, Gewalt, aber bisher hat es sich immer tot gelaufen, wenn auch mit schlimmen Auswirkungen.
Die Menschheit muss wohl öfter mal bei null anfangen oder immer wieder, hier in Europa war lange Ruhe wenn man vom Balkan absieht, mehr ist uns wohl nicht gegönnt.

Einmal mehr bin ich froh, dass ich die meiste Lebenszeit hinter mir habe, ja die heutigen Kinder bedaure ich auch.

karima66
Beiträge: 2126
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von karima66 » 20.06.2019, 18:13

Eben, Anaba, das wird nicht lange gut gehen so.....verdeckte Verarsche wird manchmal nicht bemerkt, aber so offensichtlich.
Die Leute sind doch nicht bekloppt, hört sich vielleicht böse an, aber den Ossis traue ich doch noch ein bissl was zu......meine letzte Hoffnung......
Wirkliche Demokratie wars ja nie, aber mittlerweile hat es nicht mehr viel damit zu tun....

Fierrabras
Beiträge: 1416
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Fierrabras » 20.06.2019, 19:12

https://www.tagesspiegel.de/themen/repo ... 61754.html

Glauben die/wie wirklich, dass die Probleme von "Samira" nach einer Familienzusammenführung weg sind oder wenigstens besser werden?
Ich bin da pessimistisch.

Anaba
Administration
Beiträge: 19819
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Anaba » 20.06.2019, 19:12

Hallo Karima,

richtig, ich traue den Ossis auch einiges zu.
Sie erkennen wahrscheinlich die Zusammenhänge wohl auch eher, weil sie viele Vorgehensweisen aus der DDR noch gut in Erinnerung haben.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Nilka
Moderation
Beiträge: 7916
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 21.06.2019, 08:36

Tobender Clan-Chef kommandiert Polizisten

Kleinmachnow, Brandenburg. Ein wütender Clan-Chef und dazwischen hilflos wirkende Polizisten, die sich eine ganze Menge Unverschämtheiten sagen lassen müssen. Auf einem Video eines Polizeieinsatzes vor wenigen Tagen wird klar, dass die Einsatzkräfte in gewissen Kreisen nichts mehr zu sagen haben.
https://www.berliner-zeitung.de/berlin/ ... g-32725040
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Antworten