Sorge um Freundin

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
Darinka
Beiträge: 2811
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Sorge um Freundin

Beitrag von Darinka » 19.02.2015, 10:45

Aber wie sagte Franconia so schön:
Franconia hat geschrieben:Aber egal, wir haben ja alle keine Ahnung. Weder vom Land, noch von den dortigen Männern und ihrem Gebaren und erst Recht nicht von so nebensächlichen Dingen wie Visavergabe oder Ausländerrecht/Aufenthaltsrecht.
Wir sind halt keine Manager für irgendwas und damit im Vergleich zu ihm und seiner Glaubwürdigkeit "kleine Dummerchen" :lol:
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

LadyJo
Beiträge: 158
Registriert: 11.03.2014, 13:04

Re: Sorge um Freundin

Beitrag von LadyJo » 19.02.2015, 12:18

Liebe Darkness,
1.) Ich kenne es auch so, dass Firmen sich für das gewünschte Personal um das Visum kümmern. Hat vermutlich damit zu tun, dass das Ausländeramt ja auch wissen muss, ob es tatsächlich einen Arbeitgeber gibt, der dahinter steht und nicht irgendwelche selber gedruckten Arbeitsverträge oder was auch immer...
hier hast du noch einmal einen interessanten und in meinen Augen auch wichtigen Punkt geschrieben und mir ist dazu auch noch etwas eingefallen. Es kommt auf den einzellnen Fall an. Bemüht die Person sich selbst (also sucht eigenständig irgendwo UNABHÄNGIG von der Firma, in der er zu diesem Zeitpunkt arbeitet) eine Arbeit hier in DLand, bekommt durch die Agentur für Arbeit oder durch den neuen Arbeitgeber persönlich ein Angebot / Arbeitsvertrag, dann muss er sich um das Visum selbst kümmern und dann wird das Ganze auf Herz und Nieren geprüft.

In dem Fall des Ägypters hier ist das aber anders. Er soll ja angeblich für seine jetzige Firma /Hotel arbeiten nur aber eben mit dem Sitz in DLand. Dann ist dafür tatsächlich die Ortsansässige Firma (in diesem Fall das Hotel in Ägypten) verantwortlich, ein Visum zu besorgen. Dies geht auch ohne Probleme und viel viel viel viel einfacher, schneller und reibungsloser als dass der Arbeitnehmer selbst einen Visumantrag stellt. Ich habe mich nach deinem Beitrag erinnert, wie es bei meinem Mann immer war. Er war ja Berufsbedingt immer international unterwegs, auch oft im Raum Europa (Schweden, Polen, Deutschland). Egal wo es hin ging, verantwortlich für die Beschaffung der Visa war IMMER die Firma, in der mein Mann gearbeitet hat (weil es anders überhaupt nicht funktioniert hätte).
Viele Grüße

__________________________________________________________________________________


Es gibt nur einen Weg, eine glückliche Ehe zu führen, und sobald ich erfahre, welcher das ist, werde ich erneut heiraten.

Clint Eastwood

Darinka
Beiträge: 2811
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Sorge um Freundin

Beitrag von Darinka » 19.02.2015, 13:04

LadyJo hat geschrieben:In dem Fall des Ägypters hier ist das aber anders. Er soll ja angeblich für seine jetzige Firma /Hotel arbeiten nur aber eben mit dem Sitz in DLand. Dann ist dafür tatsächlich die Ortsansässige Firma (in diesem Fall das Hotel in Ägypten) verantwortlich, ein Visum zu besorgen. Dies geht auch ohne Probleme und viel viel viel viel einfacher, schneller und reibungsloser als dass der Arbeitnehmer selbst einen Visumantrag stellt. Ich habe mich nach deinem Beitrag erinnert, wie es bei meinem Mann immer war. Er war ja Berufsbedingt immer international unterwegs, auch oft im Raum Europa (Schweden, Polen, Deutschland). Egal wo es hin ging, verantwortlich für die Beschaffung der Visa war IMMER die Firma, in der mein Mann gearbeitet hat (weil es anders überhaupt nicht funktioniert hätte).
Danke LadyJo,

GENAU DAS habe ich gemeint. Ich hatte mich nach levas Zeilen erinnert, dass wir ja auch öfter mal für größere Projekte ausländisches Personal bei uns haben (aus einer dort ortsansässigen Partnerfirma). Und da kümmert sich die Firma um die gesamte organistorische Abwicklung bzgl. Aufenthalt usw. (und eben NICHT der Angestellte selber).

Liebe Grüße
darkness
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

LadyJo
Beiträge: 158
Registriert: 11.03.2014, 13:04

Re: Sorge um Freundin

Beitrag von LadyJo » 19.02.2015, 13:44

Danke LadyJo,

GENAU DAS habe ich gemeint. Ich hatte mich nach levas Zeilen erinnert, dass wir ja auch öfter mal für größere Projekte ausländisches Personal bei uns haben (aus einer dort ortsansässigen Partnerfirma). Und da kümmert sich die Firma um die gesamte organistorische Abwicklung bzgl. Aufenthalt usw. (und eben NICHT der Angestellte selber).

Bitte Darkness :D

ich hab mich auch erst durch dich wieder daran erinnert, ist mittlerweile auch schon wieder ein paar Tage her und ich war ja nicht dafür verantwortlich :) Aber bei deinen Worten kam es dann doch wieder in meine Erinnerung zurück.
Viele Grüße

__________________________________________________________________________________


Es gibt nur einen Weg, eine glückliche Ehe zu führen, und sobald ich erfahre, welcher das ist, werde ich erneut heiraten.

Clint Eastwood

Liebesbeweis
Beiträge: 201
Registriert: 08.11.2014, 18:59

Re: Sorge um Freundin

Beitrag von Liebesbeweis » 19.02.2015, 14:44

Hallo bestfriend,

ich finde die Story mit deiner Freundin, die im Hotel arbeitet etwas merkwürdig. Ist sie Tunesierin oder Deutsche? Hast du dir schon mal überlegt, dass Sie mit ihm unter einer Decke steckt? Oder dass etwas für sie dabei herausspringt? Oder dass sie vielleicht keine Lust mehr hat großartig Lügen von ihm aufzudecken, da jede Woche neue Deutsche Anreisen, die sich in ihn verlieben und ihr eh keiner Glaubt und sie dann nur Ärger mit ihren Kollegen bekommt und sie daher gelernt hat sich besser rauszuhalten.

Er ist nichtmal seit einem Jahr in dem Hotel beschäftigt und er ist bereits soooo herausragend, dass ihm das Hotel einen Job im Ausland finanziert?? Wohl kaum...Wenn er dir wirklich wichtig ist, würde ich zumindest mal in dem Hotel anrufen um festzustellen, ob sowas schonmal vorgekommen ist, oder möglich ist.

Ich glaube übrigens ansonsten ist es hoffnungslos dir zu erklären, dass er es nicht ernst meint. Ich habe da schon viel härtere Fälle von Amiga erlebt und sorry, aber du willst der Wahrheit nicht ins Gesicht blicken, sonst würdest du dich mit so einem garnicht mehr abgegeben.
In dem anderen Fall wurden schwarz auf weiß Unterhaltungen auf FB übersetzt, die darum gingen, wie man die Frau am leichtesten belügen kann um möglichst schnell nach D zu kommen. Aber sie ist auch nochmal hingeflogen, um zu gucken ob er wirklich so ist. Da fragt man sich doch ersthaft: was will man da noch gucken?
Was willst du bei ihm noch gucken? Ich möchte keinen Gauner mit 5 Facebookprofilen und 10 Frauen.
Spinne das ganze doch mal in deinem Kopf weiter. Alles super, ihr steht vorm Traualtar, er war lieb, bei dir in D und ihr wollt heiraten. und dann? 3 Jahre Ungewissheit und Quälerei bis er die Aufenthaltsgenehmigung hat??? Verrückt...

kkj
Beiträge: 395
Registriert: 19.09.2013, 23:07
Wohnort: Deutschland/Schweiz

Re: Sorge um Freundin

Beitrag von kkj » 19.02.2015, 14:49

Liebesbeweis hat geschrieben:
ich finde die Story mit deiner Freundin, die im Hotel arbeitet etwas merkwürdig. (...) Oder dass sie vielleicht keine Lust mehr hat großartig Lügen von ihm aufzudecken, da jede Woche neue Deutsche Anreisen, die sich in ihn verlieben und ihr eh keiner Glaubt und sie dann nur Ärger mit ihren Kollegen bekommt und sie daher gelernt hat sich besser rauszuhalten.
Exakt so.

Und sorry, im Januar kennengelernt und voll die gute Freundin?

So gesehen hab ich in der Türkei ca. 50 allerallerbeste Freunde und Freundinnen aus den Hotels, wo ich mal gewesen bin. Nationalität egal.
LG
kkj

bestfriend
Beiträge: 56
Registriert: 07.01.2015, 22:15

Re: Sorge um Freundin

Beitrag von bestfriend » 19.02.2015, 15:08

Es ist nicht jede Geschichte gleich!!!
Und ich habe mit Lizzie per Mail geschrieben...es hat mich weitergebracht! Daher mein Kopfgefühl das etwas vielleicht faul sein kann aber sie hat mir sehr lieb zugehört und so tolle Tips und Ratschläge gegeben. Ich danke ihr so lieb und von Herzen dafür.

Ich wollte hier im Forum nur schreiben wie diese Story weitergeht aber alles wird falsch interpretiert.Schade...allein schon einmal das mein Exmann mit seinem Geld den Lover und mich finanzieren soll(lachhaft)....dann das mit der Arbeit das das nur so und so geht und noch das die Freundin von dort mit ihm unter einer Decke steckt...also was sind das für Schwarztheorien? Kann ich mich nicht mit ihr einfach nur super verstehen und sie sagt mir was sie über ihn weiss?

Darinka
Beiträge: 2811
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Sorge um Freundin

Beitrag von Darinka » 19.02.2015, 15:30

bestfriend hat geschrieben:....dann das mit der Arbeit das das nur so und so geht ... .also was sind das für Schwarztheorien?
Liebe bestfriend,

das mit der Arbeit sind keine Theorien. Das ist erlebte reale Praxis.
Mich stört immens an diesem Thread hier, dass Du leicht Nachprüfbares gar nicht mal in Erwägung ziehst nachzuprüfen, sondern einfach als ausgedacht abtust.
Das hat m.E. auch nix mehr mit Amiga zu tun.

Mir stechen auch solche Sachen hier ins Auge:
bestfriend hat geschrieben:....Wie sehr wünsche ich es mir ganz im Inneren das er doch ok ist aber im Kopf weiss ich langsam dass er es doch nicht ist.
Nur ich schaffe es nicht stop zu sagen. WaRUM???
bestfriend hat geschrieben:....wie schon geschrieben....vom Kopf her schon ja aber vom Herz gehts nicht....
Da muss ich Dir nämlich sagen, dass aus meiner ganz privat persönlichen Erfahrung (mit mir selber) AMIGA nämlich so eben NICHT ist.
Amiga bedeutet eben nicht, dass der Kopf es weiß und nur das Herz nicht loslassen will.
Amiga bedeutet, dass das Herz so stark und übermächtig fühlt, dass es den Kopf eben NICHT erkennen läßt, was er in Wirklichkeit für Einer ist.
Wenn der Kopf erstmal wirklich erkennt, WAS er für ein mieser Typ ist, und wie benutzt man wird, dann kann das Herz nämlich schlagartig loslassen.

Eine Amiga die Zweifel hat, schafft es zwar immer wieder, diese zu besänftigen. Sie würde aber Möglichkeiten, die Wahrheit herauszufinden auch tatsächlich versuchen zu hinterfragen. Egal, ob sie es sich dann mit irgendwelchen Ausreden wieder schön redet, vom Tisch wischt oder sich selbst belügt....

Eine Amiga, die zweifelt, sucht nach dem Beweis.
Du suchst nach nix.

bestfriend hat geschrieben:Ich liebe diesen Mann einfach seit der ersten Minute..und mir ist egal wo er herkommt...
Es tut mir echt leid, ich habe lange überlegt, ob ich meine Meinung zu diesem Thread hier so deutlich schreiben soll oder lieber nicht.
Ich glaube, dass zwar das Erkennen richtig war, dass Du nicht die Freundin bist, die Du vorgeben hattest am Anfang des Threads. Aber die Schlußfolgerung (das es um Dich geht) war zwar logisch aber möglicherweise liegt die Wahrheit noch ganz woanders.

Ich werde nämlich die ganze Zeit das Gefühl nicht los, dass hier Jemand schreibt, der sich nur vorstellt wie das Ganze sich anfühlt. Der sich nur vorstellt, wie eine Amiga da reinrutscht, wie sie denkt und tickt.
Fazit: Ich traue dem ganzen Thread hier nicht über den Weg.

Liebe Grüße
darkness

PS: Die Beschreibungen wie AMIGA ist, sind aus selbst Erlebtem. Das schließt nicht aus, dass es eine Andere anders beschreibt und empfunden hat.
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

Franconia
Beiträge: 2991
Registriert: 05.10.2012, 14:22

Re: Sorge um Freundin

Beitrag von Franconia » 19.02.2015, 15:38

bestfriend hat geschrieben:Es ist nicht jede Geschichte gleich!!!
Stimmt.

Aber...
bei JEDER AMIGA gleichen folgende Dinge:
Er wird bis aufs Blut verteidigt und alle Freunde/Kollegen die ihn loben oder keine Bedenken anmelden werden in den Himmel gehoben.
Der Wahrheitsgehalt von seinen bzw. den Aussagen der Freunde (seiner Freunde/Kollegen) wird selbstverständlich nicht überprüft da dies nicht nötig ist (oder angeblich mit zu großem Aufwand verbunden).

Aber alle kritischen Äußerungen oder Warnungen hier werden in der Luft zerrissen.

---> für alle stillen Mitleser: hier ein gutes Beispiel für AMIGA in seiner besten Form.
Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen. (Platon)

Liesl
Beiträge: 339
Registriert: 02.04.2010, 13:38

Re: Sorge um Freundin

Beitrag von Liesl » 19.02.2015, 15:43

darkness hat geschrieben: Ich werde nämlich die ganze Zeit das Gefühl nicht los, dass hier Jemand schreibt, der sich nur vorstellt wie das Ganze sich anfühlt. Der sich nur vorstellt, wie eine Amiga da reinrutscht, wie sie denkt und tickt.
Fazit: Ich traue dem ganzen Thread hier nicht über den Weg.
:? Wenn bestfriend weder die Freundin einer Betroffenen, noch selbst Betroffene wäre - wozu schreibt sie dann hier?
Gruß Liesl

Darinka
Beiträge: 2811
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Sorge um Freundin

Beitrag von Darinka » 19.02.2015, 15:48

Liesl hat geschrieben:
darkness hat geschrieben: Ich werde nämlich die ganze Zeit das Gefühl nicht los, dass hier Jemand schreibt, der sich nur vorstellt wie das Ganze sich anfühlt. Der sich nur vorstellt, wie eine Amiga da reinrutscht, wie sie denkt und tickt.
Fazit: Ich traue dem ganzen Thread hier nicht über den Weg.
:? Wenn bestfriend weder die Freundin einer Betroffenen, noch selbst Betroffene wäre - wozu schreibt sie dann hier?
Gruß Liesl
Langeweile... Spaß haben beim Beömmeln, dass wir immer wieder antworten... Zusammen mit Anderen aus Kuschelforen kucken, was wir alles so glauben...... ICH WEIß ES NICHT. Neu wären solche User jedenfalls nicht...
Ich habe ein komisches Gefühl und das nicht erst seit heute.
Aber diese Sicht muss ja nicht Jeder teilen. Ich fühle mich nicht auf den Schlips getreten, wenn es andere Meinungen dazu gibt. :wink:
Ich werde mich aus dem Thread zurückziehen und gut ist...

LG darkness

PS: Vielleicht noch als Ergänzung: Ich habe bewußt ALLE Beiträge von ihr hier noch mal durchgelesen, bevor ich meine Keule ausgepackt habe... Das ist nicht aus einer Laune heraus entstanden.... :?
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

leva
Beiträge: 3536
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Sorge um Freundin

Beitrag von leva » 19.02.2015, 15:59

Bestfriend: Ich habe hier viele konkrete Fragen gestellt/Dir Vorschlaege zum Gespraech mit deinem bf genacht.Nichts davon hast du aufgenommen u/o kommentiert.
Von dir kommen nur schwammige Aeusserungen.
Mmn kann eine Frau mit dem was hier an info geboten wird schon sehr viel anfangen.

Ich mache einen letzten konkreten Versuch:
Lass dir seinen Arbeitsvertrag faxen und die Passseite mit dem eingeklebten Visum abfotographieren.Vorher ist alles nur Gelaber.

Liesl
Beiträge: 339
Registriert: 02.04.2010, 13:38

Re: Sorge um Freundin

Beitrag von Liesl » 19.02.2015, 16:04

bestfriend hat geschrieben:Ich wollte hier im Forum nur schreiben wie diese Story weitergeht aber alles wird falsch interpretiert.Schade
Na ja, eigentlich schreibst du nix drüber wie was weitergeht. Beispielsweise warst du in deinem Urlaub echt sauer auf ihn - tät mich interessieren wie er sich da rausgeredet hat, bzw. was dich da wieder beruhigt hat. Hab ich dich schon mal so was ähnliches gefragt, weißt du noch? Er macht sich rar seit dem Urlaub. Wie erklärt er das? Wie erklärst du dir das?
Es ist meinem Eindruck nach so: als du noch die Freundin warst, hast du dich wesentlich kritischer geäußert über den Mann als jetzt, wo du ihn eigentlich nur noch verteidigst. War das Kritische unter dem Alter Ego der Freundin nur vorgetäuscht?

Gruß Liesl

leva
Beiträge: 3536
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Sorge um Freundin

Beitrag von leva » 19.02.2015, 16:26

PS: Arbeitsvertrag/transfer agreement natuerlich mit dem ganzen Briefkopf und kein gefaktes Dokument.

Da ihr doch eine "Zukunft" plant,sollte er dir das doch umgehend zukommen lassen.

Darinka
Beiträge: 2811
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Sorge um Freundin

Beitrag von Darinka » 19.02.2015, 16:31

Franconia hat geschrieben: Aber alle kritischen Äußerungen oder Warnungen hier werden in der Luft zerrissen.

---> für alle stillen Mitleser: hier ein gutes Beispiel für AMIGA in seiner besten Form.
... um es mal auf Franconias Beschreibung von AMIGA in Bestform zu beziehen: Sätze wie "der Kopf weiß es langsam" oder "vom Kopf her schon" hat es bei mir so nicht gegeben. Ganz im Gegenteil, alle Warnungen wurden eliminiert/verleugnet... Da waren höchstens schwammige, nicht greifbare und nur sehr zurückhaltende Zweifel. Wenn ein Beweis in Sicht gewesen wäre, ich hätte danach gegriffen (wenn auch in der Überzeugung meinen Freunden dann zeigen zu können, dass sie sich sowieso irren :roll: ). Ein Erkennen im Kopf gab es erst zum Schluß als er seine Maske fallen lies. Und da konnte ich loslassen. Das Herz hat geblutet (ganz schlimm) aber nicht mehr festgehalten.

Nunja, wenn man eine Andere fragt, mögen die Erfahrungen unterschiedlich sein. Ich bin auch nicht Miss Allwissend... Und ich engagiere mich auch in aussichtslosen Fällen (siehe 64 Seiten JL), aber ich muss Jemandem die Geschichte wenigsten emotional abnehmen können...

LG darkness :? :(

So und jetzt schreibe ich besser nix mehr dazu, ich will den Thread ja nicht für die Anderen zerschreddern...
Zuletzt geändert von Darinka am 19.02.2015, 16:36, insgesamt 1-mal geändert.
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

leva
Beiträge: 3536
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Sorge um Freundin

Beitrag von leva » 19.02.2015, 16:35

Was die Arbeitsaufnahme angeht,muss man keine "anderen" fragen,das kann er ihr doch selbst dokumentieren/beweisen.
Mei,es koennte so leicht sein,diesen Aspekt nachzupruefen,wenn sie das wollte u darauf bestehen wuerde.

Franconia
Beiträge: 2991
Registriert: 05.10.2012, 14:22

Re: Sorge um Freundin

Beitrag von Franconia » 19.02.2015, 16:38

leva hat geschrieben:Ich mache einen letzten konkreten Versuch:
Lass dir seinen Arbeitsvertrag faxen und die Passseite mit dem eingeklebten Visum abfotographieren.Vorher ist alles nur Gelaber.
@ Leva
selbst solche Kopien/Scans/Faxe sind nur "Gelaber" wenn Frau es mit dem restlichen Schmalz einfach abheftet, es blind als echt bewertet und z.B. nicht selbst beim dt. AG nachfragt.

In dem Fall also egal, denn die TE hat es bisher nicht für nötig erachtet hat beim künftigen dt. AG nachzufragen obwohl ihr dieser nach eigener Aussage bekannt ist. :wink:
Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen. (Platon)

leva
Beiträge: 3536
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Sorge um Freundin

Beitrag von leva » 19.02.2015, 16:44

Franconia hat geschrieben:
leva hat geschrieben:Ich mache einen letzten konkreten Versuch:
Lass dir seinen Arbeitsvertrag faxen und die Passseite mit dem eingeklebten Visum abfotographieren.Vorher ist alles nur Gelaber.
@ Leva
selbst solche Kopien/Scans/Faxe sind nur "Gelaber" wenn Frau es mit dem restlichen Schmalz einfach abheftet, es blind als echt bewertet und z.B. nicht selbst beim dt. AG nachfragt.

In dem Fall also egal, denn die TE hat es bisher nicht für nötig erachtet hat beim künftigen dt. AG nachzufragen obwohl ihr dieser nach eigener Aussage bekannt ist. :wink:
Es koennte in der Tat leicht sein.
Sie kann dort anrufen und nach Herrn xyz fragen.
Antwort koennte sein:Er ist im Moment(noch) nicht im Haus/erreichbar,aber probieren sie es um die o jene Zeit/Tag nochmal/Nachricht hinterlassen.
Mehr wird da auch nicht gesagt.

bestfriend
Beiträge: 56
Registriert: 07.01.2015, 22:15

Re: Sorge um Freundin

Beitrag von bestfriend » 19.02.2015, 16:47

Warum war mir das klar das ihr so wieder schreibt. Der Wahnsinn.

zu leva: es gibt kein eingeklebtes Visum nur den Antrag erst und das Bild habe ich. Die Bearbeitung dauert laut seiner Aussage 6 Wochen

Die Firma um die es geht die weiss ich nur mit Sicherheit gebe ich die hier auch nicht an.

Es war nur ein Versuch hier zu schreiben weil ich das Forum durch Zufall bei Google gefunden habe und mal lesen wollte was so andere erlebt haben mit Ägypter und dazu meine Story erzähhlt. Aber was kam raus.....
Wie gesagt Lizzie war die Einzige die mir zugehört hat und nix komplett nix angezweifelt hat sondern mir Ratschläge gab.

Und wie soll ich jetzt dort anrufen wenn er noch garnicht da arbeitet....HÄH...vollkommen unlogisch das Posting

leva
Beiträge: 3536
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Sorge um Freundin

Beitrag von leva » 19.02.2015, 16:53

OK,er hat also noch kein Visum,sondern nur einen Antrag,alles klar.

Im inter-company transfer stellt der AG den Visumsantrag fuer ihn.Mit allen Papieren muss er trotzdem persoenlich im Konsulat erscheinen,Pass abgeben und bekommt den dann mit eingeklebten Visum zurueck.

Sei nicht immer so "zickig"^^
Wir reden hier Tacheles ueber arbeitstechnische Visumsablaeufe. :wink:

Denn ohne Moos nix los..... :mrgreen:

Antworten