Was habe ich davon zu halten?

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

gadi
Moderation
Beiträge: 8291
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Was habe ich davon zu halten?

Beitrag von gadi » 12.10.2018, 08:13

Redwine hat geschrieben:
11.10.2018, 22:10
Ach je..Ich meinen natürlich bezznesser nicht Bezug oder Bescheid...Sorry das Wörterbuch schlägt um sich😣😁
Hallo Redwine und herzlich willkommen auch von mir. Die Bezüge und Bescheide hab ich geändert. Aber schon witzig, Bezzie bedeutet auch irgendwie "Bezüge" (für den Bezzie) und "Bescheide" (Zahlungsbescheide für die Frau). :roll: :wink:
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Anaba
Administration
Beiträge: 20514
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Was habe ich davon zu halten?

Beitrag von Anaba » 12.10.2018, 08:15

Guten Morgen Silur,

leider gibt es viele ähnliche Geschichten.
Gerade gestern habe ich wieder eine gehört.
Da sind allerdings auch noch drei kleinere Kinder im Spiel, die der Mutter immer weniger wichtig werden.
Die Familien sind in den meisten Fällen machtlos und stößt auf taube Ohren.
AMIGA, er ist anders als die als die anderen und jeder, der warnt ist neidisch.
Das kennen wir ja aus dem Forum.
Es ist oft schwierig die Frauen zu erreichen. Sie wollen keine Warnungen und Erfahrungen von Betroffenen hören.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Anaba
Administration
Beiträge: 20514
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Was habe ich davon zu halten?

Beitrag von Anaba » 12.10.2018, 08:17

Hallo Redwine,

willkommen auch von mir.
Ich wünsche dir einen guten Austausch bei uns.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Ariadne
Beiträge: 1560
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Was habe ich davon zu halten?

Beitrag von Ariadne » 12.10.2018, 09:02

Liebe Sternchen,
Ich muss gestehen, dass ich Ägypten nicht kenne. Viel über Ägypten und Mentalität habe ich hier im Forum erfahren. Allerdings kann ich viel über die Mentalität der Tunesier berichten, und die ähnelt, man könnte schon 90% behaupten, der Mentalität der Ägypter. Die Religion, Islam, ist grösstteils genauso vertreten, obwohl in Ägypten noch die Kopten gibt. In Tunesien gibt es m.M weniger Christen, aber das spielt in deinem Fall keine Rolle.

Das BeznessGeschäft ist ein hartes Pflaster, für beide Parteien, sowohl für die Opfer, wie auch für die Täter. Die Täter müssen sich "bemühen" ihre Taktiken, Methoden, den geänderten Bedingungen anzupassen, sonst kommen sie nicht durch. Deshalb können Argumente wie: er hat kein Geld verlangt, seine Familie liebt mich innig, er möchte nicht nach Europa, er zahlt die Spesen, er möchte nur Freundschaft usw. nicht gelten. Sie wechseln ihre Taktik ständig. Sie erschließen immer wieder neue "kundenkreise": verheiratete Frauen/Männer (die Beznesserinnen dürfen wir nicht vergessen, die gibt es auch genügend), verheiratete Pärchen, platonische Freundschaften usw. Es gibt kaum Bereiche, die nicht von ihrem SpinnenNetz abgedeckt werden.

Deshalb rate ich dir zur Vorsicht, am besten beim Kontaktabbruch bleiben, denn ein Mensch, der sich um eine echte Freundschaft bemüht, flirtet nicht. Vor allem ein Araber.
Ich kenne beide Seiten. Ich kenne das Beznessgeschäft, aber kenne auch ehrliche Menschen, mit denen ich jetzt noch in Kontakt bin. Diese Menschen haben aber nie, ohne Ausnahmen, nie versucht mit mir zu flirten. Im Moment besteht unser Kontakt auch nur über die Medien, da ich schon längere Zeit nicht mehr dorthin reise. Aber es verläuft alles neutral, ich habe auch nie nur versteckte Andeutungen wahrgenommen. Deshalb schließe ich bei deiner Bekanntschaft ehrliche Absichten aus.

Sei vorsichtig, solche Aktionen können auf längere Zeiten ausgedehnt werden, der Erfolg muss erst eingeleitet werden, bis man dahinter kommt, können wertvolle Jahre und Energien vergeudet werden. Man bereut es zwar zutiefst, dass man so blind war, aber es nutzt alles nichts mehr.

Ich wünsche dir alles Gute

Ariadne
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

Sternchen123
Beiträge: 27
Registriert: 10.10.2018, 16:08

Re: Was habe ich davon zu halten?

Beitrag von Sternchen123 » 12.10.2018, 13:13

Grade noch mal aus Neugier hier rein geschaut,hatte garnicht mit weiteren Antworten gerechnet. Noch einmal Danke, für Eure tollen Tipps und den Austausch. Ich habe nun gestern gleich alles gelöscht ,ist ja nun doch recht eindeutig.
Allerdings kam von ihm dann auch nichts mehr..... ( gelöscht heißt ja nicht blockiert ,das habe ich mir noch gesparrt)
Ich denke das hat sich jetzt einfach erledigt. Für mich zumindest auf jedenfall.
Im Urlaub habe ich schon mehrfach gedacht das es kein Wunder ist das so viele Frauen drauf anspringen, wer mag denn nich den ganzen Tag Komplimente etc. hören!? Ich hoffe das diese Seite noch ganz ganz vielen Frauen die Augen öffnen kann.
Ich meine ja immer noch ,das für mich keine wirkliche Gefahr bestand, denn ich weiß wo ich hin gehöre und ich weiß das viel Show war.( habe schon vor Ort gesagt das die Nächste sicher schon im Flugzeug sitzt 🤣🤣🤣 )
Tatsächlich ist es aber wenn man es Revue passieren lässt , schon so, das die Jungs dort ganz schön absahnen. Zum Abschied eine neue Mütze, ein T-Shirt, Schokolade und was man noch so beobachtet hat 😅 scheint sich ja zu lohnen 😂😂

Trotz alle dem würde ich lügen ,wenn es mich nicht immer noch beschäftigt wie falsch/ verlogen alles ist. Also mir vergeht da doch die Lust auf einen neuen Urlaub dort......

gadi
Moderation
Beiträge: 8291
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Was habe ich davon zu halten?

Beitrag von gadi » 12.10.2018, 13:32

Sternchen123 hat geschrieben:
12.10.2018, 13:13
Allerdings kam von ihm dann auch nichts mehr..... ( gelöscht heißt ja nicht blockiert ,das habe ich mir noch gesparrt)
Ich denke das hat sich jetzt einfach erledigt. Für mich zumindest auf jedenfall.
Mit Verweis auf den obigen klasse Beitrag von Ariadne, z.B.
Sei vorsichtig, solche Aktionen können auf längere Zeiten ausgedehnt werden, der Erfolg muss erst eingeleitet werden, bis man dahinter kommt, können wertvolle Jahre und Energien vergeudet werden.
bin ich der festen Überzeugung, dass da auf jeden Fall noch etwas kommt von ihm. Bleib stark!
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Sternchen123
Beiträge: 27
Registriert: 10.10.2018, 16:08

Re: Was habe ich davon zu halten?

Beitrag von Sternchen123 » 12.10.2018, 15:23

Ach ihr seid süß 🤣🤣🤣 klar bleibe ich stark. Warum auch nicht!?
Ich glaube ich habe mehr als genug gelesen hier und lese grade auch viel über den Islam etc. Ich bin halt einfach wirklich nur neugierig und wie sagt man so schön,man sollte seinen Feind kennen 😂😂😂😂😂
Ich sehe das ganze jetzt mit Humor das mir das passiert ist, hätte nie gedacht das es so anfangen könnte und in welche Richtung es weiter gehen könnte. Aber NICHT mit mir! von mir wird keine Antwort mehr in Richtung Ägypten kommen.

Schön so weiter machen Mädels, falls ich irgendwann doch noch einmal hin fliegen sollte ,weiß ich jetzt auf jedenfall auch wie und wie nicht zu reagieren ist 😀

Ponyhof
Beiträge: 1058
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Was habe ich davon zu halten?

Beitrag von Ponyhof » 12.10.2018, 15:26

Noch einmal zu Deinen Fragen, wie "das alles zusammen passt". Es passt wunderbar zusammen.

Laut Koran ist es ihm erlaubt, "Ungläubige" abzuzocken ("nehmet nicht Juden und Christen zu Freunden", "denn siehe, Allah ist der grösste Listenschmied" etc.), und das alles läuft unter "Beute machen", was von Allah vorgelebt und erlaubt ist.

"er hat nichts von Dir zu erwarten": Doch. Natürlich. Er und seine Kumpels schaffen es leider viel zu oft, Ehen auseinanderzubringen und Frauen in sich verliebt zu machen. Sei es, um kostenlosen Sex zu haben, ein paar Kleinigkeiten zu ergattern oder Bezness im ganzen grossen Stil zu betreiben.

Du bist verheiratet, aber
1. fährst allein in den Urlaub (Deren Interpretation: Du lässt Deine Kinder im Stich und Deinem schlappschwänzigen Mann scheinst Du auch nichts zu bedeuten, weil er Dich einfach abhauen lässt, ergo bist Du Freiwild)
2. bist einem kleinen Flirt nicht abgeneigt (Du bist verheiratet und führst Dich -nach deren Maßstäben!!!- wie die letzte unanständige Frau auf)
3. lässt Dich küssen (für Dich war dieser Kuss harmlos, für Ihn ein Zeichen, dass Du ihm da keine Grenzen setzt. Und für alle anderen Poolboys hat er "sein Revier markiert". Die nächste Eskalationsstufe wird gezündet, wenn Du wiederkommst, bei manchen Urlauberinnen auch schon im Urlaub, da geht es dann mit "gemeinsamen Ausflügen" und Grabschereien weiter)

Da kannst Du tausendmal sagen "es läuft nichts", in deren Maßstab hast Du dich wie das perfekte Opfer verhalten. Für ihn passt es nicht zusammen, dass Du verheiratet bist und Dich dann -in seinen Augen!- so "aufführst" (=Dir das bieten lässt, den er ist ja "unschuldig".)

Und ganz ehrlich, auch als hiesiger Mann würde ich mich fragen, warum meine Frau im Urlaub zurückflirtet und sich Küsschen -welcher Art auch immer- von fremden Männern geben lässt. Das wäre auch für mich nicht mehr ok (auch nicht in der umgekehrten Konstellation: Mann flirtet herum und küsst einheimische Kellnerin). Man mag mich da konservativ nennen, aber "Begrüssungsküsschen" sind für mich eine Sache zwischen Paaren oder wirklich sehr engen Freunden. Aber da hat jeder seine eigenen Maßstäbe- nur die der Kerle dort sind noch viel konservativer als meine. Da bist du "eine unanständige Frau, die von ihrem Mann von der Leine gelassen wurde und die man gnadenlos küssen, benutzen und ausnehmen kann".

Sorry für die klaren Worte, aber dafür bin ich hier berüchtigt. :mrgreen:
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

Sternchen123
Beiträge: 27
Registriert: 10.10.2018, 16:08

Re: Was habe ich davon zu halten?

Beitrag von Sternchen123 » 12.10.2018, 16:01

Ich bin ein Freund von ehrlichen Worten und es bringt wohl mehr als rumgeschwaffeln und irgendetwas schön reden was nicht schön ist 😅
Danke........
Und du hast absolut recht ,hier hätte ich es auch nicht zugelassen mit Küsschen begrüßt zu werden. Allerdings gibt es Momente im Leben ,da kann man gar nicht so schnell reagieren oder steht wie nen ochs vorm Berg,jetzt weiß ich es ja besser....... tja ist jetzt passiert ,im übrigen ist es in anderen Ländern gute Sitte sich nach ein paar Tagen mit Wangenküsschen zu begrüßen unter Freunden
😅
Ich habe mich falsch verhalten ,das habe ich mittlerweile ja begriffen, das gute daran ist ,das man nun andere Frauen vor dem gleichen Fehlern warnen kann.

Im übrigen habe ich weder zurück geküsst noch ungeniert zurück geflirtet etc😂😂😂 ja es gab natürlich mal ein Lächeln oder ein Blick zurück ,aber ich glaube nicht ,das sich irgendwer bedeutend anders verhalten hätte ,da es ja doch sehr schmeichelt wenn man permanent von einem hübschen jungen Mann angeflirtet wird. Ich kenne niemand der das zu 100% hätte blocken können....... aber das ist auch nicht das Thema hier denke ich.
Für mich ist das Thema beendet, der Kontakt auch. Ich habe meinen Fehler erkannt und draus gelernt und das ist doch das was zählt!?

Nilka
Moderation
Beiträge: 9464
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Was habe ich davon zu halten?

Beitrag von Nilka » 12.10.2018, 16:09

Ich habe meinen Fehler erkannt und draus gelernt und das ist doch das was zählt!?
Jetzt kannst du , Sternchen, dein neuerworbenes Wissen in deinem Freunden- und Bekanntenkreis verbreiten. Denn Vorsorge ist besser als Nachsorge.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

nabila
Beiträge: 2472
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Was habe ich davon zu halten?

Beitrag von nabila » 12.10.2018, 16:10

hallihallo,

und Recht hat Ponyhof. Anfassen ist nicht -- Küsschen schon sowieso nicht -- und Gegend zeigen entringt mir einen Lacher.

Der wohnt doch gar nicht dort im Urlaubsort. Der arbeitet nur da in vom Hotel gestellten Dress als poolboy, wobei ich mehr

als nur Zweifel habe, dass er im Eventualfall , falls jemand abgluckert, wüsste was zu tun ist.

In der Freizeit im Arbeiterhaus wird alles von den Touristen durchgechechelt, ALLES. Was sollen sie auch sonst dort tun ? Über

Familie und/oder Probleme zu reden ist unanständig, macht man nicht, das bleibt intern.

DEN Islam gibt es nicht, nur Auslegungen dazu, mal mehr mal weniger soft. Und weil soviele Analphabeten sind, glauben sie das,

was der Vorbeter vorbetet.

liebe Grüße ♥
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

Sternchen123
Beiträge: 27
Registriert: 10.10.2018, 16:08

Re: Was habe ich davon zu halten?

Beitrag von Sternchen123 » 12.10.2018, 16:21

Darf ich mal fragen in die weit ihr denn selber erfahru gen in die Richtung gesammelt habt!?
Ihr findet ja doch teilweise sehr ehrliche und direkte Worte.
Auf so einer Plattform landet man doch eigendlich nicht,ohne selber mal etwas erlebt zu haben, oder?

nabila
Beiträge: 2472
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Was habe ich davon zu halten?

Beitrag von nabila » 12.10.2018, 16:51

hallihallo,

joho, darfst Du. Hab nach sehr langem Aufenthalt in Tunesien dann mehrere Jahre in Ägypten gelebt, in der "freien Wildbahn"

ungebeznesst, --- als Augenzeugin und oft dem Ganzen ( weil frau unbelehrbar) hilflos gegenüber gefühlt, wenn Info, Erklärung,

Warnung ohne Echo blieb, bzw. mir unterstellt wurde, ich wollte IHN wohl für mich *lächeln*

liebe Grüße ♥
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

Sternchen123
Beiträge: 27
Registriert: 10.10.2018, 16:08

Re: Was habe ich davon zu halten?

Beitrag von Sternchen123 » 12.10.2018, 16:58

Ja das hört sich typisch nach Frau an 😞 desswegen sollte Frau auch definitiv schon vor dem Urlaub wissen, was sie erwartet/ erwarten könnte 😏 wie war das Leben "außerhalb" denn so für dich als Frau?

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3665
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Was habe ich davon zu halten?

Beitrag von Thelmalouis » 12.10.2018, 16:59

Sternchen123 hat geschrieben:
12.10.2018, 16:21
Darf ich mal fragen in die weit ihr denn selber erfahru gen in die Richtung gesammelt habt!?
Ihr findet ja doch teilweise sehr ehrliche und direkte Worte.
Auf so einer Plattform landet man doch eigendlich nicht,ohne selber mal etwas erlebt zu haben, oder?
Das ist ganz unterschiedlich und vielfältig.
Viele haben ihre eigenen Erfahrungen gemacht.
Andere wiederum haben lange in diesen Ländern gelebt oder hatten beruflich damit zu tun, wie z.B. Reiseleiter.
Wir haben auch User, die indirekte Erfahrungen durch z.B. Freunde oder Familienangehörige haben.
Auch darf man die Medien, die darüber berichten und Bücher zu diesem Thema nicht vergessen.
Dann gibt es auch noch binationale Paare, die wirkliche Ausnahmen bilden und bei denen kein Bezness vorliegt.

Du siehst, es führen viele Wege hier ins Forum und unterschiedlich stark bringen sich die User ein.
Die Geschichten ähneln sich immer sehr.
Vieles fängt am Anfang angeblich rosig an und endet in einer Katastrophe.
Dies kannst du hier 1001-fach nachlesen.
Gruß Thelmalouis

Thelmalouis@1001Geschichte.de
Moderation
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

nabila
Beiträge: 2472
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Was habe ich davon zu halten?

Beitrag von nabila » 12.10.2018, 17:14

hallihallo,

alles anders -ALLES - wirklich anders > deshalb spannend, lebendig, frau lernt enorm Selbstbewusstsein.

Lustig war's manchmal, wenn ich daneben saß und sie glaubten, die versteht sowieso nix , bis ich mich

einmischte. Dann fiel ihnen alles aus dem Gesicht.

liebe Grüße ♥
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

Zunette
Beiträge: 47
Registriert: 20.08.2018, 15:45

Re: Was habe ich davon zu halten?

Beitrag von Zunette » 12.10.2018, 17:48

Hallo.

Ich hatze so ein Gedankenkarussel vor 2 Monaten.

Es war mein erster urlaub ausserhalb von europa und der zweite am meer.
Sonne, sandstrand und meer.
Das andere mal am meer (kroatien) war ein felsstrand.
Ich hatte einen Urlaub in Ägypten genau wie ich ihn mir vorgetellt habe, ausflüge und touren die auf meiner ToDo liste standen waren alle schon am 2. Tag für mich und sohnemann gebucht.
Echt mein Traumurlaub.
Super nette bekanntschaften habe ich mit hotelgästen auch gehabt, da mein englisch nich gut ist, bin ich auch von flirtversuchen verschont geblieben, alle waren freundlich.
Am letzten tag vorm abreisetag war eon schnorchelguide besonders freundlich und hat sohnemann und mir noch bisschen hurghada gezeigt (45 min. Fahrzeit).
Ich hatte sohnemann dabei und eine bekanntschaft wusste mit wem wir unterwegs sind, da uns der guide von der hoteleinfahrt abgeholt hat und sie uns dorthin begleitet hat.
Es war so ein schöner abend, er hat mir vorsichtig die hand beim gehen gegeben, beim schnorcheln tagsüber auch, da sah ich es als hilfe.
Mein 12 jähriger sohnemann ging immer dazwischen und im auto bin ich auf der rückbank gesessen, weiö mein sohn vorne sitzen wollte (im nachhinein ganz gut).
Zum flughafen wollte ich mich nicht von ihm bringen lassen und somit hat er mir seine handynummer gegeben.
Am flughafen hab ich ihm ein foto vom vortag geschickt.
3-4 Wochen schrieben wir (englisch).
Ich habe bereits am 2. Tag nach ankunft zuhause das forum gefunden und immer wieder verglichen.
Das gedankenkarussel hat immer mehr nachgelassen.
Warum, weshalb und wofür hat mich dann nicht mehr interessiert.
Er ist sehr viele km entfernt und er kann sich mein leben nicht einmal im geringsten vorstellen.
Was ich hier gelesen habe, ist grauenhaft, ständig in der warteschleife bis zum nächsten urlaub, ich wollte auch mehr erfahren, über land menschen und gewohnheiten, von ihm hab ich kaum was rausbekommen, ausser er liebt mach (nach 6 stunden), er vermisst mich usw. Natürlich soll ich im nächsten urlaub nicht ins hotel sondern mit ihm in eine wohnung. Er wird mich seiner famile vorstellen. Jaja

In dem forum habe ich mehr erfahren und weiß das ei leben mit ihm nie in frage kommt. Ich zieh nicht nach ägypten (dazu habe ich hier zuviel zu verlieren).
Er in wien? Nö, da muss ich heiraten, sicher nicht.
Nur für den nächsten urlaub den kontakt halten?
Der hat mir an einem tag den kopf etwas zu sehr verdreht, was ist nach einer Woche?

Ich war vorm urlaub über vieles informiert, aber nicht über flirten von ägyptern, durch berichte im fernsehen, internet und co. wusste ich aber generell über das geschäft mit der liebe bescheid und war vorsichtig genug.
Mein schlechtes bauchgefühl hat mich nach seinen ersten (normalen, netten) Worten schon gewarnt.

Kontaktabbruch ist immer gut, die können das nämlich auch gut die manipulation von der entfernung weiterzuführen.
Ich bin ein kopfmensch, ich möchte nicht wissen wo ich reingeraten wäre, hätte ich mich nicht auf mein bauch oder hirn verlassen.
Nur wer ab und zu gar nichts tut, hat die Chance das Leben zu spüren

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3665
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Was habe ich davon zu halten?

Beitrag von Thelmalouis » 12.10.2018, 18:35

Zunette hat geschrieben:
12.10.2018, 17:48
Kontaktabbruch ist immer gut, die können das nämlich auch gut die manipulation von der entfernung weiterzuführen.
Das hast du richtig erkannt.
Leider wird das viel zu sehr unterschätzt.
Zunette hat geschrieben:
12.10.2018, 17:48
Ich bin ein kopfmensch, ich möchte nicht wissen wo ich reingeraten wäre, hätte ich mich nicht auf mein bauch oder hirn verlassen.
Dazu kann ich dich nur beglückwünschen.
Diese Einstellung hat dir wirklich sehr viel Leid erspart.
Gruß Thelmalouis

Thelmalouis@1001Geschichte.de
Moderation
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Ponyhof
Beiträge: 1058
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Was habe ich davon zu halten?

Beitrag von Ponyhof » 12.10.2018, 18:49

@Sternchen123

Klar gibt es Länder, wo sich Freunde -FREUNDE!- mit Küsschen begrüssen. Aber eine Servicekraft im Dienst vergreift sich auch dort nicht an der Kundschaft. :twisted:

Es geht auch nicht darum, Dir einen Vorwurf zu machen. Hier lesen viele stille Leser mit, die sich wie Du die Fragen stellen, was da eigentlich abgeht und wie es dazu kommen konnte.

Zumindest in meiner Partnerschaft flirten wir nicht mit Fremden, und bei meinen Freunden und Bekannten ist das -soweit ich weiss- auch nicht üblich. Aber wie dem auch sei- hierzulande wäre das vielleicht harmlos und auch dein Mann sieht das nicht so eng, das kann jeder in seiner Partnerschaft machen wie er will, und wenn ihr das beide so macht ist das ja kein Problem. :mrgreen:

Problematisch ist das in dem islamischen Kulturkreis. Da war das „harmlose“ Flirten quasi die Einladung zum Sex, daher das -in seinen Augen ganz und gar nicht harmlose!!!- Küsschen. Das ist für uns schwer vorstellbar, aber dort verlaufen die Grenzen zwischen Anstand und allem Anderen anders.

Wie reagiert man am Besten? Du hast jetzt perfekt reagiert, indem Du den Kontakt abgebrochen hast. Glückwunsch zu dieser schnellen und weisen Entscheidung! Bleib dabei, und alles ist gut ;-)

Gegen solche übergriffigen Plagegeister hilft eigentlich nur, sich vorher über die Gepflogenheiten im Land zu informieren. Dann wärest Du vermutlich nicht auf die Idee gekommen, diese Flirts als harmlos einzustufen, und hättest da nicht zurückgeflirtet und dich vielleicht bei seinen Vorgesetzten beschwert. Vielleicht hätte Dich trotzdrm einer geküsst, begrabscht oder nackt in deinem Hotelzimmer erwartet...

Du siehst, es geht alles noch schlimmer... :mrgreen:
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

Redwine
Beiträge: 76
Registriert: 11.10.2018, 14:07

Re: Was habe ich davon zu halten?

Beitrag von Redwine » 15.10.2018, 07:58

gadi hat geschrieben:
12.10.2018, 08:13
Redwine hat geschrieben:
11.10.2018, 22:10
Ach je..Ich meinen natürlich bezznesser nicht Bezug oder Bescheid...Sorry das Wörterbuch schlägt um sich😣😁
Hallo Redwine und herzlich willkommen auch von mir. Die Bezüge und Bescheide hab ich geändert. Aber schon witzig, Bezzie bedeutet auch irgendwie "Bezüge" (für den Bezzie) und "Bescheide" (Zahlungsbescheide für die Frau). :roll: :wink:
Super Danke dir.. Ja ich freue mich auch auf den Austausch. Zumal ich bereits seit über einem Jahr stille Leserin war..Ihr macht echt einen tollen Job hier.. Danke nochmals dafür.
LG

Antworten