Gambia Bezness

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesen Ländern

Moderator: Moderatoren

AnnaAn
Beiträge: 234
Registriert: 25.04.2022, 12:09

Re: Gambia Bezness

Beitrag von AnnaAn » 22.02.2024, 01:41

Soweit ich es weiss, kann man nur die Nummern blockieren, die man selber im Adressbuch hat - darauf greift Whatsapp zu. Du könntest dich von Whatsapp abmelden...

Am Handy selber kannst du entweder es so einstellen, dass alle unbekannten Anrufer abgewiesen werden oder es soll auch spezielle „Anruf-Blocker-Apps“, um gezielt Nummernbereiche, Vorwahlen, Ländervorwahlen zu blockieren.

Ansonsten - einfach zurücklehnen und genießen, dass du jetzt nicht mehr antwortest und zwar nie wieder. Wenn es dir schwerfällt, dann stell dein Handy doch einfach für zwei Wochen aus. Danach wird auch von Gambia nichts mehr kommen.

Weisses Kaninchen
Beiträge: 74
Registriert: 05.11.2023, 08:22

Re: Gambia Bezness

Beitrag von Weisses Kaninchen » 22.02.2024, 09:47

chavah hat geschrieben:
21.02.2024, 18:31
Kaninchen, etwas muss ich korrigieren. Die Kliniken, in welche Straftäter kommen, werden von vielen als wesentlich härter empfunden als die normale JVA. Das ist kein normales Krankenhaus, glaub es mir mal. Und, häufig ist ja die Unterbringung in einer Klinik der eigentlichen Strafverbüßung quasi vorgeschaltet. Abgesehen davon, ist auch häufig kein Ende der Unterbringung festgelegt; ist also wesentlich schwieriger, da wieder raus zu kommen bzw. die Zukunft zu planen. Das muss man einfach wissen.

Chavah
Guten Morgen Chavah,

Es geht ja nicht darum, ob der ein oder andere Straftäter diese Klinken als mehr oder weniger "hart empfindet".
Ich habe beides schon mehrfach einsehen dürfen und du kannst mir glauben oder es lassen: Der Strafvollzug in der JVA ist nicht zu vergleichen mit einem Klinikaufenthalt, für Straftäter.
Natürlich ist mir klar, dass in vielen Fällen die Unterbringung in Letzterem unbegrenzt stattfinden kann, jedoch nicht in den meisten Fällen- auch nicht bei Mördern erst recht leider z.B. nicht bei Sexualstraftätern und ebenfalls tatsächlich auch nicht grundsätzlich bei pädophilen Straftätern, welche immer wieder ohne anschliessende lebenslängliche Sicherheitsverwahrung auf freien Fuss kommen!
Dies ist leider die Realität, Chavah und deswegen bin ich in der Regel gegen solche "Rehabilitationsmassnahmen".
Ich denke aber, dass dies nicht das Thema dieses Threads hier sein soll, da es hier ja um cookies persönliche Situation geht und nicht um solche Strafmass-Diskussion o.ä. von Verbrechern.

LG,

Das Weisse Kaninchen
"Wie es mir geht? Besser als den meisten aber schlechter als manch anderen"
(Richard Gilmore)

Weisses Kaninchen
Beiträge: 74
Registriert: 05.11.2023, 08:22

Re: Gambia Bezness

Beitrag von Weisses Kaninchen » 22.02.2024, 10:24

AnnaAn hat geschrieben:
22.02.2024, 01:41
einfach zurücklehnen und genießen, dass du jetzt nicht mehr antwortest und zwar nie wieder. Wenn es dir schwerfällt, dann stell dein Handy doch einfach für zwei Wochen aus. Danach wird auch von Gambia nichts mehr kommen.
Das sehe ich auch so, gerade wenn bei dir, cookie manchmal vlt sogar noch so etwas wie Zweifel an deinem Rückzug oder wenn Verliebtheitsgefühle aufkommen, kann es etwas genugtuend wirken, den Kontakt von dir aus abgebrochen zu haben und das durchzuziehen, während er wieder angekrochen kommt.
Wichtig ist nur, diese Nachrichten ect. nicht mehr zu lesen und keinerlei Reaktion darauf mehr walten zu lassen!
Und das ist sehr schwierig, finde ich!


Handy komplett deaktivieren habe ich z.B. in meiner Situation damals auch ausprobiert, sogar über einen längeren Zeitraum.
Das hat jedoch nichts gebracht!
Urlaubsbetrüger sind leider zumeist wie Schmeissfliegen oder Bumerangs- die kommen immer wieder, denn sie haben ja so gesehen, nichts zu verlieren bei ihren Bemühungen...umso wahrscheinlicher, dass sie sich wieder melden, wenn einmal Geld geflossen ist oder sie andere Vorteile durch dich hatten.

Manchmal will ich auch noch glauben, das der Betrüger meiner Erfahrungen, wenn genug Zeit ins Land ginge, irgendwann von selbst Ruhe gibt.

Tatsächlich hatten er und ich jedoch auch Phasen über 6 Monate des 0-Kontaktes und sobald ich mich habe blicken lassen, hat er sich doch wieder gemeldet- jedes einzelne Mal!
Man versucht dann als quasi emotional Abhängige, allzu gerne zu glauben, dass der Ungute dies dann aus Verliebtheit und Reue macht-
dies ist jedoch ein gefährlicher Trugschluss, welcher dann bei mir und bei vielen anderen immer wieder im Drama endete und dann begann die Arbeit und die Kontaksperre immer wieder von vorne.

Ein sehr giftiger Ablauf der krank machen kann!
Dein Körper wird nämlich so immer wieder abwechselnd mit Stresshormonen und Belohnungs"substanzen"/Glückshormonen geradezu bombardiert,
das kann über Monate/Jahre tatsächlich Nerven, Herz und sogar Kreislaufsystem angreifen...

Das beste ist wirklich auf lange Sicht hin eine neue Nummer und für sich selbst die "aus den Augen , aus dem Sinn"- Strategie und wenn man es dann möchte an sich selbst zu arbeiten.

LG,
Das weisse Kaninchen
"Wie es mir geht? Besser als den meisten aber schlechter als manch anderen"
(Richard Gilmore)

cookie
Beiträge: 31
Registriert: 05.02.2024, 20:25

Re: Gambia Bezness

Beitrag von cookie » 22.02.2024, 12:30

AnnaAn hat geschrieben:
22.02.2024, 01:41
Soweit ich es weiss, kann man nur die Nummern blockieren, die man selber im Adressbuch hat - darauf greift Whatsapp zu. Du könntest dich von Whatsapp abmelden...

Am Handy selber kannst du entweder es so einstellen, dass alle unbekannten Anrufer abgewiesen werden oder es soll auch spezielle „Anruf-Blocker-Apps“, um gezielt Nummernbereiche, Vorwahlen, Ländervorwahlen zu blockieren.

Ansonsten - einfach zurücklehnen und genießen, dass du jetzt nicht mehr antwortest und zwar nie wieder. Wenn es dir schwerfällt, dann stell dein Handy doch einfach für zwei Wochen aus. Danach wird auch von Gambia nichts mehr kommen.
Danke für die Info. Noch ist es nicht so penetrant, es ist eher noch " :roll: echt jetzt?"
Mich ruft ja zum Glück niemand an. Ist "nur" WhatsApp. Aber die Sippe ist groß, bleibt abzuwarten wie ausdauernd sie sind. Zum Glück geht es ja recht einfach, blockieren und fertig. So wichtig, um Geld zu investieren und mich auf meiner deutschen Nummer anzurufen, ist es anscheinend nicht.
Aber jetzt kann ich mir ungefähr vorstellen, wie schlimm es sein muss, wenn das Rudel Schließmuskeln in Deutschland wohnen würde oder ich dort.
Jetzt hab ich die Kontrolle und das ist ein gutes Gefühl.

cookie
Beiträge: 31
Registriert: 05.02.2024, 20:25

Re: Gambia Bezness

Beitrag von cookie » 22.02.2024, 12:43

Weisses Kaninchen hat geschrieben:
22.02.2024, 10:24

Das sehe ich auch so, gerade wenn bei dir, cookie manchmal vlt sogar noch so etwas wie Zweifel an deinem Rückzug oder wenn Verliebtheitsgefühle aufkommen, kann es etwas genugtuend wirken, den Kontakt von dir aus abgebrochen zu haben und das durchzuziehen, während er wieder angekrochen kommt.
Wichtig ist nur, diese Nachrichten ect. nicht mehr zu lesen und keinerlei Reaktion darauf mehr walten zu lassen!
Und das ist sehr schwierig, finde ich!


Das beste ist wirklich auf lange Sicht hin eine neue Nummer und für sich selbst die "aus den Augen , aus dem Sinn"- Strategie und wenn man es dann möchte an sich selbst zu arbeiten.

LG,
Das weisse Kaninchen
Zweifel oder Verliebtheitsgefühle habe ich nicht. Es wäre eher Neugier, was für wilde Geschichten sie zu bieten haben. Aber wie gesagt, ich blockiere und fertig.

Aber trotzdem ist man dann ständig wieder beim Thema, gedanklich. Ein paar Tage Ruhe und zack wieder eine Nachricht. Obwohl ich weiß das es nicht so ist, schleicht sich der Gedanke ein, dass es eventuell doch Gefühle sind von ihm aus und er aus dem Grunde alles versucht. Ich weiß rational es ist nicht so, sondern seine Cashcow ist ausgebüchst und er versucht alles sie wieder zurück in den Stall zu bringen.
Ich hoffe wirklich das mir eine neue Nummer erspart bleibt.

chavah
Beiträge: 621
Registriert: 01.11.2015, 19:11

Re: Gambia Bezness

Beitrag von chavah » 22.02.2024, 14:10

Kaninchen, ich bin von Hause aus Strafrechtlerin, glaub mir mal, ich weiß, wovon ich schreibe. Das, was du da vertrittst, ist mit unserem Grundgesetz nicht mal ansatzweise gedeckt. Und wegen ein paar schlimmen Bildern aus dem www oder aber einer Betrügerei/Gewalt im Rahmen des Bezness können wir unter keinerlei Gesichtspunkten jemanden lebenslang wegstecken. Und, bitte nicht vergessen, gerade die Psychatrieaufenthalte haben ja den Sinn, eben die Allgemeinheit zu schützen; das Risiko von Wiederholungen zu minimieren. Und - die Erziehungsfähigkeit von Eltern lässt nach, bzw. sie tun es nicht mehr - die Sexualisierung der Gesellschaft nimmt zu, bzw. man lebt es aus ohne Hemmungen, durch das www auch die Betrügereien, das psychische abhängig machen. Wir erziehen keine starken Kinder mehr, wir bringen den jungen Menschen nicht mehr bei, dass man mitunter auch wenn es weh tut, "nein" sagen muss. Und diese ungefestigten Menschen, die im Grunde ewig lang in dieser trotzigen "ich will aber jetzt und sofort" Phase sind, sind eben auch leicht Opfer für alles unerfreuliche. Verzicht zumindest auf Zeit, z.B. bei einer kritischen Beziehung mit jemandem aus einer völlig anderen Kultur, das funktioniert einfach nicht. Ich hab das mal einer jungen Frau vorgeschlagen, da kam dann die Antwort, man liebe ihn aber jetzt, und er sei so toll, ich sei ja nur neidisch, weil ich wohl so was tolles nie erlebt hätte ....... Tja, dass das in einer Katastrophe endete, klar. Dann wiederum völliges Unverständnis, weil niemand (meine Wenigkeit eingeschlossen) ihr bei dem, was vorher war, so richtig helfen wollte. Sie ist jetzt wieder soooo verliebt, der boy ist ganz arm dran, er muss illegal in Deutschland leben. Ich habe wieder gewarnt, beraten ..... ich hätte diese Zeit auch mit meiner Küchenschabe verbringen können.

Unser Problem ist nicht unsere Justiz, obwohl die ja ziemlich gnadenlos kaputt gespart wird. Ich staune immer wieder, dass sie noch funktioniert. Unsere Probleme liegen woanders. Wenn ich fordere, mal als Ansatz zu schauen, warum denn so viele auf diese Betrüger hereinfallen, dann werde ich in der Regel so angeschaut, als hätte ich ein unanständiges Angebot gemacht.

Sehr schade.

Chavah

Weisses Kaninchen
Beiträge: 74
Registriert: 05.11.2023, 08:22

Re: Gambia Bezness

Beitrag von Weisses Kaninchen » 23.02.2024, 08:41

chavah hat geschrieben:
22.02.2024, 14:10
glaub mir mal, ich weiß, wovon ich schreibe
Guten morgen liebe chavah,

Na klar glaube ich dir das,
es geht hier ja auch wie erwähnt um cookies Fall und nicht um das "Kräftemessen" einzelner persönlicher Meinungen über die bessere oder schlechtere Handhabung unseres Rechtssystems von Schwerverbrechern, ich denke auch, dass wir 2 beide gerade etwas aneinander vorbei schreiben :wink:
passiert ja öfters mal und ist nicht schlimm.

Da du ja scheinbar zumindest als Juristin im Strafrecht tätig warst, so habe ich es verstanden, gerade dann wirst du wissen, wie es in der Realität abläuft:
die Rückfallquote von z.B. Sexualstraftätern ist an anderer Stelle absolut erwähnenswert und das ist, was ich in Verbindung mit dem Umgang des Rechtes kritisiere, denn dies habe ich leider ja auch mehrfach hautnah einsehen und miterleben müssen, dadurch vertrete ich auch meine Meinung gegen diese Unfairness in der Bestrafung.

Ich weiss grad auch gar nicht mehr wie ich da meinem Post drauf gekommen... bin etwas vom eigentlichen Thema abgedrivtet, sowas kann ich ja auch manchmal ganz gut :wink:

Darum sollte es in meinem Post auch gehen und nicht um das lebenslange Wegstecken von Urlaubsbetrügern und Heiratsschwindlern, weshalb ich finde, dass man mit dem Thema hier auch mittlerweile etwas über das Ziel etwas hinausschiesst. :wink:

Auch wenn wir Betroffene uns manches Mal während unseres Verarbeitungsprozesses vlt tatsächlich gewünscht haben mögen, dass der Ungute lebenslang „weggesteckt“ werden sollte, so ist mir klar, dass dieses Strafmass in der Regel hier natürlich überzogen und utopisch wäre.

Ist jedoch auch gravierende körperliche Gewalt mit im Spiel, auch z.B gegenüber Kindern,
sieht die Sache schon wieder anders aus, dazu fordere ich tatsächlich wesentlich härtere Strafen- ohne Bewährung oder Minderung wegen fehlender Vorstrafen, guter Führung o.ä. .
Diese Hoffnung mag ich auch nicht aufgeben…

Und ja auch darin hast du Recht- denn angemessene Erziehung des Nachwuchses und die Frühsexualisierung sind wirklich mit die gravierensten Probleme unsere Gesellschaft und dass dessen Eltern eben leider auch oft so gar nicht zusammenpassen, finde ich ebenfalls schade...
daraus ensteht oft wenig Gutes...und am Ende leiden nicht nur die Kinder sondern auch die ganze Gesellschaft... :roll:
"Wie es mir geht? Besser als den meisten aber schlechter als manch anderen"
(Richard Gilmore)

Weisses Kaninchen
Beiträge: 74
Registriert: 05.11.2023, 08:22

Re: Gambia Bezness

Beitrag von Weisses Kaninchen » 23.02.2024, 08:53

chavah hat geschrieben:
22.02.2024, 14:10
Unsere Probleme liegen woanders. Wenn ich fordere, mal als Ansatz zu schauen, warum denn so viele auf diese Betrüger hereinfallen, dann werde ich in der Regel so angeschaut, als hätte ich ein unanständiges Angebot gemacht.

Sehr schade.
100% agree! Die Wurzel des Übels liegt auch m.M. n. in der Regel, tatsächlich auch nicht nur im Bezness an sich, sondern auch daran, dass dieser überhaupt eine Chance erhält, sich „auszutoben“, zumindest bei mündigen Opfern.

Das ist aber eben manchmal, eine sehr sehr harte Pille für Betroffene zu schlucken , welche z.B. sehr viel verloren und sehr schreckliches erlebt haben durch solch einen Unguten, weshalb das ja auch leider so oft mit viel Schamgefühl sich selbst gegenüber verbunden ist.

Da ist sehr viel Feingefühl gefragt…

Das man auch bei sich selber hineinschaut, soll nicht das Verhalten eines Betrügers relativieren oder gar entschuldigen!
Es geht da nicht um Schuldzuweisung an uns Gebeznesste, sondern darum, aus so einer Erfahrung zumindest zu lernen und künftiger bei sich selbst in der Eigenfürsorge gut darauf zu achten, wie man künftig im gesunden Mass damit umgeht, z.B. wenn der nächste Betrüger sich schon wieder auf dem Weg zu einem macht.


Sogenannte „Enkelbetrüger“, z.B. nehmen sich davon meist natürlich aus,
da sehr alte Menschen ja manchmal auch nicht mehr wirklich mündig sind und dies dann natürlich an der Stelle immer wieder problemlos ausgenutzt werden kann.



Der Spagat zwischen künftig vlt extremen Misstrauen gegenüber der gesamten Welt, manchmal sogar der eigenen Wahrnehmung und den zuvor extrem entgegengebrachtem Vertrauen gegenüber einem Heiratsschwindler,
ist hinzubekommen, dazu rate ich manchmal bei stark Geschädigten zu einer Therapie, wenn diese Hilfestellung angenommen werden mag.


Ich wünsche dir liebe chavah und allen Mitlesenden schon mal ein schönes relaxtes Wochenende,

LG von eurem

Weissen Karnickelchen
"Wie es mir geht? Besser als den meisten aber schlechter als manch anderen"
(Richard Gilmore)

Toastie
Beiträge: 1316
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: Gambia Bezness

Beitrag von Toastie » 23.02.2024, 12:49

Hallo liebe Cookie!
cookie hat geschrieben:
22.02.2024, 12:43
Zweifel oder Verliebtheitsgefühle habe ich nicht. Es wäre eher Neugier, was für wilde Geschichten sie zu bieten haben. Aber wie gesagt, ich blockiere und fertig.

Aber trotzdem ist man dann ständig wieder beim Thema, gedanklich. Ein paar Tage Ruhe und zack wieder eine Nachricht. Obwohl ich weiß das es nicht so ist, schleicht sich der Gedanke ein, dass es eventuell doch Gefühle sind von ihm aus und er aus dem Grunde alles versucht. Ich weiß rational es ist nicht so, sondern seine Cashcow ist ausgebüchst und er versucht alles sie wieder zurück in den Stall zu bringen.
Ich hoffe wirklich das mir eine neue Nummer erspart bleibt.
Das ist echt nervtötend mit den vielen Anrufen/Messages :roll: :twisted: . Von sich aus werden sie wahrscheinlich damit nicht aufhören. Wie AnnaAn schon gut erläutert hat, gibt es von dir aus viele Dinge, die du tun kannst, um das zu beschränken. Aufhören wird es wahrscheinlich von alleine nicht, denn - wie du schon gemerkt hast - sie nutzen ja nur gratis Kanäle wie WhatsApp, also haben sie nichts zu verlieren, mal zu sehen, ob du nicht doch irgendwann, vielleicht in Jahren erst, doch mal reagierst! :evil: Sie wissen, du bist ein sozialer Mensch also gibt es für sie wenig Gründe, die dagegen sprechen würden, es hartnäckig zu versuchen! Bei mir ging es Jahre lang, Freunde, Bekannte, Familie vom Bezzi, riefen an, ich hab sie auch immer ignoriert und sofort blockiert. Ich war aber immer aufgewühlt und ärgerte mich wieder, es beschäftigte mich dann wieder Stunden und Tage, diese blöden Kontaktaufnahmen! :x Irgendwann kämpfte ich dann in meiner eigenen Stadt gegen einen Stalker, der mir das Leben schwer machte und keine Grenzen respektieren wollte, mich ständig zutextete auf allen Kanälen, und da nahm ich mir dann doch ne neue Nummer (inzwischen schreibt er mir Briefe und Karten, okay, das kann ich gerade noch bewältigen... :roll: ). Und das war so heilsam, dass ich es bereut habe, das nicht beim Bezzi damals schon gemacht zu haben. Obwohl ich meine Wunschnummer damals hatte. Überlege es dir halt. Aber deine Lebensqualität sollte dadurch nicht getrübt werden, nur wegen dem Festhalten an der alten Nummer!
Liebe Grüße,
Toastie
Getoastet aber nicht verbrannt (Toastie)

cookie
Beiträge: 31
Registriert: 05.02.2024, 20:25

Re: Gambia Bezness

Beitrag von cookie » 24.02.2024, 00:32

Toastie hat geschrieben:
23.02.2024, 12:49
Hallo liebe Cookie!
cookie hat geschrieben:
22.02.2024, 12:43
Zweifel oder Verliebtheitsgefühle habe ich nicht. Es wäre eher Neugier, was für wilde Geschichten sie zu bieten haben. Aber wie gesagt, ich blockiere und fertig.

Aber trotzdem ist man dann ständig wieder beim Thema, gedanklich. Ein paar Tage Ruhe und zack wieder eine Nachricht. Obwohl ich weiß das es nicht so ist, schleicht sich der Gedanke ein, dass es eventuell doch Gefühle sind von ihm aus und er aus dem Grunde alles versucht. Ich weiß rational es ist nicht so, sondern seine Cashcow ist ausgebüchst und er versucht alles sie wieder zurück in den Stall zu bringen.
Ich hoffe wirklich das mir eine neue Nummer erspart bleibt.
Das ist echt nervtötend mit den vielen Anrufen/Messages :roll: :twisted: . Von sich aus werden sie wahrscheinlich damit nicht aufhören. Wie AnnaAn schon gut erläutert hat, gibt es von dir aus viele Dinge, die du tun kannst, um das zu beschränken. Aufhören wird es wahrscheinlich von alleine nicht, denn - wie du schon gemerkt hast - sie nutzen ja nur gratis Kanäle wie WhatsApp, also haben sie nichts zu verlieren, mal zu sehen, ob du nicht doch irgendwann, vielleicht in Jahren erst, doch mal reagierst! :evil: Sie wissen, du bist ein sozialer Mensch also gibt es für sie wenig Gründe, die dagegen sprechen würden, es hartnäckig zu versuchen! Bei mir ging es Jahre lang, Freunde, Bekannte, Familie vom Bezzi, riefen an, ich hab sie auch immer ignoriert und sofort blockiert. Ich war aber immer aufgewühlt und ärgerte mich wieder, es beschäftigte mich dann wieder Stunden und Tage, diese blöden Kontaktaufnahmen! :x Irgendwann kämpfte ich dann in meiner eigenen Stadt gegen einen Stalker, der mir das Leben schwer machte und keine Grenzen respektieren wollte, mich ständig zutextete auf allen Kanälen, und da nahm ich mir dann doch ne neue Nummer (inzwischen schreibt er mir Briefe und Karten, okay, das kann ich gerade noch bewältigen... :roll: ). Und das war so heilsam, dass ich es bereut habe, das nicht beim Bezzi damals schon gemacht zu haben. Obwohl ich meine Wunschnummer damals hatte. Überlege es dir halt. Aber deine Lebensqualität sollte dadurch nicht getrübt werden, nur wegen dem Festhalten an der alten Nummer!
Liebe Grüße,
Toastie
Liebe Toastie,

wow, Jahre! in denen sich immer mal wieder gemeldet wird ist krass. Ich kuck mal wann meine Schmerz/Nerv-Grenze erreicht ist. Es ist die Erfahrung von vielen, aber ich kann mir immer noch nicht vorstellen das die jahrelange Ausdauer an den Tag legen.

Ich bin ja aufgrund von Stalking, Gewaltopfer hier in Deutschland auch schon 2 x dieses Jahr umgezogen und muss es wohl auch nochmal tun. Da ist eine Telefonnummer wechseln noch die leichteste Übung.

Es gibt nichts was es nicht gibt. Ich hatte gestern Aktensicht in dem Fall der hier in Deutschland läuft und bin gerade wieder retraumatisiert und denke ich fall vom Glauben ab. Polizeibericht zu seinen Gunsten geschrieben durch weglassen belastender Aussagen seinerseits und hinzufügen von Dingen meinerseits ( was ich ruhig sagte, hätte ich angeblich geschrien.) Seine Vernehmung im Nachhinein, hat exakt den selben Wortlaut wie der Bericht. Scheint natürlich objektiv von außen betrachtet, er sagt die Wahrheit, aber bitte. Man kann den gleichen Sachverhalt mit seinen eigenen Worten schildern, der zeitlich und sinngemäß passt, aber niemals erzählt jemand den exakten Wortlaut wie im Polizeibericht, es sei denn man kennt den. Und schon durch weglassen von Dingen und ein klein wenig umschreiben im Bericht, entsteht ein ganz anders Bild von Täter und Opfer. Das macht mir echt Angst. Ich weiß er kennt Polizisten aber das sowas hier möglich ist, ich bin fassungslos.
Da sind Bezzie Nachrichten gerade Pillepalle.

Toastie, du kämpfst ja auch gerade an dieser Front ( Stalker ). Ich drücke dir die Daumen das du das hinbekommst und den Kackvogel bald los wirst.

Toastie
Beiträge: 1316
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: Gambia Bezness

Beitrag von Toastie » 25.02.2024, 15:35

Hallo liebe Cookie!
cookie hat geschrieben:
24.02.2024, 00:32
wow, Jahre! in denen sich immer mal wieder gemeldet wird ist krass. Ich kuck mal wann meine Schmerz/Nerv-Grenze erreicht ist. Es ist die Erfahrung von vielen, aber ich kann mir immer noch nicht vorstellen das die jahrelange Ausdauer an den Tag legen.
Die Ausdauer haben sie, meistens dann, wenn es länger ruhig war und man dachte man ist sie los, kommt wieder etwas. Glaub die rufen dann halt wieder alle europäischen Kontakte durch, wenn sie wieder dringender Kohle brauchen. :evil:
cookie hat geschrieben:
24.02.2024, 00:32
Ich bin ja aufgrund von Stalking, Gewaltopfer hier in Deutschland auch schon 2 x dieses Jahr umgezogen und muss es wohl auch nochmal tun. Da ist eine Telefonnummer wechseln noch die leichteste Übung. Es gibt nichts was es nicht gibt. Ich hatte gestern Aktensicht in dem Fall der hier in Deutschland läuft und bin gerade wieder retraumatisiert und denke ich fall vom Glauben ab. Polizeibericht zu seinen Gunsten geschrieben durch weglassen belastender Aussagen seinerseits und hinzufügen von Dingen meinerseits ( was ich ruhig sagte, hätte ich angeblich geschrien.) Seine Vernehmung im Nachhinein, hat exakt den selben Wortlaut wie der Bericht. Scheint natürlich objektiv von außen betrachtet, er sagt die Wahrheit, aber bitte. Man kann den gleichen Sachverhalt mit seinen eigenen Worten schildern, der zeitlich und sinngemäß passt, aber niemals erzählt jemand den exakten Wortlaut wie im Polizeibericht, es sei denn man kennt den. Und schon durch weglassen von Dingen und ein klein wenig umschreiben im Bericht, entsteht ein ganz anders Bild von Täter und Opfer. Das macht mir echt Angst. Ich weiß er kennt Polizisten aber das sowas hier möglich ist, ich bin fassungslos.
Da sind Bezzie Nachrichten gerade Pillepalle.
Ganz schlimm, was du da durchmachst! :shock: :cry:
Tut mir auch leid, dass der Polizeibericht eher zu seinen Gunsten verfasst wurde. Kann gut sein, dass der Polizisten kennt und den Bericht manipuliert hat, oder ein unbekannter Polizist ließ sich eben von seinem souveränen Gelaber manipulieren, das können sie ja leider sehr gut! Und Frauen als Verrückte darstellen.... :twisted: !
cookie hat geschrieben:
24.02.2024, 00:32
Toastie, du kämpfst ja auch gerade an dieser Front ( Stalker ). Ich drücke dir die Daumen das du das hinbekommst und den Kackvogel bald los wirst.
Danke, das ist lieb von dir! <3
Momentan ist es ruhig aber ich mach mir keine Illusionen, das da nichts mehr kommt. Nachdem er trotz eindeutiger Aufforderungen, mich endgültig in Ruhe zu lassen, regelmäßig wieder drauf kommt/schreibt, dass er mich einfach nicht vergessen kann und die Zeit mit mir die schönste seines Lebens war (und das, wo wir noch immer dabei waren uns (freundschaftlich) nur kennenzulernen).... :roll: :x :evil:...naja...! Ich wünsche dir auch, dass du dein Seelenheil bei all dem Stress behalten kannst!
Liebe Grüße,
Toastie
Getoastet aber nicht verbrannt (Toastie)

Weisses Kaninchen
Beiträge: 74
Registriert: 05.11.2023, 08:22

Re: Gambia Bezness

Beitrag von Weisses Kaninchen » 27.02.2024, 14:32

Toastie hat geschrieben:
23.02.2024, 12:49
Das ist echt nervtötend mit den vielen Anrufen/Messages . Von sich aus werden sie wahrscheinlich damit nicht aufhören. Wie AnnaAn schon gut erläutert hat, gibt es von dir aus viele Dinge, die du tun kannst, um das zu beschränken. Aufhören wird es wahrscheinlich von alleine nicht, denn - wie du schon gemerkt hast - sie nutzen ja nur gratis Kanäle wie WhatsApp, also haben sie nichts zu verlieren, mal zu sehen, ob du nicht doch irgendwann, vielleicht in Jahren erst, doch mal reagierst! Sie wissen, du bist ein sozialer Mensch also gibt es für sie wenig Gründe, die dagegen sprechen würden, es hartnäckig zu versuchen! Bei mir ging es Jahre lang, Freunde, Bekannte, Familie vom Bezzi, riefen an, ich hab sie auch immer ignoriert und sofort blockiert. Ich war aber immer aufgewühlt und ärgerte mich wieder, es beschäftigte mich dann wieder Stunden und Tage, diese blöden Kontaktaufnahmen! Irgendwann kämpfte ich dann in meiner eigenen Stadt gegen einen Stalker, der mir das Leben schwer machte und keine Grenzen respektieren wollte, mich ständig zutextete auf allen Kanälen, und da nahm ich mir dann doch ne neue Nummer (inzwischen schreibt er mir Briefe und Karten, okay, das kann ich gerade noch bewältigen... ).
Hallo liebe Toastie, cookie und auch an all die anderen hier,


Ja das ist leider am Ende dann nochmal genau der Knackpunkt…die Wahrscheinlichkeit, dass so ein Betrüger von selbst den Kontakt unterbindet ist /es auf sich beruhen lässt,
wie auch Toastie, die anderen und ich immer wieder (an)merkten,
sehr, wirklich sehr gering.

Dass der dich immer noch stalkt, ist trotzdem ja echt unfassbar , liebe Toaste, das tut mir leid,
auch da fühle ich mit dir…
man fragt sich wirklich, was in manchen deren Hundehirnen so vor sich geht, aber das langfristig zu ergründen ist reine Zeitverschwendung…
Zum Glück scheinst du auch da, das Schlimmste überstanden zu haben,
ich drück dich mal hier an der Stelle ganz lieb.


Das Hinterher-Rennen/Anschreiben ect. stellen diese in der Tat „K*ckvögel“ :evil:
auch im Bezness in der Regel ja nur ein, wenn „etwas Besseres“, d.h. eine leichter zu händelnde, lukrativere Beute für sie langfristig auftaucht.
Die Chancen dafür stehen ja gut, wenn man bedenkt, dass man selbst auch schon bei dem Herren eine Zeit lang schwach wurde und dann noch ohne es für möglich zu halten…

Jedoch spätestens, sobald die ohne alles dastehen, ist man selbst wieder dran- und ja, auch nach vielen Jahren, kramen die dann gerne mal unsere Nummern wieder raus!

Bedarf kann Geld, (Telefon, Video)Se*x, aber auch „nur“ etwas Selbstbestätigung/Bauchpinselei für diesen Gestörten sein,
was diese dann ja auch vlt von ahnungslosen anderen Mädels zuvor erhielten…
Wegen was auch immer- nicht dahin schauen, sondern zu sich selbst und dort bleiben.
Wir brauchen solche Art der Bauchpinselei nämlich definitiv NICHT!


Man sollte sich dafür zu schade sein, als Backup-Plan herzuhalten oder sich dieses Schauspiel quasi als „Freizeitbeschäftigung“ mit einzuplanen, zu sehen, was er denn als nächstes vorhat, wie weit er geht usw…



Du steckst m.M..n. einfach noch zu tief emotional da drin, um dieser Neugier ausser Gefahr und seelisch zumindest unbeschadet weiter nachzugehen, cookie.

Dann könnte man sich doch eher die BFF oder die nette Nachbarin von nebenan schnappen und auf eine runde Popcorn ins Kino gehen, oder?


Ich möchte dir mit dieser Meinung, gewiss nicht zu nahe treten, ich äussere lediglich meine Gedanken dazu,
auch wenn ich mich damit wiederhole.

Viele Frauen, wie auch ich, haben es eben mal so mit Ach und Krach geschafft, dem Unguten zu entwischen und ich denke bisher
in jedem einzelnen Fall davon,
wäre das Fortsetzen des Kontaktes in irgend einer Weise zuzulassen,
pures Gift.
"Wie es mir geht? Besser als den meisten aber schlechter als manch anderen"
(Richard Gilmore)

Weisses Kaninchen
Beiträge: 74
Registriert: 05.11.2023, 08:22

Re: Gambia Bezness

Beitrag von Weisses Kaninchen » 27.02.2024, 14:42

Wir sind /waren zumeist nur ein Mitglied der „Back-up-Plan“ -Strategie des Beznessers…

:!: Hören wir auf -auch emotional- daran teilzuhaben :!:

Bei einer landesinneren „Liebelei“ oder sogar nur Freundschaft, würde man sich das ja auch nicht gefallen lassen und wäre sich dafür zu schade, sich damit weiter rumzuquälen, oder?

Warum dann also ausgerechnet von solch einem Knilch, der 1000de von Meilen entfernt von einem selbst ist,
uns obendrein so gar nichts zu bieten hat ausser Worte anstatt Taten …
und selbst diese, wenn überhaupt nie langfristig oder auch nur im Ansatz beständig sind.
Die schönen Worte gehen ja auch nur an uns raus, wenn er etwas will.


Überlegt euch mal hier alle, was jetzt zur Zeit- besonders auch um diesen Kontinent-
politisch abgeht und wie der Tourismus wahrscheinlich dadurch noch gravierender einbrechen wird-
wenns hart auf hart kommt, werden sich umso einige mehr, dort urlaubende Damen, möglicherweise vor Bezness-Versuchen kaum noch retten können
weshalb ua. ich auch dafür plädiere -zumindest bis auf weiteres-
auf Urlaube in den auch nur am Rande betroffenen Ländern, zu verzichten.
"Wie es mir geht? Besser als den meisten aber schlechter als manch anderen"
(Richard Gilmore)

Weisses Kaninchen
Beiträge: 74
Registriert: 05.11.2023, 08:22

Re: Gambia Bezness

Beitrag von Weisses Kaninchen » 27.02.2024, 15:07

cookie hat geschrieben:
22.02.2024, 12:43
Zweifel oder Verliebtheitsgefühle habe ich nicht. Es wäre eher Neugier, was für wilde Geschichten sie zu bieten haben.
Bei mir und dem Unguten, ging es über 4 Jahre hin und her mit Kontaktabbrüchen-und Wiederaufnahmen…
sowas wühlt jedes mal wieder von neuem auf, es macht einiges kaputt-
mein Körper, mein ganzer Hormonhaushalt hat irgendwann auch darauf so sensibel reagiert,
dass ich z.B. meine Periode über ein Jahr nicht mehr bekam…
und das, obwohl ich noch lange jenseits der Menopause bin,
obendrein mit ihm nie so etwas wie S*ex hatte, weder live noch am Telefon, es gab keine anzüglichen Fotos o.ä. .

Seitdem der Kontakt von mir zu ihm zuletzt abbrach, fühle ich mich- auch seit meinem Unfall-
das erste Mal mittlerweile wieder endlich bewusst jeden Tag etwas mehr,
wie eine Frau und nicht wie (s)ein Objekt, welches er auch hauptsächlich mit dazu nutzte,
um seine teils wirklich kindischen Sorgen loszuwerden.
Zum „Glück“, war dies das einzige, was er letztendlich von mir bekam, aber diese Zeit-und Energieverschwendung,
hat mehr als gereicht
und ich weiss nicht, wie ich nun auch seelisch dastehen würde,
hätte er es geschafft, noch mehr bei mir herauszuholen…

Hut ab, vor auch dir und vor allen anderen, die da durch gingen und gehen!

Lässt man es zu lange zu, dass die Seele leidet, kann es zu körperlichen Symptomen oder sogar Krankheiten führen
und das wünsche ich wirklich niemandem!


Wenn der Typ immer noch Kontaktmöglichkeiten zu einem hat, wartet man dann unbewusst u.U. vlt sogar auf eine Nachricht von ihm- das bringen Programmierungen ja mit sich-
egal ob man darauf nun antworten will, würde oder nicht-
deshalb ist blockieren UND Nr. ändern das Beste in den meisten Fällen.

Einfach wegwerfen den Typen- wie einen alten Putzlappen.
Vlt nicht aus Wut oder mit Hass, sondern weil er unnütz ist. Punkt.
Dreh den Spiess um.
"Wie es mir geht? Besser als den meisten aber schlechter als manch anderen"
(Richard Gilmore)

Weisses Kaninchen
Beiträge: 74
Registriert: 05.11.2023, 08:22

Re: Gambia Bezness

Beitrag von Weisses Kaninchen » 27.02.2024, 15:24

Toastie hat geschrieben:
23.02.2024, 12:49
und da nahm ich mir dann doch ne neue Nummer (inzwischen schreibt er mir Briefe und Karten, okay, das kann ich gerade noch bewältigen... ). Und das war so heilsam, dass ich es bereut habe, das nicht beim Bezzi damals schon gemacht zu haben. Obwohl ich meine Wunschnummer damals hatte. Überlege es dir halt. Aber deine Lebensqualität sollte dadurch nicht getrübt werden, nur wegen dem Festhalten an der alten Nummer!
Toastie, cookie,

Ich habe meine Handynummer auch noch nicht geändert und na klar ist meine Nr. auch toll und ich würd’ die lieber gerne behalten…
es gehört schon a bissarl Arbeit dazu, sich von alten Gewohnheiten zu lösen, die neue Nr. dann auch vlt sogar entsprechend „neu“ zu verteilen, gerade wenn man ein recht grosses Netzwerk hat…

Zumindest bin ich schon mal auf dem Weg dahin und nutze den anstehenden Nummernwechsel auch gleich noch dazu,
viele, wirklich ältere und nutzlose/länger ungenutzte andere Kontakte bei der Gelegenheit gleich mit auszusortieren…
was alles so innerhalb des letzten Jahrzehntes liegen blieb, denn ich will kein Daten-Messi-sein-
no grazie :oops: :lol:

Zur Zeit bin ich noch dabei einige letzte Überbleibsel des Betrügers zu eliminieren… Fotos, Videos, Texte ect. welche irgendwo immer noch in einigen Dateien meiner Rechners auftauchen- weg damit -
das tut sooo gut!!

Je besser aus den Augen, desto schneller aus dem Sinn-
diese Strategie ist für mich jedenfalls was solche Überbleibsel betrifft, am produktivsten
und entbehrt deshalb nicht der Persönlichkeitsentwicklung.

Wenn man es nicht sofort machen will, dann aber wenigstens Schritt für Schritt bis zum Ende durchziehen, diese Empfehlung gebe ich raus.

Ich mag hier nicht bevormundend rüberkommen, liebe cookie,
mich nur auch als Beispiel mit einbringen, wie es vlt auch für dich und andere mitlesende Hilfesuchenden funktionieren könnte,
da evtl. etwas leichter rauszukommen,

das wohl hier grösste Problem, welches wir m.M.n. alle dazu hatten/haben ist,


Gefühle kann man schwer durch rationales Denken ändern,
Gefühle kann man zumeist nur durch Gefühle ändern…

und das ist zu schaffen und das werden wir auch schaffen, genauso wie es viele andere Gebeznesste schon geschafft haben,
inkl. sämtlichen „Begleiterscheinungen“ solch einer Erfahrung den Garaus zu machen!



In diesem Sinne,

liebe Grüsse und eine schöne Woche noch,

der Frühling hält Einzug-schaut mal ab und an nach den schönen farbigen Frühblühern- all around… :)



Das Weisse Kaninchen
"Wie es mir geht? Besser als den meisten aber schlechter als manch anderen"
(Richard Gilmore)

Toastie
Beiträge: 1316
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: Gambia Bezness

Beitrag von Toastie » 29.02.2024, 18:36

Hallo liebes Weiße Kaninchen!
Weisses Kaninchen hat geschrieben:
27.02.2024, 14:32
Dass der dich immer noch stalkt, ist trotzdem ja echt unfassbar , liebe Toaste, das tut mir leid,
auch da fühle ich mit dir…
man fragt sich wirklich, was in manchen deren Hundehirnen so vor sich geht, aber das langfristig zu ergründen ist reine Zeitverschwendung…
Zum Glück scheinst du auch da, das Schlimmste überstanden zu haben,
ich drück dich mal hier an der Stelle ganz lieb.
Vielleicht hast du es eh richtig verstanden, der Stalker ist nicht der damalige Bezzi. Also der Bezzi würde mich sicher noch immer stalken, hätte ich ihn nicht blockiert und dann nach Jahren eine neue Nr. bekommen. Aber der Stalker ist aus meiner eigenen Stadt (kein Nordafrikaner)!
Das Hinterher-Rennen/Anschreiben ect. stellen diese in der Tat „K*ckvögel“ :evil:
auch im Bezness in der Regel ja nur ein, wenn „etwas Besseres“, d.h. eine leichter zu händelnde, lukrativere Beute für sie langfristig auftaucht.
Die Chancen dafür stehen ja gut, wenn man bedenkt, dass man selbst auch schon bei dem Herren eine Zeit lang schwach wurde und dann noch ohne es für möglich zu halten…
Genau! Wobei "etwas Besseres" ja wirklich mit einem selbst nichts zu tun hat. Besser oder "bequemer" halt im Moment für den Bezzi. Gerade wenn die narzisstische Tendenzen haben, ist es ja oft total schockierend, wie die dann "downgraden" (ohne jemand anderen bewerten zu wollen, aber man hat halt das Gefühl "echt jetzt"?). Weil sie eben gar nicht das vermeintliche "Bessere" suchen, sondern nur Nachschub, neuen Treibstoff für ihr Ego. Dabei ist völlig egal wie die neue Beute aussieht, wie alt sie ist, wie intelligent, scharfsinnig, liebevoll, usw.. Die Bedürfnisse soll sie halt im Moment einmal optimal befriedigen, um mehr geht es nicht! :roll: . Aber so lange sie sich melden, sind sie davon überzeugt, dass man noch auf sie reinfallen wird. Es ist also absolut kein Kompliment und sicherlich kein Zeichen von Liebe oder "er vermisst mich also doch!", "vielleicht bin ich für ihn doch etwas Besonderes!". Ganz im Gegenteil! Wenn sie sich nach Jahren noch melden, gehen sie davon aus, dass ihre Täuschung auf einen noch Einfluss hat und man genau gleich (manipulierbar) ist, wie alle anderen... :evil: :twisted: :cry: :!: Mir hat diese Einsicht sehr geholfen, Kontakt nie wieder zuzulassen. Denn man ist erst frei, wenn sie keine Macht mehr über einen haben. Mit Kontakthalten/-zulassen gibt man ihnen halt wieder 100% Macht und öffnet die Türe wieder sperrangelweit für ihre Beeinflussung!
Zu dem fett Markierten in deinem Text schreibe ich dann noch etwas... :wink:
Liebe Grüße,
Toastie
Getoastet aber nicht verbrannt (Toastie)

Toastie
Beiträge: 1316
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: Gambia Bezness

Beitrag von Toastie » 29.02.2024, 18:47

Weisses Kaninchen hat geschrieben:
27.02.2024, 15:24
Zur Zeit bin ich noch dabei einige letzte Überbleibsel des Betrügers zu eliminieren… Fotos, Videos, Texte ect. welche irgendwo immer noch in einigen Dateien meiner Rechners auftauchen- weg damit -
das tut sooo gut!!


Je besser aus den Augen, desto schneller aus dem Sinn-
diese Strategie ist für mich jedenfalls was solche Überbleibsel betrifft, am produktivsten
und entbehrt deshalb nicht der Persönlichkeitsentwicklung.

Wenn man es nicht sofort machen will, dann aber wenigstens Schritt für Schritt bis zum Ende durchziehen, diese Empfehlung gebe ich raus.
Gut so, Weißes Kaninchen! 8) :D :!:
Ich stimme dir zu, man sollte das Schritt für Schritt durchziehen, alles wegzuschaffen, das ist heilsam! Mit Ritual oder ohne, jeder in seinem eigenen Tempo! Bei mir hat das mit der Nr. auch gedauert. Ich erinnere mich zurück, dass ich doch ernsthaft vorhatte, kurz nach Ende der "Beziehung" alle Fotos auszudrucken und in einer Kiste aufzuheben. :shock: :roll: :? Heute kann ich meinen damaligen Gefühlszustand (zum Glück?) gar nicht mehr begreifen. Dieses Festhalten Wollen an etwas, das man doch loslassen möchte/muss. Dann fragte mich eine Freundin, ob ich den Verstand verloren hätte? Wozu die Geldverschwendung? :mrgreen: Sie hatte Recht aber ich war noch nicht so weit, also kam der "Mittelweg", alles auf USB-Stick zu speichern. Irgendwann nach einem Jahr musste ich etwas Anderes speichern und nutzte die Gelegenheit alle Fotos auf dem Stick zu löschen. Das war ein richtiger Triumph. Aber bis dann alle Fotos weg waren von allen Medien vergingen Jahre. Irgendetwas sträubte sich innerlich extrem dagegen. Also es ist wirklich ein Prozess, den man tw. von außen gar nicht beeinflussen kann. Aber ich finde das okay, dass man das im eigenen Tempo nur schafft!
Liebe Grüße!
Getoastet aber nicht verbrannt (Toastie)

Weisses Kaninchen
Beiträge: 74
Registriert: 05.11.2023, 08:22

Re: Gambia Bezness

Beitrag von Weisses Kaninchen » 01.03.2024, 12:46

Toastie hat geschrieben:
29.02.2024, 18:36
Vielleicht hast du es eh richtig verstanden, der Stalker ist nicht der damalige Bezzi. Also der Bezzi würde mich sicher noch immer stalken, hätte ich ihn nicht blockiert und dann nach Jahren eine neue Nr. bekommen. Aber der Stalker ist aus meiner eigenen Stadt (kein Nordafrikaner)!
Hello liebe Toastie
und ich hatte noch überlegt, ob das nun noch der Beznesser ist, sry das habe ich dann in der Tat doch falsch verstanden.
Wt ever, ich hoffe diese unangenehme Begebenheit hört irgendwann auch ganz auf, sowas braucht kein Mensch... :roll:
"Wie es mir geht? Besser als den meisten aber schlechter als manch anderen"
(Richard Gilmore)

Weisses Kaninchen
Beiträge: 74
Registriert: 05.11.2023, 08:22

Re: Gambia Bezness

Beitrag von Weisses Kaninchen » 01.03.2024, 13:46

Toastie hat geschrieben:
29.02.2024, 18:36
Genau! Wobei "etwas Besseres" ja wirklich mit einem selbst nichts zu tun hat. Besser oder "bequemer" halt im Moment für den Bezzi. Gerade wenn die narzisstische Tendenzen haben, ist es ja oft total schockierend, wie die dann "downgraden" (ohne jemand anderen bewerten zu wollen, aber man hat halt das Gefühl "echt jetzt"?). Weil sie eben gar nicht das vermeintliche "Bessere" suchen, sondern nur Nachschub, neuen Treibstoff für ihr Ego. Dabei ist völlig egal wie die neue Beute aussieht, wie alt sie ist, wie intelligent, scharfsinnig, liebevoll, usw.. Die Bedürfnisse soll sie halt im Moment einmal optimal befriedigen, um mehr geht es nicht! . Aber so lange sie sich melden, sind sie davon überzeugt, dass man noch auf sie reinfallen wird.

Ja genau so habe ich das auch gemeint und das mit dem „downgraden“ trifft es auch so auf den Punkt, Toastie…
ich wollte das zuerst nicht so direkt schreiben, es soll ja auch, wie du schon meintest, wirklich nicht darum gehen andere Mädels abzuwerten…


Und wenn es vlt doch mal wieder mal weh tun sollte, so mir nichts dir nichts ausgetauscht worden zu sein und das auch noch gegen einen „downgrade“,
dann kann es vor weiteren trüben Gedanken tatsächlich sehr schützen, sich klar zu machen,
dass es dem Unguten hier zu keinen Zeitpunkt um Intellekt, äusserliche Attraktivität, Alter, gute Umgangsformen/Stil/Benehmen oder sonst irgendetwas geht...

Hauptsache Geld fliesst, evtl auch Europaticket und Sex, Aufmerksamkeit = das sind die einzigen Dinge, welche für solche Menschen zählen.
Wenn man jedoch weder Geld noch Visum in Aussicht stellt und das hohe Mass an Aufmerksamkeit entzieht, ist man raus.



Und das ist ja auch gut so, besser früher als später, denn RAUS ist man ja irgendwann sowieso, bzw. war man ja nie wirklich DRIN.
Egal ob die nun letztlich diejenigen sind, welche den klaren Schlussstrich ziehen oder man selbst.

Dass er es überhaupt über 4 Jahre immer wieder z.B. bei mir versucht hat, obwohl ich nie etwas diesbezüglich rausgab, und ich somit in meinem AMIGA war,
kommentierten meine Freunde damals eben auch mit:
„Warum, sollte er es nicht immer wieder versuchen? Er hat doch nichts zu verlieren und wenigstens dadurch immer wieder deine volle Aufmerksamkeit…
für die paar Stunden telefonieren in der Woche…das ist doch keine grosse Sache für ihn…das hat wohl kaum etwas mit echter Zuneigung zu tun...
auch sein ständiges Rumgejammere- so verhält sich doch kein toller Typ, der ernsthaftes Interesse hat, eine Landsfrau wäre schon längst davongerannt...“

Auch darüber hier im Forum klar zu lesen, dass es ja wohl kaum Aufwand für diese Unguten ist, ein paar Telefonate oder Textnachrichten mit Herz-Emojis oder ab und an Küsschen-Videos zu schicken, im Verhältnis dazu, was die sich dadurch alles so versprechen,
half mir, diese Realität dann letztlich ganz zu erfassen.


Bei mir z.B. war es ja leider auch so, dass er sich respektlos und schlecht benommen hat (und das ging bei ihm ebenfalls hintenrum durch z.B. diese Rumlügerei sogar ganz ohne Beschimpfungen oä.),
dass mir vor meiner eigenen Würde, gar nichts anderes übrig blieb, als zu gehen.
Er war natürlich zu feige und zu berechnend, den Kontakt von sich aus zu beenden,
so hat er also weiter geschrieben und wollte sich damit noch Hintertürchen offen halten.


Es war so widerlich, dass mir der friedliche letztendliche Schlussstrich damals auch wirklich schwergefallen ist.


Ich wünsche allen noch ein schönes Wochenende,

LG

Das Weisse Kaninchen
"Wie es mir geht? Besser als den meisten aber schlechter als manch anderen"
(Richard Gilmore)

Toastie
Beiträge: 1316
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: Gambia Bezness

Beitrag von Toastie » 04.03.2024, 11:36

Weisses Kaninchen hat geschrieben:
01.03.2024, 12:46
Hello liebe Toastie
und ich hatte noch überlegt, ob das nun noch der Beznesser ist, sry das habe ich dann in der Tat doch falsch verstanden.
Wt ever, ich hoffe diese unangenehme Begebenheit hört irgendwann auch ganz auf, sowas braucht kein Mensch... :roll:
Ist doch kein Problem :D ! Das Gute ist ja, wegen dem Stalker hab ich dann doch meine Nr. geändert, daher ruft mich der Bezzi (oder seine Gefolgschaft) auch gar nicht mehr an! Man muss sich halt auf das Positive konzentrieren... :mrgreen:
Getoastet aber nicht verbrannt (Toastie)

Antworten