4 Jahre verschwendet

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesen Ländern

Moderator: Moderatoren

Antworten
Mareille
Beiträge: 89
Registriert: 01.10.2021, 19:39

Re: 4 Jahre verschwendet

Beitrag von Mareille » 11.10.2021, 09:49

Ps :
Als ich ihm das gebeichtet hatte ist er so ausgerastet hat mich blockiert hat bei Facebook geschrieben erbost und einer neuen Beziehung und hat dann als er mich entblockiert hat gesagt , er wollte das ich so leide wie er .
Ich verstehe nicht was so schlimm daran ist ?

Toastie
Beiträge: 763
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: 4 Jahre verschwendet

Beitrag von Toastie » 11.10.2021, 09:50

Mareille hat geschrieben:
11.10.2021, 09:39
Ich habe ihn hinter dem Rücken meiner Vermieterin an meiner Adresse angemeldet und sie wohnt über mir . Ich habe dieses Risiko für ihn auf mich genommen damit wir die Papiere zum Standesamt bringen können . Deshalb konnte die bankkarte nicht ankommen und ich habe ihm das nicht gesagt um ihn nicht zu stressen . Warum in Himmels Namen hat ihn das so wütend gemacht ? Damit fing alles an , als ich ihm das „ gebeichtet „ habe ist er so sauer geworden , nannte mich Lügnerin usw . Selbst wenn er es doof findet dass ich ihm nichts gesagt habe , habe ich da was wirklich schlimmes getan ? Er sagte ich bin eine Lügnerin und ich hätte ihm die Augen geöffnet usw !
Warum?
Liebe Mareille,

der Grund war für mich "Gaslighting", eine sehr verbreitete Manipulations-Taktik bei Narzissten, die du sicher kennst. Nein, du hast da nichts Schlimmes getan! Der Vorteil dieser Taktik für ihn ist, dass du an dir selbst zweifelst (siehst du, es hat funktioniert! :wink: ) und er dich besser unter Kontrolle hat. Auch als er dir unterstellt hat, dass du ihn niemals geliebt hast, war das emotionale Manipulation! Es ist klassisch für Bezzies und Narzissten den "Spieß umzudrehen", ihr "Opfer" als Lügner, Liebesbetrüger, sogar Narzissten zu bezeichnen! :(
Liebe Grüße,
Toastie
Getoastet aber nicht verbrannt (Toastie)

gadi
Beiträge: 9288
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: 4 Jahre verschwendet

Beitrag von gadi » 11.10.2021, 09:54

Objektiv gesehen: du hast nichts Schlimmers getan, Mareille. Aber wie gesagt, es geht ihm ausschließlich um seine Interessen. Dazu kann auch, wie Toasie schon erklärt hat, Manipulation dienen. In Gestalt von "Gaslighting", "Zuckerbrot-und-Peitsche-Prinzip", u.v.m.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Toastie
Beiträge: 763
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: 4 Jahre verschwendet

Beitrag von Toastie » 11.10.2021, 09:55

Mareille hat geschrieben:
11.10.2021, 09:49
Ps :
Als ich ihm das gebeichtet hatte ist er so ausgerastet hat mich blockiert hat bei Facebook geschrieben erbost und einer neuen Beziehung und hat dann als er mich entblockiert hat gesagt , er wollte das ich so leide wie er .
Ich verstehe nicht was so schlimm daran ist ?
Es hat ihn m.M.n. geärgert, dass du ihm etwas verschwiegen hast, was dann ans Tageslicht kam, das war alles. Er ging davon aus, dass du mehr für ihn riskieren würdest (Probleme mit Vermieterin, etc.) und dich ihm bereits völlig unterworfen hast, ihn bereits 100% über dich und deine Interesse gestellt hast. Aber da gab es einen kleinen "Makel", den er entdeckt hat, und für den du dann bestraft werden musstest! Hat er sogar "ehrlich" gesagt, dafür wollte er dich leiden sehen! :evil:
Getoastet aber nicht verbrannt (Toastie)

Mareille
Beiträge: 89
Registriert: 01.10.2021, 19:39

Re: 4 Jahre verschwendet

Beitrag von Mareille » 11.10.2021, 12:26

Siehst du , genau das war mein Gefühl weswegen ich auch nicht glaube er hat jetzt was er will . Er denkt ich sterbe ohne ihn und werde Schein auf knien zu ihm zurück gekrochen kommen .
Tja , leider falsch gedacht !
Mittwoch ist es 4 Wochen her dass ich ihn blockiert habe und das „ leiden „ wird immer weniger und morgen werde ich mit meiner Therapeutin einen Schlachtplan erarbeiten für den Fall dass er irhendwann wieder kommt .
Oder ist so eine narzisstische Kränkung unheilbar ?

Toastie
Beiträge: 763
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: 4 Jahre verschwendet

Beitrag von Toastie » 11.10.2021, 13:23

Mareille hat geschrieben:
11.10.2021, 12:26
Mittwoch ist es 4 Wochen her dass ich ihn blockiert habe und das „ leiden „ wird immer weniger und morgen werde ich mit meiner Therapeutin einen Schlachtplan erarbeiten für den Fall dass er irhendwann wieder kommt .
Oder ist so eine narzisstische Kränkung unheilbar ?
Das klingt nach super Plan! 8)
Gratulation zu (fast) 4 Wochen "no contact"! :D
Eine ausgeprägte narzisstische Persönlichkeitsstörung ist tatsächlich unheilbar bzw. in einer Therapie nicht behandelbar, da es dafür eine Krankheitseinsicht des Patienten bedarf, die ein Narzisst einfach nicht hat, sonst wäre er kein Narzisst. Aber warum beschäftigt dich das? Du hast hoffentlich nicht vor ihn zu heilen? :wink:
Heile lieber dich selbst!
Liebe Grüße,
Toastie
Getoastet aber nicht verbrannt (Toastie)

Cimmone
Beiträge: 4679
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: 4 Jahre verschwendet

Beitrag von Cimmone » 11.10.2021, 13:31

Mareille hat geschrieben:
11.10.2021, 12:26
Mittwoch ist es 4 Wochen her dass ich ihn blockiert habe und das „ leiden „ wird immer weniger und morgen werde ich mit meiner Therapeutin einen Schlachtplan erarbeiten für den Fall dass er irhendwann wieder kommt .
Gratuliere zu 4 Wochen.
Den Schlachtplan mit der Therapeutin auszuarbeiten ist eine super Idee.



Die Krönung, die Du erlitten hast, ist heilbar, bzw. es gibt Möglichkeiten, damit umzugehen.
Der Schmerz wird weniger, weniger...Bis er ganz verblasst.

Die Erinnerung daran wird zwar vielleicht nie wirklich zum Lachen sein, wie manch andere aber irgendwann ist es nur noch eine Erinnerung.
Du lernst, damit zu leben und wirst im Idealfall andere Beziehungsmuster entwickeln. Auch zu Dir selbst.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Mareille
Beiträge: 89
Registriert: 01.10.2021, 19:39

Re: 4 Jahre verschwendet

Beitrag von Mareille » 11.10.2021, 13:57

Ich bin sehr erschrocken darüber wie krank sein Verhalten ist !!! Das ist ja mit normalen Menschenverstand gar nicht nachzuvollziehen !
Ich finde nicht , dass ich etwas schlimmes getan habe weil ich ihm deshalb nichts davon erzöhlt habe um ihn nicht zu benubruhigen . Ich dachte , er ist gemeldet , jetzt klappt das auch mit den Papieren beim Standesamt ubd den Rest muss er gar nicht wissen .
Selbst wenn es ihn gestört hat dass ich es Verheimlichung habe hätte er das normal kommunizieren können ubd mich bitten ihm nichts mehr zu verheimlichen .
Mal ganz abgesehen davon was er mir so alles verheimlicht !!!!!!!
Das ist so unfassbar krank wie alles was er macht und jemals gemacht hat .
Deshalb wird der auch niemals eine Frau finden !
Sein Vater sagte mal“ weißt du , der E. ist jemand , der muss immer wenn etwas gut ist in deinem Leben , das zerstören „ damals wusste ich noch nichts über narzismus habe dann aber später begriffen , dass er schon immer so war !
Noch denke ich nicht , dass er es ernst nimmt dass ich ihn verlassen habe . Ich denke mal wenn er begreift dass von mir bin gar nichts mehr kommt wird er entweder noch wütender und versucht mich noch mehr zu strafen oder er fängt an zu hoovern , nur um mir dann weh zu tun wenn ich wieder auf ihn hereinfalle !

Toastie
Beiträge: 763
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: 4 Jahre verschwendet

Beitrag von Toastie » 11.10.2021, 14:25

Liebe Mareille,

ich glaube ich habe dich falsch verstanden, du meintest deine Kränkung durch den Narzissten oder?
Die "narzisstische Kränkung" ist ein Fachbegriff und passiert dem Narzissten, was meistens dem krankesten, verrücktesten, unglaublichsten Verhalten vorausgeht. :cry:
Mareille hat geschrieben:
11.10.2021, 13:57
Ich bin sehr erschrocken darüber wie krank sein Verhalten ist !!! Das ist ja mit normalen Menschenverstand gar nicht nachzuvollziehen !
Ich finde nicht , dass ich etwas schlimmes getan habe weil ich ihm deshalb nichts davon erzöhlt habe um ihn nicht zu benubruhigen . Ich dachte , er ist gemeldet , jetzt klappt das auch mit den Papieren beim Standesamt ubd den Rest muss er gar nicht wissen .
Selbst wenn es ihn gestört hat dass ich es Verheimlichung habe hätte er das normal kommunizieren können ubd mich bitten ihm nichts mehr zu verheimlichen .
Mal ganz abgesehen davon was er mir so alles verheimlicht !!!!!!!
Das ist so unfassbar krank wie alles was er macht und jemals gemacht hat .
Ja, das ist mit normalem Menschenverstand kaum nachvollziehbar! :evil:
Bitte geh nicht davon aus, dass er handelt wie du, du weißt doch, dass er "krank" ist? Wenn er "normal" wäre, hätte er sicher auch normal mit dir kommuniziert, ist er aber nicht! :(
Mareille hat geschrieben:
11.10.2021, 13:57
Deshalb wird der auch niemals eine Frau finden !
Keine mit der es klappen kann, da kannst du sicher sein! Er wiederholt mit allen Frauen dasselbe Programm und niemand wird glücklich!
Mareille hat geschrieben:
11.10.2021, 13:57
Noch denke ich nicht , dass er es ernst nimmt dass ich ihn verlassen habe . Ich denke mal wenn er begreift dass von mir bin gar nichts mehr kommt wird er entweder noch wütender und versucht mich noch mehr zu strafen oder er fängt an zu hoovern , nur um mir dann weh zu tun wenn ich wieder auf ihn hereinfalle !
Kann sein, dass er es niemals ernst nehmen wird und er auch in 10 Jahren noch seine Chancen bei dir testet, er verliert ja nichts dabei! Du warst und bist ohnehin nur "Spielzeug" für ihn, ernst nehmen Narzissten nur sich selbst bzw. ihre Bedürfnisse :evil:
Erst wenn er dich emotional nicht mehr aufwühlen kann und du nicht mehr mit ihm sprichst, komme was wolle, wird er wissen, dass du ihn durchschaut hast. Selbst dann könnte er aber noch weiter "hoovern" :| . Es hilft nur das für sich selbst abzuschließen und ihm gegenüber: die absolute Kontaktsperre, nicht mehr auf ihn eingehen, keinerlei (enttäuschte) Erwartungen und v.a. Emotionen zeigen.
Liebe Grüße,
Toastie
Getoastet aber nicht verbrannt (Toastie)

Mareille
Beiträge: 89
Registriert: 01.10.2021, 19:39

Re: 4 Jahre verschwendet

Beitrag von Mareille » 11.10.2021, 17:19

Es tut so gut das alles zu lesen ! Ich habe das ja in zahlreichen Podcasts gehört aber es nochmal so persönlich zu lesen hilft mir mich von ihm zu distanzieren und es als das zu nehmen was es war …eine Illusion !
Ich fange langsam an ihn zu verachten anstatt zu jammern dass er mich niemals geliebt hat und mich nicht mehr als armes Opfer zu betrachten was ja sooo böse behandelt wurde .
Allein wenn man diese ganze krönende letzte Situation mal für sich nimmt und so tut als hätte es die fast 5 Jahre vorher nicht gegeben . Was für eine Liebe kann das sein wenn ein Mann eine Frau für einen Fehler fertig macht der nicht mal ein richtiger Fehler war , ihr dann mehrmals ins Gesicht sage dass er sie nicht mehr will und eigentlich nur scheisse von ihr kam aber nichts was sein Leben angenehm gemacht hätte . Dann blockiert ihn die Frau weil er mir den Beleidigungen nicht aufhören kann und er lässt ganze 4 Wochen verstreichen …..
Was könnte er denn jetzt noch sagen käme er zurück ? Wie will er denn sowas jemals wieder gut machen ?
Für mich hat er endgültig eine Grenze überschritten . Das einzige was schwierig sein wird ist ihm gegenüber keine Emotionen mehr zu zeigen weil ich so unfassbar wütend bin . Aber besser ich gehe zum Boxen als nur ein winziges Wort jemals wieder mit ihm zu sprechen !
Es tut mir gut was ihr mir schreibt und es gibt mir Kraft !
Irhendwie fühle ich mich unterstützt und bestärkt !
Vielen Dank dafür !

Cimmone
Beiträge: 4679
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: 4 Jahre verschwendet

Beitrag von Cimmone » 11.10.2021, 17:41

Mareille hat geschrieben:
11.10.2021, 17:19
Irhendwie fühle ich mich unterstützt und bestärkt !
Dafür sind wir hier, liebe Mareille. Es ist schön, dass Du es so annimmst, was wir hier schreiben.
Mareille hat geschrieben:
11.10.2021, 13:57
Selbst wenn es ihn gestört hat dass ich es Verheimlichung habe hätte er das normal kommunizieren können ubd mich bitten ihm nichts mehr zu verheimlichen .
Mal ganz abgesehen davon was er mir so alles verheimlicht !!!!!!!
Das ist auch absolut narzisstisches Verhalten.
Hier wird aus Deiner Mücke ein Elefant gemacht, um von seiner Elefantenherde abzulenken.

Gegen einen Narzissten kann man nicht gewinnen. Er wird es immer umdrehen, bis Du nicht mehr weißt, ob Du Männlein oder Weiblein bist.
Es gibt da auch, wenn man drin steckt, kaum eine Möglichkeit, zu begreifen, was da passiert.
Mit Abstand geht es bedeutend besser.

Gut dass Du wütend bist. Das ist eine ganz andere Energie als die in der Opferrolle.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Mareille
Beiträge: 89
Registriert: 01.10.2021, 19:39

Re: 4 Jahre verschwendet

Beitrag von Mareille » 11.10.2021, 18:37

Das mit der Elefantenherde stimmt absolut .
Seine Wahrheit habe ich oft daran erkannt was er mir völlig aus der Luft gegriffen vorgeworfen hat wie zb „ ich weiß du hast eine Menge Männer hinter meinem
Rücken kennen gelernt vin den ganzen datingruplen in denen du bist „
Zuerst habe ich mich so geärgert über sowas bis ich dahinter kam dass er nur über sich geredet hat .
Oder er hat immer gesagt ich würde ihn ja nur ausnutzen und hätte ihn nie geliebt ! Er hat über sich selber geredet ..dass ist auch um von seiner Elefantenherde abzulenken .
Er sagte auch mal ich solle vin nun an aufhören junge Afrikaner auszunutzen . Gott war ich wütend aber dann habe ich kapiert er meint sich selbst !
Wenn man ihn Stück für Stück durchschaut verliert er seine Macht und übrig bleibt so etwas wie Gollom! Aus Herr der Ringe . Er trachtet nicht nach dem Ring aber schleimt bei Frauen , vögelt jede Frau für ein bisschen benefit , 50 Euro für die Fahrkarte oder nen dicken rewe Einkauf oder eben Papiere und ein Baby .
Das der sich überhaupt noch selbst im Spiegel ansehen kann und dann all die Lügen die er jeder erzählen muss !
Was ein armseliges Leben !
Und zum Glück muss ich nicut mehr Teil davon sein !

Cimmone
Beiträge: 4679
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: 4 Jahre verschwendet

Beitrag von Cimmone » 11.10.2021, 18:44

Mareille hat geschrieben:
11.10.2021, 18:37
vögelt jede Frau für ein bisschen benefit , 50 Euro für die Fahrkarte oder nen dicken rewe Einkauf oder eben Papiere und ein Baby .
Das ist ganz billige und dazu unehrliche Prostitution.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Mareille
Beiträge: 89
Registriert: 01.10.2021, 19:39

Re: 4 Jahre verschwendet

Beitrag von Mareille » 11.10.2021, 19:19

Und das armseligste leben was ich mir vorstellen kann !!!
Dafür ist er nach Deutschland gekommen ?

Toastie
Beiträge: 763
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: 4 Jahre verschwendet

Beitrag von Toastie » 11.10.2021, 20:05

Mareille hat geschrieben:
11.10.2021, 17:19
Ich fange langsam an ihn zu verachten anstatt zu jammern dass er mich niemals geliebt hat und mich nicht mehr als armes Opfer zu betrachten was ja sooo böse behandelt wurde .
Das ist toll, dass du dieses Gefühl schon ein bisschen spürst! Für mich war das auch ein großer Triumph, dieses Gefühl des Verachtens und der Wut!
Mareille hat geschrieben:
11.10.2021, 17:19
Allein wenn man diese ganze krönende letzte Situation mal für sich nimmt und so tut als hätte es die fast 5 Jahre vorher nicht gegeben . Was für eine Liebe kann das sein wenn ein Mann eine Frau für einen Fehler fertig macht der nicht mal ein richtiger Fehler war , ihr dann mehrmals ins Gesicht sage dass er sie nicht mehr will und eigentlich nur scheisse von ihr kam aber nichts was sein Leben angenehm gemacht hätte .
Das ist ja das Problem mit Narzissten, es geht grundsätzlich nie um irgendwas in einem Streit (außer um Machtdemonstration und Entwertung). Man wird fast wahnsinnig, weil man sich denkt "was bitte ist das für ein Grund, so eine Show zu machen? So ein Rumpelstilzchen zu werden?" Voll lächerlich! :roll: Man kämpft und kämpft für einen Kompromiss, eine gelingende Kommunikation und scheitert trotzdem. Dann zweifelt man an seinem Verstand und genau das ist es, was er möchte! :evil:
Mareille hat geschrieben:
11.10.2021, 17:19
Dann blockiert ihn die Frau weil er mir den Beleidigungen nicht aufhören kann und er lässt ganze 4 Wochen verstreichen …..
Was könnte er denn jetzt noch sagen käme er zurück ? Wie will er denn sowas jemals wieder gut machen ?
Für mich hat er endgültig eine Grenze überschritten
. Hier ist wohl die narzisstische Kränkung passiert. Wie konntest du es wagen, IHN zu blockieren? Wenn, dann blockiert er DICH und nicht umgekehrt. 4 Wochen Strafe für dich! :evil: Als ich meinem Bezzie sagte, dass ich mir seine Respektlosigkeiten nicht bieten lasse und keine Zukunft für uns sehe, hat er mich sogar 8 Wochen mit Funkstille "bestraft", obwohl er ankündigte, dass wir uns eh wieder hören (das Guthaben war aus). Ich nutzte diese Zeit, so grausam sie war, emotional so weit wie möglich von ihm wegzukommen. Ich habe dann nie wieder auf seine Kontaktaufnahmen reagiert. Es ist alles "Erziehungsmaßnahme" und Bestrafung. Mal sehen, wer den längeren Atem hat, wer zuerst einbricht. Ich dachte mir nur "wetten wir? Ich bin stärker!" :mrgreen:
Mareille hat geschrieben:
11.10.2021, 17:19
Das einzige was schwierig sein wird ist ihm gegenüber keine Emotionen mehr zu zeigen weil ich so unfassbar wütend bin . Aber besser ich gehe zum Boxen als nur ein winziges Wort jemals wieder mit ihm zu sprechen !
Das ist ein guter Plan! Deswegen wäre es so wichtig, seine Wege nicht zu kreuzen, bis du halbwegs emotional über den Berg bist und nicht mehr daran zweifelst, dass er nicht derjenige ist, den er (manchmal) vorgespielt hat. Er ist die Fratze des Bösen, derjenige, der dich erniedrigt hat, nicht der "liebe, nette, süße Kerl", den er ab und zu gespielt hat für dich! :cry:
Mareille hat geschrieben:
11.10.2021, 17:19
Es tut mir gut was ihr mir schreibt und es gibt mir Kraft !
Irhendwie fühle ich mich unterstützt und bestärkt !
Vielen Dank dafür !
Das freut mich sehr, liebe Mareille! <3
Liebe Grüße!
Toastie
Getoastet aber nicht verbrannt (Toastie)

Toastie
Beiträge: 763
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: 4 Jahre verschwendet

Beitrag von Toastie » 11.10.2021, 20:14

Was du geschrieben hast von den vielen Projektionen, diesen Unterstellungen, wo in Wirklichkeit er das alles gemacht hat, ist auch so klassisch! :roll:
Mareille hat geschrieben:
11.10.2021, 18:37
Das der sich überhaupt noch selbst im Spiegel ansehen kann und dann all die Lügen die er jeder erzählen muss !
Was ein armseliges Leben !
Diese künstliche Identität, der Lügenbold, den er sich erschaffen hat, ist der Einzige, mit denen er die Menschen fesseln kann, womit er auf sich aufmerksam machen kann. Unter der Maske ist ein kleines Würstchen, ein Niemand. Er wird für immer lügen müssen, aus der Nummer kommt er niemals wieder raus! Er weiß, dass unter der Maske ein Niemand steckt, den er selbst zutiefst verabscheut! Es ist wirklich ein armseliges Leben! :cry:
Sei froh, wenn du über den hinweg bist und ihn nicht mehr brauchst!
Du wirst wie ein Blume im Frühling erblühen und ganz andere Männer attraktiv finden! :wink:
Getoastet aber nicht verbrannt (Toastie)

Mareille
Beiträge: 89
Registriert: 01.10.2021, 19:39

Re: 4 Jahre verschwendet

Beitrag von Mareille » 11.10.2021, 20:26

Das ist mir alles zu verrückt ! Ich habe fast 5 Jahre versucht das zu vergehen Undings hst es dazu geführt dass ich mich aufgeführt habe als wäre ich die verrückte .
Er weiß ja nicht wie hart ich daran arbeite ihn verlassen zu können er weiß nur was er die letzten Jahre gesehen hat ….mit der Frau kann man alles machen , sie läuft niemals weg und sie kann mich nicht verlassen . Ich war immer seine sichere zufuhrquelle und wenn alles was er geplant hatte wieder mal nicht geklappt hat konnte er ja zurück !
Er wird sich schon wundern und sich noch umgucken wenn ich dann weg bin !
Man kann eben nicht normal auf so was unnormales reagieren und man kann nicht eine normale Reaktion von solchen Typen erwarten !
Und bestrafen lasse ich mich schon gar nicht und schon gar nicht für Dinge die gar nicht schlimm sind .
Wenn man sich trennen will dann ist das okay aber solche Worte als Manipulation zu benutzen oder um mich kaputt zu machen ….ne ne ….das kann der vergessen !

Mareille
Beiträge: 89
Registriert: 01.10.2021, 19:39

Re: 4 Jahre verschwendet

Beitrag von Mareille » 17.10.2021, 22:38

Hallo ihr lieben
Hier ein kleines Update
Gestern war es so weit .
Er schrieb mir auf einmal über telegramm wo er bisher kein Profil hatte wie es mir ginge und dass er mich sehen will .
Es war wie ein Elektroschock
Ich habe zurück geschrieben was er wolle und er sagte er möchte mich sehen usw .
Ich sagte ich gehe Sport machen und wenn ich zurück bin würde ich mich melden . Während des joggens wird mein Kopf immer klar . Als ich dann zu Hause war scheib ich ihm dass ich niemals sein Chaos zurück möchte und ich jetzt erneut von ihm verabschieden würde und auch auf Telegramm blockieren . Gesagt getan
Meine Freundin und ich haben das so gefeiert !!!!
Dann um 7 Uhr morgens klingelt es
Er steht vor der Tür …die Tränen laufen ihm übers Gesicht er riecht nach alkohol …ich habe gesagt er soll warten . Habe mir was angezogen bin mit ihm auf die Bank umsiedeln Ecke . Da hat er mir erzöhlt alles läuft schlecht , er lebt jetzt mit einem Freund zusammen in seiner ein Zimmer Wohnung und seine Schwester und deren Mann ignorieren ihn seit einer Woche und der Freund mit dem er lebt hat den Hausschlüssel verloren ubd er kommt nicht rein usw usw . Ich muss gestehen er tat mir super leid also habe ich ihn mir nach Hause genommen habe und Kaffee gekocht und ihm gesagt er könne auf dem Sofa bisschen schlafen aber um 13 Uhr müsste ich weg .
Er ging dann um 13 Uhr und ich auch und er sagte ich solle ihn entblockieren damit er mir später schrieben könne .
Hab ich gemacht
Er war um 16 Uhr online hat nix geschrieben von wegen ob er den Schlüssel jetzt hat und ob er reingekommen ist usw . Hab versucht ihn anzurufen weil ich wissen wollte ob alles ok ist er ist nicht rangegangen .
Also bin ich hingefahren . Als er öffnete habe ich ihm gesagt dass ich ürsprünglich niemals. Ehe mit ihm reden wollte aber er war in Not also habe ich ihm geholfen , das habe ich nicut gemacht weil er mir immer noch furchtbar wichtig ist sondern dass hätte ich for jeden getan . Das Icv aber auch vin jedem eine Rückmeldung erwartet hätte wenn alles wieder gut ist . Das gehört sich so . Dann sagte ich da ich eh nicht weiß warum er mir urplötzlich geschienen hat nach 5 Wochen und ich mich nicut nehr wie sxheisse behandeln lasse würde ich jetzt gehen und ihn wieder blockieren und er soll mich ein für alle mal in Ruhe lassen .
Gesagt ….getan
1. frage ….was wollte der nach all der Zeit ?
2. frage fange ich jetzt wieder von vorne an mit dem Entzug ?
Es ging mir schon so gut !!!!
3. frage …er wird es ja bestimmt wieder versuchen . Wie schütze ich mich besser
LG Marion

NGal
Beiträge: 83
Registriert: 29.12.2016, 12:40

Re: 4 Jahre verschwendet

Beitrag von NGal » 17.10.2021, 23:50

Ach Mareille.. das ist schon eben das Klassische. Natürlich taucht er wieder an, wenn Du Dich schon besser fühlst. Er hat das fast geahnt.
Er hat es gewusst, er könne sich auf Dein gutes Herz völlig verlassen...

Ja, wie kannst Du Dich besser schützen? Einfach mit den Fakten. Wehre Dich mit der Wahrheit um ihn, um euch, um die ganze Beziehung, and vergiss nicht, wie er Dich behandelt hat. Willst Du ihn zurück haben? Wenn schon nicht - bleib wach.

Bitte bleib stark, auch wenn es Dir fast wehtut - nut damit kannst Du Dein Leben aufbauen.

Viele liebe Grüsse, und viel Kraft schicke ich Dir,

Cimmone
Beiträge: 4679
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: 4 Jahre verschwendet

Beitrag von Cimmone » 18.10.2021, 08:12

Liebe Mareille,

Ich halte seine Geschichte für zumindest teil - erfunden, um zu checken, ob bei Dir noch etwas zu holen ist.

Ich kann Dich gut verstehen, so eine vertrackte Geschichte, die er erzählt hat, bei dieser Witterung, da müsste das Herz schon sehr kalt sein, jemandem die Tür vor der Nase zuzuschlagen.

Nun weiß er, er kann vor der Tür stehen und Du weist ihn nicht zurück.

Dass er sich auf Deine Bitte hin nicht gemeldet hat, ob alles in Ordnung ist, zeigt ja, was Du ihm wert bist.

Sei Du es Dir bitte wert, ein unabhängiges, friedliches Leben zu führen.

Was kannst Du tun?
Wenn er wieder vor der Tür steht, und das wird er, ihm durch die geschlossene Tür ( oder Sprechanlage) sagen, dass er gehen soll. Tut er das nicht, könntest Du ihm sagen, Du rufst die Polizei, dass Du belästigt wirst.Das musst Du dann auch tun.
Jede Konsequenz, die Du ankündigst, musst Du in der Lage sein, auch umzusetzen, will ich damit sagen.

Vielleicht hilft es Dir, wenn Du Dir rundherum klar machst, dass er Dir nicht guttut, auch keine guten Absichten mit Dir hat, Dir alles ranholen im Gedächtnis, womit er Dich jemals kleingemacht oder verletzt hat und Dir so einen imaginären Schutzschild "baust". Sprich, Deine Wut entfachen. Wut hilft beim Grenzen setzen.
Sei gewappnet, dass er wiederkommen wird, so lange, bis ihm klar ist, dass bei Dir nicht zu holen ist. Nicht mal ein Kaffee und ein Gespräch.
Und das musst Du ihm klarmachen, indem Du Dich auf nichts, gar nichts einlässt.

Es macht nichts, wenn Du hinterher weinst oder ein Telefonbuch zerfetzt, so lange er das nicht mitkriegt. Jede Emotion, die Du aufbringst und ihm zeigst, zeigt ihm, dass da noch eine Tür ist, die er nur zu öffnen brauchst.
Gleichgültigkeit ist das, was er sehen, spüren muss um einzusehen, dass hier nichts mehr geht.

Du musst Rapunzel ohne den langen Zopf sein. Das Bild fällt mir dazu ein.

Sei stark, tapfer und denke hier nur und ausschließlich an Dich. Das ist gesunder Egoismus in diesem Fall und dient dem Selbsterhalt.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Antworten