Artikel, die sprachlos machen 2

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

gadi
Moderation
Beiträge: 4250
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von gadi » 10.01.2019, 18:32

Wer Hass streut, der erntet Hass
Die Umkehr von Opfer und Täter, wie wir sie derzeit im Falle des Bremer AfD-Politikers Magnitz erleben, der vermutlich so lange gegen eine Wand gelaufen ist, bis er so aussah, als wäre er überfallen worden, ist kein neues Phänomen, sondern deutsche Tradition. Nach dem letzten Krieg, der eindeutig zu Ungunsten von Deutschland ausging, war lange von der „Siegerjustiz der Alliieren“ die Rede, als wäre Justiz nicht grundsätzlich „Siegerjustiz“ und als hätten die Angeklagten, die in Nürnberg und später in Frankfurt und auch andernorts vor Gericht standen, nichts verbrochen. Sie waren die Opfer der Geschichte, der Umstände und - natürlich - der Rache der Sieger. (...)

Und nun erfahren wir in der Tagesschau, die Geschichten gerne von hinten aufzäumt, es gebe „Empörung über (einen) Angriff auf (den) Bremer AfD-Politiker Magnitz“. Zu den „Empörten“ zählt auch die schmallippige Co-Vorsitzende der Grünen, Annalena Baerbock. „Gewalt“, sagt sie, habe „in einer Demokrarie nichts zu suchen, deswegen verurteilen wir jede Form von Gewalt“. Und wer diese subtile Andeutung nicht verstanden hat, dem hilft sie mit ihrem nächsten Satz auf die Sprünge: „Wer Haß streut, der erntet Haß...“ (Hier bei 1:54)

Das meint auch eine Gruppe, die sich „Der Antifaschistische Frühling Bremen“ nennt in einem Eintrag auf indymedia, den man trotz Löschung immer noch im Netz finden kann: „Wer Hass sät, wird Gewalt ernten“.

Das ist die bunte, offene und tolerante deutsche Gesellschaft im Jahre des Herrn 2019.


Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen, ich bin der Antifaschismus.“ Dieser Satz wird dem italienischen Schriftsteller Ignazio Silone zugeschrieben. Egal, vom wem er stammt, Silone, Don Camillo oder Cicciolina, nie war er aktueller und richtiger als heute.
https://www.achgut.com/artikel/wer_hass ... rntet_hass
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

EmilyStrange
Beiträge: 971
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von EmilyStrange » 10.01.2019, 19:27

Es ist die gleiche Widerwärtigkeit, mit der nach jedem Terroranschlag oder Messermord die Bevölkerung zur Besonnenheit und Differenzierung aufgerufen wird, anstelle den Angehörigen und Opfern beizustehen

Verdammt nochmal!!!! :evil:

Das ist keine Feigheit oder Anbiederung an irgendwen oder Naivität, das ist schlicht Verachtung dem eigenen Volk gegenüber
Told you so - sincerely your intuition


gadi
Moderation
Beiträge: 4250
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von gadi » 10.01.2019, 21:32

Journalistin: #NazisRaus „mit allen Mitteln”

Nach dem heimtückischen Gewaltanschlag auf den Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz durch die Bremer AntiFa („Antifaschistischer Frühling Bremen“) bezeichnete Veronika Kracher den körperlichen Gewaltexzess als „konsequente Durchführung“ von #NazisRaus.

Im Wortlaut schrieb sie in „easy AntiFa-Sprache“:

„Dass #Magnitz zusammengelatzt wurde, ist übrigens die konsequente Durchführung von #NazisRaus. Abhauen werden die nicht. Die werden sich bei der größten möglichen Bedrohungssituation aber zweimal überlegen ob sie offen faschistische Politik machen. Deshalb: mit ALLEN Mitteln.”

Eine Erklärung, wieso es sich bei dem mit einer türkischstämmigen Ehefrau verheirateten Politiker und sechsfachen Familienvater um einen ‚Nazi’ handle, blieb Veronika Kracher hingegen schuldig. Etwas später präzisierte sie ihre Ausführungen und erklärte dabei auch systematische Gewalt gegenüber sogenannten ‚Nazis’ als legitimes Mittel – also aus ihrer Sichtweise gegen sämtliche Konservative und Bürgerliche sowie wohl „Deutsche“.

Veronika Kracher kolportierte:

„Deshalb auf allen Ebenen und mit allen Mitteln: Jugend? und Bildungsarbeit, linke Politik in den Parlamenten, um zu vermitteln dass Nazis boxen schon OK ist. Ist nur ein langfristiges und schwerer umzusetzendes Unterfangen fürchte ich.”
http://www.pi-news.net/2019/01/zusammen ... d-magnitz/
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 2730
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Thelmalouis » 10.01.2019, 21:37

Fierrabras hat geschrieben:
10.01.2019, 21:17
https://www.morgenpost.de/bezirke/tempe ... ennen.html

dit is Balin...
Ich bin ja schon dafür, dass man gerade dann, bei diesen Vorkommnissen, unsere ständig relativierende, ignorante, mit zweierlei Maß messende, verantwortungslose und verachtende, der eigenen Bevölkerung gegenüber, Politikergarde, durch diese Straßen schickt.
Selbstverständlich ohne Personenschutz, etc., wie der Otto-Normalbürger eben auch.

Das würde den Herrschaften vielleicht, aber nur vielleicht (man weiß ja nie) mal einen klaren Blick auf die Lage des Landes und wohin wir uns bewegen, ermöglichen.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

brighterstar007
Beiträge: 3010
Registriert: 22.11.2008, 12:19
Wohnort: Hamburg

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von brighterstar007 » 10.01.2019, 21:44

Hi Nabila,

Zu deinem post auf voriger Seite

Da diese jüdischen Personen vielleicht als Kinder das KZ überlebt haben,
Habe ich mich schon geschämt, quasi eine Nachfahrin der Täter zu sein...
Besonders, weil die betagten Israelis so freundlich waren und unsere
Vorfahren umgehrt gehandelt haben : ohne Grund haben sie begabte sensible und oft Staatstreue Menschen ( auch Kinder )Millionenfach verfolgt, gequält und zu Tode gebracht.
Vom Verstand weiß ich auch, dass ich keine Schuld daran trage.

Liebe Grüße

Brighterstar

Anaba
Administration
Beiträge: 19639
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Anaba » 11.01.2019, 07:11

gadi hat geschrieben:
10.01.2019, 21:32
Journalistin: #NazisRaus „mit allen Mitteln”

Nach dem heimtückischen Gewaltanschlag auf den Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz durch die Bremer AntiFa („Antifaschistischer Frühling Bremen“) bezeichnete Veronika Kracher den körperlichen Gewaltexzess als „konsequente Durchführung“ von #NazisRaus.

Im Wortlaut schrieb sie in „easy AntiFa-Sprache“:

„Dass #Magnitz zusammengelatzt wurde, ist übrigens die konsequente Durchführung von #NazisRaus. Abhauen werden die nicht. Die werden sich bei der größten möglichen Bedrohungssituation aber zweimal überlegen ob sie offen faschistische Politik machen. Deshalb: mit ALLEN Mitteln.”

Eine Erklärung, wieso es sich bei dem mit einer türkischstämmigen Ehefrau verheirateten Politiker und sechsfachen Familienvater um einen ‚Nazi’ handle, blieb Veronika Kracher hingegen schuldig. Etwas später präzisierte sie ihre Ausführungen und erklärte dabei auch systematische Gewalt gegenüber sogenannten ‚Nazis’ als legitimes Mittel – also aus ihrer Sichtweise gegen sämtliche Konservative und Bürgerliche sowie wohl „Deutsche“.

Veronika Kracher kolportierte:

„Deshalb auf allen Ebenen und mit allen Mitteln: Jugend? und Bildungsarbeit, linke Politik in den Parlamenten, um zu vermitteln dass Nazis boxen schon OK ist. Ist nur ein langfristiges und schwerer umzusetzendes Unterfangen fürchte ich.”
http://www.pi-news.net/2019/01/zusammen ... d-magnitz/


Die Aussagen dieser Dame sind Volksverhetzung, ein offener Aufruf zur Gewalt.
Sie gehört angezeigt.
Das man so etwas schreiben darf, ohne mit Konsequenzen zurechnen, ist unfassbar.

Emely hart recht, wenn sie schreibt, „es ist widerwärtig“.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Fierrabras
Beiträge: 1164
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Fierrabras » 11.01.2019, 09:36

http://www.spiegel.de/politik/ausland/r ... 47390.html

erstaunlich, dass solche Artikel im SPON noch gedruckt werden

EmilyStrange
Beiträge: 971
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von EmilyStrange » 11.01.2019, 09:46

gadi hat geschrieben:
10.01.2019, 21:32
Journalistin: #NazisRaus „mit allen Mitteln”
Ist nix neues

"Wir sagen, natürlich, die Bullen sind Schweine, wir sagen, der Typ in der Uniform ist ein Schwein, das ist kein Mensch, und so haben wir uns mit ihm auseinanderzusetzen. Das heißt, wir haben nicht mit ihm zu reden, und es ist falsch überhaupt mit diesen Leuten zu reden, und natürlich kann geschossen werden"
Ulrike Meinhof
Told you so - sincerely your intuition

EmilyStrange
Beiträge: 971
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von EmilyStrange » 11.01.2019, 10:24

Kommentarzitat von Tichys Einblick unter dem Artikel zu dem Fall Magnitz

Ich schäme mich für dieses Land und seine heruntergekommene politische Kultur. Selbst wenn das System Merkel morgen enden würde bräuchte das Land Jahrzehnte, um wieder zu demokratischen Verhältnissen zurückzufinden


Vor vielen Jahren schämte ich mich auch dafür, Deutsche zu sein. Aus Unreife, unbedarft übernommenen und vergangenheitsbesoffenen Lehren, die mir in der Schule eingetrichtert wurden. - heute bin ich fast wieder soweit - allerdings exakt aus o.g. Grund.

Aber ich muss mich für gar nichts schämen. Ich kann nichts dafür, dass ich zufällig ein einem Land geboren bin und lebe, dessen Bevölkerung mal wieder (zum 3. Mal jetzt oder doch schon öfter?) bekloppt geworden ist.
Told you so - sincerely your intuition

Anaba
Administration
Beiträge: 19639
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Anaba » 11.01.2019, 10:37

Aber ich muss mich für gar nichts schämen. Ich kann nichts dafür, dass ich zufällig ein einem Land geboren bin und lebe, dessen Bevölkerung mal wieder (zum 3. Mal jetzt oder doch schon öfter?) bekloppt geworden ist.
Das ist genau die richtige Eistellung.
Du sprichst mir da aus dem Herzen.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

sita
Beiträge: 1100
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von sita » 11.01.2019, 11:20

EmilyStrange schrieb:
Vor vielen Jahren schämte ich mich auch dafür, Deutsche zu sein. Aus Unreife, unbedarft übernommenen und vergangenheitsbesoffenen Lehren, die mir in der Schule eingetrichtert wurden. - heute bin ich fast wieder soweit - allerdings exakt aus o.g. Grund.
Exakt auch mein Ablösungsvorgang der jahrzehntelangen Manipulation und nun wieder dieses ohnmächtige Gefühl.
Diese Gehirnwäsche scheint heute noch stärker zu wirken bei so Etlichen, als vor Jahren.

Bei mir war es hauptsächlich das Thema Juden
( obwohl oder trotzdem ich nachweislich bis ca. 1700 solche Vorfahren hatte,
wie wahrscheinlich etliche von uns ).

Dieses Schuldgefühl war fast unerträglich und lähmte mich über lange Zeit.

Heute sehe ich diese Schuld, nachdem ich mich über die tatsächlichen Hintergründe informierte,
wesentlich differrenzierter, was auf keinen Fall heißen soll, daß diese Zeit entsetzlich für alle Beteiligten war.
Ich kann nur hoffen, daß es nie wieder soweit kommt.
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

gadi
Moderation
Beiträge: 4250
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von gadi » 11.01.2019, 11:37

Anaba hat geschrieben:
11.01.2019, 07:11
gadi hat geschrieben:
10.01.2019, 21:32
Journalistin: #NazisRaus „mit allen Mitteln”

Nach dem heimtückischen Gewaltanschlag auf den Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz durch die Bremer AntiFa („Antifaschistischer Frühling Bremen“) bezeichnete Veronika Kracher den körperlichen Gewaltexzess als „konsequente Durchführung“ von #NazisRaus.

Im Wortlaut schrieb sie in „easy AntiFa-Sprache“:

„Dass #Magnitz zusammengelatzt wurde, ist übrigens die konsequente Durchführung von #NazisRaus. Abhauen werden die nicht. Die werden sich bei der größten möglichen Bedrohungssituation aber zweimal überlegen ob sie offen faschistische Politik machen. Deshalb: mit ALLEN Mitteln.”

Eine Erklärung, wieso es sich bei dem mit einer türkischstämmigen Ehefrau verheirateten Politiker und sechsfachen Familienvater um einen ‚Nazi’ handle, blieb Veronika Kracher hingegen schuldig. Etwas später präzisierte sie ihre Ausführungen und erklärte dabei auch systematische Gewalt gegenüber sogenannten ‚Nazis’ als legitimes Mittel – also aus ihrer Sichtweise gegen sämtliche Konservative und Bürgerliche sowie wohl „Deutsche“.

Veronika Kracher kolportierte:

„Deshalb auf allen Ebenen und mit allen Mitteln: Jugend? und Bildungsarbeit, linke Politik in den Parlamenten, um zu vermitteln dass Nazis boxen schon OK ist. Ist nur ein langfristiges und schwerer umzusetzendes Unterfangen fürchte ich.”
http://www.pi-news.net/2019/01/zusammen ... d-magnitz/


Die Aussagen dieser Dame sind Volksverhetzung, ein offener Aufruf zur Gewalt.
Sie gehört angezeigt.
Das man so etwas schreiben darf, ohne mit Konsequenzen zurechnen, ist unfassbar.

Emely hart recht, wenn sie schreibt, „es ist widerwärtig“.
Man stelle sich vor, jemand würde schreiben "Dass Frau ... zusammengelatzt wurde ist die konsequente Ausführung von #Nazis raus". Was wäre da wohl los in Deutschland? Tatsache ist, wenn einer von beiden (die Dame oder Herr Magnitz) ein Nazi ist, dann sie.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

EmilyStrange
Beiträge: 971
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von EmilyStrange » 11.01.2019, 12:51

Ich finde es im Fall Magnitz ja so wunderbar entlarvend, dass einerseits Stimmen laut werden, die (ja auch korrekt wie man sagen muss) behaupten, es wäre überhaupt nicht bewiesen, dass die Tat von Linksradikalinskis verübt wurde, andererseits jedoch auf der linken Seite so unverhohlene und hämische Freude über diese Straftat gezeigt wird.

Sie wollen nicht voreilig beschuldigt werden, freuen sich jetzt aber schon mehr oder minder deutlich ein Loch in den Bauch - und merken nichtmal wie demaskierend das ist...
Told you so - sincerely your intuition

EmilyStrange
Beiträge: 971
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von EmilyStrange » 11.01.2019, 13:47

...oder auch Artikel, die amüsieren

biddesehr:

https://www.achgut.com/artikel/wen_sich ... _wuenschen

Alles Nazis!
Told you so - sincerely your intuition

Fierrabras
Beiträge: 1164
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Fierrabras » 11.01.2019, 13:56

das ist wohl tatsächlich ernst gemeint: https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitge ... ewusstsein

EmilyStrange
Beiträge: 971
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von EmilyStrange » 11.01.2019, 14:29

Fierrabras hat geschrieben:
11.01.2019, 13:56
das ist wohl tatsächlich ernst gemeint: https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitge ... ewusstsein

Du, von mir aus sollen die mit ihren Ganzkörpersäcken ins Wasser steigen. Hygienischer auf jeden Fall, als das Baden in Alltagsklamotten, welches ich auch immer wieder in unserem Freibad beobachte. Die Mädels gehen in Tshirt und Shorts ins WAsser - oder sogar Leggings (im Nassen Shirt fallen Brust etc. natürlich auch viel weniger auf, als im Badeanzug...)und werden regelmäßig vom Bademeister rausgefischt.

Im Grunde stehe ich völlig dahinter: wer sich im Bikini oder Badeanzug aus welchen Gründen auch immer unwohl fühlt und schwimmen gehen MUSS (Schwimmunterricht ist verpflichtend aus gutem Grund den die Dame im Artikel selbst anbringt), sollte eine Alternative haben, es für ihn erträglicher zu machen.

Ganz klar Schluss muss jedoch bei so Zerkus wie Geschlechtergetrennten Badetagen sein.
Told you so - sincerely your intuition

Fierrabras
Beiträge: 1164
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Fierrabras » 11.01.2019, 14:31

naja, die Autorin will ja wohl auch, dass alle deutschen Mädels Burkini tragen...(ich vermute mal, dass sie das ernst meint)

naja und hier ist ja nun d e r neue Feind gefunden: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/date ... 47544.html

darüber werden wir noch viiiiieeeelll zu lesen bekommen

karima66
Beiträge: 1677
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von karima66 » 11.01.2019, 15:08

Im Prinzip wäre es für mich auch ok., dass jeder anzieht was er will, auch bei Kindern, aber in diesem Fall geht es ja um die religiöse Motivation dahinter und das einfordern von Übernahme der Kleidungsvorschrift für alle.
Das geht nicht und deshalb auch nicht für Mädels die sich anders unwohl fühlen und das begrüßen würden.

Im übrigen gehört auch das zum lernen fürs Leben dazu, dass man eben auch Erfahrungen macht die nicht toll sind.
Es liegt dann ja bei den Eltern oder Freunden zu vermitteln, dass Kinder gerne hänseln und Menschen gerne über Andre herziehen, sie damit aber nur von eigenen Unzulänglichkeiten ablenken wollen oder einfach sich schlecht verhalten und man sie am besten ignoriert.
Was die Texterin schrieb kenne ich auch, ich wurde als Schneewittchen .....tituliert, kennt jeder sicher den Spruch wie er weiter geht......oder mein letzter Wille ne Frau mit Brille......klar ist man erst geknickt, mir wurde erklärt das sind alberne, unsichere Jungs und gut .......Kinder müssen sich auch durch unschöne Situationen durchkämpfen.....mir hat es nicht geschadet.

EmilyStrange
Beiträge: 971
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von EmilyStrange » 11.01.2019, 15:20

Stimmt, im letzten Absatz steht sowas wie "Burkinis für alle" - widerspricht aber dem Tenor: soll doch jeder anziehen, was er will.

Burkinis für alle natürlich nicht - wer das Recht für sich fordert, sich nicht zwangsweise nackelig machen zu müssen, darf andere im Gegenzug nicht dazu zwingen, sich Kartoffelsäcke überzuhängen.

Aber ich hab schon früh gemerkt, dass viele Menschen es nicht so haben mit "leben und leben lassen"...

Ich kenn das Dilemma auch noch sehr gut, dass man sich nicht zeigen mag und sich für dicke Oberschenkel, zu kleine Brüster oder was weiß ich schämt. Es bringt auch nix, da mit "erwachsenen" Sprüchen zu kommen - in dem Alter IST MAN SO - jedenfalls die allermeisten Teenager. Und wenn schon viele erwachsene nicht über das Selbstbewusstsein verfügen, sich zu zeigen wie sie sind, wie kann man das von Kindern oder Teenagern verlangen?

Ich hab auch so meine Probleme damit, in den Frauen und Mädels im Burkini oder Kopftuch immer nur die armen Opfer zu sehen. Klar gibt es die, und ein Kopftuch hat an einem vorpubertären Kind mal überhaupt nichts verloren, weil es das KIND (!!) sexualisiert.
Allerdings bei Teenagern und jungen Frauen ist das ne ganz andere Chose - ich wette, ein nicht unerheblicher Teil trägt das zeug eben doch nicht unfreiwillig. Wir erleben den Trend doch selbst mit, dass es plötzlich schick ist, Kopftuch zu tragen. Schließlich muss man ja zeigen, wo man hingehört.

Meiner Meinung nach hilft man Frauen, die das Ding zwangsweise tragen müssen in keinster Weise, wenn man es generell verbietet. Denn die Männer werden dann ja wohl kaum sagen: Oh, das ist verboten hier in Deutschland - na dann zeig mal deine schönen Haare mein Kind - nein, diese Mädchen und Frauen werden dann daheim versauern, weil sie nicht mehr rausgelassen werden
Told you so - sincerely your intuition

Antworten