Marsa Alam September 2019

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Petzi
Beiträge: 7
Registriert: 09.02.2020, 11:00

Re: Marsa Alam September 2019

Beitrag von Petzi » 18.02.2020, 09:01

Hallo an alle,

ich bin konsequent geblieben und es geht mir gut damit.
Ich denke viel nach über alles nach und lese viel hier im Forum.
Je mehr ich die Details Revue passieren lasse, desto größer wird der Zorn auf mich selbst und den Bezzi. Das nutzt zwar keinem, hilft aber dabei, alles langsam hinter sich zu lassen.
Was war nur in meinem Kopf außer Traumsand?

Beim Lesen der typischen Bezzi-Sprüche musste ich schmunzeln und weinen zugleich.
Da hätte ich auch noch Einiges beizutragen:
your soul huged my soul; you have something special in your eyes; i don't think about age; you have jasmin in your eyes; i like your style; when we live together, i will give you all my love, all my respect,all my safety........ usw.
Schade, dass ich alles gelöscht habe.

Ich wünsche allen weiterhin viel Kraft für alles, was noch kommt und danke für eure Hilfe und Tips.

gadi
Moderation
Beiträge: 7723
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Marsa Alam September 2019

Beitrag von gadi » 18.02.2020, 09:26

Liebe Petzi,
...aber wenn du mal überlegst, vieles was er erwähnt hat, gibt dir ja tatsächlich dein Mann. Sicherheit, Respekt, Liebe.
Beim Ägypter waren es ja nur Worte und seine Taten waren genau das Gegenteil. Zumal Männer ja ihre Liebe oftmals mehr durch Taten zeigen, als durch blumige Worte. Und schau, er steht zu dir, trotz allem.
Auf den "Jasmin" ist dann auch gepfiffen ;--).
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

EmilyStrange
Beiträge: 1416
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Marsa Alam September 2019

Beitrag von EmilyStrange » 18.02.2020, 10:47

Petzi hat geschrieben:
16.02.2020, 09:29
...

Weißt du, was das Schwerste für mich ist?
Es war alles so freundschaftlich zwischen den Guides, den anderen Tauchern und uns und mein Mann und ich, wir sind kein frustriertes Paar. Wir hatten einen schönen und harmonischen Urlaub, also ich hab bestimmt keinen einsamen Eindruck gemacht.
Das warum ich? wird mich noch lange beschäftigen.

...

Ich dachte eigentlich, ich bin ein guter Menschenkenner. Ich mag Menschen, bin von Natur aus offen und nicht misstrauisch.
Dass es ein Business gibt, dass alle moralischen Regeln des Miteinanders, wie wir es kennen, aushebelt, kann ich noch immer nicht so richtig begreifen.
Wir haben bisher nur gesehen, wie hart alle dort arbeiten, um den Urlaubern einen schönen Urlaub zu bereiten und wie schlecht sie dafür teilweise behandelt werden.

...
Liebe Petzi,
du scheinst ein sehr offener und symphatischer Mensch zu sein.
Leider muss ich dir sagen, dass diese Sicht auf Menschen, wie du sie oben schilderst, nur in unseren Breitengraden und vielleicht noch in Ländern mit vergleichbarem Lebensstandard eine "gute Sicht der Dinge ist"

Es ist Tatsache, dass wir in in Europa und allenfalls noch Menschen in den USA, Teilen von Asien (speziell Japan, China) irrsinnig priviligiert sind. Uns geht es gut, wir haben kaum materielle und schon gar keine existenziellen Sorgen.

Und genau DAS unterscheidet uns vom Rest der Welt - nur durch diesen Luxus können wir so unbeschwert offen, und unmisstrauisch anderen Menschen begegnen, denn in der Regel haben die Menschen um uns herum ja alles, was sie brauchen.

In ländern wie Ägypten, Tunesien, Marokko, Thailand, Indonesien, Afrika, Südamerika etc ist dies nicht so. Da ist sich jeder und seiner Sippe selbst der nächste, einfach, weil sie doch oft um ihre nackte Existenz bangen müssen und sich von Monat zu Monat hangeln in permanenter unsicherheit.

Mir fällt da oft die vielgerühmte Hilfsbereitschaft in der DDR ein - unsere Ostverwandten erzählen davon noch häufig - jeder hätte dem anderen geholfen, wenn man im Laden nichts kaufen konnte, ging man zum Nachbarn und der kannte wen der wieder wen kannnte usw. - ja aber warum? weil sie sich alle so gern hatten, weil es so nette Menschen waren?

Weil sie im Umkehrschluss auch irgendwann mal dich brauchen konnten, oder deine Kontakte - nur darum geht es in Mangelgesellschaften - und ob diese nun relativ wohlhabend wie in der DDR oder ziemlich armselig wie beispielsweise in Ägypten daherkommt - es geht um das eigene Überleben und Zurandekommen und DAFÜR werden enge Kontakte benötigt. Dafür ist dort der Familienzusammenhalt so groß. Deswegen machen sie - gerade reichen Touris aus dem WEsten schöne Augen und machen einen auf best Buddy mit ihnen. Nicht weil sie so nette Menschen sind, oder weil sie euch so gerne mögen.

It's the economy, stupid - leider
There is freedom of speech - but I cannot guarantee freedom after speech - Idi Amin

EmilyStrange
Beiträge: 1416
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Marsa Alam September 2019

Beitrag von EmilyStrange » 18.02.2020, 10:54

Petzi hat geschrieben:
18.02.2020, 09:01

your soul huged my soul; you have something special in your eyes; i don't think about age; you have jasmin in your eyes; i like your style; when we live together, i will give you all my love, all my respect,all my safety........ usw.
Schade, dass ich alles gelöscht habe.

...
Naja, im Grunde sind wir doch alle Prinzessinnen, die gerne hören wie schön und wundervoll sie sind und dass da jemand für sie sterben würde.
Auch und oftmals grad diejenigen, die so besonders emanzipiert daherkommen
Das ist einfach in uns drin. Ich kann das sehr gut verstehen, kann das Herzklopfen und den Kloß im Hals spüren, den man davon bekommt. Man schwebt auf Wolken, es ist soooo toll.

Wir alle wollen geliebt werden und diesen Schmalz nicht zu glauben heißt, dass wir eben nicht die Prinzessin mit Jasmin in den Augen und Sternen im Haar sind - sich das einzugestehen ist nicht einfach
There is freedom of speech - but I cannot guarantee freedom after speech - Idi Amin

Ariadne
Beiträge: 1496
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Marsa Alam September 2019

Beitrag von Ariadne » 18.02.2020, 11:08

Zu deinen Zeilen, Petzi:
„Weißt du, was das Schwerste für mich ist?
Es war alles so freundschaftlich zwischen den Guides, den anderen Tauchern und uns und mein Mann und ich, wir sind kein frustriertes Paar. Wir hatten einen schönen und harmonischen Urlaub, also ich hab bestimmt keinen einsamen Eindruck gemacht.
Das warum ich? wird mich noch lange beschäftigen.“

Ich glaube, dass diese Strategie nur im Fall einer Europäerin angewendet wird. Es ist so, als wäre ein Wettbewerb, wer sich eine Europäerin angeln kann, egal unter welchen Umständen.
Es ist jetzt einige Zeit her, als ich einen Tunesier als Freund hatte, wurde unverschämt von seinem Cousin angegraben, obwohl er von unserer Beziehung wusste. Wenn es um eine Araberin geht, sind sie schon vorsichtig, denn sie könnten alle Zähne verlieren, oder andere schlimmere Verletzungen erleiden. Da wird nicht lange überlegt, die Fäuste werden blitzschnell gegen alle Beleidigungen eingesetzt.
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

karima66
Beiträge: 2276
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Marsa Alam September 2019

Beitrag von karima66 » 18.02.2020, 12:29

Da unterstütze ich die Aussage von Ariadne, es ist ein Wettbewerb, Maenner sind zum Teil auch so veranlagt, dass sie meinen ihnen koennte keine widerstehen, hier sind die meisten Maenner aber doch so erzogen, dass sie das nicht machen, weil man es einfach nicht macht, anderen Maennern die Frauen ausspannen.......dort sind sie nicht so zivilisiert und haben dieses Unrechtsbewusstsein nicht.
Sie wuerden auch untereinander sich die Frauen abspenstig machen wenn es nicht so gefährlich wäre.
Dort wird die sogenannte Ehre der Frau verteidigt vom Mann, Vater, Bruder.....nur deshalb wagen sie es nicht.

Emily, es ist schon so wie du schreibst, dass natürlich in einer Mangelgesellschaft man solidarischer ist, sich in der Gemeinschaft unterstützt, aber es war nicht nur eine Zweckgemeinschaft in der DDR, klar war der Zusammenhalt auch aus oekonomischen Gründen so, aber nicht nur, man lebte geselliger, enger, offener miteinander auch ohne Zweck und das erlebe ich heute noch so oder wieder mit meinen Nachbarn hier oder gestern in unserem Stammcafe.
In Tunesien dachte ich früher mal das wieder zu finden, diese Gemeinschaft und Naehe, aber musste lernen, dass es dort nicht so ist, dort ist alles wirklich verbunden mit einem Zweck, ganz anders als in der DDR, auch wird ja gelogen, dass sich die Balken biegen, kann man nicht vergleichen, ich hab ja den Vergleich ueber Jahre in beiden Gesellschaften gelebt.
Und heute , nachdem ich ja die meisten Jahre im Westen lebte, viel umgezogen bin dort, kann ich sagen ganz selten hab ich solche Nachbarschaft erlebt wie vorher im Osten und selten geht man so offen miteinander um dort.
Jetzt hier in Berlin wohnen nur Ossis in unserem Haus, auch 38 jaehrige die ja noch klein waren damals, aber deren Eltern nicht, es ist ein andrer Umgang und man tauscht wieder oder immer noch untereinander, nicht weil man muss, sondern weil man mal was vergessen hat oder um zu helfen.
Das muss man nicht mehr wie damals heute.
In unserem Stammcafe die Chefin, mein Alter, wir kennen uns ewig, aber nur als Gast und Gastwirtin eben, aber man unterhaelt sich wenn dann immer offen, ich war dort sicher ein Jahr nicht und doch redeten wir gestern ueber unsere alten Eltern, ganz offen ueber die Probleme die wir damit haben, so wie Freundinnen und trotzdem ist da dann auch wieder eine gesunde Distanz.
Ich finde es schade, dass man heute so misstrauisch sein muss, distanziert oft, weil so viele nur egoistische Ziele verfolgen, weil alle Angst haben es koennte gegen sie verwendet werden.
Es tut doch gut wenn man hoert, dass auch Andere dieselben Probleme haben wie man selbst.


Prinzessin war ich nie muss ich sagen, ich konnte mit blumigem Gerede nie was anfangen, Romantik ja, aber in Gesten oder Taten, mit den Spruechen hat mich noch niemand gefangen......manchmal musste ich dann lachen, weil ich sowas nie ernst nehmen koennte.....wenn ich in den Spiegel gucke weiß ich doch, dass ich keine Jasminprinzessin bin, war ich auch jung nicht.
Da muss schon mehr kommen, aber es gibt ja auch ganz raffinierte Typen die es drauf haben, wenn dann in meiner aktuellen Beziehung was nicht stimmte dann war ich früher auch dafuer anfällig.

Gut wenn man sich dann doch auf den eigenen Partner besinnt und es als Erfahrung abhakt.
Nachdenken nur in Bezug auf den eigenen Mann, was fehlte, dass so ein Junge mit seinem Gelaber damit durchkam, was hat der angetippt was Zuhause fehlt.

Redwine
Beiträge: 76
Registriert: 11.10.2018, 14:07

Re: Marsa Alam September 2019

Beitrag von Redwine » 18.02.2020, 12:37

Petzi hat geschrieben:
18.02.2020, 09:01
Hallo an alle,

ich bin konsequent geblieben und es geht mir gut damit.
Ich denke viel nach über alles nach und lese viel hier im Forum.
Je mehr ich die Details Revue passieren lasse, desto größer wird der Zorn auf mich selbst und den Bezzi. Das nutzt zwar keinem, hilft aber dabei, alles langsam hinter sich zu lassen.
Was war nur in meinem Kopf außer Traumsand?

Beim Lesen der typischen Bezzi-Sprüche musste ich schmunzeln und weinen zugleich.
Da hätte ich auch noch Einiges beizutragen:
your soul huged my soul; you have something special in your eyes; i don't think about age; you have jasmin in your eyes; i like your style; when we live together, i will give you all my love, all my respect,all my safety........ usw.
Schade, dass ich alles gelöscht habe.

Ich wünsche allen weiterhin viel Kraft für alles, was noch kommt und danke für eure Hilfe und Tips.
..you are the first women in my live which I tell so much about my life and my death wife ( wonderwomen bekam dann das dritte Kind...das zum thema Tod :roll: :lol: )...and all my childrennyou are the sunshine and make my dark day sunny..
Hallo Petzi,
ja die sprüche kennen wir alle...zweifel nicht an dir.. Ich habe meine Nachbarin gebeten das Sie allen buchenden Frauen die Info von Bezness mit auf dem Weg gibt.. sie ist im Reisebüro...
lass es einfach..bleib bei deinem Mann ...
ICh war zwischendurch auch wieder in Ägypten und habe aber alles berherzigt was hier auch geschrieben wurde und es funktioniert ..und ic werde wieder nach Ägypten irgendwann weil es mir dort enfach gefällt...ich sag Karibik für Arme ..
LG Redwine

stolz19
Beiträge: 240
Registriert: 13.10.2019, 10:07

Re: Marsa Alam September 2019

Beitrag von stolz19 » 18.02.2020, 13:59

Hallo zusammen,

ich kann mich nur Ariadne und karima66 anschließen. Zum Thema Wettbewerb. Es stimmt zu 1000 %!
War bei "meinen" genau das! Ein Wettbewerb, ein Gockelkampf, wer kriegt sie.....Und ich bin total drauf reingefallen. Wir Europäerinnen denken einfach anders, können erstmal dieses Spiel, diese Machenschaften nicht durchschauen, weil wir hier solch ein krankes Verhalten nicht kennen. Und auch niemals damit gerechnet hätten, so hintergangen zu werden.
Wir glauben an das Gute in einem Menschen, ich hätte auch im Traum nicht daran gedacht, dass die mit mir spielen. Oder besser gesagt, untereinander ein Spiel, eben einen Wettbewerb, ausfechten.
Der eine blockt dann den anderen bei FB, der andere will mir groteske Storys vom anderen erzählen usw. usw......,

Ja, ihr Alltag dort ist nicht vergleichbar mit unserem. Sie leben ein hartes Leben. Sind nicht frei, können nicht einfach mal so ausreisen, Urlaub in Europa machen...Haben ja auch nicht die finanziellen Mittel dafür. Darüber bin ich sehr dankbar. Wäre ja nicht auszuhalten!
Aber das gibt ihnen in keinster Weise das Recht, so mit einem Menschen umzugehen.
Ihr Alltag macht uns, als Europäer, betroffen und so sind wir anfällig für ihre Machenschaften, ihr Liebesgesäusel, sie sprechen unseren Helferinstinkt an, machen uns abhängig. "Ach, der Arme, hat so ein hartes Leben"......Ne, wirklich, sie denken und meinen das wirklich, sie dürfen so mit uns umgehen. Wollen ein Stück vom großen Kuchen abhaben.
Ich hoffe, das Stück, wenn sie denn mal eins abkriegen, bleibt ihnen im Hals stecken!

"You are like yasim" kenne ich auch nur zu gut. Und diese ganzen völlig überflüssigen Sprüche. Wenn man dahinter kommt, wie nabila schön schreibt, ent-täuscht wird, ist es ein wirklicher Schock.

Dennoch hat mir diese Erfahrung auch geholfen, so grausam es auch war. Das wünsche ich dir liebe petzi, erkenne aus dieser Erfahrung auch etwas Gutes. Nimm sie als Warnung, als einen "Schatz", der dich davor bewahren wird, wieder in Kontakt mit so einem zu gehen. Nimm es als Schutzschild.
ein Herz mit einer festen Mauer umgeben beschützt dich vor dem schlimmsten Orkan - im weichen Kern weißt du aber, wer du bist- es kommt darauf an, aus was deine Mauer besteht!

stolz19
Beiträge: 240
Registriert: 13.10.2019, 10:07

Re: Marsa Alam September 2019

Beitrag von stolz19 » 18.02.2020, 14:03

Petzi hat geschrieben:
18.02.2020, 09:01
Hallo an alle,



Schade, dass ich alles gelöscht habe.

Ich wünsche allen weiterhin viel Kraft für alles, was noch kommt und danke für eure Hilfe und Tips.

Nein liebe petzi,

nicht schade! Das ist das wirklich Richtige gewesen! Alles sofort löschen, nie wieder anschauen, sonst fällt das Verarbeiten sehr schwer und du wirst immer und immer wieder zurückgeworfen. Löschen! Alles! Sofort! :D :D
ein Herz mit einer festen Mauer umgeben beschützt dich vor dem schlimmsten Orkan - im weichen Kern weißt du aber, wer du bist- es kommt darauf an, aus was deine Mauer besteht!

karima66
Beiträge: 2276
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Marsa Alam September 2019

Beitrag von karima66 » 18.02.2020, 14:06

Eigentlich ist es traurig, dass man solche Erfahrungen braucht um haerter, misstrauischer, distanzierter zu werden....aber ja nur so kann man sich schuetzen.

Stolz, nein auch ihr Leben ist kein Grund so zu sein und mit Menschen die mehr haben umzugehen.
Ich konnte auch bis ich 23 war nicht ausreisen und hab erlebt wie oft auch dekadent und protzig selbst Verwandtschaft aus dem Westen war, trotzdem hab ich die nicht abgezockt oder gespielt um was zu erreichen.......

stolz19
Beiträge: 240
Registriert: 13.10.2019, 10:07

Re: Marsa Alam September 2019

Beitrag von stolz19 » 18.02.2020, 14:28

Da hast du recht liebe karima66, es ist schade, dass es solche Erfahrungen manchmal braucht. Bestimmt sind andere besser davor geschützt, aber leider nicht alle.....

Darf ich fragen, wo du gelebt hast?
Und genau so sollte es sein: nicht aus der eigenen, nicht so guten Lebensposition über anderen stehen und daraus Profit schlagen wollen. Wenn einer seine Dekadenz und seinen Protz zur Schau stellt, ist das natürlich schlecht. Sehr schlecht. Niemand steht über einem anderen. So manche glauben das leider, nehmen sich ihr ganz eigenes zurechtgelegtes Recht zu Hilfe, als Ausrede, machen doch alle.... eben als "ich darf einfach alles". So müssen die sich kein schlechtes Gewissen machen. Sofern sie denn eines besitzen.
ein Herz mit einer festen Mauer umgeben beschützt dich vor dem schlimmsten Orkan - im weichen Kern weißt du aber, wer du bist- es kommt darauf an, aus was deine Mauer besteht!

karima66
Beiträge: 2276
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Marsa Alam September 2019

Beitrag von karima66 » 18.02.2020, 17:21

Heute, liebe Stolz, perlt Dekadenz und Protzerei an mir ab und mir tun solche Leute eher leid, wenn man zufrieden ist mit sich und dem Leben dann braucht man das nicht.....

Ich bin im Osten groß geworden, Hansestadt, hab dann im westdeutschen Norden an verschiedensten Orten gelebt, dann in Tunesien, jetzt in Berlin.
Mittlerweile sind es mehr Jahre im vereinten Land als in der DDR , aber Kindheit, Jugend praegt ja und ich hab ja auch noch Ausbildung, Studium und Arbeit im Osten kennengelernt vor der Wende.....

stolz19
Beiträge: 240
Registriert: 13.10.2019, 10:07

Re: Marsa Alam September 2019

Beitrag von stolz19 » 18.02.2020, 21:17

Danke für deine Antwort liebe karima66....Ein bewegtes Leben. An vielen Orten gewesen. Ich hoffe, jetzt bist du angekommen und dir geht es gut!




Liebe petzi,

nimm diese Erfahrung und überdenke damit, was dir vielleicht fehlt in deinem Leben. Das kann sehr Erkenntnisreich sein, vielleicht fehlt dir auch nichts und du warst einfach zur falschen Zeit am falschen Ort.....Auf jeden Fall wünsche ich dir für und in deiner Beziehung alles Gute und nur das Beste.
ein Herz mit einer festen Mauer umgeben beschützt dich vor dem schlimmsten Orkan - im weichen Kern weißt du aber, wer du bist- es kommt darauf an, aus was deine Mauer besteht!

Toastie
Beiträge: 265
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: Marsa Alam September 2019

Beitrag von Toastie » 18.02.2020, 21:24

Petzi hat geschrieben:
18.02.2020, 09:01
Beim Lesen der typischen Bezzi-Sprüche musste ich schmunzeln und weinen zugleich.
your soul huged my soul; you have something special in your eyes; i don't think about age; you have jasmin in your eyes; i like your style; when we live together, i will give you all my love, all my respect,all my safety........ usw.
Liebe Petzi,
ja, diese vielen schönen Worte! :roll:
Sie operieren gerne mit dem Wort "special" oder "only one". Und natürlich "jasmin". Wenn ich heute diese Blumen sehe oder den Duft rieche, wird mir schlecht. Es erinnert mich an dieses ganze fake Getue! Sicher, die schönen Worte tun gut, erwecken möglicherweise unterbewusste oder unterdrückte Sehnsüchte. Aber wenn man draufkommt, dass es nur Worthülsen und Floskeln sind, die eben nicht "speziell" für einen Menschen gewählt sind sondern dass allen Betroffenen haargenau derselbe Honig ums Maul geschmiert wird, sind diese gar nichts mehr wert :evil: . Ich bin mir sicher, diese bittere Erfahrung wird helfen, dass dein Blick geschärft wird für gerade die unausgesprochenen Liebesbeweise deines Partners, die vielleicht selteneren, aber dann so echten, schönen Worte und Schmeicheleien, die wirklich von Herzen kommen. "All my love, all my respect, all my safety....". Alles Lügen! :twisted: Es ist keine Liebe, sie respektieren die Frauen nicht und so unsicher wie mit einem Bezzie an seiner Seite kann man gar nicht durchs Leben gehen! Du bist stark und hast ganz souverän den richtigen Weg eingeschlagen! 8) :D
Weiterhin viel Kraft!
Alles Liebe, Toastie
Der beste Weg vorwärts zu kommen, ist loszulassen was dich zurückhält (Albert Einstein)

Realistin
Beiträge: 170
Registriert: 15.02.2013, 09:47

Re: Marsa Alam September 2019

Beitrag von Realistin » 18.02.2020, 21:34

stolz19 hat geschrieben:
18.02.2020, 13:59
Hallo zusammen,

ich kann mich nur Ariadne und karima66 anschließen. Zum Thema Wettbewerb. Es stimmt zu 1000 %!
Ich hatte es bereits vor 20 Jahren GESEHEN.
Mein AMIGA war Kellner in einem kleinen Hotel auf Djerba. Während unserer Ehe war ich mit meiner Tochter für ein paar Tage mal auf Kurzurlaub.
Das ich unter ständiger Beobachtung stand erwähne ich nur mal so am Rand. Die hatten definitiv jeden Tag Kontakt zu meinem Mann, der in D war und ihm brühwarm erzählt was ich den ganzen Tag gemacht hatte. Naja, egal.

Jedenfalls war ich öfter bei seinem Freund an der Rezeption. Da sah ich, wie Kellner und Animateure entweder süffisant lächelt oder mit Daumen hoch erschienen sind und ganz kurz im Büro verschwanden. Jeden Tag und insbesondere morgens...immer das gleiche.

Am vorletzten Abend fragte ich seinen Freund an der Rezeption ob ich mal nach D mit meinen Habibi telefonieren könnte - das Telefon am ende der Straße funktioniert nicht. :wink:
Natürlich durfte ich ins Büro und da sah ich sie: eine Strichliste!!!
Fein säuberlich oben wagerecht die arabischen 12 Monatszahlen und senkrecht die Namen der Männer. Striche über Striche - es war unglaublich.

Natürlich hatte ich zu hause meinen AMIGA darauf angesprochen. Grinsend, als ob es das natürlichste von der Welt wäre, hat er meine Entdeckung bestätigt. Von Scham nicht mal im Ansatz eine Spur.
Die Frage, ob er da früher auch mit drauf stand, hatte ich mir dann verkniffen. Wer will schon wissen, dass man mit einer männlichen Hure verheiratet ist?
Schöne Worte sind nicht immer wahr und wahre Worte sind nicht immer schön.

stolz19
Beiträge: 240
Registriert: 13.10.2019, 10:07

Re: Marsa Alam September 2019

Beitrag von stolz19 » 18.02.2020, 21:38

"operieren" ist ein tolles Wort dafür liebe Toastie!

Sie schneiden uns damit auf, erst ganz sacht, das Messer ist sehr scharf und wir spüren ein kleines, aufregendes Kribbeln.....die Aufregung gegenüber dieser "OP" lässt uns keinen Schmerz spüren, ein komisches Bauchgefühl vielleicht, aber das ist ja ganz normal bei einer OP. ....Dann beginnen wir zu bluten, werden aber gleich getröstet, ein "safty and special" Pflaster wird über die ersten Wunden geklebt, nur um es bald möglichst sehr unsanft wieder abzureißen. Es blutet immer mehr, der Schnitt wird tiefer, der Schmerz wird als solcher irgendwann empfunden und nicht mehr als "süßes Kribbeln".

Und dann muss diese Wunde geschlossen werden. Meist ohne Narkose, Stich für Stich wird zugenäht. Wenn man Glück hat, bleibt eine "schöne" Narbe zurück. Aber nur, wenn man Glück hat....

Boahhhh, wenn ich nur an den Geruch von Jasmin denke...... :cry: :oops:
ein Herz mit einer festen Mauer umgeben beschützt dich vor dem schlimmsten Orkan - im weichen Kern weißt du aber, wer du bist- es kommt darauf an, aus was deine Mauer besteht!

stolz19
Beiträge: 240
Registriert: 13.10.2019, 10:07

Re: Marsa Alam September 2019

Beitrag von stolz19 » 18.02.2020, 21:46

Realistin hat geschrieben:
18.02.2020, 21:34
stolz19 hat geschrieben:
18.02.2020, 13:59


Am vorletzten Abend fragte ich seinen Freund an der Rezeption ob ich mal nach D mit meinen Habibi telefonieren könnte - das Telefon am ende der Straße funktioniert nicht. :wink:
Natürlich durfte ich ins Büro und da sah ich sie: eine Strichliste!!!
Fein säuberlich oben wagerecht die arabischen 12 Monatszahlen und senkrecht die Namen der Männer. Striche über Striche - es war unglaublich.


:shock: :shock:
Das ist doch ....Ich hab keine Worte. Mir stehen alle Haare zu Berge. Die machen eine Strichliste....
Naja, ob die sich jetzt alles per fb oder sonst einem messenger schicken, oder eben eine Strichliste machen. Das macht im Grunde keinen Unterschied.

Dennoch, das gerade zu lesen macht mich sauwütend. :oops: :oops:
ein Herz mit einer festen Mauer umgeben beschützt dich vor dem schlimmsten Orkan - im weichen Kern weißt du aber, wer du bist- es kommt darauf an, aus was deine Mauer besteht!

Toastie
Beiträge: 265
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: Marsa Alam September 2019

Beitrag von Toastie » 18.02.2020, 21:50

Liebe Stolz,

deine Metapher mit der Operation ist herrlich :D :) 8) !
Genau so ist es. Du hast nur die Narkose vergessen, die uns besser bekannt ist unter dem Namen "Manipulation" und bei der Operation der Bezzies eigentlich für immer in einer Überdosis eingesetzt wird :lol: . Wir sind quasi am "offenen Herzen" operiert worden, ohne Schmerzmittel und die Narkose wurde während der Operation immer schwächer. Nur gut, dass wir beide und viele andere aus diesem lange anhaltenden Dämmerzustand irgendwann aufgewacht sind und nun mit diesem "Arzt" und seinen Behandlungsmethoden nie wieder im Leben etwas zu tun haben wollen! :mrgreen: :wink:
Alles Liebe, Toastie
Der beste Weg vorwärts zu kommen, ist loszulassen was dich zurückhält (Albert Einstein)

Antworten