Ist er anders???

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
prinzess
Beiträge: 24
Registriert: 25.05.2008, 10:27
Wohnort: Berlin

Re: Ist er anders???

Beitrag von prinzess » 08.11.2012, 02:14

Ups... Wurde sehr viel geschrieben...hab nun nicht alles durchgelesen... Dennoch solltest du dir Gedanken zum Islam machen.... Man nimmt nicht einfach so mal eine Religion annimmt...

Wie ich gelesen habe, nimmst du ihn auch ständig unter schutz... Bei jeder Aussage die vielleicht gegen ihn sprechen könnte... Hast du ein Argument parat...
Ich glaube schon, dass dieses "manipulieren" unbewusst schon angefangen hat...

Es erinnert mich schon sehr an mich selber... Damals... Habe mir auch nichts sagen lassen, hatte aber trotzdem in mir so ein komisches Gefühl.. Das vielleicht doch etwas nicht stimmen konnte...

Aber du musst es selber wissen...

prinzess
Beiträge: 24
Registriert: 25.05.2008, 10:27
Wohnort: Berlin

Re: Ist er anders???

Beitrag von prinzess » 08.11.2012, 02:18

Auf Seite 5 schriebst du folgenden Satz "Ich bin ein unheimlich selsbtbewusster, starker, eigenständiger und widerspenstiger Mensch."

Das war ich auch mal... Ich habe mir nie etwas sagen lassen, nachdem er es geschafft hat mich zu manipulieren, war ich ein kleines Hündchen, welches beim schnipsen, schon mit seinem cay auf ihn wartete...

Du nimmst die Sache nicht wirklich ernst... Viele von uns waren selbstbewusst... Aber du weißt nicht, dass es gewisse Männer gibt... Die dich so hinbiegen wie sie es wollen...

Ich will die keine Angst machen, aber ich möchte, dass du die Augen etwas aufmachst, und es nicht so leicht siehst...

furiosa
Beiträge: 362
Registriert: 02.04.2008, 16:18

Re: Ist er anders???

Beitrag von furiosa » 08.11.2012, 08:07

prinzess hat geschrieben:Mmmh... Läßt's sich sehr schwer zu sagen...

Also ich bin "Imam" verheiratet, und es ist keine offizielle Heirat... Es ist sozusagen mit dem Segen "Allahs" ...
Es werden 2 zeugen dazugeladen, die muss man nicht mal kennen, Hauptsache sie sind auch islamisch...
Du musst etwas arabisches nachsprechen, das ist eine sura... Dadurch nimmst du automatisch seine Glaubensrichtung an...

...
Durch das Nachsprechen einer Sura wird man nicht automatisch Muslim/a. Dazu muss man das islamische Glaubensbekenntnis aussprechen.
Christliche und jüdische Frauen müssen nicht zum Islam konvertieren, wenn sie einen Muslim heiraten wollen.
Ob die Frauen ihren christlichen oder jüdischen Glauben auch praktizieren müssen oder nicht, ist Auslegungssache.
Wenn du bei deiner Hochzeit konvertiert bist, dann warst du entweder vorher keine Christin oder Jüdin oder dein Mann hat dir einen Bären aufgebunden.

Es gibt mittlerweile sogar einige Imame, die den Koran so auslegen, dass auch Musliminnen einen christlichen oder jüdischen Mann heiraten dürfen, ist aber (noch) nicht Mainstream.

prinzess
Beiträge: 24
Registriert: 25.05.2008, 10:27
Wohnort: Berlin

Re: Ist er anders???

Beitrag von prinzess » 08.11.2012, 11:01

" ich bezeuge, dass es keinen Gott außer Allah gibt und ich bezeuge das Mohammed der gesannte Gottes ist."
Diesen Satz sagte ich zb. Bei meiner nikah Heirat ... Auf arabisch, dieses wurde auch mit den zeugen zusammen ausgesprochen... Anschließend noch ein arabisches Gebet, welches ich schon auswendig lernte....
Also mein Imam hatte es mir so erklärt... Und er sprach sehr gutes deutsch...
Aber anders rum habe ich mich gerade schlau gemacht, und andere sind nicht konvertiert... Kann natürlich sein, dass mein Mann da das ein oder andere selber noch verhandelt hat, dem traue ich alles zu...

Ist ja jetzt auch Wurscht... Wenn er ein sehr religiöser Mann ist, der wie sie sagte 5 mal am Tag betet, dann ist sie in paar Wochen, Monaten, oder Jahren auch konvertiert... Er lebt nach dem Koran, da er 5 mal am Tag beten tut...
Sie wird auch früher oder später von Kopf bis Fuß bekleidet sein. Ich kenne keinen aber ehrlich keinen Moslem der 5 mal am Tag betet, der mit seiner Frau die nicht bedeckt ist, durch die Straßen läuft... Generell finde ich ihre Geschichte, etwas seeeeehr komisch ...


“Und sag zu den gläubigen Frauen, sie sollen ihre Blicke senken und ihre Scham hüten, ihren Schmuck' nicht offen zeigen, außer dem, was (sonst) sichtbar ist. Und sie sollen ihre Kopftücher (arab.: bi chumurihinna) auf den Brustschlitz ihres Gewandes schlagen und ihren Schmuck nicht offen zeigen, außer ihren Ehegatten, ihren Vätern, den Vätern ihrer Ehegatten, ihren Söhnen, den Söhnen ihrer Ehegatten, ihren Brüdern, den Söhnen ihrer Brüder und den Söhnen ihrer Schwestern, ihren Frauen, denen, die ihre rechte Hand besitzt, den männlichen Gefolgsleuten, die keinen (Geschlechts)trieb (mehr) haben, den Kindern, die auf die Blöße der Frauen (noch) nicht aufmerksam geworden sind. Und sie sollen ihre Füße nicht aneinanderschlagen, damit (nicht) bekannt wird, was sie von ihrem Schmuck verborgen tragen. Wendet euch alle reumütig Allah zu, ihr Gläubigen, auf dass es euch wohl ergehen möge!" (Quran 24:31)

FlammendeMorgenröte
Beiträge: 1043
Registriert: 29.03.2008, 10:51
Wohnort: Berlin

Re: Ist er anders??? In meinen Augen nicht!!!!

Beitrag von FlammendeMorgenröte » 08.11.2012, 11:24

past2009 Um nochmals auf die "Kuschelforen" zurückzukommen:
Erstens: Du weißt nicht, wer da wirklich schreibt. Es sind mittlerweile auch einige Konvertierte unterwegs, die mit "mein Mann ist toll" auch ihre extremen religiösen Anschauungen "unter die Leute" bringen wollen.
Hallo Schaf,

Ich möchte nochmals auf den von Past2009 aufgeworfenen Hinweis zum Thema Kuschelforen eingehen.

Zuvor noch was Grundsätzliches. Das Internet generell hat es so an sich, dass sich dort die unterschiedlichsten Menschen – mit ganz verschiedenen Motiven - frei tummeln. Das gesamte Spektrum an menschlichem Verhalten ist dort abgebildet.

Will sagen: kurz und knapp: – man sieht jedem nur VOR den Kopf – und hier ist auch noch der Bildschirm dazwischen…

Auch was DEINE Identität angeht, kann dieses Forum, das sich als klares Profil den Kampf gegen Bezness in all seinen Facetten auf die Fahnen schreibt, nur Mutmaßungen anstellen! Nichtsdestotrotz bemühen sich seit etlichen Tagen und Einträgen - eine nicht unerhebliche Anzahl Frauen um DICH.

Hier schreiben (in erster Linie) Frauen, die größtenteils aus leidvollsten eigenen Erfahrungen andere Frauen und Männer - genau vor diesen ihren schrecklichen Erfahrungen schützen wollen. Weiter gibt es Frauen, ( ich gehöre dazu ) die keine direkten persönlichen Bezness-Erfahrungen besitzen, dafür aber Einblicke in „gewisse Strukturen“.

Dieses Forum gegen Bezness ist also als weitgehend homogen zu bezeichnen, bezüglich seiner Ausrichtung und die Motivation der einzelnen Schreiber.
In den besagten Kuschelforen ist diese klare Ausrichtung nicht zu finden, da sich dort sowohl Frischverliebte, als auch krampfhaft an unsäglichen bi-nationalen Beziehungen festhaltenden Frauen, die sich selbst im Forum „Mut machen“, zu finden sind.
Die gemeingefährlichsten in meinen Augen sind aber die jene Konvertitinnen, die oft in einer „erstaunlichen“ Mischung aus wahlweise aggressiver und/oder kuschelweicher Schreibgewandtheit, die Segnungen der Polygamie, die Unübertrefflichkeit der muslimischen Männer in jeglicher Beziehung preisen, und gleichzeitig den europäisch sozialisierten Mann als mickriges Weichei degradieren.

Die völlig unverhohlen unerträgliches salafistisches Gedankengut verbreiten – und sich als DAS Nullplusultra des Frauseins zelebrieren, wonach die gesamte weibliche Bevölkerung dieser Erde sich ausrichten sollte.

Auch in „unserem“ Forum tauchten und tauchen diese – in meinen Augen! – hochgradig verstrahlten Damen immer mal wieder auf, misch(t)en hier den Laden auf, flogen mit vollster Rechtfertigung in hohem Bogen raus, und stänkern jetzt AUCH in eben diesen Kuschelforen. Einige haben sich auch erst im Laufe der Zeit radikalisiert. Ihnen ist kein Mittel zu primitiv – um gegen dieses Forum und seine User vorzugehen.

Sie benutzen AUCH unsichere Typen wie Dich besonders gerne…!!!

Also sei kein Schaf – und hinterfrage ALLES und JEDES.

Viele Grüße E.
Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf...

steckchen
Beiträge: 1625
Registriert: 01.08.2008, 18:03
Wohnort: Berlin

Re: Ist er anders???

Beitrag von steckchen » 08.11.2012, 14:56

BlackSheep81 hat geschrieben:Für eure Denkanstöße bin ich euch auch wirklich dankbar aber bitte versteht auch, dass sich einiges geändert hat seit er hier war. Und all diese kritischen Punkte habe ich auch mit meinen Freunden diskutiert. Sie meinten "Na den schauen wir uns mal ganz genau an.". Letztlich sehen die aber nix als einem Paar, dass sich seit Jahren zu kennen scheint und aus tiefstem Herzen liebt. Vielleicht haben die auch alle ne rosarote Brille ...
Hallo Blacksheep,

nein, haben die sicher nicht. Aber was wissen denn deine Freunde schon vom Islam, von der arabischen Welt,von Bezness. Wahrscheinlich eher weniger. Und überhaupt, sie sehen ihn vielleicht ein, zweimal ganz kurz. Was kann man sich da schon für eine Meinung bilden, wenn man nicht die Details richtig einzuordnen weiß, wie das ein Kenner der Materie sicher tun könnte und auch würde. Ich kenn ja deine Freunde nicht, aber ich glaube, diese Aufgabe ist zu groß für sie.

LG
Steckchen
Die Liebe vernachlässigt diejenigen am meisten, die ihrer am meisten bedürfen.
(Madame de Rosemonde im Film: Gefährliche Liebschaften (Regie: Stephen Frears) 1988

Dafra
Beiträge: 41
Registriert: 05.03.2012, 14:20
Wohnort: Birkenwerder/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Ist er anders???

Beitrag von Dafra » 08.11.2012, 15:43

Hallo,
ich verfolge schon lange dieses Thema.Normalerweise hoere ich nicht so schnell auf, anderen Menschen hilfreich zu sein.

Hier denke ich allerdings, es ist im Moment nicht mehr fruchtbar und bringt niemanden wirklich weiter.

Deswegen sage ich, lasst es fuer den Moment ruhen. Nach 24 Seiten nichts wirklich Neues.

Alles Liebe

Dafra

Amely
Beiträge: 5860
Registriert: 12.03.2008, 16:27
Wohnort: Deutschland

Re: Ist er anders???

Beitrag von Amely » 08.11.2012, 16:17

Dafra hat geschrieben:
Hier denke ich allerdings, es ist im Moment nicht mehr fruchtbar und bringt niemanden wirklich weiter.

Deswegen sage ich, lasst es fuer den Moment ruhen. Nach 24 Seiten nichts wirklich Neues.

Alles Liebe

Dafra
Hallo Dafra,

da gebe ich dir völlig Recht. Es ist vorerst alles gesagt, und Blacksheep selbst will ja mal hier pausieren.
Das halte ich auch für vernünftig, soll sie erst mal alles sacken lassen. Sicher meldet sie sich wieder,
wenn es was zu berichten gibt. Ansonsten drehen wir uns zur Zeit im Kreis.
Liebe Grüße Amely

prinzess
Beiträge: 24
Registriert: 25.05.2008, 10:27
Wohnort: Berlin

Re: Ist er anders???

Beitrag von prinzess » 08.11.2012, 16:57

Sehe ich auch so... Außerdem ist ihr denke ich nicht mehr zu helfen ... Vielleicht etwas hart ausgedrückt... Aber sie hat von Anfang an sich nichts sagen lassen... Ihn mit allem in Schutz genommen...
Für alles hatte sie eine Gegenantwort....
Da können wir uns noch den Mund fusselig reden, es würde nix bringen...

Nilka
Moderation
Beiträge: 7233
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Ist er anders???

Beitrag von Nilka » 08.11.2012, 16:59

Schäfchen,
Lese deinen Thread noch mal durch ( warscheinlich auch schon geschehen ) und alles was zu Bezness Ägypten im Forum geschrieben wurde - die Threads von Anderen. Vielleicht kannst du dann aus der Rolle des Verteitigers ausbrechen, dich nicht angegriffen fühlen, und damit objektiver an die Infos reagieren.

Ich finde, dass die heutigen Beiträge nicht umsonst geschrieben wurden. Schaf liest sie und antwortet auch darauf, das heißt doch, dass sie sich damit auseinandersetzt. :D

LG Nilka
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Jakobs_Weg
Beiträge: 2218
Registriert: 29.03.2008, 08:34

Re: Ist er anders???

Beitrag von Jakobs_Weg » 08.11.2012, 18:47

Ich denke, es lässt sich eine als wunderschön erträumte Zukunft mit dem Traummann nicht so einfach abknipsen, wie eine Deckenleuchte. Dann halte sie für so intelligent, dass sie die vielen Infos durchaus mit der Zeit richtig einzuordnen weiß.

Zudem wirken auch noch die drei Besuchswochen nach, die bestimmt insgesamt eine gewisse Ausnahmesituation waren, in romantischer Konzentration und Gefühlsstress. Das muss auch erst alles sacken. Danach wird es vermutlich leichter sein, die Beziehung und alles drum herum distanzierter zu betrachten und für sich zu hinterfragen.
LG, Jakobs_Weg

Nein, nicht alle Orientalen sind Beznesser!

Elisa
Beiträge: 3068
Registriert: 29.03.2008, 11:59

Re: Ist er anders???

Beitrag von Elisa » 09.11.2012, 09:14

Hallo Schaf,

ja das traue ich Dir zu. Und ich traue Dir zu, dass Du Dir mal Gedanken machst, falls Ihr ein Kind wollt. Was dann sein wird. Ob Du Dir vorstellen kannst, Dein Kind islamisch zu erziehen, denn das wirst Du müssen, denn ein Kind erbt vom Vater die Religion. Ich kenne nur einen einzigen Fall, wo das Kind die Religion der Mutter hat. Sicherlich eine große Ausnahme.
Möchtest Du Dein Kind zum Außenseiter machen, ihm sein Essen mit in den Kindergarten geben, wo es dann ganz allein etwas anderes essen muss als die anderen Kinder ? Oder nie deutsche Freunde zum Kindergeburtstag einladen `? Es beschneiden lassen ? Ihm einen Namen geben zu müssen, dass es sofort kennzeichnet ? Und glaub mir, je mehr diese Parallelgesellschaft fordert, auf mehr Widerstand und Ablehnung in der Bevölkerung wird sie stossen, und das wird es immer schlimmer für alle machen, egal ob integriert oder nicht.

Bist Du bereit, Dein Sorgerecht an der Grenze Ägyptens abzugeben, denn dort kann eine Frau dieses Recht nicht ausüben ?

Und vieles, vieles mehr, was wir als Europäerinnen überhaupt nicht vorstellen können. Ich persönlich könnte mich selbst bei dem besten Willen nicht damit arrangieren, als Mutter keinerlei Rechte zu haben, denn das 'Recht' ein Kind zu versorgen, betrachte ich als selbstverständlich und sogar als Pflicht, und nicht als besonderes Recht.

Ja ich traue Dir zu, dass Du Dir auch über diese Punkte GEdanken machst.

LG

Elisa

furiosa
Beiträge: 362
Registriert: 02.04.2008, 16:18

Re: Ist er anders???

Beitrag von furiosa » 09.11.2012, 09:45

BlackSheep81 hat geschrieben:
furiosa hat geschrieben:Wenn du bei deiner Hochzeit konvertiert bist, dann warst du entweder vorher keine Christin oder Jüdin oder dein Mann hat dir einen Bären aufgebunden.
Ich bin nicht konvertiert und verheiratet schon gar nicht. Und Ersteres habe ich auch nicht vor, ist auch nicht notwendig.
Hi, da hast du was falsch verstanden. Der Beitrag galt prinzess und wie man aus ihrer Antwort erkennen kann, hat ihr der Mann einen Bären aufgebunden. Sie hat das Glaubensbekenntnis nachgeplappert, gilt damit als konvertiert, obwohl es überhaupt nicht notwendig gewesen wäre.

Das kann nicht passieren, wenn man sich vorher gut informiert (und sich nicht ausschließlich auf die Aussagen des Freundes verlässt), was du ja offensichtlich tust.

@ Prinzess
"Dein" Imam hat dir einen Teil richtig erklärt und den Rest verschwiegen. Vielleicht bekommt er ja vielleicht eine Prämie, für alle, die konvertieren... :evil:

nessaja
Beiträge: 138
Registriert: 02.12.2011, 09:11

Re: Ist er anders???

Beitrag von nessaja » 09.11.2012, 10:29

BlackSheep81 hat geschrieben:
Elisa hat geschrieben:Möchtest Du Dein Kind zum Außenseiter machen,
Ich finde du übertreibst in diesem Punkt deutlich. Sicher gibt es extreme Ausnahmefälle aber die Mehrheit moslemischer Kinder sind gut integriert. Und allein dadurch, dass es voraussichtlich in D aufwachsen macht dies eher unwahrscheinlich. Mein Freund ist deshalb auch der Meinung ein Kind sollte in diesem Fall beide Kulturen und Lebensweisen kennenlernen. In vielen Dingen ist er hier deutlich entspannter unterwegs als es zum Beispiel sein Vater war.
Ich finde nicht, dass Elisa da übertreibt. Meine Schwester leitet eine evangelische KITA in der auch moslemische Kinder sind. Was da zum Teil an Handständen gemacht werden muss damit die Eltern zufrieden sind. Das fängt beim gemeinsamen Kochen doch schon an, wenn für die moslemischen Kinder anders gekocht werden soll. Oder aber die Kleinen, die traurig dabei sitzen wenn die anderen fröhlich mit allerlei Leckereien, die sie leider nicht essen dürfen, Geburtstag feiern. Da endet nicht selten damit, dass die Kinder an solchen Tagen nicht in die KITA kommen.

Wie sollen das kleine Kinder zwischen 3-5 Jahren verstehen?
I do it my way.

Anaba
Administration
Beiträge: 19441
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Ist er anders???

Beitrag von Anaba » 09.11.2012, 10:35

Ich finde du übertreibst in diesem Punkt deutlich. Sicher gibt es extreme Ausnahmefälle aber die Mehrheit moslemischer Kinder sind gut integriert. Und allein dadurch, dass es voraussichtlich in D aufwachsen macht dies eher unwahrscheinlich. Mein Freund ist deshalb auch der Meinung ein Kind sollte in diesem Fall beide Kulturen und Lebensweisen kennenlernen. In vielen Dingen ist er hier deutlich entspannter unterwegs als es zum Beispiel sein Vater war
Eigentlich wollte ich hier nichts mehr schreiben, da alles gesagt ist.
Aber diese Aussage muss ich kommentieren.
Schade, dass du dir nicht wirklich Gedanken machst.
Wenn du schreibst, die meisten mosl. Kinder sind gut integriert, solltest du z.B. mal mit Lehrern sprechen.
Die werden dir etwas völlig anderes sagen.
Viele der Mütter hier kennen die unsäglichen Elternversammlungen, mit Diskussionen über Klassenreisen, Sportunterricht oder gar Sexualkunde.
Da könntest du sehen, wie intergriert mosl. Kinder sind.
Ich wohne in der Nähe einer Grundschule und sehe z.B. jeden Tag kleine Mädchen, die bereits ein Kopftuch tragen.
Also erzähl bitte nicht, die Kinder sind hier integriert.
Wie immer berifft das nicht alle, aber ein großer Teil der Moslems achtet sehr darauf, dass die Kinder streng nach ihrem Glauben erzogen werden. Das heißt auch Koranschule.
Freundschaften zu Deutschen werden von den Eltern oft nicht gestattet.
Es stimmt, das viele mosl. Kinder dadurch Aussenseiter werden.
Wenn du schreibst, dein Freund sieht das entspannt, muss ich dich frage, wie willst du das wissen ?
Was solle er denn auch sonst sagen ?
Woher willst du denn wissen, wie sein Vater reagiert ?
Du solltest dich wirklich nicht nur auf ihn verlassen.
Er ist sehr religiös und betet fünfmal am Tag. Wie wird er wohl seine Kinder erziehen ?

Ein Wort noch. Glaubst du denn die Männer, die z.B. die Kinder in die Heimat entführt haben, kündigen das vorher an ?
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Sayde
Beiträge: 33
Registriert: 07.02.2012, 16:09

Re: Ist er anders???

Beitrag von Sayde » 09.11.2012, 10:42

Hallo Black sheep,

Selbst wenn er "anders" ist, wird das dich nicht schützen! Mein Ex, studiert und für mich immer weltoffen, war auch einer von den GUTen. Sprich, wir waren glücklich verheiratet, er war frommer Moslem. Ging in die Moschee, betete fünf Mal am Tag, hielt sich an die Fasten-Regeln, sogar seine Familie hatte mich voll und ganz ins Herz geschlossen ...
Und trotzdem eines schönen Tages, teilte er mir mit, dass er gehen wird. Es gab weder Streit noch irgendwas, was mich hätte warnen sollen. ER sei zwar sehr glücklich mit mir, ich sei eine gute Frau. Aber....
Dieser Abend an einem warmen Sommertag im August war für mich der ganz persönliche Supergau!
Das Schlimme daran ist, dass ich heute noch - nach Jahren - sehr oft an ihn denke. Ich war schon einmal verheiratet, hatte eine Menge Beziehungen und mit keinem Mann war ich so glücklich!

Ein halbes Jahr später wurde die orientalische Jungfrau (blutjung) in der Moschee in seinem Heimatland geehelicht! Und das, obwohl wir noch in Deutschland verheiratet waren!
Heute lebt der Gute mit der "Kopftuchfrau" und seinen zwei kleinen Kindern direkt vor meiner Nase!

Bitte bedenke, dass Liebe für Orientalen was ganz anderes bedeutet, als für uns Europäer!

Anaba
Administration
Beiträge: 19441
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Ist er anders???

Beitrag von Anaba » 09.11.2012, 10:47

Ich habe meinem Freund schon zu verstehen gegeben, dass unsere Kinder (insofern es mal dazu kommt), sich frei ausleben sollen und nicht "anders" sein sollen, insofern sie es nicht anders wollen. Er sieht das absolut genauso.
Er sieht alles genauso. :D Klar, was soll er auch äußern ?

Soll er dir sagen, dass die Kinder nach den Regeln des Islams erzogen werden ?
Nein, denn er weiß, dann würdest du dich evtl. zurückziehen.
Solange er nicht sicher hier ist, wird er weiterhin "alles genauso" sehen wie du.
Als gläubiger Mann kann er seine Kinder aber nicht so erziehen, dass sie sich "frei ausleben".
Das wäre für ihn unmöglich.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Efendi II
Beiträge: 5929
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Ist er anders???

Beitrag von Efendi II » 09.11.2012, 11:01

BlackSheep81 hat geschrieben: Ich finde du übertreibst in diesem Punkt deutlich. Sicher gibt es extreme Ausnahmefälle aber die Mehrheit moslemischer Kinder sind gut integriert. Und allein dadurch, dass es voraussichtlich in D aufwachsen macht dies eher unwahrscheinlich. Mein Freund ist deshalb auch der Meinung ein Kind sollte in diesem Fall beide Kulturen und Lebensweisen kennenlernen.
...und warum wohnen diese wenigen Schlechtintegrierten mit ihren Burqa- und Nigaqfrauen, den schlechterzogenen Kindern und rabiaten Jugendlichen dann alle in meiner Gegend ? Sind die wenigen schlechtintegrierten Mohammedaner mir alle hinterhergezogen, als ich die Wohnung gewechselt habe ?

Anscheinend wohnst Du weitab und weißt garnicht wie es in vielen Vierteln unserer Großstädte aussieht und zugeht ?

Über den Stand der Integration der mohammedaanischen Kinder und Jugendlichen solltest Du Dich mal mit Personen aus dem Erziehungswesen, Lehrern, Kindergärtnerinen und Beschäftigten bei Polizei und Justiz unterhalten.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

nessaja
Beiträge: 138
Registriert: 02.12.2011, 09:11

Re: Ist er anders???

Beitrag von nessaja » 09.11.2012, 11:28

BlackSheep81 hat geschrieben:
nessaja hat geschrieben:Ich finde nicht, dass Elisa da übertreibt. Meine Schwester leitet eine evangelische KITA in der auch moslemische Kinder sind. Was da zum Teil an Handständen gemacht werden muss damit die Eltern zufrieden sind. Das fängt beim gemeinsamen Kochen doch schon an, wenn für die moslemischen Kinder anders gekocht werden soll. Oder aber die Kleinen, die traurig dabei sitzen wenn die anderen fröhlich mit allerlei Leckereien, die sie leider nicht essen dürfen, Geburtstag feiern. Da endet nicht selten damit, dass die Kinder an solchen Tagen nicht in die KITA kommen.

Wie sollen das kleine Kinder zwischen 3-5 Jahren verstehen?
Und auch hier gibt es solche und solche. Wenn diese Eltern das so für richtig halten dann bitteschön. Ich habe meinem Freund schon zu verstehen gegeben, dass unsere Kinder (insofern es mal dazu kommt), sich frei ausleben sollen und nicht "anders" sein sollen, insofern sie es nicht anders wollen. Er sieht das absolut genauso.
So, Du hast das Deinem Freund zu verstehen gegeben. Natürlich sieht er das genauso.eintritt. Dann sieht das in Wie superdunkelrosa kann eine Brille sein, wie hoch ein Podest auf das ein Mann gestellt wird?

Ich schliesse mich da Anaba an, er wird Dir solange zustimmen oder sich Kompromiss bereit zeigen bis der Fall, hier die Kindererziehung, dann ändert sich das alles ganz schnell.

LG
nessaja

Leonessa
Beiträge: 150
Registriert: 18.10.2012, 17:05

Re: Ist er anders???

Beitrag von Leonessa » 09.11.2012, 12:20

Hallo BlackSheep,

Folgende sehr interessante Information hat Efendi im Thread von Sayde eingestellt:

Fatwa zu der Frage, ob man eine Frau heiraten darf, obwohl die Absicht besteht, sich zu einem späteren Zeitpunkt wieder von ihr scheiden zu lassen

Von dem ehemaligen einflussreichen Staatsrechtsgutachter Saudi-Arabiens, Abdul-Aziz Ibn Baz

Frage: "Einige Muslime reisen ins Ausland um zu studieren oder auch aus anderen Gründen. Dürfen sie [im Ausland] mit der Absicht heiraten, zu einem späteren Zeitpunkt die Scheidung einzureichen? Was ist der Unterschied zwischen dieser Form der Ehe und der Zeitehe?"

Die Mehrheit der muslimischen Gelehrten ... ist der Ansicht, diese Eheform sei [islamisch] legal, solange die Absicht zur Scheidung ein Geheimnis zwischen dem angehenden Ehemann und Allah sei. Ein Beispiel: Jemand reist ins Ausland, um zu studieren oder aus anderen Gründen und befürchtet, Unzucht zu begehen. Dann darf er [im Ausland] heiraten, selbst wenn er [heimlich] vorhat, sich zu einem späteren Zeitpunkt scheiden zu lassen, und zwar dann, wenn seine Aufgabe dort [im Ausland] erledigt ist. Diese Einstellung ist richtiger [als erstgenannte Einstellung]. Sie gilt, wenn die Absicht [zur künftigen Scheidung} lediglich zwischen dem Ehewilligen und Allah bekannt ist. Weder die Ehefrau noch ihr Fürsprecher dürfen irgendetwas davon erfahren.

Der ganze Artikel hier: http://www.islaminstitut.de/Anzeigen-vo ... 99e.0.html
Das solltest Du Dir auf der Zunge zergehen lassen - auch wenn Du Dich noch so gut informierst und auf Dich aufpasst, man kann einfach nicht an gegen solche Besonderheiten, die sich nicht mit unseren Maßstäben messen lassen.

LG
Leonessa
Der beste Weg, einen Freund zu haben, ist der, selbst einer zu sein.
(Ralph Waldo Emerson)

Antworten