Artikel, die sprachlos machen 2

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

Efendi II
Beiträge: 6057
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Efendi II » 17.11.2019, 02:52

EmilyStrange hat geschrieben:
04.11.2019, 14:15
Eine wahre Geschichte:
Eine Vertreterin in einem Metall-Betrieb bei einer Betriebsversammlung O-Ton: "Ich sage es gleich vorneweg: wer hier AfD Wähler ist, kann gleich gehen...ihr seid hier unerwünscht"
Grundgesetz Artikel 3
(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
(2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.
(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

Aber wer interessiert sich noch für die Verfassung, nachdem unsere Frau Bundeskanzlerin nach Gutsherrnart regiert und sich einen Sch*** um die
Vorgaben des Grundgesetzes schert.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

sita
Beiträge: 1938
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von sita » 17.11.2019, 09:45

Flucht aus Berliner Psychiatrien: In einem Fall wurde das Fehlen nicht einmal gemerkt
Als die Polizei in der Klinik anrief und mitteilte, dass man einen ihrer Patienten aufgegriffen habe, hatte man das Fehlen dort noch gar nicht bemerkt. Dieser Zeitung ist ein weiterer Fall bekannt, in dem eine 27-Jährige wiederholt aus der geschlossenen Unterbringung fliehen konnte und wiederholt Menschen angegriffen hat.
Statistiken, wie groß die Zahl der Entweichungen in Berlin ist, liegen der Gesundheitsverwaltung nicht vor. Der Grund: Die Fachaufsicht liegt bei den Bezirksämtern. Aus den Kliniken hieß es auf Nachfrage der Gesundheitsverwaltung, dass eine Datenerhebung schlicht nicht leistbar sei.
In der Antwort des Senats auf eine parlamentarische Anfrage des innenpolitischen Sprechers der FDP-Fraktion, Marcel Luthe, heißt es: „Da sich in der Allgemeinpsychiatrie keine Patienten aufhalten, die strafrechtlich untergebracht sind, brauchen die Einrichtungen der stationären psychiatrischen Versorgung auch nicht wie eine Hochsicherheitseinrichtung gesichert sein.“

Luthe sieht das anders: „Die Kliniken sind verpflichtet, die baulichen und personellen Ressourcen einzusetzen, damit eine geschlossene Einrichtung auch geschlossen ist und nicht wie in Berliner Justizvollzugsanstalten permanent Tag der offenen Tür ist.“ Wer einen Untergebrachten entweichen lasse, trage auch eine Mitschuld daran, was dieser sich selbst oder anderen antue, so Luthe.
INNERHALB VON VIER WOCHEN
Dutzende Patienten aus Psychiatrien in Berlin geflohen
Wegen unterschiedlicher Zuständigkeiten gibt es keine Statistik für Berlin. In einem Fall wurde das Fehlen nicht mal bemerkt.
https://www.morgenpost.de/berlin/articl ... lohen.html
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

sita
Beiträge: 1938
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von sita » 17.11.2019, 09:50

Gigantische Jagd auf Kinderschänder-Zirkel
"So etwas Widerwärtiges haben selbst hartgesottene Beamte noch nicht gesehen"
Es ist wohl die größte Ermittlungsgruppe, die es in NRW je gegeben hat: 360 Beamte und sechs Cybercrime-Staatsanwälte spüren in einem riesigen Dickicht einschlägiger Foren und Chats nach Tätern, die ihre eigenen Kinder missbrauchen oder die Opfer mit Komplizen austauschen, filmen und die Videos ins Netz stellen – zehn Verdächtige wurden schon gefasst, die Zahl wird in den kommenden Wochen rapide steigen.
https://www.focus.de/panorama/welt/jagd ... 55462.html

*******
POLIZEI STÜRMT DÜSSELDORFER CAMPINGPLATZ: WURDEN AUCH HIER KINDER MISSBRAUCHT?
Düsseldorf – Am Samstagmorgen wurden zwei Wohnwagen auf dem Campingplatz Nord am Unterbacher See von Ermittlern der Polizei durchsucht.
In dem aufgedeckten Netzwerk sollen Männer Kinder sexuell missbraucht und Fotos und Videos der Taten in Chat-Gruppen mit bis zu 1.800 Mitgliedern verbreitet haben.
https://www.tag24.de/nachrichten/polize ... 20WDjG6hJY

*******
KARTELL DES SCHWEIGENS

Klinik-Skandal im Saarland: Arzt soll an einer Uniklinik Hunderte Kinder missbraucht haben - und dabei gedeckt worden sein.

Fragt man die Ausschussmitglieder nach dem, was auf sie zukommt, dann geht es ihnen um den „Umgang mit den Vorgängen an dem Universitätsklinikum seitens der verantwortlichen Stellen in Klinikleitung, Staatsanwaltschaft und Landesregierung“. Außerdem werde man „hartnäckig bleiben und darauf bestehen, dass die offenen Fragen geklärt werden. Das sind wir den betroffenen Kindern und ihren Familien schuldig.“

Das verspricht der CDU-Landtagsfraktions-Vize Hermann Scharf, hält sich allerdings in seiner Hartnäckigkeit zurück, wenn der Name Annegret Kramp-Karrenbauer fällt. Als saarländische Ministerpräsidentin und Wissenschaftsministerin oblag ihr zwischen 2011 und 2018 die Rechtsaufsicht über die Universitätsklinik; sie hätte schon deshalb von den Missbrauchsvorwürfen gegen den Assistenzarzt, seiner fristlosen Kündigung und der Strafanzeige gegen ihn wissen müssen – so sollte man annehmen.
https://www.fr.de/panorama/klinik-skand ... O33dKSQZMo
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

Nilka
Moderation
Beiträge: 8034
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 17.11.2019, 10:02

EU plant Afrikanisierung Europas

Im September 2019 verabschiedete das EU-Parlament eine Entschließung zur Ansiedlung und zu den Grundrechten von Afrikanern in Europa. Kritiker der Einwanderungspolitik sollen zukünftig „erfasst, untersucht, verfolgt und bestraft“ werden. Mainstream-Medien bewahren völliges Stillschweigen darüber. Von Martin Sellner. 10:23 min Video ansehen
http://www.politikversagen.net/eu-plant ... ng-europas

Cimmeone hat das Video schon eingestellt, aber doppelt gemoppelt kann nicht schaden.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Moderation
Beiträge: 8034
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 17.11.2019, 10:10

Krankenhäuser wollen sich gegen Schlägereien wappnen

Berlin. Innerhalb von nur einer Woche hat die Polizei zu zwei Großeinsätzen in Krankenhäuser ausrücken müssen. Verfeindete kriminelle Clans trugen ihre blutigen Auseinandersetzungen auch in den Fluren der Kliniken aus. Die Gewalt in den Spitalen ist ein zunehmendes Problem.
Ärzte und Pflegekräfter müssen beschützt werden

Dass „private Sicherheitskräfte Veranstaltungen, den Öffentlichen Personenverkehr, Einzelhändler, Universitäten, Schulen oder Jobcenter schützen, überrascht niemanden mehr. Dass leider aber auch immer häufiger Ärzte und Pflegekräfte beschützt werden müssen, ist ebenfalls traurige Realität geworden“, sagt Harald Olschok, Hauptgeschäftsführer und geschäftsführendes Präsidiumsmitglied des BDSW.

Auch die Charité beschäftigt inzwischen Securitypersonal: Die Kräfte der Charité CFM Facility Management GmbH sorgten „durch Präsenz für Sicherheit“, heißt es in einer Selbstbeschreibung des Unternehmens.

Zudem gehe es auch um die „Gewährleistung des störungsfreien Ablaufes des Krankenhausbetriebes“. Das hauseigene Securitypersonal würde bei „rund 800 Ereignissen pro Jahr“ zum Einsatz kommen, „beispielsweise in Form von Alarminterventionen oder der Durchsetzung des Hausrechts“.

https://www.berliner-zeitung.de/mensch- ... i.1403.amp
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Moderation
Beiträge: 8034
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 17.11.2019, 10:25

Das muss nebenbei gut für das Klima sein :mrgreen: :twisted:
Linksextreme Brandstifter schlagen wieder zu
Dresden. Dieses Mal in Dresden! Die linksextreme Anschlagsserie auf das Bautzener Bauunternehmen und AfD-Sponsor Hentschke reißt nicht ab. In der Nacht zu Freitag wurden in der Dresdner Neustadt ein VW Caddy angezündet, drei weitere Fahrzeug von Anwohnern schwer beschädigt. Schaden: 50. 000 Euro
https://www.tag24.de/amp/feuerwehreinsa ... tr-1286864
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

gadi
Moderation
Beiträge: 6767
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von gadi » 17.11.2019, 10:59

Nilka hat geschrieben:
17.11.2019, 10:02
EU plant Afrikanisierung Europas

Im September 2019 verabschiedete das EU-Parlament eine Entschließung zur Ansiedlung und zu den Grundrechten von Afrikanern in Europa. Kritiker der Einwanderungspolitik sollen zukünftig „erfasst, untersucht, verfolgt und bestraft“ werden. Mainstream-Medien bewahren völliges Stillschweigen darüber. Von Martin Sellner. 10:23 min Video ansehen
http://www.politikversagen.net/eu-plant ... ng-europas

Cimmeone hat das Video schon eingestellt, aber doppelt gemoppelt kann nicht schaden.
Hier das Dokument:
http://www.europarl.europa.eu/doceo/doc ... 39_DE.html
[...]3. fordert die Kommission auf, einen EU-Rahmen für nationale Strategien für die soziale Inklusion und Integration von Menschen afrikanischer Abstammung zu entwickeln;
[...]
5. fordert die EU-Organe und die Mitgliedstaaten auf, die Geschichte der Menschen afrikanischer Abstammung – einschließlich vergangener und andauernder Ungerechtigkeiten und Verbrechen gegen die Menschlichkeit, z. B. Sklaverei und transatlantischer Sklavenhandel, oder Ungerechtigkeiten und Verbrechen, die im Rahmen des europäischen Kolonialismus begangen wurden, aber auch der gewaltigen Errungenschaften und positiven Beiträge von Menschen afrikanischer Abstammung – in Europa offiziell anzuerkennen und ihr zu gedenken, indem sie den Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer der Sklaverei und des transatlantischen Sklavenhandels auf europäischer und nationaler Ebene offiziell anerkennen und sogenannte „Monate der schwarzen Geschichte“ einführen;

6. fordert die Mitgliedstaaten und die EU-Organe auf, sowohl das von den Vereinten Nationen ausgerufene Internationale Jahrzehnt der Menschen afrikanischer Abstammung offiziell zu begehen als auch wirksame Maßnahmen zur Durchführung des Maßnahmenprogramms im Geiste der Anerkennung, Gerechtigkeit und Entwicklung zu ergreifen; [...]
betont die wichtige Rolle zivilgesellschaftlicher Organisationen bei der Bekämpfung von Rassismus und Diskriminierung und fordert eine stärkere finanzielle Unterstützung von Basisorganisationen auf europäischer, nationaler und lokaler Ebene; [...]

13. fordert die Kommission auf, in ihren laufenden Finanzierungsprogrammen und in den Programmen für den nächsten Mehrjahreszeitraum den Fokus auch auf Menschen afrikanischer Abstammung zu legen;

14. fordert die Kommission auf, innerhalb der zuständigen Dienststellen eigens eine Arbeitsgruppe einzurichten, das sich insbesondere mit dem Thema Afrophobie befasst;

15. besteht darauf, dass die Mitgliedstaaten den Rahmenbeschluss des Rates zur strafrechtlichen Bekämpfung bestimmter Formen und Ausdrucksweisen von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit umsetzen und ordnungsgemäß durchsetzen, insbesondere die Einbeziehung von Motiven der Voreingenommenheit bei Straftaten aufgrund der Rasse oder der nationalen oder ethnischen Herkunft als erschwerenden Faktor, um sicherzustellen, dass Hassverbrechen gegen Menschen afrikanischer Abstammung erfasst, untersucht, verfolgt und bestraft werden;
[...]
18. fordert die Mitgliedstaaten auf, rassistische und afrophobe Traditionen anzuprangern und dagegen vorzugehen; [...]
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

sita
Beiträge: 1938
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von sita » 17.11.2019, 14:45

Dschihadistin aus Salzgitter soll in IS-Pläne eingeweiht gewesen sein
Die Rolle der Frau aus Salzgitter: Die Dschihadistin sollte „Schwestern“ in Deutschland kontaktieren, die die Attentäter dann zum Schein heiraten.
Eine potentielle Braut aus Hamburg sei inzwischen verhaftet worden, so „Bild+“. Und auch die erste Terrorzelle ging den Ermittlern ins Netz, weshalb aus den perfiden Terror-Plänen nichts wurde. (red)
SALZGITTER
IS plante offenbar Anschlag auf Festival in Hildesheim – Frau aus Salzgitter involviert
https://www.news38.de/salzgitter/articl ... viert.html
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

Cimmone
Moderation
Beiträge: 1733
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Cimmone » 17.11.2019, 16:13

BRD-Zensurgesetze gelten als Vorlage für andere Unrechtsregime weltweit

https://www.anonymousnews.ru/2019/11/17 ... heikomaas/

Heiko Maas ist ein echter Trendsetter. Ein in seinem Auftrag in Berlin geschriebenes Zensur-Gesetz gegen sogenannte Hassrede wurde von diversen anderen autoritären Regimen weltweit kopiert. Wer die Freiheit seiner Bürger im Internt einschränken will, der muss nur schauen, welchen Weg man in der BRD beschritten hat.

Angesichts einer Welle rechtsextremer Gewalt hat die deutsche Bundesregierung zugesagt, weitere harte Maßnahmen gegen Online-Hassrede zu ergreifen. Damit würden die bereits verhängten Maßnahmen Deutschlands in diese Richtung ausgeweitet – allerdings ohne Rücksicht auf die Schäden, die schon die bisherigen Vorschriften weltweit angerichtet haben. Wie unser neuer Bericht zeigt, ist das andauernde Vorgehen Deutschlands gegen Meinungsäußerungen im Internet von autoritären Regierungen, die die Artikulation von politischem Dissens beschränken wollen, genau beobachtet und kopiert worden.
Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

sita
Beiträge: 1938
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von sita » 17.11.2019, 17:58

Österreich...
Einmal Rechts – Diesmal Links
Wer mit solchen Politikern über die Zukunft Österreichs verhandelt und mit ganz anderen Themen im Wahlkampf angetreten ist, den kann man nur als Wendehals bezeichnen, der seine Wähler verraten hat. Doch diese scheinen sich noch nicht allzu sehr daran zu stören, dass Kurz künftig mit den Grünen wohl eine Linkspolitik umsetzen muss.

Verbotsgesellschaft

Doch die Österreicher werden schnell merken, was es heißt, in einem von Grünen regierten Land zu leben. Dazu reicht auch ein Blick in die Bundeshauptstadt, die gerade – geschickt vor dem Wähler geheimgehalten – unter einem grünen Millionen-Korruptionsskandal leidet. Spätestens, wenn die Schlagbäume an den Grenzen wieder zur Gänze hochgehen oder das Tanken doppelt so teuer wird, dann wird ersichtlich, was die Grünen tatsächlich sind: Eine Gefahr für unser Land…
CHEFSACHE
Wählerverrat von Kurz bringt „grüne Gefahr“
Leere Versprechen
Dieses Polit-Geplänkel stört mich zwar weniger als die Tatsache, dass Kurz im Wahlkampf versprochen hatte, eine „Mitte-Rechts-Politik“ für Österreich umsetzen zu wollen und nun – völlig ungeniert – mit „Linksaußen“ wie Brigitte Hebein am Verhandlungstisch sitzt. „Ja natürlich mache ich linke Politik. Was denn sonst?“, hatte Letztgenannte übrigens einmal in einem Zeitungsinterview gesagt, bevor sie Vizebürgermeisterin in Wien wurde.
https://www.wochenblick.at/waehlerverra ... ne-gefahr/
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

sita
Beiträge: 1938
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von sita » 18.11.2019, 07:57

Moscheeförderprogramm: Ungläubige zahlen dank Seehofer für die Islamisierung Deutschlands
Berlin – Trotz erdrückender Beweise, dass die meisten Islamverbände einen fundamentalistischen Islam vertreten oder wie beispielsweise die DITIB verlängerter Arm der türkischen Regierung sind, hält Horst Seehofer (CSU) an seinem Schmusekurs mit Islamisten fest und will laut einem Bericht der WELT Moscheen in Deutschland mit sieben Millionen Euro fördern. Steuergelder von Ungläubigen sozusagen. „Ziel sei die Stärkung des „Zusammenhalts“, sagt der Innenminister.
https://www.journalistenwatch.com/2019/ ... -seehofer/

*******
Erste Halal-Messe Deutschlands in Hannover
Die Deutsche Messe AG in Hannover betritt Neuland: Für den 6. bis 8. März 2020 lädt sie ein zur ersten Halal-Messe in Deutschland. Das arabische Wort "halal" ist ein Schlüsselbegriff im Koran und bedeutet soviel wie "erlaubt". Die öffentliche Diskussion in Deutschland ist oft verengt auf das Verbot von Schweinfleisch und Alkohol. Tatsächlich bezieht sich halal auf alle Lebensbereiche, steht also für ein ethisches Lebenskonzept.
https://www.ndr.de/ndrkultur/sendungen/ ... se100.html
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

Anaba
Administration
Beiträge: 19905
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Anaba » 18.11.2019, 08:39

Weihnachtsmarkt gleicht einer Festung
Montag beginnt der Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz. Mobile Poller, Gitterkörbe und Betonsperren sollen den Ort sichern, schon jetzt gleicht er einer Festung. Viele Berliner und Touristen sind verwundert.
So sicher war das Glühweintrinken in Berlin wohl noch nie. Zum Start der Weihnachtsmarktsaison am Montag gleicht der Breitscheidplatz einer Festung.

Zwei Jahre nach dem Terroranschlag, bei dem der islamistische Attentäter Anis Amri mit einem Lkw zwölf Menschen tötete und 55 verletzte, wurden die Sicherheitsmaßnahmen noch einmal verschärft. Betonbarrikaden, mit Sand gefüllte Gitterkörbe, unzählige mobile Poller riegeln den Platz komplett ab.

https://www.bz-berlin.de/berlin/charlot ... VtoFR3x7dI
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

EmilyStrange
Beiträge: 1336
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von EmilyStrange » 18.11.2019, 09:35

Anaba hat geschrieben:
18.11.2019, 08:39
Weihnachtsmarkt gleicht einer Festung
Montag beginnt der Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz. Mobile Poller, Gitterkörbe und Betonsperren sollen den Ort sichern, schon jetzt gleicht er einer Festung. Viele Berliner und Touristen sind verwundert.
So sicher war das Glühweintrinken in Berlin wohl noch nie. Zum Start der Weihnachtsmarktsaison am Montag gleicht der Breitscheidplatz einer Festung.

Zwei Jahre nach dem Terroranschlag, bei dem der islamistische Attentäter Anis Amri mit einem Lkw zwölf Menschen tötete und 55 verletzte, wurden die Sicherheitsmaßnahmen noch einmal verschärft. Betonbarrikaden, mit Sand gefüllte Gitterkörbe, unzählige mobile Poller riegeln den Platz komplett ab.

https://www.bz-berlin.de/berlin/charlot ... VtoFR3x7dI
Zitat:
"Wir müssen kontinuierlich lernen und Erfahrungen sammeln“

Ich meine, wir haben genug Erfahrungen gesammelt - die Angehörigen diverser Opfer dürften hier zustimmen.
Mann, ist das bitter...
There is freedom of speech - but I cannot guarantee freedom after speech - Idi Amin

Nilka
Moderation
Beiträge: 8034
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 18.11.2019, 10:04

Seehofer: Moscheen in die Mitte der Gesellschaft holen

Ein neues Bundesprogramm, vorangetrieben von Innenminister Horst Seehofer, soll islamische Gemeinden in Deutschland stärker in die Mitte Gesellschaft holen. In einer dreijährigen Pilotphase sollen bundesweit rund 50 Gemeinden mit Millionenbeträgen unterstützt werden.
Da der deutsche Staat wegen des Neutralitätsgebots religiöse Arbeit nicht finanzieren darf, entstand vor einem Jahr die Idee, die islamischen Gemeinden bei anderen Projekten finanziell zu unterstützen. Insgesamt gibt es hierzulande rund 2750 Moscheen, die Zahl der Muslime beträgt knapp fünf Millionen.

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/ ... d8f7d.html
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Moderation
Beiträge: 8034
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 18.11.2019, 10:24

GroKo will Zeitungsverleger finanziell massiv unterstützen

Wess Brot ich ess des Lied ich sing: Heimlich, still und leise sollen sollen die Verlage zukünftig bis zu 645 Millionen Euro an staatlichen Subventionen erhalten. Damit werden auch sie an die Kette staatlicher Zuwendungen gelegt - staatsferne Medien werden marginalisiert.
https://www.tichyseinblick.de/tichys-ei ... rstuetzen/
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

sita
Beiträge: 1938
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von sita » 18.11.2019, 14:08

Denn die totalitären Methoden schaffen Diktaturen. Wer sich der Nazimethoden bedient, stellt sich freiwillig in eine Reihe mit seinen Nazi-Vorfahren. Denkt sie überhaupt weiter als bis zu dem Punkt, wie man es anstellt, dass weiter die staatlichen Zuwendungen fließen? Im hochsubventionierten Kampf gegen Rechts werden immer neue Pappkameraden aufgestellt, die man mit den reichlich fließenden Mitteln bekämpft. Es gibt sicher keine Erhebung, wie viele Kämpfer gegen Rechts inzwischen ihren Lebensunterhalt mithilfe dieser Schimäre bestreiten. Sicher ist nur, dass dies mit breiter politischer Unterstützung geschieht. Der Kampf gegen Rechts ist längst ein Mittel, die Mitte der Gesellschaft einzuschüchtern und davon abzuhalten, ihre Meinung öffentlich zu artikulieren. Das wird klappen, so lange sich zu Wenige bewusst sind, dass sie eine Stimme haben, die sie einsetzen können.
Die Antifa als Grabschänder
Gestern habe ich das Grab meiner Großeltern und Eltern besucht und eine böse Überraschung erlebt. Die Antifa war vor mir da. Sie hat einen quietschbunten Spruch hinterlassen: „Kein Millimeter nach rechts“. Was für eine bewundernswert erhellende Aktion im staatlich finanzierten Kampf gegen Rechts! Die Grabschändung zeigt, dass dieser „Kampf gegen Rechts“ ein Vorwand ist, gegen die Mitte der Gesellschaft zu Felde zu ziehen, mit immer abstruseren Mitteln der Einschüchterung, verbunden mit der Botschaft: Wir sind überall, selbst auf dem Friedhof. Im Kampf gegen Rechts ist die Störung der Totenruhe kein Hinderungsgrund.

Die gesichtslosen Antifanten, die sich zu dieser infantilen Aktion bemüßigt sahen, hatten offenbar keine Ahnung, wer die Menschen waren, die hier begraben liegen. Im Gegensatz zu den Antifanten, die sich, wenn überhaupt, in der Öffentlichkeit nur vermummt zeigen, liegen in unserm Familiengrab Menschen, die immer Gesicht gezeigt und Widerstand geleistet haben.
https://vera-lengsfeld.de/2019/11/18/di ... schaender/
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

sita
Beiträge: 1938
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von sita » 18.11.2019, 14:29

Bereits 2002 schrieb die WELT über die Familienministerin, Renate Schmidt (SPD): „„Ihr Ziel ist ein Staat, der den Großteil der Kindererziehung übernimmt. Ihre Devise: „Wir müssen lernen, was Liebe ist. Da kann der Staat helfen.“ Möglichst schon im Kleinkindalter.“ Zweimal hatten wir in Deutschland die Idee, dass der Staat ein Großteil der Kindererziehung zu übernehmen hätte und sich geeignet fühlte, die Kinder zum Lieben zu befähigen – und zwar zur Liebe zum Staat -, bereits an der Regierung.

Und darin besteht das eigentliche Motiv, das hinter der Kampagne der Aufnahme von „Kinderrechten” in das Grundgesetz steht: die „Familie gänzlich überflüssig“ zu machen, durch die Verschiebung der Suprematie der Elternrechte zu „Kinderrechten” dem Staat rechtlich zu ermöglichen, bis in die Familien hinein „durchzuregieren“, oder wie es Olaf Scholz einmal in militärischer Diktion formulierte, „die Lufthoheit über den Kinderbetten zu erobern“. Gegen wen eigentlich? Die Antwort gibt sich von selbst: gegen die Eltern! Gegen die Familien! Gegen die Meinungsfreiheit! Für den grundsätzlichen Umbau der Gesellschaft.

Eine CDU, die dem Vorschub leistet, die das ermöglicht, wäre keine bürgerliche, sondern eine linke Partei.
Das eigentliche Motiv, das hinter der Kampagne der Aufnahme von „Kinderrechten” in das Grundgesetz steht, ist die „Familie gänzlich überflüssig“ zu machen.
Beim ersten Hinhören klingt die Aufnahme von „Kinderrechten” ins Grundgesetz erst einmal sympathisch, zumindest ungefährlich, denn wer sollte etwas dagegen haben, dass man das Kindeswohl stärkt, Eltern bestimmt nicht, doch ausgerechnet Eltern sollten sich zum Wohl ihrer Kinder gegen dieses semitotalitäre Projekt wehren.

Im Gutachten des BACDJ heißt es: „Vielmehr sind Kinder kraft ihres Menschseins unter der Geltung des Grundgesetzes bereits heute selbstverständliche Träger der Grundrechte.“ Es scheint, dass diejenigen, die diese Verfassungsänderung vorantreiben, Kinder nicht als Menschen sehen, sondern als Objekte einer neuen Staatsauffassung. Demzufolge ist auch die Behauptung, dass mit der Aufnahme von Kinderrechten eine „verfassungsrechtliche Schutzlücke“ geschlossen würde, gleißnerisch. Denn Kinder haben als Grundrechteträger Teil „an allen „grundrechtlichen Gewährleistungen – vom grundgesetzlichen Würdeschutz über das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit bis hin zum Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit.“ Mithin auch auf Bildung.

Im Gutachten heißt es: „Der gelegentlich erhobene Vorwurf, Art. 6 GG vermittle Kindern keine subjektive Rechtsposition, sondern behandle sie lediglich als Objekt des elterlichen Erziehungsauftrages und des staatlichen Wächteramtes, wird durch einen Blick auf die verfassungsgerichtliche Judikatur wiederlegt. Das BVerfG entnimmt Art. 2 Abs. 1 GG in Verbindung mit Art. 6 Abs. 2 Satz 1 GG nicht nur ein „Recht auf staatliche Gewährleistung elterlicher Pflege und Erziehung“ sondern auch den Schutz davor, „durch staatliche Maßnahmen von der spezifisch elterlichen Hinwendung abgeschnitten zu werden“ (BVerfGE 135, 48 [84 f.]).“
https://www.tichyseinblick.de/daili-es- ... lich-geht/
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

sita
Beiträge: 1938
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von sita » 18.11.2019, 19:38

Mir wird ganz schwindelig, Die Alten sagten: So geht der Daach aach rum...

Strafanzeige per Drag & Drop
Wie Ermittler Internet-Hetzern das Leben schwer machen wollen


Die Kölner ZAC hatte zunächst auf verschlüsselte Mails gesetzt, inzwischen aber hat sie ein noch einfacheres Verfahren installiert: die ZAC-Box mit eigenem Server in Münster. Die Redakteure ziehen den Hasspost mit der Maus in ihren digitalen Datenraum in der ZAC-Box; dazu die Profilseite des mutmaßlichen Nutzers und den Beitrag, auf den sich der Kommentar bezieht. Strafanzeige per Drag & Drop, das gab es noch nie. "In dem Moment, in dem der Post eingestellt wird, sehen wir ihn", sagt Staatsanwalt Christoph Hebbecker.
https://www.sueddeutsche.de/digital/hat ... -1.4682038
Kommentare:
Die Redakteure ziehen den Hasspost mit der Maus in ihren digitalen Datenraum in der ZAC-Box; dazu die Profilseite des mutmaßlichen Nutzers und den Beitrag, auf den sich der Kommentar bezieht. Strafanzeige per Drag & Drop, das gab es noch nie. "In dem Moment, in dem der Post eingestellt wird, sehen wir ihn", sagt Staatsanwalt Christoph Hebbecker.

Mit der Maus! Das muss man sich mal vorstellen: von wegen Neuland! Ab in die ZAC-Box mit deinem Hasspost!
***
niX daRf maNN MeHr sAGen!1
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

sita
Beiträge: 1938
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von sita » 19.11.2019, 07:16

sita hat geschrieben:
18.11.2019, 07:57
Moscheeförderprogramm: Ungläubige zahlen dank Seehofer für die Islamisierung Deutschlands
Berlin – Trotz erdrückender Beweise, dass die meisten Islamverbände einen fundamentalistischen Islam vertreten oder wie beispielsweise die DITIB verlängerter Arm der türkischen Regierung sind, hält Horst Seehofer (CSU) an seinem Schmusekurs mit Islamisten fest und will laut einem Bericht der WELT Moscheen in Deutschland mit sieben Millionen Euro fördern. Steuergelder von Ungläubigen sozusagen. „Ziel sei die Stärkung des „Zusammenhalts“, sagt der Innenminister.
https://www.journalistenwatch.com/2019/ ... e-seehofer

*******
Tarnen und täuschen
Die Bruderschaft wurde 1928 in Ägypten von Hassan al-Banna gegründet und gehört heute zur größten und einflussreichsten islamistischen Vereinigung der Welt, mit einer Vielzahl von miteinander verflochtenen Teilorganisationen. Al-Banna verfolgte die Utopie einer vollständigen Unterwerfung der gesamten Menschheit unter das Gesetz Allahs und hielt auch Gewalt und Krieg für legitime Mittel, um dieses Zeit zu erreichen. In Ägypten etablierte die Bruderschaft einen geheimen Apparat, dessen Mitglieder Anschläge auf Politiker durchführten, und auf internationaler Ebene tauchten ehemalige Muslimbrüder als Führungspersonal terroristischer Organisationen wie al-Qaida auf.

Eine Spezialität der Bruderschaft ist ihre Vernebelungsstrategie. Überall dort, wo sie sich in einer Situation der Schwäche befindet, leugnen ihre Funktionäre, dass sie zur Bruderschaft gehören, und gerade in Europa lassen sich viele Vertreter der Politik und der Kirchen davon überzeugen, dass es sich nur um fromme Muslime, nicht aber um Vertreter einer islamistischen Organisation handelt. Auch die Muslimbruderschaft praktiziert offenbar „takkiye“. Eine weitere Einzelorganisation des ZMD ist das „Islamische Zentrum Hamburg“, bei dem es sich um eine Vorfeldorganisation des iranischen Regimes handelt, das mit dem Zentrum und einer Reihe mit ihm verbundener Vereine die Politik der Mullahs in Deutschland fortsetzt. Dabei geht es vor allem um den Export der „Islamischen Revolution“ und der Prinzipien der „Islamischen Republik“, die nicht nur antiwestlich, antidemokratisch und frauenfeindlich, sondern auch dezidiert antisemitisch sind.

Immer dann, wenn die zielgerichtete Durchsetzung islamischer Normen auf Widerstand stößt, versuchen die Vertreter des politischen Islam ihr Gegenüber mit dem Vorwurf der „Islamophobie“ oder des „antimuslimischen Rassismus“ mundtot zu machen. Kritik am Islamismus wird dabei wahlweise als Krankheit oder als Menschenfeindlichkeit denunziert. Umso bedauerlicher ist es, dass die „Deutsche Islamkonferenz“ jüngst eine Tagung in diesem Sinne durchführte und ausgerechnet einem Funktionär der DITIB eine Bühne bot.

Islam
Der Druck nimmt zu
GASTBEITRAGAus dem aktuellen BAYERNKURIER-Magazin: Zahlreich muslimische Verbände versuchen, in Deutschland eine repressive islamistische Ordnung durchzusetzen, und gefährden so unsere freiheitliche Grundordnung.
Von Prof. Susanne Schröter
https://www.bayernkurier.de/inland/3943 ... -nimmt-zu/
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

sita
Beiträge: 1938
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von sita » 19.11.2019, 14:43

MATERIAL FÜR BOMBENBAU BESCHAFFT
Terrorverdächtiger Syrer (26) arbeitete in Berliner Schule

Laut Innensenator Andreas Geisel (SPD) war der Festgenommene an einer Grundschule als Reinigungskraft beschäftigt. Zuvor habe er bis September im Berliner Bode-Museum gearbeitet. Laut Martin Steltner, Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, hat der Mann eine Ehefrau. Wie lange er schon in Deutschland ist, wurde nicht mitgeteilt.

Über ein mögliches Anschlagsziel des Verdächtigen lägen keine Erkenntnisse vor. „Wir gehen davon aus, dass es eine beträchtliche Gefahr gab“, so Geisel. In ausgewerteten Chatprotokollen sei es darum gegangen, möglichst viele Menschen zu töten. „Zweck des Chatverkehrs soll die Vorbereitung von Terroranschlägen gewesen sein“, teilte die Generalstaatsanwaltschaft Berlin am Dienstag mit. Martin Steltner dazu: „Diese Chat-Gruppierung ist einem gefestigten islamistischen Milieu zuzurechnen und es soll auch entsprechende Nähe zu ISIS bei dem Beschuldigten bestehen“.
https://www.bild.de/regional/berlin/ber ... .bild.html
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

Antworten