Bezness und andere Dramen...

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
knutschi
Beiträge: 62
Registriert: 15.06.2015, 17:47

Re: Bezness und andere Dramen...

Beitrag von knutschi » 04.07.2016, 18:35

Hallo ihr lieben und vielen Dank Chava,

ich habe mich lange nicht mehr gemeldet und es ist so viel passiert mittlerweile, dass ich gar nicht mehr alles zusammen bekomme.

Das wichtigste ist aber meiner Maus und mir geht es gut und sie wird ganz bald schon 1 Jahr alt.

Ihr werdet denken ich bin verrückt, aber ich habe es natürlich nach der Geburt erneut mit ihm versucht, in der Hoffnung er wird sich noch ändern weil er uns liebt. Ja tja ihr könnt es euch denken, Liebe das größte Fremdwort für ihn. Die letzten Monate liefen sogar recht gut, aber eher weil ich einfach geschluckt habe und wir uns beide nur auf unsere Tochter konzentriert haben. Hin und wieder ein kleinerer oder auch mal größerer Streit, aber alles in allem war es auszuhalten.

Vor ein paar Wochen kam es erneut zum Streit, wegen dem lieben Thema Geld und wegen seiner Familie. Eine weitere riesige Verletzung hat ca. 6 Wochen nach der Geburt statt gefunden. Seine Mutter kam uns besuchen für 2 Tage, da sie bei den Geschwistern in Italien war. Ich muss sagen ich habe mich wirklich gefreut dass mein Zwerg seine Oma kennen lernt auch wenn ich von der ganzen Familie schon lange nichts mehr gehalten habe fand ich es total schön, dass die Oma unsere Maus herzlich Willkommen heißt. Jaaaa das dachte ich. Heraus gestellt hat sich, dass die Mutter nur kam um die neue des kleinen Bruders kennen zu lernen, da dieser nämlich kurz darauf heiraten sollte, das wußte ich bis dahin aber alles nicht. Am Tag der Abreise schaue ich Bilder an und sehe, dass die Mutter als sie angeblich spazieren wollte mit der Ex meines Freundes Kaffee trinken war. Für mich war das natürlich ein riesen Stich ins Herz, die Oma meiner Maus für 2 Tage da und dann die Ex vom Papa treffen. Für mich war das einfach nicht zu verkraften, aber mein Freund hat es wieder als Spinnerei meinerseits abgetan. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie ich diese ganze Familie hasse. Da wird die Cousine geheiratet die in Italien lebt, da wird ein deutsches Dummerchen gesucht, dort wird um Geld gebettelt, einfach unvorstellbar.

Schön und gut wir sind jetzt getrennt, und ich bin wirklich stolz auf mich. Ich hab den Absprung geschafft und er ist und war wirklich nicht leicht. Ich frage mich immernoch wie ein Mensch es schaffen konnte mich emotional so abhängig zu machen, dass ich freiwillig durch die Hölle gehe nur um ihn nicht zu verlieren. Ich habe so viel geweint als er weg war, einerseits war ich froh es endlich geschafft zu haben und andererseits hatte ich noch so viel Hoffnung er würde sich für uns wieder zum guten ändern. Trotz der Hoffnung habe ich die Beziehung endgültig beendet und habe gehofft er würde dann wenigstens kämpfen. Und jetzt danke ich ihm so sehr, dass er nicht gekämpft hat. Im Gegenteil ca. 5 Tage nach der Trennung bekam ich Screenshots einer Bekannten, die er auf einem Flirtportal angeschrieben hat. Er wollte sie kennen lernen, weil sie so hübsch ist. Diese Nachricht hat mir kurzfristig das Herz zerrissen, aber sie hat mir die Augen endlich so weit geöffnet, wie es bisher keine seiner bösen Aktionen getan hat. Es hat mir gezeigt, dass ich wirklich nur Ware für ihn war, und auch unsere kleine interessiert ihn nicht sonderlich.

Ich möchte mich bei euch nochmal vielmals bedanken. Ihr habt einen riesen Teil dazu beigetragen mir die Augen zu öffnen, bereits vor einem Jahr, aber ich war einfach noch nicht bereit dazu. Jetzt ist es vorbei und mir geht es von Tag zu Tag besser. Es war ein sehr steiniger Weg, aber wisst ihr was? Ich hab es überlebt und ich gehe nicht geschwächt sondern sehr viel gestärkter aus der Geschichte raus. Ich habe eine wundervolle Tochter, der ich später sagen kann ich habe gekämpft wie eine Löwin.

Ganz liebe Grüße
Knutschi

Sinaluise
Beiträge: 781
Registriert: 05.06.2012, 18:29

Re: Bezness und andere Dramen...

Beitrag von Sinaluise » 04.07.2016, 22:21

Liebe Knutschi,

ich freue mich, Dich zu lesen! Des Öfteren habe ich mich gefragt, wie es Dir wohl gehen mag!

Ja, das alles braucht seine Zeit!

Dir und der Kleinen weiterhin alle Kraft!
Zufall ist die Maske des Schicksals, wenn es inkognito bleiben will

Corinna
Beiträge: 222
Registriert: 12.01.2014, 07:07

Re: Bezness und andere Dramen...

Beitrag von Corinna » 07.07.2016, 22:05

Liebe Knutschi,

Du schreibst, daß Du nicht geschwächt, sondern gestärkt aus der Geschichte rausgehst. Herzlichen Glückwunsch! Ich weiß, daß es einigen Frauen hier auch so gegangen ist.

Weiterhin alles Gute
Corinna

Laura Marie
Beiträge: 508
Registriert: 22.04.2016, 21:49

Re: Bezness und andere Dramen...

Beitrag von Laura Marie » 07.07.2016, 23:30

Liebe Knutschi,

ich bin erst recht kurz hier und kenne Deine Geschichte noch nicht aber der letzte Post hört sich gut an. Ich gratuliere Dir ebenfalls zum Absprung und zur gewonnenen Stärke!
Alles Gute für Dich und Deine Tochter!

LG Laura
Diamonds are not always girls best friends. ;-) (Laura Marie)

Ariadne
Beiträge: 1114
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Bezness und andere Dramen...

Beitrag von Ariadne » 09.07.2016, 17:18

Hallo Knutschi,
ich freue mich riesig, dass es euch beiden gut geht. :D

Ich habe sehr viel an dich gedacht , irgendwie warst du ein Schatten, der mich begleitet hat. Dein Schicksal war auch nicht anders, als der vielen anderen Damen hier im Forum, es hat mich aber sehr berührt. Ich weiß selber nicht warum :?:

Ich glaube, dass du deinen Weg gefunden hast, ich wünsche dir viel Glück, viel Spaß mit deinem kleinen Schatz und prüfe gründlich, wem du dein Herz schenkst.

Liebe Grüße
Ariadne
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

Antworten