Artikel, die sprachlos machen 2

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

EmilyStrange
Beiträge: 1037
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von EmilyStrange » 01.02.2019, 14:27

https://www.achgut.com/artikel/wenn_dei ... nsam_macht

"Der Deutsche leidet lange und still"

In der Psychologie sind das genau die Menschen, die eines Tages Amok laufen

Auch wenns albern klingt, aber mein persönlicher kleiner Widerstand oder Trotzakt oder wie man es nennen will ist mittlerweile, auf Schul- und Kindergartenfestivitäten grundsätzlich kein Halal-Zeugs mitzubringen. Gestern gabs von mir einen Tacco-Salat mit gemischtem Hack. Auf Nachfragen, ob der Halal wäre, kommentierte ich mit einem Achselzucken.

Mögen manche albern finden oder den Kindern gegenüber unfair, aber die Welt ist nunmal nicht fair
Told you so - sincerely your intuition

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 2828
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Thelmalouis » 01.02.2019, 14:54

EmilyStrange hat geschrieben:
01.02.2019, 14:27
Auch wenns albern klingt, aber mein persönlicher kleiner Widerstand oder Trotzakt oder wie man es nennen will ist mittlerweile, auf Schul- und Kindergartenfestivitäten grundsätzlich kein Halal-Zeugs mitzubringen. Gestern gabs von mir einen Tacco-Salat mit gemischtem Hack. Auf Nachfragen, ob der Halal wäre, kommentierte ich mit einem Achselzucken.
Das kann ich sehr gut nachvollziehen, würde ich auch so machen.
Wer´s nicht essen will kann´s ja lassen und die Gosche an die Tischkante schlagen (sagt man so bei uns).

So weit kommt´s noch, dass man da einen Gedanken dran verschwenden soll/muss.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

sita
Beiträge: 1441
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von sita » 01.02.2019, 19:04

Die AfD-Fraktion brachte gestern in der aktuellen Landtagssitzung in Sachsen einen entsprechenden Antrag (6/16395) zum Thema: „Demokratische Regeln respektieren / Gewalt ist kein Mittel der politischen Auseinandersetzung“ ein.

Doch die Fraktionen aller Parteien lehnten in einer namentlichen Abstimmung den Antrag der AfD ab. Wahrscheinlich konnten sie sich aus ideologischen Gründen nicht auf ein deutliches, gemeinsames Zeichen nach außen verständigen.“

Etablierte Parteien lehnen Antrag auf Gewaltverzicht gegen den politischen Gegner ab

https://www.journalistenwatch.com/2019/ ... en-antrag/
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

Nilka
Moderation
Beiträge: 6202
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 02.02.2019, 10:42

Würde man dieses Thema ernsthaft diskutieren und nicht ins Lächerliche ziehen, müsste man sich letztlich auch mit Lösungsansätzen wie einem Migrationsstopp und konsequenter Rückführung von Asylbewerbern aus dem islamischen Kulturkreis befassen.Doch das darf in der öffentlichen Diskussion nicht einmal in Ansätzen angesprochen werden. Die Wahrnehmung des Verlusts der eigenen Kultur wird öffentlich so lange in die lächerliche Pegida-Nazi-Ecke befördert, bis sich niemand mehr traut, über diese Folge der Migration zu sprechen. [...]
Die Frage, die sich unweigerlich daraus ergibt, ist: Wie lange kann man einen beachtlichen Teil der Bevölkerung schikanieren und herunterputzen, bis das Fass überläuft? Bis Kommentarspalten im Netz nicht mehr reichen, um den seelischen Ballast loszuwerden und die Leute den Anspruch erheben, dass auch ihre Menschenrechte wieder Beachtung finden? [...]
Denn es ist demütigend, an Einwanderer keine Ansprüche stellen zu dürfen. Mitzubekommen, wie wir für unsere Gutmütigkeit und Naivität von jenen ausgelacht werden, denen wir mit unseren Steuergeldern ein Leben hier finanzieren. Es ist verletzend, als Nazi bezeichnet zu werden, weil man die derzeitige Asylpolitik für falsch erachtet. Es ist kränkend, kein Gehör in der öffentlichen Debatte zu finden. Als ewiggestrig angesehen zu werden, während ausgerechnet die junge Frau mit Kopftuch als modernes Gesicht des Feminismus gefeiert wird. Und es ist vor allem gefährlich, wenn man über all diese Gefühle nicht reden soll und die Gedanken im eigenen Kopf nicht verschwinden.
Wenn deine Meinung einsam macht
https://www.achgut.com/artikel/wenn_dei ... nsam_macht
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Moderation
Beiträge: 6202
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 02.02.2019, 14:19

Jedes Mal stellen sich mir die Nackenhaare auf, wenn ich den Medien oder im persönlichen Gespräch im Hinblick auf die Masseneinwanderung der Versorgungsbewerber aus fremden Landen den Satz höre: „Wir leben in einem der reichsten Länder der Welt, da können wir gerne mal was abgeben an Menschen, denen es nicht so gut geht.“ Man muss schon ganz fest die Augen vor der Realität verschließen, um so eine Bemerkung zu machen.

Fragt man Betroffene, wie sie mit dem kärglichen Geld zurechtkommen, so bekommt man lt. ZEIT ONLINE Antworten, wie: „Der Trick ist, nur einmal pro Tag zu essen“, „Ein gesellschaftliches Leben gibt es nicht“, „Angst vor dem nächsten Tag“, „Es ist demütigend“ oder „Ich dusche nur einmal pro Woche, um Wasser zu sparen“. Andere tragen löchrige Kleidung in der Wohnung auf, um die gute für draußen aufzusparen, damit niemand deren Armut bemerkt. Ist das menschenwürdig? Wie war das noch, Frau Merkel, haben Sie nicht einen Amtseid zum Wohle des Deutschen Volkes geschworen?
Deutsche Arbeitslose – arm und würdelos
https://www.journalistenwatch.com/2019/ ... wuerdelos/
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

brighterstar007

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von brighterstar007 » 02.02.2019, 21:05

Hi Nilka,

Endlich mal ein realistischer Artikel über Hartz 4 und Grundsicherung/ Minirente !
Insbesondere finde ich hilfreich, dass erklärt wird, was alles vom Regelsatz noch abgeht!!!

Wenn man/frau in der Lage keine verständnisvolle Familie oder Freunde hat,
Muss man/frau wirklich diszipliniert Haushalten können. Wenn die Entfernungen in
Der Großstadt nicht zu weit sind, z.B. Fahrradfahren statt Öffis...Second Hand Kleidung/Flohmarkt
Statt Neues, bei der Tafel anstehen - der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Da viele Deutsche zwei Jobs haben, um über die Runden zu kommen, sehe ich Good Old
Germany auch eher auf dem Weg zum Entwicklungsland, denn als eine potente reiche
Industrienation.

Liebe Grüße Brighterstar

sita
Beiträge: 1441
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von sita » 03.02.2019, 07:44

Wien.
Der ehemalige Nationalratsabgeordnete und Mediziner Marcus Franz erklärte im oe24.TV-Interview, dass er Wiener Väter in "Problemzonen" kennen würde, die ihren Töchtern ein Kopftuch mitgeben, damit diese nicht als Österreicherinnen erkannt und so vor Belästigungen geschützt werden. Franz schilderte dabei Erfahrungen, die er mit "Bekannten" im 15. Wiener Gemeindebezirk gemacht habe.
Marcus Franz: 'Wiener Väter tarnen Töchter mit Kopftuch'
https://www.oe24.at/oesterreich/politik ... /366121056
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

sita
Beiträge: 1441
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von sita » 03.02.2019, 07:51

Kommentar:
Hilfe von der Schulleitung gab es in unserem Fall auch nicht. Da half nur ein Schulwechsel! Schlimm: das Opfer muss gehen, weil es keine Hilfe durch die Schule gibt. Der/die Täter bleiben in der Regel an der Schule und werden so auch noch in ihrem Tun bestärkt. Ebenso gab es in dem Jahrgang meines Sohnes (Gymnasium) einen Beinahe-Suizid. Das Mädchen nahm auf einer Klassenfahrt Tabletten, konnte aber im Krankenhaus gerettet werden. Mobbing macht so viel kaputt in der Psyche unserer Kinder. Die Lehrer müssten wegen unterlassener Hilfeleistung angezeigt werden!
„Seit mehr als einem Jahr gibt es massive Mobbingfälle an der Schule“, sagt ein Vater dem „Tagesspiegel“. Das sei vom Elternbeirat und auch von Müttern und Vätern, deren Kinder betroffen waren, auch angesprochen worden. Doch die Schule habe nicht reagiert. Man habe die Fälle abgetan, die gemobbten Kinder „seien ja auch nicht gerade Engel.“ Noch kurz vor dem Tod der Schülerin hätten deren Eltern sogar auf verbale und körperliche Attacken von Mitschülern auf ihre Tochter hingewiesen, die Schulleitung habe danach aber keine Konsequenzen gezogen.

An einer Grundschule in BerlinElfjähriges Mädchen nimmt sich nach Mobbing in Grundschule das Leben
https://www.focus.de/familie/schule/an- ... 67628.html
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

sita
Beiträge: 1441
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von sita » 03.02.2019, 07:58

„Wir hatten trotzdem keine Angst, die Revolution hatte uns große Hoffnung gegeben“, sagt Daraghi. „Aber wir fühlten, dass dies der Beginn von etwas sehr Hässlichem ist. Dass wir uns jetzt wehren müssen, sonst werden wir immer weiter entrechtet.“

Die Menschenrechtlerin Mina Ahadi flüchtete in den 1980er-Jahren aus dem Iran und lebt heute in Deutschland

40 JAHRE ISLAMISCHE REVOLUTION
Wie die Frauen im Iran ihre Freiheit verloren
https://www.bild.de/politik/ausland/pol ... 9176709739
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

chui
Beiträge: 983
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von chui » 03.02.2019, 08:59

sita hat geschrieben:
03.02.2019, 07:51
Kommentar:
Hilfe von der Schulleitung gab es in unserem Fall auch nicht. Da half nur ein Schulwechsel! Schlimm: das Opfer muss gehen, weil es keine Hilfe durch die Schule gibt. Der/die Täter bleiben in der Regel an der Schule und werden so auch noch in ihrem Tun bestärkt. Ebenso gab es in dem Jahrgang meines Sohnes (Gymnasium) einen Beinahe-Suizid. Das Mädchen nahm auf einer Klassenfahrt Tabletten, konnte aber im Krankenhaus gerettet werden. Mobbing macht so viel kaputt in der Psyche unserer Kinder. Die Lehrer müssten wegen unterlassener Hilfeleistung angezeigt werden!
„Seit mehr als einem Jahr gibt es massive Mobbingfälle an der Schule“, sagt ein Vater dem „Tagesspiegel“. Das sei vom Elternbeirat und auch von Müttern und Vätern, deren Kinder betroffen waren, auch angesprochen worden. Doch die Schule habe nicht reagiert. Man habe die Fälle abgetan, die gemobbten Kinder „seien ja auch nicht gerade Engel.“ Noch kurz vor dem Tod der Schülerin hätten deren Eltern sogar auf verbale und körperliche Attacken von Mitschülern auf ihre Tochter hingewiesen, die Schulleitung habe danach aber keine Konsequenzen gezogen.

An einer Grundschule in BerlinElfjähriges Mädchen nimmt sich nach Mobbing in Grundschule das Leben
https://www.focus.de/familie/schule/an- ... 67628.html
Wie verzweifelt muss sie gewesen sein . Den Glauben an ihre Eltern verlor mit dem Gedanken die koennen ihr auch nicht helfen . Es ist eine Schande !!

LG chui

Nilka
Moderation
Beiträge: 6202
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 03.02.2019, 09:50

sita hat geschrieben:
03.02.2019, 07:58
„Wir hatten trotzdem keine Angst, die Revolution hatte uns große Hoffnung gegeben“, sagt Daraghi. „Aber wir fühlten, dass dies der Beginn von etwas sehr Hässlichem ist. Dass wir uns jetzt wehren müssen, sonst werden wir immer weiter entrechtet.“

Die Menschenrechtlerin Mina Ahadi flüchtete in den 1980er-Jahren aus dem Iran und lebt heute in Deutschland

40 JAHRE ISLAMISCHE REVOLUTION
Wie die Frauen im Iran ihre Freiheit verloren
https://www.bild.de/politik/ausland/pol ... 9176709739
Ich habe ein Buch über diese Zeit gelesen Einfach Grauenhaft!
viewtopic.php?f=26&t=10011&p=340321#p340321
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Moderation
Beiträge: 6202
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 03.02.2019, 10:09

„Das sind mit Abstand die schlimmsten“
Von Firuze B.
Was eine über 50jährige türkische Frau, die in jungen Jahren nach Deutschland kam, zum #WorldHijabDay sagt: "Dieser Tag ist ganz sicher kein Tag der Solidarität - sondern ein Tag, an dem mir einmal wieder bewusst wird, dass es sich längst um keine Religion mehr handelt, sondern nur um Macht und Unterdrückung - um Politik eben. Dieses Mal nur zusätzlich von Frauen über Frauen."
https://www.tichyseinblick.de/meinungen ... hlimmsten/
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Moderation
Beiträge: 6202
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 03.02.2019, 10:28

Ein Auszug noch aus dem obigen Artikel:
Wenn ich mir nur anschaue, wie die Frauen sich heutzutage verschleiern – selbst das ist mir neu. Diese Frauen, die teilweise so sehr geschminkt, eng bekleidet sind und das Kopftuch so binden, dass man nicht anders kann als hingucken. Ich selbst muss hingucken als Frau, denn diese Frauen ziehen weitaus mehr Aufmerksamkeit auf sich, als wenn ich einen Minirock und Top tragen würde im Winter oder meine Töchter.

Das ist der größte Widerspruch – aber ich oder andere Frauen sind dann diejenigen, die man leichtfertiger als „keine gute Frauen“ bezeichnen würde in diesen Kreisen, weil – „nicht gottesfürchtig“ – denn „kein Kopftuch.“

Ich verstehe, warum die sagen, es sei Freiheit: Denn unter diesem Schleier leben sie ihre Freiheit aus – ihre unterdrückten Gelüste. Ich will das gar nicht vertiefen, denn es geht wirklich in Bereiche, für die eine nicht bedeckte, liberale Frau nicht mal in der Lage wäre.

Viele bedeckte sind oberflächlich ehrenvoll, gottesfürchtig und rein – aber darunter?

Das sind mit Abstand sie schlimmsten!
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

gadi
Moderation
Beiträge: 5002
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von gadi » 03.02.2019, 11:04

Sehr lesenswerter Artikel!

Auch interessant:
Viele bedeckte sind oberflächlich ehrenvoll, gottesfürchtig und rein – aber darunter?

Das sind mit Abstand sie schlimmsten!

Aber es ist weitaus schwerer, eine Frau mit Kopftuch der „Hurerei“ zu bezichtigen, als all die anderen offenes Haar tragende Frauen aus muslimisch geprägten Nationen.

Das sagen sogar viele muslimische Männer. Es gibt sogar welche, die fürchten sich vor diesen Frauen, weil sie ihnen gerade deswegen, also dem Kopftuch, nicht trauen.

Ich kenne verheiratete und verschleierte Frauen, die ihre Männer betrügen und kein Mensch bei diesen Frauen auf die Idee käme, das auch nur im Ansatz zu vermuten.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

brighterstar007

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von brighterstar007 » 03.02.2019, 12:59

Hi,

Thema: Mobbing

Auf dem Gymnasium meines Kindes hat sich eine Mitschülerin mit zwei anderen ( nicht
Aus dem gleichen Umfeld ) via Internet vor einiger Zeit kurz vor der 10.Klasse zum
Selbstmord verabredet und dies auch durchgezogen !

Schon länger fühle ich : Mobbing ist die neue Pest, nicht nur in Kindergärten/Schulen,
Sondern auch in Betrieben.
Es gibt einen sehr effektiven Anti- Mobbing Trainer, der Nachname ist ein Metall,
Der auch in Schulen arbeitet.

Liebe Grüße Brighterstar

Nilka
Moderation
Beiträge: 6202
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 03.02.2019, 16:33

Linksextreme zerlegen Gaststätte, weil Wirt an AfD vermietete
Bietigheim-Bissingen, Baden-Württemberg. Nach einem Neujahrsempfang der AfD wurde eine Gaststätte von Linksextremisten demoliert. In einem Bekennerschreiben droht ein „Antifaschistisches Kommando“, der Besitzer solle es sich zukünftig zweimal überlegen, „mit der AfD gemeinsame Sache zu machen“.
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/ ... bd4ee.html
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Moderation
Beiträge: 6202
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 03.02.2019, 19:11

Über den Linksschwenk des „neuen“ Bundesverfassungsschutz ist schon viel geschrieben worden. Dass diese ehemals „neutrale“ Sicherheitsbehörde sich aber nun auch noch dem politischen Islam unterwirft ist ein Skandal sondergleichen und zeigt, wohin die Reise in diesem „Gottesstaat“ gehen soll. Nach der Logik des BVs muss jetzt wohl auch die Bundesregierung zum Prüffall werden. Beatrix von Storch hat dazu einen guten Kommentar abgegeben:
https://www.facebook.com/BeatrixVonStor ... 197353370/
https://www.journalistenwatch.com/2019/ ... storch-bv/
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Anaba
Administration
Beiträge: 18987
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Anaba » 03.02.2019, 19:36

Der Plan geht auf.
Der Verfassungsschutz reagiert ganz nach Wunsch.
Die richtigen Leute sitzen nun an den richtigen Plätzen.
Andere wurden für die Wahrheit weggemobbt.
Man möchte es nicht glauben.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Nilka
Moderation
Beiträge: 6202
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 04.02.2019, 09:27

Köln liegt zwischen Düren und Gummersbach und ist zu Recht berühmt. Für den Kölner Filz, für seine Esskultur, für eine Bürgermeisterin, die Frauen Selbstverteidigung beibringt, und für seine ausufernde Toleranz gegenüber Irren und Bekloppten. Regiert wird die Stadt nicht aus dem Rathaus, sondern vom örtlichen Erzbischof in Zusammenarbeit mit den Bläck Fööss und dem Festkomitee des Kölner Karnevals von 1823 e.V. Wer in dieser Stadt nicht irre wird, der ist nicht normal.
https://www.achgut.com/artikel/wer_in_k ... cht_normal
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

gadi
Moderation
Beiträge: 5002
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von gadi » 04.02.2019, 10:11

Fahred Saal will "heim" nach Deutschland
Dschihadist im Kurden-Gefängnis pocht auf Menschenrechte

Es bereitet dem Autor erhebliche Bauchschmerzen, Fahred Saal als Deutschen zu bezeichnen. Aber Fakt ist nun mal, dass der 29-jährige IS-Terrorist mit algerischen Wurzeln in Bonn geboren wurde und die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt.
Dass eine Einbürgerungsurkunde aus jemandem noch lange keinen wirklichen Deutschen macht, zeigt sich darin, dass Saal im Jahr 2013 zusammen mit seiner Frau und seinem einjährigen Sohn Deutschland verließ, um sich im Nahen Osten als Milizionär dem Islamischen Staat anzuschließen.
Traurige Berühmtheit erlangte der er, als am 16. Juli 2014 IS-Terroristen das von syrischen Regierungstruppen bewachte Al-Shaer-Gasfeld in der Provinz Homs angriffen, alles niedermetzelten und anschließend ein Video mit den Greueltaten ins Internet stellten.
Darin sind unzählige blutüberströmte Leichen von syrischen Soldaten und Mitarbeitern der Gas-Förderanlagen zu sehen. Und inmitten der verstümmelten Toten posiert Sahred Saal und tönt: „Wie ihr sehen könnt, haben wir diese Tiere geschlachtet. Wir haben gekämpft. Und Allah hat uns den Sieg gewährt!“
Danach wurde den Leichen noch demonstrativ mit den Sandalen ins Gesicht geschlagen. Eine Geste besonderer Verachtung. Die Bundesanwaltschaft ermittelt seither gegen Sahrid Saal, der als hochrangiges Mitglied des Islamischen Staates gilt, wegen Kriegsverbrechen.
[...]
Gegenüber den Reportern präsentierte sich der sichtlich abgemagerte Dschihadist im Trainingsanzug, mit frisch geschnittenen Haaren und gestutztem Bart höflich und zurückhaltend wie ein Konfirmant. „Heute bereue ich das, was ich getan habe und dass ich ausgewandert bin“, meint er treuherzig, verneint jedoch wie aus der Pistole geschossen die Frage, ob er an den Tötungen beteiligt gewesen sei. Nun will er nach Deutschland ausgeliefert werden, auch wenn ihm dort das Gefängnis droht.
Der geneigte Hörer mochte seinen Ohren nicht trauen, was der IS-Terrorist in dem Interview dazu von sich gab. Liebe Leser, schnallen Sie sich bitte an: „Wenn es nun Gefängnis sein muss, dann bevorzuge ich ein Gefängnis, wo man dann gewisse Rechte hat. Menschenrechte et cetera.“
Das muss man sich erst mal auf der Zunge zergehen lassen: Der IS-Terrorist will heim nach Deutschland zu den Menschenrechten, die er selbst mit Füßen getreten hat. Unglaublich!
http://www.pi-news.net/2019/02/dschihad ... henrechte/
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Antworten