Bezness- Hilfe! Meine Freundin läuft in`s offene Messer!

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
happy mind
Beiträge: 525
Registriert: 25.05.2008, 21:17
Wohnort: Deutschland

Re: Bezness- Hilfe! Meine Freundin läuft in`s offene Messer!

Beitrag von happy mind » 08.02.2017, 19:51

Hallo Shanti,

dich beschäftigt die Sache, du machst dir Sorgen um sie und hälst euren Kontakt. Das alleine zeigt, dass du sie nicht fallen lässt. Mit Sicherheit wird sie im Notfall deinen freundschaftlichen Beistand erhalten.
Allerdings finde ich es persönlich wichtig sich von Problemen anderer auch abzugrenzen. Es nützt nichts sich gedankenverloren nur noch auf der "anderen" Seite zu bewegen. Wie soll man mit so viel Kummer den eigenen Alltag bewältigen? Wo bleibt die Energie für sich selbst?
Wenn man versucht hat auf Schwierigkeiten und Ungereimtheiten hinzuweisen und betreffende Person trifft ihre Entscheidung entgegen guter Ratschläge ist man ganz einfach machtlos.

Also quäl dich nicht. Sie ist erwachsen und hat sich entschieden.

Agadirbleu
Beiträge: 568
Registriert: 30.04.2008, 22:26
Wohnort: Deutschland

Re: Bezness- Hilfe! Meine Freundin läuft in`s offene Messer!

Beitrag von Agadirbleu » 08.02.2017, 22:09

Steuerklasse hat sie natürlich gewechselt.
es würde mich nicht wundern, wenn er die Differenz durch den Wechsel der Steuerklasse für sich als "Taschengeld" reklamiert.
Ich kenne zwei Fälle! In dem einen Fall ist der "Ehemann" die meiste Zeit in seinem afrikanischem Heimatland und die Ehefrau sendet treu jedes Monat den nicht unerheblichen Differenzbetrag. Im zweiten Fall gab es in dieser marokkanischen bi-nationalen Ehe viel Zoff um diesen Mehrbetrag. Am Ende gewann ER, sie gab ihm die Hälfte ab. Mittlerweile besteht diese Ehe nicht mehr.

Deine Freundin tut mir leid; die größten Gauner haben das meiste Glück. Unfassbar.

Agadirbleu

Shanti
Beiträge: 55
Registriert: 04.08.2016, 19:55

Re: Bezness- Hilfe! Meine Freundin läuft in`s offene Messer!

Beitrag von Shanti » 01.12.2017, 14:40

Grüße Euch,

ich möchte zwecks Aufklärung und Warnung hier die Geschichte meiner Freundin fortführen. Wie ich bereits mitgeteilt habe hat meine Freudin ihren marokkanischen Prinzen sehr schnell geheiratet (Ende 2016) und ist auch prompt schwanger geworden; er ist in Deutschland bei ihr eingezogen, ihre Eltern besitzen Immobilien. Ihr kleiner Bub kam Mitte August 2017 zur Welt, selbstverständlich mit arabischem Vor- und Nachnamen. Ich muss nicht wiederholen wie ich zu sowas stehe. Hätte sie nur einen Funken Verstand gehabt während ihrer AMIGA-Phase hätte sie ihrem Kind einen bedeutend besseren Start ermöglicht.

Habibi hat durch ihr Bestreben eine Stelle als Hilfsarbeiter bei einem namhaften Automobilzulieferer angetreten. Oh Wunder- damit ist er nicht zufrieden. War er doch in Spanien ein herausragender DJ und Immobilienmakler- was kostet die Welt. Dass er ihr damals Feigwarzen präsentiert hat ist schnell vergessen. Der raue Umgangston, Schichtarbeit und die geringe Bezahlung sind schon sehr störend- Habibi fühlt sich zu Höherem berufen und plant die Selbständigkeit. Er möchte einen Kredit bewilligt bekommen, sie möge doch bitte ebenfalls bei der KfW-Bank vorstellig werden. Da er ja eh schon in seiner verbleibenden Zeit im Fitnessstudio „pumpen“ geht kann er ja auch gleich eins führen. Logo. Tolle Idee. Schon mal was von Businessplan gehört? Ist-/Soll-Planung? Nein? Egaaaaal, du bist die Krone der Schöpfung und wuppst das schon, wär ja gelacht.

Ende vom Lied und aktueller Status ist: Meine Freundin hat sich geweigert, einen gemeinsamen Kredit zu beantragen. Ferner ist er darauf sehr wütend geworden; Gott sei Dank hatte sie die Stärke und das Vertrauen, sich an mich zu wenden. Ich weiß, dass sie das unheimlich viel Überwindung gekostet hat, ich war wirklich nicht nett und habe sie mich Verachtung gestraft. Ich denke ich trage auch einen großen Teil an Schuld, dass sie jetzt an einer Wochenbettdepression erkrankt ist. Zuletzt hat er damit gedroht, den gemeinsamen Sohn zu entführen, er ist mittlerweile abgetaucht. Was da noch vorgefallen ist erspare ich euch.

Ihr Vater und ich haben alles in die Wege geleitet, dass er die Wohnung nicht mehr betreten darf; auch entsprechende Strafanträge und -anzeigen sind gestellt. Ferner hat er mir gedroht ich zu denunzieren, da wünsch ich diesem Waschlappen viel Erfolg mit. Meine Freundin ist gerade sehr verletzlich, Gott sei Dank in Therapie, damit sie in der Lage ist ihren kleinen Bub zu versorgen. Ich weiß wie sensibel man in diese Phase ist; ich habe Anfang Oktober auch mein erstes Kind bekommen.

Sollte dieser Verlierer es wagen auch nur einen Fuß nach Deutschland zu setzten- ich seh das! Und bei Gott und Allah, du fasst meine Freundin mehr nicht an!

Mein Resümee folgt noch, bin gerade etwas aufgewühlt.

Herzlichst,

Shanti
______________________
Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte (Nietzsche)

Nilka
Moderation
Beiträge: 4321
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Bezness- Hilfe! Meine Freundin läuft in`s offene Messer!

Beitrag von Nilka » 01.12.2017, 14:58

Danke Shanti für dein Update.
Wen wundert's, es ist gekommen, wie es kommen musste. Schön, dass du ihr beistehst.
Hoffentlich wird sie sich nicht wieder umstimmen lassen. Es ist aber zu viel (genug, um das nicht zu tun) passiert, wie du angedeutet hast. Ich kann deine Wut gut verstehen!

Herzlichen Glückwunsch zu deinem Baby :D
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Efendi II
Beiträge: 5340
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Bezness- Hilfe! Meine Freundin läuft in`s offene Messer!

Beitrag von Efendi II » 01.12.2017, 17:03

Shanti hat geschrieben:Sollte dieser Verlierer es wagen auch nur einen Fuß nach Deutschland zu setzten- ich seh das! Und bei Gott und Allah, du fasst meine Freundin mehr nicht an!
Das wird sich kaum verhindern lassen, so er es denn beabsichtigt. Als Erzeuger eines deutschen Kindes steht ihm das schließlich zu.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Fierrabras
Beiträge: 1044
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Bezness- Hilfe! Meine Freundin läuft in`s offene Messer!

Beitrag von Fierrabras » 01.12.2017, 17:53

Du bist NICHT schuld daran, dass sie an einer Wochenbettdepression erkrankt ist!!! Mach Dir da keinen Kopf.

gadi
Moderation
Beiträge: 3286
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Bezness- Hilfe! Meine Freundin läuft in`s offene Messer!

Beitrag von gadi » 01.12.2017, 18:00

Efendi II hat geschrieben:
Shanti hat geschrieben:Sollte dieser Verlierer es wagen auch nur einen Fuß nach Deutschland zu setzten- ich seh das! Und bei Gott und Allah, du fasst meine Freundin mehr nicht an!
Das wird sich kaum verhindern lassen, so er es denn beabsichtigt. Als Erzeuger eines deutschen Kindes steht ihm das schließlich zu.
ich denke, Shanti bezog sich hierauf:
Shanti hat geschrieben: Zuletzt hat er damit gedroht, den gemeinsamen Sohn zu entführen, er ist mittlerweile abgetaucht. Was da noch vorgefallen ist erspare ich euch.
Dem unbenommen wird es nicht leicht sein, ihn an "irgendetwas zu hindern".

Auch von mir alles Gute zu und für die beiden Babys!
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Agadirbleu
Beiträge: 568
Registriert: 30.04.2008, 22:26
Wohnort: Deutschland

Re: Bezness- Hilfe! Meine Freundin läuft in`s offene Messer!

Beitrag von Agadirbleu » 02.12.2017, 00:26

Guten Abend Shanti,

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt Deines Kindes. Ich wünsche dem jungen Erdenbürger/IN (?) für den weiteren Lebensweg alles, alles Gute.

Ich finde es bemerkenswert, dass Du ein Feedback über das "Wohlergehen" deiner Freundin gibst, meist enden threads dieser Art ohne weitere Informationen. Dass deine Freundin nach dem Honeymoon derart hart in der Reality ankommt, war vorauszusehen, allerdings ist seine Maske ziemlich schnell gefallen. Dieser Typ, ein Habenichts, ein Bildungsferner mit totaler Selbstüberschätzung hat in deiner Freundin von Anfang an das Huhn das goldene Eier legt, gesehen. Rücksichtlos, skrupellos nur das eigene Ziel verfolgend geht er förmlich über "Leichen". Im engeren und weiteren Bekanntenkreis konnte ich immer wieder erleben, wie sich diese Typen benehmen, schikanieren bis auf's Blut die Frau und schrecken auch vor Gewaltanwendung nicht zurück. Aus dem "Stall" aus dem sie ursprünglich kommen, herrschen ärmliche Zustände und oftmals ist nicht mal das Brot für die Nacht im Haus. Nach aussen hin markieren sie den großen Zampero, fabulieren irgendwelche Geschichten zusammen, die sie am Ende auch noch selbst glauben, schneiden auf und geben ganz schrecklich an. Hoffentlich lässt sich deine Freundin nicht wieder weich kochen und verweigert eine Fortsetzung der Ehe .

Ist eine Namensänderung für das Kind nicht möglich?

Und ist seine Mutter noch immer in Spanien oder jetzt schon in Deutschland?

Ich finde es toll von Dir, dass Du ihr beistehst und das wird deiner Freundin auch sicherlich gut tun.

Agadirbleu

Lilian
Beiträge: 17
Registriert: 08.09.2010, 13:28

Re: Bezness- Hilfe! Meine Freundin läuft in`s offene Messer!

Beitrag von Lilian » 18.12.2017, 16:45

Hallo Shanti

weiß man wo er untergetaucht ist?

Wenn sie sauer werden drohen sie oft. Meist ist es aber nur heiße Luft. Ihr habt dennoch Vorkehrungen getroffen, das ist sicher nicht falsch.

Mich würde aber interessieren, ob seine Mutter nachgekommen ist.
Hat deine Freundin einen Sohn oder eine Tochter? Das könnte für den Vater von Relevanz sein.

lg
lilian

Shanti
Beiträge: 55
Registriert: 04.08.2016, 19:55

Re: Bezness- Hilfe! Meine Freundin läuft in`s offene Messer!

Beitrag von Shanti » 17.01.2018, 14:16

Servus!

Wieder mal ein update- meine Freundin ist wieder halbwegs glücklich mit ihrem Schnorrer vereint.Bin kurz vor‘m Platzen und ihr Dad auch- der hatte sich nämlich zwecks Scheidungsantrag aus seiner Rente zurückgemeldet und hat sich diesbezüglich nochmal als Rechtsanwalt zugelassen.
______________________
Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte (Nietzsche)

Shanti
Beiträge: 55
Registriert: 04.08.2016, 19:55

Re: Bezness- Hilfe! Meine Freundin läuft in`s offene Messer!

Beitrag von Shanti » 17.01.2018, 14:24

@agadirbleu: Eine Namensänderung ist rechtlich quasi nicht durchrführbar.
@Lilian: soviel ich weiß ist er bei irgendwelchen zwielichtigen „Freunden“ untergekommen. Gott sei Dank ist er aber jetzt geläutert und ist für seine Familie da. Also, moralisch. Jetzt geht er erst mal in Elternzeit, Deutschkurs steht an. Ist aber auch widerlich, wie er behandelt wir von den Behörden. Und die Nachbarn mögen ihn auch nicht. Buhuuuu.
______________________
Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte (Nietzsche)

Shanti
Beiträge: 55
Registriert: 04.08.2016, 19:55

Re: Bezness- Hilfe! Meine Freundin läuft in`s offene Messer!

Beitrag von Shanti » 17.01.2018, 14:26

Großmütterchen ist nach wie vor in Spanien. Und macht ordentlich Druck. Jetzt aber Haus her in Marokko! Sofort!
______________________
Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte (Nietzsche)

Efendi II
Beiträge: 5340
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Bezness- Hilfe! Meine Freundin läuft in`s offene Messer!

Beitrag von Efendi II » 17.01.2018, 17:08

Shanti hat geschrieben:@agadirbleu: Eine Namensänderung ist rechtlich quasi nicht durchrführbar.
.
Namensänderungen sind bei Kindern als auch bei Erwachsenen sehr wohl möglich, es kommt nur auf eine plausible Begründung an und ist auch eine Kostenfrage.
http://vv.potsdam.de/vv/produkte/173010100000011500.php
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Marcy2004
Beiträge: 34
Registriert: 26.09.2013, 15:59

Re: Bezness- Hilfe! Meine Freundin läuft in`s offene Messer!

Beitrag von Marcy2004 » 17.01.2018, 19:57

Meine Tochter hat nach Abschluss ihres Studiums meinen Mädchennamen angenommen,weil sie sich davon bessere Jobchancen versprach.
Genau so hat sie ihren Antrag begründet.Hat insgesamt ca. 400 € gekostet
LG Marcy

Antworten