Er ist illegal in Deutschland - will er nur die AE?

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

merle
Beiträge: 11
Registriert: 28.09.2011, 00:18

Er ist illegal in Deutschland - will er nur die AE?

Beitrag von merle » 29.09.2011, 22:36

Hallo,
vor ca. 3 Monaten habe ich in der Disco einen jungen Marokkaner kennengelernt. Er ist 24, ich schon 34. Nach einem One-Night-Stand war die Sache für mich eigentlich vorüber, aber er meldete sich sehr hartnäckig. Wollte sich treffen usw. Immer wieder lehnte ich ab, bis ich mich dann doch zu einem Kaffeetrinken überreden lies. Ich bin von Natur aus ein eher misstrauischer Mensch. Deshalb fragte ich gleich zu Anfang, was er hier arbeitet usw., vor allem auch, da er sehr schlecht deutsch spricht. Zuerst erhielt ich nur vage Antworten. Nach einigen Tagen sagte er mir dann, dass er mir nun die Wahrheit erzählen wolle, denn er habe sich ernsthaft in mich verliebt und wolle eine Zukunft mit mir und mich als Frau. Er sieht das als großen Beweis für seine wahren Gefühle, denn ich könne ja nun jederzeit zur Ausländerbehörde und ihn anschwärzen.

Er ist vor etwa anderthalb Jahren mit einem Besuchervisum zu seinen Verwandten gereist - und dann einfach hier geblieben. Er wohnt bei seinem Cousin, arbeitet natürlich nicht und kann sich auch sonst nur sehr eingeschränkt bewegen, kein Auto fahren etc. um nicht aufzufallen. Zu Anfang tat er sehr verliebt, bezahlte wenn wir ausgingen usw. Da ich etwa 80 Kilometer von ihm entfernt wohne und ihm sagte, dass ich nicht will, dass er so schnell mit in meine Wohnung kommt, die Situation bei seinem Cousin aber auch nicht optimal ist, hat er sich ein kleines Appartement gemietet (auf den Namen eines weiteren Cousins). Er sagt, damit wir uns immer sehen können. Sein Vater habe in Marokko Orangen- und Olivenplantagen und keine Geldprobleme. Sein Vater überweißt regelmäßig Geld für seinen Unterhalt hier. Er hat mich hier in Deutschland schon mehreren Verwandten vorgestellt und seiner Mutter angeblich am Telefon erzählt, dass er nun die Frau fürs Leben gefunden hat. Daraufhin schickte die Mutter Geschenke für mich (eine Handtasche und Schuhe). Er gibt sich gemäßigt religiös. Den Ramadan hat er befolgt, betet fünfmal täglich, kein Schweinefleisch. Aber er trinkt Alkohol und hat vor mir hier in Deutschland sowohl auch in Marokko schon viele sexuelle Erfahrungen gemacht, was er ganz offen zugibt.

Nun haben wir darüber geredet wie eine Zukunft in Deutschland aussehen kann und er meinte nur über Heirat. Zurück nach Marokko will er definitiv nicht. Ich war schockiert und dachte, aha, deshalb umgarnt er mich und sagte, ich heirate ihn auf keinen Fall. Darauf meinte er, das brauche ich auch nicht. Er wolle für Geld eine Scheinehe eingehen (Geld käme vom Vater), aber mit mir zusammenleben. Nach einigen Tagen Überlegung kam ich zu dem Schluss, dass ich das nicht möchte und sagte ihm, er brauche keine Scheinehe eingehen. Wenn es weiterhin gut mit uns läuft, wäre ich bereit ihn in ca. einem Jahr zu heiraten. Er meinte, so wäre es natürlich am Schönsten und er auch Kinder mit mir will, die auch in einer Ehe geboren werden sollen. Inzwischen habe ich aber wieder massive Zweifel an ihm. Ich kann es gar nicht so genau begründen. Es ist einfach mein Bauchgefühl. Die letzte Zeit erscheint er mir auch weniger bemüht und ist unzuverlässig. Beispiel: Wir verabreden uns für 14 h. Er will vorher noch mit einem Cousin zum marokkanischen Frisör. Eigentlich kein Problem. Aber dann dauert es beim Frisör leider bis 16 h und er hat kein Guthaben auf dem Handy, um mich zu informieren und ich warte und warte und warte. Auch möchte ich, dass er einen Deutschkurs macht. Man braucht keine Papiere bei der VHS (habe extra nachgefragt). Der Kurs kostet 700 Euro. Das sei zu teuer. Er könne seinen Vater nicht um dieses Geld bitten. Ein richtiger Mann schafft es auch ohne Schule deutsch zu lernen. Außerdem meinte er, dass der Staat einen Kurs bezahlt, sobald man verheiratet ist - als Integrationsmaßnahme. Ich war einfach baff, dass er sowas weiß. Seine Verwandten sind alle legal in Deutschland (die älteren damals als Gastarbeiter gekommen). Noch eine Bemerkung zum Thema Sex :oops: Auf meine Frage, ob er mich denn überhaupt heiraten könne, ich müsse doch in seinen Augen eine unanständige Frau sein, sagte er nein, das wäre ich nicht. Ich hätte mich dann ja sehr lange geziert ihn wiederzusehen und deshalb wäre mein One-Night-Stand mit ihm ein verzeihlicher Ausrutscher in betrunkenem Zustand.

Danke fürs Lesen. Ich freue mich über jede Anregung/Bemerkung.

Viele Grüße
Merle

Amely
Beiträge: 5860
Registriert: 12.03.2008, 16:27
Wohnort: Deutschland

Re: Er ist illegal in Deutschland - will er nur die AE?

Beitrag von Amely » 29.09.2011, 22:56

Hallo Merle,

herzlich willkommen im Namen des Teams von 1001 Geschichte.
Wir wünschen dir einen guten und informativen Austausch.
Liebe Grüße Amely

Amaretta
Beiträge: 363
Registriert: 29.03.2008, 11:14

Re: Er ist illegal in Deutschland - will er nur die AE?

Beitrag von Amaretta » 29.09.2011, 23:10

merle hat geschrieben:Hallo,
(...)
Zurück nach Marokko will er definitiv nicht. Ich war schockiert und dachte, aha, deshalb umgarnt er mich und sagte, ich heirate ihn auf keinen Fall. Darauf meinte er, das brauche ich auch nicht. Er wolle für Geld eine Scheinehe eingehen (Geld käme vom Vater), aber mit mir zusammenleben. (...)

Danke fürs Lesen. Ich freue mich über jede Anregung/Bemerkung.

Viele Grüße
Merle
:shock: Signalrot! Was würdest du sagen, wenn eine Freundin dir erzählt, jemand hätte ihr einen solchenVorschlag gemacht?

Haram
Beiträge: 2160
Registriert: 31.10.2008, 04:31

Re: Er ist illegal in Deutschland - will er nur die AE?

Beitrag von Haram » 30.09.2011, 00:28

@ Merle

Kontakt sofort abbrechen, sonst kommst du in Teufels Küche.

Gruss
haram
Die grösste aller Kampfkünste ist Jura

Canim
Beiträge: 2174
Registriert: 12.03.2008, 16:41
Wohnort: Deutschland

Re: Er ist illegal in Deutschland - will er nur die AE?

Beitrag von Canim » 30.09.2011, 07:55

Empfehle dringend die Lektüre dieses Artikels:

http://www.emhosting.de/kunden/fluechtl ... ad_825.pdf

und § 92 AuslG

Meine Empfehlung an Dich: Finger weg, Kontakt einstellen, Handy-Nr. wechseln.

Gruß
Canim
Gemeinsam sind wir stark!

morena
Beiträge: 4027
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: Er ist illegal in Deutschland - will er nur die AE?

Beitrag von morena » 30.09.2011, 08:09

Hallo, Merle

von Kater Karlo und Strauss wurde schon alles gesagt,was es dazu zu sagen gibt.
Dieser Mann ist ein lügt,wenn er den Mund aufmacht.Wenn sein Vater auch nur eine Plantage hätte,würde er dort leben und arbeiten und
brauchte nicht,wie ein Strolch hier herum zu lungern und versuchen Frauen zur Heirat zu überreden.
Und die Geschenke der "Mutter",wahrscheinlich babouches und marokkanische Handtasche sind lediglich im übertragenen Sinn Pfennigbeträge,
das sollte Dich nicht beeindrucken.
Wer weiss,wie die Hintergründe seines Kommens wirklich sind,das ist sehr heikel und kann Dich nur in Schwierigkeiten bringen.Und wenn er wirklich mit Einladung
seiner Verwandten hier ist,sind diese dran mit Abschiebekosten und allen anderen Kosten auch.
Lass die Finger ganz weit weg von diesem Mann.Hör auf Dein Bauchgefühl,das hat schon die Gründe richtig erkannt.

Viele Grüße,Morena

Imene
Beiträge: 757
Registriert: 04.02.2009, 00:45
Wohnort: Algier

Re: Er ist illegal in Deutschland - will er nur die AE?

Beitrag von Imene » 30.09.2011, 08:19

Guten Morgen,

mein Zukünftiger ist ja an einem Studienkolleg, die Mehrzahl der Mitstudierenden sind Marokaner. Er hat nur zu einem einzigen Marrokaner Kontakt, der auch wie er Berber ist. Und zwar weil er alle Stories der Marrokaner mitbekommt und damit nichts zu tun haben möchte.

- einer ist ca. ein halbes Jahr hier, hat aber schon eine schwangere deutsche Freundin (die marokanischen Eltern wissen von nix, sollen es wohl auch nie erfahren)
- der nächste möchte sich sein Studium am liebsten durch eine ältere Frau finanzieren lassen, die er gerade sucht
- es wird alles mitgenommen, was nicht bei drei auf den Bäumen ist
- manche arbeiten schwarz

Das sind alles Marokaner, die bereits einen gültigen Aufenthaltstitel besitzen und genügend Geld von ihren Eltern bekommen, um ein Studium zu finanzieren. Sie mussten 7000 Euro auf ein Sperrkonto überweisen, monatlichen Unterhalt nachweisen und ausreichende Deutschkenntnisse vorweisen können.

Wenn also selbst die Marokaner, die mit deutlich besseren Startvoraussetzungen hier sind als ein Illegaler VIELES tun, um einen noch gesicherteren Titel oder wenigstens noch mehr Geld zu haben, was tut dann erst ein Illegaler?

Richtig, er heiratet eine 10 Jahre ältere Frau.

Beste Grüße,

Imene
"Dass so viel Ungezogenheit gut durch die Welt kommt, daran ist die Wohlerzogenheit schuld "
Marie v. Ebner-Eschenbach

Katrina
Beiträge: 249
Registriert: 29.03.2008, 13:14

Re: Er ist illegal in Deutschland - will er nur die AE?

Beitrag von Katrina » 30.09.2011, 08:27

Hallo Merle,

hast Du im Forum gelesen? Illegaler in D, Du 10 Jahre älter und obendrein keine ehrbare Frau (in seinen Augen), er kennt die D Gesetze und weiß genau, wie er an unsere Steuergelder kommt ... brauchst Du noch mehr Antworten?

Warum will er Marokko verlassen, wenn sein Vater dort Besitz hat, der dem Sohn Mitarbeit und eine Zukunft in der Heimat ermöglicht? Ist ihm ein bequemes Leben auf Kosten des D Steuerzahlers lieber? Oder hat er eine Schul- bzw. Berufsausbildung, die ihm eine Grundlage für eine legal eigenfinanzierte Existenz in D sein können? Wenn er sein Leben hier direkt mit Gesetzesbrüchen beginnt - wie wird er es mit dem Einhalten unserer Gesetze zukünftig halten? Bist Du sicher, dass er auf Einladung seiner Verwandten hier ist und sein Vater seinen Aufenthalt finanziert? Eine Einladung hätte er nicht gebraucht, wenn die Finanzierung durch den Vater gesichert und nachgewiesen gewesen wäre. Ein 24 Jahre alter Nordafrikaner bekommt kein Besuchervisum, wenn er nicht hieb- und stichfest vorher belegen kann, dass er D wieder verlassen wird. Er lügt, dass sich die Balken biegen!

Du bist eine gestandene Frau von 34 Jahren und lässt Dir von einem 10 Jahre jüngeren Bürschchen Deine sexuelle Freiheit verzeihen??? Verzeihst Du ihm seine? Und betrunken gewesen zu sein, kann in seinen Augen kein Grund für Deinen
"Ausrutscher" sein - es degradiert Dich nur noch mehr. Was würdest Du einem D Mann sagen, der Dir etwas für Dich als selbstbestimmte Frau, die sich als Männern gleichberechtigt betrachtet, Selbstverständliches "verzeiht"? Also, ich würde ihm einen Tritt vors Schienbein verpassen, ihn auslachen und keine Zeit mehr mit ihm verschwenden.

Wenn Du Dir, allen über Bezness nicht informierten Frauen und dem D Staat einen Gefallen tun willst, geh zur Ausländerbehörde, melde ihn und sorge so dafür, dass er nach Hause geschickt wird und Papas Plantage harken kann!

LG, Katrina

Chika

Re: Er ist illegal in Deutschland - will er nur die AE?

Beitrag von Chika » 30.09.2011, 08:56

Hallo Merle

häh? 700 Euro für den Deutschkurs, da wollt er den "Papa Orange" nicht drum bitten, aber die Scheinehe, die bezahlt der baba? Ich bezweifle stark, dass eine Scheinehe billiger kommt als der Deutschkurs. Nur um Dir mal ganz klar aufzuzeigen, wie schlecht er selbst im manipulieren ist, diese Figur....

lg

Galadria
Beiträge: 479
Registriert: 22.12.2010, 11:08

Re: Er ist illegal in Deutschland - will er nur die AE?

Beitrag von Galadria » 30.09.2011, 11:28

Ja, er will nur die AE!
EIn in Discos herumstreunender, illegal lebender Marokkaner, der dich zu einem ONS verführt und dich dann als Freundin und sogar Frau will...
das sagt schon viel über seine Mentalität aus.
Frauen, die in Discos abhängen, trinken, und direkt mit Männern mitgehen sind in ihren Augen ganz klare, billige Schla*****.
So ist das leider.
Die Scheinehe ist ein schönes Mittelchen, um a) dir das Gefühl zu geben, dass er dich ja nur um deinetwillen will und b) du Mitleid bekommst und ihm so doch ein Heiratsangebot machst (was du ja nun getan hast)
700 Euro für einen zukunftsversprechenden Sprachkurs kann der Papi nicht bezahlen, aber dafür andere " Schandtaten"-das ist auch lächerlich.
10 Jahre Altersunterschied sprechen auch nicht für euch.
Mein Tipp: Besser einen Anderen suchen....

merle
Beiträge: 11
Registriert: 28.09.2011, 00:18

Re: Er ist illegal in Deutschland - will er nur die AE?

Beitrag von merle » 30.09.2011, 11:47

Hallo und vielen Dank für Eure Antworten. Ich will versuchen auf alles einzugehen.

Seinen Pass etc. habe ich noch nicht gesehen. Der liegt angeblich bei seiner Tante eingeschlossen im Tresor. Und diese Tante ist schon ca. 60 Jahre und er könne mich dort nur mitnehmen, wenn die Tante mich einlädt, wegen Respekt und so weiter. Das Wort Respekt kommt mir mittlerweile leider auch zu den Ohren raus. Respekt muss für alles und jedes herhalten, wenn ich seine Handlungsweise nicht nachvollziehen kann.

Sein Vater wolle, dass er in Deutschland lebt. Sein ältester Bruder übernehme die Plantagen. Er will auch hierbleiben, weil hier alles so frei ist. In Marokko könne er nicht vor seinem Vater rauchen und Alkohol trinken. Mal wieder wegen Respekt. Er sei in Marokko neun Jahre zur Schule gegangen, allerdings nur jeden zweiten Tag, weil er keinen Bock auf Lernen hatte. Trotzdem hätte er einen guten Abschluss und ein "Diplom" als Zweiradmechaniker.

Er sagt, er müsse nicht zurück nach Marokko vor einer Heirat, denn es gibt einen gekauften Anwalt, der ihm jede Woche ein neues Anschreiben mit aktuellem Datum an das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ausstellt, in dem um politisches Asyl gebeten wird. Das Schreiben wird nie abgeschickt, sondern dient seiner Absicherung bei Kontrolle durch die Polizei. Jemand aus seiner Familie würde dann den Anwalt informieren, dass das Schreiben nun doch auf den Weg muss. ACHTUNG: Er hat mich gefragt, ob ich das Schreiben nicht nächstes Mal beim Anwalt holen könne, er habe keine Lust dort immer hin zu gehen. Das letzte aktuelle Schreiben habe ich gesehen.

Nachdem der Deutschkurs definitiv abgehakt war, habe ich ihn angerufen und gesagt, ich könne im Buchhandel ein Lernpaket bestellen für 23 Euro, ob er das haben wolle. Er sagte ja. Am nächsten Tag meinte er, er will es nun doch nur haben, wenn ich es bezahle, da ich ja wolle, dass er deutsch lernt. Er würde das auch so schaffen. Als ich ihm sagte, wie enttäuscht ich von ihm bin und was für einen faulen "Mann" ich da hätte, beschwichtigte er mich und meinte ich solle ihm Zeit geben ohne Hilfsmittel deutsch zu lernen und das werde schon alles. Aber das Lernpaket soll trotzdem ich bezahlen. (Wie blöd bin ich eigentlich :evil: )

Seine ältesten hier lebenden Verwandten sind wie oben schon erwähnt so um die 60. Die ältesten Cousins dann so um die 40, dann folgen einige von Anfang bis Mitte 20. Und Neffen und Nichten gibt es auch schon. Der eine Cousin hatte wohl 6 Jahre lang eine deutsche Freundin, ist jetzt wieder Single. Der andere lebt sei zwei Jahren mit einer deutschen in "wilder Ehe". Einer der älteren Cousins ist mit einer Deutschen verheiratet, die aber - angeblich freiwillig - konvertiert ist. Alle sprechen gut deutsch, einer hat wohl ein abgeschlossenes Studium Betriebswirtschaft, ist aber arbeitslos. Der andere ist Pizza-Fahrer. Nur die älteren scheinen feste Jobs zu haben, angeblich Elektrotechniker und am Flughafen als Schichtleiter.

Ich wohne in der Einliegerwohnung meiner Eltern. Dort habe ich nach der letzten Trennung das Doppelbett rausgeschmissen und ein Einzelbett reingestellt. Als ich ihm sagte, dass er dann auf der Couch schlafen müsse, meinte er doch glatt, er könne ja kommen, wenn meine Eltern nicht da sind (sie machen oft Kurzurlaube) und dann im Ehebett schlafen. Das hat mich entrüstet und ich habe mal das Wort Respekt gebraucht. Das gehe auf gar keinen Fall. Nach einigem Murren meinte er dann ok, ich habe Recht. Aber allein das er diese Idee ausgesprochen hat... Wo bleibt der Respekt mir gegenüber? :evil:

Auch bin ich erschrocken über seine Ansprüche die er bezüglich Häufigkeit an Sex stellt. Als ich einen Abend mal nicht wollte ist er wirklich und richtig sauer geworden. Er meinte, er sei kein deutscher Mann der nur einmal pro Woche will. Er will jeden Tag und das sei normal. Nur wenn ich krank sei, sei es selbstverständlich mich zu "schonen". :shock:

Dann gab es noch etliche kleinere Diskussionen, z. B. über Kindererziehung, die mit meinen Wertvorstellungen nicht vereinbar sind. Kinder solle und müsse man schlagen, wenn sie nicht gehorchen oder ihnen Chillipaste auf den Mund schmieren, wenn sie frech sind. Das sei ihm auch passiert und habe nicht geschadet. Für mich geht das NEVER. Auch sagte er, dass nur arabische Namen für seine Kinder in Frage kommen. Das sei eine Frage der Ehre. Diskussion ausgeschlossen.

Oh man, wenn ich das alles hier so offenlege überkommt mich Wut und Scham darüber, wie blöd ich bin/war. Mir gehen gerade beim Schreiben so richtig die Augen auf, wie unverschämt er eigentlich ist und wie ich mich habe einspannen lassen. Ich habe noch eine teure Kaffeemaschine und Stereoanlage für seine Wohnung gekauft im Hinblick darauf, dass das ja dann später in unserer gemeinsamen Wohnung auch nützlich ist, ha ha. Ich könnte mich grad übergeben. Soll ich die Sachen abschreiben oder noch versuchen rauszuholen?

Danke fürs Lesen und eventuelle neue Antworten,
eine traurige Merle

morena
Beiträge: 4027
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: Er ist illegal in Deutschland - will er nur die AE?

Beitrag von morena » 30.09.2011, 11:56

Hallo, Merle

Du hast gerade alles selbst erkannt,um was es geht.Sei nicht traurig,sondern froh und erleichtert,dass Deine Augen geöffnet und Dein Kopf klar ist.
Noch ist nichts Schlimmes passiert, das wäre es aber,wenn Du ihn geheiratet hättest.
Lass die Geschenke ,soll er damit glücklich werden. Freiwillig wird er sie vielleicht nicht heraus geben,lass Dich nicht auf eine Diskussion ein.

Er hat weder Interesse daran Deutsch zu lernen,noch an Dir,was er will,ist S.... nach seinen Vorstellungen,den Aufenthalt und die finanzielle
Absicherung von deiner Seite.Dieser Mann lügt wie gedruckt und hat nur auf eine Dumme gewartet. Du bist es nicht,darum sei erleichtert,
dass Du dieses Forum gefunden hast und ohne größeren Schmerz aus der Sache aussteigen kannst.

Lass Dich,wenn Du klug bist,nicht mehr einlullen,weder mit S... noch mit Lügereien.
Der Kummer vergeht,der den Du haben wirst,wenn Du Dich näher einlässt,nicht so schnell.

Viele Grüße,Morena

Bocanda
Beiträge: 1993
Registriert: 04.01.2009, 11:01

Re: Er ist illegal in Deutschland - will er nur die AE?

Beitrag von Bocanda » 30.09.2011, 12:09

Hallo Merle,

sofort Kontakt abbrechen!!!!!! Bei mir fing es ähnlich an....schau bitte auf unsere Geschichten 232!!!!!

Alles andere haben die Anderen ja schon geschrieben!

Liebe Grüße
Bocanda
Liebe Grüße
Bocanda



Der klügste Trick des Teufels ist, uns davon zu überzeugen, dass es ihn nicht gibt (Baudelaire)

Nilopa
Beiträge: 1571
Registriert: 30.10.2009, 17:05

Re: Er ist illegal in Deutschland - will er nur die AE?

Beitrag von Nilopa » 30.09.2011, 12:18

Hallo merle,

Du hast geschrieben:
Nun haben wir darüber geredet wie eine Zukunft in Deutschland aussehen kann und er meinte nur über Heirat. Zurück nach Marokko will er definitiv nicht. Ich war schockiert und dachte, aha, deshalb umgarnt er mich und sagte, ich heirate ihn auf keinen Fall.
JA!!! ...denn genau das nennt sich Bezness! :( :evil: ....aber leider :( :
Nach einigen Tagen Überlegung kam ich zu dem Schluss, dass ich das nicht möchte und sagte ihm, er brauche keine Scheinehe eingehen. Wenn es weiterhin gut mit uns läuft, wäre ich bereit ihn in ca. einem Jahr zu heiraten.
...also hat er Dich trotzdem mit dem "Scheinehe-Trick" rumgekriegt.... :? :roll:
Inzwischen habe ich aber wieder massive Zweifel an ihm. Ich kann es gar nicht so genau begründen. Es ist einfach mein Bauchgefühl.
Doch, Du hast die Gründe bereits selbst schon ziemlich genau beschrieben! :)
Ich hätte mich dann ja sehr lange geziert ihn wiederzusehen und deshalb wäre mein One-Night-Stand mit ihm ein verzeihlicher Ausrutscher in betrunkenem Zustand.
Alles ist verzeihlich :lol: , solange Du ihm SXX und die AE in Aussicht stellst :wink: ,
vielleicht demnächst auch noch Geld, z.B. für den Deutschkurs rüberschiebst,
weil Du es ja möchtest, also arbeitet er jetzt daraufhin, daß Du auch "dafür zahlen möchtest"....usw.usw.

Ob die Familie echt ist oder auch nur gefakt, ist eigentlich egal, es geht nur darum, daß Du es "ihm und ihnen" glaubst :(
...die Handtasche und Schuhe hat er vielleicht sogar bei einer weiteren Kandidatin mitgehen lassen... nur so als kleiner Denkanstoss :wink: ....

8) LG Nilopa
»Your rights matter because you never know when you're going to need them.« – Edward Snowden-

merle
Beiträge: 11
Registriert: 28.09.2011, 00:18

Re: Er ist illegal in Deutschland - will er nur die AE?

Beitrag von merle » 30.09.2011, 12:54

Hallo Bocanda,

habe mir gerade deine Geschichte durchgelesen und sehe die Parallelen. Ich schäme mich so, wenn ich daran denke wie ich mich habe benutzen lassen. Und auch im Voraus schon dafür, wie er über mich lästern wird bei seinen Bekannten, wenn ich ihn abserviere. Die dicke, dumme, alte Deutsche....... :oops:

Viele Grüße
Merle

morena
Beiträge: 4027
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: Er ist illegal in Deutschland - will er nur die AE?

Beitrag von morena » 30.09.2011, 13:01

Hallo, merle

ob er über Dich lästert oder sonst irgend etwas,das sollte Dir egal sein,denn er ist ein Nichts,jemand der aber auch gar nichts auf die Reihe bekommt,
ohne Betrügereien,illegale Handlungen und über eine Frau,die Deutsche ist .Ansonsten hat er in seinem Leben garantiert noch nichts Gescheites gemacht.

Darum sei selbstbewusst und froh und frei und glücklich,dass Du den vom Hals hast.Lass ihn erzählen,was er möchte.

Viele Grüße,Morena

heartbeat
Beiträge: 223
Registriert: 25.07.2010, 14:47

Re: Er ist illegal in Deutschland - will er nur die AE?

Beitrag von heartbeat » 30.09.2011, 13:17

Liebe Merle,

ich habe mir gerade Deinen Thread durchgelesen. Ich bin heilfroh für Dich, dass Du es jetzt - noch rechtzeitig erkennst: Bezness durch und durch!

Wäre ich an Deiner Stelle, würde ich unbedingt auch die Ausländerbehörde und/oder Kriminalpolizei über alle diese Details informieren mit dem dringenden Hinweis, dass Du als Anzeigende anonoym bleiben möchtest, da Dein Freund hier viel Verwandtschaft hat und Du keine, was auch immer für geartete Probleme möchtest. Sowas kann sonst übel enden!

Du schreibst:
Seinen Pass etc. habe ich noch nicht gesehen. Der liegt angeblich bei seiner Tante eingeschlossen im Tresor.

Er sagt, er müsse nicht zurück nach Marokko vor einer Heirat, denn es gibt einen gekauften Anwalt, der ihm jede Woche ein neues Anschreiben mit aktuellem Datum an das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ausstellt, in dem um politisches Asyl gebeten wird. Das Schreiben wird nie abgeschickt, sondern dient seiner Absicherung bei Kontrolle durch die Polizei. Jemand aus seiner Familie würde dann den Anwalt informieren, dass das Schreiben nun doch auf den Weg muss. ACHTUNG: Er hat mich gefragt, ob ich das Schreiben nicht nächstes Mal beim Anwalt holen könne, er habe keine Lust dort immer hin zu gehen. Das letzte aktuelle Schreiben habe ich gesehen.
Ganz schnell kommt man in Schwierigkeiten, wenn man "Mitwisser" solcher Dinge ist! Die Gesetzestexte hierzu wurden ja schon eingestellt. Nimm das bitte ganz ernst!

Wenn er ausgewiesen wird aufgrund seiner Machenschaften (das wird er sicher!), wäre mir persönlich dies ausreichend Genugtuung für seine Lügen. Da würde ich dann auch locker eine teure Stereoanlage und Kaffeemaschine "verschmerzen", auch wenn die Anschaffung finanziell schwer fiel.....

Liebe Merle!
Ganz ehrlich: Ich bin sooooo froh, dass hier gerade wieder einmal Jemandem noch "kurz vor Zwölf" die Augen aufgegangen sind!!!!

Liebe Grüße
heartbeat
Bedenke: Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein großer Glücksfall! Dalai Lama

merle
Beiträge: 11
Registriert: 28.09.2011, 00:18

Re: Er ist illegal in Deutschland - will er nur die AE?

Beitrag von merle » 30.09.2011, 15:41

Hallo ihr Lieben,
ich bin so froh dieses Forum gefunden zu haben. Eigentlich war ich im Internet auf der Suche nach Informationen zu bikulterellen Beziehungen und habe darüber diese Seite gefunden. Ursprünglich hatte ich gehofft, Bestätigung für seine Aussagen zu finden. Zum Beispiel, dass er sich nie an vereinbarte Zeiten hält. Er begründete das damit, dass sei eben "die marokkanische Zeitrechnung". Man nehme es nicht so genau. Obwohl ich dann schon mitbekommen habe, dass Zeiten, die mit Familie/Freunden vereinbart werden sehr wohl eingehalten werden :(

@scharade: Ja, du hast Recht. Seit seiner Aussage, dass SX Pflicht ist, macht es mir keinen Spaß mehr. Auch habe ich jetzt innerhalb kurzer Zeit schon die zweite Blasenentzündung, womit ich früher nie Probleme hatte. Ich kann nur eine Erklärung dafür finden.... :oops:

Bitte schreibt weiter eure Meinungen/Gedanken, auch wenn sie sich mit anderen Beiträgen überschneiden sollten. Bin froh über jeden Zuspruch der mir hilft, mich weiter von diesem Typ zu distanzieren.

Viele Grüße,
Merle

morena
Beiträge: 4027
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: Er ist illegal in Deutschland - will er nur die AE?

Beitrag von morena » 30.09.2011, 15:54

Hallo, merle

es gibt keine "marokkanische Zeitrechnung",der Mann hält Dich absolut für naiv und dumm,das ist schon unverschämt.

Und mit den Blasenentzündungen wirst Du wohl recht haben,das ist schon ein Unding.

Ein Mann,aus Marokko,der gewohnt ist,zu arbeiten,für seine Zukunft zu sorgen und überhaupt in der Lage ist,allein sein Leben zu bestreiten,
ist genau so pünktlich,wie alle anderen Menschen.Auch ist es eine Respektlosigkeit und Rücksichtslosigkeit Dir gegenüber,Dich solange warten zu lassen.
Das zeigt,was er von Dir hält.

An Deiner Stelle würde ich ihn auch bei der AHB melden.Es könnte ja in der Tat Schwierigkeiten geben,wenn er sieht,dass seine Felle davon schwimmen.
Was hast Du denn jetzt vor ? Verbuche die Geschenke als Entwicklungshilfe und vergiss sie.

Viele Grüße,Morena

Katrina
Beiträge: 249
Registriert: 29.03.2008, 13:14

Re: Er ist illegal in Deutschland - will er nur die AE?

Beitrag von Katrina » 30.09.2011, 19:13

Hallo Merle,

schön, dass du beginnst klarer zu sehen. Aber schämen musst Du Dich höchstens, wenn Du jetzt keine Konsequenzen folgen lässt - Kontaktabbruch mindestens. Und wenn Du willst, dass er seine gerechte Strafe bekommt, mach das, was heartbeat Dir schrieb: Kontakt mit der Ausländerbehörde und evtl. der Polizei aufnehmen. Informiere die Ausländerbehörde unbedingt über seine Pläne für eine Scheinehe, denn sollte er diese wirklich eingehen bzw. eine Frau finden, die nicht früh genug sein Spiel durchschaut und ihn gratis heiratet, wird ihm die Behörde die Familienzusammenführung erschweren. Und handle schnell, bevor es ihm gelingt, eine "AE mit Ohren" zu zeugen; ein Kind würde ihm einen legalen Aufenthalt leichter ermöglichen als eine Ehe, und das weiß er mit Sicherheit. Nur: Leute wie ihn haben wir in D genug, Kinder in schwierigen Verhältnissen ebenfalls, eigene Probleme auch - wir brauchen ihn nicht.

Übrigens: Als Ausländer ist er in D passpflichtig. Dass er keinen Pass dabei hat, ist gegen das Gesetz und möglicherweise Teil seiner Taktik (Passunterdrückung). Viele Pässe gehen "verloren", wenn eine Abschiebung droht.

Dir bietet sich die Chance, ihm in die Suppe zu spucken - ich gönne Dir die Genugtuung!

LG, Katrina

Antworten