Wir sind beide jung!Hilfe

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
Ammit
Beiträge: 608
Registriert: 04.03.2013, 11:19

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von Ammit » 26.03.2014, 17:11

Eigentlich ist ja schon alles gesagt.
Auch wenn du ihm erzählst, du hättest kein Geld, deine 3 Urlaube strafen dich lügen.

Er hat Sex mit anderen Frauen? Ganz ehrlich, so jemand würde ich hier nicht mal mehr ansehen. Er ist ein Stricher, der sicher mehr als eine am Start hat.

Ein arabischer Mann spricht nicht über Geld, er versorgt seine Frau und ohne Ehe geht Sex nicht. Eine arabische Frau würde ihn nicht mal mehr ansehen.

Pass lieber auf, dass du dir nicht noch etwas einfängt.
„Am meisten fühlt man sich von Wahrheiten getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte.“
Friedl Beutelrock

Ammit
Beiträge: 608
Registriert: 04.03.2013, 11:19

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von Ammit » 26.03.2014, 17:14

„Am meisten fühlt man sich von Wahrheiten getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte.“
Friedl Beutelrock

furiosa
Beiträge: 362
Registriert: 02.04.2008, 16:18

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von furiosa » 26.03.2014, 19:37

kkj hat geschrieben:Ich würde keinen Kerl wollen, der mit einer anderen Frau - dazu noch alt und unappetitlich - wegen Kohle ins Bett steigt...
Sag mal, geht's noch :?: :?: :?:

Karlotta
Beiträge: 872
Registriert: 14.02.2011, 09:01

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von Karlotta » 26.03.2014, 19:45

furiosa bleib mal locker, ich vermute, kkj hat nur die Gänsefüßchen vergessen :roll:
Wer will, sucht Wege. Wer nicht will, sucht Gründe
Optimismus ist nichts anderes als ein Mangel an Information. Heiner Müller

kkj
Beiträge: 395
Registriert: 19.09.2013, 23:07
Wohnort: Deutschland/Schweiz

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von kkj » 26.03.2014, 19:57

Richtig! :lol:

Ey, ich bin selbst alt und unappetitlich, zumindest im Vergleich zu jungem Brautmaterial... :wink:

Und es klang ja nicht so, als wäre der hier besprochene junge Mann besonders begeistert von seiner "Eroberung" gewesen.
LG
kkj

Nilka
Moderation
Beiträge: 4019
Registriert: 22.01.2012, 15:50

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von Nilka » 27.03.2014, 17:32

:lol: :lol: :lol:
Ich fände auch nicht verwerflich, wenn ich für ein junges, männliches Gemüse alt und unappetitlich, in sexueller Hinsicht, wäre.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Sonnenkönigin
Beiträge: 19
Registriert: 20.03.2014, 23:19

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von Sonnenkönigin » 27.03.2014, 22:45

@Jacobs_Weg: Du hast Recht, seine Art hat schon was mit Zuckerbrot und Peitsche zu tun und das nervt tatsächlich.

Ich weiß inzwischen nicht mehr was ich glauben oder denken soll, aber die ehrlichen Antworten hier holen mich doch wieder ganz schön auf den Boden der Tatsachen zurück.
@Mara: Du hast Recht, ich lasse mich immer wieder darauf ein nach Kontaktabbruch doch wieder mit ihm zu reden oder zu schreiben und inzwischen hat sich wirklich schon eine Art emotionale Basis gebildet und das machts wirklich nicht einfacher. Wir haben jetzt grad keinen Kontakt mehr und immer wieder hab ich Momente in denen ich schwach werde und überlege zu schreiben. Warum ist das so? Ich frage mich immer zu, was wenn es doch was hätte werden können und doch ist mir klar, wie unrealistisch und ohne Zukunft das alles ist.
@Nefertari1998: Dein Kommentar hat irgendwie geholfen. Danke!
Und @Daisy2510: Darüber, dass es sich schon um große Zufälle handeln muss, dass sich die Männer in der Tourismusbranche immer in Touristinnen verlieben und angeblich nie in Einheimische hab ich auch schon nachgedacht. Damit hast du natürlich Recht und da denk ich oft drüber nach, ob er nicht vielleicht schon jemanden in Aussicht hat zum Heiraten. Könnte schon sein.
Jedenfalls weiß ich, dass hier fast alle aus eigener Erfahrung sprechen und, dass mir keiner das sehr unwahrscheinliche Glück missgönnen würde. Die Kommentare hier ernüchtern und man hört eher das was man nicht so gerne hört, aber das ist gut so und ich hatte nicht vor mich mit einem großen Groll zu verabschieden.

Alexa-Gabrielle
Beiträge: 306
Registriert: 30.03.2008, 10:16
Wohnort: Frankfurt

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von Alexa-Gabrielle » 28.03.2014, 00:37

Hallo Sonnenkönigin,

ich bin überrascht und begeistert, wie du das Geschriebene reflektierst und wie rational du jetzt die Geschichte betrachtest.

Mir ist es leider - trotz vieler Warnungen meiner Freunde und Familie - nicht gelungen und ich habe es bereut an "meinem Traum" (seiner war ein anderer) festgehalten zu haben. Ich habe emotional und finanziell sehr viel gezahlt.

Heute kann ich nicht mehr unbeschwert und unbelastet Männer gegenübertreten oder vertrauen.

Der psychische Schaden ist hierbei wesentlich größer als ich mir das jemals vorstellen konnte.
Ich habe mich nachträglich benutzt, beschmutzt, vergewaltigt, betrogen, belogen und um 5 Jahre Lebenszeit beraubt, gefühlt, als ich realisiert habe, daß ich nur Mittel zum Zweck war.


Die zuvor vorgenommene Coolness ist in sich zusammengefallen wie ein Kartenhaus, weil alles für mich vorher nur abstrakt und nicht wirklich nachvollziehbar erschien. Alle für mich rational nicht nachvollziehbaren Schritte - vor allem einfach dumme Schritte (aus europäischer Sicht) meines Ex-Mannes haben mir überdeutlich meine Dummheit vor Augen geführt, mich mit einem Mann aus diesem Kultutkreis eingelassen zu haben. Zusätzlich zu den normalen Problemen zwischen Mann und Frau, die gelöst werden können, gibt es hier kulturelle Schranken und noch dazu dieser Betrug (Bezness). Ich dachte auch "aber Meiner ist ganz anders" (Amiga) weil ich ihn als Student in Deutschland kennengelernt habe.

Heute weiß ich, er war nur solange anders, bis er den deutschen Personalausweis hatte. Danach hat er nur noch versucht, so viel finanzielle Vorteile wie möglich zu erlangen. Ich mußte ihm - trotz Ehevertrag - noch 10 Monate lang bis zur Scheidung 700 € Trennungsunterhalt zahlen. Zum Glück ist kein Kind aus dieser Verbindung entstanden. Das Trauma fände kein Ende.

Er war nicht anders!

Alles Gute für Dich, bleib bitte stark, breche den Kontakt bitte ab. Zu deinem eigenen Schutz lösche alle Kontaktmöglichkeiten. Rational betrachtet ist es die einzige Möglichkeit. Dein Herz befindet sich in in einem suchtähnlichen Zustand und sucht sonst die Kontaktmöglichkeiten.

Herzallerliebste Grüße
Alexa-Gabrielle
Nicht alle sind glücklich die es scheinen.
Ich habe viel gelacht um nicht zu weinen.

Candy
Moderation
Beiträge: 1189
Registriert: 30.08.2013, 17:02
Wohnort: Schweiz

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von Candy » 28.03.2014, 08:54

Liebe Alexa-Gabrielle,

mit wenigen Worten hast du eindrücklich beschrieben,
welch schreckliche Erfahrung hinter dir liegt und was du schlimmes durchgemacht hast.
Am Ende dafür auch noch finanziell "bluten" zu müssen, weil es gesetzlich so vorgeschrieben ist und egal,
was der Schurke sich rausgenommen hat, ist doch eine weitere seelische Vergewaltigung.

Ich hoffe, nicht nur Sonnenkönigin beherzigt deine Worte, sondern viele andere Leserinnen auch
und ich wünschte, ich könnte dieses meiner Tochter zeigen - bei ihr kommt leider gar nichts mehr an,
weil ihrer ganz anders ist.

Ich wünsche dir, dass dir die Zeit weiterhin hilft, dein schreckliches Erlebnis zu verarbeiten.

Und dir liebe Sonnenkönigin wünsche ich, dass du wieder aufwachst,
bevor dich dein "Traum" noch fester in seinen Bann zieht,
doch wie ich hier lese, bist du ja bereits auf dem besten Weg in die Realität zurück zu kommen.

Alles Liebe und Gute für euch und insbesondere für all jene, die noch mittendrin stecken...
Liebe Grüsse
Candy
Moderatorin

Candy@1001Geschichte.de



Wer alles glaubt hat aufgehört zu denken (v.R.J.-M.)

schwarzerkaterkarlo
Beiträge: 318
Registriert: 09.09.2008, 11:55

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von schwarzerkaterkarlo » 28.03.2014, 09:15

Ich schließe mich Candy an - mit wenigen Worten hat Alexa-Gabrielle geschildert, wie das ganze abläuft.

Ich möchte noch anmerken, dass es unter den Beznessern - wie überall auf der Welt - intelligente und weniger intelligente gibt. Die weniger Intelligenten sülzen blöde daher, die Intelligenten
gehen das ganze Spiel perfider und äußerst ausgeklügelt an. Das Spiel "Zuckerbrot und Peitschenhiebe" gehört u. a. dazu.

Mein Rat, liebe Sonnenkönigin: Finger weg. Suche Dir doch einen europäischen oder deutschen Mann; einen Mann aus Deinem Kulturkreis mit identischen Maßstäben und Wertvorstellungen.
Dieser Typ hat Dich schon ganz gut weich gekocht. Aber alles was er macht, ist Berechnung. Das hat mit Liebe aber mal gar nichts zu tun. Das ganze ist ein schauriges Spiel, das Du - wenn Du es weiterspielen wirst - verlieren wirst. Garantiert! Du kannst Dir nicht vorstellen, mit welchen Mitteln diese Herren arbeiten. Zu welch schauspielerischen Höchstleistungen die fähig sind, wenn sie ihre Ziele erreichen wollen. Und die Ziele sind IMMER Geld, AE, Sex. IMMER!!!!!!

Ich wünsche Dir, dass Du das richtige machen wirst.

LG
skk

mara
Beiträge: 127
Registriert: 17.04.2008, 18:04

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von mara » 29.03.2014, 11:02

Hallo Sonnenkönigin,
@Mara: Du hast Recht, ich lasse mich immer wieder darauf ein nach Kontaktabbruch doch wieder mit ihm zu reden oder zu schreiben und inzwischen hat sich wirklich schon eine Art emotionale Basis gebildet und das machts wirklich nicht einfacher. Wir haben jetzt grad keinen Kontakt mehr und immer wieder hab ich Momente in denen ich schwach werde und überlege zu schreiben. Warum ist das so? Ich frage mich immer zu, was wenn es doch was hätte werden können und doch ist mir klar, wie unrealistisch und ohne Zukunft das alles ist.
Er vermittelt dir durch sein Verhalten und durch das was er sagt das Gefühl du seist etwas Besonderes.
Vielleicht kannst du einfach Mal seine Aussagen (ohne das romantische Liebesideal) ernst nehmen?
Seine Eltern hätten was dagegen, dass er eine Ausländerin heiratet. Sie haben schon eine Idee wen er heiraten könnte.
Du bist mit ihm nicht auf Augenhöhe, denn du bist hübsch und machst sogar Abi und Studium. Er kann/will nicht nach Deutschland und du willst nicht nach Ägypten (passt auch zur Zeit nicht in deine Zukunftsideen). Er kann seine Rolle als ägyptischer Mann nicht erfüllen, weil er nicht in der finanziellen Lage ist, dein Ernährer zu sein. Er geht mit einer älteren Touristin ins Bett, die ihn mag und er bekommt finanzielle Zuwendungen.

Eigentlich hat er dir ganz klar gesagt, was Sache ist. Aber... so wie er es sagt, ist es damit verbunden, dass eure Liebe Grenzen überschreiten könnte. Und es liegt an dir, etwas an seiner/eurer Situation zu verändern. Er kann ja nichts tun, außer mit seiner Mutter reden? Er schiebt dir die Verantwortung für sein Lebensglück im Zeichen der Liebe zu. Nur du kannst ihn "retten", dafür ist er bereit, dich gegen den Willen seiner Eltern zu heiraten?????
Er vermittelt dir, dass es nur an dir liegt, damit ihr beide glücklich sein könnt, denn du bist etwas Besonderes und das "Schicksal" hat euch zusammengeführt.

Dadurch bekommst du das Gefühl:"Oh, was hätte nicht Alles werden können".

Die Momente, in denen du Angst bekommst wieder schwach zu werden, sind die wahrscheinlich, in denen du meinst, du könntest "die große Liebe" verpassen, ihr keine Chance geben? Es gibt auch Lieben, die man nicht leben kann.
Oder die an der Realität zerbrechen.

Karlotta
Beiträge: 872
Registriert: 14.02.2011, 09:01

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von Karlotta » 29.03.2014, 11:58

Hallo Sonnenkönigin, Dein Ägypter kann sicher auch schöne Märchen erzählen. Und Du weißt, Märchen sind nicht wahr. Nichts was er Dir sagt, kannst Du kontrollieren! Also glaube nur einen Bruchteil davon. :lol:
Ich wünsche Dir, daß Du den Absprung schaffst. Biete ihm keine Kontaktmöglichkeiten mehr. Karlotta
Wer will, sucht Wege. Wer nicht will, sucht Gründe
Optimismus ist nichts anderes als ein Mangel an Information. Heiner Müller

kkj
Beiträge: 395
Registriert: 19.09.2013, 23:07
Wohnort: Deutschland/Schweiz

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von kkj » 29.03.2014, 13:23

mara hat geschrieben:Es gibt auch Lieben, die man nicht leben kann.
Oder die an der Realität zerbrechen.
DAS trifft es zu 100 %, wenn man annimmt, es ist mal ausnahmsweise keine Bezzibeziehung, sondern "er es ernst meint". Sollte JEDER bedenken.
LG
kkj

nabila
Beiträge: 2075
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von nabila » 29.03.2014, 17:21

hallihallo,

Mara hat es sehr klar und sehr deutlich erklärt.

Es sollte sich jede darüber klar sein, die eine Beziehung/Heirat anstrebt : MAMA ist immer die "Erstfrau".
Ob junger Mann oder älter > MAMA sagt an, MAMA gibt vor, MAMA ist die Heilige.

Bedeutet, alle, wirklich alle anderen Frauen spielen die 2.Geige. -- Und das nehme frau bitte sehr sehr ernst. Das geht einheimischen Frauen auch
nicht anders.

Da spielt Bildung oder Alter oder was auch immer nur Nebenrollen. Wir sind ja ach so offen und überhaupt sooo modern und und und > vielleicht im Beruf,
vielleicht !

Aber an gelebtem Alltag, an Kultur, an Gesellshaft, an Religion ..... ist kein europäischer Maßstab anzusetzen. Das ist verrmutlich für jede
Europäerin überhaupt nicht vorstellbar, fernab von jeder Fantasie.

Einheimische Ehe/Beziehung hat dort nichts, aber auch nichts mit Gefühlen zu tun --- da gibt es knallharte Verträge. Das ist ein Geschäft. Punkt.


Liebe Grüße

schwarzerkaterkarlo
Beiträge: 318
Registriert: 09.09.2008, 11:55

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von schwarzerkaterkarlo » 30.03.2014, 11:24

nabila hat geschrieben:Aber an gelebtem Alltag, an Kultur, an Gesellshaft, an Religion ..... ist kein europäischer Maßstab anzusetzen. Das ist verrmutlich für jede
Europäerin überhaupt nicht vorstellbar, fernab von jeder Fantasie.

Einheimische Ehe/Beziehung hat dort nichts, aber auch nichts mit Gefühlen zu tun --- da gibt es knallharte Verträge. Das ist ein Geschäft. Punkt.

Liebe Grüße
Genauso schaut es aus - so und nicht und niemals anders.

LG
skk

schwarzerkaterkarlo
Beiträge: 318
Registriert: 09.09.2008, 11:55

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von schwarzerkaterkarlo » 30.03.2014, 11:50

Sonnenkönigin hat geschrieben: @Mara: Du hast Recht, ich lasse mich immer wieder darauf ein nach Kontaktabbruch doch wieder mit ihm zu reden oder zu schreiben und inzwischen hat sich wirklich schon eine Art emotionale Basis gebildet und das machts wirklich nicht einfacher. Wir haben jetzt grad keinen Kontakt mehr und immer wieder hab ich Momente in denen ich schwach werde und überlege zu schreiben. Warum ist das so? Ich frage mich immer zu, was wenn es doch was hätte werden können und doch ist mir klar, wie unrealistisch und ohne Zukunft das alles ist.
Ich kann Dir sagen, warum das so ist. Und nicht nur ich, sondern alle Frauen, die abgezockt wurden.

Er gibt Dir etwas, was Du bei deutschen Männern so sehr vermisst. Achtung, Wertschätzung, Respekt. Er will, dass es Dir gut geht. Er sagt Dir, dass er Dich liebt und Dir niemals etwas Böses will und er gibt Dir das Gefühl und sagt das auch, dass Du etwas ganz Besonderes bist. Er trägt Dich bildlich auf Händen.
So weit so gut - wenn alles der Wahrheit entsprechen würde und das tut es nicht. Das ist Fakt. Er macht das mittlerweile so gut, dass Du Dir nicht vorstellen kannst, dass dahinter die pure Berechnung steckt.

Hier sind so viele, denen es genauso ergangen ist, wie Dir und ich nehme mich nicht aus. Ich kenne leider die Vorgehensweise von TOP Beznessern und Deiner gehört definitiv dazu.

Mädchen, runter mit der rosa Brille. Finger weg von Handy und PC. Jede Kontaktaufnahme Deinerseits macht ihn stärker und Dich schwächer. Lass es nicht zu, dass er noch mehr Macht über Dich erhält. Lenke Dich ab, gehe shoppen und hab Spaß mit Deinen Freundinnen. Mache irgend etwas Schönes. Haue die Kohle für Dich aus dem Fenster anstatt diese irgendwann nach Ägypten zu schicken.

Ich drücke Dir die Daumen, dass Du das richtige machen wirst!

LG
skk

Sonnenkönigin
Beiträge: 19
Registriert: 20.03.2014, 23:19

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von Sonnenkönigin » 31.03.2014, 19:53

Ich habe ihm jetzt schon länger einfach gar nicht mehr geantwortet. Er ruft jeden Tag mehrmals an, schreibt jeden Tag SMS und schickt mir Sprachnotizen. Er sagt er würde alles so bereuen und das nie wieder tun. Er sagt, ich soll nach dem Studium nach Ägypten kommen. Er will mich bei sich haben. Ich solle ihm eine Chance geben. Er würde mit seinen Eltern sprechen, aber dazu solle ich ihm doch grünes Licht geben. Ich hab dann doch geantwortet. Ich weiß, ihr denkt nun alle ich bin bescheuert. Ich hab ihm gesagt, dass das alles keinen Sinn macht und ins Nichts führt. Ich kann nicht nachvollziehen, ob er wirklich mit seinen Eltern spricht und überhaupt was er so treibt, wenn ich in Deutschland sitze.
Dann kam mehrere Tage nichts mehr. Ich dachte jetzt hat er es vielleicht eingesehen. Und eines Abends klingelte mein Handy mit einer fremden ägyptischen Nummer. Ich nahm ab und am anderen Ende war ein Mann mit sehr schlechtem, gebrochenen Englisch. Ich konnte teilweise nur erahnen was er sagte. Er fragte nach meinem Namen. Ich sagte Ja? und er meinte er sei der Vater von ihm. Ich solle nach Ägypten kommen. Besuchen. Besuchen. Mit meiner Familie. Das waren so die Bruchteile, die ich verstand. Ich war total überfordert. Wusste nicht wie ich das einordnen sollte, war das echt der Vater? oder ein Freund von ihm? Ich sagte dann zu dem "Vater" dass ich darüber nachdenken würde und danke für den Anruf. Später hat er mir dann geschrieben. Ob ich ihm nun glaube? Ich meinte woher ich wissen solle, dass das wirklich sein Vater war. Da meinte er dann, was ich denn noch alles bräuchte zur Bestätigung. Er wäre zu Hause gewesen über die Tage die er sich nicht mehr gemeldet hat um mit seinem Vater über mich zu sprechen. Und es hätte viel gebraucht, dass er dazu bereit war mich zumindest mal anzurufen. Sein Vater würde mich und meine Eltern gerne kennenlernen. Wir wären eingeladen. Ich weiß nicht was ich davon halten soll. Meint ihr so weit geht ein Bluff? Ich hab ihm gesagt, dass ich nicht wüsste was ich davon halten sollte, denn selbst, wenn wir nach Ägypten kämen, wäre ich ja immer noch nicht bereit da zu leben. In der momentanen politischen Situation schon gar nicht. Und ich glaube, meine Eltern sind auch nicht bereit seine Eltern kennenzulernen. Außerdem bin ich wie gesagt 23 und nicht 17 oder 18 und verstehe daher nicht warum sich gleich unsere Eltern kennenlernen sollen? Wenn nicht mal wir wissen ob wirs je gebacken bekämen?

Alexa-Gabrielle
Beiträge: 306
Registriert: 30.03.2008, 10:16
Wohnort: Frankfurt

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von Alexa-Gabrielle » 31.03.2014, 20:15

Alles nur Show.

Fall nicht darauf rein.

Mehr sage ich zu diesem Thema nicht mehr.

Alles Gute
Alexa-Gabrielle
Nicht alle sind glücklich die es scheinen.
Ich habe viel gelacht um nicht zu weinen.

mara
Beiträge: 127
Registriert: 17.04.2008, 18:04

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von mara » 31.03.2014, 21:17

Hallo Sonnenkönigin,

ich finde das sehr schwierig zu beurteilen. Ich tendiere auch dazu, zu sagen, dass das Theater sein könnte.
Du wärst auf alle Fälle ein "Lotteriegewinn". Eventuell zieht er alle Register.

Weißt du selbst wenn da Gefühle sind, dann ist es eine sehr komplizierte Sache. Ihr seid null auf Augenhöhe.
Einfach aufgrund eurer Lebensumstände. Dann kommen noch verschiedene Religionen und Kulturen dazu, andere Sozialisation..etc. Und ihr kennt euch ja nicht ein Mal. Und wie solltet ihr euch kennenlernen können, wenn du die Gebräuche des Landes beachtest?

Im Prinzip hast du dich doch schon entschieden, nicht in Ägypten leben zu wollen und siehst schon die Schwierigkeiten, die hier in Deutschland kommen würden.
Und arabische Familien wie schon geschrieben sehen auch den Nutzen in einer Eheschließung ihrer Kinder. Bei uns war das ja auch so bis ins 19. Jahrhundert hinein und auch noch später. Wenn sich die Beiden mochten, um so besser. Wenn Liebe da war noch besser. Viele kannten sich noch nicht ein mal und wurden verheiratet.

Nilopa
Beiträge: 1701
Registriert: 30.10.2009, 18:05

Re: Wir sind beide jung!Hilfe

Beitrag von Nilopa » 01.04.2014, 09:11

Hallo Sonnenkönigin,

Du hast geschrieben:
@Mara: Du hast Recht, ich lasse mich immer wieder darauf ein nach Kontaktabbruch doch wieder mit ihm zu reden oder zu schreiben und inzwischen hat sich wirklich schon eine Art emotionale Basis gebildet und das machts wirklich nicht einfacher.
Du machst es Dir also gern noch ein bißchen schwerer,
denn jetzt hast Du vermutlich das Gefühl, Du müsstest nicht nur ihm,
sondern auch noch dem "Vater" eine Absage erteilen?!?

Die Eltern miteinzubeziehen wäre aber doch grundsätzlich ok, da Ihr ja beide noch "so jung" seid?
Sag doch Deinem "Vater", er solle mal bei der unbekannten Nummer zurückrufen und nach der "Hochzeitsgabe" fragen...
...und was er (bzw. Du!)sonst noch so an Voraussetzungen erwarten würdet. :mrgreen:

Und wie fände er es denn, wenn Du nur wegen Geld mit einem älteren Herrn geschlafen hättest? :o
8) LG Nilopa
»Your rights matter because you never know when you're going to need them.« – Edward Snowden-

Antworten