Kann man mit ihnen nicht glücklich werden?

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesen Ländern

Moderator: Moderatoren

Antworten
Thelmalouis
Beiträge: 3946
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Kann man mit ihnen nicht glücklich werden?

Beitrag von Thelmalouis » 12.07.2020, 19:01

In erster Linie muss sie den Alltag mit drei kleinen Kindern meistern.
So ähnlich habe ich das vor ein paar Posts bereits geschrieben.
Der Verantwortung darüber ist sie sich, so gehe ich davon aus, bewusst.
Es wäre schön, wenn sie hierfür einen verlässlichen Partner an ihrer Seite hätte.
Auch habe ich geschrieben, dass sie das evtl. alleine besser hinkriegt.
Finanziell scheint sie ja keine Probleme zu haben.

Auf jeden Fall, je gefestigter und konstant ihr Alltag ist, umso einfacher ist es für sie und die Kinder.
Gruß Thelmalouis

Thelmalouis@1001Geschichte.de
Moderation
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

gadi
Beiträge: 9664
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Kann man mit ihnen nicht glücklich werden?

Beitrag von gadi » 12.07.2020, 19:03

Unbedingt, es ist immer gut, sich auf Situationen einzustellen, die Herausforderungen darstellen, das sehe ich wie du, Cimmone.
Und auch, wie Thelmalouis schreibt, dass die TE zusehen sollte, dass ihr Alltag gefestigt und konstant wird und bleibt.

Ich finde auch, Deutschland hat (genauso wie jedes andere Land) ein Rassismus-Problem.
Das sieht man ja schon an der rassistischen Äußerung des schwarzen Partners der TE wie folgt:
Er wurde zum eifersüchtigen Kontrollfreak. Wenn wir streiten, sagt er ziemlich üble Sachen. „Wenn ich Dich verlasse, wirst Du keinen Mann mehr finden. Keinen Weissen, weil du schwarze Kinder hast und keinen schwarzen Mann, weil du drei Kinder von drei verschiedenen Vätern hast.
"Schwarze reagieren also anders als Weiße", sagt er, sehr pauschal.

Oder auch einfach an der pauschalisierenden Frage der TE
Kann man mit ihnen ["Schwarzen"] nicht glücklich werden?
Man muss schon aufpassen, wirklich wahr.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

gadi
Beiträge: 9664
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Kann man mit ihnen nicht glücklich werden?

Beitrag von gadi » 12.07.2020, 19:10

Thelmalouis hat geschrieben:
12.07.2020, 19:01
In erster Linie muss sie den Alltag mit drei kleinen Kindern meistern.
So ähnlich habe ich das vor ein paar Posts bereits geschrieben.
Der Verantwortung darüber ist sie sich, so gehe ich davon aus, bewusst.
Es wäre schön, wenn sie hierfür einen verlässlichen Partner an ihrer Seite hätte.
Und das wünschen wir ihr alle von ganzem Herzen, ich denke, da sind sich alle einig.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

chavah
Beiträge: 494
Registriert: 01.11.2015, 19:11

Re: Kann man mit ihnen nicht glücklich werden?

Beitrag von chavah » 12.07.2020, 20:04

Da sind wir uns nun wirklich einig. Wichtig ist halt, dass die Fragestellerin im Augenblick ihren Weg findet, sich vom Kopf her klar macht, was auf sie zukommen wird. Dass sie ihre Kinder davor schützen muss, und dass da der Partner im Augenblick wirklich nachrangig ist. Die Zeiten, dass man sagte, lieber so einen Partner (Miststück) als gar keinen, die sind doch nun wirklich vorbei. Und, bitte, bitte das Tempo hinsichtlich von Schwangerschaften etwas drosseln. Es kann auch unverbindlichen Spass geben, man muss nicht gleich bei jedem Kribbeln im Bauch an ein "bis das der Tod uns scheidet" denken. Der Schwerpunkt liegt jetzt erst einmal auf einem einrichten eines guten Lebens und auf einem organisieren desselben. Und dann sieht man weiter.

Chavah

Atin
Beiträge: 1382
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Kann man mit ihnen nicht glücklich werden?

Beitrag von Atin » 13.07.2020, 11:17

Wie lange willst du denn noch vor der Falle hocken siehe dein Beitrag? Erachtest du das als Lebensziel für dich? Willst du für immer davor hocken bleiben?
Oder findest du das einfach ur interessant die Gesellschaft herauszufordern und oder bewunde Blicke zu erhaschen?

Weißt du eigentlich ist es der Lebenssinn nicht vor Gefahren zu verharren sonden auch sich davon wegzubewegen. Und in sicherer Lage zu sein und zu bleiben.
Wissen ist Macht.

Tijana
Beiträge: 1
Registriert: 08.12.2020, 18:25

Re: Kann man mit ihnen nicht glücklich werden?

Beitrag von Tijana » 09.12.2020, 17:18

Ich habe in meiner Familie auch einen Fall, von dem ich Vergleichbares berichten kann. Meine Verwandte hat vier Kinder von vier verschiedenen Afrikanern; sie ist arbeitslos und hat sich mit wachsender Anzahl der Kinder von der Familie entfernt, weil sie sich herabgewürdigt sieht durch das Unausgesprochene: Sie fühlt sich „verachtet“, weil ihre Kinder und somit ihre Familie nicht dazu gehören zum Familienverband, sagte sie. Ich hielt ja immer zu ihr, aber die anderen waren da grundsätzlich neutral, fand ich.
Die restlichen Verwandten sprachen es zwar nie aus, aber es schwebte immer im Raum: Dass die Kinder schon etwas anders sind, als die weißen Kinder. Man soll es ja nicht sagen, aber in vielerlei Hinsicht spürt man bei den Kindern schon Unterschiede. Zumal meine Verwandte mal sagte, dass es selbst ihr schwer falle, zu sagen, wo die Kinder eigentlich genau hingehören und sie sich leicht schäme, dass die Kinder alle unterschiedliche Väter haben und sie sich so wenig in den Kindern wieder erkennt.

Wie ist das bei dir? Kommst du damit gut zurecht?
Vor allem ja auch misslich, wenn man immer wieder auf dieselbe Masche reingefallen ist.
Und wenn einen dann weiße Männer nicht mehr begehren - ist das dann schwierig für dich oder stehst du da selbstbewusst drüber?

Liebe Grüße :)
Tijana

gadi
Beiträge: 9664
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Kann man mit ihnen nicht glücklich werden?

Beitrag von gadi » 09.12.2020, 17:48

Guten Abend Tijana und willkommen hier bei uns im Forum 1001Geschichte.

Das Team wünscht dir einen guten und informativen Austausch! :)
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Antworten