Ein Bezzie?

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Mandalay
Beiträge: 42
Registriert: 27.08.2018, 00:55

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von Mandalay » 13.08.2019, 13:14

Hi Schnuppe und alle anderen,

ja, interessant war bei mir in dem Fall in der Türkei auch die Mimik und die
Körpersprache. Und dieses "Sprücheklopfen", völlig aus dem Zusammenhang heraus
Sachen sagen die total naiv klangen.
Ich erinnere mich zB dass derjenige oft sagte "you never walk alone", als hätte er nun
gerade ein ganz besonderes Geschenk gemacht.
Irgendwie wie in einem Comic, und auch so völlig unpassend in der Situation.

Und dann auch plötzlich irgendwie frech, das kam auch vor, da ging es in einer Email darum, sich an einem
Ort zu treffen, also das Thema kam von ihm. Und da schrieb er tatsächlich " I come to X for you".

Und über dieses "for you" hatte ich mich tierisch geärgert, denn ich hätte viel weiter reisen müssen
wie er und das hätte meine ganzen Pläne durchkreuzt. Für ihn wäre es nur eine Stunde zeitliche Investition
gewesen, für mich wäre es eine Fahrt von 12 Std gewesen, vom Geld mal ganz abgesehen.

Ich hatte dann zurück geschrieben dass ich "for you" (also für ihn) so weit jetzt einfach nicht fahren kann da
das Timing ganz ungünstig war. Das war auch etwas was völlig logisch war und das hätte er wissen müssen, bzw
mitdenken müssen.

Dann zur gleichen Zeit gab es wieder Situationen in denen er sich völlig unterwürfig verhalten hatte, also auch
wieder total ungesund. Da ging es darum, später mal, daß ich jemand kennengelernt hatte der mir wichtig ist.
Und da schrieb er mir sowas ähnliches wie "bitte lass mich doch den zweiten sein", also ich date einen Mann und
er möchte der zweite sein? Das war alles sehr, sehr schräg.
Ich hatte den Eindruck, dass man in der Türkei allgemein sehr ungesund aufwachsen kann, also zB in dysfunktionalen
Familien, und dass diese Gefahr viel höher ist als hier in Deutschland.
Weiß ich natürlich nicht, aber ist eine Vermutung von mir.


lg Mandalay

Qisma
Beiträge: 174
Registriert: 29.05.2014, 22:01

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von Qisma » 13.08.2019, 13:40

Mandalay hat geschrieben:
10.08.2019, 11:13
Das kann ja auch in Deutschland passieren, und in einer Dating Situation ist das einfach sehr unpassend.
Geldprobleme kann man mit guten Freunden oder Familie besprechen, aber nicht mit einem potenziellen
Partner, den man noch nicht mal in der Tasche hat.
Das ist daneben.

Und wie gesagt sind die Geldprobleme ja auch in deren Kultur tabu. Das macht man auch dort nicht,
der Angebeteten von irgendwelchen 300 Euro erzählen, die nicht angekommen wären.
Oder Mr. "twenty thousand Baht" zum Beispiel.

Ich bin aufgestanden und gegangen.

lG Mandalay
Ich finde es genial, dass du aufgestanden und gegangen bist. So sollte man es machen!

Bist du "ohne Worte" gegangen oder hast du etwas gesagt?

Qisma
Beiträge: 174
Registriert: 29.05.2014, 22:01

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von Qisma » 13.08.2019, 13:58

Mandalay hat geschrieben:
13.08.2019, 13:14

Und dann auch plötzlich irgendwie frech, das kam auch vor, da ging es in einer Email darum, sich an einem
Ort zu treffen, also das Thema kam von ihm. Und da schrieb er tatsächlich " I come to X for you".

Und über dieses "for you" hatte ich mich tierisch geärgert, denn ich hätte viel weiter reisen müssen
wie er und das hätte meine ganzen Pläne durchkreuzt. Für ihn wäre es nur eine Stunde zeitliche Investition
gewesen, für mich wäre es eine Fahrt von 12 Std gewesen, vom Geld mal ganz abgesehen.

Ich hatte dann zurück geschrieben dass ich "for you" (also für ihn) so weit jetzt einfach nicht fahren kann da
das Timing ganz ungünstig war. Das war auch etwas was völlig logisch war und das hätte er wissen müssen, bzw
mitdenken müssen.


lg Mandalay
Ich hab auch mal so ein unverschaemtes Angebot erhalten und habe mich gefragt, wie derjenige ueberhaupt auch nur darauf kommt, ich wuerde so etwas machen :?:

Wahrscheinlich haben Frauen zuvor so etwas angeboten, um den Traummann einzufangen oder es dem armen so leicht wie moeglich zu machen. Setzen sich doch nicht wenige nur wegen IHM in ein Flugzeug und nehmen auch die Reisekosten und Reisezeit in kauf, um in ein Land zu fliegen, dass so einige nicht einmal moegen und aus anderweitigem Interesse nicht besuchen wuerden.

Nilka
Moderation
Beiträge: 7014
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von Nilka » 13.08.2019, 14:12

"For you" soll seine Opferbereitschaft für dich anzeigen, eventuell mit einer Erwartung an eine Entschädigung im Hintergedanken verbunden. Hier hat er sich eigentlich verraten.
Auf jeden Fall hat das ausgedrückt, dass ihr ungleich in Erwartungen seid. Keine Partner, keine Liebenden, keine Vereinigung auf Augenhöhe.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Mandalay
Beiträge: 42
Registriert: 27.08.2018, 00:55

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von Mandalay » 13.08.2019, 20:31

Huhu Nilka,

ja genau das finde ich auch, es hat ausgedrückt dass wir ungleich wären. Waren wir auch, aber umgekehrt.

Deswegen war ich ja so empört!

ICH war die Sahneschnitte, NICHT er, ich sah, sorry, besser aus, war jünger wie er und tausendmal besser situiert.

Das wußte ich natürlich und habe deswegen das "for you" auch zurück gegeben.

Also dass ich für ihn nicht zurück fahren kann, da es totaler Unsinn ist, von der Logistik her.

Stell Dir vor, ich war zu dem Zeitpunkt in der Nähe von Antalya und sollte für ihn zurück fahren, weil er da gerade für ein
oder zwei Tage Zeit hatte.
Das war aber mitten in meiner Reise, ich war damals 2 Wochen unterwegs, und wollte die Zeit
natürlich an der Küste verbringen, im Süden. Da ist es völliger Unsinn, nach 6 Tagen wieder zurück nach Istanbul zu fahren,
so ein Unsinn. Was hätte ich denn den Rest meiner Zeit gemacht? Etwa noch für ihn meinen Flug zurück zur Küste bezahlt?
Damit er mich sehen kann? Ich bin doch nicht bekloppt :mrgreen:

Leute, Leute, ich sag Euch, ich hatte so ein Glück dass da keiner dabei war, der mir den Märchenprinz spielen konnte.
(So ein bitte gutaussehender Märchenprinz der mir da den Hof gemacht hätte)

*puh*.....

lg Mandalay

Mandalay
Beiträge: 42
Registriert: 27.08.2018, 00:55

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von Mandalay » 13.08.2019, 21:05

Hi Quisma,

o Danke, aber glaube mir, ich war sooo genervt.

Und gefühlt ist es gar nicht so einfach, jemand in Thailand einfach sitzen zu lassen.

Ehrlich gesagt hatte ich Angst, ich habe es aber trotzdem gemacht.

Ich schildere die Situation mal genauer, da es in Thailand, wo ja auch viele hinreisen, immer
so wichtig ist sein Gesicht zu wahren. Es geht viel um diese äußerliche Höflichkeit et cet.

Also die Situation war die:

Besagter Mensch kam zu mir in mein Zimmer, in Asien ist zu einem großen Teil alles ebenerdig
und offen, also kam er einfach angelaufen. War ja ok, waren auch verabredet.

Da legte er sich dann so halb auf mein Bett, also nicht richtig, in so einer demütigen Haltung,
also so nach dem Motto "ich armer bin von meinen Umständen erschlagen".

Ich stand zu dem Zeitpunkt, weil ich noch irgendwas räumte oder wusch, in Asien wäscht man oft
seine Klamotten selbst, weil man oft länger unterwegs ist (Monate).

Ja und nachdem er das gesagt hatte mit den twenty thousand Baht, wiederholte ich das nur so leicht
ironisch und ging einfach aus meinem Zimmer raus. Mir war das zu bunt, ich habe mich dann einfach nach
draußen vor mein Zimmer gesetzt, da sind oft Stühle zum draußen sitzen, und hab eine geraucht.

Deutlicher hätte ich nicht werden können, weil ich Angst vor Ärger hatte. Es gibt Touristen die von Thais
tierisch eins auf die Rübe bekommen haben, warum auch immer, und der Thai sitzt immer am längeren Hebel.
Also Haltung bewahren.

Ein Glück kam er dann raus, aus meinem Zimmer, ich stand dann wieder auf, und habe mich zu anderen Touristen
an den Tisch gesetzt, und ihn angeschaut bzw gefragt ob er mitkommt. Ist er auch, und dann habe ich sehr drauf
geachtet dass die Gespräche unverbindlich und oberflächlich sind. Ein Glück mußte er dann auch los, was erledigen,
und am nächsten Tag bin ich abgereist.

Allzu herum zackern kann schwierig werden, zumindest in Thailand, in der Türkei hatte ich nicht diesen Eindruck,
da habe ich irgendwie herum gezackert so viel ich wollte.....zumindest in Istanbul, ich schätze mal, das könnte aber
auch gefährlich werden.....kommt wohl auf den Ort und Personen an.....

lg Mandaly

Eclipse
Beiträge: 438
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von Eclipse » 14.08.2019, 11:53

Mandalay hat geschrieben:
13.08.2019, 21:05

Da legte er sich dann so halb auf mein Bett, also nicht richtig, in so einer demütigen Haltung,
also so nach dem Motto "ich armer bin von meinen Umständen erschlagen".

Ich stand zu dem Zeitpunkt, weil ich noch irgendwas räumte oder wusch, in Asien wäscht man oft
seine Klamotten selbst, weil man oft länger unterwegs ist (Monate).

Ja und nachdem er das gesagt hatte mit den twenty thousand Baht, wiederholte ich das nur so leicht
ironisch und ging einfach aus meinem Zimmer raus. Mir war das zu bunt, ich habe mich dann einfach nach
draußen vor mein Zimmer gesetzt, da sind oft Stühle zum draußen sitzen, und hab eine geraucht.

Deutlicher hätte ich nicht werden können, weil ich Angst vor Ärger hatte.
Liebe Mandalay, ich verstehe diese Situation nicht. Magst Du sie mir erklären - oder auf einen Beitrag verweisen, wo Du sie bereits geschildert hast? :)

Mandalay
Beiträge: 42
Registriert: 27.08.2018, 00:55

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von Mandalay » 14.08.2019, 16:13

Hi Eclipse,

Quisma hatte speziell nach der Situation gefragt, also ob ich einfach aufgestanden und
gegangen bin.
Um das genauer zu erklären wie das war, habe ich das geschrieben.

Quisma wollte wissen, ob ich mich getraut hatte, einfach zu gehen, wahrscheinlich dachte
sie an ein Restaurant oder so. Es war aber eine Situation in meinem Zimmer, also die in
meinem Zimmer begonnen hatte.

lg Mandalay

Mandalay
Beiträge: 42
Registriert: 27.08.2018, 00:55

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von Mandalay » 14.08.2019, 16:14

[/quote]

Ich finde es genial, dass du aufgestanden und gegangen bist. So sollte man es machen!

Bist du "ohne Worte" gegangen oder hast du etwas gesagt?
[/quote]

Hier :mrgreen:

Qisma
Beiträge: 174
Registriert: 29.05.2014, 22:01

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von Qisma » 14.08.2019, 17:32

Mandalay hat geschrieben:
14.08.2019, 16:14
Ich finde es genial, dass du aufgestanden und gegangen bist. So sollte man es machen!

Bist du "ohne Worte" gegangen oder hast du etwas gesagt?
[/quote]

Hier :mrgreen:
[/quote]

Auch nach deiner Erklaerung muss ich sagen, dass du das super hinbekommen hast.

So diplomatisch und ohne Gesichtsverlust fuer ihn.

Danke fuer die Unterweisung. Das diplomatische muss ich noch ueben.

:lol:

Mandalay
Beiträge: 42
Registriert: 27.08.2018, 00:55

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von Mandalay » 15.08.2019, 13:07

Huhu Quisma,

naja, ich muss dazu aber auch sagen, daß ich gut vorbereitet war und etwas geahnt hatte.

Angst hatte ich trotzdem, weil nicht lang zuvor ein englishes Pärchen von einem Polizisten
erschossen worden war. Da ging es auch um "daneben Benehmen" im weitesten Sinne und der
Polizist hatte sich beleidigt gefühlt.

Thailand ist eben nicht "Micky Maus Holiday Land" wie viele in ihrem Leichtsinn glauben.
Auch dort herrschen sehr strenge soziale Regeln.

Ich hatte schon etwas geahnt, weil derjenige vorher schon Bemerkungen machte, die in diese
Richtung wiesen, also dass er auf Geldsegen hofft. Dies geschah aber völlig unterschwellig, auf
einer Ebene, die man leicht mißverstehen kann.

Beispiele:

Er erwähnte mal ob mir das was ausmachen würde dass er arm sei. Zu dem Zeitpunkt noch völlig
unbedarft antwortete ich ihm dass ich doch auch "arm" sei (für deutsche Verhältnisse).

Dabei war mir nicht klar, was er eigentlich indirekt damit ankündigte.
(Nämlich dass er mich nach Geld fragen wird).

Außerdem ist es ein riesen Unterschied, in Thailand wenig Geld zu haben oder in Deutschland.
Und allein die Tatsache dass ich mir Thailand leisten konnte, spricht ja schon für sich, also dass ich
sooo arm ja gar nicht sein kann.

Danach kamen immer wieder mal so kleine Bemerkungen, die ich aber nicht richtig kapierte, das hat
ne ganze Zeit gedauert bis bei mir der Groschen fiel.

Noch ein Beispiel:

Wir hatten mal zusammen gesessen und ich hatte ein Banana Shake, er irgendwas zu Essen.
Danach zahlte ich dann mein Shake und er kam zu mir und fragte "did you pay the food", woraufhin
ich ihm ahnungslos antwortete dass ich nur ein Banana Shake hatte.
Ich wunderte mich dann über seine wenig begeisterte Reaktion und meinte noch, dass das stimmt was
ich da sage, also ich hatte ja wirklich nur ein Banana Shake.

Ich hatte gar nicht kapiert dass er mit seiner Mimik andeuten wollte, ich hätte sein Essen bezahlen sollen.
Das sackte erst so langsam zu mir durch, so dass ich auf einmal hellhörig wurde.

Als er den Spruch mit dem kranken Vater gebracht hatte, war ich schon vorbereitet.

Am liebsten hätte ich ihm was anderes gesagt, aber das wäre zu riskant gewesen.
In Thailand gibt es einen bösen Spruch der auf Männer abzielt:

No Money - no Honey

Jeder kennt ihn und am liebsten hätte ich ihm das gesagt.
Ich konnte nur von Glück reden dass er von seinem Verhalten her so war, wie er war.
In der Form dass er es einfach nicht geschafft hatte mich emotional an sich zu binden.
Da hätte er viel Zeit, Bohei und Trallala investieren müssen.
(Romantik, Sternenzauber, tiefgründige Gespräche)

Da hatte ich nochmal Glück gehabt.

lg Mandalay

gadi
Moderation
Beiträge: 5822
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von gadi » 15.08.2019, 13:34

Mandalay hat geschrieben:
15.08.2019, 13:07
Am liebsten hätte ich ihm was anderes gesagt, aber das wäre zu riskant gewesen.
In Thailand gibt es einen bösen Spruch der auf Männer abzielt:

No Money - no Honey
:lol: Ein wirklich passender Spruch, den Frau jedem Bezness-Anwärter auf den Kopf zusagen sollte. Nicht anders stellt sich die Situation nämlich in "all diesen Ländern" dar. Hat er kein Geld (für eine große Hochzeit, Wohnung, und vieles mehr) so kommt er für die "ehrbare" Landsfrau nicht in Frage.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Eclipse
Beiträge: 438
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von Eclipse » 15.08.2019, 14:22

gadi hat geschrieben:
15.08.2019, 13:34
Hat er kein Geld (für eine große Hochzeit, Wohnung, und vieles mehr) so kommt er für die "ehrbare" Landsfrau nicht in Frage.
Die Europäerinnen machen es für umme. :lol:

Schnuppe07
Beiträge: 36
Registriert: 01.12.2018, 06:34

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von Schnuppe07 » 15.08.2019, 17:32

Genau, weil bis die Frauen kapiert haben was für ein durchtriebenes Spiel mit Ihnen gespielt wurde ist es schon zu spät.

Frau hat sich in seine süssen Worte verliebt und setzt dazu noch die rosarote Brille auf und ahnt dabei nichts böses.

Dann hast du Glück gehabt das du aufmerksam alle Warnzeichein wahrgenomnen hast Mandalay.
Man kann vieles unbewusst wissen, indem man es nur fühlt......

Qisma
Beiträge: 174
Registriert: 29.05.2014, 22:01

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von Qisma » 15.08.2019, 21:11

Eclipse hat geschrieben:
15.08.2019, 14:22
gadi hat geschrieben:
15.08.2019, 13:34
Hat er kein Geld (für eine große Hochzeit, Wohnung, und vieles mehr) so kommt er für die "ehrbare" Landsfrau nicht in Frage.
Die Europäerinnen machen es für umme. :lol:
Nicht nur fuer umme. Viele machen auch noch mehr.

:lol:

Qisma
Beiträge: 174
Registriert: 29.05.2014, 22:01

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von Qisma » 15.08.2019, 21:28

Mandalay hat geschrieben:
15.08.2019, 13:07
Huhu Quisma,


Wir hatten mal zusammen gesessen und ich hatte ein Banana Shake, er irgendwas zu Essen.
Danach zahlte ich dann mein Shake und er kam zu mir und fragte "did you pay the food", woraufhin
ich ihm ahnungslos antwortete dass ich nur ein Banana Shake hatte.
Ich wunderte mich dann über seine wenig begeisterte Reaktion und meinte noch, dass das stimmt was
ich da sage, also ich hatte ja wirklich nur ein Banana Shake.

Ich hatte gar nicht kapiert dass er mit seiner Mimik andeuten wollte, ich hätte sein Essen bezahlen sollen.
Das sackte erst so langsam zu mir durch, so dass ich auf einmal hellhörig wurde.


lg Mandalay
Ohne es zu kapieren hast du eine ganz geniale Antwort geliefert und ihm einen Denkzettel verpasst!

Ich bin begeistert.

:lol:

Qisma
Beiträge: 174
Registriert: 29.05.2014, 22:01

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von Qisma » 15.08.2019, 21:32

Und so trocken ohne Drama. Das ist ja nicht auszuhalten, soooo gut.

Von dir, liebe Mandaley, kann ich noch was lernen!

Ich danke recht herzlich.

Cecilia
Beiträge: 147
Registriert: 11.04.2019, 13:21

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von Cecilia » 15.08.2019, 21:36

Sehr schön 😍 😁
Liebe Grüße Cecilia ❤️

Wer ja sagt zu seinem Schicksal, den führt es voran; den Widerstrebenden aber schleift es mit. - Lucius Annaeus Seneca

Laura Marie
Beiträge: 734
Registriert: 22.04.2016, 21:49

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von Laura Marie » 15.08.2019, 22:41

Qisma hat geschrieben:
15.08.2019, 21:28
Mandalay hat geschrieben:
15.08.2019, 13:07
Huhu Quisma,


Wir hatten mal zusammen gesessen und ich hatte ein Banana Shake, er irgendwas zu Essen.
Danach zahlte ich dann mein Shake und er kam zu mir und fragte "did you pay the food", woraufhin
ich ihm ahnungslos antwortete dass ich nur ein Banana Shake hatte.
Ich wunderte mich dann über seine wenig begeisterte Reaktion und meinte noch, dass das stimmt was
ich da sage, also ich hatte ja wirklich nur ein Banana Shake.

Ich hatte gar nicht kapiert dass er mit seiner Mimik andeuten wollte, ich hätte sein Essen bezahlen sollen.
Das sackte erst so langsam zu mir durch, so dass ich auf einmal hellhörig wurde.


lg Mandalay
Ohne es zu kapieren hast du eine ganz geniale Antwort geliefert und ihm einen Denkzettel verpasst!

Ich bin begeistert.

:lol:
Ich auch! Einfach genial!

Liebe Grüße
Laura Marie
Diamonds are not always girls best friends. ;-) (Laura Marie)

Anissa
Beiträge: 65
Registriert: 02.10.2017, 20:01
Wohnort: Österreich

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von Anissa » 15.08.2019, 22:44

Zu einem anderen Beitrag von Mandalay, den ich jetzt nicht finde, was aber viele hier auch beschrieben haben:
Mein Bruder hat längere Zeit in der Türkei gearbeitet, Showbusiness, und dort erfuhr er folgendes:
Die Männer freuen sich wenn ein Mädchen aus dem Freundes - oder Bekanntenkreis heiratet, denn dann können sie mit ihr auch Sex haben.
Unverheiratete Frauen sind tabu, und sobald sie verheiratet sind, sind sie dann offen auch für andere Männer.
Ob das in Nordafrika auch so ist weiss ich nicht.
Es ist aber wohl gut zu wissen, dass die Leute dort andersherum ticken, und es zumindest in der Türkei in gewissen Kreisen offenbar normale Kultur ist, mit verheirateten Frauen, die nicht die eigenen sind, Sex zu haben.

Antworten