Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesen Ländern

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nilka
Moderation
Beiträge: 7871
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von Nilka » 16.04.2019, 22:24

:lol: Richtig!
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

KungShanPing
Beiträge: 178
Registriert: 19.02.2014, 14:31

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von KungShanPing » 18.04.2019, 08:22

fredi hat geschrieben:
16.04.2019, 19:44
Hallo ihr Lieben,

die Sehnsucht ist momentan wieder groß und ich weiß auch warum:

Am Freitag habe ich erfahren das z.Zt. Senegalesen vermehrt abgeschoben werden!
Schon falle ich natürlich in mein Verhaltensmuster und denke ich muß ihm beistehen :evil:
Hab natürlich KEINEN Kontakt aufgenommen !!!

LG fredi
Vermehrt abgeschoben heißt hier sicher, es werden statt zwei Ausreisepflichitigen von 1000 nun drei abgeschoben. Das lassen zumindest die Zahlen vermuten. Du musst also niemandem beistehen, alle ausreisepflichtigen können weiter entspannt sein.
Irgendwann kommt man an einen Punkt, an dem die Gewissheit, und sei sie auch noch so schrecklich, besser ist als jede Hoffnung.

nabila
Beiträge: 2272
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von nabila » 18.04.2019, 11:26

hallihallo,

Du musst nicht die Welt retten --- konzentrier Dein Helfersyndrom auf Dich selbst, weil Du es Wert bist, weil Du nett bist, weil Du

weil Du einmalig bist, weil Du stolz bist, weil Du klug bist, weil Du liebenswert bist, weil Du ehrlich bist, weil ..............


was fällt Dir noch ein ?


liebe Grüße ♥
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

fredi
Beiträge: 57
Registriert: 31.05.2017, 15:39

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von fredi » 16.08.2019, 09:38

Hallo meine Lieben,

melde mich nach langer Zeit wieder. Es ging mir 4 Monate gut, leider bin i h ihm dann wieder begegnet!
Kurz darauf wurde er abgeschoben und ich b...K...
hab natürlich wieder meine Hilfe zugesagt. Alle meine körperlichen und seelischen Symptome sind wieder da!!
Was mach ich bloß?
LG Fredi
Nichts ist unmöglich! Mach kaputt was dich kaputt macht!

gadi
Moderation
Beiträge: 6484
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von gadi » 16.08.2019, 09:52

Hallo Fredi,

es tut mir leid, dass alles so gelaufen ist.
Was meinst du denn genauer mit "meine Hilfe zugesagt"?

Du hast nun offenbar einen Rückschritt gemacht. Daher bleibt nichts anders übrig, als weiter den Weg nach vorne zu gehen. Kein Kontakt, keine Hilfe, kein "Wiedertreffen"...
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

fredi
Beiträge: 57
Registriert: 31.05.2017, 15:39

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von fredi » 16.08.2019, 10:03

Hallo Gadi,

ich hab seine Sachen die er zurücklassen musste bei mir im Keller. Werde den Kontakt abbrechen.
Ich bin total am Ende!
LG Fredi
Nichts ist unmöglich! Mach kaputt was dich kaputt macht!

gadi
Moderation
Beiträge: 6484
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von gadi » 16.08.2019, 10:24

Fredi, sei nicht allzu traurig. Man darf hinfallen, muss aber wieder aufstehen.

Bitte lasse ihm und auch dir keine Möglichkeit mehr für ein Wiedersehen. Weg mit Telefonnummern/Adressen/...

Bitte bringe seine Sachen woanders hin, sonst bleibst du ja dadurch mit ihm "verbunden".
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Cimmone
Moderation
Beiträge: 1500
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von Cimmone » 16.08.2019, 10:35

Hallo Fredi,

das tut mir wirklich leid, dass Du ihm über den Weg laufen musstest, als wieder mal Hilfe nötig war.
Ist er denn nun wieder in der Heimat oder kann er Dich weiter belatschern?

Steh wieder auf, tapfere Fredi
Zur Not tu seine Sachen in den Müll.
Dann weiß er ja jetzt auch Deine neue Adresse, oder?
Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

fredi
Beiträge: 57
Registriert: 31.05.2017, 15:39

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von fredi » 16.08.2019, 10:37

Ja, du hast Recht. Werde versuchen seine Sachen zu jemand anders zu bringen. Ich heule wie ein Schosshund
Nichts ist unmöglich! Mach kaputt was dich kaputt macht!

Nilka
Moderation
Beiträge: 7871
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von Nilka » 16.08.2019, 10:44

Heule nicht! Warum auch, fredi?
Lasse dir nicht anreden, dass du an seinem Scheitern schuldig bist.
Jeder erwachsener Mensch ich für sich selbst verantwortlich.
Es gibt nichts, was du ihm schulden könntest.
Er ist wie er ist und er wird sich nie ändern.
Die ganze Welt wird für ihn schuld sein, ganz besonders die Frau, die ihm nahe steht, nur nicht er selbst.
Hoffentlich ist dieses Kapitel deines Lebens bald Geschichte.
Bleib stark!
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

fredi
Beiträge: 57
Registriert: 31.05.2017, 15:39

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von fredi » 16.08.2019, 10:58

Danke Nilka. Mein Problem ist immer mein schlechtes Gewissen.
LG
Nichts ist unmöglich! Mach kaputt was dich kaputt macht!

Ariadne
Beiträge: 1393
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von Ariadne » 16.08.2019, 11:54

Liebe Fredi,
soweit ich mitbekommen habe,hattest du eigentlich eine total unruhige, unsichere Zeit mit ihm, immer auf und ab, das tut einem nicht gut.
Eigentlich müsstest du jetzt deine Chance ergreifen, Abstand von ihm zu gewinnen und dein Leben wieder in geordnete Bahnen lenken. Nutze diese Chance, Fredi. Weine ihm nicht nach, sondern befreie dich endlich von seinem "Terror". Kontrolle ist eine grausame Einschränkung der individuellen Freiheit. Das kann sich keiner wünschen. Jetzt wenn er abgeschoben wurde, hast du endlich deine Freiheit, musst du keine Angst haben ihm wieder zu begegnen.

Auch wenn es grausam klingt, besseres hätte dir nicht passieren können. Aufgrund des Altersunterschiedes, denke ich, hätte bei euch nicht geklappt, vielleicht nur solang, bis er durch dich eine gültige AE bekommen hätte. Dann wäre die Katastrophe sowieso passiert. Warum solange warten, bis man ganz am Boden liegt. Man muss die Stärke haben das eigene Leben nach dem eigenen Wohlbefinden zu führen, nicht immer zuerst andere berücksichtigen und dann sich selbst. Das musste ich schmerzhaft lernen und das lernst du auch, liebe Fredi. Du musst nur den Wunsch haben, es zu tun. Man muss nicht ein Leben lang als Asylheim für Menschen sein, die einen nur ausnutzen wollen.

Ich wünsche dir die Kraft, dein Leben zu ändern,
viel Glück!
Ariadne
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

gadi
Moderation
Beiträge: 6484
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von gadi » 16.08.2019, 12:05

fredi hat geschrieben:
16.08.2019, 10:58
Danke Nilka. Mein Problem ist immer mein schlechtes Gewissen.
LG
Etwa ihm gegenüber? Oh nein, das brauchst du nicht haben. Er interessiert sich nicht weiter für dich als Person, warum solltest du ihm gegenüber dann auch nur den Hauch eines schlechten Gewissens haben?!
Er würde niemals ein schlechtes Gewissen wegen dir haben.

Bitte schau nach vorne. Es wartet eine viel bessere Zeit, ohne ihn. Momentan ist alles grau in grau, aber man kann die bessere Zeit weiter vorne schon sehen! :)
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Anissa
Beiträge: 77
Registriert: 02.10.2017, 20:01
Wohnort: Österreich

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von Anissa » 16.08.2019, 12:49

Ich würde ihm das Zeug schicken wenn das möglich ist, auch wenn das kostet.
Das wäre ein Mindern von verschiedenen Hoffnungen.

fredi
Beiträge: 57
Registriert: 31.05.2017, 15:39

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von fredi » 16.08.2019, 13:11

Ach, ich glaube ich schaffe es nicht. Er glaubt er kann über eine Ausbildung wieder zurück, ich hab versprochen zu helfen.
LG Fredi
Nichts ist unmöglich! Mach kaputt was dich kaputt macht!

Nilka
Moderation
Beiträge: 7871
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von Nilka » 16.08.2019, 13:50

Ich finde auch, dass du Grund zur Freude hast, dass er dir nicht mehr auflauern kann.
Wenn er es schafft, dir schlechtes Gewissen zu machen, dann such dir psychologische Hilfe, denn Helfersyndrom ist nicht gut und das kann man behandeln , um für die Zukunft gewappnet zu sein!
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Cimmone
Moderation
Beiträge: 1500
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von Cimmone » 16.08.2019, 13:51

Immer diese Versprechen unter irgendwelchem Druck.
Liebe Fredi, ich mein's nicht böse...
unsere Vorstellung von Versprechen (einhalten) und Bezzies Vorstellung von eben diesem gehen so weit auseinander....da liegt ein Universum dazwischen.

Sprich Dich los davon.
Mein Gefühl ist, als Du es abgegeben hast, warst Du nicht frei.

Mach Dich frei von jeglicher Verpflichtung dieses Mannes gegenüber.
Gehe diese Verpflichtung Dir selbst gegenüber ein.
Nur mal so'ne Randidee.
Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

fredi
Beiträge: 57
Registriert: 31.05.2017, 15:39

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von fredi » 16.08.2019, 14:35

Stimmt, ich war nicht frei als ic ihm das Versprechen gab. Ich war traurig über seine Abschiebung! Er hat mir unsagbar leid getan und mein Helfersyndrom sprang wieder an.
Als wir uns 2 Tage vorher das letzte Mal sahen , fühlte ich mich eigentlich total unwohl in seiner Gegenwart. Ich wollte ihm da schon sagen, dass es besser ist wenn er mich in Ruhe lässt, hab es aber nicht geschafft.
Als er dann im Senegal war, war er natürlich total nett am Telefon, hat Fotos geschickt. Er weiß genau wie er mich einlullen kann.
Ich kann das alles aber nicht aushalten! Alles sträubt sich eigentlich in mir!
Nichts ist unmöglich! Mach kaputt was dich kaputt macht!

Anaba
Administration
Beiträge: 19793
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von Anaba » 16.08.2019, 15:07

fredi hat geschrieben:
16.08.2019, 10:58
Danke Nilka. Mein Problem ist immer mein schlechtes Gewissen.
LG
Warum solltest du ein schlechtes Gewissen haben?
Du bist ihm gar nichts schuldig.
Eure Beziehung war nicht glücklich, ein ständiges Auf und Ab.
Ariadne hat recht, mit allem was sie schreibt.
Nutze die Zeit und bring dein Leben wieder in die richtigen Bahnen.
Jetzt hast du die Chance wieder ein freies Leben zu führen, ohne diesen Mann, der dein Leben kompliziert macht.
Wenn du es nicht kannst, dann hol dir professionelle Hilfe.

Mach für dich eine Plus-/ Minusliste.
Das kann dir bei der Entscheidung für oder gegen ihn helfen.
Wie hätte deine Zukunft mit einem deutlich jüngeren Afrikaner, ohne Ausbildung, ausgesehen?
Du kannst es dir an einer Hand abzählen.
Er hat dich doch genug Kraft und Geld gekostet.
Jetzt hast du dein Leben wieder in der Hand.
Nutze diese Gelegenheit.
Lass dich bloß nicht von ihm dazu überreden, ihn dabei zu unterstützen zurückzukommen.
Das wäre der größte Fehler, den du machen kannst.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Cimmone
Moderation
Beiträge: 1500
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Hoffentlich schaffe ich es diesmal

Beitrag von Cimmone » 16.08.2019, 15:20

Liebe Fredi,

dass alles in Dir sich sträubt ist doch DER Indikator schlechthin.
Was passiert, wenn man etwas mit einem schlechten Gefühl, was auch immer, tut?

Es kommt nur Murks dabei heraus.

Nehmen wir mal an, Du besorgst ihm den Ausbildungsplatz. Was dann?
Verpflichtungserklärung, Visum, Flug, Unterkunft, ... etc. pp.
Willst Du das alles leisten, auf Kosten Deiner nervlichen Gesundheit, Deines Einkommens, Deiner Zukunft?

Wenn Du Dir die gesamten Konsequenzen Deines Versprechens, aufgrund von Traurigkeit, wie einen Film reinziehst.... willst Du das?
So schwarz kann ich jetzt gar nicht malen.

Wenn für den Senegalesen alles in Sack und Tüten ist, meinst Du, er schert sich einen Fiedlerfurz um Dich, Deine Gesundheit, Deine Altersarmut?

Nee, er wird lachen, sich freuen, dass er Dich ausgesaugt hat, ohne etwas tun zu müssen außer ein bisschen rumlullen..... und Du bist diejenige, die Unterstützung braucht.
Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Antworten