In love - Gambian/Senegal Gigolo

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesen Ländern

Moderator: Moderatoren

Antworten
gadi
Moderation
Beiträge: 5795
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von gadi » 11.07.2018, 20:08

nabila hat geschrieben: Niemand, niemand sonst ist wie Du, weil Du einmalig bist und genau so, wie Du sein sollst. Du findest Deinen Weg in Dein Glück
So ist es, liebe Maddy 8)
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

MaddyLeona
Beiträge: 56
Registriert: 17.04.2018, 12:53

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von MaddyLeona » 16.07.2018, 13:38

Danke ihr Lieben!
Ich hab oft noch so Rückfälle da möcht ich mich einfach in eine Ecke setzen und stundenlang weinen... speziell abends wenn der Zwerg dann schläft und ich Zeit zum nachdenken habe

Hoffentlich wird das bald besser

nabila
Beiträge: 2241
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von nabila » 16.07.2018, 21:43

hallihallo,

ist klar, kann wohl hier nachgefühlt werden. Trotzdem dauert es , solang es eben dauert.

Schreib doch mal auf einen großen Zettel, was an Dir prima ist. Klingt evtl. blöd - hilft aber wirklich. Und dann aufgehängt am Schrank, am Spiegel,

irgendwo. Jedesmal beim Vorbeilaufen bleibt ein Wort hängen, das Dich beschäftigt. Vorschläge : >

ich bin ehrlich
ich bin liebenswert
ich bin großzügig
ich traue mich Fehler zu machen
ich bin klug
ich kann logisch denken
ich liebe mein Kind
ich bin einmalig als Unikat
ich bin stark
usw. usw. usw. ich bin sicher, Dir fällt noch mehr ein


liebe Grüße ♥
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

MaddyLeona
Beiträge: 56
Registriert: 17.04.2018, 12:53

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von MaddyLeona » 23.07.2018, 13:05

nabila hat geschrieben:hallihallo,

ist klar, kann wohl hier nachgefühlt werden. Trotzdem dauert es , solang es eben dauert.

Schreib doch mal auf einen großen Zettel, was an Dir prima ist. Klingt evtl. blöd - hilft aber wirklich. Und dann aufgehängt am Schrank, am Spiegel,

irgendwo. Jedesmal beim Vorbeilaufen bleibt ein Wort hängen, das Dich beschäftigt. Vorschläge : >

ich bin ehrlich
ich bin liebenswert
ich bin großzügig
ich traue mich Fehler zu machen
ich bin klug
ich kann logisch denken
ich liebe mein Kind
ich bin einmalig als Unikat
ich bin stark
usw. usw. usw. ich bin sicher, Dir fällt noch mehr ein


liebe Grüße ♥
Das ist wirklich eine liebe Idee

isatu
Beiträge: 49
Registriert: 17.08.2017, 15:47

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von isatu » 23.07.2018, 14:55

Er ist wieder in Wien und immer noch fleißig auf der Suche nach einer Heiratswilligen Dame - angeblich schon zum 3. Mal Vater geworden
Hallo, was ich nicht verstehe: ich dachte, er könnt automatisch die dt. Staatsbürgerschaft bekommen, wenn sein Kind in D. geboren wird?
Oder geht das nur mit Heirat?
Danke ihr Lieben!
Ich hab oft noch so Rückfälle da möcht ich mich einfach in eine Ecke setzen und stundenlang weinen... speziell abends wenn der Zwerg dann schläft und ich Zeit zum nachdenken habe
Ich kenne diese Rückfälle, aber ich kann dir versichern, dass diese immer weniger werden, je länger du diesen Mistkerl nicht gesehen hast. Ich rate dir auch, den Kontakt komplett abzubrechen, egal ob es sein Sohn ist oder nicht. Dieser Kerl interessiert sich den Dreck für dich und deinen Sohn. Lieber keinen Vater als so einen. Oder willst du, dass er seinen schlechten Einfluss auf dein Kind ausübt? Er weiß ganz genau, dass du wieder weich werden wirst, wenn er Interesse an sein Kind heuchelt.

Nimm dir die Zeit über ihn nachzu denken, aber rufe dir immer wieder die nega. dinge ins Gedächtnis, auf keinen Fall die schönen,denn dann wirst du wieder rückfällig oder fängst an ihn zu vermissen.

MaddyLeona
Beiträge: 56
Registriert: 17.04.2018, 12:53

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von MaddyLeona » 27.07.2018, 19:42

isatu hat geschrieben:
Er ist wieder in Wien und immer noch fleißig auf der Suche nach einer Heiratswilligen Dame - angeblich schon zum 3. Mal Vater geworden
Hallo, was ich nicht verstehe: ich dachte, er könnt automatisch die dt. Staatsbürgerschaft bekommen, wenn sein Kind in D. geboren wird?
Oder geht das nur mit Heirat?
Danke ihr Lieben!
Ich hab oft noch so Rückfälle da möcht ich mich einfach in eine Ecke setzen und stundenlang weinen... speziell abends wenn der Zwerg dann schläft und ich Zeit zum nachdenken habe
Ich kenne diese Rückfälle, aber ich kann dir versichern, dass diese immer weniger werden, je länger du diesen Mistkerl nicht gesehen hast. Ich rate dir auch, den Kontakt komplett abzubrechen, egal ob es sein Sohn ist oder nicht. Dieser Kerl interessiert sich den Dreck für dich und deinen Sohn. Lieber keinen Vater als so einen. Oder willst du, dass er seinen schlechten Einfluss auf dein Kind ausübt? Er weiß ganz genau, dass du wieder weich werden wirst, wenn er Interesse an sein Kind heuchelt.

Nimm dir die Zeit über ihn nachzu denken, aber rufe dir immer wieder die nega. dinge ins Gedächtnis, auf keinen Fall die schönen,denn dann wirst du wieder rückfällig oder fängst an ihn zu vermissen.

Danke auch für deine Worte!

Zu deiner Frage: ich weiß nicht wie es in Deutschland eig aber hier in Österreich reicht es nicht ein Kind zu zeugen um einen gesicherten Aufenthalt zu bekommen

MaddyLeona
Beiträge: 56
Registriert: 17.04.2018, 12:53

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von MaddyLeona » 28.01.2019, 17:26

MaddyLeona hat geschrieben:
18.04.2018, 10:49
Hallo meine Lieben!
Ich möchte hiermit gerne meine Geschichte mit euch teilen - Kommentare und Meinungen sind erwünscht und ich hoffe ich kann dem einen oder anderen vielleicht noch helfen:

Ich heiße Maddy, bin 29 Jahre alt und komme aus Österreich. Ich wohne in Linz und habe einen gut bezahlten Job im Versicherungsbereich.

Ich habe im Jahr 2014 meinen Exfreund und fast Ehemann aus Gambia kennen gelernt. Er wohnte in Wien und kam erst kürzlich als Asylwerber nach Österreich.
Ich habe ihn in einem Club kennen gelernt als ich über Ostern in Wien auf Besuch bei meiner Schwester war.

In dieser Geschichte werde ich ihn „X“ nennen.

X war 31 Jahre alt und sehr gut aussehend. Das wusste er auch - man konnte es ihm ansehen. Seine Bewegungen, sein Lächeln. Er war nicht sonderlich groß - ca 1m75 aber hatte einen gut trainierten Körper der von Markenklamotten umhüllt war. Er hatte Dreads die fast bis zum Po reichten, einen Nasenring und ein Gesicht wie gezeichnet inkl strahlend weißer Zähne. Ich hab ihn sofort bemerkt ...

Es dauerte nicht allzulange und ich hatte seine Aufmerksamkeit. Wir tanzten den ganzen Abend und es wurde heftig geflirtet - ich war gerade erst frisch Single und es hat mir Riesen Spaß gemacht.

Als ich in den frühen Morgenstunden den Club verlassen wollte, ließ er mich wissen, dass er mich gern wieder sehen würde und gab mir seine Telefonnummer ohne nach meiner zu fragen. Ich war beeindruckt - er war überhaupt nicht aufdringlich sondern ließ mich entscheiden.
Er ging mir nicht mehr aus dem Kopf und gleich am nächsten Tag simste ich ihm und wir trafen uns in einem Wiener Café. Wir unterhielten uns angeregt in English und er erzählte mir, dass er 3 Töchter in Afrika habe aber mit der Mutter der Kinder nicht mehr zusammen sei. Verheiratet ist er auch nicht, sagte er, daher versuche er jetzt in Europe ein neues Leben zu beginnen. Es war eine nette Unterhaltung und er schien mir ehrlich zu sein.

Ich hatte nicht mehr viel Zeit in Wien aber ich wollte X unbedingt bald wieder sehen. Ich lud ihn nach Linz ein für das kommende Wochenende.
Ich hab ihm ein Zimmer gebucht in einem Hotel, da ich ihn noch nicht zu mir einladen wollte - er war ja doch fremd und man hatte ja schon einige Geschichten gehört über Afrikaner.

Das Wochenende in Linz war traumhaft und ich hatte mich bereits Hals über Kopf verliebt.

Ich hab ihn immer öfter eingeladen und irgendwann, nach ca 3 Monaten, habe ich beschlossen ihn bei mir einziehen zu lassen, da er mehr Geld bekam wenn er privat gemeldet war und wir eh fast meine komplette Freizeit miteinander verbracht hatten. Ein helfersyndrom hab ich außerdem auch immer schon gehabt.

Meine komplette Facebook Seite war voll mit Bildern von uns, ich war glücklich verliebt. Auf seiner Facebook Seite allerdings herrschte gähnende Leere. Nur Fotos von ihm oder von ihm und seinen Freunden im club. Nirgends war zu erkennen, dass er angeblich genauso glücklich verliebt war wie ich.

Es vergingen ein paar Wochen, soweit war alles ok .... ich stellte fest, dass ich schwanger war. Ich möchte es nicht Unfall nennen-ich liebe unseren Sohn über alles ABER es war nicht geplant. Er hat sich riesig über die Nachricht gefreut. Ich mich auch.

Die Monate vergingen und ich stand kurz vor der Geburt. Er war die letzten Wochen immer weniger zuhause. Er hielt sich fast nur mehr in Wien auf bei seinen Freunden - dem war nicht so wie sich später herausstellte.

Eines Abends sah ich eine Nachricht auf seinem Handy für welches ich schon länger aufkam. Die Nachricht war von einer Frau, die ihn informiere, dass seine Tochter in Wien heute zur Welt kam. Ich viel aus allen Wolken, sollte ich doch selber in rund 2 Wochen entbinden.

Er gestand mir mich betrogen zu haben und “unabsichtlich” dieses Kind gezeugt zu haben. Er hat mir aber geschworen dass er mit dieser Frau nichts mehr zu tun hat und sie nur ein ONS war.

Mein Herz war gebrochen aber ich hab ihm verziehen - ich habe kurz darauf einen gesunden Sohn zur Welt gebracht.

Kurz nach der Geburt hat er sich wieder mal nach Wien verzogen und kam
satte 3 Wochen nicht nach Linz zu mir und seinem Neugeborenen Nachhause ... er sei extrem busy ... heute weiß ich, dass er Drogen vercheckt hat und sich quer durch Wien gev*gelt hat.

Nach und nach meldeten sich mehr Frauen bei mir über Facebook mit denen er Sex hatte und denen er die große Liebe versprochen hatte bis sie mich fanden. Er hat mit Frauen geschlafen und Geld dafür genommen. Einige geschwängert oder einfach nur angelogen um an Geld zu kommen.

Ich saß in der Zeit mit unserem
Sohn zuhause und habe unsere Hochzeit geplant. Zum Glück hat mein Verstand rechtzeitig eingeschalten bevor ich ihm das JA Wort gegeben hab. Ich weiß bis heute nicht, warum ich mich so lange gegen meinen Willen mitschleifen ließ und warum ich mich einfach nicht trennen konnte. Ihr lest richtig, ich konnte einfach nicht.

Er hat mich belogen, betrogen, Geld gestohlen, beschimpft und hat sich nie um unseren Sohn gekümmert und ich gab ihm eine Chance nach der anderen. Aber von einem Tag auf den anderen hatte ich die Stärke los zu lassen. Leider passierte dies erst vor einigen Wochen und ich kämpfe noch sehr stark mit der Trauer (aus welchem Grund auch immer). Jedesmal wenn ich unseren Sohn ansehe zerfetzt es mir das Herz. Ich habe so sehr geliebt und wurde nur benutzt um an Dokumente zu kommen.

Er ist wieder in Wien und immer noch fleißig auf der Suche nach einer Heiratswilligen Dame - angeblich schon zum 3. Mal Vater geworden und um kein Kind kümmert er sich.

Bitte gebt acht, mit wem ihr euch einlässt und vor allem hört auf euer Bauchgefühl wenn euch etwas komisch vor kommt.

Ich bin seelisch immer noch total kaputt von den letzten Jahren und ich erhole mich nur langsam von all dem Betrug und seelischen Schmerz.

Er hat jetzt jemanden zum heiraten gefunden und noch 2 weitere Damen haben mich via Facebook und Instagram kontaktiert, dass sie Kinder von ihm bekommen haben

Letztes Update :x

Nilka
Moderation
Beiträge: 6975
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von Nilka » 28.01.2019, 17:38

Mich schüttelt es!
Hoffentlich geht es dir besser, Maddy Leona.
Sei froh, dass du ihn nicht geehelicht hast!
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3029
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von Thelmalouis » 28.01.2019, 20:07

Liebe MaddyLeona,

ich kann mich Nilka nur anschließen.
Sei froh, dass er in deinem Leben keine mehr Rolle spielt.
Er wäre für dich und deinen Sohn nur Ballast.
Sicher, ist es traurig, dass er sich nicht für sein Kind interessiert, aber auf so einen verantwortungslosen Vater kann jedes Kind verzichten.
Du kannst deinem Sohn auch alleine ein stabiles und geregeltes familiäres Umfeld schaffen.

Alles Gute für dich und dein Kind.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Efendi II
Beiträge: 5878
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von Efendi II » 28.01.2019, 20:20

MaddyLeona hat geschrieben:
18.04.2018, 10:49
Er war nicht sonderlich groß - ca 1m75 aber hatte einen gut trainierten Körper der von Markenklamotten umhüllt war. Er hatte Dreads die fast bis zum Po reichten, einen Nasenring und ein Gesicht wie gezeichnet inkl strahlend weißer Zähne. Ich hab ihn sofort bemerkt ...
Na wenn das kein Qualitätsmerkmal ist?
Dreads und Nasenring, möglicherweise noch Tätowierungen, ist ja derzeit sehr gefragt? Zu meiner Zeit waren nur Seeleute und Zuchthäusler tätowiert. Ich könnte mich schütteln, so eine Person würde ich nach Möglichkeit nicht näher als 5 Meter an mich herankommen lassen, aber die Geschmäcker sind eben doch sehr unterschiedlich.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

MaddyLeona
Beiträge: 56
Registriert: 17.04.2018, 12:53

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von MaddyLeona » 29.01.2019, 11:09

Efendi II hat geschrieben:
28.01.2019, 20:20
MaddyLeona hat geschrieben:
18.04.2018, 10:49
Er war nicht sonderlich groß - ca 1m75 aber hatte einen gut trainierten Körper der von Markenklamotten umhüllt war. Er hatte Dreads die fast bis zum Po reichten, einen Nasenring und ein Gesicht wie gezeichnet inkl strahlend weißer Zähne. Ich hab ihn sofort bemerkt ...
Na wenn das kein Qualitätsmerkmal ist?
Dreads und Nasenring, möglicherweise noch Tätowierungen, ist ja derzeit sehr gefragt? Zu meiner Zeit waren nur Seeleute und Zuchthäusler tätowiert. Ich könnte mich schütteln, so eine Person würde ich nach Möglichkeit nicht näher als 5 Meter an mich herankommen lassen, aber die Geschmäcker sind eben doch sehr unterschiedlich.
Ich Versuch das jetzt nicht allzu persönlich zu nehmen, ich bin nämlich selbst tätowiert hahah


Danke an alle für eure Worte

Efendi II
Beiträge: 5878
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von Efendi II » 29.01.2019, 11:29

MaddyLeona hat geschrieben:
29.01.2019, 11:09
Ich Versuch das jetzt nicht allzu persönlich zu nehmen, ich bin nämlich selbst tätowiert hahah
Wie schön für Dich.....
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

gadi
Moderation
Beiträge: 5795
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von gadi » 29.01.2019, 11:51

Für den einen ist es schön, tätowiert zu sein. Für den anderen ist es schön, nicht tätowiert zu sein.
Und nun bitte wieder zurück zum Thema.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

boscolino2
Beiträge: 6
Registriert: 10.10.2017, 16:53

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von boscolino2 » 29.01.2019, 14:28

Habe mir gerade deine Geschichte durchgelesen und da tat sich mir eine Frage auf. Sag mal, zahlt dein ehemaliges Sahnestückchen eigentlich Unterhalt für seinen Sohn? Oder bekommst du Unterhalt von der Behörde? Will er dann etwas von diesem Unterhalt abhaben? Dies würde sich dann natürlich echt lohnen, bei dieser Kinderzahl welcher er so produziert.
Und ich gebe echt zu, mich würde ja sehr interessieren, ob seine Neufrau weiß, dass der ein Haufen Kinder hier in Deutschland auf, für die sie evtl. Unterhalt zahlen darf bei einer Ehegemeinschaft.

Dass mit dem Trennungsschmerz ist normal, und auch dass er so lange dauern kann. Vorallem Beziehungen, welche dreckig auseinander gehen, schmerzen am Längsten, da man/frau sich den Kopf macht, was man selbst falsch gemacht hat. Es muss die Erkenntnis kommen, dass man NICHTS falsches gemacht hat, sondern dass man von dem Gegenüber einfach betrogen, belogen und seelisch mißbraucht wurde. Du hast deshalb alles Recht, traurig, verletzt, wütend usw. zu sein. Nur eines sei nicht, so dumm und nimm ihn zurück, wenn er wieder angekrochen kommt.
Kann leider auch nach einer Eheschließung von ihm geschehen, denn ganz will er dich doch nicht aus seinen Klauen lassen-- du hast ja ein Kind von ihm und "gehörst" somit immer noch ihm.

boscolino2
Beiträge: 6
Registriert: 10.10.2017, 16:53

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von boscolino2 » 29.01.2019, 14:29

Sorry nicht Deutschland, sondern in Österreich hat.

brighterstar007

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von brighterstar007 » 29.01.2019, 15:01

Hi Maddy,

Wie geht es euch jetzt ? Hoffentlich besser, gut.
Wenn er sein Kind nach Absprache sehen
Will, solltest du dies auf neutralem Boden ermöglichen. Der Kleine liebt doch seinen
Vater.
Ideal wäre, wenn du nicht anwesend bist und vielleicht eine Freundin/ ein Freund
Oder eingeweihte Verwandte diese Rolle übernehmen.

Wenn du magst, google mal den Begriff "Traumabond", Bindung, die auf Verrat, Traumata,
Basiert. Es gibt gute englischsprachige Literatur, z.B. von Patrick Carnes : "The betrayal bond".

Alles Liebe dir und seinem/euren Kind

Brighterstar

Anaba
Administration
Beiträge: 19355
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von Anaba » 29.01.2019, 17:42

brighterstar007 hat geschrieben:
29.01.2019, 15:01
Hi Maddy,

Wie geht es euch jetzt ? Hoffentlich besser, gut.
Wenn er sein Kind nach Absprache sehen
Will, solltest du dies auf neutralem Boden ermöglichen. Der Kleine liebt doch seinen
Vater.
Ideal wäre, wenn du nicht anwesend bist und vielleicht eine Freundin/ ein Freund
Oder eingeweihte Verwandte diese Rolle übernehmen.

Wenn du magst, google mal den Begriff "Traumabond", Bindung, die auf Verrat, Traumata,
Basiert. Es gibt gute englischsprachige Literatur, z.B. von Patrick Carnes : "The betrayal bond".

Alles Liebe dir und seinem/euren Kind

Brighterstar
@ Brighterstar,

ich verstehe dich wirklich manchmal nicht mehr.
„Der Kleine liebt doch seinen Vater“.
Glaubst du ernsthaft, was du da schreibst?
Welches Kind braucht solchen Mann als Vater?
Einen Mann, der lügt und betrügt, der in kurzer Zeit zehn (?) Kinder zeugt.
Der garantiert für keins der Kinder einen Cent bezahlt. Wie auch?
Brauchen Kinder wirklich auf Biegen und Brechen einen Vater (gilt auch für eine Mutter)?
Warum soll man solchem Mann das Kind hinterher tragen? „Auf neutralen Boden“?
Ich wünsche diesem Kind etwas ganz anderes.
Eine starke Mutter, die es liebt, eine Familie, in der es eingebettet ist. Das reicht, ein Kind stark zu machen.
Später, wenn der Kleine fragt, kann ihm die Mutter die Wahrheit über seinen Vater erzählen.
Das wird er verkraften. Es gibt viele Kinder, die nur mit einem Elternteil groß werden. So ist nun mal das Leben.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

brighterstar007

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von brighterstar007 » 29.01.2019, 21:16

Hi Anaba,
Ihr solltet trennen zwischen eurer Wut/Hass auf den Beznesser und den gemeinsamen
Kindern.

Es weiss doch gar nichts von der Welt der Erwachsenen und all ihren Problemen. Es freut
Sich, wenn es den Vater sieht - so schreibt es Maddy - weshalb soll sie ihm das vorenthalten ?

Seitdem unser Kind fünf Jahre alt ist, war ich bis zu seinem 21. Lebensjahr allein erziehend.
Zur Einschulung ist mein Ex nicht aufgetaucht. Das hat mich ziemlich umgehauen.

Dem Nachwuchs später etwas über den Vater erzählen... dann sollte er aber um die 30 Jahre
Und gefestigt sein. Wenn sie ihm in ihrer Enttäuschung Negatives berichtet, fällt sein Held (sein
Papa) vom Ross und die Welt des Kindes liegt in Scherben.
Ein oder zwei Charakterzüge werden ja auch positiv an dem Afrikaner sein. Dies sollte sie dem
Nachwuchs zunächst vermitteln.

Anaba, wir müssen nicht uebereinstimmen.

Wenn ihr mir nicht glaubt, fragt einen Psychologen oder Psychiater.

Liebe Gruesse Brighterstar

Nilka
Moderation
Beiträge: 6975
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von Nilka » 29.01.2019, 21:25

Der Vater ist aber kein Held, warum das Kind bis in hohes Alter belügen.
Es wird schon von alleine merken.
Es kommt schon auf den Psychologen oder Psychiater an, was er von dem hält.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3029
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von Thelmalouis » 29.01.2019, 21:30

brighterstar007 hat geschrieben:
29.01.2019, 21:16
Ein oder zwei Charakterzüge werden ja auch positiv an dem Afrikaner sein
.
brighterstar007 hat geschrieben:
29.01.2019, 21:16

Wenn sie ihm in ihrer Enttäuschung Negatives berichtet, fällt sein Held (sein
Papa) vom Ross und die Welt des Kindes liegt in Scherben.



Bevor man diesen verantwortungslosen Mann in irgend einer Forum in Schutz nimmt und noch unverdienter Weise zum Helden macht( wie kann man nur da drauf kommen ?), sollte man lieber an das Wohle des Kindes denken und ihm keine falschen Hoffnungen machen oder Lügen über seinen Vater erzählen.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Antworten