Brauche rat zur tat

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

swarovskigirl
Beiträge: 8
Registriert: 15.05.2010, 18:52
Wohnort: Schweiz

Brauche rat zur tat

Beitrag von swarovskigirl » 16.05.2010, 09:54

Hallo zusammen, ich bin neu hier und wende mich nun mit meinem kleinem Problem an euch in der Hoffnung auf rat und guten Zuspruch denn ich wei im Moment nicht mehr wo mi der Kopf steht, ich wrde euch nun gerne meine Geschichte erlutern:
>
Im Februar war ich im Urlaub in Hurghada, habe dort einen Man
kennengelernt mich aber nicht sofort verliebt es kam erst so langsam
als ich wieder zuhause war, wir hatten sehr viel Kontakt auch via
skype, lernten uns besser kennen und meine Gefühle wurden auch tiefer.
Mitte April habe ich mich kurz entschlossen nochmals einen Abstecher nach Hurghada zumachen und Gott wie mir diese Überraschung für meinen freund gelungen ist, wir verbrachten schöne tage zusammen, bis er auf einmal sehr schlechte Laune hatte wegen Job und seiner Mutter die Krank ist (weiß ich schon seit ich ihn kenne.) habe ihm zeit gelassen ihn nicht besucht und bedrängt dachte er wird mit mir sprechen wenn es ihm besser geht.

Tatsächlich war es so, nach einem Tag schrieb er mir, wir trafen uns anschließend, seine Laune war noch nicht viel besser, es druckte unheimlich auf unser Verhältnis, er hat mir erklärt dass es nicht an mir liege es täte ihm leid und wenn ich ihn alleine lasse drehe er durch er möchte mich bei sich haben, seine Augen waren immer Tränen unterlaufen.
Nun ich fühlte Ihm nochmal auf den Zahn fragte nach was los sei, er hat mir seine Probleme genau geschildert dies wegen dem Job was ich nicht weiter ausschreibe und dies wegen seiner Mutter sie brauche eine Operation und er hätte schon seit mehreren tagen nachhause reisen sollen weil sie ihn da brauchen(Alexandria), er ginge aber nicht weil ich ja schließlich wegen ihm da sei. Kurz darauf ging es ihm bisschen besser, wir genossen mit Vorbehalt unsere letzten zweit tage. Am selben tag wie ich nachhause ging fuhr er nach Alex.

Da hat es angefangen, die ersten tage schrieb er wie immer und ganz normal, plötzlich nur mir noch sehr wenig, manchmal auch gar nicht bis ich ihn erneut zur rede gestellt habe ich bekam folgende Antwort: ''es geht mir nicht gut ich streite die ganze Zeit mit meinem Vater, meiner Mutter geht es schlechter, brauche zeit für mich, gibst du sie mir'' na klar gab ich sie ihm, nach 4 tagen schrieb er mir wieso er streitet mit seinem Vater.
Es warf mich aus der Bahn, obwohl ich die ganze zeit spürte dass was nicht stimmen kann, sein Vater verlangt dass er und sein Bruder ihre Cousinen heiraten nur um jemanden zu haben der die inzwischen operierte Mutter zuhause zu pflegt. Er sagte mir auch er möchte weiter mit mir zusammen sein, er liebe mich, er habe alles versucht um von dieser Zwangsheirat davon zulaufen, sein Vater habe ihm sein herz gebrochen und unsere Planung kaputt gemacht.

Ich sagte nein ich kann meinen Man/Freund nicht teilen und schlussendlich wäre ich nur immer die zweite Frau. Am 29.05. gehe ich nochmal nach Hurghada, habe schon seit längerer zeit gebucht, wir werden uns da treffen, habe aber nicht mehr sehr große Lust dahin zu fliegen, den er wird mit seiner Familie nach Hurghada kommen und am 8.juni nach Alex zurück kehren und heiraten dass noch bevor ich nachhause gehe. Ich werde mich wohl von IHM VERABSCHIEDEN. Es gibt doch keine andere Lösung oder was würdet ihr tun???? Und was für eine Art von ehe wird dass eigentlich sein? URI? Hätten wir noch eine andere Möglichkeit für unsere liebe? Danke fürs zuhören.

Ich habe ein paar Absätze eingefügt, so liest es sich besser. LG Micky

Micky1244
Beiträge: 2997
Registriert: 29.03.2008, 11:55
Wohnort: Hamburg

Re: Brauche rat zur tat

Beitrag von Micky1244 » 16.05.2010, 09:57

Liebe swarovskigirl,
im Namen des gesamten Teams von 1001 Geschichte ein herzliches Willkommen.
Wir wünschen dir einen guten und informativen Austausch.
Liebe Grüße, Micky


"Lass uns angeln gehen", sagte der Haken zum Wurm.
Isaiah Berlin: Die Freiheit der Wölfe ist der Tod der Lämmer.

maram
Beiträge: 625
Registriert: 16.05.2009, 10:07

Re: Brauche rat zur tat

Beitrag von maram » 16.05.2010, 10:09

hallo swarovskigirl,
hats du dich schon durch die geschichten hier gelesen?
wie alt seid ihr beiden?
lg
maram

Wo keine Tugend ist, ist auch keine Freiheit.

Micky1244
Beiträge: 2997
Registriert: 29.03.2008, 11:55
Wohnort: Hamburg

Re: Brauche rat zur tat

Beitrag von Micky1244 » 16.05.2010, 10:12

Hallo, swarovskigirl,
ich kann mir gut vorstellen, dass du wenig Lust hast, noch mal nach H. zu fahren, allerdings hast du die Reise schon gebucht.

Was soll aber die Verabschiedung von deinem Bekannten für dich noch bringen?
Überleg dir das genau, ob du ihn wirklich nochmal sehen willst.
Ob das überhaupt sinnvoll ist, ich glaube nicht, dass du ihn nun auch noch großartig zu bedauern brauchst.

Er ist im Begriff, genau das zu tun, was wohl die meisten Ägypter irgendwann tun,
er heiratet eine ägyptische Jungfrau ( Cousine), die ihm seine Eltern ausgesucht haben.

Hak die ganze Sache ab und sei froh, dass du ohne große finanzielle Verluste davon kommst.

Lies dich bitte durchs Forum, dann wirst du verstehen, dass die Geschichten alle nach einem ähnlichen Muster verlaufen.
Liebe Grüße, Micky


"Lass uns angeln gehen", sagte der Haken zum Wurm.
Isaiah Berlin: Die Freiheit der Wölfe ist der Tod der Lämmer.

Micky1244
Beiträge: 2997
Registriert: 29.03.2008, 11:55
Wohnort: Hamburg

Re: Brauche rat zur tat

Beitrag von Micky1244 » 16.05.2010, 10:16

Die kranke Mutter, die eine Operation braucht, kommt häufig vor, wahrscheinlich hat er gehofft, dass du ihm Geld anbietest für die angebliche OP.
Liebe Grüße, Micky


"Lass uns angeln gehen", sagte der Haken zum Wurm.
Isaiah Berlin: Die Freiheit der Wölfe ist der Tod der Lämmer.

swarovskigirl
Beiträge: 8
Registriert: 15.05.2010, 18:52
Wohnort: Schweiz

Re: Brauche rat zur tat

Beitrag von swarovskigirl » 16.05.2010, 12:17

maram hat geschrieben:hallo swarovskigirl,
hats du dich schon durch die geschichten hier gelesen?
wie alt seid ihr beiden?
Wir sind beide 26. jahre.

Alwaysthesun
Beiträge: 18
Registriert: 17.04.2010, 20:51

Re: Brauche rat zur tat

Beitrag von Alwaysthesun » 16.05.2010, 12:20

Hallo swarowskigirl,

wie soll der Abschied aussehen wenn Du ihn liebst - und er dich auch?
Ihr fallt Euch in die Arme, du wirst durch seine Tränen emotional noch tiefer hineingezogen - wegen der Unmöglichkeit eurer Liebe ...

Und doch wird er heiraten m ü s s e n -denn das ist seine Aufgabe in seinem Leben: seine nicht wie in Deutschland hübsch durch soziale Systeme abgesicherte Eltern zu unterstützen. Und zwar nicht nur mit Geld, sondern eben durch die Ehe und der damit verbundenen Hilfen für seine Mutter ...später vielleicht auch für seinen Vater... .
Und er wird seinen ehelichen Pflichten nachkommen m ü s s e n , für Nachwuchs sorgen - mit dieser anderen Frau. Wie fühlt sich das für dich an???

Du kannst ihn nicht davor schützen, ihn nicht retten - es ist seine Familie, sein Blut, seine Eltern die vielleicht bisher auch viel für ihn getan haben.

Wenn du kannst, dann tu dir keinen Abschied an - es wird kein Abschied sein. Entweder du schaffst es von hier aus, dich zu verabschieden, weil du alle Fakten kennst, oder es wird immer schwieriger. Leichter wirds glaub ich nicht... oder wird er dich frei geben, weil er dich nicht glücklich machen kann ???


Vielleicht könntest du ein bischen damit anfangen, wütend auf ihn zu sein...??
Warum baggert er dich an, wo er doch ganz genau weiss, dass er versprochen ist... dass er nicht mal eben hierher kommen kann... dass er völlig anders aufgewachsen ist... dass d u i h n nicht alleine lassen sollst ( das ist im übrigen eine sehr egoistische Sichtweise seinerseits...)

Und nimm ihn nicht in Schutz. Denn er hätte alles - und du...??? Einen kleinen Teil von ihm?

Bitte pass auf dich auf -

always-the-sun

swarovskigirl
Beiträge: 8
Registriert: 15.05.2010, 18:52
Wohnort: Schweiz

Re: Brauche rat zur tat

Beitrag von swarovskigirl » 16.05.2010, 12:29

maram hat geschrieben:hallo swarovskigirl,
hats du dich schon durch die geschichten hier gelesen?
wie alt seid ihr beiden?

Ja habe ich danke, es sind nur so viele habe nicht alle gelesen :-D kennst du einige bestimmte? Danke

swarovskigirl
Beiträge: 8
Registriert: 15.05.2010, 18:52
Wohnort: Schweiz

Re: Brauche rat zur tat

Beitrag von swarovskigirl » 16.05.2010, 12:36

Realista hat geschrieben:
swarovskigirl hat geschrieben:Hallo zusammen, ich bin neu hier und wende mich nun mit meinem kleinem Problem an euch in der Hoffnung auf rat und guten Zuspruch denn ich wei im Moment nicht mehr wo mi der Kopf steht, ich wrde euch nun gerne meine Geschichte erlutern:
Hallo swarovskigirl,

*glitzer funkel strahl*... ich mag sie auch gerne diese Steinchen ;-)
herzlich willkommen,

Danke Dir Micky für die Absätze...
swarovskigirl hat geschrieben:
Im Februar war ich im Urlaub in Hurghada, habe dort einen Man
kennengelernt mich aber nicht sofort verliebt es kam erst so langsam
als ich wieder zuhause war, wir hatten sehr viel Kontakt auch via
skype, lernten uns besser kennen und meine Gefühle wurden auch tiefer.
Mitte April habe ich mich kurz entschlossen nochmals einen Abstecher nach Hurghada zumachen und Gott wie mir diese Überraschung für meinen freund gelungen ist, wir verbrachten schöne tage zusammen, bis er auf einmal sehr schlechte Laune hatte wegen Job und seiner Mutter die Krank ist (weiß ich schon seit ich ihn kenne.) habe ihm zeit gelassen ihn nicht besucht und bedrängt dachte er wird mit mir sprechen wenn es ihm besser geht.
Es war in diesem Jahr, oder? Das heißt vor etwa 4 Monaten? Wenn ja ist es ja noch nicht so sehr lange her.
swarovskigirl hat geschrieben:
Tatsächlich war es so, nach einem Tag schrieb er mir, wir trafen uns anschließend, seine Laune war noch nicht viel besser, es druckte unheimlich auf unser Verhältnis, er hat mir erklärt dass es nicht an mir liege es täte ihm leid und wenn ich ihn alleine lasse drehe er durch er möchte mich bei sich haben, seine Augen waren immer Tränen unterlaufen.
hmmm - das mit der schlechten Laune ist ja so eine Sache für sich...
Dort ist die emotionale Seite wesentlich unbedeutender aber immer stärker nach aussen gekehrt als bei uns...
Hast Du für Dich klar weshalb Du Dich auf den Druck eingelassen hast?
Schön, spricht für ihn, dass er Dir erklärte dass es nicht an Dir läge
aber schon auffällig für mich von Dir, dass Du "draufhin angesprungen bist, wie ein Motor an dessen Startkabel
man einmal bis mehrfach zieht und der dann seine Arbeit bereit ist zu verrichten:
In Deinem Fall , dass Du gerade als REtter in der Not an dem für ihn richtigen Ort und für ihn richtigen Zeitpunkt warst...
So jemand der meine Tränen aushält wünsch auch mir immer sehnlicher und mag auch nicht mehr alleine sein damit -
geht es Dir in Deiner Befindlichkeit damit genauso oder weinst Du etwa schon lange gar nicht und hättest halt
nur gerne mitgeholfen seine versiegen zu lassen und dabei ihn und Dich glücklich zu machen???
swarovskigirl hat geschrieben:
Nun ich fühlte Ihm nochmal auf den Zahn fragte nach was los sei, er hat mir seine Probleme genau geschildert dies wegen dem Job was ich nicht weiter ausschreibe und dies wegen seiner Mutter sie brauche eine Operation und er hätte schon seit mehreren tagen nachhause reisen sollen weil sie ihn da brauchen(Alexandria), er ginge aber nicht weil ich ja schließlich wegen ihm da sei. Kurz darauf ging es ihm bisschen besser, wir genossen mit Vorbehalt unsere letzten zweit tage. Am selben tag wie ich nachhause ging fuhr er nach Alex.
Mädel, es sind SEINE Probleme nicht DEINE!!!
Du bist bestimmt nicht im Februar in Urlaub oder Ferien gefahren, um Dir die Probleme von jemanden die Du ohne ihn nicht hast Dir anzuhören, oder???
Dass er am selben Tag nach Alex fuhr hat nun nichts zu bedeuten, es waren zwei Tage und die OT "unter Vorbehalt"
Du hast es verdient unbeschwert und ohne Vorbehalt selber so angenommen zu werden wie Du ihn annehmen würdest!!!
Wie alt bist Du? Magst das verraten?
swarovskigirl hat geschrieben: Da hat es angefangen, die ersten tage schrieb er wie immer und ganz normal, plötzlich nur mir noch sehr wenig, manchmal auch gar nicht bis ich ihn erneut zur rede gestellt habe ich bekam folgende Antwort: ''es geht mir nicht gut ich streite die ganze Zeit mit meinem Vater, meiner Mutter geht es schlechter, brauche zeit für mich, gibst du sie mir'' na klar gab ich sie ihm, nach 4 tagen schrieb er mir wieso er streitet mit seinem Vater.
Es warf mich aus der Bahn, obwohl ich die ganze zeit spürte dass was nicht stimmen kann, sein Vater verlangt dass er und sein Bruder ihre Cousinen heiraten nur um jemanden zu haben der die inzwischen operierte Mutter zuhause zu pflegt. Er sagte mir auch er möchte weiter mit mir zusammen sein, er liebe mich, er habe alles versucht um von dieser Zwangsheirat davon zulaufen, sein Vater habe ihm sein herz gebrochen und unsere Planung kaputt gemacht.
...und wie ging es Dir???
Ausser dass es Dich beutelte, Du Dir einen Kopf gemacht hast was mit IHM ist, und schon bekommen hast dass etwas nicht stimmt...?
An dieser STelle: ich glaube nicht dass er Dich angelogen hat - ich glaube dass er echt in innerer Not war wegen seinem Prozess nicht wegen Deinem...
Ich glaube dass er mit Dir zusammen sein will - wer möchte das nicht wenn er so lieb angenommen wird...???
Ob er Dich schon liebt so wie Du bist - oder nur die Illusion davon wie Du langfristig zu sein hast oder er sich verspricht - wage ich zu bezweifeln
Meinst Du Du bist stark genug um Dich gegen den gesamten Clan dort zu stellen wenn er sich schon nicht seinem Vater widersetzen kann und es für sich
vorzog zu befinden dass Vater herz gebrochen und Planung ruiniert hat???
swarovskigirl hat geschrieben:
Ich sagte nein ich kann meinen Man/Freund nicht teilen und schlussendlich wäre ich nur immer die zweite Frau. Am 29.05. gehe ich nochmal nach Hurghada, habe schon seit längerer zeit gebucht, wir werden uns da treffen, habe aber nicht mehr sehr große Lust dahin zu fliegen, den er wird mit seiner Familie nach Hurghada kommen und am 8.juni nach Alex zurück kehren und heiraten dass noch bevor ich nachhause gehe. Ich werde mich wohl von IHM VERABSCHIEDEN. Es gibt doch keine andere Lösung oder was würdet ihr tun???? Und was für eine Art von ehe wird dass eigentlich sein? URI? Hätten wir noch eine andere Möglichkeit für unsere liebe? Danke fürs zuhören.
Weise Entscheidung von Dir die Ablehnung der Rolle als 2.Frau und nicht zu teilen bewahre Dir diesen Punkt für die klare langfristige Sicht...

Tja Verletzung ist vorprogrammiert und der Abschied auch - was will die ganze Familie da??? Dich kennenlernen und für gut befinden oder auch nicht???
Meine Empfehlung wenn Du mich fragen würdest: Umbuchen, wegbleiben, mit Freundin hin falls alles nicht fruchtet, und beim Wiedersehen testen wie es ankommt wenn Du mal vollkommen übelst gelaunt und sei es nur zu Übungszwecken so launisch und schlecht gelaunt Dich benimmst wie es nur geht.
Ansonsten "kratz die Kurve und suchs Weite - tus für Dich..." - mein Vater sagte vor vielen Jahren mal zu mir als ich ihm erzählte wie sehr ich mich verliebt habe in einen Mann, der in seinen und heute auch in meinen Augen echt nciht für mich geeignet war: Wenn Du mir folgst hörst Du auf mit dem, bevor Du angefangen hast...
Ich dachte er gönnt es mir nicht, er versteht es nicht, wie denn, wo ich ihn sooo liebe - der Exfreund ist mittlerweile längst im Himmel bei Petrus...doch zuvor stellte scih dann als untaugliche "5-Monatsfliege" heraus und hinterliess einen gigantischen Einstieg zur Faszination Multikulti die mir dann die viele Erfahrung brachte, die flüssiger als Wasser war, nämlich überflüssig... obwohl er so lieb mit mir war und einfühlsam wie keine andere Seele zuvor....

Dir eine gute Entscheidung Glitzerfunkelmädchen für Dich wünsche - spar Dir Kummer Schmerz Enttäuschung Kämpfe Kosten ...
wünscht Dir Realista

Konnt ich Dich erreichen?


Ich habe ein paar Absätze eingefügt, so liest es sich besser. LG Micky
[/quote]

Danke für die absätze, ich habe verstanden und nach diesen vielen gedankensstösse begriefen und weiss was meinen nächsten schritte sein werden, doch eines muss ich tun und zwar muss ich ihn treffen um alles nochmal zuhören aus seinem munde, von angesicht zu angesicht. So dass auch ich meinen frust und meinen stein auf dem Herzen los werden kann. Ihr seit echt super vielen dank

swarovskigirl
Beiträge: 8
Registriert: 15.05.2010, 18:52
Wohnort: Schweiz

Re: Brauche rat zur tat

Beitrag von swarovskigirl » 16.05.2010, 12:44

Alwaysthesun hat geschrieben:Hallo swarowskigirl,

wie soll der Abschied aussehen wenn Du ihn liebst - und er dich auch?
Ihr fallt Euch in die Arme, du wirst durch seine Tränen emotional noch tiefer hineingezogen - wegen der Unmöglichkeit eurer Liebe ...

Und doch wird er heiraten m ü s s e n -denn das ist seine Aufgabe in seinem Leben: seine nicht wie in Deutschland hübsch durch soziale Systeme abgesicherte Eltern zu unterstützen. Und zwar nicht nur mit Geld, sondern eben durch die Ehe und der damit verbundenen Hilfen für seine Mutter ...später vielleicht auch für seinen Vater... .
Und er wird seinen ehelichen Pflichten nachkommen m ü s s e n , für Nachwuchs sorgen - mit dieser anderen Frau. Wie fühlt sich das für dich an???

Du kannst ihn nicht davor schützen, ihn nicht retten - es ist seine Familie, sein Blut, seine Eltern die vielleicht bisher auch viel für ihn getan haben.

Wenn du kannst, dann tu dir keinen Abschied an - es wird kein Abschied sein. Entweder du schaffst es von hier aus, dich zu verabschieden, weil du alle Fakten kennst, oder es wird immer schwieriger. Leichter wirds glaub ich nicht... oder wird er dich frei geben, weil er dich nicht glücklich machen kann ???


Vielleicht könntest du ein bischen damit anfangen, wütend auf ihn zu sein...??
Warum baggert er dich an, wo er doch ganz genau weiss, dass er versprochen ist... dass er nicht mal eben hierher kommen kann... dass er völlig anders aufgewachsen ist... dass d u i h n nicht alleine lassen sollst ( das ist im übrigen eine sehr egoistische Sichtweise seinerseits...)

Und nimm ihn nicht in Schutz. Denn er hätte alles - und du...??? Einen kleinen Teil von ihm?

Bitte pass auf dich auf -

always-the-sun
Hallo, Ja du hast recht, ich möchte ihn und versuche ihn auch nicht in den schutz zu nehmen, es ist nur nicht sehr einfach auf diese distanz alles zu verstehen und zu begreifen was in dieser kurzen zeit seit ich weg bin da unten abgegangen ist. Wie schon erwähnt muss ich ihn nochmals treffen um alles aus seinem munde zuhören. Bin auf dem bestem weg ihn anfagen zu hassen den, nun meldet er sich nicht einmal mehr, dies zeigt mir wie sehr er leidet :oops: na ich bin auf jedenfall zu stolz um mich zumelden denn auch er weiss wann mein flieger ankommen wird.

maram
Beiträge: 625
Registriert: 16.05.2009, 10:07

Re: Brauche rat zur tat

Beitrag von maram » 16.05.2010, 14:39

liebes svarowskigirl,
ich gebe dir den guten tipp, den flug umzubuchen.
flieg wo anders hin und lecke deine schon gerissenen wunden.
du wirst dich durch einen aufenthalt dort in ägypten noch tiefer reinlavieren in die ganze vermeintliche liebesgeschichte.
wenn ich die zeit bei mir zurückdrehen könnte - ich habe damals noch am flughafen in deutschland überlegt umzubuchen, aber dann wars zu spät - bzw. zu teuer in ein nichtorientalisches land zu fliegen.
ich hätte mir einiges erspart dadurch, und ich bin noch einen von denen, die mit einem blauen auge davonkamen.
lese dich durch die threads hier und du wirst sehen, sie sind alle gleich:

kennenlernen im urlaub, zunächst war nichts, aber dann den tollen kontakt über skype und sms.
dann hat der der arabische prinz plötzlich probleme und setzt aufs europäische mitgefühl. notfalls wird mit tränen nachgeholfen :wink:
früher oder später gehts bei jedem dann ums geld, oder gleich um liebe und heirat.
es wird viel mit emotionaler erpressung gearbeitet.



das zieht sich durch alle geschichten, und wenn sie auch individuell noch so verschieden sind -
die rot markierten sätze findest du in jeder story.
wenn wir hier "neue" lesen, mittlerweile nach gebührlicher distanz zum bezness-happening, dann sehen wir sofort, dass es wieder mal das alte strickmuster ist.

mein rat zur tat:
umbuchen! und ihn aus deinem leben schmeißen.
lg
maram

Wo keine Tugend ist, ist auch keine Freiheit.

Haram
Beiträge: 2160
Registriert: 31.10.2008, 04:31

Re: Brauche rat zur tat

Beitrag von Haram » 16.05.2010, 15:40

KK hat u.a. geschrieben :

Wie konnte denn bei seinem ganzen, eigenartigen Verhalten noch so etwas wie Liebe in der kurzen Zeit entstehen?

Über Skype, hat sie doch geschrieben :lol: :lol: :lol:

Gruss
haram
Die grösste aller Kampfkünste ist Jura

Haram
Beiträge: 2160
Registriert: 31.10.2008, 04:31

Re: Brauche rat zur tat

Beitrag von Haram » 16.05.2010, 15:46

@ maram

Nö, nicht umbuchen, sondern hinfliegen und nur, aber auch n u r die Sonne und das Meer geniessen. :D

Gruss
haram
Die grösste aller Kampfkünste ist Jura

swarovskigirl
Beiträge: 8
Registriert: 15.05.2010, 18:52
Wohnort: Schweiz

Re: Brauche rat zur tat

Beitrag von swarovskigirl » 16.05.2010, 17:13

Kater Karlo hat geschrieben:Was für eine Operation hat die Mutter denn überlebt, dass sie nun gleich zwei Pflegerinnen braucht, die auch noch geheiratet werden müssen? Das sieht nach Langzeitpflege ohne absehbares Ende aus, also z.B. beide Beine oder ein Arm und ein Bein amputiert o.ä.

Wie konnte denn bei seinem ganzen, eigenartigen Verhalten noch so etwas wie Liebe in der kurzen Zeit entstehen?

Warum muß die ganze Familie kurz vor den Hochzeiten nochmals nach Hurghada reisen? Nehmen sie dann die schwerst pflegebedürftige Mutter mit?

Meine Liebe, ich glaube, der erzählt Dir nur dramatischste Geschichten, stellt sich Dir gegenüber egoistisch in den Mittelpunkt, verkompliziert Dein bisher ruhiges Leben.Ich wollte aus dessen Mund überhaupt nichts mehr hören. Er zieht ALLE Register, und das gleich zu Anfang: Jobprobleme, Mutter knapp dem Tod entronnen, Zwangsheirat - und das alles zusammen. Sei froh, dass er so maßlos übertreibt und sich damit so schnell entlarvt.

Hat er ein Mal gefragt, wie es Dir damit geht, dass er Dich mit seinem Müll so zuschüttet und darüber hinaus noch von Dir selbstverständlich erwartet, dass Du seine Launen erträgt, weil er ja sonst auch noch durchdreht? Ich nehme mal an, dass das nicht der Fall war. Was er macht, ist emotionaler Mißbrauch.Nun meldet er sich tagelang nicht, damit Du Dich mit dem ägyptischen Müll hier das Hirn zermartern sollst. Das ist doch eine Unverschämtheit. Ich würde den Kontakt, den er gerade ruhen lässt, ab sofort von Deiner Seite für immer ruhen lassen.

Liebe Grüße
KK
Hallo Karlo, Ich habe mir diese fragen auch gestellt,ehrlich gesagt habe ich keine antwort darauf,anscheinend habe die Mutter tatsächlich wie du erwähntest die beine Operiert(was gnau könne er mir nicht schildern da er die Worte im Englischen nicht kenne.) :!: Zwischen durch fragte er mich schon wie es mir geht aber wichtig schien es ihm glaube ich nicht zusein. Ich finde dass mit diesen ''Pflägerinen doch einen riesen witz'' irgendwas ict faul an der ganzen storie würde nur zu gerne raus finden was.... aber wie nur?!?

swarovskigirl
Beiträge: 8
Registriert: 15.05.2010, 18:52
Wohnort: Schweiz

Re: Brauche rat zur tat

Beitrag von swarovskigirl » 16.05.2010, 17:28

Hallo an alle

Vielen lieben dank für eure beiträge es geht mir schon besser...

Ich habe heute den ganzen nachmitag mit einem guten freund (er ist ägypter) verbracht und mit Ihm unteranderm auch über meine Story gesprochen, er hat was ich noch erwähnen sollte einen Bruder in Hurghada den ich ebenfall kenne. Der ein freund meines sogenannten exfreundes ist! Nun dass mal als info. Ich habe wirklich ausführlich mit ihm gesprochen... sogar er sagt dass irgendwas faul sein muss an dem ganzen es klinge so unrealistisch nur schon weil mein ex aus Alexandria kommt und dies eine grosse moderne stadt sei da könne es fast kaum noch sein zwangszuheiraten und da es schon seit einigen jahren die Zwangsheirat nur noch sehr wenig gäbe in ägypten und dass auch nur fast an sehr kleinen Orten. Er versteht überhaupt nicht was da geschehen sein konnte. Wir kamen dann auf die Idee dass er ev. bereits schon verheiratet ist. Ach ich habe keine ahnung aber ich wüsste nur zugerne die ganze Wahrheit. :?

mariam
Beiträge: 269
Registriert: 09.01.2010, 18:25

Re: Brauche rat zur tat

Beitrag von mariam » 16.05.2010, 18:23

Liebe Swarovskigirl

Hast du den Thread von "einhörnchen" hier im Ägyptenforum gelesen?
http://forum.1001geschichte.de/viewtopic.php?f=4&t=4005

Für mich sind einige Parallelen erkennbar: Bei ihr war alles auch supper und rosarot bis zu dem Moment, als es plötzlich sehr konkret wurde mit sich treffen. Und nachdem sie bei ihm in Ägypten war, ist er erst richtig "komisch" geworden. Nach langer Zeit der Ungewissheit hat sich dann herausgestellt, dass er in Ägypten bereits verheiratet war.

Ich denke mir, dass es bei dir ähnlich ist. Er hat zwar mit dir den Kontakt noch vor Ort in Hurghada aufgenommen, aber im Wissen, dass du in wenigen Tagen wieder zurückreisen wirst. Über skype hat sich dann deinerseits eine Verliebtheit entwickelt, seinerseits kaum. Er wird dich vielleicht mit Liebeleien eingedeckt haben, aber das ist Beznesser-Strategie. Wahrscheinlich hat er über kurz oder lang auf Geld spekuliert oder er wollte einfach ein bisschen Fun haben.
Als du dann im April plötzlich unangemeldet aufgetaucht bist, hast du garantiert seine Pläne durchkreuzt und es dürfte ihm kaum gepasst haben. Auch wenn seine erste Reaktion anders vermuten lässt. Aber das Kippen nach wenigen Tagen (mit Begründung: Job & Mutter) dürfte die wahre Reaktion gewesen sein. (Mit möglichen Ausreden als Entschuldigung.)

Ob er jetzt in Alex seine Familie hat oder ob er da mit einer anderen "Verehrerin" abgemacht hatte, sei dahingestellt, weil es keine Rolle spielt. Meiner Meinung nach, solltest du ihn vergessen: Er ist verlobt, verheiratet oder auch erst versprochen. Aber ist ganz sicher vergeben und würde es nie in Betracht ziehen eine Ausländerin zu heiraten.

Du hast geschrieben:
Bin auf dem bestem weg ihn anfagen zu hassen den, nun meldet er sich nicht einmal mehr, dies zeigt mir wie sehr er leidet :oops:
Dass er sich nicht mehr meldet, zeigt für mich, dass für ihn die Sache abgeschlossen ist. Leiden wird er kaum. Und wenn, sicher nicht wegen dir.

Falls er im Moment nicht in Hurghada arbeitet, dann würde es mich nicht einmal wundern, wenn er dort nicht auftaucht, wenn du Ende Mai runter fliegst.

Grüsse
mariam

Fellaha
Beiträge: 185
Registriert: 29.03.2008, 20:45

Re: Brauche rat zur tat

Beitrag von Fellaha » 16.05.2010, 18:42

Hallo glitzersternchen,

ich kann KK nur zustimmen und auch deinem ägyptischen Bekannten.
Für mich ist die Geschichte von vorne bis hinten gelogen. Die story mit der kranken operations-bedürftigen Mutter mußte schon so oft herhalten, daß inzwischen sämtliche Mütter Ägyptens operiert sein dürften.
Wenn er wirklich seine Cousine heiraten muß, dann weiß er das nicht erst seit gestern, sondern sie sind schon von klein auf miteinander versprochen worden.
Das ganze gilt nur einem Zweck, er will dich weichkochen, zum einen will er Kohle von dir, zum andern Gratissex und vielleicht als Zuckerl obendrauf noch die Fahrkarte nach Europa, falls du ihn heiraten solltest.
Falls du wieder zu ihm fliegen solltest, wirst du nicht nur keine Klarheit erlangen, sondern dich noch weiter in die Sache verstricken. Das beste wäre, du buchst deine Reise um. Die 50 Euro, die das kostet, sind ein Klacks gegen das, was dich sonst noch erwartet.

fellaha

Alwaysthesun
Beiträge: 18
Registriert: 17.04.2010, 20:51

Re: Brauche rat zur tat

Beitrag von Alwaysthesun » 16.05.2010, 19:38

... hast du schonmal über skype/tagged etc seine profile gecheckt ... oder vielleicht dich mit nem anderen profil angemeldet um ihn zu prüfen.. oder ihn mit versteckter Nummer angerufen und nur mit "HI" gemeldet oder so etwas in der Art?
so bekommst du viel mehr raus, als wenn er dir gegenübersteht, ihr beide oder er in Tränen ausbrecht und die verbalen Möglichkeiten deutlich begrenzt sind.

Und ich möchte dich unbedingt vor einem warnen: jetzt machst du dir dein eigenes Bild, bist misstrauisch, wirst wütend ... sauer... aber er ist ja auch nicht physisch anwesend.
Wenn er v o r dir steht und du ihn wirklich liebst - da wird dein Verstand sich verabschieden - schneller als du URFI sagen kannst. Du wirst dann vielleicht nicht kontrolliert handeln können und was dann ...? Ist auch die Frage, ob ihr Euch bisher körperlich näher gekommen seid oder nicht.
Mich hat nur der Abstand gerettet ( nur per Mail) und im Urlaub die Flucht , wenn er es ein bisschen massiver versucht hätte im Urlaub

HIMMEL GLÜCK GEHABT !!!!

und ich schwöre dir ich hätte das niemalsniemalsniemals für möglich gehalten, so eingewickelt zu werden.


always-the-sun ( künftig überall im Bekanntenkreis bei angedachtem Ägyptenurlaub Warnhinweise aussprechen werde - was man weiss sieht man meist sofort)

Amely
Beiträge: 5950
Registriert: 12.03.2008, 16:27
Wohnort: Deutschland

Re: Brauche rat zur tat

Beitrag von Amely » 16.05.2010, 20:10

Alwaysthesun hat geschrieben:
Und ich möchte dich unbedingt vor einem warnen: jetzt machst du dir dein eigenes Bild, bist misstrauisch, wirst wütend ... sauer... aber er ist ja auch nicht physisch anwesend.
Wenn er v o r dir steht und du ihn wirklich liebst - da wird dein Verstand sich verabschieden - schneller als du URFI sagen kannst. Du wirst dann vielleicht nicht kontrolliert handeln können und was dann ...?
Da gebe ich dir 100% Recht, liebe Alwaysthesun,

und aus diesem Grund warnen wir immer eindringlich davor, nochmal eine persönliche Aussprache
anzustreben.
Liebe Grüße Amely

KatiK781
Beiträge: 51
Registriert: 06.05.2010, 19:44

Re: Brauche rat zur tat

Beitrag von KatiK781 » 16.05.2010, 20:41

hallo, ich hätte mal ne frage an svarovski, was erhoffst du dir wenn du ihn wiedersiehst??? wenn er schon beim 1ten mal so abweisend reagiert hat und sich jetzt auch nicht bei dir meldet, bedeutet dies das du ihn abhaken kannst - entweder hat er ein neues touri-opfer gefunden, mit dem mehr läuft oder er will dich psychisch weichkochen - vl. auch beides ....

glaube mir mehr als weitere lügen wirst du eh nicht zuhören bekommen....und warum willst du deine kostbare zeit in etwas investieren - wo du eh nur die 2te geige spielen solltest??? :S

bitte pass auf dich auf und nimm die warnungen ernst - ich hab durch dieses forum viel herausbekommen und wäre es nicht gewesen wäre ich "naiv" wieder nach HRG geflogen um die angebl. wahrheit zu hören und mich einwickeln zu lassen!!!

glg Kati

Antworten