Leider auf einen Schauspieler/Lügner (Pinocchio) reingefallen

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Cimmone
Beiträge: 5714
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Leider auf einen Schauspieler/Lügner (Pinocchio) reingefallen

Beitrag von Cimmone » 19.05.2021, 20:33

Liebe Hoffnung,

Da hast Du ja ein besonders kaltes Exemplar an der Backe.
Du bist ja nur auf der Flucht!

Es ist nicht sein mangelnder Stolz, der ihn bei Dir verharren lässt sondern sein Ziel der unbefristeten AE.
Dafür tun die einiges.

Wenn er so unberechenbar ist, ist ihm auch zuzutrauen, dass er gewalttätig wird.
Du sorgst gut für Dich, indem Du zu einer Verwandten gehst.

Hast Du alle Papiere mitgenommen?
Ist die Ausländerbehörde darüber informiert, das die Ehe nicht mehr stattfindet?

Lass Dir keine Schuldgefühle einreden, bzgl. Du hättest ihn ausgenutzt, er wird es an anderen Stellen auch vorbringen.

Sichere die Beweise, die Du für die Ausgaben hast, wer weiß, wozu Du sie gebrauchen kannst.

Manchmal muss man sein weiches Herz ganz doll verschließen, damit so eine Zecke keine Chance hat.

Alles liebe und viel Kraft wünsche ich Dir.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Anaba
Beiträge: 19095
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Leider auf einen Schauspieler/Lügner (Pinocchio) reingefallen

Beitrag von Anaba » 19.05.2021, 21:10

In der Regel ist es so:
Wenn der Ausländer in Deutschland mindestens 3 Jahre (mit Aufenthaltserlaubnis) die Ehe gelebt hat, wird die Aufenthaltserlaubnis verlängert. Ist die Trennung vor Ablauf von 3 Jahren erfolgt, ist kein eigenständiges Aufenthaltsrecht entstanden. Die Aufenthaltserlaubnis wird dann nicht verlängert.

Aber ob es hoffentlich dann auch bei mir so sein wird! Das weiß leider natürlich nicht.
So ist die Theorie.
Aber die Praxis sieht leider anders aus.
Wohin will man denn einen ausreisepflichtigen Nordafrikaner abschieben?
Einen Tunesier, der plötzlich Algerier ist.
Einen Marokkaner, der aus Algerien kommt? So lange sie nicht die Wahrheit sagen, wird das praktisch unmöglich.
Vor Jahren hat man sie in der Abschiebehaft schmoren lasssen. Das hat einige dann zur Vernunft gebracht.
Heute gehen sie mit dem Abschiebebescheid nach Hause. (Es sei denn, es liegen schwerwiegende Gründe vor.)
Dann rennen sie illegal hier rum. Eines Tages sind sie geduldet und der Drops ist gelutscht.
Sie werden alimentiert, bekommen Unterkunft und Krankenversicherung.
Das ist mehr, als viele in der Heimat erwartet.
Verstehe mich bitte richtig. Keiner wünscht sich mehr als wir, dass diese Typen die Heimreise antreten, aber die
Realität sieht leider anders aus.
Zig Tausende sind ausreisepflichtig, rennen aber jahrelang weiterhin auf unseren Straßen rum.
Das wird sich mit einer grünen Regierung ändern. Sie alle werden schneller Aufenthalt bekommen.

Ich wünsche dir von Herzen einen guten Anwalt an deiner Seite und Kraft, das alles durchzustehen.
Aber auch ein bisschen Glück. Denn das wirst du brauchen.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

“Am Ende wird die Wahrheit siegen, über Ängste und gut getarnte Lügen.
Am Ende wird sich alles fügen und was jetzt am Boden liegt, wird schließlich lächelnd fliegen...“

Hans Kupka, hingerichtet 1942

Hoffnung
Beiträge: 49
Registriert: 16.05.2021, 13:50

Re: Leider auf einen Schauspieler/Lügner (Pinocchio) reingefallen

Beitrag von Hoffnung » 19.05.2021, 22:08

Hallo Anaba,

Das ganze hast du leider etwas missverstanden:

1.) Die Frau aus Afrika aus dem Link ist die klagende und die Beklagte ist die Ausländer Behörde bzw. Die Bundesrepublik Deutschland.

Nicht der Ehemann bringt die Vorwürfe vor sondern die Klagende also die Frau die um ihr AE kämpft.

Sie wirft ihm vor dies und jenes vor damit sie auf die besondere Härte doch hier in Deutschland bleiben kann. Der Ehemann hat damit nix zu tun.

2.) Mein noch Ehemann ( sein Asylantrag wurde damals abgelehnt und er ist mit dem Fingerabdruck zu identifizieren. Da gibt es keinen neuen Asylantrag mehr.

3.) Er ist mit einem Visum nach Deutschland eingereist zur Familien zusammen Führung. Bitte nicht durcheinander bringen.

Ich danke Dir trotzdem ganz Lieb für All deine Antworten.

LG
Hoffnung

Hoffnung
Beiträge: 49
Registriert: 16.05.2021, 13:50

Re: Leider auf einen Schauspieler/Lügner (Pinocchio) reingefallen

Beitrag von Hoffnung » 19.05.2021, 22:26

Hallo Anaba,

Ich meinte, ich danke Dir vom ganzen Herzen für deine lieben Antworten. Ich weiß deine Hilfe sehr zu schätzen. Dass mit dem Trotz Dem habe ich zu schnell gesendet. Sorry!

Liebe Grüße
Hoffnung

Anaba
Beiträge: 19095
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Leider auf einen Schauspieler/Lügner (Pinocchio) reingefallen

Beitrag von Anaba » 19.05.2021, 23:47

Ja, stimmt, ich habe mich versehentlich auf Asylbewerber bezogen.
Dein Mann hat ja bereits seinen Aufenthalt durch die Ehe mit dir.
Aber auch in diesen Fällen wird eine Abschiebung nicht leichter werden.
Es wird in Deutschland nur sehr selten abgeschoben.
Die Hürden dafür sind hoch.

Eins ist in deinem Fall gut, ihr habt kein Kind. Das macht alles etwas leichter.
Du scheinst eine starke Frau zu sein, du wirst das schaffen und in absehbarer Zeit wieder frei sein und dein Leben
wieder in die Hand zu nehmen.
Dafür zu kämpfen lohnt sich.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

“Am Ende wird die Wahrheit siegen, über Ängste und gut getarnte Lügen.
Am Ende wird sich alles fügen und was jetzt am Boden liegt, wird schließlich lächelnd fliegen...“

Hans Kupka, hingerichtet 1942

Efendi II
Beiträge: 4891
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Leider auf einen Schauspieler/Lügner (Pinocchio) reingefallen

Beitrag von Efendi II » 20.05.2021, 09:27

Anaba hat geschrieben:
19.05.2021, 23:47
Es wird in Deutschland nur sehr selten abgeschoben.
Die Hürden dafür sind hoch.
Die Vorgaben und Voraussetzungen für eine Abschiebung sind im
Aufenthaltsgesetz klar und deutlich formuliert, sie werden nur
nicht konsequent durchgesetzt und oftmals beharrlich ignoriert.
Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.
- Aristoteles -

Atin
Beiträge: 685
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Leider auf einen Schauspieler/Lügner (Pinocchio) reingefallen

Beitrag von Atin » 20.05.2021, 15:50

Keiner wünscht sich mehr als wir, dass diese Typen die Heimreise antreten, aber die
Realität sieht leider anders aus.
Hör ma, die wollen den gar nicht zurück nehmen. Der wird hier bleiben solange er nicht von sich aus die Rückkehr antritt.
Lies den ersten Beitrag noch mal richtig durch

Zum letzten Beitrag vor mir. Wird nichts durchgesetzt und so...Wie verblendet muss man(n) sein. Einfach wieder 0 8 15 geantwortet. Alter Schwede.
Wissen ist Macht.

Hoffnung
Beiträge: 49
Registriert: 16.05.2021, 13:50

Re: Leider auf einen Schauspieler/Lügner (Pinocchio) reingefallen

Beitrag von Hoffnung » 20.05.2021, 17:02

Ja Atin,

Du stellst hier Behauptungen auf ohne wirklich Ahnung davon zu haben. Behalte bitte deine unsachlichen Argumente und Kommentare für Dich und kommentiere meine Beträge einfach nicht mehr.

Du scheinst dich mit der Materie Null aus zu kennen. Also lass es!

Hoffnung

Cimmone
Beiträge: 5714
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Leider auf einen Schauspieler/Lügner (Pinocchio) reingefallen

Beitrag von Cimmone » 20.05.2021, 17:21

Liebe Hoffnung, Du kannst User blockieren im persönlichen Bereich.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Hoffnung
Beiträge: 49
Registriert: 16.05.2021, 13:50

Re: Leider auf einen Schauspieler/Lügner (Pinocchio) reingefallen

Beitrag von Hoffnung » 21.05.2021, 15:46

Liebe Anaba,

Vielen Dank für deine lieben Worte. Stark fühl ich mich im Moment überhaupt nicht, eher hilflos ehrlich gesagt. Und ich kann mich so über mich selbst so aufregen, mich in so eine Lage gebracht zu haben. Aber hilft ja Alles nix! Irgendwie muss ich dadurch.
Du scheinst eine starke Frau zu sein, du wirst das schaffen und in absehbarer Zeit wieder frei sein und dein Leben
wieder in die Hand zu nehmen.
Dafür zu kämpfen lohnt sich
.

Ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße
Hoffnung

gadi
Beiträge: 9904
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Leider auf einen Schauspieler/Lügner (Pinocchio) reingefallen

Beitrag von gadi » 21.05.2021, 19:19

Liebe Hoffnung,

bitte rege dich doch nicht so auf über dich selbst. Du kannst ja nichts dafür oder, wenn du schon so willst, dann sehr wenig.

Versuche doch vielleicht, es dir schön und gemütlich zu machen, dort wo du jetzt bist. (Vielleicht Bad, Wärmflasche, Kaminofen, Kerze, Buch, Gespräch mit deiner/deinen Verwandten, Film, Stricken, Glas Wein,...). Tu dir was Gutes, du hast es wirklich verdient. 🐾💐🍀
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Nur der Betrug entehrt (den Betrüger), der Irrtum (den Irrenden) nie. G.C.Lichtenberg

gadi
Beiträge: 9904
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Leider auf einen Schauspieler/Lügner (Pinocchio) reingefallen

Beitrag von gadi » 22.05.2021, 08:21

Guten Morgen Hoffnung,

mit meinem letzten Beitrag wollte ich deine "Probleme" nicht herunterspielen, ich hoffe, dieser Eindruck ist nicht bei dir entstanden. Und falls doch: so war es wirklich nicht gemeint.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Nur der Betrug entehrt (den Betrüger), der Irrtum (den Irrenden) nie. G.C.Lichtenberg

Atin
Beiträge: 685
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Leider auf einen Schauspieler/Lügner (Pinocchio) reingefallen

Beitrag von Atin » 22.05.2021, 09:21

Ja ja wenn jemand auf sich selbst hingewiesen wird dann wird es knapp mit Ausreden. Wie schön das du hier mit Paragraphen um dich schreibst. Hast wohl immer noch nicht gemerkt das das wenig bis gar nichts bringt.

Inzwischen weiß jedes Kind das nur noch Papiere im Vordergrund stehen. Ich kriege selber mit wie die telefonieren. Schatz Schmatz ja Hawai Insel. Ja Schatzi da will ich auch hin. :roll:

Seit deine Bundeskanzlerin mit "wir schaffen das" , gewunken hat wurden ganze Anstalten und Gefängnisse geleert und haben sich auf den Weg zur Mutti gemacht. Im Wissen derer Landsleute. Die sind nämlich froh derartige Kreaturen los geworden zu sein.
Wissen ist Macht.

Hoffnung
Beiträge: 49
Registriert: 16.05.2021, 13:50

Re: Leider auf einen Schauspieler/Lügner (Pinocchio) reingefallen

Beitrag von Hoffnung » 22.05.2021, 12:45

Liebe gadi,

Entschuldige bitte, dass ich dir erst jetzt antworte.
mit meinem letzten Beitrag wollte ich deine "Probleme" nicht herunterspielen, ich hoffe, dieser Eindruck ist nicht bei dir entstanden. Und falls doch: so war es wirklich nicht gemeint.
Ach Mensch überhaupt nicht! Ganz im Gegenteil ich habe mich sehr über deine schöne und unheimlich mitfühlende Nachricht gefreut. Deine Worte haben mich auch aufgemuntert.
Ich fand es sehr nett von Dir, dass du an mich gedacht hast.

Deine ganze süßen Vorschläge🤗, wie ich mich ablenken könnten.
Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

Ganz Liebe herzliche Grüße 😊👍🍀💐
Hoffnung

Hoffnung
Beiträge: 49
Registriert: 16.05.2021, 13:50

Re: Leider auf einen Schauspieler/Lügner (Pinocchio) reingefallen

Beitrag von Hoffnung » 23.05.2021, 19:47

Liebe Cimmone,

Vielen Dank für deine liebevollen hilfreichen Zeilen.

Sorry ist sehr lang geworden 😬. Ich musste mir etwas Frust von der Seele reden.
Da hast Du ja ein besonders kaltes Exemplar an der Backe.
Du bist ja nur auf der Flucht!
Ja, leider trifft es voll und ganz zu.
Es ist nicht sein mangelnder Stolz, der ihn bei Dir verharren lässt sondern sein Ziel der unbefristeten AE.
Dafür tun die einiges.
Ja, der versucht jetzt mit irgendwelchen dummen Geschichten, dass ich ihn bei mir anmelde. Ich bin ja nicht die Wohlfahrt für seine AE und werde ihn natürlich NICHT bei mir anmelden. Angeblich ist ihm diese egal.
Gestern spät Abends schrieb er mir:
Entschuldigung vielmals für Alles. Komm bitte nach Hause, ich vermisse dich. Ich keine Reaktion.
Heute schrieb er: ???, dann schrie er nur rum und sagte ich kenne Dich du planst etwas großes!
Wenn er so unberechenbar ist, ist ihm auch zuzutrauen, dass er gewalttätig wird.
Du sorgst gut für Dich, indem Du zu einer Verwandten gehst.
Ja ehrlich, ich fühle es so als würde ich mit dem Teufel wohnen, der ansonsten manchmal ein Engelsgesicht aufsetzt.

Er griff auch schon zum Messer und drohte mit suizid. Hatte sich auch am Hals (natürlich nur oberflächlich) verletzt. Nicht dass er mich im Schlaf absticht (hört sich komisch an, aber ich habe manchmal diese Gedanken und meine Verwandte auch). Ich muss bald das Schloss von der Wohnungstüre auswechseln. Das wird dann ein Riesen Drama werden.

Ja, ich dachte mir Hauptsache raus aus dieser mit Agression geladenen Atmosphäre. Er schläft im Wohnzimmer. Der schrie bedrohliche Worte Morgens um 5 Uhr rum (Es wird ein Riesen Stress geben und noch mehr wirres Zeug) knallte alle Türen. Ich habe mich schlafend gestellt und keine Reaktion gezeigt. Aber innerlich blieb mir die Luft zum Atmen weg, wenn da so ein Geisteskranker durch die Wohnung herumirrt wie ein Rumpelstilzchen. Da er dachte, dass ich tief und fest schlief hörte er prompt damit auf. Er wollte mich damit anscheinend einschüchtern oder keine Ahnung was in so ein krankes Hirn vor sich geht. Ich habe einfach gewartet bis er die Wohnung verlies.
Später am selben Abend hat er behauptet er hätte nix gemacht. So professionell zu lügen, da ist mir aber ganz komisch geworden (Lügen ohne mit der Wimper zu Zucken).
Hast Du alle Papiere mitgenommen?
Ist die Ausländerbehörde darüber informiert, das die Ehe nicht mehr stattfindet?
Leider noch nicht Alles. Ich muss die Gelegenheit nutzen wenn er nicht zu Hause ist. Nach der Beratung mit dem Anwalt werde ich die Ausländer Behörde informieren. Bisher wollte ich es ihm ersparen, aber er überschreitet jegliche Menschliche Grenze und ich wäre jetzt nur froh wenn er auf einen anderen Kontinent wäre und ich endlich frei von Angst Leben kann.
Lass Dir keine Schuldgefühle einreden, bzgl. Du hättest ihn ausgenutzt, er wird es an anderen Stellen auch vorbringen.
Ich habe keine Schuldgefühle mehr ihm gegenüber, da ich sehe wie igoistisch und niederträchtig er sich verhält. Der hätte ehrlich Schauspieler werden sollen. Ich kann dieses ich bin arm, ich bin krank, ich habe niemanden und wenn du willst kannst du mir dies und jenes geben und blaaa blaaa nicht mehr hören.
Ich kann diesen Menschen garnicht mehr sehen, ertragen. Ich weiß garnicht welcher Teufel mich geritten hat mich auf so einen Müllmenschen einzulassen. Wahrscheinlich helfersyndrom, aber damit ist endlich Schluss.
Manchmal muss man sein weiches Herz ganz doll verschließen, damit so eine Zecke keine Chance hat.
Ja, leider ist es so. Seit 2017 habe ich mich mit ihm und seinen Problemen rumgeplagt. Und was ist der Dank nicht nur nichts sondern, dass man Angst um sich, sein Eigentum und sein Leben haben muss. Der hat auch so maskierte Bedrohungen ausgesprochen wie z.B. Auch wenn ich wegen Dir 30 Jahre ins Gefängnis gehen muss und mir egal. Und immer dieser Satz ich mach Stress mir egal was passiert.

Ganz liebe herzliche Grüße 💐
Hoffnung

Efendi II
Beiträge: 4891
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Leider auf einen Schauspieler/Lügner (Pinocchio) reingefallen

Beitrag von Efendi II » 23.05.2021, 20:00

gadi hat geschrieben:
19.05.2021, 08:43
Vorausetzung wäre zumindest einmal die Trennung, die dann auch der Ausländerbehörde angezeigt werden sollte.
Eine räumliche Trennung wär hier dringend angeraten, denn Du wärest
sicherlich nicht die Erste, welche eine solche Beziehung sehr teuer, oft
sogar mit erheblichen gesundheitlichen Verletzungen und nicht selten
mit ihren Leben bezahlen müsste.

Auf jeden Fall sollte man die Ausländerbehörde über die Trennung
umgehend in Kenntnis setzen.
Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.
- Aristoteles -

Toastie
Beiträge: 1325
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: Leider auf einen Schauspieler/Lügner (Pinocchio) reingefallen

Beitrag von Toastie » 23.05.2021, 22:34

Hoffnung hat geschrieben:
23.05.2021, 19:47
Gestern spät Abends schrieb er mir:
Entschuldigung vielmals für Alles. Komm bitte nach Hause, ich vermisse dich. Ich keine Reaktion.
Heute schrieb er: ???, dann schrie er nur rum und sagte ich kenne Dich du planst etwas großes!
Hoffnung hat geschrieben:
23.05.2021, 19:47
Ja ehrlich, ich fühle es so als würde ich mit dem Teufel wohnen, der ansonsten manchmal ein Engelsgesicht aufsetzt.
Hoffnung hat geschrieben:
23.05.2021, 19:47
Er griff auch schon zum Messer und drohte mit suizid. Hatte sich auch am Hals (natürlich nur oberflächlich) verletzt. Nicht dass er mich im Schlaf absticht (hört sich komisch an, aber ich habe manchmal diese Gedanken und meine Verwandte auch).

Hoffnung hat geschrieben:
23.05.2021, 19:47
Der schrie bedrohliche Worte Morgens um 5 Uhr rum (Es wird ein Riesen Stress geben und noch mehr wirres Zeug) knallte alle Türen. Ich habe mich schlafend gestellt und keine Reaktion gezeigt. Aber innerlich blieb mir die Luft zum Atmen weg, wenn da so ein Geisteskranker durch die Wohnung herumirrt wie ein Rumpelstilzchen.
Liebe Hoffnung (toller Name! :wink: ),

Es tut mir sehr leid, was du da gerade durchmachen musst :cry: . Das ist ja Psychoterror pur :cry: :o :? :evil: !
Er ist hochgradig manipulativ (klappt die Manipulation ("bitte komm nach Hause! Ich vermisse dich!") nicht, versucht er dir halt Angst zu machen :twisted: ). Ich kann mir gut vorstellen, dass es sich so anfühlt, wie mit dem Teufel zu wohnen :x ! Das Engelsgesicht ist leider nur gespielt, ich hoffe du kannst inzwischen durch diese Engels-Maske blicken!

Die Androhung von Suizid ist bei Bezzies leider auch sehr verbreitet :roll: . Durch die Ängste, die er auslöst, versucht er dich von ihm abhängig zu machen und v.a. eines: dich klein, wehr- und schutzlos fühlen zu lassen, damit du deine Substanz verlierst und am Ende an dir selbst zweifelst. Und selbst, wenn dir zum Glück dein Verstand noch ganz klar sagt, dass ER das verrückte Rumpelstilzchen ist, was das (unbewusst) bei deiner Psyche anrichtet, auch die Langzeitfolgen, ist jetzt noch gar nicht absehbar. Ich bin froh, dass du bereits die nächsten Schritte planst, um diese toxische "Beziehung" zu beenden. Leicht wird es ganz sicher nicht, aber du musst ihn loswerden, damit du irgendwann nach deiner Heilung in der Zukunft wieder ein glückliches, angstfreies Leben aufbauen kannst. Wie sieht es denn mit Unterstützungsmöglichkeiten, Notfallkontakten usw. aus? Z.B. nachdem du das Schloss ausgewechselt hast, hast du da schon einen Plan/bist du da gut versorgt? Du solltest da nicht alleine durchgehen müssen, es passiert sicher noch viel "Drama" mit dem! :shock:
Ich drück die Daumen, dass du dich irgendwie emotional ein bisschen von ihm abgrenzen kannst!
Alles Liebe, Toastie
Getoastet aber nicht verbrannt (Toastie)

Hoffnung
Beiträge: 49
Registriert: 16.05.2021, 13:50

Re: Leider auf einen Schauspieler/Lügner (Pinocchio) reingefallen

Beitrag von Hoffnung » 23.05.2021, 23:12

Ja Efeni II
Nach deinen aufbauenden Worten kann es einem nur besser gehen! Danke dafür...

Cimmone
Beiträge: 5714
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Leider auf einen Schauspieler/Lügner (Pinocchio) reingefallen

Beitrag von Cimmone » 24.05.2021, 08:50

Hoffnung hat geschrieben:
23.05.2021, 19:47
, leider ist es so. Seit 2017 habe ich mich mit ihm und seinen Problemen rumgeplagt. Und was ist der Dank nicht nur nichts sondern, dass man Angst um sich, sein Eigentum und sein Leben haben muss.

Nein, von einem Bezzie kann man keinen Dank erwarten.

In der Zeit, in der Du glaubtest, jemandem etwas Gutes zu tun, hat er, wie auf einem anderen Stern lebend, ausschließlich seine Interessen verfolgt und es war ihm piepegal, wie Du damit zurecht kommst.

War da einmal Anteilnahme in Form von: wird Dir das nicht zuviel? O.ä.
Alles Hirngespinste, nach dem liebevollen " ich vermisse, liebe,.....Dich" kommt unweigerlich das Böse, Kalte zum Ausdruck.
Hoffnung hat geschrieben:
23.05.2021, 19:47
Der hat auch so maskierte Bedrohungen ausgesprochen wie z.B. Auch wenn ich wegen Dir 30 Jahre ins Gefängnis gehen muss und mir egal. Und immer dieser Satz ich mach Stress mir egal was passiert.
Das würde ich unbedingt ernst nehmen. Auch wenn es "nur" eine Drohung ist.

Sie sind wirklich bösartig, sehen zu, wie man selbst immer weniger wird und saugen, bis nichts mehr übrig ist. Jeder Parasit ist intelligenter, der lässt seinen Wirt wenigstens am Leben.

Du brauchst noch eine gute Strecke viel Kraft. Verliere nicht die Zuversicht, auch wenn es jetzt dunkel ist.
Der Tag wird kommen, da bist Du ihn los.

Alles liebe.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

chavah
Beiträge: 639
Registriert: 01.11.2015, 19:11

Re: Leider auf einen Schauspieler/Lügner (Pinocchio) reingefallen

Beitrag von chavah » 24.05.2021, 21:48

Ich denke, man muss hier die familienrechtliche von der ausländerrechtlichen Seite trennen. Das macht alles einfacher.

Familienrechtlich sollte der Anwalt, der ja wohl schon mandatiert ist, sofort einen Eilantrag bei Gericht stellen zur Zuweisung der ehlichen Wohnung zur alleinigen Nutzung. Sollte klappen, wenn der Anwalt einigermaßen fit ist. So, dann bist du erst einmal wieder in deinem Umfeld. Es sollte weiterhin ein strafbewehrtes Annäherungsverbot beantragt werden. Auch das sollte bei der Vorgeschichte möglich sein und auch im Eilverfahren erfolgen. Die Familienrichter interessiert in der Regel nicht, wo derjenige dann unterkommt. Wichtig ist jetzt als erster Schritt, dass du wieder in deine normale Umgebung kommst, dich wieder fangen und angstfrei leben kannst.

So, jetzt zur ausländerrechtlichen Seite. Im Prinzip könnte die dir ja einerlei sein, wenn er sich an die Spielregeln in Deutschland halten würde, eben dich in Ruhe lassen würde. Trotzdem, diese Typen sind ja unberechenbar. Nur, mach bitte nicht den Fehler, dich auf die ausländerrechtliche Seite zu konzentrieren und zu glauben, da kommt eine Zauberfee ins Ausländeramt und regelt alles und ratz fatz ist der Kerl in seinem Heimatland. Und, die Behörde ist keine Abstrafbehörde für böse Buben, die sich in der Ehe nicht anständig benehmen. Das musst du einfach wissen. Was ich tun würde: die Behörde auf dem Laufenden halten. Sobald die Anträge des Anwalts vorliegen, diese zur Kenntnis übersenden. Ebenfalls die Gerichtsentscheide. Damit weiß dann auch die Behörde, was Sache ist. Sie sollte dann auch von sich aus tätig werden. Wenn er dann noch abgemeldet wird, beim EMA, dann sind schon mal ganz gute Voraussetzungen für eine Aufhebung des Bescheides da.

Was mich nachdenklich stimmt: er war bei seinem ersten Aufenthalt in Deutschland endlos geduldet. Eine Duldung ist normalerweise ein Signal dafür, dass man ihn zwar abschieben möchte, aber es aus irgendwelchen Gründen nicht funktioniert. Meist liegt es an fehlerhaften Unterlagen oder aber das Heimatland nimmt die Geduldeten nicht zurück. Das kann jetzt natürlich auch passieren. Deshalb ist es so wichtig, diesen Fall professionell aufzuziehen, und DU kannst das nur über das Familienrecht. Das ist die Druckmöglichkeit, die du hast. Und lass dich nur nicht darauf ein, das ist ein Fehler, der häufig gemacht wird, dich breit schlagen zu lassen, das Ausländeramt erst zu informieren, wenn ihr geschieden seid, weil sonst eine Scheidung in Deutschland nicht möglich sei. Das ist Quatsch, es kann auch in Abwesenheit eines Ehepartners geschieden werden, dauert nur möglicherweise etwas länger.

So würde ich vorgehen. Ich denke mal, viel was anderes wird der Anwalt auch nicht raten.

Viel Erfolg!

Chavah

Antworten