Artikel, die sprachlos machen 2

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

karima66
Beiträge: 1470
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von karima66 » 09.07.2018, 16:57

Das finde ich allerdings seltsam, es ist mir auch entgangen, aber paradox denn normal ist man in hiesigen Medien doch eher proisraelisch, zumindest ist ja momentan jeder der die Politik Isreals kritisiert gleich Antisemit, warum sollten gerade deutsche Medien dieses nicht erwähnen sofern richtig.
Ich finde es auch müßig das so zu separieren, es gibt viele Israelis die überall helfen, auch Palästinensern/Muslimen und es gibt viele Muslime überall die sehr hilfsbereit sind, nur das passiert privat und im Stillen, finde es unfair bei solcher Rettungsaktion das jetzt so zu benennen.
Natürlich verfolge ich die Rettung auch und hoffe alle werden bald wohlauf sein und zu ihren Familien können.
Aber ich sehe auch die Verantwortungslosigkeit der Betreuer, es ist dort bekannt, dass die Höhle jedes Jahr in der Regenzeit vollläuft, wenn man dort lebt kennt man das Risiko und geht dann nicht mit Kindern 4,5km dort hinein.

Zum Beitrag von Wathani, man findet immer Gegenbeispiele, ein Urteil aus 2006 wo es noch nicht zurück ging und das andere Urteil vom EU Gerichtshof, nützt aber nichts wenn die Schulen meinen mit falscher Toleranz zu reagieren Gesetz nicht angewendet wird.
Sicher gibt es genug Klassen wo alle als Bildung religiöse Einrichtungen geschlossen besuchen, die meisten Atheisten die ich kenne haben Emily's Meinung und ich kenne auch einige Muslime die mit mir in Kirchen waren, selbst unser syrischer Exmitarbeiter hat in der Kirche gearbeitet ohne dies zu erwähnen oder nicht zu wollen.

Die Kommentar von Nilka eingestellt, toll das das mal erwähnt wird, weiß ich schon seit ich in Hamburg lebte, dass die Linken der Roten Flora alles andere als arm oder Arbeiterklasse sind.
Die Wohlstandsverwöhnten brauchen eine Spielwiese und müssen Krieg spielen, weil sie ihn nicht kennen.

Efendi II
Beiträge: 5347
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Efendi II » 09.07.2018, 16:57

gadi hat geschrieben:Wenn etwas derartiges erwähnt wurde, ist es mir auch entgangen.
In den deutschen Medien wurde aller Wahrscheinlichkeit nicht erwähnt, aber ich war vor Ort.
Im Grenzgebiet zu Malaysia,in den Provinzen Pattani, Yala und Songkhla, wo viele Muslime ansässig sind, kam es immer wieder zu Gewaltausbrüchen gegenüber Buddhisten. Die Züge aus Malaysia kommend wurden immer vom thailändischen Militär begleitet, weil Überfälle befürchtet wurden.
https://www.focus.de/politik/ausland/th ... 99801.html
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Efendi II
Beiträge: 5347
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Efendi II » 09.07.2018, 17:06

EmilyStrange hat geschrieben:Die Golfstaaten sind ja bekanntlich auch nicht grad DER große Abnehmer an Flüchtlingen, und das, obwohl in Mekka außerhalb der Hadj-Zeiten ganze Zeltstädte leerstehen...
Das darf man nicht so stehen lassen.

Immerhin hat Saudi-Arabien, als Nachbarland von Syrien inzwischen 17 (in Worten "siebzehn") syrische Flüchtlinge bei sich aufgenommen. Allerdings nur solche Personen, wo ein Familienmitglied bereits in Saudi-Arabien arbeitete.

http://derwaechter.net/saudi-arabien-10 ... tehen-leer
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

EmilyStrange
Beiträge: 778
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von EmilyStrange » 09.07.2018, 21:37

Efendi II hat geschrieben:
EmilyStrange hat geschrieben:Die Golfstaaten sind ja bekanntlich auch nicht grad DER große Abnehmer an Flüchtlingen, und das, obwohl in Mekka außerhalb der Hadj-Zeiten ganze Zeltstädte leerstehen...
Das darf man nicht so stehen lassen.

Immerhin hat Saudi-Arabien, als Nachbarland von Syrien inzwischen 17 (in Worten "siebzehn") syrische Flüchtlinge bei sich aufgenommen. Allerdings nur solche Personen, wo ein Familienmitglied bereits in Saudi-Arabien arbeitete.

http://derwaechter.net/saudi-arabien-10 ... tehen-leer
Sicher, sie nehmen schon welche auf...allerdings gemessen an dem Reichtum des Landes und dem großen gemeinsamen Nenner Islam, doch lächerlich wenige.

Sie wissen, warum...
Told you so - sincerely your intuition

Anaba
Administration
Beiträge: 19170
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Anaba » 10.07.2018, 08:16

Ein aufrüttelnder Bericht von Peter Hahne.

„Nicht mal in Ruhe sterben lassen Sie uns“

https://www.die-tagespost.de/feuilleton ... 310,190081
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Nilka
Moderation
Beiträge: 4341
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 10.07.2018, 08:45

Anaba hat geschrieben:Ein aufrüttelnder Bericht von Peter Hahne.

„Nicht mal in Ruhe sterben lassen Sie uns“

https://www.die-tagespost.de/feuilleton ... 310,190081
Lautes Geschrei, spielende Kinder. Keine Bitte um Respekt und Verständnis, in Ruhe sterben zu dürfen, half. Man wird sprachlos: fremd im eigenen Land, der eigenen Kultur. Gruselig. Was soll man tun? Die Polizei rufen, wenn eine uns fremde Kultur auf ihre Weise eine Intensivstation bevölkert? Verstößt dies schon gegen das Toleranzgebot, den Pluralismus? Machen wir uns nichts vor: Was wir in diesen Fällen erlebten, ist pure Unterwerfung, was sonst? Denn niemand tut etwas vonseiten der Bischöfe und Politiker in ihrer abgesicherten Parallelgesellschaft.
Parallel wird sich über falsche Nomenklatur beschwert, wie Asyltourismus, Asylgehalt, Asylschattel, Flüchllingswelle etc.
Am Sonntag bin ich versehentlich an die ttt Sendung ( die ich früher gerne gesehen habe) geraten und beschlossen doch ein Auge darauf zu werfen. Es hat mich richtig umgehauen, soviel geballte Gutmenschligkeit hätte mir auch in meiner naiven Phase des Lebens die Schuhe ausgezogen.
Einfach nur unglaublich! Das Thema war auch "manipulierende" Sprache die benutzt wird von bösen bösen bösen Politikern und Journalisten und dass man natürlich alle retten und alle rein lassen soll.
"Das ist nicht naiv sondern menschlich" :twisted: :twisted: :twisted:

Und wer rettet uns von den Geretteten?
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

EmilyStrange
Beiträge: 778
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von EmilyStrange » 10.07.2018, 10:13

Nilka hat geschrieben:
Das Thema war auch "manipulierende" Sprache die benutzt wird von bösen bösen bösen Politikern und Journalisten und dass man natürlich alle retten und alle rein lassen soll.
"Das ist nicht naiv sondern menschlich" :twisted: :twisted: :twisted:

Und wer rettet uns von den Geretteten?
Oder auch: wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein
Told you so - sincerely your intuition

Nilka
Moderation
Beiträge: 4341
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 10.07.2018, 12:39

Wichtig sind dem Klaas, dem guten Menschen, die, die Seenot als Eintrittsticket in die EU lösen. Da ruft er gerne mal zu Spenden auf. Mit dem Jan, dem Böhmermann. Da kommen dann leicht mal 157.000 Euro oder 200.000 Euro zusammen. Für Hochwasseropfer in Trier haben aber der Klaas und der Jan und ihre begeisterten Unterstützer nicht so viel übrig. Genauer gesagt, lediglich 628 Euro oder, wenn es Flutopfer in Isenburg sind, 105 Euro.[...]
Nur einmal am Rande sei erwähnt, dass eine Mitgliedschaft als SOS-Kinderpate 31 Euro im Monat kostet, beide lustigen Molche und ihre Entourage hätten also 950 Kinder ein sattes Jahr lang unterstützen können. Aber das wäre weit weniger publikums- und publicityträchtig gewesen, hätte vielleicht sogar die ein- oder andere „Fluchtursache bekämpft“ und dadurch zu weniger „Aus-Seenot-zu-Rettende“ produziert.
[...]
Sollte übrigens das Beispiel „Entweder Ihr rettet mich aus Seenot nach Europa oder ich werde mich ertränken“ Schule machen, dann freue ich mich schon auf neue Formen des Trampens („Entweder Sie nehmen mich mit oder ich renne über die Autobahn“) und des Raubüberfalls („Entweder Dein Geld her, oder ich nehme mir das Leben“) und ich kann ehrlich versichern, dass ich mich dann vor eventuellen Blutspritzern schützen werde. Aber ich bin da vielleicht auch zu wenig mitfühlend. Ich lasse mich eben nur ungern erpressen.
Ein Kommentar:
Bernhard Krug-Fischer / 10.07.2018

Das Problem ist doch ganz einfach zu lösen. Jeder, der spendet und evtl. seine Spendenquittung beim Finanzamt mit der Steuererklärung einreicht, wird verpflichtet, für Wohnung und Unterhaltskosten zu haften, wenn der Flüchtling keine Arbeit findet und in das Sozialsystem wandern sollte. Ich glaube, der Spuk wäre sofort beendet.
https://www.achgut.com/artikel/jan_und_ ... pper_welle
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

EmilyStrange
Beiträge: 778
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von EmilyStrange » 10.07.2018, 13:21

Nilka hat geschrieben:
Das Problem ist doch ganz einfach zu lösen. Jeder, der spendet und evtl. seine Spendenquittung beim Finanzamt mit der Steuererklärung einreicht, wird verpflichtet, für Wohnung und Unterhaltskosten zu haften, wenn der Flüchtling keine Arbeit findet und in das Sozialsystem wandern sollte. Ich glaube, der Spuk wäre sofort beendet.
https://www.achgut.com/artikel/jan_und_ ... pper_welle[/quote]

So lang braucht man gar nicht zu warten...anhand der Überweisungsdaten (ob per online Banking oder paypal/app) sollte sich der Zahler schnell ausfindig machen lassen.

Da würde ich mir sogar einen Job in der Flüchtlingshilfe gefallen lassen - etwa im Zuweisen der Goldstücke an ihre Mäzene :twisted:
Told you so - sincerely your intuition

Nilka
Moderation
Beiträge: 4341
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 10.07.2018, 17:34

Eine Gefahr für Europa“

Da muss man gar nicht erst nach Osteuropa schauen, wo Merkels Asylkurs ohnehin vom ersten Tag an als Irrweg entlarvt worden war. Aus einer Ecke, aus der man es nicht vermutet hätte, kommen nun noch deutlichere Töne: Die linksliberale New York Times hält Angela Merkel in drastischen Worten ihre Verfehlungen vor. „Warum Merkel gehen muss”, lautet der Titel des eindringlichen Rücktrittsappells, in dem Autor Bret Stephens zu dem Schluss kommt, es stehe zu viel auf dem Spiel, als dass “ein verworrener Kopf wie Merkel bleiben könnte”.
https://www.achgut.com/artikel/auch_ame ... ruecktritt
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Atin
Beiträge: 951
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Atin » 11.07.2018, 00:21

Efendi II hat geschrieben:
EmilyStrange hat geschrieben:Die Golfstaaten sind ja bekanntlich auch nicht grad DER große Abnehmer an Flüchtlingen, und das, obwohl in Mekka außerhalb der Hadj-Zeiten ganze Zeltstädte leerstehen...
Das darf man nicht so stehen lassen.

Immerhin hat Saudi-Arabien, als Nachbarland von Syrien inzwischen 17 (in Worten "siebzehn") syrische Flüchtlinge bei sich aufgenommen. Allerdings nur solche Personen, wo ein Familienmitglied bereits in Saudi-Arabien arbeitete.

http://derwaechter.net/saudi-arabien-10 ... tehen-leer
Die eigenen Leute kann man eben nicht mehr verarschen. Im Gegensatz zur EU. Die sind so blöd und glauben sogar den Dümmsten der Dummen. Denen die nicht mal sich integriert haben geschweige denn ihren Namen richtig schreiben können.
Die Taten sprechen für sich.
Tue was richtig ist und wende dann jedem geschmacklosen Kritiker deinen Rücken zu. ( von einem Schriftsteller )

I am not what you want
and you are
just what
I don‘t need

-stacie

gadi
Moderation
Beiträge: 3298
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von gadi » 11.07.2018, 07:06

Atin hat geschrieben:
Efendi II hat geschrieben:
EmilyStrange hat geschrieben:Die Golfstaaten sind ja bekanntlich auch nicht grad DER große Abnehmer an Flüchtlingen, und das, obwohl in Mekka außerhalb der Hadj-Zeiten ganze Zeltstädte leerstehen...
Das darf man nicht so stehen lassen.

Immerhin hat Saudi-Arabien, als Nachbarland von Syrien inzwischen 17 (in Worten "siebzehn") syrische Flüchtlinge bei sich aufgenommen. Allerdings nur solche Personen, wo ein Familienmitglied bereits in Saudi-Arabien arbeitete.

http://derwaechter.net/saudi-arabien-10 ... tehen-leer
Die eigenen Leute kann man eben nicht mehr verarschen. Im Gegensatz zur EU. Die sind so blöd und glauben sogar den Dümmsten der Dummen. Denen die nicht mal sich integriert haben geschweige denn ihren Namen richtig schreiben können.
Die Taten sprechen für sich.
Von manchen Menschen/Institutionen wird "geglaubt", von manchen ist es so gewollt.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Nilka
Moderation
Beiträge: 4341
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 11.07.2018, 09:08

Einzelfälle? Vielleicht. Noch. Denn ist nicht der Umstand, dass bestimmte arabische Zuwanderer dazu übergehen, nach ihren Regeln auf offener Straße Gruppenüberfälle zu verüben, Passanten durch die Straßen jagen und sie binnen kürzester Zeit auch außerhalb der bekannten arabischen Siedlungsgebiete der Hauptstadt eine aggressive Menschenmenge mobilisieren können, etwas beunruhigend? Sollen wir das als gegenwärtigen Aushandlungsstand des Zusammenlebens mit bestimmten Gruppen aus dem Kreis der Willkommenskultur-Nutznießer hinnehmen und uns daran gewöhnen? Unsere politischen Verantwortungsträger und die Meinungsbildner-Elite zeigen sich doch angesichts solcher Nachrichten auch unbeeindruckt und entspannt, als sei das nur eine Frage der richtigen Haltung.
https://www.achgut.com/artikel/der_mob_ ... ichen_raum
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Wathani
Beiträge: 1318
Registriert: 09.11.2015, 18:03

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Wathani » 11.07.2018, 10:27

Das sind doch mal gute Nachrichten! :D

http://www.sueddeutsche.de/politik/urte ... -1.4048066
Viele Grüße
Wathani

 "Ursprünglich aber hat niemand an einem Orte der Erde zu sein mehr Recht als der andere." (Immanuel Kant)

gadi
Moderation
Beiträge: 3298
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von gadi » 11.07.2018, 10:55

Ich hatte ehrlich gesagt so meine Bedenken, aber zum Glück:
Mit der Kraft der Liebe
Nach der Rettung von zwölf Jungen aus einer überfluteten Höhle in Thailand ist der Jubel groß. Den Kindern geht es gut, auch die letzten Helfer sind wieder im Freien17 Tage lang harrten zwölf Jungen von Wasser eingeschlossen in der Tham-Luang-Höhle im Norden Thailands aus. Eine Extremerfahrung, die Spuren hinterlassen hat. Im Schnitt zwei Kilogramm Gewicht haben die elf bis 16 Jahre alten Fußballer während ihres Aufenthalts in der Höhle verloren. Dies bestätigte ein Beamter des Gesundheitsministeriums auf einer Pressekonferenz am Mittwoch.

Dennoch geht es den Jungen ersten Erkenntnissen zufolge gut. Insgesamt hätten drei von ihnen sowie der Trainer leichte Lungenentzündungen davongetragen, sagte Thongchai Lertwilairatanapong. Die übrigen seien in guter Verfassung. "Sie zeigen keine Zeichen von Stress."
http://www.spiegel.de/panorama/hoehlenr ... 17783.html
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

gadi
Moderation
Beiträge: 3298
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von gadi » 11.07.2018, 11:00

Nilka hat geschrieben:
Einzelfälle? Vielleicht. Noch. Denn ist nicht der Umstand, dass bestimmte arabische Zuwanderer dazu übergehen, nach ihren Regeln auf offener Straße Gruppenüberfälle zu verüben, Passanten durch die Straßen jagen und sie binnen kürzester Zeit auch außerhalb der bekannten arabischen Siedlungsgebiete der Hauptstadt eine aggressive Menschenmenge mobilisieren können, etwas beunruhigend? Sollen wir das als gegenwärtigen Aushandlungsstand des Zusammenlebens mit bestimmten Gruppen aus dem Kreis der Willkommenskultur-Nutznießer hinnehmen und uns daran gewöhnen? Unsere politischen Verantwortungsträger und die Meinungsbildner-Elite zeigen sich doch angesichts solcher Nachrichten auch unbeeindruckt und entspannt, als sei das nur eine Frage der richtigen Haltung.
https://www.achgut.com/artikel/der_mob_ ... ichen_raum

Auch aus obigem Artikel:
Vielleicht bin ich ja ein wenig zu sensibel für die schöne neue vielfältige Welt, aber mich lässt die Vorstellung, man kann in einer sommerlichen Samstagnacht mitten in Berlin plötzlich von einem gewalttätigen Mob durch die Straßen gejagt werden und am Ende allein mit einer bewusstlosen Frau einer aggressiven Meute gegenüberstehen, erschaudern.

Immerhin scheint in diesem Moment auch die Polizei in das Geschehen eingegriffen zu haben. Den Einsatzkräften gelang es sogar, noch drei junge Männer festzunehmen, die von den Opfern identifiziert werden konnten. Und wie endet die Meldung?

Alle drei wurden nach Feststellung ihrer Personalien am Ort entlassen
:!:
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

EmilyStrange
Beiträge: 778
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von EmilyStrange » 11.07.2018, 11:18

Nilka hat geschrieben:
Einzelfälle? Vielleicht. Noch. Denn ist nicht der Umstand, dass bestimmte arabische Zuwanderer dazu übergehen, nach ihren Regeln auf offener Straße Gruppenüberfälle zu verüben, Passanten durch die Straßen jagen und sie binnen kürzester Zeit auch außerhalb der bekannten arabischen Siedlungsgebiete der Hauptstadt eine aggressive Menschenmenge mobilisieren können, etwas beunruhigend? Sollen wir das als gegenwärtigen Aushandlungsstand des Zusammenlebens mit bestimmten Gruppen aus dem Kreis der Willkommenskultur-Nutznießer hinnehmen und uns daran gewöhnen? Unsere politischen Verantwortungsträger und die Meinungsbildner-Elite zeigen sich doch angesichts solcher Nachrichten auch unbeeindruckt und entspannt, als sei das nur eine Frage der richtigen Haltung.
https://www.achgut.com/artikel/der_mob_ ... ichen_raum
Gestern eine Dokumentation über die letzten Jahre und Tage der DDR gesehen.
Habe beängstigende Parallelen im Verhalten der Politiker entdecken können. Allerdings - bei Honecker dürfte es auch ein Gutteil Altersstarrsinn gewesen sein. Frau Merkel weiß m.E.n. ganz genau, wie groß der Unmut in der Bevölkerung ist. Sie weiß aber auch, dass die Deutschen keine Revolutionäre sind und eine verdammt lange Zündschnur haben.

Die Zeit ist noch nicht reif und das weiß sie.
Told you so - sincerely your intuition

karima66
Beiträge: 1470
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von karima66 » 11.07.2018, 11:24

Die Tat erschreckt mich mehr als andere noch denn wir sind in der Gegend oft Wochenende noch was essen schnell unterwegs am Imbiss, zwar nicht halb eins, aber um elf schon mal.
Dachte bisher doch mit kräftigem Mann an der Seite könnte man dort noch abends sich ungestört aufhalten, aber sowas macht dann nachdenklich.....
Vor allem steht in der Berliner Zeitung, dass alle Anwesenden deutsch wären......hm....
Andererseits ist dort neben der Urania, ist nah beim Ort des Geschehens, eine Unterkunft für Flüchtlinge und als ich neulich kurz wartete gegen 17uhr da tobten dort viele Kinder rum, Frauen saßen rum, das Geschehen erinnerte mich sehr an meine Zeit in Tunesien, hier in der Gegend hatte ich so einen Trubel nicht erwartet.

Genau so betroffen macht mich der Artikel von Peter Hahne, wichtig für mich, dass es auch gläubige Menschen gibt die endlich das Thema Public machen und das auch gegen kirchliche Institutionen.

Efendi II
Beiträge: 5347
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Efendi II » 11.07.2018, 11:24

EmilyStrange hat geschrieben: Gestern eine Dokumentation über die letzten Jahre und Tage der DDR gesehen.
Habe beängstigende Parallelen im Verhalten der Politiker entdecken können.
Wieso kamen mir beim Betrachten dieser Dokumentation gestern Abend die gleichen Gedanken?
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

gadi
Moderation
Beiträge: 3298
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von gadi » 11.07.2018, 11:26

Efendi II hat geschrieben:
EmilyStrange hat geschrieben: Gestern eine Dokumentation über die letzten Jahre und Tage der DDR gesehen.
Habe beängstigende Parallelen im Verhalten der Politiker entdecken können.
Wieso kamen mir beim Betrachten dieser Dokumentation gestern Abend die gleichen Gedanken?
Welche Doku war das denn?
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Antworten