Erfahrungen

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
Cimmone
Moderation
Beiträge: 1315
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Erfahrungen

Beitrag von Cimmone » 13.07.2019, 14:59

Hallo Decksjunge,

dass Deine Frau nun ihre Freundin eingeweiht hat finde ich gut. Die Freundin wird sich vielleicht auch ihre Gedanken um die ganze Geschichte machen und entsprechende Fragen stellen, im Internet suchen, Hinweise geben und als Augenöffner dienen...
Inmitten von Schwierigkeiten stecken massenhaft Gelegenheiten. (Albert Einstein)

Cimmone 💥
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Decksjunge
Beiträge: 57
Registriert: 29.05.2019, 02:53

Re: Erfahrungen

Beitrag von Decksjunge » 15.07.2019, 16:44

Hallo

der gestrige und heutige Tag brachte Merkwürdiges und auch Erschreckendes........
Es gab fast keinen Kontakt mehr zwischen dem A. und ihr auf dem Messenger, alles auf null.
Sie nahm dafür gestern Nachmittag überraschend mittels Sprachnachrichten über Whatsapp Kontakt zu mir auf! :shock:
In diesen Nachrichten klang sie von der Stimme her deprimiert und niedergeschlagen, im Hintergrund waren Geräusche typischen Strandlebens zu hören.
Sie erzählte mir davon, dass der A. sie vorher anrief und ihr berichtet haben soll, dass ich über meinen Kontakt in Hurghada verbreiten lasse, dass sie den A. für alles bezahlen würde, damit dieser ihren M. aus dem Knast holt.
Sie sagte mir, dass sie das nicht tun würde, sie hätte dem A. kein Geld auch nur für irgendwas gegeben! Angeblich will der A. das von einer N.M. haben, die hätte den A. deswegen angerufen.
Meine Frau sagte niedergeschlagen, dass ihr das alles zuviel wird und sie das alles nicht mehr wolle, sie wüsste nicht mehr, wem sie glauben könne und wolle.
Weiterhin sagte sie mir, dass sie vorhin ernsthaft darüber nachdachte, ob sie ins Wasser gehen und sich ertränken soll. Sie meinte, dann sind alle Probleme aus der Welt und niemand hätte mehr Ärger ihretwegen........... :shock:
Ich muss zugeben, dass ich in Panik geriet und versuchte sie, mittels Whatsapp Anruf pausenlos zu erreichen. Ich wurde weggedrückt!
Danach schickte ich ihr diverse Sprachnachrichten.......ich sagte ihr, dass dieses definitiv von dem A. gelogen sein muss, mir wäre so etwas nie in den Sinn gekommen, vor allem machte ich ihr die Frage klar, was ich überhaupt davon hätte! Auch machte ich ihr klar, dass ich keine N.M. kenne und diesen Namen von ihr zum ersten Mal hören würde.
Ich sagte ihr mehrmals, dass der A. für mich der größte Lügner und Bezzer dort ist, dem sie dort vertraut! Schließlich hatte sie selbst das ja auch mal so gesehen!
Ich sagte ihr auch, dass ich den Sinn derzeit nicht verstehe, warum der A. ihr solch eine Lüge auftischt.
Auch erzählte ich von unseren Kindern.......dass die ihre Mutter hier brauchen und bat um ein Zeichen von ihr, dass sie, wie geplant, morgen zurückkehre und keine Dummheiten mache!

Sie hörte sich alle meine Sprachnachrichten an, dass sah ich an den blauen Haken.

Ca. 15min. später kam eine Textnachricht mit den erlösenden drei Worten von ihr: Ich komme zurück! Anschließend noch ein: Gut zu wissen! Mehr nicht!
Ich war froh, mir fiel mehr als nur ein Stein vom Herzen!!!

Am heutigen Vormittag gab es dann tatsächlich noch eine Aktivität auf ihrem Messenger. Sie schickte dem A. eine Sprachnachricht. Diese entpuppte sich aber als ein Audio......es war ein Lied, gesungen von unserer Tochter, welches sie aufnahm, als sie dieses Lied in einer Kirche sang. Das war zu einer Zeit, als unsere Welt noch in Ordnung war, ich stand neben ihr, als sie das für uns aufnahm.
Es war allerdings ein christliches Lied (Halleluja), für mich klang es aber so, als ob es ein Lied des Abschieds für sie sei. Sie schickte nur dieses Lied, kein weiteres Wort, nichts mehr!
Ich gehe im Moment laut dem Flugplan davon aus, dass der Flieger, in welchem sie sitzen müsste, gerade den ägyptischen Luftraum in Richtung Europa über dem Mittelmeer verlässt.
Zumindest kommt sie nach Hause zurück zu den Kindern! Das war mir wichtig! Ich mache mir über uns beide und unsere Ehe mitterweile keine Illusionen mehr! Ich hoffe nur, dass sie nach ihrer Ankunft hier, sich zu der Wohnung ihrer Mutter begibt und nicht direkt hierher zu ihrem altem Heim!

Cimmone
Moderation
Beiträge: 1315
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Erfahrungen

Beitrag von Cimmone » 15.07.2019, 16:55

Lieber Decksjunge,

Dein letzter Beitrag berührt mich zutiefst.

Ihre Verzweiflung muss so groß sein und für mein Gefühl hat sie sich sehr mit ihrer "Beziehung" beschäftigt.

Ich hoffe, sie kommt gesund bei ihrer Mutter und dann auch wieder bei sich an.

Dir halte ich weiterhin die Daumen, dass Du klar und stark bleibst.
Inmitten von Schwierigkeiten stecken massenhaft Gelegenheiten. (Albert Einstein)

Cimmone 💥
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3165
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Erfahrungen

Beitrag von Thelmalouis » 15.07.2019, 17:37

Hallo Decksjunge,

ich kann mich Cimmone nur anschließen.
Auch mich haben deine Zeile bewegt.

Ich möchte nicht zu früh Hoffnung wecken, aber so wie es aussieht, hat sie dieser "Urlaub" zum Aufwecken, oder zumindest zum tiefen Nachdenken bewegt.
Es ist alles anders gekommen, als sie es sich erhofft hatte.
Gott sei Dank, kann ich da nur sagen, ist sie hier (bitte nicht falsch verstehen, ich wünsche niemanden was Schlechtes) auf die Schnauze gefallen.
Dieser Einblick, den sie nun bekommen hat, ist wahrscheinlich nur ein kleiner Teil der ägyptischen Realität, die sie, im vollem Umfang erlebt, hart auf den Boden hätte aufschlagen lassen.
Ich hoffe wirklich, das hat ihr nun gereicht, um das Ruder wieder herum zu reißen.

Deine Frau wird noch einige Zeit brauchen um das zu alles verarbeiten.
Auch wird sie ihren nicht erfüllten Träumen nachtrauern.
Bis die endgültig begraben sind kann es noch etwas dauern.
Aber irgendwann werden sich die Wogen glätten und dann könnt ihr sehen, wie es weitergeht.
Es geht vorbei.

Ich hoffe sehr für dich /sie/ euch, dass alles wieder ins Reine kommt.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

gadi
Moderation
Beiträge: 6239
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Erfahrungen

Beitrag von gadi » 15.07.2019, 18:26

Thelmalouis hat geschrieben:
15.07.2019, 17:37
Ich möchte nicht zu früh Hoffnung wecken, aber so wie es aussieht, hat sie dieser "Urlaub" zum Aufwecken, oder zumindest zum tiefen Nachdenken bewegt.
Ich denke auch, dass sie nun an einem Scheidepunkt steht bzgl. ihrer Beziehung zu diesem Unguten. Sie zweifelt sehr stark an ihm.
Sie sagt/schreibt "Gut zu wissen". Sie merkt, was ihre Familie bedeutet, wie wertvoll sie ist. Und ich denke sie hat den Unterschied erkannt zwischen "wahrer Liebe/Zuneigung/Freundschaft/Familie" und diesem "Verhältnis".

Da du ihr noch immer helfen willst, Decksjunge, ist es nun an dir, sehr besonnen vorzugehen darin, sie in ihren Zweifeln an ihm zu bestärken. Aber auch darin, deinen Weg erst einmal konsequent durchzuziehen.
Ich wünsche deiner Frau sehr, dass sie immer mehr die Richtung "weg von ihm" geht und immer mehr sieht, was du und eure Kinder ihr bedeuten. Und irgendwann, vielleicht... :wink:
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Noluni
Beiträge: 111
Registriert: 07.03.2019, 08:50

Re: Erfahrungen

Beitrag von Noluni » 15.07.2019, 20:17

Hallo Decksjunge,

Ich hoffe das Deine Frau endlich aufwacht.
Zwei Sachen deuten meiner Meinung darauf hin das ihr so einiges bewusst wurde, nämlich das sie sich bei Dir gemeldet hat und sie den Gedanken hatte sich im Meer zu ertränken.
Hut ab vor Dir mit was für einer Stärke Du das erträgst und was für eine klare Sicht Du die ganze Zeit schon darauf hast und auch jetzt, nach alldem was passiert ist, für Deine Frau da bist.
Ich denke auch das ihr bewusst geworden ist was für ein angenehmes Leben sie hatte, bevor der Ungute in ihr Leben trat. Sie hatte einen tiefen Einblick in die verworrenen Netze von Manipulation, Lügen etc.
Kämpfe um das, was Dich weiter bringt. Akzeptiere das, was Du nicht ändern kannst. Und trenne Dich von dem, was Dich runterzieht.

nabila
Beiträge: 2260
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Erfahrungen

Beitrag von nabila » 15.07.2019, 21:34

hallihallo,

das rührt an -- das musste ich mehrmals lesen -- und dann sacken lassen.

Nach Hause wird für sie bedeuten ins Haus. Zu ihrer Mutter eher nicht, denn die weiß ja nicht sooo Bescheid (ihrer Meinung nach)

Sie wird zu begreifen haben, dass ihre Aktionen eben auch REaktionen nach sich ziehen müssen/ bzw. gezogen haben.

Mit der Erkenntnis eine Menge vergeigt zu haben kann es ihr nur mies gehen. Lass DU Dich bitte nicht aus Deinem mühsam

erkämpften Plan bringen. Gib ihr sonst ein paar Baldriantropfen .

Und bitte ernsthaft keinen Mitleids-/Versöhnungssex bevor sie nicht beim Arzt getestet und untersucht ist. Das muss Dir allein

Dein Selbsterhaltungswille wert sein.

Ehrlich ? In Deiner Situation möchte wohl grad niemand sein.

Würd Dich gern mal umärmeln, wenn Du magst.


liebe Grüße ♥
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

Ponyhof
Beiträge: 945
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Erfahrungen

Beitrag von Ponyhof » 15.07.2019, 22:43

Dass sie sich bei Dir gemeldet hat, ist in meinen Augen ein gutes Zeichen. Die Gedanken, ins Wasser zu gehen zeugen von einer tiefen Verzweiflung- es kann sein, dass ihr -neben „Liebeskummer“- langsam (oder schlagartig!) klargeworden ist, was sie ihrer Familie angetan hat.

Ob sie mit „nach Hause“ = „zu Dir“ meint, oder „nach Deutschland“ ist Kaffeesatzlesen, also warte es einfach ab. Rechne aber damit, dass sie jetzt wieder bei Dir Trost und Halt suchen könnte.

Das, was Du in den letzten Wochen durchgemacht hast, ist natürlich nicht spurlos an Dir vorübergegangen. Insofern kann keiner -auch sie nicht- erwarten, dass Du sie glückselig in die Arme schliesst und alles „ist wieder gut“. Dennoch ist ihr psychischer Zustand derzeit vermutlich nicht geeignet, alles „aufzuarbeiten“. Das könnte also für Dich zu einer Gratwanderung werden in nächster Zeit.

Apropos Zeit: Die solltet ihr Euch beide nehmen für Euch. Irgendeinen Umgang -und der kann anfangs ja auch reserviert sein!- werdet ihr finden. Und nimm Dir ruhig ein paar Wochen Zeit, mal nen Kurzurlaub allein..., um für Dich zu entscheiden was DU möchtest und wie es -idealerweise- weitergehen soll. Wenn die Wunden zu frisch sind sind solche Entscheidungen manchmal schwer zu treffen.

Es wird nicht mehr so werden wie vorher. Aber es besteht durchaus die Chance, nach einiger Zeit und möglichst mit professioneller Hilfe als Paar auch wieder zusammenzufinden, wenn beide das wollen. Das geht aber natürlich auch „im getrennten Zustand“, je nachdem, welchen Umgang ihr pflegen wollt und wieviel Abstand jeder von Euch braucht.
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

Eclipse
Beiträge: 482
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Erfahrungen

Beitrag von Eclipse » 16.07.2019, 09:54

Lieber Decksjunge,

meine Augen sind ein bisschen feucht geworden, als ich Deinen Beitrag las.

Ich teile Ponyhofs Einschätzung vollumfänglich. Für Euch beide liegt der Weg der Aufarbeitung vor Euch. Ich wünsche Euch so sehr, dass Ihr das schafft.

So absurd es klingt, aber Deine Frau braucht jetzt zunächst keine Vorwürfe, denn die macht sie sich selbst. Sie weiß ja, welches Desaster sie verursacht hat, dass sie nicht mehr "sie selbst" war, dass NICHTS, aber auch GAR NICHTS so ist wie sie glaubte, dass sie einem katastrophalen Irrtum aufgesessen ist. Sie wird nicht zuletzt deshalb ein gewisses Trauma davongetragen haben.

Erst mal wieder "ankommen" in Deutschland, dem Schicksal danken, dass die Nummer halbwegs glimpflich abgelaufen ist.

Alles, alles Gute wünsche ich Euch!

Decksjunge
Beiträge: 57
Registriert: 29.05.2019, 02:53

Re: Erfahrungen

Beitrag von Decksjunge » 17.07.2019, 15:39

Hallo,

augenscheinlich waren die Hoffnungen wohl wieder verfrüht.......
Meinem Kontakt, welcher nicht so emotional an die Nachricht über ihr "ins Wasser gehen" heranging, wie ich, fiel da eine Ungereimtheit auf. Und mein Kontakt kennt die N.M. persönlich, es hieß, dass die mit einem ägyptischen Mann verheiratet sei, welcher mit dem A. gut bekannt sei. So rief mein Kontakt die N.M. einfach an und fragte diese sehr erbost und sauer, welche Gerüchte in die Welt gesetzt worden seien.......
Die N. M. erzählte meinem Kontakt daraufhin eine andere Geschichte, lt. meinem Kontakt klang die ehrlich und nicht erfunden, da sie diese N.M. ja kenne.
Die N.M. sei zusammen mit ihrem ägyptischen Mann von dem A. und meiner Frau zu einem Treffen gebeten worden. Dieses kam auch zustande, bei diesem Treffen sollen sie mit großem Interesse gerade von meiner Frau über meinem Kontakt und deren Freundin ausgefragt worden sein.
Im Gespräch soll der A. dem Mann der N.M. ggü. erwähnt haben, dass ich meiner Frau in privaten Bereichen hinterher spionieren würde, ohne dieses weiter zu konkretisieren.
Auch sei der A. von der N.M. und ihrem Mann gefragt worden, was denn nun für ihn dabei rausspringen würde, da blieb er eine Atwort schuldigt und soll nur vielsagend gelächelt haben.
Wir gehen nun davon aus, dass es aufgefallen sein muss, dass in ihrem Messenger mitgelesen wird, wahrscheinlich passte wohl eine Online Zeit nicht zum tatsächlichen Online Verhalten von ihr, trotz Sorgfalt beim reinschauen.
Und weiterhin machte man sich das wohl zunutze.......um uns auf eine falsche Fährte zu locken. So wie es aussieht, spielt da meine Frau mit und scheint nach wie vor auf deren Linie zu sein.
Das, wonach es vordergründig aussieht, nämlich dass sie nun langsam aufwachen würde, ist wohl nicht der Fall.......

gadi
Moderation
Beiträge: 6239
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Erfahrungen

Beitrag von gadi » 17.07.2019, 15:44

Decksjunge hat geschrieben:
17.07.2019, 15:39
Im Gespräch soll der A. dem Mann der N.M. ggü. erwähnt haben, dass ich meiner Frau in privaten Bereichen hinterher spionieren würde, ohne dieses weiter zu konkretisieren.
Der blanke Hohn. Ägyptische Männer nehmen sich jedes Recht, ihrer Frau "hinterher zu spionieren", nur wird das nicht so bezeichnet sondern einfach als "beschützen".

Was für eine verworrene Geschichte. Bitte, Decksjunge, sei vorsichtig mit diesem, aber auch mit jenem Kontakt. Und bitte sei dir bewusst, dass dieses Forum hier sehr bekannt ist, bei allen nur möglichen Menschen die irgendetwas mit dem Thema zu tun haben.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Nilka
Moderation
Beiträge: 7591
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Erfahrungen

Beitrag von Nilka » 17.07.2019, 16:16

Soll es heißen, dass der A. aus dem Knast raus ist oder wann hat das Gespräch stattgefunden?
Ist deine Frau noch nicht zurück aus dem Bezziland?
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3165
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Erfahrungen

Beitrag von Thelmalouis » 17.07.2019, 16:22

Nilka hat geschrieben:
17.07.2019, 16:16
Soll es heißen, dass der A. aus dem Knast raus ist oder wann hat das Gespräch stattgefunden?
Ist deine Frau noch nicht zurück aus dem Bezziland?
Nilka, der A sitzt nicht im Knast, sondern der M.M. :wink:
Der A ist der Vermittler, Nachrichtenüberbringer, oder was auch immer zwischen dem M.M und Decksjunges Frau.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3165
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Erfahrungen

Beitrag von Thelmalouis » 17.07.2019, 16:32

Lieber Decksjunge,

nach diesen Neuigkeiten, kann ich dir nur eindringlich raten, bleib du weiterhin auf deiner Linie und dir selber treu.
Das ist das aller Wichtigste.
Schau, nach dir und dass es dir, so weit es eben möglich ist, gut geht.
Für dich wird es auf jeden Fall wieder gut, daran habe ich keinen Zweifel.
Ich hoffe, dass deine Kinder mit dieser Situation auch klar kommen.
Es bleibt ihnen ja nichts anderes übrig, als dies zu lernen und zu akzeptieren.

Gut, dass du immer einen kühlen Kopf bewahrt hast und bereits vor wenigen Wochen alles Finanzielle geregelt hast.
Das wird sich nochmals auszahlen.

Ich bin da eben mal der Meinung, Katz und Maus können die selber miteinander spielen.
Oder vielleicht liegt es auch daran, dass ich deinen kühlen Kopf nicht habe.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Cimmone
Moderation
Beiträge: 1315
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Erfahrungen

Beitrag von Cimmone » 17.07.2019, 17:00

Decksjunge hat geschrieben:
17.07.2019, 15:39
Hallo,

Auch sei der A. von der N.M. und ihrem Mann gefragt worden, was denn nun für ihn dabei rausspringen würde, da blieb er eine Atwort schuldigt und soll nur vielsagend gelächelt haben.
Dann wissen N.M. und ihr Mann, dass sowohl A. als auch M.M. Beznesser sind.

Und lassen sich gemütlich ausfragen?

Haben die da auch was davon?

Ich finde das alles unlogisch, die ganze Geschichte mit N.M., ihrem Mann, was hatte der A. dort verloren.....

Lass Dich da nicht mit reinreißen, auch nicht mental.
Deine Frau erfuhr da eine Gruppengehirnwäsche.
Kein Wunder, dass sie "ihrem" Irsinn entkommen wollte.... die treiben es da zu dolle.
Inmitten von Schwierigkeiten stecken massenhaft Gelegenheiten. (Albert Einstein)

Cimmone 💥
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

nabila
Beiträge: 2260
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Erfahrungen

Beitrag von nabila » 17.07.2019, 17:16

hallihallo,

nee, genau so hab ich das erwartet. Dieser ganze Zirkus der Eitelkeiten -- jeder gönnt dem Anderen .... NIX.

Waschweiber sind dagegen zurückhaltend und schüchtern --- und hinterher war's immer keiner. Genau so kenn ich das.

Und am schlimmsten ist, dass die europ. Frauen " CO - beznessen."


liebe Güße ♥
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

Nilka
Moderation
Beiträge: 7591
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Erfahrungen

Beitrag von Nilka » 17.07.2019, 17:47

Thelmalouis hat geschrieben:
17.07.2019, 16:22
Nilka hat geschrieben:
17.07.2019, 16:16
Soll es heißen, dass der A. aus dem Knast raus ist oder wann hat das Gespräch stattgefunden?
Ist deine Frau noch nicht zurück aus dem Bezziland?
Nilka, der A sitzt nicht im Knast, sondern der M.M. :wink:
Der A ist der Vermittler, Nachrichtenüberbringer, oder was auch immer zwischen dem M.M und Decksjunges Frau.
Natürlich :idea: Die Bezzis kreisen in meinem Kopf, wie ein Karussell. Denn der A. ist zweifellos auch ein Bezzi.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

nabila
Beiträge: 2260
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Erfahrungen

Beitrag von nabila » 17.07.2019, 18:05

hallihallo,

ich versuch mal eine Aufstellung >

M.M. ist der lover von Frau Decksjunge und im Knast

A. ist der Freund von M.M. --- A. beschuldigt decksjunge

die Frau N.M. hat einen ägypt. Mann -- hatten ein erbetenes Treffen mit Frau decksjunge und A. -- der ist Freund von diesem Mann --

und werden ausgefragt über Kontakte und Freundin -----------------------

alles gut verknotet ? Na dann sind ja alle Klarheiten beseitigt.


liebe Grüße ♥
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

karima66
Beiträge: 2089
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Erfahrungen

Beitrag von karima66 » 17.07.2019, 18:21

Schade, aber es wäre auch zu schön gewesen, sie kommt zurück und hat die Nase voll, abgehakt und aufarbeiten....

Ich kenne es auch wie nabila schrieb, man kann da niemandem trauen, gerade manchen deutschen Expats nicht.
An deiner Stelle, Decksjunge, würde ich mich da jetzt rausziehen, du hast wirklich mehr als genug getan im Hintergrund und das trotz aller Verletzungen die dir angetan wurden....jetzt nimmt das eine andere Richtung und bringt nichts Gutes....
Du bist für sie und ihr tun nicht verantwortlich, auch wenn es dir schwer fällt sie da drin hängen zu lassen in diesem Knäuel, distanziere dich besser.

Anaba
Administration
Beiträge: 19625
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Erfahrungen

Beitrag von Anaba » 17.07.2019, 21:04

nabila hat geschrieben:
17.07.2019, 17:16
hallihallo,


Und am schlimmsten ist, dass die europ. Frauen " CO - beznessen."


liebe Güße ♥
So ist es.
Das erleben wir hier immer wieder.
Sie sind sich nicht zu schade, andere Frauen zu belügen, auszuhorchen und den Beznesser in den höchsten Tönen anzupreisen.
Sie machen die Unguten auf das Forum aufmerksam und schnüffelt auch hier.

Lieber Decksjunge, pass auf dich auf.
Traue keinem.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Antworten