Unzweifelhaft ein Beznesser?

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
nabila
Beiträge: 2468
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von nabila » 05.12.2019, 17:42

hallihallo,

@howareyou --- so kenn ich das auch

Dieses Wohnen im staff-house (Arbeiterwohnung) ist der gepresste Wahnsinn, weil durch Schichtarbeit nie Ruhe ist,

---- aber eben untereinander Möglichkeit zum Austausch der SMS der Liebsten , Diskutieren von Vorgehensweisen/Strategien,

Austausch von zu versendenden SMS ... der Stern da oben,den schenk ich Dir, ist unser ...... ALLES ÖFFENTLICH FÜR JEDEN

Und bitte kein Neid mit der einheimischen Jungfrau. Die wechselt , nun ja, nur den Arbeitgeber wenn sie vom Elternhaus

in die Schwiegerfamilie geht, und bekommt als Mann den gleichen ..gmprxtd....

Liebe Zuckerfee, warum das Ganze, wo ist der Sinn ? Nun ja, kleine Gaben wie neues T-Shirt am Anfang, dann mehr und mehr,

Anerkennung von den Kollegen als toller Hengst, Lachen im staff-house über Touristen (was sonst sollen sie da tun?) , SEX weil sie

den sonst nicht dürfen, (selbst Hand anlegen ist lt. Koran verboten) >>> eindeutig Mehrwert gegenüber Normalität ( klar und Allah

guckt solange weg oder macht die Augen zu)


liebe Grüße ♥
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

Zuckerfee
Beiträge: 18
Registriert: 22.07.2019, 17:05

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von Zuckerfee » 06.12.2019, 11:57

Liebe MitleserInnen,

gestern habe ich mit M. telefoniert und über einige Sachen geredet. Er versicherte mir, dass das Geld für unseren Urlaub ausschließlich von ihm stammt und mühsam über Monate zusammengespart wurde. Er bekommt laut eigener Aussage 20% Beteiligung an den Sachen, die er im Shop verkauft. Im Sommer sei das ziemlich rentabel und er meinte, er würde sehr gut über die Runden kommen.

Außerdem habe ich ihn gefragt, wie er sich eine gemeinsame Zukunft vorstellen würde. Er möchte, dass ich nach Ägypten komme, um dort mit ihm zu leben. Ob ich dort arbeiten möchte oder nicht, ist mir überlassen, er möchte und kann auf jeden Fall für mich sorgen. Mit seinen Worten: Er möchte mir ein schönes und sorgenfreies Leben in Ägypten ermöglichen, das einem Leben in Deutschland in nichts nachsteht, in dem ich nichts vermisse und mir jeder Wunsch von den Augen abgelesen wird. Er drängt mich weder zu Heirat, noch zu Kindern. Zunächst möchte er einfach, dass wir mehr Zeit miteinander verbringen und uns nicht nur 2x pro Jahr für 2 Wochen sehen.

Sein Bruder und dessen belgische Freundin leben übrigens wie ein normales europäisches Pärchen unverheiratet (vermutlich mittels URFI) zusammen in einer Wohnung, arbeiten beide tagsüber und sehen sich meist abends nach der Arbeit und genießen den Feierabend zu zweit. Sie leben bereits seit 4 Jahren so und ich habe wirklich einen sehr positiven Eindruck gewonnen.

Cimmone
Moderation
Beiträge: 3197
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von Cimmone » 06.12.2019, 12:04

Liebe Zuckerfee,

Es ist sehr schade, dass Du unsere Beiträge so auf die leichte Schulter nimmst.
Okay, Du kennst uns alle nicht, warum also darauf vertrauen?

Ich wünsche Dir ganz viel Glück und Liebe und Frieden
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Desert Dancer
Beiträge: 751
Registriert: 29.03.2008, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von Desert Dancer » 06.12.2019, 12:37

Außerdem habe ich ihn gefragt, wie er sich eine gemeinsame Zukunft vorstellen würde. Er möchte, dass ich nach Ägypten komme, um dort mit ihm zu leben. Ob ich dort arbeiten möchte oder nicht, ist mir überlassen, er möchte und kann auf jeden Fall für mich sorgen. Mit seinen Worten: Er möchte mir ein schönes und sorgenfreies Leben in Ägypten ermöglichen, das einem Leben in Deutschland in nichts nachsteht, in dem ich nichts vermisse und mir jeder Wunsch von den Augen abgelesen wird. Er drängt mich weder zu Heirat, noch zu Kindern. Zunächst möchte er einfach, dass wir mehr Zeit miteinander verbringen und uns nicht nur 2x pro Jahr für 2 Wochen sehen.
Glaub nicht alles, was man Dir erzählt.

Wer verdient wohl mehr Geld? Sein Bruder oder die "Schwägerin" ?
Ehemaliges CIB-Vereinsmitglied

Good thoughts, good words, good deeds…
Nobody but me can Keep me safe...

Cimmone
Moderation
Beiträge: 3197
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von Cimmone » 06.12.2019, 12:45

Desert Dancer hat geschrieben:
06.12.2019, 12:37


Wer verdient wohl mehr Geld? Sein Bruder oder die "Schwägerin" ?
Wenn die "Schwägerin" nicht sogar eine "gemietete" dort lebende Belgierin ist.
Alles schon da gewesen. Aus unerfindlichen Gründen beznessen die mit. Ich kapier zwar nicht warum, aber sie tun es.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

stolz19
Beiträge: 248
Registriert: 13.10.2019, 10:07

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von stolz19 » 06.12.2019, 12:48

Liebe zuckerfee,
Es ist wie ich vermutet hatte, du steckst ganz tief mit deinen Gefühlen bei ihm und glaubst ihm. Er hat die Macht, dir alles mit für dich plausiblen Argumenten zu erklären. Ich weiß gar nicht, ob das in diesem thread gewesen ist, aber es wurde sehr detailliert beschrieben, was ein Souvenir - Verkäufer im Monat verdient. Da kann er nichts zurücklegen, zumindest nicht so viel um für euch beide zu sorgen.
Ich war auch genau in diesen gefühlen gefangen. Ich kann dich in deiner jetzigen Situation irgendwie verstehen. AMIGA... Dennoch bleiben bei mir sehr sehr große Zweifel....
Selbst wenn sein Bruder seit 4 Jahren mit einer Europäerin zusammenlebt, heißt das gar nichts.
Aber so wie ich dich verstehe, hast du eine Entscheidung getroffen und wie gadi schon schrieb, unsere Argumente sind, jedenfalls im Moment, für dich nicht relevant.
Auch ich wünsche dir nur das beste und viel Glück
stolz19
"wenn du loslässt, hast du zwei Hände frei"
aus China

HowAreYou
Beiträge: 113
Registriert: 26.07.2019, 17:30

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von HowAreYou » 06.12.2019, 13:03

Zuckerfee hat geschrieben:
06.12.2019, 11:57
Liebe MitleserInnen,

gestern habe ich mit M. telefoniert und über einige Sachen geredet. Er versicherte mir, dass das Geld für unseren Urlaub ausschließlich von ihm stammt und mühsam über Monate zusammengespart wurde. Er bekommt laut eigener Aussage 20% Beteiligung an den Sachen, die er im Shop verkauft. Im Sommer sei das ziemlich rentabel und er meinte, er würde sehr gut über die Runden kommen.
Hallo Zuckerfee,

ok, dann glauben wir mal, was er sagt - machst Du ja auch.

Wo lebt er und hast Du seine Wohnung schon einmal gesehen? Und wenn er eine Wohnung hat, egal ob gemietet oder gekauft, warum wurde für Deine Anwesenheit eine andere Wohnung gemietet - war ja nach dem URFI nicht mehr nötig.

Wenn Dich wirklich Zweifel plagen, dann solltest Du einfach mal für einen Monat versuchen, wie das Leben so ist in Ägypten. Nimm Dir im Job eine Auszeit, unbezahlten Urlaub - und fliege zu ihm. Er kann ja arbeiten gehen und Du lebst als seine Frau - das wäre dann Deine Zukunft auf Probe ohne dass Du bereits alles hier abbrichst.

Vielleicht willst Du auch unbedingt, dass es funktioniert - weil Du dafür ja bereits Deine Beziehung geopfert hast. Es ist nicht so, als hättest Du nicht schon einen Preis bezahlt.

Ansonsten kann ich Dir nur Glück wünschen und hoffen, dass er die Nadel im Heuhaufen ist.
Wünsch dir kein Rhinozeros, wenn du keinen großen Hinterhof hast.

gadi
Moderation
Beiträge: 8400
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von gadi » 06.12.2019, 14:41

Zuckerfee hat geschrieben:
06.12.2019, 11:57
Er möchte, dass ich nach Ägypten komme, um dort mit ihm zu leben. Ob ich dort arbeiten möchte oder nicht, ist mir überlassen, er möchte und kann auf jeden Fall für mich sorgen. Mit seinen Worten: Er möchte mir ein schönes und sorgenfreies Leben in Ägypten ermöglichen, das einem Leben in Deutschland in nichts nachsteht, in dem ich nichts vermisse und mir jeder Wunsch von den Augen abgelesen wird. Er drängt mich weder zu Heirat, noch zu Kindern. Zunächst möchte er einfach, dass wir mehr Zeit miteinander verbringen und uns nicht nur 2x pro Jahr für 2 Wochen sehen.
Na das hört sich ja prima an. Zu schön um wahr zu sein. Genau das würde ich einer Frau auch erzählen, wenn ich ein Beznesser wäre. Was denn auch sonst? Zumal, wenn ich wüsste, dass sie jetzt "gewarnt" ist und sich informiert hat. Da würde ich noch mehr aufpassen, nur jetzt ja keinen Fehler zu machen, der sie aus meinem Netz entkommen lassen würde.

Das
schönes und sorgenfreies Leben in Ägypten ermöglichen, das einem Leben in Deutschland in nichts nachsteht, in dem ich nichts vermisse und mir jeder Wunsch von den Augen abgelesen wird
ist übrigens der Oberbrüller. Wahnsinn. :lol:
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

leva
Beiträge: 3634
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von leva » 06.12.2019, 15:50

Ich weiss ja nicht genau ,wie das in Aegyten so laeuft.
Sein Bruder und dessen belgische Freundin leben übrigens wie ein normales europäisches Pärchen unverheiratet (vermutlich mittels URFI) zusammen in einer Wohnung, arbeiten beide tagsüber und sehen sich meist abends nach der Arbeit und genießen den Feierabend zu zweit. Sie leben bereits seit 4 Jahren so und ich habe wirklich einen sehr positiven Eindruck gewonnen.
Aber wenn die belgische Freundin einfach so langzeit in Aegypten leben und arbeiten kann,dann waere es ja ggfs auch fuer dich eine Moeglichkeit den Alltag mit deinem Freund erstmal unverheiratet zu erleben.So kannst du sehen,ob die Liebe/Beziehung auch im Alltag klappt und kannst die Beziehung beenden,falls es gar nicht geht.Also dort arbeiten und finanziell unabhaengig sein.

Zu Visum/Arbeitsvisum koennen andere bestimmt mehr beisteuern o du googlest es selbst.

Pema
Beiträge: 31
Registriert: 13.12.2018, 16:55

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von Pema » 06.12.2019, 16:42

....mir wird es grad schlecht!!! Sorry, aber mehr fällt mir im Moment nicht ein. Hat wohl jeder das Recht auf seine eigenen Erfahrungen.... :(
Pema
“ Wahre Worte sind nicht schön. Schöne Worte sind nicht wahr.“ Lao Tse

nabila
Beiträge: 2468
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von nabila » 06.12.2019, 19:35

hallihallo,

ich schlage vor : geh zurück auf Anfang und lies konzentriert nochmal alles durch.

Hier sind erneut nur die Zahlen :

Also zum Nachrechnen - die Schals, welche Du überall bekommst. Der Verkaufswert liegt für den Besitzer des Shops bei 5 € (90 Pfund),

wenn das Ding für 10 € (180 Pfund) an die Frau gebracht wird, dann ist die Provision zwischen 35 Pfund & 70 Pfund.

Verdienst des Verkäufers in den Sommermonaten liegt ca. bei 120 (2200 Pfund)-

150 (2700 Pfund)
, in den

Wintermonaten allerdings oft nur bei 50 (900 Pfund). Die Wohnung teilen sich die Jungs mit

mehreren, Warmmiete inkl. Strom sind das im

Monat 40 (700 Pfund)-80 (1450 Pfund)€ pro Person - kommt auf die Anzahl Bewohner an und die Wohnungsausstattung.

Und Essen müssen die auch jeden Tag kaufen, weil keiner Kochen kann. Hähnchen mit schlechten Pommes und etwas Salat kosten


mindesten 2 (35 Pfund)-3 (50 Pfund)€ und das ist nur eine Mahlzeit - wenn er mit Dir Essen geht, dann kostet das irgendwas

zwischen 8 (150 Pfund)und 20 (360 Pfund)€ - kommt auf Deine Vorlieben an.


.....
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

Corinna
Beiträge: 282
Registriert: 12.01.2014, 07:07

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von Corinna » 07.12.2019, 06:29

Hallo,

Leva schreibt:
„Aber wenn die belgische Freundin einfach so langzeit in Aegypten leben und arbeiten kann,dann waere es ja ggfs auch fuer dich eine Moeglichkeit den Alltag mit deinem Freund erstmal unverheiratet zu erleben.So kannst du sehen,ob die Liebe/Beziehung auch im Alltag klappt und kannst die Beziehung beenden,falls es gar nicht geht.Also dort arbeiten und finanziell unabhaengig sein.“
Im Allgemeinen raten wir hier nicht zu einem Beznesser zu ziehen. Nicht, weil wir ängstlich sind, sondern weil wir von den manipulativen Fähigkeiten der Beznesser wissen.

Liebe Zuckerfee, solltest Du tatsächlich auf solche Ideen kommen, dann wäre es sinnvoll vorher arabisch zu lernen und Dich intensiv mit Ägypten, den Sitten und Gebräuchen dort, der Religion, der Stellung der Frau usw. zu informieren.

Ich selbst bin ziemlich mutig und würde Dir davon abraten so etwas auszuprobieren.

Schönen Tag
Corinna

stolz19
Beiträge: 248
Registriert: 13.10.2019, 10:07

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von stolz19 » 07.12.2019, 09:29

Guten morgen,

danke nabila, dass du dir Zeit genommen hast, um nochmals deren Verdienst sehr detailliert aufzulisten.

Und ja liebe gadi, "ein sorgenfreies Leben das dem Leben hier in D in nichts nachsteht..." ist wahrlich der Oberbrüller!

zuckerfee, das geht überhaupt nicht! DAS GEHT NICHT! Wie denn auch!?

Ich war dort, erst mit einer großen Gruppe, da habe ich mich schon sicherer Gefühlt. Dann alleine. Ich bin niemals alleine aus dem Hotel! Die Feindseligkeit war einfach überall zu spüren. Nicht im Hotel, die waren einfach nur nett. Keiner hatte mich dort angegraben oder etwas ähnliches. Darüber bin ich sehr froh.

zuckerfee, er lügt. Er lügt dich mit jedem Wort, jeder Silbe an. Du bist in seinem Netz gefangen, in seinen Worten und er hat es geschafft, die Droge in dir wirken zu lassen. Du willst jetzt mehr. Unsere Worte haben leider fast keine Wirkung mehr.....

Lies hier, ständig und lass es zu, dass es weh tun kann! Lass es zu, dass alles hier in deinem Herzen ankommt. Frage kritisch nach. Nicht ihn, was soll er denn sagen? Natürlich antwortet er nicht, er hat kein Geld, seine Wohnung ist eine Bruchbude, er will dich nur fürs Bett oder Geld oder Visum oder alles zusammen! Natürlich hat er gelernt, wie man eine europäische Frau für die eigenen verlogenen Zwecke bezirzt und ihr das blaue vom Himmel vorlügen kann!
Ich weiß, es ist erstmal unvorstellbar, dass ein Mensch so etwas kann, dazu fähig ist und es nur ein schmutziges Spiel ist.

ES IST ES! Sonst nichts.
"wenn du loslässt, hast du zwei Hände frei"
aus China

HowAreYou
Beiträge: 113
Registriert: 26.07.2019, 17:30

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von HowAreYou » 07.12.2019, 10:33

Hallo Zuckerfee,

er ist also in Deinen Augen unfehlbar und macht alles richtig. Das entnehme ich dem Umstand, dass Du ihn verteidigst und nicht den Hauch eines Zweifels zulässt.

Du benutzt uns gerade dazu, dass wir Deinen inneren Zwiespalt schließen. Wir sind mit unseren Argumenten Dein Bauchgefühl und Du musst jetzt mit Deinem Verstand Deine Herzensentscheidung verteidigen. Denk mal darüber nach. Du wärst nicht hier, wenn in Dir alles rosa Wolke wäre.

Ich kenne Dich nicht persönlich, aber der Umgang mit Deiner ersten Beziehung ist aus menschlicher Sicht wirklich unterirdisch. Da wird der Mann den Du hoffentlich mal geliebt hast und mit dem Du so vertraut warst, dass ihr in einen gemeinsamen Urlaub gefahren seid, einfach mal entsorgt. Und anstatt, dass Du Dich selber hinterfragst, was da schief gelaufen ist - einfach mal irgendwas Neues angefangen. Wenn eine normale Beziehung am Ende ist, dann ist in in der Regel nicht nur einer Schuld, sondern daran haben Beide Anteile. Und wenn es manchmal nur die Muster der Partnerwahl sind, die jeder in sich trägt und unbewußt schön zur Anwendung kommen.
Für eine neue Beziehung ist man erst wirklich bereit, wenn man die Alte verarbeitet hat und dass ist auch so, wenn man selber den Schlußstrich gezogen hat. Und da hilft kein Austausch des Personals (ich schreibe bewußt nicht Partner) nichts, sondern verdrängt nur das Problem.

Du solltest ehrlich zu Dir selber sein und mal überlegen, wie und warum Du Deine alte Beziehung weggeworfen hast. Und ob es wirklich Deinen moralischen Vorstellungen entspricht. Einfach mal darüber nachdenken, wie es im umgekehrten Fall für Dich gewesen wäre. Dein Freund flirtet vor Deinen Augen mit einer Animateurin und beendet hinterher mal locker die Beziehung. Was würdest Du von ihm denken? Und welche Chance würdest Du der Beziehung geben.

Ich hoffe wirklich, dass Du noch den Absprung schaffst, bevor es zu spät ist.

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, und ich habe den Absprung ziemlich schadlos geschafft, die Erkenntnis - es ging nicht eine Minute um mich, war wirklich schwer zu verkraften. Als bildlicher Vergleich, Du lernst Abends jemanden kennen und der will nur mit Dir ins Bett (das merkst Du allerdings erst am nächsten Morgen) - zumindest wollte die Person dann noch Deinen Körper. Aber beim Bezzie ist selbst das nicht vorhanden - die Wahl ist auf einen gefallen, weil man
a) den richtigen Pass hat
b) im Besitz einer Vagina ist
c) gerade nichts Besseres in Aussicht war
d) dem Bezzie langeweilig war.
Das ist für das Selbstwertgefühl pures Gift. Und man hat nur die Wahl, dass zu realisieren und sich damit abzufinden oder man redet es sich schön.
Wünsch dir kein Rhinozeros, wenn du keinen großen Hinterhof hast.

nabila
Beiträge: 2468
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von nabila » 07.12.2019, 12:04

..
..

@ stolz = war ich gar nicht, sondern how are you

ich hab's nur ein bißchen kreischiger gestaltet zur wiederholten Verdeutlichung

...
...
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

stolz19
Beiträge: 248
Registriert: 13.10.2019, 10:07

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von stolz19 » 07.12.2019, 14:42

nabila hat geschrieben:
07.12.2019, 12:04
..
..

@ stolz = war ich gar nicht, sondern how are you

ich hab's nur ein bißchen kreischiger gestaltet zur wiederholten Verdeutlichung


Ups, sorry. Dann natürllich vielen Dank dir liebe howareyou!!!
Und dir nabila trotzdem für die Neugestaltung :D
"wenn du loslässt, hast du zwei Hände frei"
aus China

Ariadne
Beiträge: 1577
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von Ariadne » 07.12.2019, 16:30

Zuckerfee hat geschrieben:
06.12.2019, 11:57
Liebe MitleserInnen,

gestern habe ich mit M. telefoniert und über einige Sachen geredet. Er versicherte mir, dass das Geld für unseren Urlaub ausschließlich von ihm stammt und mühsam über Monate zusammengespart wurde. Er bekommt laut eigener Aussage 20% Beteiligung an den Sachen, die er im Shop verkauft. Im Sommer sei das ziemlich rentabel und er meinte, er würde sehr gut über die Runden kommen.

Außerdem habe ich ihn gefragt, wie er sich eine gemeinsame Zukunft vorstellen würde. Er möchte, dass ich nach Ägypten komme, um dort mit ihm zu leben. Ob ich dort arbeiten möchte oder nicht, ist mir überlassen, er möchte und kann auf jeden Fall für mich sorgen. Mit seinen Worten: Er möchte mir ein schönes und sorgenfreies Leben in Ägypten ermöglichen, das einem Leben in Deutschland in nichts nachsteht, in dem ich nichts vermisse und mir jeder Wunsch von den Augen abgelesen wird. Er drängt mich weder zu Heirat, noch zu Kindern. Zunächst möchte er einfach, dass wir mehr Zeit miteinander verbringen und uns nicht nur 2x pro Jahr für 2 Wochen sehen.

Sein Bruder und dessen belgische Freundin leben übrigens wie ein normales europäisches Pärchen unverheiratet (vermutlich mittels URFI) zusammen in einer Wohnung, arbeiten beide tagsüber und sehen sich meist abends nach der Arbeit und genießen den Feierabend zu zweit. Sie leben bereits seit 4 Jahren so und ich habe wirklich einen sehr positiven Eindruck gewonnen.
Es tut mir leid, Zuckerfee. Ich weiß, dass du alles nicht wahrhaben kannst oder möchtest und suchst krampfhaft nach Eigenschaften deines Neuen Freundes, um uns zu überzeugen, dass er kein Beznesser ist.
Aber das brauchst du nicht. Wir brauchen keine Bestätigung, wir wollen nichts von ihm. Du bist diejenige, die versuchen muss, alles erdenkbare zu tun, um dem Bezness zu entkommen.

Ich habe in Tunesien in einer tunesischen Familie gelebt, wir hatten ein gutes Verhältnis und dadurch bekam ich Einblick in andere einheimische Familien. Da muss ich entschieden sagen: ein gut erzogener tunesischer junger Mann ( d.h. aber nicht, dass er nicht ein kleiner Prinz sein kann) wird nie und nimmer eine verheiratete oder verpartnerte Frau anbaggern, das ist „Haram“. Das machen nur die Bezzies. Die Anständigen arbeiten nicht im Tourismus und suchen ihre Partnerinnen nicht im Internet. Es ist eine andere Welt, die werden wir nicht verstehen, und sie verstehen uns nicht. Mehr kann man nicht darüber sagen.

Wenn du denkst, dass du dir einreden möchtest, dass er ein Anständiger ist, kannst du es versuchen. Aber bereite dich ernsthaft auf einen schlimmen Sturz vor, damit du nicht zu tief fällst.

Ich wünsche dir viel Glück, dass du noch zur Vernunft kommst, sonst bedauere ich sehr, dass du deine ägyptische Geschichte nicht ohne Schmerzen und evtl. finanziellen Verluste beenden wirst.
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

nabila
Beiträge: 2468
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von nabila » 08.12.2019, 10:54

hallihallo,


auch für Ägypten wichtig zu wissen

https://lebenshaltungskostenin.com › preise-und-lohne-in-hurghada

Einkünfte -- Verkehrsmittel -- Mietkosten -- usw.


liebe Grüße ♥
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

gadi
Moderation
Beiträge: 8400
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von gadi » 08.12.2019, 11:34

HowAreYou hat geschrieben:
07.12.2019, 10:33
Du benutzt uns gerade dazu, dass wir Deinen inneren Zwiespalt schließen. Wir sind mit unseren Argumenten Dein Bauchgefühl und Du musst jetzt mit Deinem Verstand Deine Herzensentscheidung verteidigen. Denk mal darüber nach. Du wärst nicht hier, wenn in Dir alles rosa Wolke wäre.
Das habe ich auch so empfunden.
Aber das macht mir nichts aus, denn bei dir, liebe Zuckerfee, sind für uns trotz allem "Anknüpfungspunkte" zu finden, eine gewisse Aufnahmefähigkeit deinerseits für unsere Argumente und Erfahrungen, wenn du sie auch nicht so richtig an dich heranlassen willst. Wenn wir auch wahrscheinlich erstmal wenig Erfolg bei der Verhinderung dieses Betruges haben werden. Aber, bei dir lohnt es sich zu kämpfen, da der Hauch einer Chance spürbar ist.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Ponyhof
Beiträge: 1059
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Unzweifelhaft ein Beznesser?

Beitrag von Ponyhof » 08.12.2019, 12:33

Zuckerfee,

fällt Dir nix auf???

Einerseits hat er monatelang gespart (Was für ein Held!!!), damit er Dich mal ein paar Tage aushalten kann.

Andererseits behauptet er, so viel zu verdienen, dass er Dich problemlos mit durchfüttert, ach, und darüber hinaus Dir ein fantastisches Leben bieten kann, so komfortabel wie in Deutschland...!

Wenn Du uns hier schon nicht zuhörst, dann höre wenigstens ihm GANZ GENAU zu!!! Und während Du diese- seine!- Aussagen für uns schreibst, müsstest Du doch selber merken, dass er Dir Blödsinn hoch Drei erzählt.
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

Antworten