In love - Gambian/Senegal Gigolo

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesen Ländern

Moderator: Moderatoren

Antworten
Anaba
Administration
Beiträge: 20877
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von Anaba » 13.02.2019, 10:01

Sicher tut diese Erkenntnis weh, aber Recht hast du damit.
Ich wünsche dir und deinem Kleinen alles Gute.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

MaddyLeona
Beiträge: 63
Registriert: 17.04.2018, 12:53

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von MaddyLeona » 13.02.2019, 10:03

Anaba hat geschrieben:
13.02.2019, 10:01
Sicher tut diese Erkenntnis weh, aber Recht hast du damit.
Ich wünsche dir und deinem Kleinen alles Gute.
Vielen lieben Dank für deine Worte ! :)

Karlotta
Beiträge: 1107
Registriert: 14.02.2011, 08:01

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von Karlotta » 13.02.2019, 11:01

MaddyLeona, ich wünsche Dir und Deinem Baby auch alles Gute.
Auch mir gehen die Ansichten von BS auf den Zwirn, kann aber nicht so schreiben, wie ich möchte :oops:
Versuche doch einfach es zu ignorieren.
Karlotta
Wer will, sucht Wege. Wer nicht will, sucht Gründe
Wir haben gemeinsame Interessen - wir sind Beide sehr interessiert an meinem Geld (HowAreYou)

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3893
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von Thelmalouis » 13.02.2019, 14:05

MaddyLeona hat geschrieben:
13.02.2019, 09:55
Deine Worte sprechen mir aus der Seele! Warum ist es schade um diese Samenschleuder, und warum soll er sich Papa nennen dürfen ? Setzt er doch ein Kind nach dem anderen in die Welt ohne auch nur eines davon zu besuchen (das weiß ich, weil mir die andren 2 Mamas mir das auch erzählt haben).
Ich habe oft genug versucht den Kontakt wegen dem kleinen aufrecht zu halten auch wenn es zu Beginn sehr weh tat aber er möchte das ja offensichtlich gar nicht also warum zum teufel soll ich dann springen falls es ihm in de Kram passt JETZT und SOFORT was von uns hören und sehen zu wollen??? Ist er da wenn der kleine traurig, krank oder anstrengend ist ? NEIN ... also hab ich auch das Sagen.
Er hat seine letzte Chance einfach verspielt
Maddy, du machst das toll.
Dass du eine verantwortungsvolle Mutter bist und gut für dein Kind sorgst, geht aus jeder deiner Zeilen hervor.

Mach und tu einfach weiter, was du für richtig hältst.
Ich würde das genauso machen.

Manchen Leuten auf dieser großen weiten Welt, ist einfach nicht mehr zu helfen.
Lass dich davon nicht beirren und mach dein Ding.
Gruß Thelmalouis

Thelmalouis@1001Geschichte.de
Moderation
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

gadi
Moderation
Beiträge: 9113
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von gadi » 13.02.2019, 14:41

... und schau ab und zu bei uns rein! :D
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

MaddyLeona
Beiträge: 63
Registriert: 17.04.2018, 12:53

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von MaddyLeona » 13.02.2019, 14:41

Thelmalouis hat geschrieben:
13.02.2019, 14:05
MaddyLeona hat geschrieben:
13.02.2019, 09:55
Deine Worte sprechen mir aus der Seele! Warum ist es schade um diese Samenschleuder, und warum soll er sich Papa nennen dürfen ? Setzt er doch ein Kind nach dem anderen in die Welt ohne auch nur eines davon zu besuchen (das weiß ich, weil mir die andren 2 Mamas mir das auch erzählt haben).
Ich habe oft genug versucht den Kontakt wegen dem kleinen aufrecht zu halten auch wenn es zu Beginn sehr weh tat aber er möchte das ja offensichtlich gar nicht also warum zum teufel soll ich dann springen falls es ihm in de Kram passt JETZT und SOFORT was von uns hören und sehen zu wollen??? Ist er da wenn der kleine traurig, krank oder anstrengend ist ? NEIN ... also hab ich auch das Sagen.
Er hat seine letzte Chance einfach verspielt
Maddy, du machst das toll.
Dass du eine verantwortungsvolle Mutter bist und gut für dein Kind sorgst, geht aus jeder deiner Zeilen hervor.

Mach und tu einfach weiter, was du für richtig hältst.
Ich würde das genauso machen.

Manchen Leuten auf dieser großen weiten Welt, ist einfach nicht mehr zu helfen.
Lass dich davon nicht beirren und mach dein Ding.
Danke dir vielmals :)

MaddyLeona
Beiträge: 63
Registriert: 17.04.2018, 12:53

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von MaddyLeona » 13.02.2019, 15:05

gadi hat geschrieben:
13.02.2019, 14:41
... und schau ab und zu bei uns rein! :D
Na klar mach ich das :D

gadi
Moderation
Beiträge: 9113
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von gadi » 13.02.2019, 15:07

Prima :)
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Eclipse
Beiträge: 854
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von Eclipse » 13.02.2019, 16:11

brighterstar007 hat geschrieben:
09.02.2019, 23:32


Für die Entwicklung, das Gleichgewicht des Kindes ist es zu begrüßen, wenn ein liebevoller,
Verantwortungsvoller Vater da ist. Das ist glaube ich, keine Frage.
Ja freilich. Oder liebevolle, verantwortungsvolle Großeltern/Tanten/whatever. Es ist für "die Entwicklung, das Gleichgewicht des Kindes" immer gut, wenn es liebevolle und verantwortungsvolle Erwachsene um sich hat. Ob irgendwer davon sein biologischer Erzeuger ist, ist vollkommen egal und absolut unwichtig.
brighterstar007 hat geschrieben:
09.02.2019, 23:32

Ohne ihn fehlt etwas in
Der Familiendynamik.
:lol: Nein.
brighterstar007 hat geschrieben:
09.02.2019, 23:32

In Zeiten der Jäger und Sammler , war die Frau auch auf das Geschick des Mannes
Angewiesen, dass er leckeres Wild für sie und die Kinder erjagt. Vielleicht hat sie
Auch alles, mit zwei kleinen Babies im Zelt und einer dicken Kugel mit dem 3.auf dem Weg
Alleine geschafft....

Frauen sind einfach verletzlicher, nicht nur durch Schwangerschaft und Geburt.
Sämtliche diesbezüglichen Erkenntnisse der Paläoanthropologie sprechen eine andere Sprache. Damit kenne ich mich zufällig aus. Es ist einfach nicht wahr. Wahr ist allerdings, dass Frauen so was seit Menschengedenken eingeredet bekommen und dass es MIT Mann - im Team - natürlich besser ist als allein. Aber nur, wenn derjenige teamfähig ist.

Im geschilderten Fall handelt es sich um eine nichtswürdige Gametenschleuder. Die einzige "Familiendynamik", die so einer in Gang setzt, ist Ärger, Verdruss, schlimmstenfalls Gefahr. Weg damit. Braucht niemand, nützt niemandem.

@MaddyLeona

Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute. Lass Dir von niemandem irgendwas einreden und geh weiterhin Deinen Weg! :wink:

brighterstar007

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von brighterstar007 » 13.02.2019, 16:29

Hi Maddy,

Wenn du mehr von meiner story gelesen hättest : ja, ich glaube, was ich schreibe, weil
Ich es selbst in noch schlimmerer Form erlebt habe.
Was kann ein Baby dafür, wenn seine Mutter von seinem Vater schwer enttäuscht wurde ?
NICHTS.
Du hast deine Meinung dazu. Wir können es nicht mehr aendern, wie sich die Väter
Unserer Kinder ( meiner nach der Trennung nach fast 15 Jahren Ehe) verhalten.
Belassen wir es dabei.
Ich wünsche euch alles Gute und Heilung irgendwann.

Brighterstar

gadi
Moderation
Beiträge: 9113
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von gadi » 13.02.2019, 16:47

Das Baby kann nichts dafür, so ist es.

Deshalb sollte man ihm sein Leben angenehm machen, so gut es geht und deshalb vom Kontakt des Kindes zum verantwortungslosen Erzeuger absehen.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Laura Marie

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von Laura Marie » 13.02.2019, 19:08

Eclipse hat geschrieben:
13.02.2019, 16:11
brighterstar007 hat geschrieben:
09.02.2019, 23:32


Für die Entwicklung, das Gleichgewicht des Kindes ist es zu begrüßen, wenn ein liebevoller,
Verantwortungsvoller Vater da ist. Das ist glaube ich, keine Frage.
Ja freilich. Oder liebevolle, verantwortungsvolle Großeltern/Tanten/whatever. Es ist für "die Entwicklung, das Gleichgewicht des Kindes" immer gut, wenn es liebevolle und verantwortungsvolle Erwachsene um sich hat. Ob irgendwer davon sein biologischer Erzeuger ist, ist vollkommen egal und absolut unwichtig.
brighterstar007 hat geschrieben:
09.02.2019, 23:32

Ohne ihn fehlt etwas in
Der Familiendynamik.
:lol: Nein.
brighterstar007 hat geschrieben:
09.02.2019, 23:32

In Zeiten der Jäger und Sammler , war die Frau auch auf das Geschick des Mannes
Angewiesen, dass er leckeres Wild für sie und die Kinder erjagt. Vielleicht hat sie
Auch alles, mit zwei kleinen Babies im Zelt und einer dicken Kugel mit dem 3.auf dem Weg
Alleine geschafft....

Frauen sind einfach verletzlicher, nicht nur durch Schwangerschaft und Geburt.
Sämtliche diesbezüglichen Erkenntnisse der Paläoanthropologie sprechen eine andere Sprache. Damit kenne ich mich zufällig aus. Es ist einfach nicht wahr. Wahr ist allerdings, dass Frauen so was seit Menschengedenken eingeredet bekommen und dass es MIT Mann - im Team - natürlich besser ist als allein. Aber nur, wenn derjenige teamfähig ist.

Im geschilderten Fall handelt es sich um eine nichtswürdige Gametenschleuder. Die einzige "Familiendynamik", die so einer in Gang setzt, ist Ärger, Verdruss, schlimmstenfalls Gefahr. Weg damit. Braucht niemand, nützt niemandem.

@MaddyLeona

Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute. Lass Dir von niemandem irgendwas einreden und geh weiterhin Deinen Weg! :wink:

Liebe Brighterstar,

den fettgedruckten Satz möchte ich hervorheben von (at) Eclipse. Genauso ist es. Ein Kind braucht Gleichmäßigkeit und die Gewissheit, dass es gewollt ist. Ein solcher Vater, wie er von der TE geschildert wird, tut dem Kind nicht gut. Sollte es einen Sinneswandel bei diesem unverantwortlichen Mann geben, bin ich sicher, dass (at) MaddyLeona die Letzte sein würde, die zum Wohle ihres Sohnes nicht einlenkt.
Dir, (at) MaddyLeona, wünsche ich alles Gute, für Dich und Dein Kind.

Viele Grüße

Laura Marie

Eclipse
Beiträge: 854
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von Eclipse » 13.02.2019, 19:42

Laura Marie hat geschrieben:
13.02.2019, 19:08
Eclipse hat geschrieben:
13.02.2019, 16:11
Wahr ist allerdings, dass Frauen so was seit Menschengedenken eingeredet bekommen und dass es MIT Mann - im Team - natürlich besser ist als allein. Aber nur, wenn derjenige teamfähig ist.

[...]
den fettgedruckten Satz möchte ich hervorheben von (at) Eclipse. Genauso ist es. Ein Kind braucht Gleichmäßigkeit und die Gewissheit, dass es gewollt ist. Ein solcher Vater, wie er von der TE geschildert wird, tut dem Kind nicht gut.
Danke, liebe Laura. Frau muss heutzutage extrem vorsichtig sein. Die Rechtslage entwickelt sich in eine fragwürdige Richtung. Gemeinsame Kinder werden in gescheiterten Beziehungen leider viel zu oft als Faustpfand für Machtspielchen missbraucht oder um dem oder der Ex eins auszuwischen. Ans Wohl des Kindes (stabile, verlässliche Umgebung) wird am allerwenigsten gedacht, auch nicht zwingend vom Jugendamt und von "Richtern" sowieso nicht.

Derzeit wird was sog. "Wechselmodell" aggressiv gehypt. Die Kommentare vor allem der Maskulinisten/Väterrechtler unter entsprechenden Artikeln sind haarsträubend. Da soll Kindern ERNSTHAFT zugemutet werden, alle 7 Tage oder 2 Wochen mit Sack und Pack umzuziehen, bloß damit der Vater zu seinem Recht kommt. Und die Mutter natürlich.

Die Kinder werden leider in den seltensten Fällen ernst genommen. Die werden entweder als "manipuliert" dargestellt oder als zu blöd, eigene Wünsche entwickeln und artikulieren zu können

Gerade heute entdeckt: Dieser scheußliche Artikel in der "Welt":

https://www.welt.de/vermischtes/plus188 ... ters.html

Bei stabilem Magen bitte auch die Kommentare lesen. SO läuft der Hase nämlich.




Disclaimer: Ja, mir ist bewusst, dass manche Trennungsväter sich ehrlich Mühe geben, sich um ihre Kinder zu kümmern (zu kümmern, was weit über das monochrom eingeforderte "Sehen" hinausgeht). Ja, mir ist bewusst, dass es Frauen gibt, die sie auszubooten versuchen, obwohl ihnen nichts vorzuwerfen ist.

MaddyLeona
Beiträge: 63
Registriert: 17.04.2018, 12:53

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von MaddyLeona » 13.02.2019, 20:00

brighterstar007 hat geschrieben:
13.02.2019, 16:29
Hi Maddy,

Wenn du mehr von meiner story gelesen hättest : ja, ich glaube, was ich schreibe, weil
Ich es selbst in noch schlimmerer Form erlebt habe.
Was kann ein Baby dafür, wenn seine Mutter von seinem Vater schwer enttäuscht wurde ?
NICHTS.
Du hast deine Meinung dazu. Wir können es nicht mehr aendern, wie sich die Väter
Unserer Kinder ( meiner nach der Trennung nach fast 15 Jahren Ehe) verhalten.
Belassen wir es dabei.
Ich wünsche euch alles Gute und Heilung irgendwann.

Brighterstar
Ok nochmal ganz kurz für dich -> er sucht den Kontakt nicht, zu keinem seiner Kinder hier . Sie sind ihm egal ... ok? Verstehst du nun? SIE SIND IHM EGAL ...

brighterstar007

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von brighterstar007 » 13.02.2019, 22:36

Hi Maddy,

Auch nochmal : Dann sind wir ja in exakt der gleichen Lage ( ich seit
Nunmehr 17 Jahren)....

Ich weiss, es interessiert dich nicht - muss es auch nicht - aber hast du
Je einen Gedanken daran verschwendet, dass sein Verhalten, selbst in
Anbetracht seiner kulturellen Prägung, in höchstem Maße krankhaft
Ist ?
M.M. benutzt er Sxx wie eine Droge und wäre ein Kanditat für ent-
Sprechende Selbsthilfegruppen, in die die meisten aufgrund mangelnder
Einsicht, niemals gehen.....
Aber all das muss/ sollte dich nicht interessieren, da kannst du froh sein.

Liebe Grüße Brighterstar

Anaba
Administration
Beiträge: 20877
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von Anaba » 13.02.2019, 22:56

Liebe Brighterstar,

eine Frage hätte ich nun doch.
Hat dein Sohn Schaden genommen, weil sein Vater ihn verlassen und sich nie mehr um ihn gekümmert hat?

Allerdings liegt dein Fall völlig anders, als der von Maddy.
Dein Ex hat mit euch gelebt und ist erst gegangen, als eine andere Frau ins Spiel kam.
Dein Sohn kannte ihn und war sicher enttäuscht von seinem Vater.
Das ist doch bei Maddy völlig anders.
Hier wird wahrscheinlich der Vater nie ins Spiel kommen, nie den Alltag begleiten.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Nilka
Moderation
Beiträge: 10247
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von Nilka » 13.02.2019, 22:57

Effektiver und günstiger wäre ihm die Glocken abzuschneiden :roll: :twisted: :lol:
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Anaba
Administration
Beiträge: 20877
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von Anaba » 13.02.2019, 23:23

Nilka hat geschrieben:
13.02.2019, 22:57
Effektiver und günstiger wäre ihm die Glocken abzuschneiden :roll: :twisted: :lol:
Du meinst, effektiver als eine Selbsthilfegruppe? :lol: :lol:
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Laura Marie

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von Laura Marie » 13.02.2019, 23:51

Anaba hat geschrieben:
13.02.2019, 23:23
Nilka hat geschrieben:
13.02.2019, 22:57
Effektiver und günstiger wäre ihm die Glocken abzuschneiden :roll: :twisted: :lol:
Du meinst, effektiver als eine Selbsthilfegruppe? :lol: :lol:
Naja, es ist doch sowieso fraglich ob diese Art von Mann sich überhaupt unwohl fühlt. Es ist ja nicht viel los im Oberstübchen :lol: .

Laura Marie

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitrag von Laura Marie » 13.02.2019, 23:52

Laura Marie hat geschrieben:
13.02.2019, 23:51
Anaba hat geschrieben:
13.02.2019, 23:23
Nilka hat geschrieben:
13.02.2019, 22:57
Effektiver und günstiger wäre ihm die Glocken abzuschneiden :roll: :twisted: :lol:
Du meinst, effektiver als eine Selbsthilfegruppe? :lol: :lol:
Naja, es ist doch sowieso fraglich ob diese Art von Mann sich überhaupt unwohl fühlt. Es ist ja nicht viel los im Oberstübchen :lol: , wenn sich einer so verhält .

Antworten