Habe ich den Köder schon geschluckt?

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
Schokolinse
Beiträge: 20
Registriert: 14.07.2020, 13:44

Habe ich den Köder schon geschluckt?

Beitrag von Schokolinse » 15.07.2020, 08:30

Liebe Foren-Gemeinde,

ich lese hier schon ein paar Tage mit und möchte Euch jetzt auch mal um Euren Rat bitten.

Ich war bisher insgesamt 3 Mal in einem muslimischen Land (vor 20 Jahren in Ägypten, vor 12 Jahren in Tunesien und letztes Jahr in der Türkei) und habe mir jedes Mal nach meiner Rückkehr geschworen, dass es das letzte Mal war. Ich komme nach wie vor nicht klar mit der Frauenrolle, die in diesen Ländern gelebt wird. Für mich ist es das Schönste, in einem fremden Land auch mal auf eigene Faust Dinge unternehmen zu können und ich möchte weder ständig angequatscht werden noch auf männliche Begleitung angewiesen sein. Zudem hatte ich vor allem damals in Ägypten selbst beobachtet, dass in unserem Hotel die Frauen komplett wahllos angesprochen und angeflirtet wurden und wenn die eine nicht wollte, wird eben die nächste anvisiert.

Wie es dazu kam, dass mein Freund und ich dann ausgerechnet in die Türkei geflogen sind, kann ich im Nachhinein kaum erklären, aber das ist auch nicht relevant.

In unserem Hotel waren die Mitarbeiter sehr freundlich und distanziert, bis vielleicht auf die Masseure. Die waren schon ein bisschen schmierig, aber das wird vielleicht von ihnen erwartet. Wie es in der Türkei wohl üblich ist, haben wir an einem Tag einen Ausflug zu einer großen Goldschmiede gemacht. Mein Freund war ganz begeistert von den günstigen Preisen und wollte unbedingt für mich und seine Schwester etwas Schönes kaufen. Mich hat die aufdringliche Art der Verkäufer komplett abgeschreckt und ich wollte nichts haben. Ich habe nur darauf gewartet, dass wir den Laden endlich verlassen können. Mein Freund hat aber noch für seine Schwester ein Paar Ohrringe gekauft und dabei dann wohl auch Namen und Adresse angegeben.

Als wir das Geschäft endlich verlassen wollten stand plötzlich ein Mann vor mir. Etwa um die 50 (ich selbst bin 46) und er wirkte ebenso schüchtern und überfordert wie ich. Mein Freund bekam das gar nicht mit, er war mit seinem Einkauf beschäftigt und lief einfach weiter. Dieser Mann jedenfalls nahm wortlos meine Hand, legte ein kleines Samtbeutelchen hinein, schloss meine Finger darum, lächelte mich an und verschwand. Ich war völlig baff. Im Bus öffnete ich das Beutelchen und erzählte auch meinem Freund davon. Der freute sich sogar, dass die Leute dort so nett seien und mir auch noch ein Geschenk gemacht haben. In dem Beutel befand sich ein Paar zierliche Ohrstecker mit blauen Steinen, sonst nichts.

Nach dem Vorfall habe ich noch einige Male über diesen Mann nachgedacht, der mir das Geschenk gemacht hat, und dann das Beutelchen ganz unten in meinem Schmuckkästchen verstaut und vergessen.

Und jetzt, bald ein Jahr nach unserem Urlaub, bekomme ich plötzlich eine Nachricht über Facebook. Ich gehe mal davon aus, dass dieser Mann meinen Freund über die Verkaufsunterlagen bei Facebook gefunden hat und so auf meine Seite gelangt ist. Da mir der Name nichts sagte und ich diese ominösen Freundschaftsanfragen von Unbekannten ohnehin leid bin, habe ich sie zunächst gar nicht gelesen. Irgendwann siegte jedoch die Neugier und als ich dann die Fotos sah, wusste ich, wer mir da schreibt. Sinngemäß schrieb er in sehr gutem Englisch: „Hallo XX, mein Name ist YY. Vielleicht erinnerst Du Dich nicht mehr an mich. Du warst letztes Jahr mit Deinem Mann in der Goldschmiede in ZZ. Ich habe Dich gesehen und Du warst so ganz anders als die anderen deutschen Frauen. Du wolltest keinen Schmuck von Deinem Mann und wirktest so verletzlich zwischen all diesem Reichtum. Du hast mich ein bisschen verzaubert und ich wollte Dir eine kleine Freude machen. Ich würde mich freuen, wenn Du mir zurückschreibst.“

Ich habe ihm bisher nicht geantwortet, aber jetzt schwirrt dieser Mann seit Tagen in meinen Gedanken herum. Es ist nicht so, dass ich mit meinem Partner unglücklich wäre, aber nach 12 Jahren Beziehung hat wie so oft der Alltag die Romantik besiegt und das ist ja genauso meine Schuld wie die meines Partners. Was mich nachdenklich macht ist die Tatsache, dass ich diesen mir unbekannten Mann nicht vor den Kopf stoßen will, dabei weiß er ja, dass ich vergeben bin.

Ob das ein Bezness-Versuch ist, kann ich nicht beurteilen. Eine Freundin von mir hat mal eine Zeit lang bei einem Juwelier gearbeitet und meinte, die Ohrringe seien nicht besonders gut verarbeitet, aber das Material sei schon hochwertig und sie seien so um die 150,- € wert. Also ist dieser Mann entweder nicht bettelarm, oder er beklaut seinen Arbeitgeber. :lol:

Also unterm Strich weiß ich gar nicht, ob ich in diesem Forum hier überhaupt richtig bin, deswegen schimpft bitte nicht mit mir. Vielleicht könnt Ihr mir einfach ein bisschen den Kopf waschen, damit ich keinen Mist mache.

Vielen Dank vorab an alle, die das hier gelesen haben und sich eventuell sogar zu Wort melden.
Optimismus heißt rückwärts Sumsi mit Po. :mrgreen:

Anaba
Beiträge: 20909
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Habe ich den Köder schon geschluckt?

Beitrag von Anaba » 15.07.2020, 09:30

Guten Morgen Schokolinse,

willkommen im Forum 1001 Geschichte.
Wir wünschen dir einen informativen, guten Austausch.

Also unterm Strich weiß ich gar nicht, ob ich in diesem Forum hier überhaupt richtig bin, deswegen schimpft bitte nicht mit mir. Vielleicht könnt Ihr mir einfach ein bisschen den Kopf waschen, damit ich keinen Mist mache
Du bist hier genau richtig.
Der Kopf wird dir natürlich nicht gewaschen. Oder vielleicht ein bisschen :lol:
Dann aber nur, um dich zu warnen.

Viel Spaß bei uns.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Nilka
Beiträge: 10642
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Habe ich den Köder schon geschluckt?

Beitrag von Nilka » 15.07.2020, 09:54

Hallo und willkommen Schokolinse,
Und jetzt, bald ein Jahr nach unserem Urlaub, bekomme ich plötzlich eine Nachricht über Facebook. Ich gehe mal davon aus, dass dieser Mann meinen Freund über die Verkaufsunterlagen bei Facebook gefunden hat und so auf meine Seite gelangt ist.
Raffiniert :twisted: der Ungute!
Es wird in dem Fall sehr langfristig gedacht. Der konnte dich nicht früher "orten" oder war schwer mit anderen Opfern beschäftigt. Kann auch Taktik sein, nach einem Jahr sich an einem zu erinnern, muss Eindruck machen und muss ... wahre Liebe sein :lol: Was denn sonst :mrgreen:
Auf keinen Fall dem Verbrecher antworten!
Lese hier viel auch die wahren Geschichten: https://www.1001geschichte.de/unsere-wa ... schichten/,
dann wirst du sehen, was dir blühen könnte bei der Kontaktaufnahme und eventuellen Vertiefung der Bekannschaft.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Schokolinse
Beiträge: 20
Registriert: 14.07.2020, 13:44

Re: Habe ich den Köder schon geschluckt?

Beitrag von Schokolinse » 15.07.2020, 10:22

Hallo Anaba und Nilka und vielen Dank für die Willkommensgrüße und das erste Feedback.

Ich bin sehr froh, dass ich Eure Seite gefunden habe und habe in den vergangenen Tagen schon einige Geschichten/Schicksale gelesen. Da stehen einem wirklich die Haare zu Berge, was man hier so teilweise liest.

Ich muss gestehen, dass ich wirklich drauf und dran war, diesem Mann zu antworten. Schon allein bei der Erkenntnis, um wen es sich bei dem Schreiber handelt und beim Lesen seines Textes bekam ich mächtig Herzklopfen und ich glaube, wäre ich Single gewesen, ich wäre auf ihn eingegangen.

Auch jetzt fällt es mir schwer, ihm eine unlautere Absicht zu unterstellen. Wenn ein deutscher Mann sich so verhält dann in aller Regel, weil er ehrliches Interesse an diesem Menschen hat. Gewohnte (Denk-)Muster zu verlassen ist offenbar doch schwerer als man denkt. :shock:
Optimismus heißt rückwärts Sumsi mit Po. :mrgreen:

Nilka
Beiträge: 10642
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Habe ich den Köder schon geschluckt?

Beitrag von Nilka » 15.07.2020, 10:34

Auch jetzt fällt es mir schwer, ihm eine unlautere Absicht zu unterstellen. Wenn ein deutscher Mann sich so verhält dann in aller Regel, weil er ehrliches Interesse an diesem Menschen hat. Gewohnte (Denk-)Muster zu verlassen ist offenbar doch schwerer als man denkt.
Das ist die Erfolgsgarantie :(
Sie wissen wie die Deutschen/Europäer ticken!
Diese Taktik muss erfolgreich sein, sonst würden sie diese nicht anwenden :idea:
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

gadi
Beiträge: 9432
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Habe ich den Köder schon geschluckt?

Beitrag von gadi » 15.07.2020, 10:41

Schokolinse hat geschrieben:
15.07.2020, 10:22
Auch jetzt fällt es mir schwer, ihm eine unlautere Absicht zu unterstellen. Wenn ein deutscher Mann sich so verhält dann in aller Regel, weil er ehrliches Interesse an diesem Menschen hat. Gewohnte (Denk-)Muster zu verlassen ist offenbar doch schwerer als man denkt. :shock:
Hallo und willkommen, Schokolinse.

Ehrlich gesagt, wenn ein deutscher Mann (oder irgend ein anderer Mann auf dieser Welt) sich so verhält, dann hat er meiner Meinung nach kein "ehrliches Interesse" an einem Menschen.

Wenn ein deutscher oder sonst ein Mann mir heimlich ein Schmuckstück, das noch dazu einiges an Wert besitzt, in die Hand drückt obwohl er weiß, dass ich liiert bin und mein Mann auch noch quasi dabei (ganz in der Nähe) steht, dann ist das Verhalten dieses fremden Mannes sehr übergriffig.

Was ist denn das "ehrliche Interesse"? Die Frau von ihrem Mann wegzubringen? Eine Ehe kaputt zu machen? Na vielen Dank auch.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Romni
Beiträge: 138
Registriert: 15.10.2019, 19:48

Re: Habe ich den Köder schon geschluckt?

Beitrag von Romni » 15.07.2020, 10:58

Hallo Schokolinse,
vielleicht wäre es keine schlechte Idee, Deinen Freund mit einer klaren Ansage antworten zu lassen? So kämst Du auch gleich aus der Heimlichtuerei und aus der Versuchung raus, und der Ungute würde in seine Schranken verwiesen?!
Alles Gute!
be careful what you do to a good woman - you will have to deal with the bitch you created

gadi
Beiträge: 9432
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Habe ich den Köder schon geschluckt?

Beitrag von gadi » 15.07.2020, 11:00

Gute Idee, Romni!
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Karlotta
Beiträge: 1108
Registriert: 14.02.2011, 08:01

Re: Habe ich den Köder schon geschluckt?

Beitrag von Karlotta » 15.07.2020, 11:05

Hallo Schokolinse, befreie Dich von den Ohrsteckern. Wirf sie in den Müll gleichzeitig mit den Gedanken an diesen Mann. Oder verlier sie unterwegs, jemand Fremdes freut sich vielleicht darüber. 150 eur an Wert? Davon bin ich nicht überzeugt, sicher nur 1,50 EUR. Aber um Eindruck zu schinden hat es gereicht. Glaube mal, der verschenkt nicht einfach mal so einen Wert ins Blaue. Er konnte doch nicht sicher sein, daß die Ausgabe sich amortisiert :mrgreen:

Ein schlechtes Gewissen musst Du nicht haben. Was fällt dem Kerl ein Dich anzugraben.
Also bitte nicht antworten, blockieren... auch wenn Du neugierig bist. Da kann nix Gutes rauskommen.
Karlotta
Wer will, sucht Wege. Wer nicht will, sucht Gründe

gadi
Beiträge: 9432
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Habe ich den Köder schon geschluckt?

Beitrag von gadi » 15.07.2020, 11:17

Karlotta hat geschrieben:
15.07.2020, 11:05
150 eur an Wert? Davon bin ich nicht überzeugt
Liebe Karlotta, ich auch nicht, aber es passt so gut, um "Ehrlichkeit" zu suggerieren. Also die "Ehrlichkeit" des türkischen Mannes, meine ich.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Cimmone
Beiträge: 3770
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Habe ich den Köder schon geschluckt?

Beitrag von Cimmone » 15.07.2020, 11:28

Herzlich Willkommen auch von mir.

Was ist den das für eine schmierige Methode, hinter dem Rücken Deines Freundes.... :evil:
Den Beznessern ist keine Partnerschaft heilig.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Schokolinse
Beiträge: 20
Registriert: 14.07.2020, 13:44

Re: Habe ich den Köder schon geschluckt?

Beitrag von Schokolinse » 15.07.2020, 11:43

gadi hat geschrieben:
15.07.2020, 10:41
Schokolinse hat geschrieben:
15.07.2020, 10:22
Auch jetzt fällt es mir schwer, ihm eine unlautere Absicht zu unterstellen. Wenn ein deutscher Mann sich so verhält dann in aller Regel, weil er ehrliches Interesse an diesem Menschen hat. Gewohnte (Denk-)Muster zu verlassen ist offenbar doch schwerer als man denkt. :shock:
Hallo und willkommen, Schokolinse.

Ehrlich gesagt, wenn ein deutscher Mann (oder irgend ein anderer Mann auf dieser Welt) sich so verhält, dann hat er meiner Meinung nach kein "ehrliches Interesse" an einem Menschen.

Wenn ein deutscher oder sonst ein Mann mir heimlich ein Schmuckstück, das noch dazu einiges an Wert besitzt, in die Hand drückt obwohl er weiß, dass ich liiert bin und mein Mann auch noch quasi dabei (ganz in der Nähe) steht, dann ist das Verhalten dieses fremden Mannes sehr übergriffig.

Was ist denn das "ehrliche Interesse"? Die Frau von ihrem Mann wegzubringen? Eine Ehe kaputt zu machen? Na vielen Dank auch.
Hallo gadi und danke für Deine Rückmeldung. Du hast natürlich vollkommen Recht. Ich hatte diese Aussage nicht auf diese spezielle Situation bezogen sondern generell darauf, dass sich ein anderer Mensch um einen bemüht. Da habe ich bei deutschen Männern überwiegend positive Erlebnisse gehabt, auch wenn es hier natürlich auch Ausnahmen gibt.
Optimismus heißt rückwärts Sumsi mit Po. :mrgreen:

Schokolinse
Beiträge: 20
Registriert: 14.07.2020, 13:44

Re: Habe ich den Köder schon geschluckt?

Beitrag von Schokolinse » 15.07.2020, 11:47

Romni hat geschrieben:
15.07.2020, 10:58
Hallo Schokolinse,
vielleicht wäre es keine schlechte Idee, Deinen Freund mit einer klaren Ansage antworten zu lassen? So kämst Du auch gleich aus der Heimlichtuerei und aus der Versuchung raus, und der Ungute würde in seine Schranken verwiesen?!
Alles Gute!
Hallo Romni,

genau da liegt irgendwie der Hase im Pfeffer. (Sagt man das so? :?: ) Ich persönlich finde gar nicht antworten immer so unhöflich, zumal er mir ja freundlich geschrieben hat. Andererseits wird wohl eine freundliche Absage als Interesse aufgefasst, oder?

Ihr hier im Forum habt - bedauerlicherweise - reichlich Erfahrung mit solchen Menschen. Würde das wirklich bei ihm ziehen, wenn mein Freund antworten würde? Und ja, schlimm dass ich ihm das nicht gleich gesagt habe... irgendwie...
Optimismus heißt rückwärts Sumsi mit Po. :mrgreen:

gadi
Beiträge: 9432
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Habe ich den Köder schon geschluckt?

Beitrag von gadi » 15.07.2020, 11:55

Schokolinse hat geschrieben:
15.07.2020, 11:43
gadi hat geschrieben:
15.07.2020, 10:41
Schokolinse hat geschrieben:
15.07.2020, 10:22
Auch jetzt fällt es mir schwer, ihm eine unlautere Absicht zu unterstellen. Wenn ein deutscher Mann sich so verhält dann in aller Regel, weil er ehrliches Interesse an diesem Menschen hat. Gewohnte (Denk-)Muster zu verlassen ist offenbar doch schwerer als man denkt. :shock:
Hallo und willkommen, Schokolinse.

Ehrlich gesagt, wenn ein deutscher Mann (oder irgend ein anderer Mann auf dieser Welt) sich so verhält, dann hat er meiner Meinung nach kein "ehrliches Interesse" an einem Menschen.

Wenn ein deutscher oder sonst ein Mann mir heimlich ein Schmuckstück, das noch dazu einiges an Wert besitzt, in die Hand drückt obwohl er weiß, dass ich liiert bin und mein Mann auch noch quasi dabei (ganz in der Nähe) steht, dann ist das Verhalten dieses fremden Mannes sehr übergriffig.

Was ist denn das "ehrliche Interesse"? Die Frau von ihrem Mann wegzubringen? Eine Ehe kaputt zu machen? Na vielen Dank auch.
Hallo gadi und danke für Deine Rückmeldung. Du hast natürlich vollkommen Recht. Ich hatte diese Aussage nicht auf diese spezielle Situation bezogen sondern generell darauf, dass sich ein anderer Mensch um einen bemüht. Da habe ich bei deutschen Männern überwiegend positive Erlebnisse gehabt, auch wenn es hier natürlich auch Ausnahmen gibt.
Hallo Schokolinse. Du hattest diese (oben nochmals zitierte) Aussage allgemein auf "hilfreiche Menschen" bezogen. ("Wenn ein deutscher Mann sich so verhält"). Leuchtet völlig ein.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

gadi
Beiträge: 9432
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Habe ich den Köder schon geschluckt?

Beitrag von gadi » 15.07.2020, 11:57

Schokolinse hat geschrieben:
15.07.2020, 11:47
Ich persönlich finde gar nicht antworten immer so unhöflich, zumal er mir ja freundlich geschrieben hat. Andererseits wird wohl eine freundliche Absage als Interesse aufgefasst, oder?

Ihr hier im Forum habt - bedauerlicherweise - reichlich Erfahrung mit solchen Menschen. Würde das wirklich bei ihm ziehen, wenn mein Freund antworten würde? Und ja, schlimm dass ich ihm das nicht gleich gesagt habe... irgendwie...
Wenn sie von deinem Freund kommt, freundlich aber bestimmend, eher nicht...irgendwie...
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Schokolinse
Beiträge: 20
Registriert: 14.07.2020, 13:44

Re: Habe ich den Köder schon geschluckt?

Beitrag von Schokolinse » 15.07.2020, 12:03

Karlotta hat geschrieben:
15.07.2020, 11:05
Hallo Schokolinse, befreie Dich von den Ohrsteckern. Wirf sie in den Müll gleichzeitig mit den Gedanken an diesen Mann. Oder verlier sie unterwegs, jemand Fremdes freut sich vielleicht darüber. 150 eur an Wert? Davon bin ich nicht überzeugt, sicher nur 1,50 EUR. Aber um Eindruck zu schinden hat es gereicht. Glaube mal, der verschenkt nicht einfach mal so einen Wert ins Blaue. Er konnte doch nicht sicher sein, daß die Ausgabe sich amortisiert :mrgreen:
Den Gedanken hatte ich auch schon. Ich finde bestimmt jemanden, dem sie gefallen und der bzw. die sie tragen möchte. Die Aussage mit den 150,- Euro stammte von meiner Freundin, ob das stimmt weiß ich nicht. Das spielt aber auch keine Rolle. :wink:
Optimismus heißt rückwärts Sumsi mit Po. :mrgreen:

Schokolinse
Beiträge: 20
Registriert: 14.07.2020, 13:44

Re: Habe ich den Köder schon geschluckt?

Beitrag von Schokolinse » 15.07.2020, 12:07

Cimmone hat geschrieben:
15.07.2020, 11:28
Herzlich Willkommen auch von mir.

Was ist den das für eine schmierige Methode, hinter dem Rücken Deines Freundes.... :evil:
Den Beznessern ist keine Partnerschaft heilig.
Damals vor 20 Jahren war ich mit einer Freundin in Ägypten. Im Gegensatz zu mir hatte sie sich vor der Reise ein bisschen über Land und Leute informiert und sich daher extra noch einen "Ehering" (wir waren damals beide Single) organisiert. Vor Ort hatten wir uns mit einem älteren Pärchen aus Deutschland angefreundet, die schon oft dort Urlaub gemacht haben. Und die sagten uns, der Ring interessiert die Jungs hier einen *pieps*. Da kannst Du 50 Ringe tragen und Fotos von Deinem Mann rumzeigen und was sonst noch alles. Er ist aber nicht DA und wenn er ein richtiger Mann wäre, würdest Du als Frau hier nicht so rumlaufen. Tja, stimmt wohl.
Optimismus heißt rückwärts Sumsi mit Po. :mrgreen:

Karlotta
Beiträge: 1108
Registriert: 14.02.2011, 08:01

Re: Habe ich den Köder schon geschluckt?

Beitrag von Karlotta » 15.07.2020, 12:20

. Er ist aber nicht DA und wenn er ein richtiger Mann wäre, würdest Du als Frau hier nicht so rumlaufen. Tja, stimmt wohl.
[/quote]

Stimmt 100 %ig, gleichzeitig Dich angraben, obwohl Dein Mann dabei ist. Schlimmer gehts nicht.

Also auf keinen Fall wegen Nichtbeantwortung ein schlechtes Gewissen haben. Der hat bestimmt noch andere Kontakte zum Angraben. Z. Zt. Kommt auch kein Frischfleisch , keine neuen Frauen zum Abzocken da. Die Not ist groß :lol: :lol:
Wer will, sucht Wege. Wer nicht will, sucht Gründe

Nilka
Beiträge: 10642
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Habe ich den Köder schon geschluckt?

Beitrag von Nilka » 15.07.2020, 12:20

Gar nicht antworten, er wird auf Freundschaft mit dem Freund umschwenken versuchen, mit dem Hintergedanken - euch wieder leibhaftig zu sehen, um dich weiter bearbeiten können. Die Investition wurde schließlich getätigt (egal wie teuer oder billig), man wird sie zu retten versuchen.
Außerdem ein riesen Spaß, die Ungläubigen zu bes....en.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Beiträge: 10642
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Habe ich den Köder schon geschluckt?

Beitrag von Nilka » 15.07.2020, 12:24

Schokolinse hat geschrieben:
15.07.2020, 12:07

Damals vor 20 Jahren war ich mit einer Freundin in Ägypten. Im Gegensatz zu mir hatte sie sich vor der Reise ein bisschen über Land und Leute informiert und sich daher extra noch einen "Ehering" (wir waren damals beide Single) organisiert. Vor Ort hatten wir uns mit einem älteren Pärchen aus Deutschland angefreundet, die schon oft dort Urlaub gemacht haben. Und die sagten uns, der Ring interessiert die Jungs hier einen *pieps*. Da kannst Du 50 Ringe tragen und Fotos von Deinem Mann rumzeigen und was sonst noch alles. Er ist aber nicht DA und wenn er ein richtiger Mann wäre, würdest Du als Frau hier nicht so rumlaufen. Tja, stimmt wohl.
Exakt. Genau so ist es!
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Antworten