Frau aus Uganda

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesen Ländern

Moderator: Moderatoren

ChrisHarti
Beiträge: 15
Registriert: 14.08.2018, 16:47

Re: Frau aus Uganda

Beitrag von ChrisHarti » 16.08.2018, 16:35

leva hat geschrieben:Bachelor dauert in D 3 Jahre,in den USA 4 Jahre.
Ich habe ihre Uni u Firma gegooglet. Der Studiengang ist echt u die angegebene Firma auch.Aber ob sie das durchlaufen hat weiss keiner .
DieFirma ist aber nicht amerikanisch.
Pony:sie hat laut seiner Aussage Bachelor,nicht Master.Auch den Bachelor muss man erstmal erreichen.Und wenn man als Frau in Afrika so gut aufgestellt ist,kann man doch andere Maenner treffen,die ebenfalls gut ausgebildet sind.
Wahrscheinlich spricht da wieder ihr Kind,ggf Scheidung entgegen.Ich Weiss es nicht ,scheint sehr kompliziert in verschiedenen afrikanischen Laendern zu sein.

Die angegebene Firma hat einen grossen Internet u FB Auftritt mit x pics von Angestellten.evtl findet er seine Bekanntschaft ja dort u wenn nicht hat sie gelogen u er hat zu recht abgebrochen.

Ja sie arbeitet dort, hab auf Facebook gesehen, das sie auf ein paar Bildern drauf ist.
Und ich glaub auch, dass was sie erzählt auch stimmt.

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 2477
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Frau aus Uganda

Beitrag von Thelmalouis » 16.08.2018, 17:23

leva hat geschrieben:Wenn du immrnoch zweifelst….lass dir ein pic ihrer graduation ceremony in gown u cap zukommen.
Das ist ein riesen event fuer die Absolventen u deren Familien.Darauf ist man stolz,bekommt seine Urkunde ausgehaendigt.
Wenn sie das nicht hat,dann lass es.
Es wurde ja schon geschrieben, dass nahezu alles gefälscht werden kann und ist ein viel zu großes Risiko ein Fake-Dokument nicht zu erkennen.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Atin
Beiträge: 946
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Frau aus Uganda

Beitrag von Atin » 16.08.2018, 17:29

Ich denke sie meint das Photo von der Urkundenübergabe/ Zeugnisübergabe mit Family and Friends. Gell.
Tue was richtig ist und wende dann jedem geschmacklosen Kritiker deinen Rücken zu. ( von einem Schriftsteller )

I am not what you want
and you are
just what
I don‘t need

-stacie

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 2477
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Frau aus Uganda

Beitrag von Thelmalouis » 16.08.2018, 17:33

Atin hat geschrieben:Ich denke sie meint das Photo von der Urkundenübergabe/ Zeugnisübergabe mit Family and Friends. Gell.
Na ja, da muss ich ganz spontan an Fotomontage denken.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Atin
Beiträge: 946
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Frau aus Uganda

Beitrag von Atin » 16.08.2018, 17:38

Daran dachte (Fotomontage) ich als er "eine Firma auf Facebook" erwähnte. Fakepage eben.
Tue was richtig ist und wende dann jedem geschmacklosen Kritiker deinen Rücken zu. ( von einem Schriftsteller )

I am not what you want
and you are
just what
I don‘t need

-stacie

leva
Beiträge: 2897
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Frau aus Uganda

Beitrag von leva » 16.08.2018, 17:48

ChrisHarti hat geschrieben:
leva hat geschrieben:Bachelor dauert in D 3 Jahre,in den USA 4 Jahre.
Ich habe ihre Uni u Firma gegooglet. Der Studiengang ist echt u die angegebene Firma auch.Aber ob sie das durchlaufen hat weiss keiner .
DieFirma ist aber nicht amerikanisch.
Pony:sie hat laut seiner Aussage Bachelor,nicht Master.Auch den Bachelor muss man erstmal erreichen.Und wenn man als Frau in Afrika so gut aufgestellt ist,kann man doch andere Maenner treffen,die ebenfalls gut ausgebildet sind.
Wahrscheinlich spricht da wieder ihr Kind,ggf Scheidung entgegen.Ich Weiss es nicht ,scheint sehr kompliziert in verschiedenen afrikanischen Laendern zu sein.

Die angegebene Firma hat einen grossen Internet u FB Auftritt mit x pics von Angestellten.evtl findet er seine Bekanntschaft ja dort u wenn nicht hat sie gelogen u er hat zu recht abgebrochen.

Ja sie arbeitet dort, hab auf Facebook gesehen, das sie auf ein paar Bildern drauf ist.
Und ich glaub auch, dass was sie erzählt auch stimmt.
es wird jetzt schwer.Ruf sie in ihrer Firma an u lass dich durchstellen....

graduation pics gibts von jedem Jahrgang/Alumni auf der UNI hp.Das kann man schlecht faken.

google graduation ceremony Uganda pics

Trefft euch doch in ausserafrikanischen Laendern.Dann siehst weiter.Mit der Karriere koenne sie ja auch Master/trainee/blue card in EU anstreben.

Mich stoert halt nur der Druck mit Heiraten u Kind zureucklassen,Schmeicheleien,haette sie doch gar nicht noetig.

Ponyhof
Beiträge: 665
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Frau aus Uganda

Beitrag von Ponyhof » 16.08.2018, 17:50

Phooootoshop... :mrgreen:

Wie dem auch sei: Ich halte es für richtig, dass Du die Sache beendet hast. Wer so schnell von Heirat spricht obwohl ihr Euch nicht kennt hat keine guten Absichten bzw. dem ist es egal, ob er Dich, deinen Nachbarn oder einen Schaukelstuhl heiratet.

Wie kann sie von "Liebe" sprechen, wenn ihr Euch nicht kennt? Auch, wenn man glaubt, sich über Chats verlieben zu können- was man da liebt, ist das Bild, was einem jemand zaubert. Das Bild, was man von einem Menschen hat, der sich von seiner besten Seite präsentiert und seine Informationspreisgabe prima steuern kann. Schnell entsteht da der vermeintliche Idealpartner, da es -anders als beim richtigen Kennenlernen und zum Zusammenleben auf Probe- seltener zu Konflikten und Reibereien kommt (man kann dem aus dem Weg gehen, bzw. bestimmte Fragen stellen sich online/remote (noch) nicht). Es entsteht die Illusion einer perfekten, friedlichen Partnerschaft, mit einem perfekten Partner, und da ist sehr viel Kopfkino dabei.

Du kennst nur das, was sie von sich preisgeben will, quasi den Werbeprospekt. Nicht das Kleingedruckte. Sprich, Du kennst weder ihren Körpergeruch, noch ihr Wesen, noch ihre guten und schlechten Angewohnheiten. Lässt sie vielleicht immer die Haare in der Dusche? Macht sie die Zahnpasta zu? Streitet ihr Euch um die Wäsche, die herumliegt? Wer bestimmt die Kühlschrankordnung? Wer kocht? Wer übernimmt das Waschen, Putzen? Ist sie Frühaufsteher und blockiert trotzdem stundenlang das Bad? Undsoweiter undsofort... Kurz: Du hast nie mit ihr zusammengelebt, nie gesehen, ob der Alltag klappt, und ob ihr wirklich ein TEAM seid oder nur eine sexuelle Zweckgemeinschaft. :wink:

Man sollte nicht aus Verliebtheit heiraten, sondern aus Liebe, und die braucht Zeit zum Wachsen und Realkontakt... :wink:

Du hast also keinen Fehler begangen, sondern bist realistisch. Du ersparst Dir und ihr eine Riesenentäuschung. Denn das Bild von Europa, was viele der Menschen dort haben, hat mit den wahren Umstanden hier nichts zu tun. Kaltes Wetter, wenig Licht, lange Arbeitszeiten, Individualisierung statt Familienclan, Eigenverantwortung etc. und die komplett unterschiedliche Kultur, das andere Essen, die Fremde, die Isolation von freunden und Familie etc. sind Dinge, mit denen jemand erstmal klarkommen muss, auch wenn er an sich gute Absichten und eine hohe Motivation hat. In ihrer Heimat gehört sie zur Bildungselite, hier müsste sie vermutlich erstmal als Putzfrau anfangen...das macht nicht glücklich.

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 2477
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Frau aus Uganda

Beitrag von Thelmalouis » 16.08.2018, 17:53

Hallo Chris,

willkommen auch von mir.

Meinen Glückwunsch zu deinem Entschluss, den Kontakt abzubrechen.
Ich hoffe, du bleibst dabei.

Was ist das für ein Beginn einer Beziehung, wo du auf der Suche bist (sein musst) nach Beweisen und du dir am Ende nicht sicher sein kannst, ob diese so genannten "Beweise" der Wahrheit entsprechen und du vertrauen kannst.

Ich glaube fest, dass du auch auf einfachere Art und Weise eine Partnerin kennenlernen kannst, wo dies alles nicht notwendig ist.
Ich wünsche es dir jedenfalls.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

ChrisHarti
Beiträge: 15
Registriert: 14.08.2018, 16:47

Re: Frau aus Uganda

Beitrag von ChrisHarti » 16.08.2018, 18:11

Danke,

auch wenn sie echt sein sollte, es ist das beste für beide Seiten. Ich hab den Kontakt jetzt abgebrochen bzw. beendet.
Es stimmt schon man verliebt sich in das Bild und lässt sich beeinflussen von dem was geschrieben wird, aber so lange man sich nicht real trifft, weiß man
eigentlich gar nichts von seinem Gegenüber. Kann sein dass mir ihre art zu essen nicht gefällt oder sonst etwas.
Aber es ist mir nicht leicht gefallen, weil sie eine sehr hübsche Frau ist und ich glaube schon, dass alles gestimmt hat, was sie geschrieben hat.
Es gibt genug weiße Männer in Ihrer Gegend, sie wird sicher den Richtigen finden.

jaja das liebe Photoshop, ich weiß was da alles möglich ist, da ich selber damit arbeite und schon einige Fotomontagen erstellt hab^_^.

ich bedanke mich ganz herzlich bei allen für eure Hilfe, Tips, Ratschläge und dass es diese Forum bzw. diese Seite gibt.

lg
Christian

Desert Dancer
Beiträge: 700
Registriert: 29.03.2008, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Frau aus Uganda

Beitrag von Desert Dancer » 17.08.2018, 12:13

Lieber Chris!

Totaler Kontaktabbruch ist das einzig richtige.

Eigentlich war das jetzt ja (zum Glück) eine sehr kurze Episode. Und genau so schnell wirst Du sie vergessen, wenn Du keinen Kontakt mehr hast.

Alles Gute!
Ehemaliges CIB-Vereinsmitglied

Good thoughts, good words, good deeds...

Josie1275
Beiträge: 30
Registriert: 07.02.2014, 12:02

Re: Frau aus Uganda

Beitrag von Josie1275 » 18.08.2018, 01:00

ChrisHarti hat geschrieben:
sie schreibt halt die ganze zeit, dass sie mich liebt und fragt mich wie sie es beweisen kann

Christian
Lieber Christian,

vielleicht denkst Du mal daran das man niemanden lieben kann
den man noch nie vorher real kennengelernt hat
und das es nichts "schluss zu machen" gibt.
Es war eine Internetbekanntschaft, flüchtig.

Ich weiß das es mitunter schwer ist so nüchtern zu denken
wenn die Schmetterlinge fliegen,
aber dafür sind ja Aussenstehende da.

Die Liebe überfällt einen immer dann, wenn man gerade aufgehört hat
danach zu suchen.

Du schaffst das !!!

gadi
Moderation
Beiträge: 3269
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Frau aus Uganda

Beitrag von gadi » 18.08.2018, 08:50

Josie hat vollkommen recht.
Wie kann sie nach so kurzer Zeit von "lieben" schreiben? Das ist nichts als eine glatte Lüge. Denn wenn sie von "Beweisen" schreibt, redet sie ja von "echter Liebe", nicht von "verliebt sein."
Ich hoffe, du hältst durch, Chris!

(Ich wüsste eine Antwort auf ihre Frage, wie sie dir ihre "Liebe" beweisen kann. "Wenn du mich liebst, dann lass mich bitte in Ruhe, damit ich die Gelegenheit dazu habe, glücklich zu werden mit einer Frau, die mich wirklich liebt/wirklich zu mir passt und du auch mit einem Mann der wirklich zu dir passt.")
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

ChrisHarti
Beiträge: 15
Registriert: 14.08.2018, 16:47

Re: Frau aus Uganda

Beitrag von ChrisHarti » 19.08.2018, 13:17

Josie1275 hat geschrieben:
ChrisHarti hat geschrieben:
sie schreibt halt die ganze zeit, dass sie mich liebt und fragt mich wie sie es beweisen kann

Christian
Lieber Christian,

vielleicht denkst Du mal daran das man niemanden lieben kann
den man noch nie vorher real kennengelernt hat
und das es nichts "schluss zu machen" gibt.
Es war eine Internetbekanntschaft, flüchtig.
...
Hallo Josie1275

vielen Danke für deine Antwort.
Ja du hast natürlich recht. Ich muss die Person vor mir sehen, mit ihr real reden und "ihre Ausstrahlung" spüren und natürlich Zeit mir ihr verbringen und dann im laufe der Zeit, kann ich sagen, ob ich reale Gefühle für sie entwickelt habe oder nicht. Aber so übers Internet verliebt man sich höchtens in die Fotos und in den Text der geschrieben wird...

lg
Chris

naschkatze
Beiträge: 526
Registriert: 31.03.2008, 11:13
Wohnort: Deutschland

Re: Frau aus Uganda

Beitrag von naschkatze » 21.08.2018, 17:10

Über Facebook/ Datingseiten / Whatsapp / Chats usw. verknallt man sich. Möglicherweise. Kurz und heftig. Und schaltet alle inneren Alarmsignale ab. Weil man dran glauben will. Und wenn der Kontaktabbruch da ist hat man Entzugserscheinungen. Ebenfalls kurz und heftig. Nach ein paarTagen/Wochen ist das vorbei und man kann wieder klar denken. Und noch ein paar Tage/Wochen später ist das Ganze Geschichte.

Ich hatte sowas auch mal: 2 Wochen gechattet / geschrieben ohne Ende. Völlig verknallt. Als es dann ans Telefonieren/Treffen ging von heute auf gleich plötzlich Funktstille. Ich hatte gut 2 Wochen Herzschmerz (3kg abgenommern - wenigstens ein Vorteil :D ). Danach war alles wieder gut. Dann war der Punkt erreicht, wo ich mir sagte: "Was soll das eigentlich? Du kennst ihn doch gar nicht! Du hast doch nichts Reelles verloren, nur die Idealvorstellung von einem Mann, eine Hoffnung." Und das hat geholfen. Ein Jahr später war´s dann der Richtige, den ich kennenlernte. In Echt. Wenn diese Beziehung in die Brüche gehen würde (was ich nicht hoffe, wir werden wohl eher mal heiraten) dann wüßte ich wenigstens, was genau ich verliere. Bei der Chatbekanntschaft wußte ich es doch gar nicht.

Antworten