Artikel, die sprachlos machen 2

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

Moppel
Beiträge: 2522
Registriert: 12.06.2009, 13:12

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Moppel » 04.08.2016, 12:47

Wathani hat geschrieben:http://www.sueddeutsche.de/panorama/gro ... -1.3107273

Was ich immer nicht verstehe: was soll neuerdings diese Betonung der "labilen psychischen Verfassung"? Ich meine: bei einem Attentäter/Amokläufer muss man doch ohnehin davon ausgehen, dass er "nicht ganz frisch" ist, nein?

Ein "normaler" Mensch macht doch sowas nicht... :?:
Der Hinweis auf die "labile psychische Verfassung" dient in der Regel nur dazu das Offensichtliche zu kaschieren, weil politisch nicht erwünscht.
Sie töten in der Regel gezielt.
Nur ein Bsp.
http://www.israelnetz.com/sicherheit/de ... iff-94784/
Edit.
Sie töten auch gezielt Kinder und Mama ist stolz darauf....
http://www.israelnetz.com/nachrichten/d ... eit-96668/
Zuletzt geändert von Moppel am 04.08.2016, 12:49, insgesamt 1-mal geändert.

Moppel
Beiträge: 2522
Registriert: 12.06.2009, 13:12

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Moppel » 04.08.2016, 12:48

verunglückt

Lizzie
Beiträge: 419
Registriert: 16.11.2014, 02:05

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Lizzie » 04.08.2016, 20:48

Nilka hat geschrieben:Sie sind alle in "labilen psychischen Verfassung" :mrgreen: , weil sie einfach die westliche Welt nicht akzeptieren wollen in der sie leben "müssen". Nach ihren Herkunftsitten gehend, dürften sie als Männer alles, auch ihre mit der Muttermilch aufgesaugte Labilität, ausleben. Die westliche Außenwelt aber ist nicht so großzügig. Dagegen muss man vorgehen :(
Meiner Meinung nach ist das größte Problem dieser Männer dies:

Auch wenn er in seiner Heimat der letzte Penner war, ein Looser, ein Niemand, so war er immer noch mehr wert als eine Frau.
Nun hier bei uns, wo Gleichberechtigung herrscht und Frauen "nein" sagen können hat er nicht einmal mehr diese Überlegenheit.
Das ist für viele unerträglich und daraus resultieren Übergriffe und Gewalttaten, und dass sich jemand der so geprägt ist kaum in unser Wertesystem einfügen wird liegt wohl auf der Hand.
Ganz abgesehen davon dass Männer in diesen Kulturen nicht gelernt haben sich zu beherrschen, weder Zorn und Wut noch Sexualität. Die sind einfach die Sklaven ihrer Emotionen, da könnt ihr therapieren bis ihr schwarz werdet, es wird nichts bringen, denn sie selber finden es ja gar nicht falsch dass sie so sind, sondern"männlich",

Lizzie

Wende
Beiträge: 284
Registriert: 01.06.2014, 00:02

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Wende » 04.08.2016, 21:14

Letztens war ich im Hotel Estrel in Berlin auf einer Veranstaltung.
Da waren sehr viele Frauen mit Vollverschleierung (nicht auf der Veranstaltung, aber in der Hotellobby..also Hotelgäste) und die lieben Kleinen von denen haben da ordentlich Krawall gemacht, während die Mütter sich unter dem Schleier unterhielten.
Keine der Mütter (ich nehme an es waren Frauen/Mütter - man weiß es ja nicht mehr so genau) hat sich um die kreischende Brut -komischerweise alles Jungs- geschert. Man muss die Mitarbeiter dort wirklich bedauern, denn sowas kommt sicher häufiger vor als man denkt.

Nun denn:

http://www.welt.de/vermischtes/article1 ... rauen.html

http://www.deutschlandfunk.de/muslimisc ... _id=358413

http://www.huffingtonpost.de/2016/01/15 ... 87684.html

Da wird uns noch was blühen..

Wathani
Beiträge: 1779
Registriert: 09.11.2015, 18:03

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Wathani » 05.08.2016, 07:31

Viele Grüße
Wathani

 "Ursprünglich aber hat niemand an einem Orte der Erde zu sein mehr Recht als der andere." (Immanuel Kant)

chui
Beiträge: 966
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von chui » 05.08.2016, 07:43


Fierrabras
Beiträge: 1601
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Fierrabras » 05.08.2016, 09:19

@Strauss: muslimische Frauen mit Impulskontrollstörungen sehe ich selten, mit Narzissmus schon gar nicht...
Lariam, ein Malariamedikament, kann schwere Depressionen auslösen, das weiss man seit ca 50 Jahren. sonst kenne ich mich damit nicht so aus.

@Wathani: das Chaos der ungeregelten Zuwanderung mit den vielen teils unbegleiteten Kindern bzw Jugendlichen war sicherlich ein Paradies für Pädophile, auch wenn dies von den "Teddybärenwerfern" natürlich vehement abgestritten wurde.
aber die Kreativität, zu der die Pädos greifen, ist beträchtlich...

Anaba
Administration
Beiträge: 20548
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Anaba » 05.08.2016, 09:22

Das sind nur die Zahlen, die für Hamburg.
Es wäre interessant zu wissen, wieviele solcher Kinderehen deutschlandweit geführt werden.
Das so etwas in Deutschland möglich ist, ist ein Skandal.
Erwartet die Politik ernsthaft, dass sich solche Menschen bei uns integrieren?

http://www.epochtimes.de/politik/deutsc ... 18455.html
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Anaba
Administration
Beiträge: 20548
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Anaba » 05.08.2016, 09:25

Fierrabras hat geschrieben:
@Wathani: das Chaos der ungeregelten Zuwanderung mit den vielen teils unbegleiteten Kindern bzw Jugendlichen war sicherlich ein Paradies für Pädophile, auch wenn dies von den "Teddybärenwerfern" natürlich vehement abgestritten wurde.
aber die Kreativität, zu der die Pädos greifen, ist beträchtlich...
Man sollte dabei nicht vergessen, dass Kinder und Frauen auch in Flüchtlingsheimen sexuellen Übergriffen ausgesetzt sind.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Ammit
Beiträge: 597
Registriert: 04.03.2013, 10:19

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Ammit » 05.08.2016, 12:10

http://www.t-online.de/nachrichten/pano ... -haft.html

"Bis zu 30 Jahre Haft und Peitschenhiebe - die Strafe für Vergewaltiger in Malaysia ist hoch. Allerdings wird sie durch einen schmutzigen Trick häufig umgangen: Der Täter heiratet das Opfer...."
„Am meisten fühlt man sich von Wahrheiten getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte.“
Friedl Beutelrock

Lizzie
Beiträge: 419
Registriert: 16.11.2014, 02:05

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Lizzie » 05.08.2016, 14:18

Der Trick ist alt, den gibt es in allen muslimischen Ländern.
Kenn ich auch von Ägypten. Schuld ist nämlich immer das Opfer, das seinen guten Ruf verliert und keinen Ehemann mehr findet.
Erstaunlicherweise verliert der Täter seinen nicht!
Da einigt man sich dann halt auf eine Heirat. Ist ja egal wenn das Mädchen erst 12 ist, Geburtsurkunden zu fälschen ist eine von den leichtesten Übungen. ( es ist nämlich verboten unter 16 zu heiraten.
Das ist eine so heuchlerische Gesellschaft dass einem davon übel werden kann!
Es geht gar nicht wirklich um Anstand, Sitte und Moral sondern nur darum den Schein davon aufrecht zuerhalten. Alle wissen was abgeht aber tun so als hätten sie keine Ahnung und spielen sich als Moralapostel auf.
Und je frömmer und gottesfürchtiger sie sich in der Öffentlichkeit zur Schau stellen, desto faustdicker haben sie es hinter den Ohren.

Lizzie

Dalama
Beiträge: 480
Registriert: 02.02.2013, 14:30

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Dalama » 05.08.2016, 18:21

Artikel über Nafris in der Kölner JVA:

In der JVA Ossendorf kommen 68 der 700 Insassen aus dem Maghreb, das sind knapp zehn Prozent. Die vier besonders gesicherten Hafträume sind seitdem meistens belegt. Bis zu vier Mitarbeiter sind nötig, um die Männer unter Kontrolle zu bringen.

Kein Respekt vor Frauen

Manche setzen sich so heftig zu Wehr, dass sie dabei Beamte verletzen. Weibliches Personal der JVA würde bespuckt und als „Huren“ beschimpft, so Schriever. „Viele dieser Häftlinge lassen gegenüber Frauen jeden Respekt vermissen. Wir sagen ihnen dann: Du hast dir das falsche Land ausgesucht.“

Zwei bis drei Mal pro Woche komme es außerdem zu Suizidversuchen und Selbstverletzungen von Häftlingen aus den Maghreb-Staaten.

„Wir sind manchmal fassungslos, dass die Insassen sich wegen absoluter Kleinigkeiten die Pulsadern aufschneiden. Sie glauben, dass sie damit ihre Forderungen durchsetzen können.“

Mal gehe es dabei um Zigaretten, mal um einen Fernseher oder den Wunsch, in eine Gemeinschaftszelle verlegt zu werden. Doch Schriever stellt klar: „Wir lassen uns nicht erpressen.”

http://www.express.de/koeln/ossendorf-j ... n-24510536

Fierrabras
Beiträge: 1601
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Fierrabras » 05.08.2016, 19:22

Bis sich die Lage verbessert, muss auch Nelle-Cornelsen mit körperlicher Disziplinierung arbeiten. Und die kann drastisch sein. Vor wenigen Wochen ist ein Maghreb-Häftling im besonders gesicherten Haftraum so lange gegen die Wand gelaufen, bis sein Kopf blutig war. Anschließend haben ihn die Beamten vier Tage lang auf einem Fesselbett fixiert. Für seine Notdurft trug er Windeln. „Das ist natürlich eine sehr heftige, wenn auch seltene Maßnahme. Aber sie hat Wirkung gezeigt.“


oh je, da wird es bestimmt von irgendeinem Gutmenschenanwalt eine Klage geben...bzw es könnte sogar sein, dass das tatsächlich illegal ist. in der Psychiatrie ist jetzt eine Verschärfung gekommen: wenn abzusehen ist, dass eine Fixierung länger als 18 Stunden nötig sein wird, müssen wir ein Fax ans Amtsgericht schicken, dann wird- auch am Wochenende- richterlich geprüft, ob das nötig ist.

wobei gerade diese muslimischen Jungmänner ein Kleinkindverhalten an den Tag legen, was echt klasse ist. Frustrationstoleranz wie ein Baby, aber bei der Erziehung nachvollziehbar...

leva
Beiträge: 3635
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von leva » 05.08.2016, 19:54

Ich denke auch dass eine Fixierung/Ruhigstellung/Medikamention in bestimmen Faellen notwendig ist.das betrifft ja Alzheimer/Demenz Patienten zB.
Du bist doch Psychiaterin ,musst ggf dem Amtsarzt mit Gutachten zur Seite stehen.Erzaehl doch mal,was das D Gesetz da vorsieht.

Warum koennen die Maenner sich nicht eingewoehnen? Kann das so schwer sein? Es ist doch zu ihrem eigenen Vorteil im Aufnahmeland.......

Efendi II
Beiträge: 6249
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Efendi II » 05.08.2016, 20:24

Lizzie hat geschrieben:Da einigt man sich dann halt auf eine Heirat. Ist ja egal wenn das Mädchen erst 12 ist, Geburtsurkunden zu fälschen ist eine von den leichtesten Übungen. ( es ist nämlich verboten unter 16 zu heiraten).
Ein Mindestalter für die Verheiratung gibt es im klassischen islamischen Recht nicht. Die Scharia erlaubt den Vollzug der Ehe bei Mädchen ab 9 Jahren oder ab dem Einsetzen der Pubertät, was für Mädchen das Einsetzen der Regelblutung bedeutet.

Nach den Bestimmungen orthodoxer islamischer Rechtsschulen dürfen Mädchen ab neun Jahren heiraten. Diese Rechtsschulen orientieren sich an der Ehe des Propheten Mohammeds mit seiner dritten Frau Aischa, die nach islamischer Überlieferung (Hadith) zum Zeitpunkt des Eheschließungsvertrages sechs Jahre und bei der Hochzeit neun Jahre alt gewesen sein soll.

Im Jemen wurde 1999 das Schutzalter, welches das Erreichen der Einwilligungsfähigkeit für sexuelle Handlungen festlegt, von 15 Jahren auf den Beginn der Pubertät gesenkt; in der Regel versteht man dort darunter ein Alter von neun Jahren. Es kommen aber auch Ehen mit noch jüngeren Mädchen vor, die auch vollzogen werden
Zuletzt geändert von Efendi II am 05.08.2016, 20:29, insgesamt 1-mal geändert.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3722
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Thelmalouis » 05.08.2016, 20:29

Fierrabras hat geschrieben:Bis sich die Lage verbessert, muss auch Nelle-Cornelsen mit körperlicher Disziplinierung arbeiten. Und die kann drastisch sein. Vor wenigen Wochen ist ein Maghreb-Häftling im besonders gesicherten Haftraum so lange gegen die Wand gelaufen, bis sein Kopf blutig war. Anschließend haben ihn die Beamten vier Tage lang auf einem Fesselbett fixiert. Für seine Notdurft trug er Windeln. „Das ist natürlich eine sehr heftige, wenn auch seltene Maßnahme. Aber sie hat Wirkung gezeigt.“


oh je, da wird es bestimmt von irgendeinem Gutmenschenanwalt eine Klage geben...bzw es könnte sogar sein, dass das tatsächlich illegal ist. in der Psychiatrie ist jetzt eine Verschärfung gekommen: wenn abzusehen ist, dass eine Fixierung länger als 18 Stunden nötig sein wird, müssen wir ein Fax ans Amtsgericht schicken, dann wird- auch am Wochenende- richterlich geprüft, ob das nötig ist.

wobei gerade diese muslimischen Jungmänner ein Kleinkindverhalten an den Tag legen, was echt klasse ist. Frustrationstoleranz wie ein Baby, aber bei der Erziehung nachvollziehbar...
Mit diesem "Trotzkopf" habe ich kein Mitleid, nur mit den Beamten, wenn die jetzt auch noch mit evtl. Konsequenzen rechnen müssen, weil sie ihm das Leben gerettet haben oder zumindest den Häftling vor bleibenden Schäden bewahrt haben. Hätten sie ihn doch besser weiter gegen die Wand laufen lassen. Ist doch sein Kopf und seine Entscheidung. Aber dann schreit prompt der nächste Gutmenschenanwalt (guter Ausdruck Fierrabras), warum man nicht früher eingeschritten ist. Auch wieder nicht recht.

Aber wie dem auch sei, als normal denkender Mensch, kann man so was halt nicht mit ansehen.
Gruß Thelmalouis

Thelmalouis@1001Geschichte.de
Moderation
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Realistin
Beiträge: 228
Registriert: 15.02.2013, 09:47

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Realistin » 05.08.2016, 21:07

Hallo, Ihr Lieben!
Wir sind hier ja bei "Artikel,die sprachlos machen" und deshalb krätsche ich mal hier rein...
Ich habe einen interessanten Artikel gelesen und will ihn Euch nicht vorenthalten:

Angst vor Terror-Angriffen Regierung entwickelt Notfall-Pläne
Erstmals seit 1995 hat die Bundesregierung ihr Konzept "Zivile Verteidigung" überarbeitet. (...)
So will die Regierung im Fall eines Angriffs schützen:
-Reserven an Pockenschutzimpfstoffen :shock: und Antibiotika sollen ab sofort aufgestockt werden.(...)
-Städte sollen Brunnen bauen,um Trinkwasser für mind.14Tage (15Liter pro Person/Tag) zu sichern (...)
-Eine "Härtung der Bausubstanz" :?: von Wohn-und Arbeitsgebäuden soll vor Explosionen und giftigen Stoffen schützen. Wie genau das aussehen soll, steht nicht im Papier.
-Die Regierung setzt zudem auf die Eigenverantwortung der Bevölkerung. Sie empfiehlt eine Hausapotheke mit Mundschutz sowie Vorrat an u.a. KOHLE und HOLZ, Kerzen,Taschenlampen,Batterien und geladenen Akkus.
Das Konzept soll am 24.August im Kabinett beschlossen werden.

Komisch, dass die derzeitigen Notfallpläne 21Jahre ausreichend waren. Angst vor Terrorangriffen? Oder vielleicht eher vor einem türkischen Diktator, der sich wie Hitler aufführt?
Vielleicht sehe ich auch nur Gespenster, aber ein "mulmiges" Gefühl bleibt...
Schöne Worte sind nicht immer wahr und wahre Worte sind nicht immer schön.

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3722
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Thelmalouis » 05.08.2016, 21:27

Realistin hat geschrieben:Angst vor Terror-Angriffen Regierung entwickelt Notfall-Pläne
Erstmals seit 1995 hat die Bundesregierung ihr Konzept "Zivile Verteidigung" überarbeitet. (...)
So will die Regierung im Fall eines Angriffs schützen:
-Reserven an Pockenschutzimpfstoffen und Antibiotika sollen ab sofort aufgestockt werden.(...)
-Städte sollen Brunnen bauen,um Trinkwasser für mind.14Tage (15Liter pro Person/Tag) zu sichern (...)
-Eine "Härtung der Bausubstanz" von Wohn-und Arbeitsgebäuden soll vor Explosionen und giftigen Stoffen schützen. Wie genau das aussehen soll, steht nicht im Papier.
-Die Regierung setzt zudem auf die Eigenverantwortung der Bevölkerung. Sie empfiehlt eine Hausapotheke mit Mundschutz sowie Vorrat an u.a. KOHLE und HOLZ, Kerzen,Taschenlampen,Batterien und geladenen Akkus.
Hallo Realistin,

du hast schon Recht, das ist alles schon merkwürdig und beängstigend. Als ich das neulich in den Nachrichten gehört hatte, dachte ich auch, was ist denn da im Busch?
Gruß Thelmalouis

Thelmalouis@1001Geschichte.de
Moderation
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Realistin
Beiträge: 228
Registriert: 15.02.2013, 09:47

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Realistin » 05.08.2016, 22:05

Stimmt. Es ist der Zeitpunkt , der mir dieses unliebsame Gefühl gibt.
Der Nordkoreaner Kim Jong Un muß die Welt mit Raketentest´s nerven, ErdoWAHN fühlt sich berufen in den Fußstapfen von Hitler zu gehen und der IS ist jenseits von Gut und Böse angekommen.
Unsere "so toll integrierten Mitbewohner" stehen in Köln und fordern fürs Türkyland die Todesstrafe und brüllen "Allahu akbar" - und ich soll Holz,Kohle und Kerzen horden. Joh!
Für mich als Frau ist der empfohlene Mundschutz wohl besonders wichtig???? :evil:
Schöne Worte sind nicht immer wahr und wahre Worte sind nicht immer schön.

Nilka
Moderation
Beiträge: 9551
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 06.08.2016, 08:57

Realistin hat geschrieben: Für mich als Frau ist der empfohlene Mundschutz wohl besonders wichtig???? :evil:
Genauso wie auf Abstand halten. Die Armlänge hat sich gut bewährt :?
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Antworten