Ertrunken in einem Meer voller Lügen

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
Juliette0583
Beiträge: 105
Registriert: 14.10.2018, 01:33

Re: Ertrunken in einem Meer voller Lügen

Beitrag von Juliette0583 » 26.03.2019, 14:50

Hallo, RESPEKT das du trotz der Liebe und den Hoffnungen so klar siehst. Ich glaube 90 prozent der Frauen unter denen auch ich, versuchten alles schön zu reden. Und die meisten hätten auch das Geld überwiesen. Obwohl ich das nicht gemacht hätte das hatte ich mir von Anfang an geschworen und kam auch nie zur Sprache. Ich habe jetzt nicht alle Kommentare gelesen. Darf ich fragen wie groß der Altersunterschied war? Hatte er vor nach Deutschland zu kommen?

JustListen
Beiträge: 79
Registriert: 11.12.2018, 05:56

Re: Ertrunken in einem Meer voller Lügen

Beitrag von JustListen » 26.03.2019, 14:54

Cimmone hat geschrieben:
26.03.2019, 14:45
Hallo Just Listen,

Deine Gefühle kann ich gut nachvollziehen.
Hängst noch an ihm, oder?

Hak ihn ab und trinke einen Sekt darauf, dass Du ihn los bist...
Ob es Sinn macht, sein neues Opfer zu warnen?

Liebe Grüße
Ich dachte, ich wäre über ihn hinweg - aber die Wucht des Schmerzes zeigt mir, dass ich es wohl doch nicht bin.
Ich wüsste nicht, wie ich seine Neue erreichen sollte und ehrlich gesagt, hätte ich auch Angst vor seiner Reaktion.
Das ist der Widerstand, der uns zurück verwandelt von einem Gegenstand in einen Menschen. Lilly Lindner

JustListen
Beiträge: 79
Registriert: 11.12.2018, 05:56

Re: Ertrunken in einem Meer voller Lügen

Beitrag von JustListen » 26.03.2019, 14:55

Juliette0583 hat geschrieben:
26.03.2019, 14:50
Hallo, RESPEKT das du trotz der Liebe und den Hoffnungen so klar siehst. Ich glaube 90 prozent der Frauen unter denen auch ich, versuchten alles schön zu reden. Und die meisten hätten auch das Geld überwiesen. Obwohl ich das nicht gemacht hätte das hatte ich mir von Anfang an geschworen und kam auch nie zur Sprache. Ich habe jetzt nicht alle Kommentare gelesen. Darf ich fragen wie groß der Altersunterschied war? Hatte er vor nach Deutschland zu kommen?
Klar darfst du fragen. Er ist Mitte dreißig und ich Anfang.
Er meinte mal zu mir, dass er Hurghada niemals verlassen wollen würde - aber ich denke, dass das nur eine weitere Lüge war.
Das ist der Widerstand, der uns zurück verwandelt von einem Gegenstand in einen Menschen. Lilly Lindner

brighterstar007

Re: Ertrunken in einem Meer voller Lügen

Beitrag von brighterstar007 » 26.03.2019, 14:56

Hi just listen,

Sonst schreibst du immer von S. Jetzt hast du wird oben von A.erzaehlt. Es ist aber ein und dieselbe Person oder *

Wie dem auch sei...normalerweise würde ich nicht raten, jemanden zu warnen. Aber eine
Bevorstehende Ehe hat viele Konsequenzen. Bitte berichte der Braut via Social Media über
Deine Erlebnisse mit ihm.( falls es möglich ist). Begib dich nicht direkt in Gefahr .

FaLLS er ernsthaft gestört ist, was ich natürlich nicht weiss , und dies mag dir ein kleiner Trost sein,
Dann sieht er in jeder seiner Eroberung/en nur ein Objekt und spielt wie ein Vorschulkind damit.
Sobald er nicht ( mehr) das bekommt, was er braucht/ will, sucht er sich ein neues " Spielzeug"
Und packt das alte" in s Regal " ( vielleicht kann er es ja irgendwann doch noch gebrauchen....).

Du solltest dich jetzt am allermeisten um DICH und die andere Frau kümmern.

Liebe Grüße Brighterstar

JustListen
Beiträge: 79
Registriert: 11.12.2018, 05:56

Re: Ertrunken in einem Meer voller Lügen

Beitrag von JustListen » 26.03.2019, 15:01

brighterstar007 hat geschrieben:
26.03.2019, 14:56
Hi just listen,

Sonst schreibst du immer von S. Jetzt hast du wird oben von A.erzaehlt. Es ist aber ein und dieselbe Person oder *

Wie dem auch sei...normalerweise würde ich nicht raten, jemanden zu warnen. Aber eine
Bevorstehende Ehe hat viele Konsequenzen. Bitte berichte der Braut via Social Media über
Deine Erlebnisse mit ihm.( falls es möglich ist). Begib dich nicht direkt in Gefahr .

FaLLS er ernsthaft gestört ist, was ich natürlich nicht weiss , und dies mag dir ein kleiner Trost sein,
Dann sieht er in jeder seiner Eroberung/en nur ein Objekt und spielt wie ein Vorschulkind damit.
Sobald er nicht ( mehr) das bekommt, was er braucht/ will, sucht er sich ein neues " Spielzeug"
Und packt das alte" in s Regal " ( vielleicht kann er es ja irgendwann doch noch gebrauchen....).

Du solltest dich jetzt am allermeisten um DICH und die andere Frau kümmern.

Liebe Grüße Brighterstar

Ja, Entschuldigung ich meinte natürlich S.
Ich bin momentan völlig durcheinander.

Seine neue Freundin kenne ich nicht und ich glaube, ich würde sie auch nicht kontaktieren wollen - selbst wenn ich könnte....
Das ist der Widerstand, der uns zurück verwandelt von einem Gegenstand in einen Menschen. Lilly Lindner

Cimmone
Moderation
Beiträge: 2588
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Ertrunken in einem Meer voller Lügen

Beitrag von Cimmone » 26.03.2019, 16:23

Hallo Just Listen,

das mit der potenziellen Braut warnen war so ein Schnellschuss von mir.
Wenn Dein Gefühl Dir sagt, tue es nicht, dann mach es nicht.

Ich bin auch gerade mit dem Knackpunkt beschäftigt, nur ein Objekt gewesen zu sein...sie graben wahllos herum, da ist erstmal nichts persönliches dabei.
Unsere Gefühle machen das alles zu etwas Persönlichem - so mein heutiger Gedankengang.

Und bei der Frau geht es ja auch nicht um sie sondern um sein Ziel. Sie ist nur Mittel zum Zweck - so wie Du es warst oder ich oder jede/r andere mit dieser Erfahrung.

Und DAS ist es, was letztendlich so schwer macht, mit dieser Geschichte abzuschließen und zu sagen "shit happens".
Sie finden, mit schlafwandlerischer Sicherheit, unsere tiefsten Wunden und kratzen daran herum und nisten sich ein wie ein Parasit und saugen sogar noch das Knochenmark heraus, wenn man sie lässt.

Du hast schon viel geschafft, an diesen letzten Punkt vor dieser Info kommst Du schneller wieder hin, als es sich jetzt anfühlen mag.
Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

JustListen
Beiträge: 79
Registriert: 11.12.2018, 05:56

Re: Ertrunken in einem Meer voller Lügen

Beitrag von JustListen » 26.03.2019, 19:08

Cimmone hat geschrieben:
26.03.2019, 16:23
Hallo Just Listen,

das mit der potenziellen Braut warnen war so ein Schnellschuss von mir.
Wenn Dein Gefühl Dir sagt, tue es nicht, dann mach es nicht.

Ich bin auch gerade mit dem Knackpunkt beschäftigt, nur ein Objekt gewesen zu sein...sie graben wahllos herum, da ist erstmal nichts persönliches dabei.
Unsere Gefühle machen das alles zu etwas Persönlichem - so mein heutiger Gedankengang.

Und bei der Frau geht es ja auch nicht um sie sondern um sein Ziel. Sie ist nur Mittel zum Zweck - so wie Du es warst oder ich oder jede/r andere mit dieser Erfahrung.

Und DAS ist es, was letztendlich so schwer macht, mit dieser Geschichte abzuschließen und zu sagen "shit happens".
Sie finden, mit schlafwandlerischer Sicherheit, unsere tiefsten Wunden und kratzen daran herum und nisten sich ein wie ein Parasit und saugen sogar noch das Knochenmark heraus, wenn man sie lässt.

Du hast schon viel geschafft, an diesen letzten Punkt vor dieser Info kommst Du schneller wieder hin, als es sich jetzt anfühlen mag.
Deine Beschreibung ist sehr zutreffend.
Mein normaler Verstand stimmt dir auch voll und ganz zu. Nur ist das noch dieses bescheuerte Herz, das zutiefst verletzt ist. Gefühlt wurden heute alle Wunden wieder aufgerissen.
Das ist der Widerstand, der uns zurück verwandelt von einem Gegenstand in einen Menschen. Lilly Lindner

Cimmone
Moderation
Beiträge: 2588
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Ertrunken in einem Meer voller Lügen

Beitrag von Cimmone » 26.03.2019, 19:17

Just Listen,
Dein Herzelein will lieben.
Und die gefühlt wieder aufgerissene Wunde ist nur noch nicht richtig in der Tiefe ausgeheilt.
Das ist nun eine gute Gelegenheit. Heile heile heile.
Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

nabila
Beiträge: 2444
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Ertrunken in einem Meer voller Lügen

Beitrag von nabila » 27.03.2019, 12:48

hallihallo,

J L Du schreibst Du hast gerade erfahren …….

Dürfte nicht passieren, wenn ER abgehakt ist, oder ! ???

Dass mit dem Warnen der anderen Dame wird nicht klappen. Hätte es anfangs in gleicher Konstellation bei Dir ja auch nicht.

Es wird evtl. heißen Du wärst neidisch, Du wolltest ihn nur für Dich, blablablup. Und erfährt er davon, geht er von weiterem

Interesse von Dir an ihm aus.

Ja ,Gefühl und Verstand in Einklang zu bringen ist nicht einfach --- aber möglich. Bitte mach Dich dran.


liebe Grüße
    لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
    Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

    gadi
    Moderation
    Beiträge: 7816
    Registriert: 05.06.2014, 18:56

    Re: Ertrunken in einem Meer voller Lügen

    Beitrag von gadi » 27.03.2019, 13:03

    JustListen hat geschrieben:
    26.03.2019, 19:08
    Deine Beschreibung ist sehr zutreffend.
    Mein normaler Verstand stimmt dir auch voll und ganz zu. Nur ist das noch dieses bescheuerte Herz, das zutiefst verletzt ist. Gefühlt wurden heute alle Wunden wieder aufgerissen.
    JustListen, es ist schon viel erreicht, wenn dein Verstand voll und ganz überzeugt davon ist, dass du nichts mehr mit ihm zu tun haben willst.
    Wenn der Kopf wirklich entschlossen ist, wird das Herz folgen. Es zickt nur noch ziemlich herum.
    Moderatorin
    gadi@1001Geschichte.de
    ...................................
    Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
    من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

    nabila
    Beiträge: 2444
    Registriert: 27.03.2011, 16:38

    Re: Ertrunken in einem Meer voller Lügen

    Beitrag von nabila » 27.03.2019, 20:37

    hallo @ B S

    nicht nur dass Du Essensratschläge gibst Frau Dr. ( ? ) sondern auch

    ……...dich jetzt am allermeisten um DICH und die andere Frau kümmern...….. an just listen ???

    bist Du nur in Eile von einem Thema zum nächsten oder liest manchmal auch konzentriert ?

    Biiiitte keine Antwort - soll nicht noch ein Thema schreddern.


    -----
    لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
    Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

    JustListen
    Beiträge: 79
    Registriert: 11.12.2018, 05:56

    Re: Ertrunken in einem Meer voller Lügen

    Beitrag von JustListen » 28.03.2019, 05:25

    Ich habe mittlerweile ein paar mehr Infos über ihn und seine Neue.

    Sie kennen sich seit einigen Monaten, d.h. er war/ist definitiv nicht treu gewesen. Ich will gar nicht wissen, wie viele Frauen er gleichzeitig belügt.

    Es soll wohl zunächst nur ein Orfi-Vertrag geschlossen werden. Angeblich kostet dieser fünfhundert Euro und wird komplett von ihr bezahlt.
    Kann eine Orfi-Ehe später zu einer "normalen / rechtlich anerkannten" Ehe legalisiert werden?

    Ich bin so froh, dass ich nicht diese Frau bin.
    Das ist der Widerstand, der uns zurück verwandelt von einem Gegenstand in einen Menschen. Lilly Lindner

    Anaba
    Administration
    Beiträge: 20258
    Registriert: 12.03.2008, 16:36

    Re: Ertrunken in einem Meer voller Lügen

    Beitrag von Anaba » 28.03.2019, 07:00

    Guten Morgen JustListen,

    es ist garantiert ein großer Fehler, wenn du dich jetzt über ihn und die Neue informierst.
    Für dich ist es vorbei und du musst deinen Weg gehen.
    Wenn du ständig dabei bist, rauszukriegen wie es ihm geht und was er do mach t, kommst du nie zur Ruhe.
    Ob er treu ist oder nicht, Orfi heiratet oder in China ein Fahrrad umfällt, eure „Beziehung“ ist beendet.
    Darüber solltest du froh sein.
    Oder möchtest du an der Stelle der Neuen sein? Mit einem verheirateten Mann Orfi „verheiratet“ sein?
    Einen Vertrag, der nichts mit Ehe oder gar Liebe zu tun hat, sondern ein reines F...Papier ist, das ihm Gelegenheit gibt
    problemlos durch die Betten zu turnen, ohne dass er Ärger bekommt.
    Natürlich kann man dieses Papier nicht einfach in eine Ehe umwandeln.
    Allein wenn ich lese, dass dieser Vertrag 500 Euro gekostet haben soll, wird mir schlecht.
    Hier im Forum gibt es viele Infos über Orfi. Teilweise wurden diese Papierchen für 20 Euro ausgestellt.
    Bedeutet, dieser Mann hat hier aich wieder richtig verdient.

    Du schreibst: „Ich bin so froh, dass ich nicht diese Frau bin“. Gute Erkenntnis, nur dann höre endlich auf, ihm nachzuspionieren.
    Das macht dich leider immer noch traurig und hilft nicht bei der Verarbeitung.
    Du solltest diese Frau nicht kontaktieren.
    Was würde dir das bringen?
    Denke mal nur an dich. Nur das wird dir helfen zu vergessen und wieder glücklich zu werden.
    Ständig neue Infos über ihn und sein Treiben, reißen nur alte Wunden auf.

    @BS, bitte halte dich mit deinen sinnlosen Tipps zurück.
    Ich verstehe nicht, wie eine gestandene Frau, die jahrelang im Forum aktiv ist und selbst schlechte Erfahrungen gemacht hat,
    Betroffenen solche Tipps geben kann.
    Hilfreich ist das jedenfalls nicht.
    Liebe Grüße
    Anaba

    Administratorin
    anaba@1001Geschichte.de

    Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
    zu befinden und laut zu sagen: Nein
    Kurt Tucholsky

    JustListen
    Beiträge: 79
    Registriert: 11.12.2018, 05:56

    Re: Ertrunken in einem Meer voller Lügen

    Beitrag von JustListen » 28.03.2019, 07:12

    Hallo Anaba,

    ich weiß, dass ich aufhören muss mich mit ihm zu beschäftigen.

    Danke für deine Worte! Manchmal braucht man jemanden, der einem den Kopf wäscht.
    Das ist der Widerstand, der uns zurück verwandelt von einem Gegenstand in einen Menschen. Lilly Lindner

    Anaba
    Administration
    Beiträge: 20258
    Registriert: 12.03.2008, 16:36

    Re: Ertrunken in einem Meer voller Lügen

    Beitrag von Anaba » 28.03.2019, 08:52

    JustListen hat geschrieben:
    28.03.2019, 07:12
    Hallo Anaba,

    ich weiß, dass ich aufhören muss mich mit ihm zu beschäftigen.

    Danke für deine Worte! Manchmal braucht man jemanden, der einem den Kopf wäscht.
    Liebe JustListen,

    stimmt ich habe dir ein wenig den Kopf gewaschen.
    Der Grund ist, dass ich es manchmal kaum ertragen kann, wie sehr Frauen durch die Unguten leiden.
    Das eine verlorene Liebe, eine zerbrochene Beziehung weh tut, wissen wir alle.
    Das Liebeskummer Zeit braucht, um ihn zu überwinden, auch.
    Aber gerade in deinem Fall wurde doch nichts Gutes verloren.
    Im Gegenteil, du weißt genau, dass es so besser ist, was dir erspart bleibt.
    Daran muss du dich erinnern und nicht an die wenigen schönen Stunden.
    Genau das muss dir immer mal jemand sagen.
    Das war heute nun mal ich. :wink:
    Ich hoffe, ich habe dich nicht traurig gemacht, denn wie alle hier, wünsche ich dir das Beste.
    Ein schönes, freies Leben, ohne solchen Betrüger.
    Liebe Grüße
    Anaba

    Administratorin
    anaba@1001Geschichte.de

    Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
    zu befinden und laut zu sagen: Nein
    Kurt Tucholsky

    Cimmone
    Moderation
    Beiträge: 2588
    Registriert: 16.11.2018, 07:05

    Re: Ertrunken in einem Meer voller Lügen

    Beitrag von Cimmone » 28.03.2019, 09:18

    Guten Morgen, JL

    ich möchte Dir hier auch nochmal Mut machen mit diesem Typen abzuschließen...
    Es ist nunmal so... wir müssen durch tiefe Täler gehen (ich auch erst wieder) und die demütigende Erfahrung will gut verdaut und evtl auch Dein eigener Hintergrund beleuchtet werden, was Dich in diese emotionale Abhängigkeit gebracht hat.

    Ich bin überzeugt, dass, wenn wir dies wirklich komplett hinter uns gelassen haben, sind wir stärker als je zuvor.

    Höre auf, in Erfahrung zu bringen, was der da tut. Es ist piepegal.

    Weiterhin Mut und Kraft wünsch ich Dir.
    Cimmone 🐬
    Moderatorin
    Cimmone@1001Geschichte.de

    Anaba
    Administration
    Beiträge: 20258
    Registriert: 12.03.2008, 16:36

    Re: Ertrunken in einem Meer voller Lügen

    Beitrag von Anaba » 28.03.2019, 09:24

    Ich bin überzeugt, dass, wenn wir dies wirklich komplett hinter uns gelassen haben, sind wir stärker als je zuvor.
    Davon bin ich auch überzeugt.
    Es gibt viele Frauen hier im Forum, die dafür ein gutes Beispiel sind.
    Da ich einige davon persönlich kenne, weiß ich, dass deine Aussage,
    liebe Cimmone, richtig ist.
    Liebe Grüße
    Anaba

    Administratorin
    anaba@1001Geschichte.de

    Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
    zu befinden und laut zu sagen: Nein
    Kurt Tucholsky

    Atin
    Beiträge: 1278
    Registriert: 15.10.2014, 15:11

    Re: Ertrunken in einem Meer voller Lügen

    Beitrag von Atin » 28.03.2019, 10:05

    Ich hoffe, ich habe dich nicht traurig gemacht, denn wie alle hier, wünsche ich dir das Beste.
    Ein schönes, freies Leben, ohne solchen Betrüger.
    Ja genau. Das sollte jede/r hier im Forum stets im Hinterkopf behalten :D
    Wissen ist Macht.

    JustListen
    Beiträge: 79
    Registriert: 11.12.2018, 05:56

    Re: Ertrunken in einem Meer voller Lügen

    Beitrag von JustListen » 28.03.2019, 12:27

    Nein, ihr macht mich nicht traurig.
    Ich bin sehr dankbar, dass ihr für mich da seid und ihr mich wieder auf den richtigen Weg bringt.
    Das ist der Widerstand, der uns zurück verwandelt von einem Gegenstand in einen Menschen. Lilly Lindner

    Miss Bean
    Beiträge: 106
    Registriert: 24.03.2019, 09:35

    Re: Ertrunken in einem Meer voller Lügen

    Beitrag von Miss Bean » 28.03.2019, 13:26

    Nö, liebe Justlistn, schätz Dich glücklich, dass Du den so glimpflich losgeworden bist.

    Warnen oder so würde ich die neue Frau auch auf keinen Fall. Erstens würde sie Dir wahrscheinlich sowieso nicht glauben, da er alles abstreitet und zweitens ist es ziemlich gefährlich. Wer weiß, wie der austickt, wenn Du ihm so richtig die fast fertige Suppe versalzt.

    Ich hatte vor 25 Jahren mal eine Beziehung mit einem Rumänen, der war zwar Christ, dennoch halt Asylant und sollte abgeschoben werden. Der hatte sich wohl auch schon eine Ehe und damit einen dauerhaften Aufenthalt hier erhofft. Als ich die Beziehung beenden wollte, gab's Schläge und Morddrohungen. Ich bin über Monate nur mit Reizgas aus dem Haus gegangen, hatte Todesangst.

    Das erspare Dir besser! Freue Dich lieber auf die bevorstehende Zeit und denke dran, wieviel Elend Dir wahrscheinlich erspart geblieben ist. :wink:

    Antworten