Unzweifelhaft ein Beznesser?

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
Zuckerfee
Beiträge: 18
Registriert: 22.07.2019, 17:05

Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von Zuckerfee » 23.07.2019, 08:35

Guten Morgen ihr Lieben,

eines vorweg: ich habe den Begriff „Bezness“ bisher noch nie gehört, stolperte gestern per Zufall über diese Seite, habe mich einige Stunden durch viele Beiträge gelesen und bin nun völlig desillusioniert. Vermutlich habe ich aktuell auch Kontakt zu einem Beznesser, möchte dieses Forum aber nutzen, um eure Meinung zu meiner Geschichte zu hören. Ich bin 30 Jahre alt, habe ein typisches Leben hier in Deutschland mit Job, Partnerschaft und eigener Wohnung und würde von mir selbst behaupten, äußerst rational zu denken sowie besonnen und überlegt zu handeln.

Ich war vor einem Monat mit meinem Partner im Urlaub in Ägypten. In unserem Hotel waren wir abends meist auf dem Bazar, wo wir einen angestellten Ägypter namens M. kennenlernten. Er überredete uns gleich am ersten Abend, in seinen Shop zu kommen um Tee zu trinken/Sisha zu rauchen. Wir verstanden uns sehr gut mit M. und sind für die restlichen 5 Tage des Urlaubs jeden Abend in seinem Shop gewesen. Laut eigener Aussage ist M. 26 Jahre alt, Christ, unverheiratet, gebürtig aus Luxor und stammt aus intaktem Elternhaus mit 5 Geschwistern.

M. war von Anfang an sehr offen zu uns und erzählte viel über sein Leben, seine Familie und seinen Job. Allerdings jammerte er nie sondern machte auf uns stets einen sehr glücklichen und bodenständigen Eindruck. Seine Vorliebe für europäische Frauen wurde recht schnell deutlich, als er erzählte, dass seine Exfreundin (mit der er 1 Jahr zusammen war) aus Deutschland kam und sein Bruder seit Jahren mit einer Frau aus Luxemburg verheiratet ist. Allgemein scheint seine Familie (insbes. seine Eltern) sehr offen und modern zu sein. Sein anderer Bruder lebt und arbeitet in Belgien und seine Eltern lassen ihren Kindern bei der Partnerwahl völlige Freiheit. Deswegen sei er auch noch nicht verheiratet, weil er die Richtige noch nicht gefunden hätte.

M. und ich verstanden uns von Anfang an besonders gut. Wir sind, wie man so schön sagt, auf einer Wellenlänge. Das machte sich auch an den Abenden im Shop bemerkbar. M. war stets besonders interessiert an mir, wir hatten viele interessante und lustige Gespräche (bei denen mein Partner teilweise wie ein drittes Rad am Wagen daneben saß). M. war immer in meiner Nähe und hielt oft Blickkontakt. Er war offensichtlich verliebt in mich. Meinen Partner störte das nicht weiter. Für ihn war klar, wenn wir wieder in Deutschland sind, wird der Kontakt eh abbrechen. Nun ist der Kontakt aber nicht abgebrochen und ich skype fast jeden Abend mit M. Auch über Skype verstehen wir uns super und M. möchte immer wieder, dass ich zurück nach Ägypten komme, um ihn zu besuchen. M. sagt mir oft, dass ich ihm nur eine Chance geben soll, ihn richtig kennenzulernen und dass ich ihm vertrauen soll. Er meint, nicht alle ägyptischen Männer wären gleich. Er hätte sich in mich verliebt und das einzige, was er möchte, sei eine liebevolle und glückliche Beziehung mit mir. Ich denke, ich habe mich auch in M. verliebt und überlege, meinen Partner zu verlassen und im Winter nochmal alleine nach Ägypten zu reisen, um M. besser kennenzulernen. Nachdem ich gestern auf dieser Seite war, bin ich nun aber hin- und her gerissen. Ich habe starke Gefühle für M. und möchte wissen, ob es für uns eine Zukunft gibt, auf der anderen Seite möchte ich aber keinem Betrüger zum Opfer fallen.

Nun werdet ihr mich alle für naiv und dumm halten und auch ich kenne mich so nicht. Aber ich habe einfach das Gefühl, dass er sehr ehrlich zu mir ist und seine Gefühle echt sind. Andererseits ist mir in diesem Forum schon aufgefallen, dass so ziemlich jeder Mann als Beznesser enttarnt wird, egal wie lieb und nett und zuvorkommend er sich verhält. Woran erkenne ich denn, ob er nun ein Beznesser ist oder nicht? Ich denke nicht, dass alle arabischen Männer generell Beznesser sind. Es gibt doch sicherlich auch genügend Männer, die sich aufrichtig in europäische Frauen verlieben?

Entschuldigung für den langen Text und vielen Dank für eure Antworten, ich hoffe wirklich sehr, dass mir hier der ein oder andere Kommentar weiterhelfen wird.

Nilka
Moderation
Beiträge: 9548
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von Nilka » 23.07.2019, 08:52

Hallo Zuckerfee,

herzlich willkommen im Forum 1001 Geschchte.
Das Team wünscht dir einen guten und informativen Austausch.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Anaba
Administration
Beiträge: 20547
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von Anaba » 23.07.2019, 08:56

Guten Morgen Zuckerfee,

auch Bon mir herzlich willkommen im Forum von 1001 Geschichte.



Ganz kurz, ich bin ein bisschen in Eile.
Woran du einen Beznesser erkennst?
Zuerst einmal daran, dass es ihm egal ist, wenn eine Frau einem Partner hat.
Kein anständiger Ägypter würde etwas mit einer Frau anfangen, die mit Partner unterwegs ist.
Er würde nie mit einer Frau flirten, wenn der Partner daneben sitzt.
Er würde auch nicht mit ihr, hinter dem Rücken des Partners, Kontakt halten und Liebesschwüre austauschen.
Das geht alles gar nicht.
In Ägypten hätte das für ihn schlimme Konsequenzen.
Bei einer Europäerin erlaubt man sich so etwas.
Es sagt einiges über seinen Charakter aus.
Natürlich habt ihr, deine Partner und du, auch Schuld.
Warum verbringt ihr im Urlaub seine Abende in einem Shop, wo der Verkäufer ungeniert flirtet?
Nachher mehr dazu.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Noluni
Beiträge: 128
Registriert: 07.03.2019, 08:50

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von Noluni » 23.07.2019, 09:00

Hallo Zuckerfee,

lass die Finger von ihm, er meint es alles andere als ernst mit Dir. Er erhofft sich die AE.
Dafür spricht schonmal das Du mit Deinem Freund in Urlaub bist und er weiß davon, sogar Kontakt mit ihm hat und gräbt Dich trotzdem an, auch im Beisein Deines Freundes??? Ne ne, der lacht sich schlapp über euch beide, zum einen weil er Deinen Freund als Schlappscgwanz... ansieht und Dich als Sch....
Reden können sie viel und toll und auch das er und seine Familie modern eingestellt sind. Aber weißt Du es wirklich?
Mir ist das auch passiert das ich so einem Unguten viel zu lange zugehört habe, als er von seiner Familie und Kultur usw. erzählte und den Eindruck hinterließ wie westlich er eingestellt ist und das man auf einer Wellenlänge ist, bis ich merkte das alles, aber wirklich alles gelogen war und er ein erzkonservative Moslem ist über die europäischen Frauen das allerletzte denkt.
Brich den Kontakt ab zu dem Unguten, er wird Dir nicht gut tun, er frißt sich in Deine Gedanken und manipuliert Dich.
Kämpfe um das, was Dich weiter bringt. Akzeptiere das, was Du nicht ändern kannst. Und trenne Dich von dem, was Dich runterzieht.

Nilka
Moderation
Beiträge: 9548
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von Nilka » 23.07.2019, 09:10

Liebe Zuckerfee,

das Forum ist voll von Frauen, die das Gefühl hatten, dass der Kanditat ehrlich ist und schwer verliebt.
Das ist leider ein Wunschgedanke. Deiner ist genau so ein Beznesser, wie alle anderen. Einer wie aus dem Bilderbuch.
Die Frechheit, eine Frau in Begleitung von einem Ehemannn oder Lebensgefährten anzubaggern, besitzen ganz besonders die ägyptischen Bezzis. Das ist sowas von ekelhaft :twisted: Und wir, die europäischen Frauen und Männer merken das nicht mal - so wie du und dein Freund.
Vergiss diesen Betrüger und lese hier im Forum und auch die wahren Geschichten, dann fallen dir die Schuppen von den Augen :wink:
https://www.1001geschichte.de/unsere-wa ... schichten/
Denke nicht das er Anders ist AMIGA oder dass du anders bist ABIGA.
Alles schon 1001 mal gewesen.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

gadi
Moderation
Beiträge: 8428
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von gadi » 23.07.2019, 09:20

Hallo Zuckerfee und herzlich willkommen auch von mir,

ich habe auch nicht viel Zeit momentan, ich wollte nur eine weitere Stimme für "100%-Bezness" = ja, unzweifelhaft ein Beznesser, abgeben.
Gerade diejenigen, die so "westlich, weltoffen, tolerant" tun, sind die Schlimmsten. Denn sie lügen, wenn sie nur den Mund aufmachen.
In seinen (nicht in meinen) Augen bist du eine Schl... und dein Partner ein Schwächling, weil er dich nicht verteidigt, weil er es zulässt, dass er dich auch nur ansieht.
Ich kopiere dir meine Zeilen von Sandras Thread hierher, bis auf ein paar Kleinigkeiten passt das auch für dich:
...nach unser aller Empfinden hast du nichts Ehrenrühriges getan, aber diese Menschen denken ganz anders als wir. Auch wenn sie noch so "westlich und modern" tun. Du hast dich mit ihm unterhalten, du wolltest "Freundschaft". Eine "Freundschaft" zwischen Mann und Frau ist dort nicht denkbar. Du hast Nachrichten mit ihm ausgetauscht. Du hast den Kontakt gesucht. Du hast nachgefragt.
"Liebe/Verliebtheit" ist in den Augen der Ägypter eine nicht ernst zu nehmende "Krankheit" die wieder vergeht, aber wer dem nachgibt handelt in deren Augen unehrenhaft. Noch dazu, wenn es sich um eine Frau handelt.
In deren Augen bist du somit eine unehrenhafte Frau, nicht in unseren Augen.

Bitte lese dir folgendes mal durch, hier siehst du, wie ein Ägypter eine "respektable Frau" behandelt.
viewtopic.php?f=4&t=6134
Willst du denn "etwas Ernsthaftes" mit diesem Mann? Das wirst du nie, nimmer, niemals mit ihm haben können. Da ist nicht die Spur von Zuneigung oder Respekt, nicht ein Hauch, seinerseits für dich vorhanden.

Weißt du, wie ein ägyptischer Mann mit einer Frau umgeht, die er respektiert? Er schaut ihr nicht mal in die Augen. Er spricht bei ihren Eltern vor, bittet bei ihnen um die Hand dieser Frau. Er würde lieber sterben, als sich auch nur 1 Tasse Kaffee von ihr bezahlen zu lassen. Er schützt sie vor irgendwelchen Blicken von anderen Männern und achtet darauf, dass andere keinen Grund haben, schlecht über sie zu reden.

Und was macht er? Genau das Gegenteil. Bitte tue dir doch so etwas nicht an. Du bist verliebt, aber es sind wirklich erst einige Wochen. Mit ein wenig Mühe kommst du über ihn hinweg. Du bist noch nicht so gefangen in seinem Spinnennetz wie eine Frau, die schon körperliche Nähe zugelassen / schon eine monatelange "Beziehung" führt.

Bitte hole dir doch deinen Stolz zurück durch kommentarlosen Kontaktabbruch zu ihm. Alles andere wird als Interesse gewertet.
viewtopic.php?f=4&t=10657&p=380635#p380635
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Cecilia
Beiträge: 345
Registriert: 11.04.2019, 13:21

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von Cecilia » 23.07.2019, 09:40

gadi
Moderation
Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?
Beitrag 23.07.2019, 09:20

Hallo Zuckerfee und herzlich willkommen auch von mir,

ich habe auch nicht viel Zeit momentan, ich wollte nur eine weitere Stimme für "100%-Bezness" = ja, unzweifelhaft ein Beznesser, abgeben.
Gerade diejenigen, die so "westlich, weltoffen, tolerant" tun, sind die Schlimmsten. Denn sie lügen, wenn sie nur den Mund aufmachen.
In seinen (nicht in meinen) Augen bist du eine Schl... und dein Partner ein Schwächling, weil er dich nicht verteidigt, weil er es zulässt, dass er dich auch nur ansieht.



Dem kann ich aus eigener Erfahrung auch 💯 Prozent zustimmen .

Lese bitte hier weiter bevor du dich ins unglück stürzt ...

LG Cecilia
Cecilia ♡

Eclipse
Beiträge: 749
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von Eclipse » 23.07.2019, 09:42

Zuckerfee hat geschrieben:
23.07.2019, 08:35
Wir sind, wie man so schön sagt, auf einer Wellenlänge.
Schau mal hier zur "gemeinsamen Wellenlänge"

viewtopic.php?f=12&t=10568

:wink:


P.S. Falls Du Gründe hast, Deine Beziehung zu Deinem Freund zu beenden, dann tu das. Aber handel Dir keine Probleme mit dem Shisha-Typen ein.

Nini
Beiträge: 26
Registriert: 28.05.2019, 10:12
Kontaktdaten:

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von Nini » 23.07.2019, 10:53

Hallo Zuckerfee,

auch ich denke: Ja! 100% Beznesser.
Für ihn bist du keine Ehrenhafte Frau da du auf seine Flirterein selbst als dein Partner neben dir saß eingegangen bist und sie dir gefallen haben. Auch dass du nach dem Urlaub noch weiterhin Kontakt zu ihm pflegst bestärkt ihn darin, du wirst zu leichtem Ziel weil du dich selbst trotz deines Freundes für ihn "anbietest" und dein Freund nichts dagegen unternimmt. Also wird auch er in seinen Augen zur Witzfigur.

Egal wie Weltoffen, charmant und westlich er sich gibt. Er ist es nicht. Die Werte die in diesem Land vermittelt werden sind so tief verankert, dass man sich dessen nicht einfach entziehen kann. Christen werden übrigens in Ägypten überwiegend ausgegrenzt und gelten als Kuffar=Ungläubige von daher denke ich nicht, dass er damit groß hausieren gehen würde,wenn er einer ist. Dazu kannst dir auch viel durchlesen wenn du "Christentum in Ägypten" eingibst.

Man darf dazu auch nicht vergessen, dass alle Menschen dort, gerade die, die als Verkäufer o.Ä. im Tourismusgebiet arbeiten gute Schauspieler sind und auch sein müssen. Die ewig gute Laune bei all den Menschen, egal wie freundlich sie sein mögen, nimmt man ihnen wenn man ehrlich ist dann doch nicht ab. Du kannst mir glauben, er würde dir das blaue vom Himmel lügen und es dir danach als gelb verkaufen wenn du doch willst, dass es gelb ist, nur damit du glaubst, was er dir erzählt.

Die andere Seite, die ich hier als wichtig empfinde anzusprechen: Du schreibst, dass du am Überlegen bist dich von deinem Partner zu trennen. Das ist nichts verwerfliches und auch völlig in Ordnung. Dein Unguter muss dir ja irgendetwas vermittelt haben, was dir scheinbar bei deinem Freund fehlt. Nichtsdestotrotz ist das eventuell nichts, was man nicht vielleicht mit einem Gespräch aus der Welt schaffen kann. Geh nochmal in dich, denke gut über diese Entscheidung nach,rede mit ihm und werde dir dann schlüssig darüber, was du möchtest. Hast du es erst beendet, gibt es meistens kein zurück mehr.
Liebe Grüße,
Nini

______________________________________________________________________________
Ein einziger Grundsatz wird dir Mut geben, nämlich der, dass kein Übel ewig währt.

Zuckerfee
Beiträge: 18
Registriert: 22.07.2019, 17:05

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von Zuckerfee » 23.07.2019, 14:17

Erstmal vielen Dank für die herzliche Aufnahme hier. Ich freue mich wirklich, dass mir so viele von euch direkt geantwortet haben. :)

Über den Inhalt der Antworten habe ich mich natürlich weniger gefreut (wie ihr euch sicher denken könnt). Es ist hart zu hören, dass der Mann, der mir so viel Aufmerksamkeit und Interesse schenkt, in Wirklichkeit so schlecht über mich denken soll. Ich hatte mich an den Gedanken geklammert, dass meine Bekanntschaft eine Ausnahme wäre. Vor allem weil er Christ ist (er hat ein Kreuz auf dem Handgelenk tätowiert) und wir somit dieselben Moralvorstellungen teilen.

Er möchte weder sofort Sex (er meinte, für ihn würden Liebe und Sex zusammen gehören), noch möchte er Geld (er meinte, wenn ich ihn besuchen käme, würde selbstverständlich er den Urlaub bezahlen), noch ist er an einem Aufenthalt in Deutschland interessiert (er hat mir schon öfter klargemacht, dass er Deutschland nicht besuchen will, geschweige denn hier leben will).

Vermutlich argumentiere ich hier noch immer hochgradig naiv, aber er wirkt einfach sooooooo authentisch! So etwas kann man doch nicht vorspielen. Und weswegen sollte er mir etwas vorspielen, wo er doch wie bereits erwähnt, nichts von mir erwartet? :?

Liebe Grüße

Nilka
Moderation
Beiträge: 9548
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von Nilka » 23.07.2019, 14:25

Und weswegen sollte er mir etwas vorspielen, wo er doch wie bereits erwähnt, nichts von mir erwartet?
Keiner erwartert was von dir am Anfang und natürlich will keiner nach Deutschland /Europa :lol:
Vermutlich argumentiere ich hier noch immer hochgradig naiv, aber er wirkt einfach sooooooo authentisch! So etwas kann man doch nicht vorspielen.
Doooooch und wie! Du brauchst nur die Geschichten lesen.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Moderation
Beiträge: 9548
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von Nilka » 23.07.2019, 14:28

Liebe Zuckerfee,
auch wenn en Christ ist, garantiert das keine guten Absichten und Ehrlichkeit.
Wer unter Wölfen weilt, heult auch wie ein Wolf :idea:
Entsprechende Erfahrungen gibt es auch zum Lesen.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Linchen
Beiträge: 35
Registriert: 27.04.2019, 22:29

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von Linchen » 23.07.2019, 16:40

Ich habe genau wie du gedacht, dass man doch nicht so schauspielern kann. Und doch, es ist so. Leider.
Wir gehen davon aus, dass es mit dem Gewissen unvereinbar ist, lauter Dinge zu erzählen, die nicht auch genauso gemeint sind. Aber wenn dort ein Mann um eine Frau buhlt, steigert er sich gern hinein und redet das, was ihm grad in den Sinn kommt. Aber nichts davon ist erst gemeint. Er möchte dich damit für sich gewinnen. Und er weiß, was Europäerinnen gut finden und was sie hören wollen. Meiner hat mir übrigens erst nach Monaten (unter dramatischen Tränen) gebeichtet, dass er verheiratet ist. Was hat er vorher alles getan, um es zu verheimlichen. Ich hab die abenteuerlichsten Geschichten zu hören bekommen. Später meinte er, dass er mir nur etwas VORENTHALTEN hätte. Er war hochgradig beleidigt, dass ich das Wort „lügen“ gebraucht habe. Was ich sagen möchte: Das Verhältnis zur Wahrheit ist dort ein anderes.

Dass Deiner hemmungslos mit dir geflirtet hat, obwohl dein Partner daneben saß, ist bereits der Beweis dafür, dass er dich nicht respektiert.

Kontakte dort, egal welcher Art, sind nutzenorientiert. Er wird sich nicht einfach so in eine Touristin verlieben, weil man sich einfach ein paar Tage nett ungehalten hat. Der Kontakt zu dir bietet ihm Vorteile, und die wird er mit der Zeit rausfinden und schauen, was zu holen ist.
In seiner Kultur darf er übrigens erst mit einer Frau alleine Kaffee trinken, wenn er offiziell bei der Familie um ihre Hand angehalten hat, ihr einen Haufen Gold gekauft und ein gemeinsames Leben (auf seine Kosten) organisiert hat. Wenn er das gemacht hat, dann kannst du weiter denken. Es klingt aus der Luft gegriffen, aber Gefühlen ohne diesen offiziellen Rahmen nachzugehen, wird dort als unanständig gewertet.

Gewinn ein bisschen Abstand und versuche es dann nochmal zu reflektieren. Alles Gute!

Schnuppe07
Beiträge: 58
Registriert: 01.12.2018, 06:34

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von Schnuppe07 » 23.07.2019, 16:53

Er möchte weder sofort Sex (er meinte, für ihn würden Liebe und Sex zusammen gehören), noch möchte er Geld (er meinte, wenn ich ihn besuchen käme, würde selbstverständlich er den Urlaub bezahlen), noch ist er an einem Aufenthalt in Deutschland interessiert (er hat mir schon öfter klargemacht, dass er Deutschland nicht besuchen will, geschweige denn hier leben will).
Du kannst davon ausgehen das alles gelogen ist.
Verschwende deine Zeit nicht mit so einem Unguten.
Je mehr Stunden du mit ihm telefonierst und dich einlullen läst, je tiefer hängst du drinnen.
Was möchtest du mit so einem Typen?
4000 Km weit weg.
Weisst du wieviel Mädels der Abends in seinem Shop sitzen hat? Und denen das Blaue oder Gelbe vom Himmel erzählt!

Die Typen sind so unberechenbar. Für westl. Frauen, die nie davon gehört haben ....unvorstellbar.
Er wird dich benutzen und wenn nichts mehr geht, dann schmeißt er dich weg wie ein Lappen und tritt nochmal drauf.

Zurück bleibt du fassungslos und zutiefst verletzt. Tu es dir nicht an.
Um eine Sache bis auf den Grund durchzudenken, bedarf es oft mehr des Mutes als des Verstandes.

nabila
Beiträge: 2469
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von nabila » 23.07.2019, 17:51

hallihallo,

Zufall hier zu sein ? NEIN , es ist Dir zugefallen und genau richtig so. Herzlich willkommen.

ER arbeitet im Tourismus, hat einen Job. Viele in EG haben keinen. Trotzdem sind die Touri-Arbeiter in EG selbst nicht gut angesehen.

Man weiß, egal ob Christ oder Moslem, dass sie im Sündenpfuhl arbeiten mit viel nacktem Fleisch, viel von alledem, was untypisch

im Land ist.

Er muss im Shop verkaufen , Umsätze machen. Dazu gehört Freundlichkeit, gepielte Weltoffenheit und Moderne.

Überprüfen kannste NIX.

BEZNESS ist eine Wortkombination aus Beziehung und Geschäft ( business )

Alo ICH wär dagegen, wenn jemand mit meinen Gefühlen spielt und daraus noch ein Geschäft macht. Und Du ???


liebe Grüße ♥
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

Eclipse
Beiträge: 749
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von Eclipse » 23.07.2019, 18:19

Vermutlich argumentiere ich hier noch immer hochgradig naiv, aber er wirkt einfach sooooooo authentisch!
Das Forum ist voll von Geschichten über höchstgradig "authentische" Betrüger.
So etwas kann man doch nicht vorspielen. Und weswegen sollte er mir etwas vorspielen, wo er doch wie bereits erwähnt, nichts von mir erwartet?
Sie können es und sie tun es. Wie gesagt: Lies Dich hier um. Es gibt tausende solcher Geschichten (nicht nur die in den "wahren Geschichten", sondern in den Threads). Ägyptische "Christen" sind auch im Angebot. Es ist nicht nur die Religion, es ist die Mentalität. Leider. Sie lügen wie gedruckt.

LaPhénicienne
Beiträge: 90
Registriert: 09.01.2012, 17:04
Wohnort: Schweiz

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von LaPhénicienne » 23.07.2019, 18:24

Zuckerfee hat geschrieben:
23.07.2019, 14:17
Ich hatte mich an den Gedanken geklammert, dass meine Bekanntschaft eine Ausnahme wäre. Vor allem weil er Christ ist (er hat ein Kreuz auf dem Handgelenk tätowiert) und wir somit dieselben Moralvorstellungen teilen.
Ich glaube nicht, dass du und er die gleichen Moralvorstellungen teilt. Glaubst du, ein Kopte kann unverheiratet mit einer Frau zusammenleben, so wie du und dein Partner? In seiner Welt ist das ein NO GO.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

gadi
Moderation
Beiträge: 8428
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von gadi » 23.07.2019, 19:09

LaPhénicienne hat geschrieben:
23.07.2019, 18:24
Zuckerfee hat geschrieben:
23.07.2019, 14:17
Ich hatte mich an den Gedanken geklammert, dass meine Bekanntschaft eine Ausnahme wäre. Vor allem weil er Christ ist (er hat ein Kreuz auf dem Handgelenk tätowiert) und wir somit dieselben Moralvorstellungen teilen.
Ich glaube nicht, dass du und er die gleichen Moralvorstellungen teilt. Glaubst du, ein Kopte kann unverheiratet mit einer Frau zusammenleben, so wie du und dein Partner? In seiner Welt ist das ein NO GO.
Koptische Männer sind einer noch strengeren Moral unterworfen als moslemische Männer. Koptische Männer dürfen nur eine Frau heiraten und diese Ehe kann unter normalen Umständen nie geschieden werden. Eine voreheliche Beziehung ist ein No Go. Wenn ich lese, er hat zu dir gesagt "Sex und Liebe gehören für ihn zusammen", muss ich lächeln. Das hat er einer seiner Verflossenen (oder noch mit ihm Liierten) nachgeplappert und er weiß, das kommt bei den Europäerinnen prima an. Für einen ägyptischen Christen muss es heißen "Sex und Hochzeit gehören zusammen, Sex darf nur in der Ehe stattfinden". Und Verliebtsein ist eine Krankheit, auszuleben beim hören/mitsingen von Liebesliedern.

(Ein moslemischer Mann jedoch darf bis zu vier Ehefrauen gleichzeitig haben und auch Scheidungen sind für ihn sehr leicht möglich.)
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Corinna
Beiträge: 282
Registriert: 12.01.2014, 07:07

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von Corinna » 23.07.2019, 23:15

Hallo Zuckerfee,

Du hast hier meiner Meinung nach sehr viele gute Antworten bekommen. Da möchte ich jetzt keine Wiederholung schreiben. Es gibt noch eine Sache, auf die ich eingehen möchte.

Du schreibst:
" Ich denke, ich habe mich auch in M. verliebt und überlege, meinen Partner zu verlassen und im Winter nochmal alleine nach Ägypten zu reisen, um M. besser kennenzulernen. Nachdem ich gestern auf dieser Seite war, bin ich nun aber hin- und her gerissen. Ich habe starke Gefühle für M. und möchte wissen, ob es für uns eine Zukunft gibt, auf der anderen Seite möchte ich aber keinem Betrüger zum Opfer fallen."
Ich finde es gut und richtig Dich hier schlau zu machen, um keinem Betrüger zum Opfer zu fallen. Oder um Deinen Betrüger zu "entzaubern" - könnte ich wohl auch schreiben.

Aber ich finde, daß es Dich nicht weiterbringt zu überlegen, ob Du Deinen Partner verlassen solltest, um zu M. zu fahren. Ich finde, daß - auch bei Nicht - Bezness - Beziehungen - man das eine nicht vom anderen abhängig machen sollte.

Wenn Du überlegst, ob Du Deinen Partner verlassen solltest, dann solltest Du darüber auch weiter nachdenken, wenn Du zu dem Schluß kommst, daß M. ein Beznesser ist. Und damit meine ich nicht, daß Du ihn verlassen solltest.

Aber ich halte es für wichtig, daß Du über Eure Beziehung nachdenkst. Wie ist diese Beziehung? Was für eine Beziehung wünschst Du Dir? Was läuft nicht so, wie es sollte und warum? Vielleicht kommst Du dann zu dem Schluß Dich zu trennen. Vielleicht kommst Du dann zu dem Schluß etwas zu verändern.

Ich halte nichts davon in einer Beziehung zu bleiben, bis man eine neue hat. Ich finde es zu wenig eine Beziehung für eine andere aufzugeben. Ich denke, Du bist für Dich besser dran, wenn Du unabhängig von Deiner M. - Geschichte guckst, wie die Beziehung zu Deinem jetzigen Partner sein soll. Was für Dich in Bezug auf Partnerschaft wichtig ist.

Ich finde, wenn wir zu dem Schluß kommen, unsere jetzige Partnerschaft sei aus bestimmten Grüßen nichts mehr für uns, dann ist es besser diese zu beenden und dann einige Zeit ohne Partnerschaft zu leben.

Alles Gute
Corinna

Ponyhof
Beiträge: 1061
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von Ponyhof » 24.07.2019, 00:44

Corinna, genau den gleichen Gedanken hatte ich auch....

Du lässt Dich -im Beisein Deines Freundes- anflirten, und er lässt das zu. Das klingt für mich nicht nach einer gesunden Partnerschaft. Dazu mommt dann das Weiter-Kontakthalten zu einem Fremden, der Dich anmacht.

Das Ganze ist schon ohne die Bezness-Problematik "eigenartig" und Deinerseits ein paar Gedanken wert. Denn wenn es nicht "dieser" ist, dann wird es bald ein "anderer" sein. Und Dein Freund? Warum liess er diesen Flirt zu? Ist er sich Deiner zu sicher, oder ist er auch schon partnerschaftstechnisch "auf dem Sprung"?

Vielleicht wäre es ganz gut, sich darüber Gedanken zu machen. Es ist unfair gegenüber Deinem Partner, die Partnerschaft nur weiterzuführen, "bis sich was Besseres findet". Oder, weniger krass ausgedrückt, die Trennung von einer neuen Partnerschaft oder deren Möglichkeit abhängig zu machen.

Und zum Ägypter: Klar ist das ein Beznesser, und zwar einer, wie er im Buche steht. Schon hierzulande sollte Dir ein Mann, der ungehemmt mit einer Frau flirtet, obwohl diese einen Partner hat und dieser sogar anwesend ist, höchst suspekt vorkommen. Das ist eine Respektlosigkeit sondersgleichen Dir und deinem Freund gegenüber. Und in dieser Kultur ist das noch einmal viel schlimmer, das ist Ehrverlust für Euch Beide in Dimensionen, die ihr Euch nicht vorstellen könnt. Und ihr habt Euch das gefallen lassen.... Dein Freund steht als der Oberdepp/Schlappschwanz da, und Du als Schl..mpe.

Und um ehrlich zu sein- wenn eine Frau (zurück)flirtet, obwohl ihr Mann dabeiist, wäre das auch für mich hierzulande ein NoGo. Denn dann müsste ich ja damit rechnen, als zukünftiger Partner in genau die gleiche Situation zu kommen. Und das, sorry, ginge für mich gar nicht. Und als Frau wäre das auch hierzulande ganz schön dreist... Auch wenn ihr das als Spass verstanden habt, und das im Urlaub "mal etwas lockerer seht", so kommt das bei dem Typen ganz anders an. Das ist eine Steilvorlage und quasi Einladung zum Betrug.

Also, klär mal die Baustelle mit Deiner Partnerschaft, aber unabhängig davon halt Dich von diesem Ägypter und sämtlichen seiner Kontaktversuche fern. :mrgreen:
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

Antworten