Mein blaues Auge!

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Amabel
Beiträge: 20
Registriert: 12.07.2008, 04:06
Wohnort: Wien

Mein blaues Auge!

Beitrag von Amabel » 14.07.2008, 22:52

Einen wunderschönen guten Abend liebe Gemeinschaft!

Bevor ich hier anfange mein "kleines Drama" zu erzählen möchte ich Euch allen aus tiefstem Herzen danken. Ohne es zu wissen, habt Ihr die letzten Monate, im wahrsten Sinne des Worte, mein Leben gerettet. Ohne Eure Seite wäre ich heute wahrscheinlich mit einem ägyptischen "Nougat-auge" verheiratet, totunglücklich und pleite.

Danke, danke, danke! So, hab ich den Weg in mein "altes Leben" gefunden und bin heute glücklicher denn je!!!!

Mein kleines Drama:

Letzten Oktober hab ich mir meinen ersten Urlaub seit Langem geleistet und wollte in eine Gegend fahren, die um diese Jahreszeit noch warme Temperaturen bietet. Tja, so war die Wahl auf Ägypten/Hurghada sehr schnell getroffen. Mir war von Anfang an klar, dass dies nur ein reiner Erholungsurlaub wird und keinen kulturellen Hintergrund haben sollte und da ich nicht auf den Kopf hefallen bin (dachte ich zumindest) habe ich mich mit meinem ehemaligen Chef (Ägypter/Cairo und sehr guter Freund von mir!) kurzgeschlossen und ihn gefagt, worauf ich achten muss. Ich wollte niemanden durch mein "unartiges" Benehmen vor den Kopf stossen. Seine Antwort: Sei einfach so wie Du bist, aber nicht zu freundlich und laufe nicht nackt herum! Gut, gesagt getan.

Aus heutiger Sicht weiss ich auch, dass auch meine zurückhaltende Freundlichkeit dort unten als "Aufforderung" angesehen wurde. Und sei es nur, dass ich auf ein "Good evening" vom Restaurantleiter mit einem "Good evening" geantwortet habe.

Naja, weiter im Text. Mein ägyptische Freund hat mich aber sehr wohl gewarnt und gemeint, dass ich mit meinen blonden langen Haaren und den wohl "üppigen" Rundungen heiss begehrt sein werde. Unwissend hab ich diese Warnung in den Wind geblasen. Ein grosser Fehler!!!!

Nun gut, kaum in Hurghada gelandet ging es schon los .... Über die Passkontrolle bin ich noch ohne Komplikationen gekommen. Dann der Reiseleiter "brauchst Du jemanden, der Dir die Stadt zeigt, ich würde das gerne tun" .... Dieses Angebot habe ich dankend abgelehnt (achja, ich bin natürlich nicht alleine gereist, aber 2 Frauen alleine unterwegs dürften für die da unten auch schon eine Aufforderung bedeuten!) ...
Der Barman hat mir dann gleich ohne grosse Worte seine private Tel.num. zugesteckt. Diese ist auch postwendend im Mistkübel gelandet, naja und dann kam ER!!!

Gross gewachsen, dunkle Augen und ein (falsches) Lachen, dass mein Herz in Wallungen gebracht hat. Er war Restaurantleiter in unserem Hotel und lies mich den ganzen Abend nicht mehr aus den Augen. Ganz im Gegenteil. Sobald meine Freundin kurz vom Tisch aufgestanden war, stand er schon neben mir und meinte, mein Lachen hätte ihn verzaubert und er würde mich vom Fleck weck heiraten. Sojemanden wie mich, hätte er noch nie getroffen. Ich wäre sein "angel and queen"! Das ging runter wie Butter.
Einige Zeit hab ich mich gegen seine Einladungen gewehrt und irgendwann hat mich dann die Neugierde gepackt. Ich ab in ein Taxi, nach Hurghada Stadt und traf ihn dort. Wir gingen in eine Strandbar. Ach wie kitschig. Vom Strand aus konnte man die beleuchteten Boote sehen. Hollywood hätte die Szenerie nicht besser schreiben können. Und dann kam, was kommen musste. Er hat mich geküsst und ich hab mich nicht gewehrt!!! Leider :( im Grunde habe ich in dieser Situation alle Kardinalfehler gemacht, die man als europäische Frau nur machen kann. Ich bin ihm in die Falle gegangen :? Wir haben diese Woche nichts ausgelassen und dafür schähme ich mich heute in Grund und Boden. :oops:

Der Abschied war eine kleine Tragödie. Hab ich doch meinen vermeindlichen Traummann gefunden. Telephonnummern wurden natürlich auch ausgetauscht. Seine Komplimente nahmen kein Ende. Er würde auf jede ägypitsche Frau verzichten, wenn er nur mich haben kann. Bei meinem nächsten Besuch müsste ich ihn unbedingt heiraten und dann bei ihm leben. Ich bräuchte nie wieder arbeiten zu gehen, denn er würde für mich und unsere Kinder sorgen. Er hatte damals auch bestimmt, dass wir nur Mädchen bekommen sollten, die sooooooo lieb und süss und hübsch seien müssten, wie ich!!!! Meine Güte, war ich "blond" :x

Achja, kleine Info am Rande. Ich war zu dem Zeitpunk 25 und er 28! Zumindest hat er das behauptet. Für viel jünger hätte ich ihn aber auch nicht eingeschätzt, oder wollte ich das nur nicht?! :twisted:

Nun ja, in der Heimat wieder angekommen war der Katzenjammer riesengross! Ich war zutiefst verzweifelt. Die Maschinerie hatte bei mir voll funktioniert! Wir haben jeden Tag telephoniert (nur auf meine Rechnung!) zig SMS täglich! Ich will gar nicht mehr an meine Telephonrechnungen denken! *brrrrrrr*

Aber etwas Glück dürfte ich doch gehabt haben, denn irgendwas in meinem Hinterkopf hat mir die ganze Zeit gesagt, dass das Leben mit einem Moslem nicht so einfach sein kann, wie man sich das so vorstellt. So bin ich im Internet auf die Suche gegangen, nach Berichten über binationale Beziehungen. Naja und dann bin ich bei Euch gelandet. Zu dem Zeitpunkt hatte ich das Wort "Bezness" oder "Amiga-Syndrom" noch nie gehört.

Dieses Forum hat mich getroffen wie ein Blitz. Mir war tagelang nur schlecht, ich habe nur geweint und war zutiefst verwirrt. Mit diesen Informationen hier konnte ich nichts anfangen und schon garnicht umgehen. Und immer wieder der Gedanken: ist MEINER auch so?

Ich hab mich tagtäglich gezwungen hier zu lesen. Je mehr Informationen ich bekam, desto mehr "Gemeinsamkeiten" erkannte ich. Den Kontakt zu ihm konnte ich aber nicht unterbinden und er wusste nicht, dass ich da auf etwas gestossen bin, dass "unsere gemeinsame" Zukunft gefährdet.

Nach und nach (und wir reden hier von Wochen!!!) hat sich meine grosse Liebe nur noch in Verachtung und Hass umgewandelt. Hass auf ihn, Hass auf mich und Hass auf diese ganze korrupte Sippe da unten. Es haben sich regelrecht Aggressionen gebildet!!!

Als ich in meinen Gefühlen ansatzweise gefestigt war, habe ich ihn darauf angesprochen. Er hat natürlich alles bestritten und seine Liebe beteuert. Er habe sogar schon mit seinen Eltern gesprochen und die wären ja sooooooooooo glücklich, dass ihr Sohn, der immer noch nicht verheiratet war, endlich die Liebe seines Lebens gefunden hatte! Heute wird mir nur noch schlecht, wenn ich daran denke und es ekelt mir.

Den Todesstoss hab ich dann heuer im Frühjahr vollzogen. Ich bin ohne Ankündigung nach Hurghada geflogen. Natürlich in ein anderes Hotel und habe Abend für Abend in "unserer" Strandbar gewartet. Natürlich habe ich auch in diesem Urlaub mehr als nur ein Angeot bekommen, aber ich hab mir geschworen diesen Fehler nur einmal zu machen!!!
Und siehe da! Ich hatte Glück. Er stand da! Arm in arm mit einer anderen europäischen Frau. Er wäre fast erstickt an seinem Sprite, als ich auf einmal vor ihm stand. Dieses Gefühl werde ich wohl nieeeeee vergessen! ...

Zurück daheim kamen dann die Entschuldigungen. Er braucht die Frau nur für Geld und er ist sooooo einsam wenn ich nicht da bin! Aber wenn er mit ihr schläft, dann denkt er nur an mich! Uiuiuiuiuiuiuiuiiiiii, ich hab ihm meine Meinung gegeigt und ihn zur Hölle geschickt!!!

Heute meldet er sich nur mehr ganz ganz selten und dann auch nur um mir zu sagen, dass ich ihn missverstehe, dass ich seine Kultur und seine Religion missverstehe. Seine SMS amüsieren mich nur mehr und sie werden umgehen gelöscht!
Er fehlt mir keine einzelne Sekunde mehr!

Im Urlaub war ich einfach zu verliebt um sachlich zu betrachten! Im Nachhinein ist alles Glasklar! Ich hatte alle Rechnungen bezahlt usw.

Jetzt hab ich eh schon viel zu viel geschrieben und jeder, der das bis zum Schluss liest verdient meine Hochachtung. Aber es war mir einfach ein Anliegen und kann wirklich nur jedem Rate, wenn der Anflug von Zweifel da ist ... wenn der Mann nach Geld oder Geschenken fragt, dann bitte VERGESST ihn. Es ist tausend mal schlauer "alleine" zu sein, als solch einen Parasiten am Hals zu haben.
Keine Frau, ob Europäerin, Russin, ... verdient es sich so behandeln zu lassen!

Für diese Männer sind wirklich nur WARE und Geld- bzw. Sexkühe!!!! Diese Erkenntnis hat mich einige schlaflose Nächte, massive Augenringe, unzählige Tränen und einige Kilos gekostet.
Aber wie ich schon gesagt habe, mit dem Wissen, einer wirklichen Katastrophe entgangen zu sein, bin ich heute glücklicher und freier, denn je!!!!

Jetzt is aber wirklich Schluss :oops:
Ich wünsche Euch eine gute Nacht und süsse Träume und danke Euch für mein Leben!

Liebe Grüsse
Amabel
Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht Das, was wir dafür bekommen, sondern Das, was wir dadurch werden!

Renate
Beiträge: 1888
Registriert: 12.03.2008, 16:43

Beitrag von Renate » 14.07.2008, 22:55

Hallo Amabel,

herzlich Willkommen im Namen des Teams 1001Geschichte.
Wir wünschen Dir einen guten Austausch.


Deine Geschichte muss ich "in Ruhe" zu Ende lesen.

Renate
Nein - ich gebe niemals auf, auch wenn es noch härter kommt!

Renate
Beiträge: 1888
Registriert: 12.03.2008, 16:43

Beitrag von Renate » 14.07.2008, 23:11

Meine liebe Amabel,

puh, ich musste schon schlucken als ich jetzt alles gelesen habe.

Es kam mir alles so "Gleich" vor.

Ja, sie verstehen es einem so den Kopf und den Verstand - und auch das Herz zu verdrehen, dass frau alles glaubt. :evil:
Dieses Forum hat mich getroffen wie ein Blitz. Mir war tagelang nur schlecht, ich habe nur geweint und war zutiefst verwirrt. Mit diesen Informationen hier konnte ich nichts anfangen und schon garnicht umgehen. Und immer wieder der Gedanken: ist MEINER auch so?
Ja, dass ging mir ganz genau so. Ich konnte es nicht fassen was ich da so las.

Den Todesstoss hab ich dann heuer im Frühjahr vollzogen. Ich bin ohne Ankündigung nach Hurghada geflogen. Natürlich in ein anderes Hotel und habe Abend für Abend in "unserer" Strandbar gewartet. Natürlich habe ich auch in diesem Urlaub mehr als nur ein Angeot bekommen, aber ich hab mir geschworen diesen Fehler nur einmal zu machen!!!
Und siehe da! Ich hatte Glück. Er stand da! Arm in arm mit einer anderen europäischen Frau. Er wäre fast erstickt an seinem Sprite, als ich auf einmal vor ihm stand. Dieses Gefühl werde ich wohl nieeeeee vergessen! ...
Na das war ja mal eine gelungene Parade. Kompliment.

Danke, danke, danke! So, hab ich den Weg in mein "altes Leben" gefunden und bin heute glücklicher denn je!!!!
Amabel, so eine Rückmeldung hören wir natürlich gerne.

Ich freue mich für Dich, dass Du Dein Leben wieder so leben kannst wie Du es willst, dass Du glücklich bist.

Sag mal, hast Du ihn schon auf die scharze Liste setzen lassen?

Nein?

Dann hole es nach, hier ist der Link zum Formular.

http://www.1001geschichte.de/seite206aaaaaaaaa.html

Wenn Du Fragen diesbezüglich hast, dann sende eine Mail an
Rufina@1001Geschichte.de

Ich wünsche Dir Alles Gute

Renate
Nein - ich gebe niemals auf, auch wenn es noch härter kommt!

Skanes
Beiträge: 79
Registriert: 09.07.2008, 14:51
Wohnort: Österreich

Beitrag von Skanes » 14.07.2008, 23:14

hallo,

na erstmals gratulation, dass du noch rechtzeitig die kurve bekommen hast.

ich hab alles bis zum ende gelesen, und muss sagen, sie haben ja überall die gleiche masche. wahnsinn!

sein gesicht in dieser strandbar hätte ich ja nur zu gern gesehn. :lol:

Amabel
Beiträge: 20
Registriert: 12.07.2008, 04:06
Wohnort: Wien

Beitrag von Amabel » 14.07.2008, 23:21

Danke für Deine Rückmeldung!
Das mit der schwarzen Liste werde ich natürlich nachholen. Wenn ich nur einer unglücklichen Frau damit helfen kann, dann war meine Erfahrung zumindest nicht nur schmerzhaft.

Ich weiss, dass mein Text etwas lang ist, aber ich bin im Nachtdienst und habe Zeit :lol: und es tut gut, sich das Ganze mal von der Seele zu schreiben.

Meine Geschichte ist im Vergleich zu vielen hier, als eher "harmlos" einzustufen. Aber ich hab auch viele Geschichten gelesen, wo Frauen nach wie vor in der Unsicherheit leben und denen wollte ich zeigen, dass man von diesen Menschen loskommen kann. Meine Art war vielleicht etwas radikal :lol:

Bitte glaubt an Euch! Ich weiss, dass ich mit meinem Verhalten das Ansehen der europäischen Frauen da unten nur bestätigt habe, aber es wird wirklich Zeit ihnen die Stirn zu bieten. (Irgendwie dürfte mein Hass immer noch vorhanden sein :twisted: )

Nun ja ... danke fürs lesen und durchhalten!

Liebe Grüsse *wink*
Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht Das, was wir dafür bekommen, sondern Das, was wir dadurch werden!

Amabel
Beiträge: 20
Registriert: 12.07.2008, 04:06
Wohnort: Wien

Beitrag von Amabel » 14.07.2008, 23:28

Er steht nun auf der schwarzen Liste :twisted:
Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht Das, was wir dafür bekommen, sondern Das, was wir dadurch werden!

Renate
Beiträge: 1888
Registriert: 12.03.2008, 16:43

Beitrag von Renate » 14.07.2008, 23:42

Mache Dir wegen Deiner langen Texte bitte keine Sorgen.

Es gibt schlimmeres :wink:

Amabel, mir ist - dank des Forums - auch weiter nix passiert.

Lies mal hier:

http://www.1001geschichte.de/phpBB2/viewtopic.php?t=443

Ich bin für jede Frau - für jeden Mann - froh, wenn der Durchblick da ist und das ganze beendet werden kann ohne dass das Seelenheil weiter Schden nimmt.

Wenn die festgetackerte rosarote Brille vor den Augen zerbricht und das AMIGA-Syndrom sich garnicht erst einstellt.

Renate


P.S. :wink: in was (wo) hast Du nachtdienst?
Nein - ich gebe niemals auf, auch wenn es noch härter kommt!

Amabel
Beiträge: 20
Registriert: 12.07.2008, 04:06
Wohnort: Wien

Beitrag von Amabel » 14.07.2008, 23:47

ich sehe das so wie du!

wenn ich heute binationale pärchen sehe, dann steigt mir wirklich die magensäure in die höhe .... oder unlängst war auf einem deutschen sender eine doku über eine ü50 dame, die sich in einen u30 mann aus nigeria im urlaub verliebt hat!
am liebsten hätte ich den fernseher aus dem fenster geworfen! an solche geschichten glaub ich nicht mehr. keine sekunde!!!!

mein nachtdienst .... in einem spital! und heute sind die patienten gnädig mit mir ;) dh ich habe etwas zeit!
Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht Das, was wir dafür bekommen, sondern Das, was wir dadurch werden!

Renate
Beiträge: 1888
Registriert: 12.03.2008, 16:43

Beitrag von Renate » 14.07.2008, 23:55

...nein, da glaube ich auch nicht mehr dran.
Das ist alles aufgesetzt und dient nur der Einreise ins gelobte Land Europa :twisted:

Das ist doch aber mal lieb von Deinen Patienten, dass sie Dich nicht so stressen. :wink:

Weißt Du Amabel,
ich hätte auch nie geglaubt, dass das schreiben hier so befreien kann.

Jetzt bin ich schon eine geraume Zeit "dabei" (im Forum :wink: ) und merke an mir - an den Anderen - das es eine große Hilfe für das verarbeiten der Situation ist.

Und immer mal wieder kommt die Frage hoch "WARUM".
Und genau das wird von niemandem beantwortet.
Ist sicherlich in vielen Fällen auch nicht wichtig.
Man stellt sich die Frage aber trotzdem.

Ganz wichtig ist allerdings, dass man einen großen Abstand von der Sache gewinnt. Denn nur so kann man das eigene Leben wieder lebenswert finden.

Ich hoffe, dass Du das genau so siehst.

Renate
Nein - ich gebe niemals auf, auch wenn es noch härter kommt!

Pacelli
Beiträge: 45
Registriert: 29.03.2008, 16:14
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von Pacelli » 15.07.2008, 00:13

Liebe Amabel,

herzlichen Glückwunsch zu deiner schnellen Erkenntnis! Es ist gut, dass du deine Geschichte hier nieder geschrieben hast. Es ist doch immer wieder das Gleiche, aber in der Masse der Geschichten ist es doch gut, wenn man diese Stories immer und immer wieder aufschreibt. Du tust das für alle die die rosarote Brille aufhaben.

Auch ich hatte im letzten Jahr ein Erlebnis das mich auf diese Seite brachte. Ich hatte keinen finanziellen Schaden, aber ich denke es lag nur daran, dass ich schnell hierher fand und mich relativ schnell von dieser blöden Traumwelt lösen konnte. Die teilweise harten Hinweise "schreib hier weiter und ich setz dich schon auf die richtige Scheine" etc. haben mir sehr geholfen und ich konnte irgendwann die Brille abnehmen und wieder klar sehen!

Sei froh dass du jetzt hier bist, wo dich viele verstehen und du hierduch deine Erlebnisse verarbeiten kannst.

Ich wünsche dir alles Gute. Ärger dich nicht zu sehr über dein Handeln. Behalte es als Urlaubsflirt in Erinnerung - das wurde mir hier empfohlen, Dann kannst du wieder voller Freude in die Zukunft blicken - und nicht voller Ärger und Hass zurück in die Vergangenheit.

Lieben Gruß

Pacelli
Gib jedem Tag die Chance der Schönste deines Lebens zu sein
(Mark Twain)

Renate
Beiträge: 1888
Registriert: 12.03.2008, 16:43

Beitrag von Renate » 15.07.2008, 00:17

Hallo Pacelli,

schön mal wieder was von Dir zu "hören".

Ich freue mich, dass es Dir gut geht. (das tut es doch, oder?)

Ja, es ist nicht verkehrt sich hier Alles von der Seele zu schreiben.



Amabel,
Erinnerungen - Urlaubserinnerungen - das ist das Zauberwort.
Unter dem Aspekt wird es sicher ein wenig leicter fallen alles zu den Akten zu legen.

Renate
Nein - ich gebe niemals auf, auch wenn es noch härter kommt!

Amabel
Beiträge: 20
Registriert: 12.07.2008, 04:06
Wohnort: Wien

Beitrag von Amabel » 15.07.2008, 00:21

ich sehe, dass sich nicht nur unsere geschichten sehr ähndeln, sondern auch unsere ansichten.

nur die frage nach dem warum habe ich aufgegeben! die da unten leben wie auf einem anderen planeten. sie wollen die rechte der europäer, was aber die pflichten angeht, so leben sie das, was ihnen der koran vorschreibt ... manche tun dies sogar wörtlich!
diese zwei aspekte kann man einfach nicht zur deckung bringen. wenn es die nadel im heuhaufen gibt, dann freue ich mich für die betroffene person, aber ich glaub nicht daran!

ich habe aber auch festgestellt, dass viele gar nicht mehr nach europa kommen wollen ... denn hier kommen sie mit den umständen einfach nicht klar!

der abstand ist ganz wichtig, auch bei meinem zweiten "urlaub" war ich mir nicht sicher, ob ich nicht doch umkippen würde. ich hatte glück ...

ich hab hier sooooooo viele schlimme und erschreckende geschichten gelesen, das macht mich ganz traurig und manch ungläubiger würde ich am liebsten persönlich den kopf waschen!

so ein komplexes thema, es gäbe so viel zu tun ... und doch ist so, als ob wir gegen windmühlen kämpfen würden!

amabel
Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht Das, was wir dafür bekommen, sondern Das, was wir dadurch werden!

Renate
Beiträge: 1888
Registriert: 12.03.2008, 16:43

Beitrag von Renate » 15.07.2008, 00:24

Code: Alles auswählen

so ein komplexes thema, es gäbe so viel zu tun ... und doch ist so, als ob wir gegen windmühlen kämpfen würden! 

sicher - es sieht so aus -- ABER:

wir geben nicht auf :!:
wir kämpfen weiter :!:
und jetzt erst Recht :!:

Und je mehr Menschen über diese Abzocke bescheid wissen, über Bezness bescheid wissen, desto besser können wir da gegen an gehen.

Ärmel hoch und ran - es gibt viel zu tun - packen wir es an :!:

Renate
Nein - ich gebe niemals auf, auch wenn es noch härter kommt!

Amabel
Beiträge: 20
Registriert: 12.07.2008, 04:06
Wohnort: Wien

Beitrag von Amabel » 15.07.2008, 00:31

ich tu es eher in die schublade "erfahrung" ... denn bei erinnerungen habe ich angst, dass sie irgendwann verblassen und ich womöglich vergessen!

aber davon wollen wir nicht ausgehen!

parcelli ich bin gsd auch sehr rasch auf diese seite gestossen. das hat mir wahrscheinlich, nein ganz sicher, viel leid erspart!

was diesen mensch angeht, so empfinde ich wirklich nur ekel und abscheu ... der urlaub selber hat mir schon ganz gut getan :twisted: und alle anderen haben einfach ihre komplimente abgelassen ... sie waren zwar nicht so gemeint, wie sie gesagt wurden, aber das ist mir jetzt auch ziemlich egal ;) der seele hat es gut getan ...

mit meinem heutigen wissen und der macht (mental stärker zu sein!) werde ich ägypten sicher noch als land lieben lernen, denn die kultur fasziniert mich einfach viel zu sehr, um diesem land den rücken zu kehren! tja und die lieben "nougat-augen" können sich ruhig die zähne an mir ausbeissen *hehehe*

*wink* amabel
Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht Das, was wir dafür bekommen, sondern Das, was wir dadurch werden!

tagtraum
Beiträge: 3
Registriert: 09.07.2008, 00:02

Beitrag von tagtraum » 15.07.2008, 00:31

Über das "warum" habe ich mir auch meine Gedanken gemacht.
Ich meine, bei den meisten Geschichten die ich hier gelesen habe, stehen toughe, intelligente Frauen dahinter und da fragt man sich schon, wie kann das sein, dass sie auf solche Typen reinfallen?!
Ich glaube letztendlich ist es doch das Helfersyndrom das uns Frauen irgendwo eingepflanzt ist, denn wie sonst sollte man erklären können, warum man einem meist erheblich jüngerem, sozial nicht auf einer ebene stehenden und einer mit dem man nicht mal richtig reden kann, weil die sprachliche Voraussetzung es nicht hergibt, warum man sich auf so einem einlässt und sich von ihm beherrschen lässt.
Ich meine, was ist denn normalerweise die Grundvoraussetzung einer Beziehung? Meiner Meinung nach Kommunikation, aber die kann doch mit diesen Bürschchen gar nicht stattfinden. Und wenn man mal ehrlich ist, wenn ein Mann aus Deutschland uns nach 2 Wochen die ewige Liebe vorschwärmt und uns als einzige Frau auf der Welt bezeichnet, dann denken wir doch "Hilfe, wie ist der denn drauf?" und schauen das wir Land gewinnen.
Viele Grüße
Tagtraum

Amabel
Beiträge: 20
Registriert: 12.07.2008, 04:06
Wohnort: Wien

Beitrag von Amabel » 15.07.2008, 00:33

Renate hat geschrieben:Ärmel hoch und ran - es gibt viel zu tun - packen wir es an :!: Renate
cool, ich kämpfe mit fackel an vordester front :twisted: wie bei den hexenverfolgungen!

eigentlich ein sehr anregendes bild!!!

auf sie mit gebrüll :!: :!: :!:

amabel

p.s. vielleicht werde ich jetzt doch 2 oder 3 stunden schlafen gehen ;)
Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht Das, was wir dafür bekommen, sondern Das, was wir dadurch werden!

Renate
Beiträge: 1888
Registriert: 12.03.2008, 16:43

Beitrag von Renate » 15.07.2008, 00:35

so ein komplexes thema, es gäbe so viel zu tun ... und doch ist so, als ob wir gegen windmühlen kämpfen würden!
...das ist eine sehr gute Idee- das mache ich jetzt auch.

Ich wünsche Dir eine Gute Nacht - soweit es Dein Dienst zulässt. :wink:

Renate
Nein - ich gebe niemals auf, auch wenn es noch härter kommt!

Amabel
Beiträge: 20
Registriert: 12.07.2008, 04:06
Wohnort: Wien

Beitrag von Amabel » 15.07.2008, 00:39

lieber tagtraum, du hast natürlich vollkommen recht!
bei mir war er älter und sein englisch war sogar eine spur besser als meines ... schande über mein haupt (und ich hab in englisch maturiert und brauche es doch tag täglich!)

dh die kommunikation hat schon ganz gut funktioniert! das er gesellschaftlich unter mir war, das weiss ich jetzt auch und das er mir trotzdem intellektuell das wasser nicht reichen konnte habe ich erst erkannt, als die rosarote brille weg war!

manche sachen sieht man einfach nicht.
so hat er sich NIE dafür interssiert, was ich ausserhalb meiner arbeit tue. oder wenn ich ihm was aus meinem leben erzählt habe. er hat natürlich niiiieeeeee was von sich preis gegeben ...

ich würde wirklich sehr gerne mit einem banner dieses forums jeden tag in hurghada am flughafen stehen ... aber ich fürchte, dass mich die "mafia" da unten dann sicher verhaften lässt! :lol:

aber dies ist ein kampf, den es lohnt zu kämpfen :!: :!: :!:

amabel
Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht Das, was wir dafür bekommen, sondern Das, was wir dadurch werden!

Renate
Beiträge: 1888
Registriert: 12.03.2008, 16:43

Beitrag von Renate » 15.07.2008, 00:42

Code: Alles auswählen

ich würde wirklich sehr gerne mit einem banner dieses forums jeden tag in hurghada am flughafen stehen ... aber ich fürchte, dass mich die "mafia" da unten dann sicher verhaften lässt!  

aber dies ist ein kampf, den es lohnt zu kämpfen    

:twisted: :evil: ......in Tunesien ist sogar das Buch von Evelyne, "Sand in der Seele" unerwünscht, wenn nicht gar verboten einzuführen.

Renate
Nein - ich gebe niemals auf, auch wenn es noch härter kommt!

Pacelli
Beiträge: 45
Registriert: 29.03.2008, 16:14
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von Pacelli » 15.07.2008, 00:46

@ Renate,

danke, mir geht es prima!!! Bin sehr verliebt - in einen deutschen Mann mit genau den gleichen Vorstellungen und Einstellungen wie ich es habe.

Ich lese trotzdem fast täglich hier und empfinde bei den Schicksalen hier so viel mit, weil ich es so gut nachempfinden kann.

Das Thema Bezness ist echt total krass. Es ist sooo heftig und unglaublich, dass sich diese ganzen Geschcihten tagtäglich wiederholen.

Ich finde es klasse, dass so viele Leute den Weg hierher finden und sich ihre Geschichten von der Seele schreiben.

Wie gesagt - tut es gut und hilft ungemein. Ich musste damals täglich hier reinschauen und mir die Geschichten durchlesen, dadurch habe ich es schnell geschafft von diesen Träumen Abstand zu finden und die Realität zu erkennen.

Heutzutage lese ich nur - manchmal muss ich mich einfach äußern, weil mir eine Geschcihte so sehr bekannt vorkommt (auch wenn ich dann immer wieder denke: A ber M einer I st G anz A nders.........) Aber dann kommt auch wieder Amarettas genialer Spruch ins Gedächtnis, schon sooooo oft zitiert: "man verliebt sich nicht in Dilara..." (siehe weise Sprüche"

Nach einem halben Jahr kann doch neulich glatt wieder eine sms-Flut. Wenn ich nicht seit Anfang d.J. einer super-glücklichen Beziehung stecken würde, hätte ich vielleicht wieder schwach werden können. So habe ich nur ein müdes Lächeln dafür übrig gehabt.

Ich wünsche allen gebrochenen Herzen viel Kraft und Durchhaltevermögen um diese Sehnsucht zu verarbeiten.

Lieben Gruß

Pacelli
Gib jedem Tag die Chance der Schönste deines Lebens zu sein
(Mark Twain)

Antworten