Erschreckende Erfahrung in Makadi bay

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Nilka
Moderation
Beiträge: 4313
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Erschreckende Erfahrung in Makadi bay

Beitrag von Nilka » 29.09.2017, 14:29

gadi hat geschrieben: Wie schade, wie traurig...landschaftlich so ein wunderschönes Land. Landschaftlich. :cry:
LG gg :wink:
Liebe gg , es ist ein Jammer.
Als ich das erste mal in Ägypten war und alles toll fand, hat mich ein junges Paar immer wieder erstaunt mit der Aussage "Ägypten wäre toll ohne Ägypter". Ich konnte das damals nicht verstehen und sie guckten ziemlich besorgt auf meine Begeisterung und meinen "westlichen" Umgang mit den Unguten (sie sind es alle in der Branche!).
Ich hatte das Gefühl, dass der junge Mann mir etwas mitteilen wollte, aber er traute sich nicht oder es hat sich eine passende Gelegenheit nicht ergeben. Sie hatten 100% von Bezness gewusst.
Dazu kommt, dass beide im Afghanistan im Einsatz waren - sie ale Ärztin, er als Ausbilder (er ist Polizist) und die Mentalität der Muslime kennengelernt haben. Nachdem ich jetzt weiß, was ich weiß, wundert mich ihre Ablehnung nicht.
Das war sehr netter Mensch, leider ziemlich traumatisiert nach diesen f.ck Einsätzen, habe ich zufällig mitbekommen.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Karl
Beiträge: 11
Registriert: 17.09.2017, 02:31

Re: Erschreckende Erfahrung in Makadi bay

Beitrag von Karl » 05.10.2017, 02:00

Wie gesagt, nicht-muslimische, besonders deutsche Männer sind aus islamischer Sicht mehr oder weniger alle "Dayyuth", Ich poste es hier auch noch mal:

In der schweizerischen "Weltwoche" las man 2012:
(...)
Der arabische Dichter und Diplomat Usama ibn Munqidh, der im 12. Jahrhundert zur Zeit der Kreuzzüge die Sitten der Franken studierte, schrieb über sie: Die Franken kennen weder Ehrgefühl noch Eifersucht. So kommt es vor, dass ein Franke mit seiner Frau auf der Strasse einhergeht und einen anderen Mann trifft, der die Frau zur Seite nimmt und sich mit ihr unterhält, während ihr Ehemann abseits steht und wartet, bis die Frau ihre Unterhaltung beendet.
(...)
("Franken" waren damals im islamischen Kulturkreis alle christlichen Europäer.)

http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2012-2 ... 72012.html

Siehe auch: http://bit.ly/2fSfSqc

Das wiederum hat damit zu tun, dass es im Islam eine "Pflicht zur Eifersucht" gibt, der sogenannten "Ghira", nämlich der religiösen Pflicht für einen Muslim, "seine" Frauen, also die Frauen "seiner" Familie, Schwester, Tochter, Ehefrau, Cousins immerzu überwachen zu müssen. Muslimische Männer, die nicht immerzu "ihre" Frauen überwachen, gelten als "Dayyuth", als "Männer ohne Eifersucht und ohne Ehre" und sind im Islam Kandidaten für das Höllenfeuer:

https://www.youtube.com/watch?v=ZeMo29cqBps

https://www.youtube.com/watch?v=5WZSWVohfdE

Und weil wir "Franken" eben "unsere" Frauen, ob nun Schwester, Tochter, Ehefrau, usw., sogar alleine Urlaub machen lassen, muss man aus islamischer Sicht weder die "fränkischen" Männer noch deren Frauen ernsthaft respektieren.

Und unter anderem genau das führt dann sowohl zum "Bezness" als auch zum "Loverboy"-Phänomen.

Nilka
Moderation
Beiträge: 4313
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Erschreckende Erfahrung in Makadi bay

Beitrag von Nilka » 05.10.2017, 09:38

Ich habe mir das Vidio erstmal ein paar Minuten angesehen und empfinde eine explosive Mischung aus Furcht, Abscheu, Würgereflex aber auch eine gewisse Heiterkeit, besonders wenn er die Namen der "Heiligen"- Propheten und wegweisenden Predigern voll Ehrfurcht auspricht.
Wie gruselig, dass man sich so was im Lande instalieren zuließ und verstehe wer kann die konvertierten Tanten.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Psycho
Beiträge: 4
Registriert: 06.10.2017, 19:22

Re: Erschreckende Erfahrung in Makadi bay

Beitrag von Psycho » 07.10.2017, 19:26

Karl hat geschrieben:Wie gesagt, nicht-muslimische, besonders deutsche Männer sind aus islamischer Sicht mehr oder weniger alle "Dayyuth", Ich poste es hier auch noch mal:

In der schweizerischen "Weltwoche" las man 2012:
(...)
Der arabische Dichter und Diplomat Usama ibn Munqidh, der im 12. Jahrhundert zur Zeit der Kreuzzüge die Sitten der Franken studierte, schrieb über sie: Die Franken kennen weder Ehrgefühl noch Eifersucht. So kommt es vor, dass ein Franke mit seiner Frau auf der Strasse einhergeht und einen anderen Mann trifft, der die Frau zur Seite nimmt und sich mit ihr unterhält, während ihr Ehemann abseits steht und wartet, bis die Frau ihre Unterhaltung beendet.
(...)
("Franken" waren damals im islamischen Kulturkreis alle christlichen Europäer.)

http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2012-2 ... 72012.html

Siehe auch: http://bit.ly/2fSfSqc



Das wiederum hat damit zu tun, dass es im Islam eine "Pflicht zur Eifersucht" gibt, der sogenannten "Ghira", nämlich der religiösen Pflicht für einen Muslim, "seine" Frauen, also die Frauen "seiner" Familie, Schwester, Tochter, Ehefrau, Cousins immerzu überwachen zu müssen. Muslimische Männer, die nicht immerzu "ihre" Frauen überwachen, gelten als "Dayyuth", als "Männer ohne Eifersucht und ohne Ehre" und sind im Islam Kandidaten für das Höllenfeuer:

https://www.youtube.com/watch?v=ZeMo29cqBps

https://www.youtube.com/watch?v=5WZSWVohfdE

Und weil wir "Franken" eben "unsere" Frauen, ob nun Schwester, Tochter, Ehefrau, usw., sogar alleine Urlaub machen lassen, muss man aus islamischer Sicht weder die "fränkischen" Männer noch deren Frauen ernsthaft respektieren.

Und unter anderem genau das führt dann sowohl zum "Bezness" als auch zum "Loverboy"-Phänomen.

Du hast es sehr schön und vor allem treffend dargestellt.

Sollte ein europäischer Mann sich ägyptischen Frauen gegenüber so verhalten, ich glaube er überlebt es nicht

Nilka
Moderation
Beiträge: 4313
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Erschreckende Erfahrung in Makadi bay

Beitrag von Nilka » 07.10.2017, 20:24

Hallo Psycho,

herzlich willkommen im Namen des Teams von 1001 Geschichte.
Wir wünschen dir einen guten und informativen Austausch.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Karl
Beiträge: 11
Registriert: 17.09.2017, 02:31

Re: Erschreckende Erfahrung in Makadi bay

Beitrag von Karl » 10.10.2017, 03:47

Auch dieses Video ist diesbezüglich lehrreich:


Ahmad Abul Baraa

Das Übel wenn man keine Eifersucht für seine Frau hat

Insbesondere bei ungefähr Minute 24 (ich hab den Link so eingestellt, dass das Video gleich dorthin springt):

https://www.youtube.com/watch?v=gSuvxmz ... 3#t=23m57s

"Und schau mit mir auf die Strände in den islamischen Ländern und in den Kuffar-Ländern, wo die Frau sich halbnackt neben ihrem Mann eincremt..." usw.

Wie gesagt: Für Europäer bzw. Westler sehr lehrreich.

gadi
Moderation
Beiträge: 3273
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Erschreckende Erfahrung in Makadi bay

Beitrag von gadi » 10.10.2017, 09:22

Karl hat geschrieben:Auch dieses Video ist diesbezüglich lehrreich:
Ahmad Abul Baraa

Das Übel wenn man keine Eifersucht für seine Frau hat

Insbesondere bei ungefähr Minute 24 (ich hab den Link so eingestellt, dass das Video gleich dorthin springt):

https://www.youtube.com/watch?v=gSuvxmz ... 3#t=23m57s

"Und schau mit mir auf die Strände in den islamischen Ländern und in den Kuffar-Ländern, wo die Frau sich halbnackt neben ihrem Mann eincremt..." usw.

Wie gesagt: Für Europäer bzw. Westler sehr lehrreich.
...einmal sagt er sinngemäß: "Schau, was ein Bock macht wenn ein anderer in die Nähe seiner "Frau" geht...er wird ihn umbringen..." ...no comment :lol:
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

karima66
Beiträge: 1467
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Erschreckende Erfahrung in Makadi bay

Beitrag von karima66 » 10.10.2017, 12:48

Mir erschließt sich allerdings immer noch nicht so ganz die Motivation von @Karl.
Das Einstellen diverser solcher Videos kommt mir vor wie Männer auf der Balz, er als Beschützer von uns westlichen Frauen.....sorry, ist für mich zu allgemein und ja nicht im Zusammenhang mit einer individuellen Geschichte.Keine eigenen Erfahrenswerte.
Ich sehe da keine Hilfe für betroffene bzw. um Rat suchende Frauen und glaube kaum, dass solche fundamentalistischen Videos irgendwie Bezug haben zu persönlichen Geschichten.
Da ist keine Nähe zu eigenen Geschichte.
Meine Meinung.

gadi
Moderation
Beiträge: 3273
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Erschreckende Erfahrung in Makadi bay

Beitrag von gadi » 10.10.2017, 13:10

karima66 hat geschrieben:Mir erschließt sich allerdings immer noch nicht so ganz die Motivation von @Karl.
Das Einstellen diverser solcher Videos kommt mir vor wie Männer auf der Balz, er als Beschützer von uns westlichen Frauen.....sorry, ist für mich zu allgemein und ja nicht im Zusammenhang mit einer individuellen Geschichte.Keine eigenen Erfahrenswerte.
Ich sehe da keine Hilfe für betroffene bzw. um Rat suchende Frauen und glaube kaum, dass solche fundamentalistischen Videos irgendwie Bezug haben zu persönlichen Geschichten.
Da ist keine Nähe zu eigenen Geschichte.
Meine Meinung.
Nach seinen Angaben geht es @Karl um folgendes:
@gadi
Es geht mir vor allem darum, zu analysieren und zu verstehen, warum es zu diesem "Bezness"- bzw. "Loverboy"-Phänomen kommt. Und wo es eben Unterschiede in der Auffassung der Rolle von Mann und Frau, speziell bezüglich weiblicher Sexualität gibt.
...und wohl darum, Zusammenhänge zwischen "Bezness" und "Loverboy-Phänomen" festzustellen.

Neuuser @Mic76 schreibt auch von einem "Typ Loverboy" dem seine Frau verfallen ist...
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Psycho
Beiträge: 4
Registriert: 06.10.2017, 19:22

Re: Erschreckende Erfahrung in Makadi bay

Beitrag von Psycho » 10.10.2017, 19:50

Nilka hat geschrieben:Hallo Psycho,

herzlich willkommen im Namen des Teams von 1001 Geschichte.
Wir wünschen dir einen guten und informativen Austausch.
Habe es gerade erst gesehen. Vielen Dank für die Begrüßung

Karl
Beiträge: 11
Registriert: 17.09.2017, 02:31

Re: Erschreckende Erfahrung in Makadi bay

Beitrag von Karl » 13.10.2017, 02:36

Hier noch ein interessanter Artikel aus der "Zeit":

Jungfräulichkeit

Der Preis des Hymen

Frauen in Afghanistan sollen jungfräulich in die Ehe gehen. Tun sie es nicht, riskieren sie Gefängnisstrafen. Wie geht es Afghaninnen in Deutschland damit?


http://www.zeit.de/2005/51/Moabit

Karl
Beiträge: 11
Registriert: 17.09.2017, 02:31

Re: Erschreckende Erfahrung in Makadi bay

Beitrag von Karl » 13.10.2017, 03:37

Interessant auch das Zitat aus einem Buch von 1839 (!), nämlich des Buches "Der Geist des Orients, erläutert in einem Tagebuche über Reisen durch Rumili während einer eregnisreichen Zeit" von David Urquhart:

(...) Die Frauenehre — der Mittelpunkt dieser heimischen Stätte, die das Hauptelement der orientalischen Gesellschaft ausmacht, muß natürlich durch die strengsten Strafen des Gesetzes und der öffentlichen Meinung bewacht werden, und so ist es auch. (...)

http://bit.ly/2g6Zuig

Wie gesagt, dieses verblüffend aktuelle Zitat ist von 1839, also von vor 180 Jahren!

Nilka
Moderation
Beiträge: 4313
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Erschreckende Erfahrung in Makadi bay

Beitrag von Nilka » 13.10.2017, 08:59

Es hat sich , wie man sieht, nichts geändert in den Köpfen.
Und solche Köpfe sind und werden in Scharen ins Land gelassen.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Karl
Beiträge: 11
Registriert: 17.09.2017, 02:31

Re: Erschreckende Erfahrung in Makadi bay

Beitrag von Karl » 17.10.2017, 15:08

Ich habe erst jetzt gesehen, dass ich den oben den falschen Link hatte, Entschuldigung.

Deshalb hier noch einmal der richtige Link:


Jungfräulichkeit


Der Preis des Hymen


Frauen in Afghanistan sollen jungfräulich in die Ehe gehen. Tun sie es nicht, riskieren sie Gefängnisstrafen. Wie geht es Afghaninnen in Deutschland damit?


http://www.zeit.de/gesellschaft/2017-10 ... uechtlinge

Efendi II
Beiträge: 5339
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Erschreckende Erfahrung in Makadi bay

Beitrag von Efendi II » 17.10.2017, 18:07

Karl hat geschrieben: (...) Die Frauenehre — der Mittelpunkt dieser heimischen Stätte, die das Hauptelement der orientalischen Gesellschaft ausmacht, muß natürlich durch die strengsten Strafen des Gesetzes und der öffentlichen Meinung bewacht werden, und so ist es auch. (...)
Es ist eine schöne Ehre die die Frauenzimmer haben, die einen halben Zoll vom Arsch abliegt!
- Georg Christoph Lichtenberg, deutscher Physiker und Meister des Aphorismus (1742 -1799) -
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Nilka
Moderation
Beiträge: 4313
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Erschreckende Erfahrung in Makadi bay

Beitrag von Nilka » 17.10.2017, 19:22

Noch befremdeter und erstaunlichger, dass dort auch die Ehre des Vaters, Mannes, Bruders, Onkels, Opas und dem Rest der Sippe auch ihren Platz hat :shock: :lol:
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

gadi
Moderation
Beiträge: 3273
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Erschreckende Erfahrung in Makadi bay

Beitrag von gadi » 17.10.2017, 19:41

Nilka hat geschrieben:Noch befremdeter und erstaunlichger, dass dort auch die Ehre des Vaters, Mannes, Bruders, Onkels, Opas und dem Rest der Sippe auch ihren Platz hat :shock: :lol:
:lol: :lol: :lol:
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Ariadne
Beiträge: 1109
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Erschreckende Erfahrung in Makadi bay

Beitrag von Ariadne » 18.10.2017, 16:44

Nilka hat geschrieben:Noch befremdeter und erstaunlichger, dass dort auch die Ehre des Vaters, Mannes, Bruders, Onkels, Opas und dem Rest der Sippe auch ihren Platz hat :shock: :lol:
Meiner Meinung nach liegt diese EHRE schon längst in den gekonnten Händen der Chirurgen/Frauenärzte. Inzwischen gibt es im Internet Jungfernhäutchenimitat. Kosten etwa 60 Euro, gegenüber von 1500 bis 2000 Euro Kosten einer OP. Immerhin ein Anfang! Ehre gerettet!
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

NGal
Beiträge: 78
Registriert: 29.12.2016, 12:40
Wohnort: Finnland

Re: Erschreckende Erfahrung in Makadi bay

Beitrag von NGal » 18.10.2017, 17:21

Ariadne hat geschrieben:
Nilka hat geschrieben:Noch befremdeter und erstaunlichger, dass dort auch die Ehre des Vaters, Mannes, Bruders, Onkels, Opas und dem Rest der Sippe auch ihren Platz hat :shock: :lol:
Meiner Meinung nach liegt diese EHRE schon längst in den gekonnten Händen der Chirurgen/Frauenärzte. Inzwischen gibt es im Internet Jungfernhäutchenimitat. Kosten etwa 60 Euro, gegenüber von 1500 bis 2000 Euro Kosten einer OP. Immerhin ein Anfang! Ehre gerettet!
LOL!!! :lol: :lol: :lol: :mrgreen:

chawaga
Beiträge: 9
Registriert: 02.11.2018, 12:30

Re: Erschreckende Erfahrung in Makadi bay

Beitrag von chawaga » 03.11.2018, 05:59

Ja, in der Tat. Es koennte so schoen sein, wenn ...

Antworten