Artikel, die sprachlos machen 2

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

Fierrabras
Beiträge: 1164
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Fierrabras » 11.01.2019, 15:43

ok, vielleicht habe ich das dann falsch verstanden. Ich dachte, die meint wirklich, auch die deutschen Mädels sollen Burkini tragen, damit ggf Unsicherheiten in bezug auf ihre Figur ausgeräumt werden.

Nilka
Moderation
Beiträge: 5461
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 11.01.2019, 20:05

Drei Jahre später werden die Konsequenzen aus der massenhaften Einwanderung tribalistischer, gewaltaffiner, patriarchaler und antisemitischer Gemeinschaften mit ihren mitgebrachten kulturellen Mustern immer sichtbarer. Damit erweitern sich auch die Grenzen des Sagbaren langsam, aber stetig. Fast alle Vertreter der „Willkommenskultur“ wollen heute nicht mehr an ihre euphorischen Prognosen im Herbst 2015 erinnert werden. Es ist zu vermuten, dass sie den einst Verfemten irgendwann ohne Scham erklären werden, doch auch alles immer schon kritisch gesehen zu haben. Am Ende wird wieder niemand dabei gewesen sein; man war ja selbst nur das Opfer seiner Gutgläubigkeit und Menschenliebe geworden. Niemand konnte vorhersehen, was kommen wird. (…)

Für jeden praktisch denkenden Menschen sind offensichtliche Zusammenhänge, etwa die zwischen steigender Kriminalität und einer ungeregelten Zuwanderung aus korrupten und gewalttätigen Gesellschaften, evident. Sie wurden und werden aber weiterhin geleugnet, wenngleich immer mehr Einsprengsel der Wirklichkeit den Weg in die (alternativen) Medien finden. Die Verkünder der Vorzüge von Weltoffenheit und Multikulturalismus werden zunehmend mit den Folgen ihrer humanitaristischen Ideologie konfrontiert.

Da die Bereitschaft, die eigene Position in Frage zu stellen, nicht vorhanden und ein fundamentaler Fehler nicht einzugestehen ist, muss gegen jede Vernunft und Realität weiter relativiert und verharmlost werden. Die erzieherische Komponente gegenüber den Uneinsichtigen stand und steht dabei im Mittelpunkt, obwohl das heute letztlich nur noch Rückzugsgefechte sind. Bekanntlich sind letztere aber von besonderer Heftigkeit.
https://www.achgut.com/artikel/der_deutsche_herbst_2015
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Atin
Beiträge: 1100
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Atin » 11.01.2019, 20:15

Fierrabras hat geschrieben:
11.01.2019, 13:56
das ist wohl tatsächlich ernst gemeint: https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitge ... ewusstsein
Sektenmitglieder wurden schon immer gehänselt.
Tue was richtig ist und wende dann jedem geschmacklosen Kritiker deinen Rücken zu. ( von einem Schriftsteller )

I am not what you want
and you are
just what
I don‘t need

-stacie

Atin
Beiträge: 1100
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Atin » 11.01.2019, 20:28

Der Burkini wird von Sektenanhängern das Islams gekauft.

Ich habe noch nie einen Bericht im Stern über eine Michaela gelesen die durch ihre Familie in einer christl. Sekte ist (erst wenn die Leute ausgetreten sind und selbst darüber sprechen wollen) und gemobbt wird, weil sie nur Secondhandklamotten trägt. Und jetzt müssen wir auch alle aus 2ter Hand Pullis und Hosen tragen. So aus Mitgefühl oder um unsere "Problemzonen" zu kaschieren.

Ich weiß auch nicht wieso elfjährig. Bei uns sind alle 8/9 Jahre alt und die Eltern packen ihren Kindern normale Schwimmsachen ein.
Tue was richtig ist und wende dann jedem geschmacklosen Kritiker deinen Rücken zu. ( von einem Schriftsteller )

I am not what you want
and you are
just what
I don‘t need

-stacie

Atin
Beiträge: 1100
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Atin » 11.01.2019, 20:59

EmilyStrange hat geschrieben:
09.01.2019, 09:56
Nilka hat geschrieben:
08.01.2019, 23:25
:twisted:
Am 1. Februar wird zum zweiten Mal der „Welt-Kopftuch-Tag“ begangen. Frauen sollen weltweit mal „so zum Spaß“ das Kopftuch anlegen und um zu erfahren, wie es sich so unter dem Stoff lebt. Was jedoch passiert, wenn sich die freiwillig Verhüllte freiwillig enthüllt, zeigt ein aktuelles Beispiel aus Großbritannien.
https://www.journalistenwatch.com/2019/ ... -kopftuch/
Sehr schönes Beispiel mal wieder, wie aus dem "liebe Schwester"-Gelaber verbaler Dünnschiss auf allerniedrigster Ebene wird, sobald jemand aus der Reihe tanzt.

Würde mir an ihrer Stelle echt zu denken geben, ob ich weiterhin Teil einer Glaubensgemeinschaft sein will, die mich so derart wüst beschimpft..muss jeder selbst wissen
Kennt eigentlich jemand die Muslima die vor einiger Zeit im Playboy war?!

Noor Tangoori.
Tue was richtig ist und wende dann jedem geschmacklosen Kritiker deinen Rücken zu. ( von einem Schriftsteller )

I am not what you want
and you are
just what
I don‘t need

-stacie

gadi
Moderation
Beiträge: 4250
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von gadi » 12.01.2019, 00:17


Stefan Kretzschmar: Regierungskritik in Deutschland unerwünscht

Und Kretzschmar fragt zu Recht: „Welcher Sportler äußert sich denn heute noch politisch? Es sei denn, es ist die Mainstream-Meinung, mit der man nichts falsch machen kann. Eine gesellschafts- oder regierungskritische Meinung darf man in diesem Land nicht mehr haben.“

Eine Meinungsfreiheit im eigentlichen Sinne gäbe es nicht mehr, so sein Fazit.
https://www.tichyseinblick.de/daili-es- ... rwuenscht/
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

sita
Beiträge: 1100
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von sita » 12.01.2019, 07:47

Einzelfall?
Nachdem der Schwindel aufgeflogen war, zeigte der 38-Jährige laut Mäser keine Reue - im Gegenteil. "Nachdem wir ihn des Hauses verwiesen und gekündigt haben, haben wir von dem Herren noch eine Kündigungsschutzklage bekommen und er hat seine Bereitschaftsdienstvergütung, die wir zurückgehalten hatten, eingeklagt. Das ist an Dreistigkeit kaum noch zu überbieten."
Fehlendes Medizinstudium blieb unbemerkt
Betrüger arbeitete als Arzt an Melsunger Klinik
https://www.hessenschau.de/panorama/bet ... n-100.html
Nach seinem dreisten Auftreten als falscher Mediziner sitzt der Libyer nun endgültig hinter Gittern. Ihm soll nun laut Kasseler Staatsanwaltschaft erneut der Prozess gemacht werden – das wäre dann der dritte. Auch dieser Fall, der zumindest für die Patienten gut ausging, zeigt, wie wenig Autorität der Rechtsstaat in gewissen Kreisen genießt. Durch die nicht vollzogene Haftstrafe war die Tat erst möglich geworden.
https://www.journalistenwatch.com/2019/ ... -der-arzt/
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

Nilka
Moderation
Beiträge: 5461
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 12.01.2019, 09:15

Wie kann sowas möglich sein :shock: Und das immer wieder!
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Anaba
Administration
Beiträge: 19639
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Anaba » 12.01.2019, 09:30

Wathani hat geschrieben:
10.01.2019, 12:47
In Sachen Mordversuch an MdB in Bremen geht’s schon los:
https://www.ksta.de/politik/attacke-auf ... e-31847242 …noch ein paar Stunden und der Politiker hat sich selbst verprügelt um die Situation zu instrumentalisieren, wetten dass?
Aufwachen Landsleute aber dalli-dalli.
@nilka

nicht mal die Zeugen stellen das so dar, wie von der AfD geschildert und selbige rudert eh schon wieder zurück und gibt zu, dass sie ja nach jetzigem Kenntnisstand alles ganz anders formuliert hätte!
Die AfD hat ihre Darstellung inzwischen relativiert. "Mit dem jetzigen Wissen würden wir die Mitteilung etwas anders formulieren, aber sie entsprach dem Kenntnisstand kurz nach der Tat", sagte Landesvize Thomas Jürgewitz den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.
Ja mensch, dann twittere ich halt nicht immer gleich los und behaupte irgendwas frei Erfundenes über ein Kantholz und angebliche Tritte, wenn offiziell nichts bekannt ist.... :roll:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/f ... 47352.html

https://www.faz.net/aktuell/politik/inl ... 80425.html

Genauso mit dem "Bekennerschreiben"...die Authentizität ist noch gar nicht gesichert und schon posaunt man etwas als "Fakten" in die Welt, das eventuell gar nicht wahr ist...aber umgekehrt "Fake-News" kritisieren...

https://www.rtl.de/cms/afd-chef-verprue ... 76247.html

https://www.sueddeutsche.de/news/politi ... -99-506032
Ich hole diesen Beitrag noch einmal vor.
Die Medien und die „Gutmenschen“ haben eilig versucht den Überfall auf Herrn Magnitz kleinzureden
und der AfD wurde vorgeworfen, Lügen zu verbreiten.
So wie es Wathani hier schon kurz nach dem Vorfall dokumentiert.
Inzwischen werden aber immer mehr Stimmen laut, dass z.B. das Video vom Überfall von der Polizei bearbeitet/ geschnitten
wurde.
Ich möchte das nicht weiter kommentieren.
Jeder kann sich selbst ein Bild davon machen.
Das Netz ist inzwischen voll davon.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Nilka
Moderation
Beiträge: 5461
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 12.01.2019, 09:55

Es ist für mich ein Wunder, dass er so massive Verletzungen hatte nach einem harmlos aussehendem Sturz :shock:
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

gadi
Moderation
Beiträge: 4250
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von gadi » 12.01.2019, 12:26

Wer mag: Schaut euch das Video einmal mit der langsamsten Geschwindigkeitseinstellung an. Sehr aufschlussreich.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Fierrabras
Beiträge: 1164
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Fierrabras » 12.01.2019, 12:30

zu dem falschen Arzt: kommt leider immer wieder vor, so auch vor einigen Jahren in Berlin in der Psychiatrie am Theodor Wenzel Werk (die hat sogar als Oberärztin !!! dort gearbeitet), in der Pädiatrie an der Uniklink !!! Hamburg und -der berüchtigste Fall- Gerd Postel (auch in der Psychiatrie). Aber auch erst 2017 in der Gynäkologie/Geburtshilfe, hier auch eine angebliche Ärztin aus Libyen.

Es ist -meiner Ansicht nach- aber kein Zufall, dass dies ausgerechnet den Asklepios Konzern betroffen hat. Asklepios ist unter Medizinern verschrieen, weil so wenig gezahlt wird unter extrem schlechten Arbeitsbedingungen. (Der Sana Konzern zahlt auch verhältnismäßig schlecht, ebenso alle kirchlichen Häuser, aber Asklepios gilt als der schlimmste Ausbeuterkonzern von allen). Also ist es kein Wunder, dass die höchste Not hatten, überhaupt irgendeinen Arzt zu finden, um den Betrieb aufrecht zu erhalten. Naja, da haben sie eben alles genommen, was bei 3 nicht auf dem Baum war. Geschieht ihnen recht!!! Hoffentlich gibt das jetzt so einen Ärger, dass sie zukünftig mehr zahlen.
Und zum Glück hat der Typ ja dank der aufmerksamen Krankenschwester mit der Blutkonserve keinen Schaden anrichten können.

sita
Beiträge: 1100
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von sita » 12.01.2019, 13:13

Wer mag: Schaut euch das Video einmal mit der langsamsten Geschwindigkeitseinstellung an. Sehr aufschlussreich.
Liebe gadi,
hier passt so einiges nicht zusammen einschl. des Videos.
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

sita
Beiträge: 1100
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von sita » 12.01.2019, 13:17

Wie es wohl außerhalb Berlins gehandhabt wird?
Wer sich mit einem gefälschten Pass in einem Berliner Bürgeramt angemeldet hat, der kann mit der falschen Identität ein legales Leben beginnen, Sozialleistungen beziehen, eine Wohnung mieten, ein Konto eröffnen usw. Der Senat schätzt, dass durch jede Anmeldung mit einem gefälschten Pass ein Betrugsschaden in Höhe von bis zu 40.000 Euro entsteht, Geld, das aus Steuermitteln aufgebracht werden muss.

Bürgerämter können gefälschte Pässe immer noch nicht erkennen
https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne ... t-erkennen
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

Nilka
Moderation
Beiträge: 5461
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 12.01.2019, 15:22

Wie dämmt man denn die gewaltbereite linke Szene ein?
Wenn man konservative oder liberale Politiker auf sie loslässt, bringt das nichts. Die Einzigen, die Einfluss hätten, sind gemässigte Linke. Aber meistens arbeiten in Demos gemässigte, radikale, extreme und gewaltbereite Linke zusammen. Solange das nicht aufgebrochen wird, schwimmen die im linken Milieu wie die Fische im Wasser. Man kann nur an die Reformlinken appellieren und sie bitten, mit solchen Leuten keine gemeinsame Sache zu machen.

Wie kann man als Eltern verhindern, dass die Kinder in extremistische Kreise hineingeraten?

Indem man ihnen aus der Geschichte erzählt und zeigt, wohin das führt. Kambodscha ist das beste Beispiel: In Europa ausgebildete Kommunisten haben da ein Terrorregime errichtet, das einen Drittel der Bevölkerung abschlachtete. Es gibt auch gemässigtere Beispiele wie die DDR. Man müsste den Kindern den Film «Farm der Tiere» nach dem Buch von George Orwell zeigen. Da wiegeln Schweine die schuftenden Tiere auf, bis sie selber an der Macht sind – und dann genau die gleichen Herrschaftsmethoden übernehmen wie der Bauer, den sie bekämpft haben.

Müsste man auch an Schulen vermehrt Prävention betreiben?

Im Kampf gegen rechts werden in Deutschland über 100 Millionen Euro ausgegeben, im Kampf gegen links vielleicht drei, vier Millionen. Man muss mit Blick auf die Geschichte phänomenübergreifend generelle Extremismusprävention betreiben und in die Schulen gehen. Das werde ich auch in einer Studie zuhanden des Familienministeriums vorschlagen.

Nach dem Angriff auf Frank Magnitz haben sich auch linke Politiker von der Tat distanziert. Wie ernst meinen die das?
Vieles ist geheuchelt. Sehr empört hat mich die Reaktion des Grünen-Bundestagsabgeordneten Cem Özdemir. Der twitterte: «Wer Hass mit Hass bekämpft, lässt am Ende immer den Hass gewinnen. Nazis raus, aber mit den Methoden unseres Rechtsstaates.» Hier wird Frank Magnitz unterstellt, dass er Hass predige und ein Nazi sei. Das ist sehr unseriös, perfide, ja skandalös. Man muss Gewalt generell ablehnen – nicht nur auf einer Seite.
https://www.blick.ch/news/ausland/extre ... 05152.html
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Efendi II
Beiträge: 5596
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Efendi II » 12.01.2019, 16:45

Nilka hat geschrieben:
12.01.2019, 15:22
Nach dem Angriff auf Frank Magnitz haben sich auch linke Politiker von der Tat distanziert. Wie ernst meinen die das?
Vieles ist geheuchelt. Sehr empört hat mich die Reaktion des Grünen-Bundestagsabgeordneten Cem Özdemir. Der twitterte: «Wer Hass mit Hass bekämpft, lässt am Ende immer den Hass gewinnen. Nazis raus, aber mit den Methoden unseres Rechtsstaates.» Hier wird Frank Magnitz unterstellt, dass er Hass predige und ein Nazi sei. Das ist sehr unseriös, perfide, ja skandalös. Man muss Gewalt generell ablehnen – nicht nur auf einer Seite.
Die Journalistin Nicole Diekmann verstieg sich sogar zu der Äußerung:
"Wer Nazi ist bestimme ich!"
und
"Nazi ist jeder, der nicht GRÜN wählt!"
https://www.tagesspiegel.de/gesellschaf ... 40718.html
https://www.freitag.de/autoren/elisanow ... der-andere
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

EmilyStrange
Beiträge: 971
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von EmilyStrange » 12.01.2019, 19:48

Atin hat geschrieben:
11.01.2019, 20:59
EmilyStrange hat geschrieben:
09.01.2019, 09:56
Sehr schönes Beispiel mal wieder, wie aus dem "liebe Schwester"-Gelaber verbaler Dünnschiss auf allerniedrigster Ebene wird, sobald jemand aus der Reihe tanzt.

Würde mir an ihrer Stelle echt zu denken geben, ob ich weiterhin Teil einer Glaubensgemeinschaft sein will, die mich so derart wüst beschimpft..muss jeder selbst wissen
Kennt eigentlich jemand die Muslima die vor einiger Zeit im Playboy war?!

Noor Tangoori.
Lebt sie noch?
Told you so - sincerely your intuition

Nilka
Moderation
Beiträge: 5461
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 12.01.2019, 20:13

Erstaunlicher Weise hören und lesen wir nicht von ihrem Ableben und hoffentlich bleibt das auch so.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Moderation
Beiträge: 5461
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 12.01.2019, 20:29

Prost! :? :twisted:
Ähnlich wie Syrer machen auch „Flüchtlinge“ aus Eritrea Urlaub in der Heimat, wo sie es so richtig krachen lassen. In den teuersten Clubs des Landes lassen vermeintliche Asylbewerber ordentlich die Sau raus und verprassen das Steuergeld ihrer europäischen Gastländer.

Dort suchen die „Flüchtlinge“ die Party-Hot-Spots auf und lassen es krachen. Von Verfolgung und Bedrohung an Leib und Leben keine Spur. In Luxus-Clubs verprassen die „Schutzsuchenden“ dann ihre in Europa ergaunerte Sozialhilfe. Im berühmt-berüchtigten „Club Aiba“ etwa kostet allein der Eintritt 100 Nakfa, was einem eritreischen Wochenlohn entspricht. Asylanten, die sich ihr Leben in Europa finanzieren lassen, können darüber nur müde lächeln. 100 Nakfa entsprechen nicht einmal 6 Euro. Ein „Monatslohn“ an Sozialhilfe reicht demnach für einige Eskapaden im wilden Nachtleben.[...]

Die meisten Eritreer, die Heimaturlaub mit Party, Sex und Drogen machen, reisen aus Schweden, der Schweiz und Deutschland ein. Sie verbringen oft Wochen und Monate in der Hauptstadt, ehe sie zurück in das Land ihrer Wahl „flüchten“. Der „Club Aiba“ gehört dabei für die meisten Partygänger zum Pflichtprogramm. Hier zeigt man, was man hat und verprasst das Geld, was die Gutmenschen in Schlaraffia ohne zu Zögern zur Verfügung gestellt haben.
https://www.journalistenwatch.com/2019/ ... echtlinge/
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Moderation
Beiträge: 5461
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 13.01.2019, 11:28

Warum wir heute traurig und zugleich zornig sind?

Weil wir, die wir uns mit diesem Deutschland verbunden fühlen, entsetzt darüber sind, welches Zerrbild von eben diesem Land gezeichnet wird. Ja, wir haben – insbesondere in unserer Jugend – sowohl Gewalt, wie auch Rassismus und Nationalismus vielfach und auch in Deutschland erlebt. Doch selten durch Deutsche. Es waren in erster Linie Migranten wie wir, die sich hier besonders hervortaten. Im Falle der türkisch- und arabischstämmigen Communities gar mit jeder neuen Generation in steigendem Maße.[...]

Die pazifizierte, bunte Gesellschaft sträubt sich natürlich, Freund und Feind, Eigenes und Fremdes zu benennen. Jedoch verliert genau diese Gesellschaft jede Hemmung, wenn es darum geht, ihre ideologischen Gegner im eigenen Lager auszumachen und sozial zu liquidieren. Zutiefst davon überzeugt, dass die Unmoralischen es nicht verdient haben, am politischen Diskurs teilzuhaben. Und um alle Verdächtigen auch sicher auszusortieren, wird man nicht müde, auf dieser Seite der Front sehr wohl immer neue „Feinde“ ausfindig zu machen: überall „Rechte“ und „Populisten“. Den „inneren“ Feind gibt es also sehr wohl noch. Die Populistenjäger empfinden auch keinen Zweifel ob ihrer eigenen Radikalität. Wenn man auf der Seite des Guten steht, kann das eigene Vorgehen nicht böse sein, nur konsequent.[...]

Die Geschichten und Erfahrungen der Erzieher/innen, Lehrer/innen, Ärzte/innen, Polizisten/innen, Rettungssanitäter/innen spiegeln die tagtägliche alarmierende Überforderung und nicht zuletzt das Leiden wider, das in dieser unserer Gesellschaft überall dort erwächst, wo Menschen- und Weltbilder, Lebensanschauungen, gesellschaftliche Normen und Rechtsauffassungen aufeinanderprallen. [...]

Wo ist das Entsetzen all derer, die bei umgekehrter Rollenverteilung in hysterischen Aktionismus verfallen? Wo ist der Aufschrei all der Guten? Nichts von alledem. Vielmehr wird – einem Automatismus gleich – mit Verharmlosung und der Pathologisierung der Menschen, die ihre Sorgen artikulieren, reagiert. Männer aus islamisch geprägten Kulturen genießen schließlich im Europa der bösen weißen Männer den Schutz der antirassistischen politischen Linken.Einerseits möchte man den Schutz der Frauen sehr wohl gewahrt wissen, doch gleichzeitig darf die weiße Weste des guten Fremden nicht beschmutzt werden, da dies dem politischen Gegner in die Hände spielen könnte.Für welche Seite sich viele, und nicht zuletzt große Teile der linken Feministinnen, im Rahmen ihrer kognitiven Dissonanzreduktion entscheiden, offenbart sich seit Jahren auf verstörende Art und Weise.[...]

Möglicherweise wird in einer gar nicht so fernen Zukunft die Frage nach dem „Wie?“ in diesem Land neu gestellt werden. Wie konnte es geschehen? Sich und seine Gesinnungsgenossen verteidigend, wird Claus Kleber, der mit seinem aktuellen Buch eh schon die Wahrheit „rettet“, abermals ein Buch publizieren. Der Titel könnte lauten: „Dabei waren wir doch die Guten.“

Nein, das wart ihr nicht! Ich war dabei.
https://www.achgut.com/artikel/unter_de ... n_toleranz
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Antworten