Rat

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
gadi
Beiträge: 9407
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Rat

Beitrag von gadi » 24.11.2021, 22:55

U R M hat geschrieben:
24.11.2021, 22:45
Gibt es denn hier welche im Forum die dort auch leben oder jemanden kennen , der dann wieder den Mann kennt ?
Und was sollte das bringen? Ich habe das Gefühl, du suchst überall nach Gründen dafür, dass er so gaaanz anders ist. Bitte fühle mal in dich hinein, ob das sein kann. Findest du diese Gründe "hier" nicht, suchst du sie "da". Findest du sie "da" nicht, suchst du sie "dort". Es kann nicht sein, was nicht sein darf.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Anaba
Beiträge: 19703
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Rat

Beitrag von Anaba » 24.11.2021, 23:20

U R M hat geschrieben:
24.11.2021, 22:45
Gibt es denn hier welche im Forum die dort auch leben oder jemanden kennen , der dann wieder den Mann kennt ?
Ist das wirklich alles, was dir zu den vielen Beiträgen einfällt?
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

U R M
Beiträge: 4
Registriert: 20.11.2021, 21:04

Re: Rat

Beitrag von U R M » 25.11.2021, 05:58

Natürlich nicht . Ich habe alle Ratschläge gelesen und auch den Kontakt eingestellt . Ich danke Euch jedenfalls sehr dafür aber klar , falls es hier jemanden gibt , der vielleicht jemanden kennt der dann wieder den kennt :D dann würde ich dennoch kurz mal nachfragen.

Anaba
Beiträge: 19703
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Rat

Beitrag von Anaba » 25.11.2021, 06:25

Guten Morgen,

Karima hatte gestern auch etwas zum Kontaktabbruch geschrieben. Das war nachvollziehbar.
Nicht nachzuvollziehen ist, dass du den Kontakt sofort abgebrochen hast und nun aber trotzdem wissen möchtest,
ob jemand hier den Herren kennt.
Jeder wird verstehen, dass man den Kontakt nicht auf Zuruf abbrechen kann.
In der Regel dauert es eine Zeit, bis man zur Einsicht kommt. Bis man selbst merkt, was los ist.
Deshalb glaube ich dir das nicht so recht.
Keine Frage, dass es für dich das Beste wäre, aber ein Tag reicht da nicht aus. So leicht ist das nicht,
das wissen hier alle.
Wenn es aber doch so ist, was nützten dir dann noch Auskünfte über ihn?
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Cimmone
Beiträge: 4802
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Rat

Beitrag von Cimmone » 25.11.2021, 08:19

U R M hat geschrieben:
24.11.2021, 22:45
Gibt es denn hier welche im Forum die dort auch leben oder jemanden kennen , der dann wieder den Mann kennt ?
Selbst wenn es so wäre....eine Krähe pickt der anderen kein Auge aus.
Spätestens wenn Profit dabei herausspringt, wird dieser jemand Dir alles erzählen, was Du hören willst, hören sollst, um bei der Stange zu bleiben.
U R M hat geschrieben:
25.11.2021, 05:58
Ich habe alle Ratschläge gelesen und auch den Kontakt eingestellt
Wenn dem so ist, wird es nicht von Dauer sein.
Wenn jemand an einen Menschen glaubt, dieser ihm etwas wert ist, ist es ein unterschiedlich langer Prozess, bis man wirklich in der Lage ist, den Kontakt einzustellen.
Mach Dir da bitte nichts vor.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

nabila
Beiträge: 2570
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Rat

Beitrag von nabila » 25.11.2021, 08:54

hallhallo,

der Reiz des Unbekannten treibt ? Was bebauchpinselt Dich ?


https://www.zvei.org › LiPortal-Marokko-2019



liebe Grüße ♥
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

Cimmone
Beiträge: 4802
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Rat

Beitrag von Cimmone » 25.11.2021, 09:05

Nabila,

Welche Information hinter diesem link ist für URM wertvoll?
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

nabila
Beiträge: 2570
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Rat

Beitrag von nabila » 25.11.2021, 10:42

hallihallo,

sämtliche Länderinformationen zu Marokko > 77 Seiten von ... bis ...

liebe Grüße ♥
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

Ponyhof
Beiträge: 1132
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Rat

Beitrag von Ponyhof » 25.11.2021, 11:36

U R M hat geschrieben:
24.11.2021, 22:45
Gibt es denn hier welche im Forum die dort auch leben oder jemanden kennen , der dann wieder den Mann kennt ?
Hm. Wir suchen also einen Mann. In Marokko. In einem kleinen Ort, der ein Surferparadies ist. Der einen Freund hat, der verheiratet ist, ein Kind hat und mit 5 Französinnen Urlaub macht.

Das ist in etwa so, wie die Drei Chinesen mit dem Kontrabass in Peking zu finden.

Aber ja, trotzdem kennen wir den. Kennste einen, kennste alle. :mrgreen:

Wie die Anderen schon schrieben, erzählt der dir einen vom Pferd. Seinen eigenartigen Freundeskreis, seine Verteufelung eines Typen, der sich mit 5 Mädels im Urlaub vergnügt, während er, der Engel auf Erden, dabei ist, eine verheiratete Mutter von 3 Kindern über den Tisch zu ziehen und nicht nur diese, sondern auch die Kinder ins Unglück zu stürzen. Der Rest ist nur Kulisse, und ja, wer auf Instagram, Facebook und sonstwo herumgeistert, kann ohne Weiteres mehrere Profile haben. Bei Facebook habe ich auch zwei, ein hochintellektuelles für die Kollegen und eins für die blöden Witze und den spätpubertären oder nicht politisch korrekten Humor. Dazu muss man nun wirklich nicht Informatik studiert haben.

Bezness ist eine perfide Manipulation. Es ist eben nicht so, dass die Herren von Anfang an deutlich machen, worum es ihnen geht. Dieses "Bezaubern" ist eine Masche, die wissen ganz genau, wie sie bei dir und bei allen anderen Opfern dieses Gefühl von "Liebe" und 'Verbundenheit", "Wir Zwei gegen den Rest der Welt", "ich habe mein Leben lang gesucht und nun endlich Dich gefunden"...blablabla... hervorrufen können. Kein Bankräuber wird Dir ankündigen, was er vorhat.

Und keine Frau hier war so doof, auf einen offensichtlichen Betrüger hereinzufallen- "Oh, der sagt, er will nur mein Geld, wie toll, den heirate ich jetzt mal"....Nein, alle hier haben an die wahre Liebe geglaubt. So sehr geglaubt, dass sie manchmal nach wenigen Wochen eine Wildfremden geheiratet haben. So sehr, dass manche alles zurückgelassen haben, alles Geld transferiert und "zu ihm" gezogen sind. So sehr, dass sie bereit waren, alle ihre Vernunft, Lebenserfahrung, Familie, Freunde und ihr gesamtes "Leben" zu opfern, um diesem "Traum" zu folgen. Du kannst in den Wahren Geschichten nachlesen, wie es ausging. Und nein, alle diese Frauen (und auch männliche Opfer) waren nicht blöd.

Sie hatten (zu) viel Vertrauen, waren zu grossen Gefühlen fähig, haben an das Gute geglaubt, wollten "diesem einmaligen Menschen eine Chance geben", und hatten alle das Gefühl, ansonsten "die grösste Chance ihres Lebens, die grooooooosse Liebe" zu verpassen, wenn sie es nicht tun. Kurz: Diese ganzen Opfer von Bezness sind wunderbare Menschen, die an ihre Träume geglaubt haben, die selber sehr hohe Moralstandards haben, und die sich nie und nimmer vorstellen konnte, wie jemand so niederträchtig sein könnte, das Leben -ihr Leben!- eines Anderen, der ihnen nichts getan hatte und der ihnen vertraut, geholfen und sie unglaublich geliebt hatte, eiskalt zu zerstören.

Und du bist (hoffentlich warst!) auf dem besten Wege, genau ein solches Opfer eines perfiden "Liebes-Säuslers" zu werden. Ich schieb noch mal was ganz Böses nach, aber vielleicht öffnet Dir das die Augen: Ihr kennt Euch nicht, nicht im realen Leben. Welchen Grund sollte ein Surfer/Skater/sportlicher junger Mann, der in einem Sportparadies lebt und dort garantiert von sportlichen, jungen, schlanken Schönheiten umgeben ist, ja sogar die Möglichkeit hat, sich mit 5 französischen Urlaubs-Sexbomben zu vergnügen, haben, ausgerechnet einer verheirateten (also eigentlich unerreichbare), am anderen Ende der Welt lebenden (also wirklich unerreichbare) Frau mit 3 Kindern (Gott, was für eine Verantwortung!) nachzustellen...? Der hat doch vor Ort hübsche, ledige, und zumindest teilweise willige Damen quasi direkt zum Anfassen. Warum gerade DU?

Bitte verstehe mich nicht falsch, ich will hier nicht sagen dass du nicht attraktiv bist. Aber für einen ledigen, jungen Mann ist eine Frau, die älter ist, vergeben ist und schon mehrere Kinder hat normalerweise eben nicht attraktiver als junge Sportlerinnen, die einem Schäferstündchen nicht abgeneigt sind.

Und zum Thema "Intellekt und Charakter": Ihr kennt Euch doch gar nicht. Und seinen Charakter hat er noch gar nicht gezeigt-er zeigt Dir nur, was Du glauben sollst. Und das geht online/per Telefon sehr gut. Hier im Homeoffice ist auch der Teil am Besten aufgeräumt, den der Chef per Zoom zu Gesicht bekommt. Und Intellekt: Ich nehme an, Englisch ist nicht Deine Muttersprache. Wie "tief" sind denn Eure Gespräche wirklich? Sind sie wirklich mit den klugen Diskussionen vergleichbar, die Du hierzulande mit einem Mann führen würdest? Oder dreht es sich mehr um Gefühle, Träumereien, Zukunftspläne, das tägliche Allerlei und Liebesgeplätscher?
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

mara
Beiträge: 185
Registriert: 17.04.2008, 18:04

Re: Rat

Beitrag von mara » 25.11.2021, 20:47

Hallo,
ich will auch noch meinen "Senf" dazugeben. Ich kenne den Mann nicht, aber ich habe Erfahrungen mit Marokko. Du kannst davon ausgehen, dass alles was er für dich tut für ihn auch einen Zweck erfüllt.Wenn er dir anbietet, die Reise für dich und deine Kinder zu bezahlen, dann kannst du daran denken, dass
er wahrscheinlich auch von dir etwas dafür erwartet.
Ich kenne das so, dass selbst in Familien (nicht in der Ursprungsfamilie) Gefälligkeiten bezahlt werden. Es ist auch in Freundschaften so, dass man Unterstützung in irgendeiner Form irgendwie "bezahlt". Entweder durch kleine finanzielle Zuwendungen oder durch Gegenleistungen.
Ja, ich habe auch andere Menschen kennengelernt, aber da ging es nicht darum irgendwelche Leistungen oder Gegenleistungen aufzurechnen.
Ein Mann, der dir eine Reise nach Marokko finanzieren will, der dich an sich nicht wirklich kennt und den du nicht wirklich kennst, der hat auch Erwartungen.

Mafa11
Beiträge: 89
Registriert: 15.04.2016, 07:52

Re: Rat

Beitrag von Mafa11 » 25.11.2021, 21:36

mara hat geschrieben:
25.11.2021, 20:47
Ich kenne das so, dass selbst in Familien (nicht in der Ursprungsfamilie) Gefälligkeiten bezahlt werden. Es ist auch in Freundschaften so, dass man Unterstützung in irgendeiner Form irgendwie "bezahlt". Entweder durch kleine finanzielle Zuwendungen oder durch Gegenleistungen.
Interessanter kultureller Unterschied. Sowas ist hier in D ja völlig unüblich. Nie im Leben käme ich darauf bei Freunden oder gar innerhalb der Familie irgendeine Gegenleistung für etwas zu erwarten. Und die auch nicht, wenn sie für mich etwas tun. Jeder bekommt das, was er gerade braucht, ohne jeden Hintergedanken. Das ist ja gerade der Witz an Familie und Freunden. Aber interessant, andere Länder andere Sitten.

Elisabeth123
Beiträge: 13
Registriert: 24.11.2021, 14:58

Re: Rat

Beitrag von Elisabeth123 » 30.11.2021, 22:11

Ponyhof hat geschrieben:
25.11.2021, 11:36
Sie hatten (zu) viel Vertrauen, waren zu grossen Gefühlen fähig, haben an das Gute geglaubt, wollten "diesem einmaligen Menschen eine Chance geben", und hatten alle das Gefühl, ansonsten "die grösste Chance ihres Lebens, die grooooooosse Liebe" zu verpassen, wenn sie es nicht tun. Kurz: Diese ganzen Opfer von Bezness sind wunderbare Menschen, die an ihre Träume geglaubt haben, die selber sehr hohe Moralstandards haben, und die sich nie und nimmer vorstellen konnte, wie jemand so niederträchtig sein könnte, das Leben -ihr Leben!- eines Anderen, der ihnen nichts getan hatte und der ihnen vertraut, geholfen und sie unglaublich geliebt hatte, eiskalt zu zerstören.
Liebe Ponyhof ,
dass hast du wunderbar beschrieben und ausgedrückt. Mit diesem Absatz gibst du all den Opfern, die sich immer noch fragen, wie ihnen das alles bloß passieren konnte, ihre Würde zurück!!! Eine Erklärung für all diese Tränen 💕

Antworten