Was "will" er?

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Mignon
Beiträge: 200
Registriert: 20.07.2015, 20:49

Re: Was "will" er?

Beitrag von Mignon » 09.07.2017, 14:49

Titania hat geschrieben:
Ich habe mir die Links durchgelesen, eins weiß ich nun 100 prozentig. In das System passt er nicht rein, zumindest nicht so wie das System es von ihm erwartet.
Und woher weißt du das so genau?

Nilka
Moderation
Beiträge: 4329
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Was "will" er?

Beitrag von Nilka » 09.07.2017, 16:13

So wie ich es verstehe, willst du eine glückliche Sextoristin sein. Entschuldige, wenn ich irre!
Das wiederum passt nicht in sein Konzept. Diese Männer prostituiren sich fürs Geld oder den Aufenthalt in einem dafür lohnendem Land. Früher oder später wird er es nicht umsonst tun wollen.

Du fragst: was "will" er. Nicht nur den Sex. Den kann er im Überfluss haben, braucht nicht ( immer) mal die Liebe vorzugaukeln.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Grampusgriseus
Beiträge: 140
Registriert: 24.08.2015, 11:26

Re: Was "will" er?

Beitrag von Grampusgriseus » 09.07.2017, 18:00

Hallo Titania,

oh man, was der redet, hat sooooo einen Bart... Genaugenommen kommt mir das sogar so bekannt vor, dass ich mich gerade frage, ob wir nicht an denselben Bezzi geraten sind :lol:
Insbesondere das ständige "Beleidigtsein" und das "gramzerfurchte" Gesicht, wenn der Herr "genötigt war" das gereichte Geld anzunehmen (merkwürdigerweise war es dann unverhältnismäßig schnell alle).
Ich verstehe auch nicht, warum Du glaubst, dass "Deiner ganz anders ist" und hier in irgendwein Schema nicht rein passt. Ich finde, er passt wie die Faust auf's Auge!
Es gibt 2 Möglichkeiten: entweder Du hörst auf, verzweifelt irgendwelche moralisch wertvollen Inhalte in seinem Gewäsch zu suchen oder Du machst es, wie er sich das wünscht: hörst endlich auf zu denken, damit Du ihm nicht noch auf die Schliche kommst und latschst in die Falle.

LG Grampusgriseus

happy mind
Beiträge: 526
Registriert: 25.05.2008, 21:17
Wohnort: Deutschland

Re: Was "will" er?

Beitrag von happy mind » 09.07.2017, 18:04

Na klar doch. Er will keinen S.x, nur du :lol: Hervorragend gemachte, dennoch plumpe Unterstellung ( Ich gehe davon aus deine Bedürfnisse betr. der Häufigkeit sind "normal").
Damit sagt er dir, du bist eine unanständige Frau.

Mensch, Titania, lass doch nicht solche Spielchen mit dir spielen. Mir wäre das zu blöde.

Und der Typ passt so unglaublich gut in alle Schemata, dass man bass erstaunt sein kann, dass dir das selbst nicht aufgeht.

Die Typen haben mal gerade wenige Jahre die Schule besucht, aber in Sachen Bauernschläue sind ihnen intelligente europäische Frauen nicht gewachsen und lassen sich derart über den Tisch ziehen, dass man schreien möchte.

Titania
Beiträge: 9
Registriert: 23.04.2017, 14:34

Re: Was "will" er?

Beitrag von Titania » 09.07.2017, 18:22

Nein, ich fühle mich im spanischen Raum eigentlich viel wohler. Allerdings nicht im Februar wenn der Resturlaub genommen werden muss.

Ich warte es einfach ab.

Natürlich bin ich eine ganz unanständige Frau, das scheint ihm aber grundsätzlich sehr gut zu gefallen. Das ER da mit seinen anerzogenen Moral Vorstellungen nicht klar kommt, ist doch aber erstmal SEIN Problem.
Falls letztendlich die Moral Vorstellung siegt, wird er das schon beenden.

Und ja, den Spagat bekommt er wahrscheinlich nicht hin. Jetzt wo ich es weiß, kann ich damit umgehen.

Titania
Beiträge: 9
Registriert: 23.04.2017, 14:34

Re: Was "will" er?

Beitrag von Titania » 09.07.2017, 19:00

So, aber jetzt nochmal, bezness setzt doch irgendwie voraus, dass einer von beiden etwas macht um seinen Vorteil daraus zu ziehen. Jemand etwas erreichen will und dazu die Gefühle des anderen benutzt oder missbraucht.

happy mind
Beiträge: 526
Registriert: 25.05.2008, 21:17
Wohnort: Deutschland

Re: Was "will" er?

Beitrag von happy mind » 09.07.2017, 20:09

Haha Titania, der ist gut..... :lol:

Glaub mal nicht, dass er wegen SEINER Moralvorstellungen JETZT schon die Beziehung abbricht. Bei dir ist was zu holen, dann hält Mann aus. Du bist für ihn reich. Abgesehen von deiner Bezahlung der Wohnung und den Anreisen nach Ägypten, bist du alleine schon wegen deiner Nationalität ein Sahneschnittchen.
Sobald du entweder querschießt oder finanziell abgelutscht bist wird er dir SEINE Moralvorstellungen schon unterbreiten.

Du scheinst dir sicher eine Ausnahme zu sein. Niemand kann dich zwingen dich vom Gegenteil überzeugen zu lassen.

Also, sei schön vorsichtig und tu das was du nicht lassen kannst :(

Lieben Gruß, happy mind

Anaba
Administration
Beiträge: 19167
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Was "will" er?

Beitrag von Anaba » 09.07.2017, 23:13

Titania hat geschrieben:So, aber jetzt nochmal, bezness setzt doch irgendwie voraus, dass einer von beiden etwas macht um seinen Vorteil daraus zu ziehen. Jemand etwas erreichen will und dazu die Gefühle des anderen benutzt oder missbraucht.

Tut er doch.
Er hat z.B. kostenlosen Sex.
Du bezahlst die Wohnung.
Noch kocht er dich weich, fragt nicht nach Geld oder Geschenken, will nicht nach Deutschland.
Warte ab, bis du richtig an der Angel hängst, dann zeigt er sein wahres Gesicht.
Diese Männer haben dazugelernt. Sie wissen, dass es Seiten in vielen Ländern gibt, auf denen vor ihnen gewarnt wird.
FB ist voll mit Beznessgruppren, auf denen Frauen sich austauschen.
Sie wissen, dass die Frauen über ihre Machenschaften Bescheid wissen.
Das spricht sich natürlich rum.
Wer nicht ganz dumm ist, der ändert natürlich seine Vorgehensweise.

Das klappt doch, wie man sieht, gut. 8)
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Mignon
Beiträge: 200
Registriert: 20.07.2015, 20:49

Re: Was "will" er?

Beitrag von Mignon » 09.07.2017, 23:24

Titania hat geschrieben: Natürlich bin ich eine ganz unanständige Frau, das scheint ihm aber grundsätzlich sehr gut zu gefallen.
Wenn es dir wurscht ist, ob der Mann, mit dem du Sex hast, dich achtet oder nicht, dann nur zu! Anscheinend musst du deine Erfahrungen machen ...

Und wie du schon inzwischen gelesen hast: Schon die Tatsache, dass du nicht die landesübliche Genitalverstümmelung aufweist, macht dich in den Augen des durchschnittlichen Ägypters zu einer unanständigen Frau.

Ponyhof
Beiträge: 665
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Was "will" er?

Beitrag von Ponyhof » 10.07.2017, 09:52

Das Problem ist, dass Du ihm alles, was er sagt, glaubst. Und das, was zwischen den Zeilen steht, nicht siehst.

Er ist Verkäufer, sprich, er ist ein guter Menschenkenner. Soll er Dir etwa von Anfang an sagen: Schatzi, du bist für mich eine Hure, aber weil ich nach Europa will werde ich Deine Gefühle ausnutzen? Und übrigens, bringst Du mir einen Laptop mit und gibts mir 20000 Euro, damit ich meine Traumfrau heiraten/meine Familie versorgen kann...? :mrgreen:

Was erwartest Du, wie offensichtlich Bezness denn ist? Wenn dem so wäre, würde doch keine Frau drauf reinfallen, die sind doch nicht alle blöd. Und während ein junger Animateur das "Frischfleisch" jede Woche gratis serviert bekommt und die Mädels beim Tauchlehrer noch Geld bezahlen, muss er -nicht mehr ganz taufrisch- mit seinem Lädchen mühsam um Kundschaft buhlen.

Also, er hat nur relativ wenige Gelegenheiten, da muss er taktisch klug vorgehen. Und da muss er natürlich anders agieren als der 08-15 Beznesser. Und als Verkäufer, dem das Einschätzen der Kundschaft und das Feilschen im Blut liegt, kann er das auch. Den Käufer über den Tisch zu ziehen, dabei die Leidensmiene zur Schau zu tragen, das Geschäft seines Lebens zu machen und gleichzeitig dem Käufer zu suggerieren, dass der Käufer das Schnäppchen seines Lebens gemacht hat IST SEIN TÄGLICH BROT. Das macht er seit 20 Jahren (oder länger). Und GENAU das macht er mir Dir.

Was er aber genauso tut wie alle anderen: Mit Dir in die Kiste springen, und Dich noch die Wohnung bezahlen lassen. Das ist schon ein Ausnutzen, denn wer bezahlt: DU. Weisst Du, wieviel Du bezahlt hast und ob das nur die Wohnungsmiete war (üblich ist eine "kleine" Provision für ihn...). Und der Rest kommt schon noch, keine Angst. Du frisst ihm doch jetzt schon aus der Hand (Orfi reicht nicht, er wagt es, gleich eine richtige Hochzeit zu fordern!).

Ganz ehrlich: Du bist für IHN eine gebrauchte, alte, unanständige Frau, die "es nötig hat". Die es nötig hat, ihr Geld zu verpulvern, um am anderen Ende der Welt mal wieder durchgev... zu werden. Gibt es in Europa keine Männer, die dich "nehmen würden"? Genau DAS sagt er Dir.

Verstehe mich nicht falsch, das ist nicht meine Meinung über Dich! In meinen Augen denkst Du nur zu sehr in europäischen Schemata, und gehst von europäischen Freiheiten und Kommunikationsmechanismen (...kann man doch bereden!, ...ist doch sein Problem...!) aus. Er sieht Dich aber NICHT als Partnerin oder als Menschen, mit dem man auf Augenhöhe kommuniziert! Und da kannst Du noch so viel versuchen, "Augenhöhe" anzustreben. Vergiss es.

Mignon
Beiträge: 200
Registriert: 20.07.2015, 20:49

Re: Was "will" er?

Beitrag von Mignon » 10.07.2017, 10:26

Ponyhof hat geschrieben: In meinen Augen denkst Du nur zu sehr in europäischen Schemata, und gehst von europäischen Freiheiten und Kommunikationsmechanismen (...kann man doch bereden!, ...ist doch sein Problem...!) aus. Er sieht Dich aber NICHT als Partnerin oder als Menschen, mit dem man auf Augenhöhe kommuniziert! Und da kannst Du noch so viel versuchen, "Augenhöhe" anzustreben. Vergiss es.
Ganz genau! Und das ist der Riesenfehler aller Touristinnen, die meinen, der arabische Kellner oder Souvenirverkäufer würde im Prinzip genau so ticken und kommunizieren wie Karl-Heinz von nebenan. Nein, das tut er nicht! Auch dann nicht, wenn er so tut, weil er der Frau mit dem dicken Portemonnaie gefallen will. Selbst dann nicht, wenn er es wollte. Uralte Traditionen plus Religion plus die konkreten Erwartungen von Familie und Gesellschaft lassen sich nicht so einfach über Bord werfen. Diese Erfahrungen machen ja selbst binationale Paare, wo beide die allerbesten Absichten haben (wobei diese Beziehungen nie und nimmer in Touristenhotels angebahnt wurden).

karima66
Beiträge: 1469
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Was "will" er?

Beitrag von karima66 » 10.07.2017, 11:25

Sehr guter Beitrag, @ponyhof, vor allem der letzte Absatz!

Desert Dancer
Beiträge: 700
Registriert: 29.03.2008, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Was "will" er?

Beitrag von Desert Dancer » 10.07.2017, 12:28

Liebe Titania,

Fakt ist doch, Du bezahlst für Sex einen 10 Jahre jüngeren Callboy mit Geld (Flug, Wohnung usw). Und Du bezahlst auch mit Deinen Nerven.

Und eigentlich möchtest Du das doch gar nicht und kannst es Dir auch nicht leisten.

Und er ist offensichtlich ein geübter Profi, der schon sehr viele Touristinnen beglückt hat. Denn von seiner (falls vorhanden) ägyptischen, ziemlich sicher beschnittenen Ehefrau, hat er bestimmt nicht gelernt, wie man eine Frau sexuell verwöhnt.

Jetzt kannst Du natürlich sagen, sein Vorleben ist Dir egal. Aber bedenke wie viele Frauen er wohl schon ausgenutzt hat und wie viele Herzen gebrochen. Und im übrigen ist Hepatitis weit verbreitet in Ägypten.

Dein Verstand sagt Dir ja schon längst, dass die ganze Sache nichts bringt, sondern Dir schadet. Jetzt muss nur noch Dein Herz wirklich loslassen.
Ehemaliges CIB-Vereinsmitglied

Good thoughts, good words, good deeds...

Miriam26
Beiträge: 5
Registriert: 09.09.2016, 14:33

Re: Was "will" er?

Beitrag von Miriam26 » 17.07.2017, 21:37

Liebe Titania,
ich war selbst mit einem Ägypter erst 5 Jahre mit Urfi-Vertrag verheiratet und lebte eine Fernbeziehung. 2005 kam er nach Deutschland und wir heirateten auch hier. Leider hielt er es nur 1 1/2 Jahre hier aus und kehrte dann nach Ägypten zurück. Da er arm war half ich viel finanziell all die Jahre, mir ging es ja gut und ich konnte teilen. Ich selbst lebte vier Jahre lang 6 Monate in Ägypten, sprach etwas arabisch und nachdem alles eskalierte und ich mich mit ägyptischen Frauen und Männern ohne meinen Mann unterhielt, bekam ich vieles von der Denk-, und Lebensweise der Menschen dort mit. Sie ist total anders als unsere. Deshalb ist deine Denkweise auch immer falsch, denn sie ist deutsch. Eigentlich weißt du schon genau was Du tun solltest - höre auf Dein Bauchgefühl - die Alarmglocken sind schon an. Die Ägypter haben eine Art an sich, uns Frauen zu bezirtsen und zu manipulieren. All das hat meist nur ein Ziel: Geld. Früher oder später kommen diese Forderungen. Jedoch gilt in Ägypten: Der Mann ist der Mann und hat das Geld zu bringen. Wenn man diesen Satz ihnen direkt auf den Kopf zu sagt, werden sie ganz still. Frechheit siegt und man braucht kein schlechtes Gewissen zu haben, denn die ägyptische Mentalität ist eine andere. Viele Dinge wurden im Forum schon gesagt. Du hast Dein Leben in der Hand. Viel Glück Titania.
Alles Liebe
Miriam

Maria77
Beiträge: 10
Registriert: 17.05.2017, 17:14

Re: Was "will" er?

Beitrag von Maria77 » 21.07.2017, 18:50

Titania hat geschrieben:Wie es weitergehen soll? Keine Ahnung

Ich habe mir die Links durchgelesen, eins weiß ich nun 100 prozentig. In das System passt er nicht rein, zumindest nicht so wie das System es von ihm erwartet.

Ob er den Spagat zwischen meiner Art zu leben und seiner "Erziehung " hinbekommt, wage ich zu bezweifeln.

Mir sind Dank eurer Hilfe ganz viele Lichter aufgegangen. Und wenn Habibi mir demnächst wieder mit seinem "Bei dir geht es immer nur um s.x , das will ich nicht" kommt, weiß ich wenigstens was jetzt SEIN Problem ist.

Danke.
Titania hat geschrieben:Wie es weitergehen soll? Keine Ahnung

Ich habe mir die Links durchgelesen, eins weiß ich nun 100 prozentig. In das System passt er nicht rein, zumindest nicht so wie das System es von ihm erwartet.


HALLO , hättest du interesse an eienm persönlichen Kontakt. Ich habe den Eindruck du siehst nicht nur das Negative



Danke.

Anaba
Administration
Beiträge: 19167
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Was "will" er?

Beitrag von Anaba » 21.07.2017, 19:32

Hallo Maria,

mich würde brennend interessieren, was du an dieser Geschichte positiv siehst.
Möchtest du wirklich einer Frau zu solcher Verbindung zureden?
Aber vielleicht übersehen wir alle etwas und du hast das Positive erkannt.
Dann lass es uns bitte auch wissen.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Maria77
Beiträge: 10
Registriert: 17.05.2017, 17:14

Re: Was "will" er?

Beitrag von Maria77 » 21.07.2017, 20:00

Ich rede hier niemandem gut zu. Ich frag doch nur nach einem persönlichen

Anaba
Administration
Beiträge: 19167
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Was "will" er?

Beitrag von Anaba » 21.07.2017, 20:41

Maria77 hat geschrieben:Ich rede hier niemandem gut zu. Ich frag doch nur nach einem persönlichen
Einem "persönlichen"? Was?
Das verstehe ich nicht.

Du schreibst, Titania würde nicht alles nur Negative sehen.
Darauf meine Frage, was an dieser Geschichte denn positiv ist?
Aber, wenn du nicht magst, musst du mir nicht antworten.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Waleida
Beiträge: 2
Registriert: 20.08.2015, 10:10

Re: Was "will" er?

Beitrag von Waleida » 21.07.2017, 20:53

Also: Ich gestehe es mir nur ungern ein: Ich bin auch reingefallen.
Früher oder später läuft es aufs Abkassieren hinaus. Wetten, dass er verheiratet ist und Familie hat?

Es wird nicht nach Geld gefragt, aber immer darüber gesprochen.

Die Manipulation dahingehend erfolgt sehr subtil.

Da, wo du jetzt bist: Was will er? - da war ich auch noch vor Kurzem.

Glaub mir: Er will nur dein Bestes - nämlich dein Geld.

Nimm dein Herz in die Hand und renne ...

Alles Gute

happy mind
Beiträge: 526
Registriert: 25.05.2008, 21:17
Wohnort: Deutschland

Re: Was "will" er?

Beitrag von happy mind » 21.07.2017, 22:29

Waleida hat geschrieben:Also: Ich gestehe es mir nur ungern ein: Ich bin auch reingefallen.
Früher oder später läuft es aufs Abkassieren hinaus. Wetten, dass er verheiratet ist und Familie hat?

Es wird nicht nach Geld gefragt, aber immer darüber gesprochen.

Die Manipulation dahingehend erfolgt sehr subtil.

Glaub mir: Er will nur dein Bestes - nämlich dein Geld.

Alles Gute
Richtig, Waleida.

Wie subtil es erfolgt liest man ja bereits in Titanias Eingangsbeitrag- leider kann ich die Passagen mit dem Smartphone nicht kopieren.
Sein Laden läuft schlecht, tja momentan läufts halt finanziell nicht.....Deshalb bezahlt sie die Wohnung und natürlich ziert er sich. Da kommt dann der passende Vorwurf: Es ginge ihr nur um Sex. Ja klar doch :lol: Und natürlich weiss er, dass sie kein Geld hat, ganz ganz arm ist. Und als arme Frau macht sie auch Urlaub in Ägypten, zahlt die Wohnung und mehr...

Mir ist es immer wieder unbegreiflich, dass hier kein Licht aufgeht.

Antworten