AMIGA-Syndrom oder ist es wirklich anders...

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
Amely
Beiträge: 6578
Registriert: 12.03.2008, 16:27
Wohnort: Deutschland

Re: AMIGA-Syndrom oder ist es wirklich anders...

Beitrag von Amely » 10.07.2011, 17:37

Hallo Morena, dein Beitrag hat mich echt zum schmunzeln gebracht.
Da ist so viel Wahres dran.
Liebe Grüße Amely

Nilopa
Beiträge: 1701
Registriert: 30.10.2009, 17:05

Re: AMIGA-Syndrom oder ist es wirklich anders...

Beitrag von Nilopa » 10.07.2011, 17:37

Hallo Nyxa,

Du hast geschrieben:
Seine Mutter meinte, dass sie es verstehen kann, wenn er meine Familie, Umfeld und meine Lebensweise kennen lernen will, würde sich jedoch trotzdem freuen, wir kämen beide baldmöglichst nach Marokko und sie mit ihm zusammen würden schon schauen, dass es mir da gut geht :shock:
:shock: das shock-smiley bedeutet vermutlich, daß Du diese beabsichtigte Bemutterung der künftigen Schwiegermutter eher als Drohnug denn als Einladung empfindest.
Sehe ich auch so. :wink:, ganz abgesehen davon, daß Du dort vermutlich sowieso von seinem Clan abhängig sein würdest.

Also schonmal vorab viel Spaß :mrgreen: damit, da Du ja anscheinend ernsthaft vorhast, dort zu leben. :wink:
Mein Endziel ist schon in Marokko zu leben...bitte zerpflückt mich jetzt nicht dafür.
...zerpflücken? nein!
...warnen und bewußt machen? ja! :)

8) LG Nilopa
»Your rights matter because you never know when you're going to need them.« – Edward Snowden-

morena
Beiträge: 4285
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: AMIGA-Syndrom oder ist es wirklich anders...

Beitrag von morena » 10.07.2011, 17:56

Nilopa hat geschrieben:Hallo Nyxa,
.
Mein Endziel ist schon in Marokko zu leben...bitte zerpflückt mich jetzt nicht dafür.
...zerpflücken? nein!
...warnen und bewußt machen? ja! :)

8) LG Nilopa

Hallo, Nilopa

dieses Endziel ist eine romantische Vorstellung,die sich sehr schnell legen wird,wenn man einmal hinter die Kulissen geschaut hat,länger dort gelebt hat,
länger verheiratet ist,wenn es denn klappt un d in der Realität angekommen ist.Leben dort ist kein Urlaub,das wird manchem schnell klar,wenn dort die Finanzen
nicht stimmen und Haus und Hof mit der Vorstellung von "Normalität" und man immer mit Familie zusammen ist,auch wenn man nicht mit ihnen zusammen wohnt.
Daher mache ich mir über einen so romantischen Wunsch von Nyxa keine Sorgen.Das vergeht.

Viele Grüße,Morena

Nyxa
Beiträge: 33
Registriert: 08.07.2011, 12:13

Re: AMIGA-Syndrom oder ist es wirklich anders...

Beitrag von Nyxa » 10.07.2011, 18:07

Wie schön, dass mich alle so gut zu kennen glauben.
Ich hatte bereits einen schweizerischen Kellner als Freund...oder einen ausländischen Verkäufer.
Bin auch bereis einmal ausgewandert und auch zurückgewandert.
Ach...bin viel zu wütend um mich weiter damit zu befassen.

Wünsche noch einen schönen Sonntag
Die wirkliche Liebe beginnt, wo keine Gegengabe mehr erwartet wird.
- Antoine de Saint-Exupéry, Die Stadt in der Wüste

morena
Beiträge: 4285
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: AMIGA-Syndrom oder ist es wirklich anders...

Beitrag von morena » 10.07.2011, 18:26

Nyxa hat geschrieben:Wie schön, dass mich alle so gut zu kennen glauben.
Ich hatte bereits einen schweizerischen Kellner als Freund...oder einen ausländischen Verkäufer.
Bin auch bereis einmal ausgewandert und auch zurückgewandert.
Ach...bin viel zu wütend um mich weiter damit zu befassen.

Wünsche noch einen schönen Sonntag
Hallo, Nyxa

dieser Beitrag war ein allgemein gehaltener Beitrag von mir über das Phänomen dieser Verliebtheit in exotischen Ländern.
Was gibt es da an Tatsachen ,über die Du wütend sein müsstest ?
Du bist sicher nicht wütend über die Beiträge,sondern mehr um Deine Gefühlswelt,die Dir zu schaffen macht und vielleicht über die Ahnung,wie Recht wir
haben könnten.Deine Verunsicherung macht Dich wütend.
Und keiner glaubt Dich zu kennen.
Aber wir haben viele dieser Situationen mit langjähriger Erfahrung miterlebt und teilweise erlebt.
Und wenn es ein schweizerischer Kellner war,ist es wahrlich einfacher ihn zu heiraten,als einen nordafrikanischen Verkäufer,der die AE braucht.
Und dass Du einen ausländischen Verkäufer als Freund hattest und es auch mit ihm nicht geklappt hat,weißt nur Du.
Alle diese Berufsgruppen im eigenen Land haben mehr Potential,als aus einem nordafrikanischen Land.

Warum ist Dir der Humor so abhanden gekommen,der in den Erkenntnissen der Wahrheit steckt?
Viele Grüße,Morena

Amely
Beiträge: 6578
Registriert: 12.03.2008, 16:27
Wohnort: Deutschland

Re: AMIGA-Syndrom oder ist es wirklich anders...

Beitrag von Amely » 10.07.2011, 18:48

Hallo Nyxa,

deine Frauge lautet: AMIGA Syndrom oder ist es wirklich anders....

Überwiegend geht das Feedback, was du hier bekommen hast, in Richtung AMIGA.

Du hast auch geschrieben, du hast Angst vor den Reaktionen hier.

Du solltest aber davon ausgehen, dass auch Beiträge, die deine positive Einstellung nicht unterstützen,
dazu dienen, dich zum nachdenken anzuregen.

Ein Grund wütend zu sein ist das eigentlich nicht.
Liebe Grüße Amely

Nyxa
Beiträge: 33
Registriert: 08.07.2011, 12:13

Re: AMIGA-Syndrom oder ist es wirklich anders...

Beitrag von Nyxa » 10.07.2011, 18:49

Boah hilfe...

Ja, es wird genauso sein, ihr seid im Recht, ich habe unrecht.
Meine Verunsicherung macht mich wütend? Das wüsste ich aber...

Tut mir Leid, ich sehe keine Erkenntniss der Wahrheit und was das mit Humor zu tun haben soll, ist mir auch schleierhaft.
ICH sehe gerade keine Sachlichkeit mehr, ich sehe kein schwarz, weiss oder bunt, ich sehe nur noch schwarz und zudem fühle ich mich nicht für voll genommen.
Es scheint mir, dass es völlig egal ist was ich schreibe oder wie ich Stellung nehme. Es wird oft so aufgenommen, dass es gegen ihn und für meine Naivität spricht.

Entschuldigt, dass ich so bescheuert sein konnte, mich in eine arabischen Mann zu verlieben und auch noch die Hoffnung habe, dass es funktionieren könnte.
Die wirkliche Liebe beginnt, wo keine Gegengabe mehr erwartet wird.
- Antoine de Saint-Exupéry, Die Stadt in der Wüste

Darinka
Beiträge: 2822
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: AMIGA-Syndrom oder ist es wirklich anders...

Beitrag von Darinka » 10.07.2011, 18:54

Hallo Nyxa:

ich finde wirklich toll:

Dass Du Dich mit dem Thema beschäftigst und Dich mit Deinen eigenen Fragen und Zweifeln auseinandersetzt.
Deshalb ist die Welt vielleicht zwar rosa, aber Du gehst nicht völlig blind mit dieser Beziehung um, sondern setzt Dich bewußt auseinander!

Mach das bitte weiter!

In die Threads geraten halt auch mal allgemeinere Diskussionsbeiträge oder Argumente. Das ist normal...
Nimm aus den Antworten, die Du bekommst, die heraus, die Dir dabei helfen Deine Geschichte kritisch zu hinterfragen.
Alles was Dir dabei nicht hilft: gedanklich aussortieren.


LG
darkness

PS für Alle:

Anbei noch ein Beispiel, dass nicht zu den üblichen Kameltreibervarianten gehört: MEIN ägyptischer Bezzie... Hotelmanagement in guter Postion (würde auch in D bei meinem Partner "akzeptieren"). Bei deutscher Kette, mit dt. Arbeitsvertrag. Er hat 10 Jahre in D gelebt, also ein reales Bild vom Leben in D. Er spricht perfekt deutsch - also keine Sprachschwierigkeiten / Mißverständnisse. Er hat einen deutschen Pass - deshalb Heirat weder für Aufenthalt in Ä noch in D notwendig.... Und ja, ich habe noch gedacht - Hotel... wo jeden Tag Frischfleisch anreist... - aber wenns ein Hotel in meiner Heimatstadt wäre, würde es mich ja auch nicht stören...... und ja er war ein Bezzie.... Und warum müssen mir jetzt türkische Obstverkäufer in D gefallen?? :roll:

Sorry morena, ich hätte gerne ein Schmunzeln bei Nyxa im Gesicht... Ich weiß, dass Du in den meisten Fällen recht hast...
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

morena
Beiträge: 4285
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: AMIGA-Syndrom oder ist es wirklich anders...

Beitrag von morena » 10.07.2011, 18:55

Hallo, Nyxa

leider muss ich Dir sagen,wenn Du schon bei solchen Befindlichkeiten scheiterst,weil Du etwas falsch verstehst oder auf Dich beziehst
oder Dinge nicht wahrhaben willst,die nun einmal Realität sind, un d Du jetzt glaubst wütend sein zu müssen,weil wir nichts anderes
berichten ,als Erfahrungen und Erkenntnisse,die Du auf Dich bezogen hast,obwohl sie nicht einmal nur auf Dich bezogen waren,dann
ahnst Du nicht,was auf Dich zukommt,wenn Er es schafft,tatsächlich nach Europa zu kommen oder Ihr tatsächlich zusammen leben werdet.

Da schwant mir,dass Du diesen Situationen ,gar nicht gewachsen sein kannst,denn bisher konntest Du "spielen".Das wird von diesem Zeitpunkt an,
wenn er da ist,ist nicht mehr möglich sein.dann wird es ernst.

Wut über die Wahrheit nützt überhaupt nichts.Nur sich stellen der Realität bringt Dich weiter.Und niemand hier will Dir etwas Böses.
Vielleicht kommt diese Erkenntnis bei Dir später an.Ich hoffe es sehr.

Viele grüße,Morena

Darinka
Beiträge: 2822
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: AMIGA-Syndrom oder ist es wirklich anders...

Beitrag von Darinka » 10.07.2011, 19:00

Morena,
darf ich Dir bitte sagen, dass ich finde dass Du jetzt übertreibst?
Man weiß auch nicht ob das hier ihr erstes Forum ist. Manchmal muss man sich erst an die Kommunikationsform und deren Besonderheiten gewöhnen.
Zumindest war das bei mir so...

Liebe Grüße für Dich
darkness
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

morena
Beiträge: 4285
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: AMIGA-Syndrom oder ist es wirklich anders...

Beitrag von morena » 10.07.2011, 19:18

Nyxa hat geschrieben:Boah hilfe...

Ja, es wird genauso sein, ihr seid im Recht, ich habe unrecht.
Meine Verunsicherung macht mich wütend? Das wüsste ich aber...

Tut mir Leid, ich sehe keine Erkenntniss der Wahrheit und was das mit Humor zu tun haben soll, ist mir auch schleierhaft.
ICH sehe gerade keine Sachlichkeit mehr, ich sehe kein schwarz, weiss oder bunt, ich sehe nur noch schwarz und zudem fühle ich mich nicht für voll genommen.
Es scheint mir, dass es völlig egal ist was ich schreibe oder wie ich Stellung nehme. Es wird oft so aufgenommen, dass es gegen ihn und für meine Naivität spricht.

Entschuldigt, dass ich so bescheuert sein konnte, mich in eine arabischen Mann zu verlieben und auch noch die Hoffnung habe, dass es funktionieren könnte.
Hallo, Nyxa
hier hat niemand Recht und will auch niemand Recht haben.Und Du hast nicht Unrecht,Du liebst und das um viele Preise,nicht um jeden Preis.
Das ist eine völlig kontraproduktive Denkweise.Wenn es so wäre,brauchten wir uns nicht Jahr für Jahr,Monat für Monat,
Woche für Woche,Stunde für Stunde,Minute für Minute um wildfremde Menschen kümmern.

Deine Argumentation ist für mich im Moment leider nachvollziehbar,aber zeigt mir ein wildes um sich schlagen.
Die Erkenntnis der Wahrheit wird eines Tages kommen und Dein SitCom Humor hoffentlich auch wieder.
Und genau,es ist Sachlichkeit in den Beiträgen und zwar ungeheurer Bunte,nichts Schwarzes,Nichts Weisses,sondern wirklich Buntes.
Und wenn wir Dich nicht für voll nehmen würden,glaubst Du,dann würden wir hier noch schreiben?Ich zumindest nicht und viele andere auch nicht.
Nyxa,was glaubst Du eigentlich was wir hier machen,aus Jux und Dollerei mit Dir zu befassen.?
Naivität hat Dir kein Mensch unterstellt,sondern AMIGA Syndrom.
Un d bescheuert ist Niemand,der sich in einen nordafrikanischen Mann verliebt.
Aber Nyxa,zum wiederholten Male,habe ich Dir die Voraussetzungen genannt,mit denen Du vielleicht 10-20 Jahre schaffst.und die sind bei Dir
nicht gegeben.Oder genauer gesagt so eine lange Zeit wie mit einem Partner aus der gleichen Kultur.
Deine Hoffnung werde ich Dir nicht nehmen,aber das was Du als Schwarz siehst,sind Deine eigenen Gedanken und Deine Projektion Deiner Gedanken
und nicht die Beiträge.

Alles Gute weiterhin,Morena (Möge Dir der Humor im Leben auch zu dieser Geschichte weiter helfen)

morena
Beiträge: 4285
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: AMIGA-Syndrom oder ist es wirklich anders...

Beitrag von morena » 10.07.2011, 19:28

darkness hat geschrieben:Morena,
darf ich Dir bitte sagen, dass ich finde dass Du jetzt übertreibst?
Man weiß auch nicht ob das hier ihr erstes Forum ist. Manchmal muss man sich erst an die Kommunikationsform und deren Besonderheiten gewöhnen.
Zumindest war das bei mir so...

Liebe Grüße für Dich
darkness
Hallo darkness,

ich habe nicht von Kommunikation in einem Forum gesprochen,sondern von der Realität des Zusammenlebens mit einem nordafrikanischen Mann,
der auf eine Frau angewiesen ist un d die AE benötigt.Das ist bei Weitem eine Lebensaufgabe,wenn auch nur für Monate.
Und Nein, Übertreibung gehört nicht zu meiner Art der Kommunikation.

Allerdings,darkness,darfst Du natürlich sagen,dass ich übertreibe,wenn Du es so empfindest.
Da muss ich allerdings schmunzeln.

Viele Grüße,Morena

Darinka
Beiträge: 2822
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: AMIGA-Syndrom oder ist es wirklich anders...

Beitrag von Darinka » 10.07.2011, 19:36

Hallo never,

ich finde einfach, dass es übertrieben ist, nur weil sie jetzt so wütend ist, gleich von "Scheitern wegen Befindlichkeiten" und der "Situation nicht gewachsen" zu sprechen. Jeder hat ein anderes Tempo beim Reflektieren.

Und ich darf doch meine Meinung genauso äußern wie Jeder andere, auch ohne mich rechtfertigen zu müssen... Jeder hat andere Empfindungen, das ist doch normal....

Bei Deinem anderen Satz hast Du recht.

Ist heute irgendwie Vollmond oder so??? Sonst rege ich mich innerlich nicht so auf....
Vielleicht sollte ich für heute schlussmachen, sonst nimmt das heute kein gutes Ende (mich meine ich) :mrgreen:

Viele liebe Grüße
und einen schönen Sonntag noch
darkness

Morena, dass weiß ich dass du nicht über die Kommunikation im Forum gesprochen hast. Es war nur meine Meinung, weil ich das so empfunden habe, dass wollte ich Dir gerne sagen. Nimmt aber auch jeder anders war. (Sätze die mit "Du" formuliert sind, empfinde ich da auch meist als unglücklich gewält - aber auch das ist nur MEINE Meinung). Ich mag Deine Post sonst eigentlich immer...
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

Amely
Beiträge: 6578
Registriert: 12.03.2008, 16:27
Wohnort: Deutschland

Re: AMIGA-Syndrom oder ist es wirklich anders...

Beitrag von Amely » 10.07.2011, 19:50

Hallo venus,

ich finde das äußerst kritisch, solche Ratschläge nach dem Motto "probier es ruhig aus, was hast du zu verlieren etc." zu geben.
Das ist eigentlich genau das, was wir hier verhindern wollen, dieses Ausprobieren kann schwer in die Hose gehen.

Die Tatsache, dass du äußerst glücklich bist, sollte dich nicht verleiten, solche Ratschläge zu geben.
Liebe Grüße Amely

Darinka
Beiträge: 2822
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: AMIGA-Syndrom oder ist es wirklich anders...

Beitrag von Darinka » 10.07.2011, 19:52

Liebe venus,

Du solltest Dich bitte vielleicht erstmal ausreichend zum Thema Bezness informieren, bevor Du weiße Lämmchen zur Schlachtbank schickst.... :roll:

LD darkness
Zuletzt geändert von Darinka am 10.07.2011, 19:53, insgesamt 1-mal geändert.
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

Anaba
Administration
Beiträge: 19262
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: AMIGA-Syndrom oder ist es wirklich anders...

Beitrag von Anaba » 10.07.2011, 19:53

AN ALLE:
Ich wollte den Thread jetzt nicht zum Entgleisen bringen. Wenn jetzt Andere Einzelpassagen daraus zitieren entsteht noch mehr Diskussions-Durcheinander. Mir reicht ein kurzer Versuch von anaba zwecks Brett-Entfernen.

Wir sollten uns wieder auf die Fragen von NYXA konzentrieren.
Liebe darkness,

bitte schreib deine Beiträge nicht in "rot".
Das ist hier im Forum der Moderation vorbehalten.

Was bitte soll ich für einen "kurzen Versuch" starten um dein Brett zu entfernen ?
Ich habe mich bereits geäußert.

Wie du schon schreibst, wir sollten uns wieder auf Nyxa konzentrieren.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

morena
Beiträge: 4285
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: AMIGA-Syndrom oder ist es wirklich anders...

Beitrag von morena » 10.07.2011, 20:00

Hallo, darkness

ich bin seit 2006 im Forum dabei.Das ist eine lange Zeit . Und meine Art der Kommunikation ist flexibel und vielschichtig,
genau wie mein tägliches Leben und mein Beruf.
Ich kann nicht immer Rücksicht nehmen,ob allen Usern meine Beiträge gefallen,es geht um Aufklärung,Erfahrung und Wissen und Wahrhaftigkeit
und Ehrlichkeit.Alles was Beznesser nicht als Eigenschaften mitbringen.
Und Sprache ist Hauptbestandteil meines Lebens,daher weiß ich genau,wann ich wann etwas einsetze,ob Du oder allgemeine Anreden.
Und wenn ich etwas sage,meine ich es auch,sonst würde ich es nicht sagen.

Und ich weiß auch,dass ein gewisser Humor nicht verstanden werden kann,wenn man sich angegriffen und betroffen fühlt.
Dennoch bleibt der Humor als solcher eben bestehen. Und der oder die "Verblendete" wird ihn eines Tages als befreiend erkennen.
Es wird dauern.Nur diese Geduld und diese Fürsorge,die wir an den Tag legen für wildfremde Menschen,wird niemals einer dieser Männer,
die es darauf abgesehen haben,die Frau zu benutzen,jemals aufbringen.

Das sollte Frau einmal klar sehen.Und solange Frau in "ihm" den Erlöser sieht, werden solche Vorwürfe,wie gefallen, immer wieder kommen.
Viele Grüße,Morena

Darinka
Beiträge: 2822
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: AMIGA-Syndrom oder ist es wirklich anders...

Beitrag von Darinka » 10.07.2011, 20:10

Liebe venus,

in einem Fall der eindeutig Bezness ist, muss man der Frau die Augen öffnen und das aufzeigen. Dein super Ratschlag mit probier's mal aus, hat für Andere in finanziellen Katastrophen, mit Kindesentführung und manchmal sogar tödlich geendet.

Du solltest also immer erstmal kucken, ob Kriterien für Bezness vorliegen oder nicht, bevor Du hier Andere fürs Unglück motivierst.
Kuck Dir z.b. den Thread von claudia im Tunesien-Forum an, da hat keiner bezness geschriehen.... Das machen wir dann wenn es angebracht ist und nicht aus Jux und Dollerei.

Ich hoffe Du kannst nie wieder ruhig schlafen, wenn nyxa was passiert!

LG darkness
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

morena
Beiträge: 4285
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: AMIGA-Syndrom oder ist es wirklich anders...

Beitrag von morena » 10.07.2011, 20:24

venus hat geschrieben:ich muss doch sehr bitten, ja!
ich komme mir vor wie bei einer jagd. jeder zweite eintrag, oder mehr, hört sich absolut frustriert an. arme nyxa, da fehlen mir die worte, echt.
besonders der hinweis auf "contraproduktiv" macht mich doch sehr stutzig! contraproduktiv? für was? gegen was? soll das etwa etwas mit aufklärung zu tun haben?
nun frage mich mich, welches ziel wird hier verfolgt...........bedenklich!
venus
Hallo, Venus das
Ziel ist gegen Bezness zu kämpfen.

von nicht frustrierten Frauen, die keine Jagd veranstalten .
Ich verstehe nicht,welcher jeder zweite Beitrag sich für Dich frustriert anhört.
Das ist eine Projektion,die auf selektiver Wahrnehmung beruht.Und ich denke,dass sich Nyxa glücklich schätzen kann,so viele informative Beiträge,
vollgepackt mit Wissen aus diesem Kulturkreis,zu erhalten.
Wohlwollend und mit dem Wissen,was ein Mann aus Nordafrika,der die AE begehren könnte,alles machen wird,um die Frau "seines Begehrens" zu überzeugen.
ihn her zu holen.
Und ob Dein "Glück" von Dauer ist und mit Deinem Kenianer zusammen hängt,können wir nicht beurteilen,da wir Deine Geschichte nicht kennen.
Mit dem Satz,:" Wer n icht wagt,der nicht gewinnt" eine solche Beziehung einzugehen,halte ich für äusserst fragwürdig. Das würde ich eher auf ein Studium,
eine Ausbildung,eine Sportart beziehen,aber nicht auf eine Beziehung mit einem Mann,aus einem völlig anderen Kulturkreis,der nicht hier lebt
und keinen Bezug zu Europa hat.
Das ist Leichtsinn und vielleicht sogar lebensgefährlich. Die Erfahrung hat es uns gelehrt.Und immer wieder die Frage,was sieht der Mann der
Träume dahinter.Er kann nur gewinnen und gar nichts verlieren.

Viele Grüße,Morena

morena
Beiträge: 4285
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: AMIGA-Syndrom oder ist es wirklich anders...

Beitrag von morena » 10.07.2011, 20:38

venus hat geschrieben:das ist sehr tragisch in der tat!
trotzdem könnt ihr doch nicht alle einfach nur abraten. was soll das denn werden? dann braucht man sowieso nicht mehr reden, ich frag mich warum dann frauen hier verschiedene geschichten erzählen........ kann man doch von anfang an sagen: wir sind die guten und die die bösen, also lasst es. wie gesagt, ich finde sowas sehr bedenklich.
Hallo, Venus

ich denke,dass Du Bezness nicht verstanden hast und den gesamtem Hintergrund und Zusammenhang noch nicht überschaust.
Sonst würdest Du in jedem an Nyxa geschriebenen Beitrag jedes Detail erkennen,was benannt wurde,um ihr die Augen zu öffnen.
Es wurden Fakten,Wissen und Hintergrundinformationen geleistet,die unglaublich sind, un die ihr helfen könnten,die Augen zu öffnen.

Und warum argumentierst Du so seltsam, stimmt bei Dir etwas nicht und fühlst Du Dich angesprochen und willst Deine Zweifel nicht wahrhaben.
Egal,wie auch immer ,hier hat niemand Schwarz oder Weiß gesagt. Sondern möglich ist es,die Voraussetzungen müssen stimmen.Das hast Du bestätigt.
Und wir könne auch die Bösen sein,indem wir Menschen aus diesem Kulturkreis für unsere Zwecke mißbrauchen,die wir Liebe nennen
und eigentlich unser Helfersyndrom ausleben wollen, koste es was es wolle.

Das Motto,Wer nicht wagt der nicht gewinnt,hat nichts mit zwischenmenschlichen Beziehungen zu tun,sondern mit Sport,Arbeit,Umzug.beruflicher Herausforderung. Alles andere Denken wäre Dummheit und Naivität.

Viele Grüße,Morena

Antworten