Ich bitte um Hilfe und eure Meinung

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
karima66
Beiträge: 1468
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Ich bitte um Hilfe und eure Meinung

Beitrag von karima66 » 11.06.2011, 13:14

Freu mich auch,dass die Userin die Kurve gekriegt hat,wenn auch erst durch Recherchen vor Ort,egal,hab vorher nichts dazu geschrieben,weil eigentlich alles schon gesagt war als ich es las.

Was mir aufstösst sind die letzten Zeilen hier,warum kann eine religiöse Aussage nicht einfach so stehen bleiben.
Wenn jemand geschrieben hätte "thank you my lord" wäre es ok. gewesen,wenn in italienisch oder whatever auch,kaum wirds in arabisch übersetzt,was ja bei einem ägyptischen Thema naheliegend ist,dann muss jemand kotzen,sorry,ist mir absolut unverständlich.
Man kann auch gesund damit umgehen und wenn man wie nabila in dem Land lebte gewöhnt man sich das an,zumindest wenn man selbst gläubig ist.
Ich hab da überhaupt kein unwohles Gefühl dabei,mache es selbst manchmal noch so,weil die Sprache kürzer ist und wenn ich im Alltag etwas Schwieriges angehe bzw. ein Stossgebet bete dann sage ich eben fix "bismallah" einfach weil kurz und knapp,die deutsche Übersetzung würde mich eben mehr Zeit kosten,wo ist das Problem,wenn ich an Gott glaube und das was ich bete so meine dann ist es doch sowas von egal in welcher Sprache ich dies tue,sorry,aber mich ärgert es wenn man ganz banale Dinge so veteufelt nur weil man im Hinterkopf die Politik und den Religionsmissbrauch hat bzw. weil man selbst nicht religiös ist und deshalb nur Schlechtes mit den Worten verbindet.
Musste ich mal loswerden.

morena,das ist Ansichtssache,sicher hat das Forum ihr geholfen,die Leute hier,aber für mich steht über allem Gott,für andere (dich)eben nicht, ist doch egal und muss doch nicht disskutiert werden.Wer einer reformierten Religion angehört (das tue ich als Christ)der sollte kein Problem damit haben wie auch immer der Name Gottes ausgesprochen wird.
Sorry,aber es gibt doch nicht nur Konvertierte und wie gestern schon im andren Thread jemand schrieb finde ich es auch unfair ständig die "Kuschelforen" so abzuwerten,dort wird mehr gewarnt als man hier denkt und oft genug sofort auf 1001 hingewiesen.

LG

Amely
Beiträge: 6578
Registriert: 12.03.2008, 16:27
Wohnort: Deutschland

Re: Ich bitte um Hilfe und eure Meinung

Beitrag von Amely » 11.06.2011, 13:24

karima66 hat geschrieben: Ich hab da überhaupt kein unwohles Gefühl dabei,mache es selbst manchmal noch so,weil die Sprache kürzer ist und wenn ich im Alltag etwas Schwieriges angehe bzw. ein Stossgebet bete dann sage ich eben fix "bismallah" einfach weil kurz und knapp,die deutsche Übersetzung würde mich eben mehr Zeit kosten,
LG
Sorry, aber "Gott sei Dank" zu sagen nimmt nicht viel mehr Zeit in Anspruch als "bismallah" - das ist doch lächerlich.
Ich persönlich bevorzuge als Deutsche die deutsche Sprache - mich stören auch die vielen Anglizismen, die sich inzwischen
eingeschlichen haben. Es muss doch erlaubt sein, das anzumerken.
Liebe Grüße Amely

morena
Beiträge: 4285
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: Ich bitte um Hilfe und eure Meinung

Beitrag von morena » 11.06.2011, 13:27

Hallo, Karima

gerade weil ich gläubig bin,vermeide ich es bei jeder Gelegenheit "Gott sei Dank" zu sagen,weil das meines Erachtens einfach so daher gesagt wird und daher
für mich missbraucht wird.
Und obwohl ich Arabisch lernte und in Marokko immer wieder gelebt habe,werde ich nicht nur so nebenbei "Gott" so strapazieren,denn er hatte weder etwas
damit zu tun,dass sie diesen Kopten kennen gelernt hat,noch dass er ein Beznesser ist,noch dass sie nun die Wahrheit weiß.

Man kann es also auch von dieser Warte aus sehen und nicht gleich denken,dass jemand Atheist ist,weil er es ablehnt diese Formeln zu benutzen.
Und gerade weil ich Sprachlerin bin,werde ich nicht dauernd in den Sprachen anderen Menschen zeigen,was ich alles kann,sondern gerade deshalb
in Deutsch,meiner Muttersprache.

Viele Grüße,Morena

karima66
Beiträge: 1468
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Ich bitte um Hilfe und eure Meinung

Beitrag von karima66 » 11.06.2011, 13:36

Es muss auch erlaubt sein anzumerken,dass ich es anders sehe und empfinde,wenn jemand schreibt er findet eine Bemerkung zum kotzen dann muss ich anmerken können,dass es mir nicht so geht.
Kann dich verstehen Amely,aber mir geht es nun mal anders und es ist ja auch ein Unterschied zwischen dem was und wie du es schreibst und der Aussage von Frei.
Ohne jetzt weiter darauf rumzureiten,bezog ich mich auf das Wort "bismallah",die Übersetzung ist schon um einiges länger und war auch nur mein persönliches Beispiel,ich denk da nicht gross drüber nach,sag "Gott sei dank" mal so,mal so,einzig die Aussage ist für mich wichtig.
Abgesehen von den religiösen Worten benutze ich manchmal auch noch andre Floskeln,einfach um die Sprache nicht ganz zu vergessen,meinen deutschen Partner störts zum Glück nicht.
Schade,dass es hier immer wieder OT Disskusionen gibt,weil es immer jemanden gibt der eine simple Zeile nicht so stehen lassen kann sobald es um Religion geht.
Sorry,wollt mich davon eigentlich nicht mehr provozieren lassen,das wars auch dazu.

morena
Beiträge: 4285
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: Ich bitte um Hilfe und eure Meinung

Beitrag von morena » 11.06.2011, 14:20

Hallo, karima

das Zweite Gebot " Du sollst den Namen des Herrn,Deines Gottes,nicht missbrauchen."

So habe ich das gelernt und daher bin ich auch manchmal unangenehm berührt,dass bei allen nichtigen Gelegenheit und Situationen,das einfach so daher
gesagt wird .

Nichts für ungut.
Viele Grüße,Morena

Darinka
Beiträge: 2822
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Ich bitte um Hilfe und eure Meinung

Beitrag von Darinka » 11.06.2011, 15:25

Hallo bluefish,

auch wenn es Dir im Moment sicher noch weh tut - ich bin froh, dass Du die Wahrheit erkennen konntest bevor es zu spät ist.
Der Schmerz wird vergehen (auch wenn das irgendwie abgedroschen klingt, es ist aber nunmal so).

Ich wünsche Dir von ganzem Herzen alles Gute und vorallem, dass Du Dich bald in Jemanden verliebst, der Dich auch verdient hat!

Liebe Grüße
darkness

PS: Und bleibt stark, ggf. wird er noch lange lange versuchen Dich noch wieder einzuwickeln.....
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

nabila
Beiträge: 2092
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Ich bitte um Hilfe und eure Meinung

Beitrag von nabila » 11.06.2011, 16:29

ich danke karina aus vollem herzen für ihre worte, verstehe sie und unterstreiche sie.

die worte > gott sei dank < habe ich bewusst und überlegt gewählt !

dann zu unterstellen, sie würden bei jeder gelegenheit, besonders jeder nichtigen gelegenheit nur so daher gesagt und missbraucht >>> ist schon starker tobak ! ( nur um mal nicht stärkere, andere worte zu sagen).

ach und ja, es sei nicht gott oder allah, buddha, universum, höhere instanz zu verdanken < sondern den usern hier ?!?!

ich glaube an gott. und es bleibt jedem frei ihn allah, buddha , universum,höhere instanz oder sonstwie zu nennen. und zufälle sind für mich ZU - FÄLLE >> dann bekommt es einen anderen sinn. nämlich es fällt jemandem zu. im rahmen von lebenssinn, lernen sollen und wollen, programm einfach. dazu gehört das treffen von leuten, die den weg kreuzen. alles hat seinen sinn, nichts passiert ohne grund. auch wenn wir den grund vorher meist nicht kennen, sondern maximal hinterher erkennen.

sorry, war jetz OT (off topic=weg vom thema) mir aber wichtig. liebe grüße

morena
Beiträge: 4285
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: Ich bitte um Hilfe und eure Meinung

Beitrag von morena » 11.06.2011, 16:58

dann zu unterstellen, sie würden bei jeder gelegenheit, besonders jeder nichtigen gelegenheit nur so daher gesagt und missbraucht >>> ist schon starker tobak ! ( nur um mal nicht stärkere, andere worte zu sagen).



Genau dies ist die Realität,da braucht man nichts schön zu reden. Es wird gedankenlos daher gesagt,ohne den Sinn zu meinen und zu verstehen
und genau das missfällt mir und ich habe gelernt,so etwas nicht gedankenlos auszusprechen.
Dann kann ich nur raten,einmal darauf zu achten,wie oft und bei welchen Gelegenheiten dieser Satz "Gott sei Dank" fällt.
Er wird als Floskel benutzt.Und genau das muss nun einmal gesagt werden.

Viele Grüße,Morena

karima66
Beiträge: 1468
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Ich bitte um Hilfe und eure Meinung

Beitrag von karima66 » 11.06.2011, 17:18

Hallo Morena,

dann doch noch eine Antwort von mir dazu,möchte nicht missverstanden werden.
Ich bin, wie du schriebst,auch mit dem 2. Gebot gross geworden und sehe es auch so,dass man die Worte nicht nur so daher sagen sollte,ja viele tun dies nur so,selbst diejenigen die gar nicht glauben benutzen diese als Floskeln,das mag ich auch nicht.

Aber es gibt auch Menschen die es jedes Mal so meinen wenn sie es aussprechen,auch wenn bei uns nicht mehr viele Gläubige im Alltag sich mit Gott verbunden fühlen, so gibt es sie aber und auch wenns bei uns leider unüblich geworden ist im Alltag zu beten,allenfalls nur noch in der Kirche sofern man denn hingeht,so gibts aber auch hier Menschen im modernen Europa die, ganz altmodisch vielleicht in manchen Augen, ihren Glauben ernst nehmen.
Auch wenn ich nicht die grosse Bibelleserin bin und jedem sein Ding lasse ,so kann ich doch meinen persönlichen Glauben täglich leben und andere User genauso,wer weiss hier schon wie jemand lebt,kennen uns doch alle gar nicht.
Mich begleitet Gott durch den Tag,oft lautlos und still,oft aber auch bewusst im Gebet zwischendurch und wenn ich solche Worte benutze dann meine ich sie ganz genauso und ernsthaft!!!
Und das spreche ich auch niemandem anderen hier ab,wie könnte ich.

LG und auch von mir Frohe Pfingsten!

morena
Beiträge: 4285
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: Ich bitte um Hilfe und eure Meinung

Beitrag von morena » 11.06.2011, 17:31

Hallo, Karima

Deinem letzten Beitrag stimme ich zu.

Viele Grüße,Morena

Frei
Beiträge: 2301
Registriert: 27.07.2008, 20:58
Kontaktdaten:

Re: Ich bitte um Hilfe und eure Meinung

Beitrag von Frei » 11.06.2011, 19:27

Genau Amely und Morena. Danke für die Erklärung.

Und natürlich freue ich mich darauf, dass Bluefish endlich frei (!) ist.

Danke Micha, und Komplimente an Bluefish.

*

An Karima: es ist immer eine gute (schlechte) Entschuldigung, alles zum (mohammedanischen) Gott gutschreiben oder belasten.

Einfach kindisch. Es ist Zeit, Erwachsene zu werden, und sich die eigene Lebensverantwortung zu nehmen.

*

Der muhammedanische Gott gehört zu den (un-/gesunden) 1001 Täuschungen, die (dort) beherrschen.

*

Schönen Abend und alles Liebe.

karima66
Beiträge: 1468
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Ich bitte um Hilfe und eure Meinung

Beitrag von karima66 » 12.06.2011, 01:01

Frei,du hast meine Zeilen nicht verstanden,vielleicht kannst du dies auch nicht, da du (meine Meinung, nach lesen deiner vielen Beiträge)eine eher ungesunde Einstellung zur Religion hast und dich wenns Thema drauf kommt jedes Mal verbeisst.
Wenn du das für dich so als richtig empfindest,kein Problem,aber lasse bitte andere Menschen glauben was sie möchten.

Ich steh mit beiden Beinen auf dem Boden,benutze Gott nie als Rechtfertigung oder Entschuldigung für etwas,es gibt für mich nur einen Gott,Menschen die Religion missbrauchen differenziere ich von der Allgemeinheit der Gläubigen egal welcher Religion.

Und erwachsen bin ich schon lange,Verantwortung hab ich bisher immer übernommen,für mich,die Menschen die mir anvertraut sind,für das was ich tue bzw. tat,ich drücke mich nicht davor,auch nicht wenns um grössere Dinge im Leben/in der welt geht.

Ich habe deine Geschichte gelesen,Frei,es tut mir sehr leid,ich wünsche dir wirklich,dass du wieder gerne in der Zukunft lebst und mehr Lebensfreude wieder erlangst,bis dahin aber urteile nicht über mich da du mich gar nicht kennst.

LG

Frei
Beiträge: 2301
Registriert: 27.07.2008, 20:58
Kontaktdaten:

Re: Ich bitte um Hilfe und eure Meinung

Beitrag von Frei » 12.06.2011, 06:54

Hallo Karima:
eine eher ungesunde Einstellung zur Religion hast und dich wenns Thema drauf kommt jedes Mal verbeisst.
Wenn du das für dich so als richtig empfindest,kein Problem,aber lasse bitte andere Menschen glauben was sie möchten.
bis dahin aber urteile nicht über (mich) da du (mich) gar nicht kennst.
Hier oben habe ich etwas unterstrichen, und frage dich, ob du (auch) die (von dir) Inkohärenz findest.

Die "ungesunde Einstellung" biete ich dich zurück an.

*

Schönen sonnigen Tag.

coralia
Beiträge: 1470
Registriert: 30.03.2008, 12:17

Re: Ich bitte um Hilfe und eure Meinung

Beitrag von coralia » 12.06.2011, 11:28

Hallo bluefish,

ich weiß nicht, ob du hier noch liest, jetzt wo deine Geschichte "vorbei" ist, aber falls ja, möchte ich dir etwas sagen. Ich habe heute deinen kompletten Thread gelesen und bin ehrlich gesagt erschrocken. Warum lässt du zu, dass man dich so angreift? Du hast hier Kommentare bekommen, die weit unter die Gürtellinie gingen und hast dich (falls ich nichts überlesen habe) nicht dagegen gewehrt. Du beauftragst einen dir fremden Mann damit, deinen Freund zu bespitzeln und nimmst ihm jedes Wort ab, das er sagt. Ich will Micha nicht zu Nahe treten, aber du kennst ihn doch gar nicht. Du weißt doch überhaupt nicht, wer hinter dieser Internetidentität steckt, das weißt du von niemandem hier im Forum. Selbst wenn Micha etwas Positives über deinen Freund herausgefunden hätte, woher hättest du gewusst, ob du das glauben kannst oder inwiefern Michas Urteil dem entsprechen würde, was du selbst wahrgenommen hättest, wenn du vor Ort gewesen wärst? Versteh mich nicht falsch, es geht mir nicht darum, die Motive von Micha zu beurteilen, das kann ich nicht, weil ich ihn nicht kenne, sondern darum, dass du nicht so vertrauenswürdig sein solltest und dich mehr auf dein eigenes Urteil verlassen solltest.

Mädchen, du bist doch kein Kind mehr. Trau dir ein bisschen mehr zu und lass dich nicht von allen Seiten unterbuttern. Stell dich aufrecht hin und steh zu dem, was du denkst und was du willst. Dazu musst du dir aber auch wirklich klar machen, was du denkst und was du willst. Wenn du das geschafft hast, brauchst du auch keine Spitzeldienste mehr sondern kannst deine "Beziehung" selbst beurteilen.

Ich wünsche dir viel Glück!

coralia

coralia
Beiträge: 1470
Registriert: 30.03.2008, 12:17

Re: Ich bitte um Hilfe und eure Meinung

Beitrag von coralia » 12.06.2011, 12:26

Dahab, ich denke, die meisten hier werden verstehen, wie ich das gemeint habe. Ich will ja niemanden angreifen, ich will nur bluefish darauf aufmerksam machen, dass sie vorsichtiger sein soll und zwar in jeder Hinsicht. Man stelle sich nur mal vor, was es für eine "aufrichtige Beziehung" (von der wohl unter diesen Voraussetzungen kaum auszugehen ist, keine Frage) bedeuten würde, wenn mein Partner mich heimlich von einer fremden Person beobachten und ausfragen lässt. Inwiefern soll sich anschließend noch eine Basis für irgendeine Form des Zusammenlebens ergeben, mal von den anderen Schwierigkeiten, die so eine Beziehung grundsätzlich schon mit sich bringt, ganz abgesehen.

Erwachsenes Verhalten sieht anders aus.

grüße
coralia

Amely
Beiträge: 6578
Registriert: 12.03.2008, 16:27
Wohnort: Deutschland

Re: Ich bitte um Hilfe und eure Meinung

Beitrag von Amely » 12.06.2011, 12:27

dahab2 hat geschrieben:
coralia hat geschrieben:Mädchen, du bist doch kein Kind mehr. Trau dir ein bisschen mehr zu und lass dich nicht von allen Seiten unterbuttern. Stell dich aufrecht hin und steh zu dem, was du denkst und was du willst. Dazu musst du dir aber auch wirklich klar machen, was du denkst und was du willst. Wenn du das geschafft hast, brauchst du auch keine Spitzeldienste mehr sondern kannst deine "Beziehung" selbst beurteilen.
Au backe, coralia: Mal schauen, wie lange böse Kommentare in deine Richtung auf sich warten lassen.. :twisted: Hoffe, Du weißt dich zu wehren..
dahab, weshalb sollte Coralia denn böse Kommentare bekommen ?
Sie hat eine durchaus vernünftige Meinung geäußert.
Liebe Grüße Amely

Frei
Beiträge: 2301
Registriert: 27.07.2008, 20:58
Kontaktdaten:

Re: Ich bitte um Hilfe und eure Meinung

Beitrag von Frei » 12.06.2011, 13:46

Dazu musst du dir aber auch wirklich klar machen, was du denkst und was du willst. Wenn du das geschafft hast, brauchst du auch keine Spitzeldienste mehr sondern kannst deine "Beziehung" selbst beurteilen.
Meiner Meinung nach, ist das ganz oberflächig, unabhängig davon, dass es objektiv absolut stimmt.

Eine schwer betrogene Frau (oder einfach ein schwer betrogenes Mensch) kann klarerweise nicht eine solche Klarheit haben und zeigen,

sonst hätte sie/es keine Beznesserfahrung gehabt/erlebt.

Was man denkt, was man will ...: was für eine Frage!

Die meiste Menschen kennen sie selbst nicht, folgen einfach ein Schema,

und haben keine Ahunung dafür, was SIE denken, und was SIE wollen.

Stellt ihr vor, was man über ein frisch gebeznesstes und zerstörtes Mensch sagen sollte.

*

Danke fürs Verständnis,

und herzlichste Grüsse.

coralia
Beiträge: 1470
Registriert: 30.03.2008, 12:17

Re: Ich bitte um Hilfe und eure Meinung

Beitrag von coralia » 12.06.2011, 14:04

Das gilt vielleicht für dich, Frei, aber ganz sicher nicht für jede Frau, die Bezness erlebt hat.

c.

Anaba
Administration
Beiträge: 19167
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Ich bitte um Hilfe und eure Meinung

Beitrag von Anaba » 12.06.2011, 14:12

Dazu musst du dir aber auch wirklich klar machen, was du denkst und was du willst. Wenn du das geschafft hast, brauchst du auch keine Spitzeldienste mehr sondern kannst deine "Beziehung" selbst beurteilen.
[/quote]

Es lässt sich ja nun nicht leugnen das die meisten Frauen nicht mal ahnen was die Männer vorhaben.
Selbst wenn da Zweifel sind verstehen die Herren es gut sie zu zersteuen.
Auch wenn Fraen wissen was sie selbst wollen hilft es nicht gegen den Betrug.
Wer kann schon, wenn er liebt, seine Beziehung selbst objektiv beurteilen ?
Wenn das so leicht wäre gäbe es keine gebeznesseten Frauen und erst recht keine Frauen, die den Betrug jahrelang nicht bemerken.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

morena
Beiträge: 4285
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: Ich bitte um Hilfe und eure Meinung

Beitrag von morena » 12.06.2011, 15:01

Hallo,

manche Frau konnte ihre Beziehung über Jahre nicht selbst beurteilen,selbst,wenn sie mit dem Mann zusammen lebten.
Wie viel schwieriger ist es da bei einer Fernbeziehung,ohne Kenntnis des Anderen,der für die kurze Zeit ihres Urlaubs ein Leichtes hat,ihr etwas vorzuspielen.
Und da Beznesser auch nicht mit offenen Karten spielen und lügen,ist es letzendlich unwichtig,wie sie heraus bekommen hat,dass er ein Beznesser ist.

Bei einer auf beiden Seiten vertrauensvollen Beziehung,wären Nachfragen und Bespitzelungen weder nötig noch angebracht.

Viele Grüße,Morena

Antworten