Ist es Bezness ?

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
Anaba
Administration
Beiträge: 19627
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Ist es Bezness ?

Beitrag von Anaba » 15.03.2010, 19:09

Also die Arzttermine möchte ich als Mutter schon selbst wahrnehemen .

An 1.Stelle bin ich Mutter.
Wenn ich das schon höre.
Denkst du Mütter, die arbeiten sind schlechte Mütter ?
Das Gegenteil ist der Fall.
Sie leben ihren Kinder ein normales Leben vor und sind ihnen Vorbild.
Meine Kinder haben sich nie beschwert das ich arbeitete.
Für sie war das normal.
........und das ist gut so. :wink:
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

morena
Beiträge: 4027
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: Ist es Bezness ?

Beitrag von morena » 15.03.2010, 19:19

Mit einem 6jährigen Kind, kannst Du als gutes Beispiel voran gehen, dass man für sein Leben
sorgen kann. Du bist kein gutes Vorbild für ihn, wenn Du nicht daran arbeitest, für Euch zu sorgen.

Du hast gesagt, dass es bei Euch genug Vollzeit Stellen gibt.Dann ergreif die Chance,, anstatt einen
mittellosen, ungebildeten Mann herzuholen und Deine gesamte Kraft dazu zu verwenden, wie Du den Staat
benutzen kannst, um ihn hier zu haben, der Dir kein Ehemann sein wird und kein Vater für Dein Kind.
Es ist, wie ich sschon einmal sagte, Du kennst Deine Rechte aber nicht Deine Pflichten.
Morena

Deep_Ocean
Beiträge: 34
Registriert: 25.02.2010, 18:00

Re: Ist es Bezness ?

Beitrag von Deep_Ocean » 15.03.2010, 19:21

@ Anaba: wie Recht Du hast!

Es gibt viele Mütter die arbeiten u. trotzdem noch Arzttermine ihrer Kinder wahrnehmen können - es ist nur eine Sache des "Wollens".

Ich bin z. B. seit 10 Jahren Alleinerzieherin u. habe immer voll gearbeitet (in meinem ganzen Leben bin ich noch nie dem Staat auf der Tasche gelegen). Mein Kind ist weder vernachlässigt noch hat es einen Knacks weg. Ganz im Gegenteil! Er ist sowas von selbständig dadurch geworden, dass ich sowas von stolz auf Ihn sein kann.

Steffi wollte - meiner Meinung nach - unbedingt einen der sie finanziert u. jetzt sieht sie ihre Felle davon schwimmen... das ist glaub ich ihre einzige Angst. Es kommt zumindest für mein Empfinden ganz stark raus so nach und nach.

Amely
Beiträge: 5860
Registriert: 12.03.2008, 16:27
Wohnort: Deutschland

Re: Ist es Bezness ?

Beitrag von Amely » 15.03.2010, 19:30

Steffi, du bist 27 Jahre alt, richtig ?
Also warst du noch sehr jung, als du dein Kind bekommen hast.
Sicher war es nicht einfach für dich, umso lobenswerter, dass du dich
für das Kind entschieden hast.
Es ist auch nichts dagegen einzuwenden, dass du mit deinem Kind bisher
von HarzIV lebst, da das Kind ja auch noch besonderer Betreuung bedarf.
(Ergo und Logo).
Aber allmählich wird es Zeit, dass du dich wieder auf eigene Füsse stellst,
dein Kind ist 6 Jahre und kommt sicher im Sommer in die Schule. Da gibt
es Möglichkeiten der Ganztagsbetreuung, das machen 1000ende Mütter
in unserem Land.
Bei euch gibt es viele Ganztagsjob, nimm dir so einen und lebe fortan
von deinem eigenen Geld. Das hebt dein Selbstbewustsein enorm, und du
bist nicht angewiesen auf einen türkischen Ehemann, der bestenfalls hier
einen Hilfsarbeiterjob bekommt und damit auch noch seine Familie in der
Türkei unterstützt. Der wird niemals für dich und dein Kind aufkommen,
vergiss es.
Sorge selbst für dich und dein Kind und lass den Türken da wo er ist.
Korrigiere den Fehler mit der Ehe und reiche die Scheidung ein.
Das ist das einzig Vernünftige, was ich dir raten kann.
Liebe Grüße Amely

Shanah.ch
Beiträge: 104
Registriert: 09.03.2010, 11:08
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Ist es Bezness ?

Beitrag von Shanah.ch » 15.03.2010, 19:36

:roll: Man man was man hier so liest kann man echt nicht glauben...
Ich habe 3 Kinder und bin damals meinem Mann (Schweizer und 20 Jahre älter als ich) in die Schweiz gefolgt. Als er plötzlich starb (seine Eltern waren auch schon tot) musst ich auch arbeiten gehen und das in einem für mich fremden Land und gänzlich ohne Familie. Dort gibt es keine Pflegefamilien vom Jugendamt und für jede Dienstleistung vom Fremden musst du bezahlen. Ich habe monatlich CHF 1'000 (ca. 650 Euro) für meine Tagesmutter bezahlt, damit ich überhaupt arbeiten gehen konnte... Und nichts davon gabs zurück! Ich habe mich sogar noch nebenher weitergebildet und dafür geht's uns heute gut und ich habe einen Superjob gefunden, bei dem ich gut verdiene und geschätzt werde. Und eine gut laufende Ehe habe ich inzwischen auch wieder.

... und dann der Spruch mit der guten Mutter. HA! Ich glaub's nicht.

Letztens kam eine Reportage im TV: ein Hartz 4 Empfänger der nebenher für 160 Euro für's Zeitungen austragen bekommt, flog auf die Philippinen und wollte dort mit 500 Euro, für die er 1 Jahr gespart hatte, seine Internetfreundin heiraten und mit nach Deutschland nehmen... Bestimmt habt ihr das gesehen? Ich dachte erst, das ist Verar...., aber inzwischen sieht das aus wie Realität? Unglaublich!
Ich bin nicht
-blöd, weil ich frage, wenn ich etwas nicht verstehen
-unverschämt, weil ich schreiben, was ich denke
-arrogant, weil ich manche Leute nicht mag
-ignorant, weil mir manches egal ist.
-respektlos, obwohl ich vielem gerne auf den Grund gehe

morena
Beiträge: 4027
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: Ist es Bezness ?

Beitrag von morena » 15.03.2010, 20:03

Steffi,
bist Du jetzt sprachlos oder wie ist das zu verstehen ?
Oder ist das Deine Art zu diskutieren und Klarheit zu finden.
Gruss, Morena

Deep_Ocean
Beiträge: 34
Registriert: 25.02.2010, 18:00

Re: Ist es Bezness ?

Beitrag von Deep_Ocean » 15.03.2010, 20:25

Hey Ladies... ist Euch aufgefallen dass Steffi alle Ihre Postings cancelled ... ;-)

Amely
Beiträge: 5860
Registriert: 12.03.2008, 16:27
Wohnort: Deutschland

Re: Ist es Bezness ?

Beitrag von Amely » 15.03.2010, 20:25

Steffi_72 hat geschrieben:-Es macht hier keinen sinn mehr.

Es wird hier mehr darüber diskutiert und gehetzt auf Hartz 4 Empfänger und Mütter so wie ich.

Es kommt so ein Haß rüber..da denke ich mir ..na...sind die alle überfordert mit Kind+Arbeit ?

Sehr Aggressiv kommt das alles rüber.

Ich bin ganz ruhig.

Denn ich brauche jetzt gute Nerven und euer getue mit " Ja ich habe auch Kids und gehe Vollzeit Arbeiten etc. "...das nervt mich und ist nicht das Thema.

Ihr könnt machen was ihr wollt und wenn ich an 1.Stelle Mutter bin geht euch das nichts an. Jedem das seine.

Ich sage euch ja auch nicht sowas wie " Kinder abschieben in Kitas damit ihr Arbeiten könnt ihr Rabenmütter".

Es macht jetzt hier keinen sinn mehr und ich tue mir das jetzt auch nicht mehr an.

Ich trinke Tee. Mir geht es gut.

Ich bin weg,

bye bye
Dieser Beitrag macht mich wirklich sprachlos.
Steffi, ich denke du kapierst gar nichts.
Liebe Grüße Amely

Amely
Beiträge: 5860
Registriert: 12.03.2008, 16:27
Wohnort: Deutschland

Re: Ist es Bezness ?

Beitrag von Amely » 15.03.2010, 20:26

Deep_Ocean hat geschrieben:Hey Ladies... ist Euch aufgefallen dass Steffi alle Ihre Postings cancelled ... ;-)
Na dann sperre ich doch mal vorsichtshalber :evil:
Liebe Grüße Amely

Anaba
Administration
Beiträge: 19627
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Ist es Bezness ?

Beitrag von Anaba » 15.03.2010, 20:28

Ich sage euch ja auch nicht sowas wie " Kinder abschieben in Kitas damit ihr Arbeiten könnt ihr Rabenmütter".

Wenn die Rabenmütter nicht wären würden dein kind und du verhungern.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Amely
Beiträge: 5860
Registriert: 12.03.2008, 16:27
Wohnort: Deutschland

Re: Ist es Bezness ?

Beitrag von Amely » 16.03.2010, 11:30

Der Thread ist wieder geöffnet.
Liebe Grüße Amely

Wüsteninsel
Beiträge: 326
Registriert: 07.02.2010, 19:29
Wohnort: NRW

Re: Ist es Bezness ?

Beitrag von Wüsteninsel » 16.03.2010, 11:40

Um ehrlich zu sein, finde ich diesen Threat wirklich sehr merkwürdig.

Bezness ist mittlerweile schon verheiratet und eigentlich über alles sehr informiert, zumindest was die Einkommenssituation anbelangt.

Ich bekomme immer mehr das Gefühl dass das ganze ein Fake ist.

Wüsteninsel
Beiträge: 326
Registriert: 07.02.2010, 19:29
Wohnort: NRW

Re: Ist es Bezness ?

Beitrag von Wüsteninsel » 16.03.2010, 11:41

Sorry, war der falsche User-Name. Ich meinte natürlich Steffi72

Mriva
Beiträge: 349
Registriert: 05.04.2008, 19:50

Re: Ist es Bezness ?

Beitrag von Mriva » 16.03.2010, 13:17

Leider ist hier wirklich alles für die Katz. I

Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass das ein neuer Trend wird bei den jungen Frauen. Sie wollen nicht arbeiten gehen und suchen einen Versorger.
"Ein Moslem muss seine Ehefrau versorgen" dieses Gerücht muss jemand verbreitet haben. Sie konvertieren ganz schnell und sind bereit ein Kind nach dem anderen zu bekommen. Hauptsache sie können zu hause bleiben. Hausfrau ist wieder ein begehrter Beruf! Besonders für junge Mädchen mit schlechtem Schulabschluss und fehlender Ausbildung. Ich sehe da eine Rückentwicklung in der Gesellschaft, die sicher aber noch tiefere Ursachen hat.
Obwohl an sich darin schon wieder die Ironie steckt. Der Mann sucht sich hier eine Deutsche (übers Internet oder im Urlaub) heiratet sie, um nach Deutschland zu kommen und ein schönes Leben zu führen und sie hört auf zu arbeiten und wird jedes Jahr schwanger. Bei nur einem kleinen Prozentsatz an Gewissen, wird es ihm nun schwer fallen, sie und seine Kinder zu verlassen und sein eigentliches Ziel - die Heimatjungfrau - zu erreichen.

Also, wenn sich das auch rumspricht bei der männlichen Bevölkerung einschlägiger Länder, vielleicht ist es dann der Anfang vom Ende des Bezness :lol:

Steffi hatte weiter oben zum Thema Tagesmutter geschrieben, dass dazu ja viel Vertrauen gehört. Einen Mann zu heiraten und zum Vater seines Kindes zu machen, dazu gehört wohl weniger Vertrauen? :shock: Denn dieses ist ja wohl, so wie ich es lese, gar nicht vorhanden. Wie auch, sie kennt ihn eigentlich gar nicht.

jippie
Beiträge: 873
Registriert: 15.03.2010, 19:46

Re: Ist es Bezness ?

Beitrag von jippie » 16.03.2010, 13:45

Hallo ihr tapferen Aufklärerinnen!

Ich habe gestern diesen Thread aufmerksam verfolgt.
Meine Meinung:

Hier hat eine Frau einen Mann gesucht, einzig allein um Verantwortung abzugeben.
Wahrscheinlich hat ihr Fallmanager gesagt:
"Mädel, nach mind. 6 Jahren Abhängigkeit vom Staat, ist es langsam
mal Zeit, was zu tun."
Statt Arbeit, sucht Frau sich einen Mann, der für sie sorgen soll und der wiederum, wegen der Aufenthaltsgenehmigung,
von der Frau abhängig sein wird.
Vertrauen, Liebe und Geborgenheit.....alles Fremdwörter.

Aber am schlimmsten finde ich die Verantwortungslosigkeit dem Kind gegenüber.
Scheinbar geht es auch nicht in den Kindergarten, was wiederum Ergo und Logo erklären würde.
Reden hat es von der Mutter nie gelernt und sinnvolle Bewegung auch nicht.
Wahrscheinlich ein typisches Unterschichten Kind.
Wird vorm Fernsehen geparkt, damit Mutti sich einen Mann im Internet suchen kann.

Es tut mir im Herzen weh, zu lesen, dass dieses Kind einen Mann vor die Nase gesetzt bekommt, der ihm wahrscheinlich die jetzt schon wenige Aufmerksamkeit der Mutter raubt und auch das Geld.
Das Lieblosigkeit und mit großer Wahrscheinlichkeit Gewalt gegen das Kind folgen werden, brauch ich euch sicher nicht erzählen.....
Jetzt der "kultursensiblen Sprache" verpflichtet.

Amely
Beiträge: 5860
Registriert: 12.03.2008, 16:27
Wohnort: Deutschland

Re: Ist es Bezness ?

Beitrag von Amely » 16.03.2010, 13:53

jippie hat geschrieben:
Aber am schlimmsten finde ich die Verantwortungslosigkeit dem Kind gegenüber.
Scheinbar geht es auch nicht in den Kindergarten, was wiederum Ergo und Logo erklären würde.
Reden hat es von der Mutter nie gelernt und sinnvolle Bewegung auch nicht.
Wahrscheinlich ein typisches Unterschichten Kind.
Wird vorm Fernsehen geparkt, damit Mutti sich einen Mann im Internet suchen kann.
Hallo jippie,

herzlich willkommen im Namen des Teams 1001Geschichte.
Wir wünschen dir einen guten informativen Austausch.

Den zitierten Absatz kann ich so nicht gut finden.
Es ist keineswegs so, dass Kindergartenkinder nicht auch Ergo und Logo brauchen würden.
Dies kann viele Gründe haben und man kann nicht daraus schließen, dass die Mutter sich nicht
sinnvoll mit dem Kind beschäftigt. Und eine alleinerziehende Mutter, die mit ihrem Kind von HartzIV lebt,
ist nicht automatisch Unterschicht.
Liebe Grüße Amely

Micky1244
Beiträge: 2997
Registriert: 29.03.2008, 11:55
Wohnort: Hamburg

Re: Ist es Bezness ?

Beitrag von Micky1244 » 16.03.2010, 13:53

Hallo jippie,
im Namen des Teams von 1001 Geschichte ein herzliches Willkommen.
Wir wünschen dir einen guten Austausch.
Liebe Grüße, Micky


"Lass uns angeln gehen", sagte der Haken zum Wurm.
Isaiah Berlin: Die Freiheit der Wölfe ist der Tod der Lämmer.

morena
Beiträge: 4027
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: Ist es Bezness ?

Beitrag von morena » 16.03.2010, 13:59

Hallo,

ich wollte nur darauf aufmerksam machen, dass Steffi ihre Beiträge gelöscht hat.
Grüsse, Morena, Zumindest , die auf der 1.Seite

morena
Beiträge: 4027
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: Ist es Bezness ?

Beitrag von morena » 16.03.2010, 14:03

Hallo, auch bis zur 4. Seite ist alles von steffi bis jetzt gelöscht.
Morena

Amely
Beiträge: 5860
Registriert: 12.03.2008, 16:27
Wohnort: Deutschland

Re: Ist es Bezness ?

Beitrag von Amely » 16.03.2010, 14:06

Ich weiss Morena, leider haben wir es zu spät bemerkt.
Darum hatte ich gestern abend den Thread geschlossen, damit nichts mehr gelöscht werden kann.

Auch ohne die ersten Seiten ergibt sich noch, um was es hier geht.
Steffi kann aber nun nichts mehr löschen.
Liebe Grüße Amely

Antworten