Glück gehabt oder doch Liebe?

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Legana
Beiträge: 17
Registriert: 22.07.2008, 20:39
Wohnort: Harburg

Glück gehabt oder doch Liebe?

Beitrag von Legana » 15.08.2008, 22:01

Hallo,
oft war ich hier, viel über die Schicksale hier gelesen und ebenso oft nachgedacht, ob ich überhaupt etwas schreiben soll. Ein Erlebnis solcher Art ist mir erspart geblieben, weil die Bekanntschaft oder Freundschaft zu einem Mann aus Ägypten bisher als solche erlebt wurde.

Und doch muss ich sagen, dass so einiges doch zutreffen könnte, dass es eben nur um AE geht. Ich bin mir jetzt nicht mehr so sicher, sein Verhalten in der letzten Zeit deutet daraufhin, dass er einen sicheren Status braucht. Also, kennengelernt hatte ich ihn im Chatt. Erst war es Freundschaft bis er tatsächlich mehrere male nach Deutschland kam.

Wir trafen uns an verschiedenen Plätzen, Parks, Cafee`s und unterhielten uns über verschiedene Themen bis zu dem Zeitpunkt als es mich und auch ihn erwischt hatte. Wir haben uns verliebt. Gut , es war ihm auch anzusehen, dass er wirklich glücklich und auch ehrlich war.

Er hielt nicht hinter dem Berg, dass er verheiratet ist und Kinder hat. Seine ganze Familie schien mit ihm auch sehr glücklich und mit mir auch. Es wurde gegrüßt und miteinander gesprochen, ich erhielt arabisch Untericht und alles erschien irgendwie normal.

Er will, wie er sagte, hier in Deutschland ein Geschäft eröffnen, da er bereits eine Firma in Ägypten hat. Was auch stimmt. Kurz um, er hat bisher nie gelogen und ich würde ihm ungerne etwas unterstellen. Aber, bis zu dem Tag an dem er mir einen Heiratsantrag machte, war ich überglücklich und ich machte mir erst gar keine Gedanken, wie er meinte, nur in der Moschee zu heiraten.

Völlig auf Wolke Nr. 7 sagte ich zu und er war überglücklich. Natürlich begann ich nachzuhaken, wie ist das mit seiner Frau, wolle er sich scheiden lassen. Nein, natürlich nicht, seine Familie verlassen, das käme nicht in Frage. Nun gut, ich hatte gehört, dass Moslems halt eben bis zu einem gewissen Limit heiraten können oder dürfen oder wie auch immer. Ok, machte mich zwar etwas misstrauisch, aber die Wolke Nr.7 war einfach zu wolkig.

Trotzdem liess ich nicht locker, wie er sich das vorstelle so zu heiraten, ob wir, es sei für ihn als Geschäftsmann ja von steuerlichen Vorteil wenn er in Deutschland verheiratet ist, dann schließlich redlich vor Gesetz- also Standesamt zu heiraten. Prompt kam die Antwort, das käme später in Ägypten. Hm, gut, wäre auch möglich, immer noch die Wolke Nr.7, die übrigens noch anhält, trotz meiner inzwischen aufgetauchten Zweifel an der Richtigkeit.

Das übel, oder wohl doch kein Übel, ist nun, dass ich selbst noch verheiratet bin, allerdings nicht sehr glücklich. Selbst diesen Umstand ließ ihn vollkommen kalt. Das macht nichts, er käme ja bald für länger nach Deutschland (wegen dem Geschäft) und dann könnte ich in Ruhe von seiner Wohnung aus, die Scheidung einleiten.

Ok, gute Idee, dachte ich, ist ja ganz einfach. Schön, weiter, daraufhin meinte ich, dann könnten wir schließlich immer noch heiraten vor dem Standesamt, wie er es ja bereits sagte, nur in Ägypten. Nein, nein, darauf könne er nun nicht warten, und sei nicht halam. Ok, gut. Ich glaube ihm, dass er es wirklich ernst meint, aber wiederum, was ich hier alles nun gelesen habe, ich möchte ihm nichts unterstellen nur mein verdammtes Bauchgefühl..... na gut, ich kam dann auf diese Seite und las zum ersten mal über Orfi- Ehe. SCHOCK!!!!

Das mir, einer sonst kühl nachdenkenden Frau mit Abi in der Tasche, mehrsprachig und und und.... Verdurrich. Orfi- Ehe, dass ist es was er meinte, vorher heiraten bevor ich geschieden bin und in einer Moschee. Das ist dann eine Sache ein Bekenntnis nur vor Gott allein, zwischen mir und Allah und ihm. Klingt, verdammt romantisch. Ich komme nun nicht über diese Orfi Sache hinweg.

Rein rechtlich ist das aussichtslos, Vertrauen hin, Vertrauen her und vollkommen ökonomisch unakzeptabel. Das gab ich ihm zu bedenken, nun ja, er als Geschäftsmann muss ja etwas dabei berechnen. Tut er nicht, stattdessen, die Mails bleiben nun ganz aus. SMS gibt es, wenn es hochkommt, noch alle drei Wochen. Die sonst so schönen Liebestexte bleiben ganz aus, bis auf die Begrüssung und selbst das Internet, der Chatt scheint nun völlig Zeitaufwendig zu sein.

Ich bin glücklich wenn ich ihn an zwei oder drei Tagen in der Woche im Chatt antreffe und wir uns unterhalten und dabei arabisch Untericht machen. Nur , vielleicht mache ich einen Fehler, ich lerne ihm wohl zu schnell, nacher kann ich den Orfi-Vertrag etwas entziffern. Vielleicht tue ich ihm mit meinem Durcheinander an Bauchgefühl auch Unrecht.

Vielleicht bin ich auch noch mal von diesem Schicksal anderer Frauen entkommen. Vielleicht bin ich auch gerade dabei, meine erste große Liebe wahrhaftig zu verlieren.
Verdammte Orfi - Ehe. Es gibt einige Saudi - Arabische Länder in denen dies absolut verboten ist und rechtlich geahndet wird. Aber nur eben in Ägypten nicht.

Ich weiß, dass er nicht gelogen hat, aber mich bringt diese Orfi - Sache durcheinander und die Beiträge hier, haben mir doch etwas geholfen diese dicke Wolke Nr. 7 beiseite zu schieben, etwas. :? Liebe Grüße an alle hier, die wie ich einmal an wahre Liebe glaubten. Das Vertrauen ist natürlich erschüttert und vielleicht haben die Beiträge hier geholfen, aber nur vielleicht, wenn ich ihn wiedersehe, weiß ich, es gibt ein Umfallen :roll: Legana
Es bedarf nicht viel um glücklich zu sein, aber sehr viel um das Glück zu behalten.

Hülya

Beitrag von Hülya » 15.08.2008, 22:14

Guten Abend Legana.

Zuerst einmal Herzlich willkommen hier im Forum.


Du bist verheiratet, er ist verheiratet.

Wie stellst Du Dir denn Deine Zukunft vor, als Zweitfrau?

Hast Du Kinder? Wenn ja, was wird mit denen?


Lies doch bitte mal unsere wahren Geschichten, aber bitte alle.


:lol: :lol:

Legana
Beiträge: 17
Registriert: 22.07.2008, 20:39
Wohnort: Harburg

Beitrag von Legana » 15.08.2008, 22:24

Hallo Hülya,
gute Frage von Dir, die hatte ich mir auch schon gestellt und wie gesagt, ich habe hier so viel darüber gelesen, dass ist es ja was mich schockte im nachhinein.
Ich habe Kinder, einen erwachsenen Sohn und einen halbwüchsigen im wilden Alter, gerade in der Pubertät, ich selbst bin 43 Jahre alt geworden. Wie gesagt, die Beiträge hier schieben diese Wolke Nr.7 beiseite und diese Sache mit Orfi, also ehrlich der Vorschlag von ihm mag für ihn einfach sein, aber es scheint wirklich nur auf das eine hinaus zu gehen und dafür braucht man wohl kaum etwas zu unterschreiben.

Nun ja, ich komme selbst aus einer Binationalen Familie, meine Tante musste nur grinsen darüber und fragte, aus welchem Jahrhundert er käme. Es ist nur so eine verdammte Sache mit den Gefühlen, man kann sie schlecht von heute auf morgen abschalten. Ich werde es müssen, wohl oder übel, dagegen gibt es kein mittel. Danke für deine Antwort. Liebe Grüße Legana
Es bedarf nicht viel um glücklich zu sein, aber sehr viel um das Glück zu behalten.

Hülya

Beitrag von Hülya » 15.08.2008, 22:36

Liebe Legana.

Ich würde erstmal abwarten. Laß ihn sein Geschäft eröffnen.

Unterschreibe garnichts und behalte Dein Geld.


Schiebe die Wolke 7 beiseite und lege die rosa Brille ab.


Gute Nacht

zaynab
Beiträge: 138
Registriert: 22.04.2008, 23:10

Beitrag von zaynab » 15.08.2008, 22:44

Hallo Legana, habe ich es richtig gelesen? Du bist verheiratet und er auch? Und Kinder sind im Spiel? Sorry, da kann ich nur noch denn Kopf schütteln..... zaynab
Engel sehen oft aus wie Menschen. Sie haben keine Flügel aber ein gutes Herz. Glück widerfährt Dir nicht - Glück findet der, der danach sucht.

desertrose
Beiträge: 503
Registriert: 31.03.2008, 10:18
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von desertrose » 16.08.2008, 02:43

liebe legana,

das einzige was dir sorge macht, ist eine orfi ehe?

grob gesagt, ich bin für klare worte.

für ihn bist du schon eine schl....... du bist verheiratet und mit ihm zusammen, da gibt es keine ausnahmen, lies dich durch :wink:

er darf in seinen augen natürlich verheiratet sein, ist ja ein mann :roll:


ich verstehe manche frauen nicht, willst du eine 2t frau spielen? was ist mit den kindern? du sagst noch er ist ehrlich? wissen seine frau und kinder von dir? ist es ehrlich seine frau zu betrügen? oder siehst du es nicht so weil du deinen mann auch betrügst?

erzähle doch mehr ich kann nicht ganz folgen, vielleicht verstehe ich dann deine beweggründe diesen mann als ehrlich zu bezeichnen :?:

wie alt ist er? er will durcht dich an eine AE kommen denn nur dann kann er ein eigenes geschäft hier eröffnen, denkst du nicht so?

glaube mir beznessern siehr man immer ihr glück an :wink: auch die liebe die sie für uns empfinden können wir spüren, kenne ich alles auch.

ich glaube liebe legana dein bauchgefühl ist genau richtig, höre auf ihn bevor es zu spät ist.
Liebe grüße Desertrose
_________________
Gemeinsam sind wir stark!

Alexia
Beiträge: 365
Registriert: 12.03.2008, 16:38
Wohnort: Deutschland

Beitrag von Alexia » 16.08.2008, 09:30

Liebe Legana,

erstmal herzlich Willkommen auf der Seite.
Dein Bauchgefühl reagiert - gut so - hör drauf.
Du solltest aber auch tunlichst langsam Deinen Kopf einschalten. In Deinem Alter steht langsam die Midlife Crise an - o.k. ich kann alle Deine Gefühle nachvollziehen einschließlich der Wolke 7

da Du aber gottlob das Forum vor einer Eheschließung gefunden hast

(Bei mir gab es damals kein Forum, ich konnte damals nicht mit dem Computer umgehen und war - abgesehen daß ich lange nicht mehr verheiratet war - in einer ähnlich nachvollziehbaren Situation)

solltest Du Dich auf solche Späßchen nicht mehr einlassen, denn, letztendlich wirst Du als der Verlierer dastehen.
Warum solltest Du heiraten - weil es für ihn haram ist, mit Dir ins Bett zu gehen ? - das ist kein Grund hier, um zu heiraten - es geht um den Aufenthalt und das glückliche Strahlen in seinen Augen bezieht sich nicht auf Dich - da steht ein ganz anderes Glück dahinter.
Er wird Dich auch finanziell nicht mittragen - er wird Dich aussaugen und Du wirst sehr lange brauchen um Dich wieder zu erholen.
Er wird alles was Du hast verbrauchen, oder nach Ä schicken.
Ist es das wert - sind ein paar schöne Stunden so viel wert, um Dein Leben zu ruinieren?
Viele Frauen, die drauf reingefallen sind stehen heute als Hartz IV Empfänger und total gebrochen auf der Matte, die Altersversorgung ist unzureichend - also keine besonders berühmten Zukunftsaussichten.

Du mußt wissen, was Du Dir wert bist
und was ist Liebe? bei Dir ?- bei ihm?Klär mal den Begriff, er hat eine ganz andere Vorstellung von sog. Liebe - er ist Narzist - und liebt letztendlich nur sich selbst - weil er es aufgrund seiner Erziehung nicht anders kann - daran wirst auch Du nichts ändern

Du kommst aus einer nicht zufriedenstellenden Beziehung - fang mal da an zu arbeiten - analysiere mal, warum das so unbefriedigend ist, was Du und Dein Mann für die Beziehung investiert haben, was besser gelaufen sein könnte.
Was erwartest Du von einem ägyptischen Mann - setzt Du da die gleichen Erwartungen an, glaubst Du er wird Dich auf Händen tragen?
GEnau das ist der Denkfehler - er kommt aus einem dritte Welt Land und möchte hochkommen - nichts anderes, Du bist nur ein Tritt auf seiner Treppe, er benützt Dich und dann?

Glaube mir, ich kann alles, was Du schreibst nachvollziehen, ich habe das alles persönlich hinter mir - wenn ich Dir einen guten Rat geben darf, laß es sein, Du schadest Dir selbst damit am Meisten.

LG Alexia
Gemeinsam sind wir stark!

anna13
Beiträge: 389
Registriert: 29.03.2008, 09:21
Wohnort: Türkei

Beitrag von anna13 » 16.08.2008, 10:48

Liebe Legana,

ich habe mir Dein Post genau durchgelesen und habe nur eine Frage an Dich bezüglich Deiner Einstellung.

Du schreibst:

Code: Alles auswählen

Er hielt nicht hinter dem Berg, dass er verheiratet ist und Kinder hat. Seine ganze Familie schien mit ihm auch sehr glücklich und mit mir auch. Es wurde gegrüßt und miteinander gesprochen, ich erhielt arabisch Untericht und alles erschien irgendwie normal. 
Meine Frage an Dich: kannst Du Dir vorstellen eine Zweitfrau zu sein?

Wenn ja, warum bist Du dann so geschockt über die Orfi-Ehe?


LG
Anna
LG
Anna

La Vita cosa sarebbe senza Nutella

Anaba
Administration
Beiträge: 20216
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Beitrag von Anaba » 16.08.2008, 11:31

Liebe Legana,

willkommen auch von mir.
Wie Anna und Rosa frage ich micht auch was dich nun gerade an der Orfi-Ehe schockt.
Wenn du bereit bist als verheiratete Frau eine zweite Ehe in der Moschee einzugehen (das so etwas möglich ist, sagt doch schon viel aus :evil: ), dann kannst du auch Orfi heiraten. Was ist da der Unterschied ?
Benutzt wirst du in jedem Fall.
Wenn dich das Leben als Zweitfrau nicht abschreckt warum dann gerade Orfi ?
Allein das die ägyptische Familie fröhlich mit dir chattet und Arabisch lernt sagt alles über diese Leute aus.
Es geht nur um die Möglichkeiten, die du ihm eröffnen kannst.
Du bist seine Eintrittskarte in den Westen.
Sei dir dafür zu schade.
Ich wünsche dir, dass du beim lesen im Forum erkennst was diese Männer für Absichten haben.
Zuletzt geändert von Anaba am 16.08.2008, 14:31, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Amely
Beiträge: 5860
Registriert: 12.03.2008, 16:27
Wohnort: Deutschland

Beitrag von Amely » 16.08.2008, 11:47

Hallo Legana,

wenn ich richtig gelesen habe, ist er bereits mehrmals in Deutschland zu
Besuch gewesen. Wie kam das ? Wie hat er ein Visum dafür bekommen ?
Liebe Grüße Amely

Desert Dancer
Beiträge: 750
Registriert: 29.03.2008, 12:30
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Desert Dancer » 16.08.2008, 13:08

Jedenfalls würde ihm eine Orfi-Ehe für eine Aufenthaltsbewilligung in Deutschland sicherlich nichts nützen.

Aber ich verstehe grundsätzlich auch nicht so recht, wie er und Du Euch das alles so vorgestellt habt. Ist für mich nicht so ganz nachvollziehbar... Das bringt doch wirklich alles nichts, ausser dass Du vermutlich unglücklich wirst und wohlmöglich noch finanziellen Schaden erleidest.

Und für eine Orfi-Ehe kannst Du Dir auch Deine eigene Scheidung sparen. Das Papier ist ja eh nix wert... er brauchts offenbar nur für sein Seelenheil, damit er mit Dir ins Bett könnte...

Ich denke Du solltest Dir wirklich mehr wert sein. Aber offenbar meldet er sich ja jetzt sowieso nicht mehr. Wieso denn eigentlich nicht? Weil Du ihn nicht Orfi heiraten willst, oder wo ist das Problem ?

Jakobs_Weg
Beiträge: 2218
Registriert: 29.03.2008, 08:34

Beitrag von Jakobs_Weg » 16.08.2008, 14:20

Falls ich mich irre, dann bitte ich das aufzuklären.

Ich halte eine Urfi-Ehe einer bereits verheirateten Frau in EG für gefährlich.
Hingegen zum Mann darf eine Frau nur einmal verheiratet sein.

Das bietet doch Basis für Erpressung.
Der Mann (oder jemand, der davon weiß) könnte der Dame drohen, sie bei EG-Behörden anzuzeigen.
Ich könnte mir denken, das wäre zumindestens unangenehm.

Was meint ihr?
LG, Jakobs_Weg

Nein, nicht alle Orientalen sind Beznesser!

Anaba
Administration
Beiträge: 20216
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Beitrag von Anaba » 16.08.2008, 14:34

Hallo Jakobs_Weg,

man kann das nicht ausschließen.
Grundsätzlich denke ich eine bereits verheiratete Frau sollte weder Orfi noch in der Moschee heiraten.
Das kann gefährlich werden. Sie macht sich natürlich erpressbar.
Mal moralische Bedenken außen vor gelassen.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

barbara
Beiträge: 1137
Registriert: 29.03.2008, 21:43

Beitrag von barbara » 16.08.2008, 15:38

Hi,

mal ganz davon abgesehen,
ob es für eine bereits verheiratete Frau gefährlich werden könnte in EG eine Orfiehe einzugehen,
Ich wäre mir jedenfalls zu schade für einen Mann nur die 2. Wahl zu sein.

Er, von seiner Seite aus, nach seiner Ansicht, ist sich sicher keiner Schuld bewusst,
macht genau das,was viele seiner Genossen tun.
Orfi, die Legitimation zum xxxxx, mit einer Frau, die rechtlich nicht seine Angetraute ist.

Nur, wie sieht's bei der Frau aus?
Legt man Berichte aus den Medien zugrunde,
gehen Frauen in den Ländern,in denen eine Orfiehe fast zum Alltag gehört,
diese nicht aus Liebe ein, sondern um eine Zeitlang versorgt zu sein.
Denn neben seinen "Freuden" haqt er die Frau auch zu "entlohnen".
Legale Prostitution eigentlich.
Auch wenn es von seiten der Frauen oft aus Not geschieht, ich persönlich möchte mich nicht in die Reihen dieser Frauen einordnen wollen.

LG Barbara

Lippi
Beiträge: 750
Registriert: 29.03.2008, 10:29

Beitrag von Lippi » 16.08.2008, 17:09

Hallöchen

Ich schließe mich hier Desert Dancer an, was sollte ihm die Orfi Ehe bringen. Die AE mit Sicherheit nicht. Andererseits würde er richtig heiraten, würde er sich hier ein EU wegen Mehrehe strafbar machen.
So richtig durchschaue ich die Sache nicht.......wenn der doch schon mehrmals hier in Deutschland war scheint er ein Geschäftsvisa zu haben, oder gab es damals schon einmal eine Frau in der EU ????????Auch eine Überlegung wert. :wink:

Ich denke hier fehlen uns noch einige wichtige Informationen bezüglich seiner Beweggründe. Es sei denn er will nur den berüchtigten Freischein zum 6. Und als verheiratet Frau würde ich mich schon allein moralisch nicht darauf einlassen Orfi zu heiraten, das finde ich einfach eine riesen Gemeinheit dem Partner gegenüber und ich könnte mir selber morgens nicht mehr im Spiegel begegnen :? :?

Egal wie.......die ganze Geschichte klingt ziemlich gefährlich

Finger weg........das ist mein Rat

Lg Lippi
Ich wollte lieben,
ich wollte geliebt werden.
Also verliebte ich mich
Mit anderen Worten:
Ich machte mich zum Narren

Tabiba
Beiträge: 1120
Registriert: 04.04.2008, 17:31

Beitrag von Tabiba » 16.08.2008, 17:11

Liebe Legana, bei deiner Geschichte habe ich ein ganz schlechtes Gefühl.

Weißt Du, warum er Dich nicht standesamtlich heiraten will?
Weil er dann eine Ledigkeitsbescheinigung vorlegen muß. Und da er ja sogar zugegeben hat, in Ägypten verheiratet zu sein, wird er das nicht machen können.
Will er Dich jetzt per Orfi-Ehe heiraten oder islamisch in der Moschee?
Für eine Orfi-Ehe mußt Du aber nach Ägypten, islamisch heiraten kannst Du auch hier. Beide "Ehen" werden hier nicht anerkannt, Du bist also
nicht verheiratet.
In Ägypten wird die islamische Ehe als richtige Ehe anerkannt, wird aber meist auch standesamtlich bestätigt.
Die Orfi-Ehe ist eher ein "Freifahrschein" für Sex, das heißt, ihr dürft
zusammen in einem Zimmer übernachten.

Warum er so oft nach Deutschland kommen Kann?
Entweder hat er wirklich Geld, hat ja auch Familie, also Rückkehrwille vorhanden.
Oder er war oder ist mit einer Deutschen verheiratet, hat hier vielleicht ein Kind und unbefristete AE.

Was er mit Dir bezweckt, ist mir nicht so ganz klar. Den Aufenthalt wird er durch Dich nicht bekommen, es sei denn er läßt sich scheiden.

Warst Du denn schon bei ihm in Ägypten? Wo lebt er, welche Art Geschäft
hat er denn?

Ist er älter oder jünger als Du?

Das er sich jetzt so selten meldet, kann auch daran liegen, dass er das Interesse an Dir verloren hat und er Dich nicht mehr braucht. Oder er will Dich so langsam "weichkochen".

Wie weit ging denn eure Beziehung, habt ihr nur geredet oder war es mehr...?

Also moslemische Männer heiraten normalerweise keine älteren Frauen
oder Frauen mit Kindern von anderen Männern. Es sei denn, er ist ein
Beznesser, dann spielt das alles keine Rolle.

Ich weiß ja nicht, was Du Dir von so einer Beziehung versprichst.
Erstmal mußt Du deine Ehe beenden. Ist da denn wirklich nichts mehr zu retten?
Könntest Du Dir denn vorstellen, als Zweitfrau in Ägypten zu leben?
Soweit ich weiß, könnte er Dich islamisch in Ägypten heiraten, aber die Ehe kann nicht legalisiert werden (Standesamt,Deutsche Botschaft), da er ja schon verheiratet ist.
Auch muß seine erste Frau zustimmen, wenn sie nicht will, kann sie sich scheiden lassen.
Hast Du dann Lust, seine Kinder aufzuziehen? Die gehören nämlich ab einem bestimmten Alter dem Vater.

Oder möchtst Du eine Fernbeziehung, ihr seht Euch alle paar Monate, Kontakt nur per Telefon,SMS und Chat?

Bist Du Dir dann sicher, das Du die "Einzige" bist.

Also mir erscheint es jedenfalls nicht als die große Liebe.

Du hast gerade Eheprobleme, da kam er natürlich im richtigen Moment.

Aber da Du noch nicht geschieden bist, ist die Gefahr einer schnellen
Heirat ja nicht so groß.

Du schreibst, er will hier in Deutschland mit Dir zusammenleben??
Klär doch mal ab, welchen Aufenthaltsstatus er hat.
Eine Nachfrage auf der schwarzen Liste wäre auch nicht schlecht.

Ich denke, Du wirst hier noch viele Ratschläge bekommen. Informiere Dich mal.

Liebe Grüße Tabiba

Fellaha
Beiträge: 185
Registriert: 29.03.2008, 20:45

Beitrag von Fellaha » 16.08.2008, 18:05

Hallo legana,

Nachtigall ick hör'dir trapsen.

Ihr habt euch im Chat kennengelernt. Frage, warum chattet ein "erfolgreicher " ägyptischer Geschäftsmann? Hat er nichts anderes zu tun? Oder sucht er eine europäische Frau, die ihn bei seinen Geschäften ein bißchen finanziell unter die Arme greifen kann?

Er kann dir die Wahrheit gesagt haben, genauso gut kann alles gelogen sein, wobei ich zu letzterem tendiere.

Will er dich jetz Orfi "heiraten" oder islamisch? Da besteht schon ein Unterschied. Allerdings würde ich an deiner Stelle weder das eine noch das andere tun, und schon gar nicht, so lange du noch verheiratet bist. Wie schon gesagt, kannst du erhebliche Schwierigkeiten in Ägypten bekommen. Oder willst du gar nicht nach Ägypten?

Was ich wirklich nicht verstehe, ist, daß wir Frauen jahrzehntelang, wenn nicht länger, um unsere Freiheit und Gleichstellung gekämpft haben. Jetzt wo wir sie erreicht haben, wird sie einfach so mir nichts dir nichts wegen ein paar "Nougataugen" weggeworfen und frau geht freiwillig wieder ins Mittelalter zurück, sprich sie wird ZWEITFRAU! Ich fasse es einfach nicht!

Bitte überlege dir genau, was du tust. Ich gebe dieser Beziehung jedenfalls wenig Chancen. Die Vorausetzungen dazu sind einfach nicht gegeben.

Gruß
fellaha

Legana
Beiträge: 17
Registriert: 22.07.2008, 20:39
Wohnort: Harburg

Beitrag von Legana » 16.08.2008, 22:21

Hallo und einen lieben Gruß an alle,
die mir mit ihren Beiträgen sehr weiter helfen, danke erst einmal. Also nachdem was ich hier alles gelesen habe, denke ich doch, dass mein Bauchgefühl richtig ist und ich diese Sache als wohl doch nicht die Liebe ansehen kann. Es stimmt, es gibt Probleme in meiner Ehe und ich habe wirklich nicht die große Lust als Zweitfrau dazu sitzen. Dann, ich bin ja erst hier auf diese Orfi- Ehe gekommen, nachdem er mir das vorschlug. Er meinte zwar er könne sich von seiner Frau scheiden lassen, wenn ich geschieden bin. Aber, ob das dann wirklich so ist , eine andere Sache, bestimmt nicht.
Er ist in meinem Alter, ja und er war anfangs vor einem Jahr täglich im Internet von seinem Büro aus. Ehm, sorry, aber er hat nun keine "nougataugen" sondern blau. Islamisch heiraten, nun ja soweit kommt es wohl nicht und wie gesagt er lässt von sich nichts hören und ich bin so gesehen, froh dass ich auf diese Seite gestoßen bin. Ach ja, er kann so oft nach Deutschland weil er im Besitz des Schengenpasses ist. Was mich verwunderte, denn diesen zu erhalten in Ägypten ist schwer. Ägypten fällt unter den Negativenstaaten. Also im Gegenteil zu USA, ist das eine behördliche Hürde. Auf die Idee, dass er bereits hier eine Frau haben könnte, bin ich gar nicht gekommen. Und die schwarze Liste, wo finde ich die? Also Geld hat er zur Verfügung, kann aber auch geliehen sein, nur er ist sehr oft hier, jedes Jahr und das seit Jahren.
Das mit der Erpressung wäre eine Möglichkeit, nur das ok, ihr werdet alle jetzt denken oder sagen, bei der Frau stimmt es in der Ehe überhaupt nciht, was ja ist, aber mein Gatte weiß von dieser Beziehung und er sieht alles ganz ruhig entgegen, wohl mit dem Wissen, der Typ ist ja bald wieder weg. Was ich davon halten soll, weiß ich auch nicht. Also:
Er hat den Schengenpass,
hat Geld zur Verfügung und ein Flug kostet für ihn nicht die Welt,
will die Orfi - Ehe, die ja keinen Sinn macht, ausser, wie Ihr sagt zum 6
mein Mann sieht gelassen dem ganzen zu
und ich habe ehrlich gesagt allmählich von Männern genug, Ehemann und noch einen Ägypter dessen eigentlichen Absichten nicht erkenntlich sind.
Mir ist so ein Blödsinn noch nie passiert und werde zukünftig, nach der Scheidung hübsch alleine bleiben und eine Beziehung nur mit getrennten Wohnungen in Angriff nehmen.
Wünsche Euch allen einen netten Abend und macht hier weiter so, denn selbst einer sonst kühl denkenden Frau kann sowas auch passieren.
Liebe Grüße Legana :)
Es bedarf nicht viel um glücklich zu sein, aber sehr viel um das Glück zu behalten.

orkan
Beiträge: 9
Registriert: 18.07.2008, 23:36

Beitrag von orkan » 17.08.2008, 00:00

Hallo Legana,

manchmal ist es nicht einfach und manchaml kämpft das Herz gegen den Verstand. Ich kann und ich will dir in dieser Sache eigentlich nichts raten, aber du hast diese Geschichte schön beschrieben. Für mich als Außenstehender bekomme ich das Gefühl, dass er sich etwas rar macht, vielleicht um deine Sehnsucht zu wecken, um die Zweifel abzustreifen? Ich kann es dir nicht sagen, denn er will dich ja offensichtlich immer noch heiraten. Warum manche ägyptische Männer allerdings mehrere Frauen haben müssen kann ich bis heute nicht nachvollziehen. Ich wundere mich eigentlich immer nur darüber, ist es eigentlich möglich mehrere Frauen gleichzeitig zu lieben? Ich meine nicht die körperliche Liebe... ich denke, du weißt schon was ich meine. Ich kann mir immer nicht so recht vorstellen, dass das Gespann mit mehreren Frauen auf Dauer funktioniert. Meiner Meinung nach kommen die wenigsten deutschen Frauen damit auf Dauer klar, wenn dann die Zeit vergeht, kann ich mir gut vorstellen, kommt meist die Ernüchterung. Ich wünsche dir, dass du die richtige Entscheidung triffst.

LG orkan

Anaba
Administration
Beiträge: 20216
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Beitrag von Anaba » 17.08.2008, 09:21

Liebe Legana,

hier der Link zur schwarzen Liste.
http://www.1001geschichte.de/seite206aaaaaaaaa.html

Dort kannst du eine Anfrage stellen.

Was mich interessiert ist, was ist denn ein Schengenpass ????
Meiner Meinung nach gibt es das Schengen Visa und das muss beantragt werden.
Wenn er das nicht muss, könnte er schon bereits in Deutschland verheiratet sein und Aufenthalt im Pass haben.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Antworten