Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesen Ländern

Moderator: Moderatoren

Antworten
fredi
Beiträge: 57
Registriert: 31.05.2017, 15:39

Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von fredi » 03.03.2019, 17:10

Liebe Alle,
schon lange bin ich eine stille Mitleserin und habe mich in sehr vielen Geschichten wieder gefunden.
Kurz zu meiner Geschichte:

Vor genau drei Jahren lernte ich einen Senegalesen kennen, er Asylbewerber, ich im Helferkreis. Er 39 ( wer weiß das schon), ich 53, frisch getrennt. Natürlich die große Liebe, Age is just a number...! Er braucht mich nicht für AE, er liebt mich für mein gutes Herz, Blabla. Mohammed hatte ja auch eine alte Frau. Es begann das übliche Katz-und Mausspiel. Gehirnwäsche vom allerfeinsten ! Ein begnadeter Schauspieler und Manipulator. Er konnte wahnsinnig lieb und nett sein, aber auch eiskalt. Geldforderungen kamen selten direkt, meist gab ich von mir aus. Stundenlange Diskussionen um nichts, natürlich war ich immer schuld. Ich muß dazu sagen es gab nie körperliche Gewalt, er war nie nachts unterwegs usw., im Gegenteil, er war ständig um mich(Kontrolle, Isolation). Genauso konnte ich es keine Sekunde ohne ihn aushalten.

Nach 6 Monaten hatte ich 10 Kilo abgenommen und war vollkommen erschöpft. Eines Tages stand ich vor dem Spiegel und musste mir eingestehen das ich eigentlich nur benutzt werde und ich mir Liebe erkaufe. Trotzdem konnte ich mich nicht lösen.
Sein Asylantrag war inzwischen abgelehnt, Ae nur durch Heirat möglich. Die finanzielle Belastung wurde immer größer. Es folgte ein Nervenzusammenbruch mit stat. Aufenthalt. Während dieser Zeit hat er sich sehr um mich gekümmert, natürlinicht ohne Eigennutz. Kann man ja später als gutes Argument verwenden falls Zweifel aufkommen. Ich dachte natürlich , ach schau wie er dich liebt.

Nach ein paar Wochen war ich soweit stabil das ich nach Hause konnte. Es war nach ein paar Tagen alles wie zuvor, trotzdem konnte ich nicht ohne ihn leben. Dann hatte er eine Verhandlung vor dem VWG und sein Antrag wurde endgültig abgelehnt, natürlich war ich schuld, ich konnte nicht mitgehen. Er hat dann Schluß gemacht! Nach einer schrecklichen Nacht war ich wie befreit!!

Natürlich hat er sich nach 3 Wochen wieder gemeldet und das ganze begann Dank Manipulation von vorne . Nur bekam ich diesmal in seiner Anwesenheit ständig Panikattacken und hab das ganze von mir aus beendet.

Leider hat mich das nicht davon abgehalten nach 2 Monaten Kontakt zu ihm aufzunehmen und weitere 9 Monate mit ihm zu verbringen. Hab ihn natürlich finanziell unterstützt und mich weiter total verbogen, war aber eine ganz gute Zeit.

Dann hat er Schluß gemacht, weil ich nicht wollte das er mich auf Reha ( Schulterop.) besucht. Wieder war ich befreit!!!
Nach 3 Wochen wieder Kontaktaufnahme von ihm, hab ich nach 1 Woche beendet, leider nur für 3 Monate. Das letzte halbe Jahr waren wir wieder zusammen, allerdings ohne finanzielle Unterstützung meinerseits. Wir haben uns so gut verstanden wie nie zuvor, er war wie ausgewechselt . Bis vor kurzem, dann ging das Theater wieder los weil ich mal keine Zeit hatte.

Vor 4 Wochen machte er plötzlich Schluß. Er hat wohl eingesehen dass ich eigentlich Zeitverschwendung sei, da keine
Heirat. Nach 3 Wochen hat er mir zum Geburtstag gratuliert, als ich nicht so reagierte wie er wollte hat er mich blockiert.
Während der ganzen Zeit hab ich ihn schon vermisst, war aber erleichtert dass es vorbei war und ich mein Leben wieder selbst in der Hand hatte.

Nun hat er sich vor 1 Woche wieder gemeldet : Es tut ihm leid, er wollte mich nicht verletzen, ich bin seine Familie hier usw.
Natürlich habe ich daraufhin besucht und er hat mich wieder eingelullt weil er meine Hilfe braucht. Sofort war alles wieder wie zuvor. Habe das ganze heute beendet. Bin aber jetzt schon wieder am zweifeln.....

Was haltet ihr davon
Nichts ist unmöglich! Mach kaputt was dich kaputt macht!

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3305
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von Thelmalouis » 03.03.2019, 17:29

Hallo Fredi,

herzlich willkommen bei 1001 Geschichte.
Das Team wünscht dir einen guten und informativen Austausch.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

gadi
Moderation
Beiträge: 6688
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von gadi » 03.03.2019, 17:44

Hallo Fredi,

du schreibst, du zweifelst.
An was zweifelst du genau? An seiner Einstellung dir gegenüber?
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

fredi
Beiträge: 57
Registriert: 31.05.2017, 15:39

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von fredi » 03.03.2019, 17:49

Hallo gadi,

vielen Dank erstmal für die schnelle Antwort!
Ja, ich zweifle schon wieder ob ich ihm nicht doch Unrecht tue.

LGFredi
Nichts ist unmöglich! Mach kaputt was dich kaputt macht!

gadi
Moderation
Beiträge: 6688
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von gadi » 03.03.2019, 18:29

Liebe fredi,

du schreibst ja selbst von "Manipulation". Warum um alles in der Welt solltest du ihm dann ein Unrecht antun?
Ich denke, du weißt insgeheim genau, dass er ein Unguter ist, dass er dich anlügt, manipuliert, mit dir spielt.
Du hast psychisch und auch körperlich sehr gelitten und tust es noch. Was willst du noch?

Der Weg aus dieser Situation heraus geht nur über die Trennung von ihm. Dauerhaft diesmal. Bitte lese weiterhin hier im Forum, tausche dich aus mit uns. Hast du jemanden im "richtigen Leben", der die beistehen kann?

Wir jedenfalls sind hier für dich da, soweit wir das können.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

nabila
Beiträge: 2294
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von nabila » 03.03.2019, 18:48

hallihallo,

helfen heißt NICHT , dass frau sich selbst kaputt machen (lassen) muss. Helferkreis ist wirklich toll, aber nicht bis wer weiß wohin.

Warum knickst Du ein ? Du erkennst Manipulation, benutzt werden, blöde Sprüche usw.

Masochistin bist Du wohl eher nicht , wenngleich Du unsicher SEINE Aktionen zulässt, auch wieder im Selbsversuch "andockst" wenn es

beendet war. Du leidest physisch und psychisch bis zum Anschlag.

DU bist gefragt --- DU befreist Dich daraus --- DU willst leben , glücklich sein, gesund sein.

Erzähl, was können wir für Dich tun ?


liebe Grüße ♥
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

leva
Beiträge: 3581
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von leva » 03.03.2019, 18:53

Wir koennen Mut zusprechen,einen neuen Versuch der Abstinenz sofort einzuleiten.
Nur Mut.Du kannst nur gewinnen.Wissen tust das ja schon,nur das Durchhalten faellt dir schwer.

Ich haette eine Frage,falls du erlaubst.
Wovon lebt eigentlich ein abgelehnter Asylbewerber?

fredi
Beiträge: 57
Registriert: 31.05.2017, 15:39

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von fredi » 03.03.2019, 19:03

Liebe gadi,

du hast recht. Natürlich weiß ich ganz genau, dass er mich manipuliert, mit mir spielt und keinen Respekt vor mir hat.
Ich sehe ganz genau dass es nur Bezness war, aber mir fällt es unheimlich schwer loszulassen. Was bei mir natürlich zieht ist der Spruch " you are my family here, i have only you"! Ich hatte immer das Gefühl er ist gerne mit mir zusammen. Ich habe mich in letzter Zeit immer wie in einem Film gefühlt in dessen Handlung man nicht eingreifen kann.

Für eure Unterstützung bin ich sehr dankbar! In meinem Freundeskreis gibt es schon 1 oder 2 Personen zum Austausch, aber doch auch manchmal Unverständnis.

LGFredi
Nichts ist unmöglich! Mach kaputt was dich kaputt macht!

gadi
Moderation
Beiträge: 6688
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von gadi » 03.03.2019, 19:10

fredi hat geschrieben:
03.03.2019, 19:03
Was bei mir natürlich zieht ist der Spruch " you are my family here, i have only you"! Ich hatte immer das Gefühl er ist gerne mit mir zusammen. Ich habe mich in letzter Zeit immer wie in einem Film gefühlt in dessen Handlung man nicht eingreifen kann.
Liebe fredi,
er hat sicher so einige Menschen, auch hier. Die Männer hängen zusammen ab und helfen sich untereinander aus. Mach dir in dieser Hinsicht (und natürlich auch allgemein) bitte kein Sorgen um ihn.
Er gebrauchte halt einen Spruch der erfahrungsgemäß bei Frauen besonders gut zieht. Reine Berechnung.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

fredi
Beiträge: 57
Registriert: 31.05.2017, 15:39

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von fredi » 03.03.2019, 19:20

Wir leben hier in Bayern. Senegalesen haben absolutes Arbeitsverbot. Er bekommt 70€ Taschengeld und 4 Essensgutscheine zu25€.
Nichts ist unmöglich! Mach kaputt was dich kaputt macht!

fredi
Beiträge: 57
Registriert: 31.05.2017, 15:39

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von fredi » 03.03.2019, 19:23

Nochmal an alle,

ich bin unendlich froh endlich den Schritt in dieses Forum getan zu haben,

LGFredi
Nichts ist unmöglich! Mach kaputt was dich kaputt macht!

Laura Marie

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von Laura Marie » 03.03.2019, 19:28

Liebe fredi,

vielen Dank für Deine Geschichte. Es ist eine schwierige Situation, in der Du Dich befindest. Aber Du weißt genau, was läuft, wie Du selbst schreibst:
Nach 6 Monaten hatte ich 10 Kilo abgenommen und war vollkommen erschöpft. Eines Tages stand ich vor dem Spiegel und musste mir eingestehen das ich eigentlich nur benutzt werde und ich mir Liebe erkaufe.
Es ist doch nicht schön, so etwas über sich denken zu müssen. Keine Frau sollte meinen, es nötig zu haben, sich Liebe zu kaufen. Sei Dir zu schade für eine nächste Runde. Familie kannst Du für Deine Freunde sein, falls Du auf keine klassische Familie zurück greifen kannst. Wende Dich Deinen guten Kontakten zu, auch wenn es schwer ist.

Viele Grüße

Laura Marie

fredi
Beiträge: 57
Registriert: 31.05.2017, 15:39

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von fredi » 03.03.2019, 19:42

Ja, es ist wahrlich nicht schön den Selbstrespekt fast ganz zu verlieren und zu handeln wie eine Marionette.
Dabei habe ich viele nette Menschen um mich die mich wirklich gerne haben. Meine beiden Söhne haben trotz allem immer zu mir gehalten. Das ist doch viel mehr wert als die vermeintliche Liebe zu so einem Unguten!!

Trotzdem ist das AMIGA noch ein bisserl vorhanden :mrgreen:
Nichts ist unmöglich! Mach kaputt was dich kaputt macht!

Laura Marie

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von Laura Marie » 03.03.2019, 19:53

fredi hat geschrieben:
03.03.2019, 19:42
Ja, es ist wahrlich nicht schön den Selbstrespekt fast ganz zu verlieren und zu handeln wie eine Marionette.
Dabei habe ich viele nette Menschen um mich die mich wirklich gerne haben. Meine beiden Söhne haben trotz allem immer zu mir gehalten.(...)

Trotzdem ist das AMIGA noch ein bisserl vorhanden :mrgreen:
Du schaffst das schon, es ist schön, dass Du Deine Söhne auf Deiner Seite weißt. Lebe Ihnen Deine Selbstachtung als Frau (wieder) vor, das wird Dir helfen.
Es ist sehr gut, dass Du hier schreibst, wir kennen das Phänomen mit AMIGA hier. Lass ihn ordentlich abblitzen. Du warst im Krankenhaus, was ist das für eine "Liebe", die die Liebste dahin führt!!!??? Halte Dir da mal vor Augen. Evtl. hast Du auch tolle Zeiten mit Deinem Ex-Mann gehabt, denke an diese und nehme diese als Maßstab für ein neues Kennenlernen.

Viele Grüße

Laura Marie

fredi
Beiträge: 57
Registriert: 31.05.2017, 15:39

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von fredi » 03.03.2019, 20:34

Morgen beziehe ich meine neue Wohnung, ich freue mich auf einen Neustart. Gott sei Dank bin ich dann auch weiter weg von dem Unguten. Wir haben ziemlich nah zusammen gewohnt und ich musste immer an seinem Haus vorbei.

Ich wollte einfach nicht das er wieder andauernd bei mir sitzt und wieder die Kontrolle hat! Ich will endlich selbstbestimmt leben, daher habe ich es heute beendet. Jetzt muss ich nur durchhalten, eigentlich kann es ja nur aufwärts gehen! :lol:
Natürlich wird das ein langer steiniger Weg...aber es gibt immer ein Licht am Ende des Tunnels!

LGFredi
Nichts ist unmöglich! Mach kaputt was dich kaputt macht!

gadi
Moderation
Beiträge: 6688
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von gadi » 03.03.2019, 20:56

Morgen in die neue Wohnung ist doch ein klasse Schritt voran! :)
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

inner_peace
Beiträge: 206
Registriert: 17.11.2018, 11:49

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von inner_peace » 03.03.2019, 21:28

Hallo fredi,

danke, dass Du Deine Geschichte hier erzählt hast. Du schreibst als Titel "Hoffentlich schaffe ich es diesmal".

Ich glaube, die Chancen stehen gut..., weil Du schon so viel geschafft hast.

Du hast schon mehrere mehrmonatige "Pausen" von ihm geschafft und Du fühltest Dich befreit.

Du hast eine neue Wohnung gesucht und ziehst morgen dort ein, als Neuanfang mit mehr räumlichem Abstand zu ihm.

Und vor allem: Du siehst Deine Situation sehr klar. Du siehst die deutlichen Signale Deines Körpers, Deine Panikattacken in seiner Anwesenheit genauso wie Dein Zweifeln und das bisserl AMIGA. Du liest hier schon länger und nun nach Deinem Schlußmachen mit ihm, schreibst Du hier und suchst Dir Unterstützung.

Ich habe so eine Vorstellung, als würden ganz viele Deiner inneren Kräfte bereits in diese Richtung - weg von ihm - hin wieder zu einem selbstbestimmten Leben und raus aus diesem Film - arbeiten.
Auch Dein Wahrnehmen, dass es nicht so leicht ist, dass Du Dich noch in Gefahr befindest, wieder schwach zu werden, finde ich ein gutes Zeichen. Das zu unterschätzen, ist viel eher gefährlich, denn er hat ja - wenn auch nur geheuchelt - wohl einige Deiner wichtigen Bedürfnisse kurzzeitig gestillt...

Unterschätze Deine Kraft nicht, ich glaube Du bist schon auf einem guten Weg.

Lieben Gruß,
IP

Katrina
Beiträge: 249
Registriert: 29.03.2008, 13:14

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von Katrina » 03.03.2019, 22:46

Liebe fredi,

dieses On-Off in Deiner "Beziehung" liest sich extrem anstrengend. Nicht von ungefähr reagierst Du mit Krankheiten. Dein großes Plus ist, dass Dir seine Manipulation bewusst ist. Ich denke, die äußere Veränderung durch Deinen Umzug kann Dich stärken, denn Du wirst mit der Einrichtung beschäftigt sein und Dein Nest, Deinen Rückzugsort schaffen. Ein Umzug gibt einem immer die Gelegenheit, Ballast abzuwerfen, Unnützes zu entsorgen. Du weißt, was der größte Ballast in Deinem Leben ist - also weg damit!

Möglicherweise hat er vor einer Woche die Ausreiseaufforderung oder auch einen Abschiebungsbescheid bekommen und sich darum bei Dir gemeldet. Ich habe gerade mal in der BAMF-Statistik nachgesehen. Von 459 Asylanträgen von Senegalesen wurden 2018 zwei mit Asylanerkennung, drei mit Flüchtlingsanerkennung und drei mit subsidiärem Schutz entschieden. Wie wahrscheinlich ist es also, dass Dein Quälgeist Fluchtgründe hatte? Mir kommt da eher der Eindruck auf, dass der Senegal als sicherer Herkunftsstaat gelten könnte.

Was also will er hier, wenn er in der Heimat nicht politisch verfolgt wird und nicht vor einem Krieg fliehen musste (das Wetter in D zieht ihn ja wohl eher nicht an!)? Er will unbedingt in D bleiben, dafür ist ihm jedes Mittel recht. Du aber solltest auf keinen Fall jemandes Mittel zum Zweck sein. Das ist Dir klar, wie Du schreibst; ich hoffe, es tut Dir gut, es auch von anderen zu bestätigt zu bekommen. Inwiefern hast Du Bedenken, ihm Unrecht zu tun?

Zu guter Letzt: Bist Du noch in der Flüchtlingshilfe tätig? Ehrenamtliches Engagement ist klasse, aber nicht jedes Tätigkeitsfeld tut jedem gut. Kann es sein, dass Dich ein anderer Bereich - Begleitung alter Menschen im Heim, Vorleseoma im Kindergarten ... - auch ausfüllen und Dich nicht noch einmal so gefährden würde?

Wie auch immer: Richte Dir Deine neue Wohnung morgen schön ein. Bau Dir ein gemütliches Nest, zu dem nur ausgewählte Menschen Zutritt bekommen. Deine Wohnung ist ein Ort, den niemand mit seinem destruktiven Einfluss verschmutzen darf. Ich habe schon erlebt, dass ich zu Hause in schwierigen Zeiten keine Luft bekam. In diesem Sinn: Auf in eine unbelastete Zukunft und immer frische Luft im neuen Zuhause!

LG, Katrina

Cimmone
Moderation
Beiträge: 1664
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von Cimmone » 04.03.2019, 00:10

Hallo Fredi,

das liest sich ja, dass der Neuanfang gut klappen kann.
Dass Du Dich noch nicht sicher damit fühlst, lässt Deine Achtsamkeit für Dich wach sein.
Hut ab vor Deinem Mut und deiner Energie, einen Umzug mit allem, was daran hängt, auf die Reihe zu kriegen.

Viel Freude bei der Einrichtung Deines neuen Nestes.
Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

karima66
Beiträge: 2146
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von karima66 » 04.03.2019, 11:04

Hallo fredi,

ich bin genau so alt wie du und immer wenn ich dann sowas lese tuts mir in der Seele weh......so megaanstrengend, so verletzend und entwürdigend, dass hat Frau nie nötig, aber schon mal gar nicht wenn man so alt ist wie wir und schon so viel geschafft hat.
Und du bist dir ja bewusst was schief läuft und überhaupt nicht geht......
Sei stark, mach dir dein neues Nest kuschelig und lasse ihn niemals dort hinein, dann hast du erstmal schon eine Distanz, einen Raum nur für dich, dann schaffst es auch weitere Distanzen zu schaffen.
Die Kraft dafür wünsche ich dir, freu dich über deine Söhne die dir zur Seite stehen.
Nichts, aber auch gar nichts gibt es das dich an ihm hängen lassen sollte.

Antworten