Wir sind beide jung!Hilfe

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
Sonnenkönigin
Beiträge: 19
Registriert: 20.03.2014, 22:19

Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von Sonnenkönigin » 25.03.2014, 00:42

Hallo meine Lieben,

meine Geschichte ist nichts besonderes und dennoch für mich verwirrend und ich weiß nicht was ich denken soll.
Vor ziemlich genau 2 Jahren, machte ich mit 4 Freunden Urlaub in Ägypten. Ich war damals 21 und holte gerade mein Abitur nach. Das Personal im Hotel war sehr offen, teils aufdringlich, wie man das eben kennt. Mir fiel ein junger Mann, er war damals 24 Jahre alt, an der Bar auf, der mich nie ansprach oder mir besondere Blicke zuwarf. Irgendwann sprach ich ihn an und wir kamen ins Gespräch. Wir verstanden uns sehr gut, allerdings trafen wir uns nie privat, am Ende tauschten wir email Adressen aus, was aber auch eher von mir aus ging.

Zurück in Deutschland wollte er mir nicht aus dem Kopf gehen und ich schrieb ihm. Noch am selben Abend bekam ich Antwort. Von da an skypten wir jeden Abend, wenn er von der Arbeit nach Hause kam bis zum frühen Morgen. Er musste am nächsten Tag arbeiten, ich in die Schule. Wir unterhielten uns mehr über Allgemeines, das Leben in Ägypten, das Leben in Deutschland, über die Familie, das Schulsystem und Unterschiede allgemein. Eines Tages fragten wir uns wohin das führen sollte?

Er fragte des Öfteren, ob ich nicht nach dem Abitur einige Zeit nach Ägypten kommen wolle. Wir sprachen nie über Liebe oder ähnliches. Er meinte nur er würde mich gerne einfach live kennenlernen über einen längeren Zeitraum. Aber für mich kam das irgendwie nicht in Frage. Wir sprachen auch manchmal darüber, was seine oder meine Familie von einem Partner halten würden, der nicht aus Ägypten kommt oder in meinem Fall der aus Ägypten kommt. Seine Eltern wären nicht sehr glücklich damit, meinte er, und auch meine würden sich nicht all zu sehr freuen. Irgendwann meinte er, dass er mich sehr mögen würde, aber das alles so sinnlos sei.

Unser Kontakt brach beiderseits ab. Für ca. 2-3 Monate. Im Sommer ging in dann wieder nach Ägypten, sagte ihm aber nichts. Als ich abends in der Stadt war, Shisha rauchen, kam er in die selbe Bar mit einem Freund. Wir beide sahen uns und waren wie versteinert. Er setzte sich einige Tische entfernt hin. Als meine Freunde und ich gingen nahm ich meinen Mut zusammen und ging hin und sagte Hallo. Wir unterhielten uns und er gab mir seine Nummer, fragte, ob wir uns sehen könnten am nächsten Tag. Gesagt, getan. Mit einem Kumpel von mir habe ich ihn getroffen in einem Cafe. Wir haben über Belangloses gesprochen, er war irgendwie sehr nervös, was auch meinem Kumpel extrem aufgefallen war.

Nach diesem Urlaub meldete er sich wieder. Und der Skype-Kontakt ging weiter. Er sagte mir nun das erste Mal, dass er Gefühle für mich hätte und dass er mich so gern in Ägypten hätte. Ich studiere inzwischen und für mich ist es nicht möglich dauernd nach Ägypten zu reisen. Er weiß ich habe kein Geld. Und er meinte, als er zu Hause war, während seines Urlaubs, hätte er von mir erzählt, aber nur seiner Mutter. Ich habe oft das Gefühl ihm ist es ernst. Er fragt mich immer was ich von ihm wolle. Ich sei hübsch, würde in Deutschland leben und studieren, warum ich meine Zeit mit ihm verschwenden würde. Irgendwie weiß ich es auch nicht. Alles ist so verfahren und ich schaff es nicht den Kontakt ganz abzubrechen. Irgendwann meinte er, dass es ihm wirklich nicht so gut ginge, er müsste sich um seine Zukunft kümmern, sein Vater würde ihn zum Heiraten drängen und er würde mit seiner Arbeit im Hotel auf keinen grünen Zweig kommen. Er sagte auch oft, dass er so oft an mich denken würde, aber alles kein Sinn machen würde, ich könnte nicht nach Ägypten kommen und er nicht nach Deutschland.

Vor kurzem wurde der Kontakt immer weniger und irgendwann schrieb er mir, dass es ihm schlecht ginge und er ein schlechter Mensch sei und ich was besseres verdient hätte. Ich hatte ein merkwürdiges Gefühl und als ich immer wieder nachhakte rückte er raus mit der Sprache und sagte mir, dass er mit einer alten Frau geschlafen hätte und dass diese ihn immer sehen wolle, wenn sie da ist und sie ihm auch finanziell helfen würde, aber er das nicht mehr könnte. Er müsse immer zu an mich denken. Auch, wenn wir keinen Kontakt hätten, dann würde er sich nur wünschen, er müsste das nicht tun und könnte mit mir zusammen sein.

Ich habe dann den Kontakt abgebrochen. Mir tut das wirklich weh und ich kann nicht fassen, dass er das getan hat. Als ich diesen Winter wieder in Ägypten war sind wir uns wieder zufällig in der Stadt über den Weg gelaufen. Mein Herz ist fast stehen geblieben und ich hatte Herzschlagen, habe gezittert, ich glaube ich habe wirkliche Gefühle.
Und als ich wieder zu Hause war, hat er mir geschrieben, dass es Schicksal sein müsse, dass wir uns wieder begegnet sind, dass er immer zu an den Moment auf der Straße denken müsse und dass er in diesem Moment nicht mehr klar denken konnte, dass er den ganzen Abend total kalte Hände hatte und in der Nacht an nichts anderes als an diesen Augenblick denken konnte. Mir ging es ähnlich.Wir sind aneinander vorbei gegangen als ob wir uns nie kannten. Das tat ganz schön weh. Seitdem schreibt er mir immer wieder, aber ich sehe ihn natürlich jetzt ganz anders.

Er schreibt immer wieder, dass er sich schämen würde und, dass er es mir aber hat sagen müssen (das mit der anderen Frau), weil sein Gewissen so schlecht war und immer noch ist. Er hat mich dann als ich nicht mehr geantwortet habe angerufen mehrmals und geschrieben ich solle online kommen. In Skype hat er mir gesagt, dass er mich liebt und ob ich mir vorstellen könne zu ihm zu kommen nach Ägypten, er würde mit seinen Eltern reden, dass es ernst ist, aber natürlich nur, wenn ich bereit dazu wäre, nach meinem Studium. Aber das bin ich nicht.

Ich hoffe auf eure Meinungen. Ich bin verwirrt und frage mich, ob das Bezness ist? und wenn ja, was hätte er davon? Ich habe kein Geld und das weiß er auch. Außerdem hätte er mir das mit der anderen Frau nicht sagen müssen? Ich weiß echt nicht weiter...

Candy
Moderation
Beiträge: 1189
Registriert: 30.08.2013, 17:02
Wohnort: Schweiz

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von Candy » 25.03.2014, 07:46

Hallo Sonnenkönigin,

herzlich Willkommen hier in unserem Forum.
Das Team von 1001 Geschichte wünscht dir einen guten und informativen Austausch.
Liebe Grüsse
Candy
Moderatorin

Candy@1001Geschichte.de



Wer alles glaubt hat aufgehört zu denken (v.R.J.-M.)

Karlotta
Beiträge: 875
Registriert: 14.02.2011, 08:01

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von Karlotta » 25.03.2014, 10:44

Hallo Sonnenkönigin, für mich ein eindeutiger Fall von Bezness!!!! Warum erzählt er von einer alten Frau, die er beglücken mußte für Geld? Damit Du Dich bereit erklärst, ihm zu "helfen". Laß Dich nicht vergackeiern!
Er ist wie alle anderen. Glaube mal, der hat genau gewußt, wann Du in Ägypten bist. Reise nicht mehr dort hin
und glaube nichts, was er Dir erzählt, der arme Mann. Was meinst Du den, wie viele "alte Frauen" in seinem Netz schwimmen? Du wärst natürlich gut für die Einreise nach Europa oder AE auf zwei Beinen. Laß Dich nicht benutzen. Karlotta
Wer will, sucht Wege. Wer nicht will, sucht Gründe
Optimismus ist nichts anderes als ein Mangel an Information. Heiner Müller

Levent
Beiträge: 95
Registriert: 26.01.2014, 19:28

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von Levent » 25.03.2014, 12:17

Hallo Sonnenkönigin,

Deine Überschrift und auch bestimmte Erwähnungen lassen mich vermuten, das Du Bezness nur in der Kombination alte Frau/junger Mann siehst. Hier kommt der Gedanke auf, das mittlerweile die Touristenpolizei in Ägypten die jungen, einheimischen Männer in Handschellen vorführen muß, damit die Kombination Liebe oder Sex auf der einen Seite, und die Belohnung mit Geld auf der anderen Seite stattfindet. Und genauso hört sich seine Schilderung an, ich weiß, bin jetzt sehr ironisch.

Alles was er Dir erzählt hat sind vertrauensbildende Maßnahmen und hat mit „Vertrauensaufbau“ zu tun, das weiß mittlerweile selbst der dümmste Beznesser. Und das Argument „ich studiere und habe kein Geld“, kommt mittlerweile auch immer öfter. Frauen, die sich in solchen Ländern Urlaub leisten können, haben in deren Augen immer Geld. Und so clever sind sie mittlerweile auch, nach erfolgreich beendetem Studium folgt in der Regel ein gut bezahlter Job. Über sein angeblich anfängliches Zaudern und seine Zurückhaltung, sowie seine zahlreichen Gegenargumente bei dieser Verbindung solltest Du genauestens nachdenken. Genau diese Methode kommt bei europ. Frauen sehr gut an, nach dem Motto: „Unsere Liebe gegen den Rest der Welt“.

Desert Dancer
Beiträge: 700
Registriert: 29.03.2008, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von Desert Dancer » 25.03.2014, 12:29

Liebe Sonnenkönigin !

Ich finds jetzt in Deinem Fall nicht eindeutig Bezness (die Story mit der anderen Frau, von der er Geld genommen hat, ist ja aber klar). Ich denke er schwärmt schon wirklich von Dir und träumt von einem besseren Leben, weil er wie er selber sagt, auf keinen grünen Zweig kommt in Aegypten und von der Familie unter Druck steht, wegen dem Heiraten. Macht ja alles keinen Spass. Gleichzeitig weiss er aber realistisch gesehen auch, dass Du nur ein Traum bist für ihn. Das hat er ja immer wieder erwähnt.

Aber das ist alles sowieso egal. Denn Fakt ist, dass Du offenbar realistisch genug bist, dass Du keine gemeinsame Zukunft siehst. Du möchtest jetzt einfach herausfinden, ob er alles nur gespielt hat. Aber das wirst Du nicht.

Aber am besten brichst Du den Kontakt ab und behältst ihn in netter Erinnerung (ist doch besser, als wenn Du doch noch rausfindest, dass er Dich doch nur verarscht hat).
Ehemaliges CIB-Vereinsmitglied

Good thoughts, good words, good deeds...

Jakobs_Weg
Beiträge: 2459
Registriert: 29.03.2008, 08:34

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von Jakobs_Weg » 25.03.2014, 12:46

Levent hat geschrieben:Und das Argument „ich studiere und habe kein Geld“, kommt mittlerweile auch immer öfter. Frauen, die sich in solchen Ländern Urlaub leisten können, haben in deren Augen immer Geld. Und so clever sind sie mittlerweile auch, nach erfolgreich beendetem Studium folgt in der Regel ein gut bezahlter Job.
Liebe Sonnenkönigin,

Levent hat ganz recht. Eine junge, schöne Frau, die in Zukunft gut verdient, ist für einen Beznesser weitaus angenehmer zu beznessen, als (pardon) ältere Damen (und/oder Männer). Dazu kommt, dass er sich sogar eine lästige Heirat ersparen kann, wenn er es schafft, sie zu schwängern, was bei älteren Damen nicht (leicht mehr) möglich ist.

Wer weiß? Vielleicht hat er sowieso schon eine Braut (oder sogar schon Ehefrau) daheim.

Ich bin auch der Meinung, dass sein Verhalten eine "vertrauensbildende Maßnahme" ist, die darauf abzielt, dein Mitleid für ihn zu wecken. Falls ihm das gelänge, würden bald irgendwelche "Katastrofen" in seinem Leben passieren, für die er dringend Geld braucht oder zumindestens eine Job-Chance in EU (Aufenthalt). Im Notfall müsste er sonst wieder auf ältere Gönnerinnen zurück greifen ("emotionale Erpressung").

Er sagt selbst, er sei ein schlechter Mensch. Widersprich ihm bloß nicht, sondern nimm ihn wörtlich, auch wenn er mit seiner Aussage etwas anderes bezwecken wollte.
LG, Jakobs_Weg

Nein, nicht alle Orientalen sind Beznesser!

Elisa
Beiträge: 3393
Registriert: 29.03.2008, 11:59

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von Elisa » 25.03.2014, 13:35

Sonnenkönigin.

Er ist ein Stricher wie die meisten. Also ziehe einen dicken Strich.


LG Elisa

Sonnenkönigin
Beiträge: 19
Registriert: 20.03.2014, 22:19

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von Sonnenkönigin » 25.03.2014, 14:17

Erstmals vielen Dank für die ehrlichen Antworten. Ist es nicht tatsächlich so, dass Bezness überwiegend bis fast immer in der Konstellation ältere/r Mann/Frau - jüngerer Beznesser stattfindet? Also ich habe mir auch schon Gedanken gemacht, dass er mir das alles nur erzählt um künstliches Vertrauen aufzubauen. Dann denke ich aber auch wieder, dass es schon sehr berechnend wäre, wenn das alles von Anfang bis Ende ein durchgeplantes Spiel wäre, so kam mir das irgendwie nicht vor. Natürlich sagen das viele und am Ende war es dann doch so. Aber ich bin nun auch nicht auf den Kopf gefallen und auch nicht völlig benebelt vor Liebe und denke auch einschätzen zu können, was nun echt und was nicht echt ist. Dann wär er mir ja immer ein Schritt voraus? Ich will damit nicht sagen, dass die anderen Opfer auf den Kopf gefallen sind, aber zumindest oft benebelt vor Liebe.
Ich frage mich auch, warum er sagt, er würde mit seinen Eltern sprechen und ihnen von mir erzählen und davon, dass er mich gerne in Ägypten hätte, wenn er doch immer wieder gesagt hat, dass für seine Eltern eine Europäerin nicht in Frage käme? Die Leben in Qena (oder wie das heißt) und sind nicht sehr modern, seinen Erzählungen nach zu urteilen. Denkt ihr er blöfft nur? und wenn ja, was hätte er davon? Er meinte ich müsse nur ein Wort sagen und er erzählt seiner Familie von mir.Er weiß, dass ich ziemlich vernünftig bin, dass es von meiner Seite aus niemals in Frage käme ihn nach Deutschland zu holen, meine Familie würde mir was erzählen. Das alles weiß er. Ich studiere noch und auch danach hatte ich eigentlich nicht vor dort hin zu gehen oder mir so eine Verantwortung aufzuladen und ihn hier her zu holen. Wenn er das alles weiß, ist es doch aussichtslos für ihn? Warum lässt er nicht locker? Ich weiß, das alles klingt nun so als wolle ich unbedingt hören, dass es ihm ernst sein muss. Mir ist klar, dass er nicht viel anders ist als die anderen. Denn sonst würde er die Frau nicht benutzen. Andererseits muss ich sagen, so wie er mir das geschildert hat, will die Frau ihn immer wieder sehen und er macht keinen Hehl daraus, dass es für sie um körperliche Nähe geht und für ihn um Geld, da glaube ich kaum, dass die Frau nicht ganz genau weiß worauf sie sich da einlässt? Damit ist sein Handeln nicht entschuldigt, aber ihres muss auch nicht unbedingt bemitleidet werden. Für mich klingt das schon etwas nach Sextourismus.

Sonnenkönigin
Beiträge: 19
Registriert: 20.03.2014, 22:19

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von Sonnenkönigin » 25.03.2014, 14:22

ach ja und woher hätte er denn wissen sollen, dass ich in Ägypten bin? Ich habe es nirgends online erwähnt, bin in ein Hotel etwas außerhalb. Woher sollte er wissen, zu welcher Zeit ich mich wo aufhalte?

Flensee
Beiträge: 610
Registriert: 11.09.2013, 15:24

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von Flensee » 25.03.2014, 14:46

Das sind die Bezzietrommeln.
Kaum gelandet werden die Brüder informiert, das ist so organisiert, damit sich die verliebten Damen nicht über den Weg laufen, oder gar ein anderer sich an dich ranmacht. Bezzie schafft auch gleichzeitig mehrere, muss nur bisschen gut organisieren können und lügen, dass sich die Balken biegen.
Natürlich ist alles Berechnung, es gibt genaue Anleitungen im Netz, wie genau man mit den Schlampen umgehen soll, um nach Europa zu kommen. Zum Teil unter der Gürtellinie beschrieben, aber trotzdem lesenswert um zu verstehen wie die Leute da ticken.
Vielleicht hat jemand so einen Link.
Sonst lies dich hier durch, die vielen Frauen mit Kindern waren damals auch jünger.

Levent
Beiträge: 95
Registriert: 26.01.2014, 19:28

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von Levent » 25.03.2014, 15:30

Hallo Sonnenkönigin,

das mit dem Sextourismus sehe ich genauso, und dieses Geschäft ist so alt wie die Menschheit. Aber hier sind es konkrete Absprachen, Sex gegen Geld oder umgekehrt, und keiner gaukelt dem anderen Liebe, Hoffnungen, Zukunft oder gemeinsame Kinder vor. Es ist ein Geschäft wie „Auto kaufen“, die eine Seite erhält die Ware, sprich Sex, und die andere Seite erhält Geld. Beide Seiten sind somit zufrieden.

Was mich aber bei Deinem Freund/Bekannten/Partner irritiert, wieso läßt er sich auf Sextourismus ein? Was hat er als ägypt. Mann an Würde, Respekt, Wertschätzung und Charakter? Du bist als Studentin sicher nicht mit Reichtümern gesegnet, aber führt Dich das dazu als Prostituierte zu arbeiten?

Und das er Dich bei seinen Eltern unbedingt durchsetzen will soll Dir zeigen wie groß seine Liebe ist, und das er auf Teufel komm raus um Dich kämpft. Welcher Frau würde das nicht gefallen? Selbst wenn Du in dieses Land gehst, im Hintergrund gibt es immer noch die deutsche Familie, die dafür sorgen würde das die deutsche Tochter nicht im Elend versinkt.

Und ja, Bezness hat weder mit Alter noch mit Aussehen zu tun, es geht hier quer Beet, und der Weg ist das Ziel. Und Bezness ist Liebe und Gefühle der anderen Seite vorzuheucheln, um hier Profit und Vorteile zu bekommen. Und Berechnung ist es allemal, was wir uns das auch nach europ. Denken ganz einfach nicht vorstellen können oder auch wollen.

Und liebe Sonnenkönigin, bitte nicht so verfahren wie in vielen anderen Fällen auch. Erst Fragen stellen, dann bedanken, erneut Fragen und Gedanken äußern, irgend wann einmal in die Rechtfertigung und Verteidigungshaltung gehen, und sich dann mit großem Groll zu verabschieden. Keiner hier hat etwas davon Dir ein eventuelles Glück und den Mann des Lebens nicht zu gönnen. Im Gegenteil, unser aller Leben geht weiter, unabhängig davon was hier im Forum geschieht.

Evelyne
Forum Administration
Beiträge: 2419
Registriert: 12.03.2008, 06:02
Wohnort: Bayreuth
Kontaktdaten:

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von Evelyne » 25.03.2014, 15:46

Erstmals vielen Dank für die ehrlichen Antworten. Ist es nicht tatsächlich so, dass Bezness überwiegend bis fast immer in der Konstellation ältere/r Mann/Frau - jüngerer Beznesser stattfindet?
Nein, das ist nicht so. Bezness geht durch alle Alters- und Sozialschichten. Du mußt nur fleißig hier lesen, dann wirst Du es feststellen. Viele junge Mädchen fragen hier um Hilfe - die meisten glauben aber - ihrer ist ganz anders. In unseren Augen ist eine Frau um die 40 auch noch nicht alt - in Ägypten ist sie das schon mit 30.
Lieben Gruß
Evelyne Kern
presse@1001Geschichte.de
http://www.evelyne-kern.de

Domaininhaberin - Öffentlichkeitsarbeit - Presse
_____________________________
Niemand ist selbst schuld, wenn er Opfer eines Betruges wird. Bezness ist Betrug.

Daisy2510
Beiträge: 159
Registriert: 06.01.2012, 19:38

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von Daisy2510 » 25.03.2014, 16:47

Hallo,
ich habe mit 19 geheiratet, also sagen wir mal nicht alt. Mein Ex hat sicher vieles nicht geplant, aber einen Fakt nie aus den Augen gelassen, sein Glück (=Reichtum) zu vermehren, gerne auch auf meine Kosten. Man glaubt nicht, dass ein Mensch, mit dem man über Jahre Bett und Leben teilt, einen so eiskalt anlügen kann. Aber ich sage dir: Er kann. Und wie. Du stehst am Ende da und betrachtest kopfschüttelnd den Scherbenhaufen deines Lebens.
Was ich mich wundere: In Ägypten (und anderen arab.) Ländern gibt es wunderschöne Frauen. Und dann verliebt sich JEDER Ägypter in eine Touristin. Und wenn es heißt, er kann sich eine einheimische Frau nicht "leisten", dann ist der logische Gedanke doch, dass Europäerinnen "billig" sind. Traurig....
Ach ja, die schöne Araberin war dann wieder ein Vorbild für mich in der Ehe, dem ich nie genügen konnte.
LG

Nefertari1998
Beiträge: 857
Registriert: 05.04.2008, 18:47

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von Nefertari1998 » 25.03.2014, 18:31

Sonnige Königin,

ich ordne deine Geschichte nicht als Bezness ein...
...aber dir muss klar klein, solltest du hier eine feste Sache draus machen, du in Zukunft wahrscheinlich vorwiegend die Zahlende sein wirst, denn du wirst auf alle Fälle mehr Geld haben als er. Das könnte sich schnell in diese Richtung entwickeln. Dann steht auch noch die Familie auf der Matte.
Du wirst immer um finanzielle Hilfe gefragt werden. Das ist dort halt so, wer viel hat, trägt die Verantwortung für die gesamte Familie.
Und mehr als 50 Euro, was ein Kellner oder Single-Lehrer verdient, cash, wirst du gewiss haben.

Der Mann empfindet das alles als genauso realistisch wie du...dass die Sache eigentlich kaum eine Zukunft hat...wären da nicht schon Gefühle im Spiel.
Wie aber soll das Leben denn in Zukunft laufen?

Auch von einem Abenteuer muss ich dir abraten. Du investierst viele Gefühle...und dann? Wenn ihr euch dann doch trennen müsst?
Wie wird es dir dann gehen? Darum lieber jetzt die Reißleine ziehen.

Das zufällige Treffen würde ich nicht zu sehr als Zeichen deuten.
Das Leben spielt sich in Ägypten draußen ab und an Touristenorten passiert es schnell, dass man sich über den Weg läuft.

Der Mann hätte dir von der Frau nichts erzählen müssen.
Wahrscheinlich mag sie ihn und wollte ihn etwas unterstützen.
Für mich hört sich das eher so an, dass er aus welchen Sehnsüchten auch immer, schwach geworden ist, dem sexuellen Angebot nicht widerstehen konnte und sich jetzt vor sich selbst schämt.

Ich hoffe, du kannst dich zu einer realistisch sinnvollen Entscheidung durchringen.
Ich rate dir jedenfalls ab, mehr einzusteigen, zu deinem und seinem seelischen Schutz.

Nefertari

Karlotta
Beiträge: 875
Registriert: 14.02.2011, 08:01

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von Karlotta » 25.03.2014, 20:07

Sicher hätte er nichts von der älteren Frau erzählen müssen. Es kann aber auch sein, daß er es Kalkül gewesen ist. Vielleicht sollte Sonnenkönigin ja sagen daß sie das nicht möchte und ihm deswegen finanziell unter die Arme greifen würde. Ob Studentin oder nicht, sie kann mehrmals Urlaub machen und gilt deshalb auch nicht als arm. Man könnte ihm die Hilfe ja auch aufdrängen, was durch das Drumherumreden oft auch Erfolg hat.

Zu älteren Frauen: In unserer Familie gab es vor 20 Jahren einen Fall, aus meiner heutigen Sicht eindeutig Bezness. Er war nur geduldet in Deutschland, ist zurück, ich glaube Eritrea und kam dann zur Hochzeit zurück nach Deutschland. Er 28 Jahre alt, sie 48. Für die Hochzeit wurde gekämpft, es wurden vom Amt Schwierigkeiten gemacht. Aber dann wurde doch getraut. Im Nachhinein hat meine Freundin seinen Ausweis gesehen und er war erst 24 Jahre. Ich schreibe dieses, weil wir damals ohne Hintergrundwissen von der Verbindung abgeraten haben. "Ich will da nichts mehr von hören", war ihre Aussage (voll AMIGA). Sie war wirklich überzeugt, daß sie seine große Liebe war. Das Ende könnt Ihr Euch denken, geschieden. Vor einigen Jahren habe ich mit ihr kurz darüber gesprochen, da hat sie es natürlich eingesehen. Es hat sie allerdings auch viel Geld gekostet, er bekam nur einen Flieger 1.Klasse, bezahlt durch sie.Vieles weiß ich natürlich auch nicht. Karlotta
Wer will, sucht Wege. Wer nicht will, sucht Gründe
Optimismus ist nichts anderes als ein Mangel an Information. Heiner Müller

mara
Beiträge: 127
Registriert: 17.04.2008, 18:04

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von mara » 25.03.2014, 22:59

hallo sonnenkönigin,
Er weiß, dass ich ziemlich vernünftig bin, dass es von meiner Seite aus niemals in Frage käme ihn nach Deutschland zu holen, meine Familie würde mir was erzählen. Das alles weiß er. Ich studiere noch und auch danach hatte ich eigentlich nicht vor dort hin zu gehen oder mir so eine Verantwortung aufzuladen und ihn hier her zu holen. Wenn er das alles weiß, ist es doch aussichtslos für ihn? Warum lässt er nicht locker? Ich weiß, das alles klingt nun so als wolle ich unbedingt hören, dass es ihm ernst sein muss. Mir ist klar, dass er nicht viel anders ist als die anderen.
Er läßt nicht locker, weil er versucht eine emotionale Basis zu dir aufzubauen. Sein "Geständnis", die Sache mit seiner Familie, Geldprobleme, das "Schicksal" sich immer wieder über den Weg zu laufen...etc. können Emotionen erzeugen.
Wenn dann eine gewisse Nähe hergestellt ist und du Gefühle entwickelst, könnte es ja sein, dass du aus Liebe alle deine realistischen Überlegungen von oben aus dem Zitat fallen läßt???

Und du steigst immer wieder bis zu einem gewissen Punkt darauf ein. Er beginnt wieder Kontakt mit dir aufzunehmen, du gehst darauf ein. Dann kommt wieder ein Ende. Dann fährst du dahin, siehst ihn, es gibt wieder Kontakt..usw.
Das heißt, du gehst immer wieder auf ihn ein.

Und selbst wenn er Gefühle zu dir hat, so würden die wirtschaftlichen Interessen damit verknüpft sein und die Hoffnung auf ein besseres Leben.

Nilopa
Beiträge: 1701
Registriert: 30.10.2009, 17:05

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von Nilopa » 26.03.2014, 09:39

Hallo Sonnenkönigin,

Du hast geschrieben:
...und sagte mir, dass er mit einer alten Frau geschlafen hätte und dass diese ihn immer sehen wolle, wenn sie da ist und sie ihm auch finanziell helfen würde
...und wie ist das mit Dir, willst Du ihn nicht auch immer wieder sehen, wenn Du dort bist,
willst Du nicht auch mit ihm schlafen? :wink:
...und würdest Du ihm nicht auch zur Not finanziell oder eventuell sogar mit einer "AE auf zwei Beinen" helfen wollen? :o

Er wäre jedenfalls nicht der Erste, der versucht, jung und alt gegeneinander auszuspielen. :evil: :(
die "Strandakademie" macht´s möglich!
8) LG Nilopa
»Your rights matter because you never know when you're going to need them.« – Edward Snowden-

kkj
Beiträge: 395
Registriert: 19.09.2013, 23:07
Wohnort: Deutschland/Schweiz

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von kkj » 26.03.2014, 10:00

Ich würde keinen Kerl wollen, der mit einer anderen Frau - dazu noch alt und unappetitlich - wegen Kohle ins Bett steigt, Bezzi oder nicht. Da könnte der noch so viele Gefühle für mich haben und es noch so ernst meinen.
LG
kkj

Jakobs_Weg
Beiträge: 2459
Registriert: 29.03.2008, 08:34

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von Jakobs_Weg » 26.03.2014, 10:06

Elisa hat geschrieben:Er ist ein Stricher wie die meisten. Also ziehe einen dicken Strich.
Liebe Sonnenkönigin,

Elisa hat es knapp und deutlich auf den Punkt gebracht.
...und sagte mir, dass er mit einer alten Frau geschlafen hätte und dass diese ihn immer sehen wolle, wenn sie da ist und sie ihm auch finanziell helfen würde
Wenn er sooo sehr darunter leidet und sich als schlechter Mensch fühlt, weil er mit einer (?) älteren Frau gegen finanzielle Zuwendungen schläft - tja, warum macht er es dann? Wie jeder normale Mensch kann auch er sich für etwas oder gegen etwas entscheiden.

So sehr wird ihn das dann doch nicht gestört haben, denn ich könnte mir vorstellen, wenn ich etwas partout nicht möchte, dann würde es auch nicht funktionieren. Dass er "dabei" an dich denkt, also - das würde ich mir verbieten! Es sei denn, ich gefiele mir in der Rolle einer xxx-Vorlage. Aber welche Frau mit gesundem Selbstbewusstsein möchte sich darauf reduziert sehen?

Es mag dir ja sein Gesülze schmeicheln, das versteht hier jeder. Nur bitte, reflektiere das, was er sagt auf wahre Inhalte, auf die Fakten. Und frage dich, warum du mit so wenig ausichtslosem deine wertvolle Lebenszeit vergeudest. Nicht böse sein.

Er hat ein bisserl was von einer Drama-Queen. Meinst du nicht auch? :wink:
Auch eine Art von Zuckerbrot und Peitsche...
Das kann mit der Zeit ganz schön nervig werden.
LG, Jakobs_Weg

Nein, nicht alle Orientalen sind Beznesser!

Schuscha
Beiträge: 137
Registriert: 19.04.2011, 12:12

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von Schuscha » 26.03.2014, 10:10

Hi Sonnenkönigin,

ich kann Dir garantieren das es bei Bezness viel häufiger um junge bis sehr junge Frauen geht - sowie Du.

Nur wird das in der Gesellschaft nicht so thematisiert, da der äussere Eindruck stimmig ist.
Und wenn die Ehe dann nach 3-5 Jahren scheitert, läuft das unter "hat halt nicht sollen sein - unterschiedliche Auffassungen etc." und nicht unter "sie wurde von Anfang an benutzt".

Wirtschaftliches Interesse steht immer im Vordergrund bei einer Heirat mit einer Einheimischen. Warum sollte es dann bei einer Europäerin plötzlich um grosse Gefühle gehen, wenn das ägyptische Lebenskonzept das so gar nicht vorsieht?

Übrigens, das Argument jung-alt ist heutzutage überholt. Frauen jeden Alters sind begehrenswert wenn Sie gut zu sich selbst sind. Und ältere Frauen sind oft viel anziehender, da Sie Selbstsicherheit ausstrahlen und Ihren Stil schon gefunden haben.
Hast Du schon mal ein Foto von Ihr gesehen?

Denkst Du wirklich er ist aus quasi wirtschaftlichen Gründen verpflichtet mit ihr Sex zu haben?
Indem Fall wird er wohl ihr, sollte Sie mal von Dir erfahren, erzählen, dass er aus ebenfalls aus wirtschaftlichen Gründen mit Dir flirtet.

Bitte erkenne den allgemeinen Wert von Frauen in seinen Augen. Man darf sie benutzen. Mir wäre da die Gefahr zu gross, ebenfalls benutzt zu werden.
Und vor allem erkenne Deinen Wert. Du brauchst keinen Stricher - egal wie gut er labbern kann. Du verdienst einen richtigen Mann und den wirst Du auch finden.

LG
Wer ständig glücklich sein möchte, muss sich oft verändern.
(Konfuzius)

Antworten